Im Wahljahr 2017 - Wie geht es mit der AfD weiter?


Thread wurde von SGE_Werner am Montag, 01. Januar 2018, 20:30 Uhr um 20:30 Uhr gesperrt weil:
Genug diskutiert. Zeit für einen neuen!
#
Misanthrop schrieb:

Ich warte seit vier Jahren darauf, dass mir jemand erklärt, was genau politische Korrektheit ist, und weshalb es eminent wichtig ist, davon (endlich) anzulassen.


nicht pc ist es wenn ich rechte als nazis bezeichne oder als rassisten. das ist pauschal und unfair. wenn es aber so gewünscht ist: können sie haben. wer austeilt muss auch einstecken.

pc ist es menschen nicht an ihere herkunft oder religion zu bewerten und zu verallgemeinern.

nicht pc ist es menschen mit begriffen zu belegen die man normalerweise niemandem ins gesicht sagt wenn man nicht größer, stärker oder in überzahl ist, nur weil die in sexualtät, aussehen oder auf grund einer behinderung anders sind.

pc ist es jemanden als person an zu greifen obwohl er nicht meine hautfarbe oder religion oder geschlecht oder sexuelle orientierung hat wenn ich sein verhalten auf ihn beziehe und nicht auf seine unveränderlichen attribute. oder, um es mit funny yan dannen zu sagen: auch "lesbische, schwarze behinderte können ätzend sein".

pc ist kein gesetz sondern ein hinweis auf umgangsformen. niemand wird bestraft wenn er den ganzen tag "mohrenkopf" oder "zigeunerschnitzel" vor sich hin murmelt. es stellt sich dann eher die frage nach der geistigen gesundheit und sittlichen reife wenn er darauf besteht dies unbedingt tun zu wollen.

und da beißt sich dann die schlange in den schwanz. der pauschale pc ablehner möchte alles was ihm so durch den kopf geht sagen wollen. er ist dann aber beleidigt wenn man ihn selbst entsprechend behandelt. da wird dann jedes wort entrüstet zur kenntnis genommen und er fühlt sich unterdrückt und verfolgt.
#
peter schrieb:

Misanthrop schrieb:

Ich warte seit vier Jahren darauf, dass mir jemand erklärt, was genau politische Korrektheit ist, und weshalb es eminent wichtig ist, davon (endlich) anzulassen.


nicht pc ist es wenn ich rechte als nazis bezeichne oder als rassisten. das ist pauschal und unfair. wenn es aber so gewünscht ist: können sie haben. wer austeilt muss auch einstecken.

pc ist es menschen nicht an ihere herkunft oder religion zu bewerten und zu verallgemeinern.

nicht pc ist es menschen mit begriffen zu belegen die man normalerweise niemandem ins gesicht sagt wenn man nicht größer, stärker oder in überzahl ist, nur weil die in sexualtät, aussehen oder auf grund einer behinderung anders sind.

pc ist es jemanden als person an zu greifen obwohl er nicht meine hautfarbe oder religion oder geschlecht oder sexuelle orientierung hat wenn ich sein verhalten auf ihn beziehe und nicht auf seine unveränderlichen attribute. oder, um es mit funny yan dannen zu sagen: auch "lesbische, schwarze behinderte können ätzend sein".

pc ist kein gesetz sondern ein hinweis auf umgangsformen. niemand wird bestraft wenn er den ganzen tag "mohrenkopf" oder "zigeunerschnitzel" vor sich hin murmelt. es stellt sich dann eher die frage nach der geistigen gesundheit und sittlichen reife wenn er darauf besteht dies unbedingt tun zu wollen.

und da beißt sich dann die schlange in den schwanz. der pauschale pc ablehner möchte alles was ihm so durch den kopf geht sagen wollen. er ist dann aber beleidigt wenn man ihn selbst entsprechend behandelt. da wird dann jedes wort entrüstet zur kenntnis genommen und er fühlt sich unterdrückt und verfolgt.

danke für den text, dem ich mich gerne anschliesse
#
Misanthrop schrieb:

Ich warte seit vier Jahren darauf, dass mir jemand erklärt, was genau politische Korrektheit ist, und weshalb es eminent wichtig ist, davon (endlich) anzulassen.


nicht pc ist es wenn ich rechte als nazis bezeichne oder als rassisten. das ist pauschal und unfair. wenn es aber so gewünscht ist: können sie haben. wer austeilt muss auch einstecken.

pc ist es menschen nicht an ihere herkunft oder religion zu bewerten und zu verallgemeinern.

nicht pc ist es menschen mit begriffen zu belegen die man normalerweise niemandem ins gesicht sagt wenn man nicht größer, stärker oder in überzahl ist, nur weil die in sexualtät, aussehen oder auf grund einer behinderung anders sind.

pc ist es jemanden als person an zu greifen obwohl er nicht meine hautfarbe oder religion oder geschlecht oder sexuelle orientierung hat wenn ich sein verhalten auf ihn beziehe und nicht auf seine unveränderlichen attribute. oder, um es mit funny yan dannen zu sagen: auch "lesbische, schwarze behinderte können ätzend sein".

pc ist kein gesetz sondern ein hinweis auf umgangsformen. niemand wird bestraft wenn er den ganzen tag "mohrenkopf" oder "zigeunerschnitzel" vor sich hin murmelt. es stellt sich dann eher die frage nach der geistigen gesundheit und sittlichen reife wenn er darauf besteht dies unbedingt tun zu wollen.

und da beißt sich dann die schlange in den schwanz. der pauschale pc ablehner möchte alles was ihm so durch den kopf geht sagen wollen. er ist dann aber beleidigt wenn man ihn selbst entsprechend behandelt. da wird dann jedes wort entrüstet zur kenntnis genommen und er fühlt sich unterdrückt und verfolgt.
#
Danke für Deine Mühe.

Aber Du wusstest, dass Du nicht der Adressat meiner Frage warst. Du bist mir zu pc.

Ich warte auf jenen, der mir inbrünstig erklärt, weshalb Werte wie Respekt vor dem Gegenüber und Anstand im zwischenmenschlichen Umgang nicht bewahrenswert sind.

Will sagen:
Eigentlich versteht sich ja das Erfordernis gewisser Mindeststandards von selbst. Zumal für die Leitkulturverfechter, sollte man meinen.
Deswegen würde ich gerne z.B. von einer Frau Weidel, notfalls eben von jemand aus ihrer millionenfachen Gefolgschaft, mal hören, was genau denn da so alles auf die Müllhalde der Geschichte gehört. "Mohrenkopf nicht sagen dürfen" wäre ja schon ein etwas dürftiges Müllhäuflein.

Ich höre der Dame nicht gerne zu. Aber da wäre ich gewiß ganz Ohr.

#
wir haben hier jetzt einiges an beleidigungen gegenüber von alice weidel gelöscht/editiert. das wurde zu allem überfluß auch einige mal reproduziert, so daß hier doch einiges nachgefeudelt werden musste.

es mag ja sein, daß man bei der afd der meinung ist, sich nicht pc verhalten zu müssen. aber wir sind hier im forum von eintracht frankfurt, in dem nicht die regeln der afd gelten, sondern immer noch die netiquette.

da ich nicht so der feudelfanatiker bin, möchte ich ankündigen, daß der nächste, der dieses haus mit schmutzigen schuhen betritt, erstmal pause macht!

#
Memo an mich selbst:

Das Unterscheiden zwischen Satire und Beleidigung funktioniert im Forum nicht.
#
Frau Weidel bestreitet die Mail geschrieben zu haben.
http://www.focus.de/politik/deutschland/e-mail-aufgetaucht-entlarven-diese-zeilen-afd-frau-weidel-als-rassistin-und-demokratie-feindin_id_7572997.html

dumm, dass es eine eidesstattliche Erklärung des Empfänges gibt.
#
Memo an mich selbst:

Das Unterscheiden zwischen Satire und Beleidigung funktioniert im Forum nicht.
#
Brodowin schrieb:

Memo an mich selbst:

Das Unterscheiden zwischen Satire und Beleidigung funktioniert im Forum nicht.


nun ja, mir war durchaus klar, was du damit meinst und bezweckst, sowas funktoiniert hervorragend im kleinen kreis.

hier können wir aber sowas nicht stehen lassen, sowas kann man halt auch missverstehen wollen.
#
Brodowin schrieb:

Memo an mich selbst:

Das Unterscheiden zwischen Satire und Beleidigung funktioniert im Forum nicht.


nun ja, mir war durchaus klar, was du damit meinst und bezweckst, sowas funktoiniert hervorragend im kleinen kreis.

hier können wir aber sowas nicht stehen lassen, sowas kann man halt auch missverstehen wollen.
#
Brodowin schrieb:

Memo an mich selbst:

Das Unterscheiden zwischen Satire und Beleidigung funktioniert im Forum nicht.


Xaver08 schrieb;
nun ja, mir war durchaus klar, was du damit meinst und bezweckst, sowas funktoiniert hervorragend im kleinen kreis.

hier können wir aber sowas nicht stehen lassen, sowas kann man halt auch missverstehen wollen.

Diese Begründung ist das Ende jeder Satire. "Sowas kann man halt auch missverstehen wollen" - so ein Unfug. Satire lebt davon, dass man sie missverstehen kann, vor allem, wenn man das will. Du liegst hier sowas von falsch, dass ich es kaum glauben mag. Brodowins Beitrag enthielt aber auch gar nichts, was eine Berechtigung zum Sperren bieten könnte. Schau ihn dir doch noch mal an. Warum hat er wohl so ein grobes, und heute auch kaum noch gebrauchtes Schijpfwort wie "Fut" genommen? Muss ich dir die literaturwissenschaftlichen Arbeiten über Satire als grobe Übertreibung zum Zwecke der Deutlichmachung zeigen? Oder das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Titanic-Fall "Gelernter Mörder" zu diesem Thema? Wie man vielleicht merkt, geht mir hier der Hut hoch, weil diese Frage für eine bestimmte Form der Argumentation grundsätzlich ist. Wenn hier Satire irgendwann nicht mehr geht, und das mit so hanebüchenen Begründungen, bin ich weg.
#
Brodowin schrieb:

Memo an mich selbst:

Das Unterscheiden zwischen Satire und Beleidigung funktioniert im Forum nicht.


Xaver08 schrieb;
nun ja, mir war durchaus klar, was du damit meinst und bezweckst, sowas funktoiniert hervorragend im kleinen kreis.

hier können wir aber sowas nicht stehen lassen, sowas kann man halt auch missverstehen wollen.

Diese Begründung ist das Ende jeder Satire. "Sowas kann man halt auch missverstehen wollen" - so ein Unfug. Satire lebt davon, dass man sie missverstehen kann, vor allem, wenn man das will. Du liegst hier sowas von falsch, dass ich es kaum glauben mag. Brodowins Beitrag enthielt aber auch gar nichts, was eine Berechtigung zum Sperren bieten könnte. Schau ihn dir doch noch mal an. Warum hat er wohl so ein grobes, und heute auch kaum noch gebrauchtes Schijpfwort wie "Fut" genommen? Muss ich dir die literaturwissenschaftlichen Arbeiten über Satire als grobe Übertreibung zum Zwecke der Deutlichmachung zeigen? Oder das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Titanic-Fall "Gelernter Mörder" zu diesem Thema? Wie man vielleicht merkt, geht mir hier der Hut hoch, weil diese Frage für eine bestimmte Form der Argumentation grundsätzlich ist. Wenn hier Satire irgendwann nicht mehr geht, und das mit so hanebüchenen Begründungen, bin ich weg.
#
Eine Beleidigung ist eine Beleidigung! Und hergott noch mal, es ist mir vollkommen egal, wer hier wen beleidigt! Das ist unter dem Totschlagargument Satire auch nicht den AfD Sympatisanten gestattet. Kriegt es hin Eure Beiträge ohne Beleidigungen zu formulieren, nehmt es hin, wenn wir im Fall das Ihr es nicht ohne könnt moderieren, oder bleibt halt beleidigt irgendwo anders!
#
Frau Weidel bestreitet die Mail geschrieben zu haben.
http://www.focus.de/politik/deutschland/e-mail-aufgetaucht-entlarven-diese-zeilen-afd-frau-weidel-als-rassistin-und-demokratie-feindin_id_7572997.html

dumm, dass es eine eidesstattliche Erklärung des Empfänges gibt.
#
Irgendwelche Mauszeiger werden schon ausgerutscht sein...
#
@mods
Vor was habt ihr Angst?
Die Sache ist doch längst gerichtlich entschieden und zwar für die Satiriker:
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/alice-weidel-gericht-weist-antrag-auf-einstweilige-verfuegung-der-afd-zurueck-a-1148075.html

daraus:
.. hatte die Politikerin auf dem AfD-Parteitag in Köln in ihrer Rede gesagt: "Die politische Korrektheit gehört auf den Müllhaufen der Geschichte." Der Satiriker Christian Ehring hatte den Satz in der NDR-Sendung "extra 3" aufgegriffen und gesagt: "Jawoll, lasst uns alle unkorrekt sein. Da hat die Nazi-Schla mpe doch recht." Weidel empfand diese Formulierung als beleidigend, ein Unterlassungsbegehren der AfD hatte der NDR zunächst abgelehnt.

Laut dem Beschluss des Landgerichts Hamburg habe Weidel, "die in Rede stehende Bezeichnung in ihrem Kontext hinzunehmen".


Ich finde es ähnlich wie Stefan sehr befremdlich, dass ihr euch nicht an die geltende Rechtslage haltet ...
Geht diesbezüglich bitte noch mal in euch!
#
@mods
Vor was habt ihr Angst?
Die Sache ist doch längst gerichtlich entschieden und zwar für die Satiriker:
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/alice-weidel-gericht-weist-antrag-auf-einstweilige-verfuegung-der-afd-zurueck-a-1148075.html

daraus:
.. hatte die Politikerin auf dem AfD-Parteitag in Köln in ihrer Rede gesagt: "Die politische Korrektheit gehört auf den Müllhaufen der Geschichte." Der Satiriker Christian Ehring hatte den Satz in der NDR-Sendung "extra 3" aufgegriffen und gesagt: "Jawoll, lasst uns alle unkorrekt sein. Da hat die Nazi-Schla mpe doch recht." Weidel empfand diese Formulierung als beleidigend, ein Unterlassungsbegehren der AfD hatte der NDR zunächst abgelehnt.

Laut dem Beschluss des Landgerichts Hamburg habe Weidel, "die in Rede stehende Bezeichnung in ihrem Kontext hinzunehmen".


Ich finde es ähnlich wie Stefan sehr befremdlich, dass ihr euch nicht an die geltende Rechtslage haltet ...
Geht diesbezüglich bitte noch mal in euch!
#
LDKler schrieb:

@mods
Vor was habt ihr Angst?
Die Sache ist doch längst gerichtlich entschieden und zwar für die Satiriker:
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/alice-weidel-gericht-weist-antrag-auf-einstweilige-verfuegung-der-afd-zurueck-a-1148075.html

daraus:
.. hatte die Politikerin auf dem AfD-Parteitag in Köln in ihrer Rede gesagt: "Die politische Korrektheit gehört auf den Müllhaufen der Geschichte." Der Satiriker Christian Ehring hatte den Satz in der NDR-Sendung "extra 3" aufgegriffen und gesagt: "Jawoll, lasst uns alle unkorrekt sein. Da hat die Nazi-Schla mpe doch recht." Weidel empfand diese Formulierung als beleidigend, ein Unterlassungsbegehren der AfD hatte der NDR zunächst abgelehnt.

Laut dem Beschluss des Landgerichts Hamburg habe Weidel, "die in Rede stehende Bezeichnung in ihrem Kontext hinzunehmen".


Ich finde es ähnlich wie Stefan sehr befremdlich, dass ihr euch nicht an die geltende Rechtslage haltet ...
Geht diesbezüglich bitte noch mal in euch!



Wir sind hier im Forum von Eintracht Frankfurt! Wir sind als Moderatoren dafür da, damit hier keine Beleidigungen stehen bleiben. Wir sind ein Fußballverein und niemand von der Eintracht hat Zeit und Lust darauf, hier einen Rechtsstreit zu riskieren. Geht das ggfs. in diesem Zusammenhang für Euch Satiriker in Ordnung?
#
LDKler schrieb:

@mods
Vor was habt ihr Angst?
Die Sache ist doch längst gerichtlich entschieden und zwar für die Satiriker:
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/alice-weidel-gericht-weist-antrag-auf-einstweilige-verfuegung-der-afd-zurueck-a-1148075.html

daraus:
.. hatte die Politikerin auf dem AfD-Parteitag in Köln in ihrer Rede gesagt: "Die politische Korrektheit gehört auf den Müllhaufen der Geschichte." Der Satiriker Christian Ehring hatte den Satz in der NDR-Sendung "extra 3" aufgegriffen und gesagt: "Jawoll, lasst uns alle unkorrekt sein. Da hat die Nazi-Schla mpe doch recht." Weidel empfand diese Formulierung als beleidigend, ein Unterlassungsbegehren der AfD hatte der NDR zunächst abgelehnt.

Laut dem Beschluss des Landgerichts Hamburg habe Weidel, "die in Rede stehende Bezeichnung in ihrem Kontext hinzunehmen".


Ich finde es ähnlich wie Stefan sehr befremdlich, dass ihr euch nicht an die geltende Rechtslage haltet ...
Geht diesbezüglich bitte noch mal in euch!



Wir sind hier im Forum von Eintracht Frankfurt! Wir sind als Moderatoren dafür da, damit hier keine Beleidigungen stehen bleiben. Wir sind ein Fußballverein und niemand von der Eintracht hat Zeit und Lust darauf, hier einen Rechtsstreit zu riskieren. Geht das ggfs. in diesem Zusammenhang für Euch Satiriker in Ordnung?
#
Ne, ich verstehs nicht, weil die Rechtslage doch überhaupt nicht strittig ist. Jemanden wie Alice Weidel, die das Ende der PC fordert, in diesem Zusammenhang als [edit: beleidigung] oder sonstwas zu bezeichnen ist nach geltender Rechtslage eben genau KEINE Beleidigung!
Das wurde gerichtlich entschieden!
Haltet euch doch bitte an die Rechtslage!!!

[edit: prothurk, 11.09.17]
#
@mods
Vor was habt ihr Angst?
Die Sache ist doch längst gerichtlich entschieden und zwar für die Satiriker:
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/alice-weidel-gericht-weist-antrag-auf-einstweilige-verfuegung-der-afd-zurueck-a-1148075.html

daraus:
.. hatte die Politikerin auf dem AfD-Parteitag in Köln in ihrer Rede gesagt: "Die politische Korrektheit gehört auf den Müllhaufen der Geschichte." Der Satiriker Christian Ehring hatte den Satz in der NDR-Sendung "extra 3" aufgegriffen und gesagt: "Jawoll, lasst uns alle unkorrekt sein. Da hat die Nazi-Schla mpe doch recht." Weidel empfand diese Formulierung als beleidigend, ein Unterlassungsbegehren der AfD hatte der NDR zunächst abgelehnt.

Laut dem Beschluss des Landgerichts Hamburg habe Weidel, "die in Rede stehende Bezeichnung in ihrem Kontext hinzunehmen".


Ich finde es ähnlich wie Stefan sehr befremdlich, dass ihr euch nicht an die geltende Rechtslage haltet ...
Geht diesbezüglich bitte noch mal in euch!
#
LDKler schrieb:

@mods
Vor was habt ihr Angst?
Die Sache ist doch längst gerichtlich entschieden und zwar für die Satiriker:
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/alice-weidel-gericht-weist-antrag-auf-einstweilige-verfuegung-der-afd-zurueck-a-1148075.html

daraus:
.. hatte die Politikerin auf dem AfD-Parteitag in Köln in ihrer Rede gesagt: "Die politische Korrektheit gehört auf den Müllhaufen der Geschichte." Der Satiriker Christian Ehring hatte den Satz in der NDR-Sendung "extra 3" aufgegriffen und gesagt: "Jawoll, lasst uns alle unkorrekt sein. Da hat die Nazi-Schla mpe doch recht." Weidel empfand diese Formulierung als beleidigend, ein Unterlassungsbegehren der AfD hatte der NDR zunächst abgelehnt.

Laut dem Beschluss des Landgerichts Hamburg habe Weidel, "die in Rede stehende Bezeichnung in ihrem Kontext hinzunehmen".


Ich finde es ähnlich wie Stefan sehr befremdlich, dass ihr euch nicht an die geltende Rechtslage haltet ...
Geht diesbezüglich bitte noch mal in euch!


Die angesprochene Sendung Extra3 vom NDR ist eine Satire-Sendung, die mit den Spruch wirbt: der Irrsinn der Woche.
Wenn dieses Forum, speziell D&D, als Satire-Forum konzipiert wird, mag der Hinweis auf das Urteil begründbar sein. Bis jetzt habe ich es so verstanden, dass die Moderation Wert auf eine sachliche politische Diskussion legt
Im Übrigen, es gibt auch das Böhmermann-Urteil, indem ihm untersagt wird, wesentliche Teile seines satirischen Werkes zu wiederholen. Das Hamburger Gericht sah darin  nämlich Beleidigungen.
#
Ne, ich verstehs nicht, weil die Rechtslage doch überhaupt nicht strittig ist. Jemanden wie Alice Weidel, die das Ende der PC fordert, in diesem Zusammenhang als [edit: beleidigung] oder sonstwas zu bezeichnen ist nach geltender Rechtslage eben genau KEINE Beleidigung!
Das wurde gerichtlich entschieden!
Haltet euch doch bitte an die Rechtslage!!!

[edit: prothurk, 11.09.17]
#
LDKler schrieb:

Haltet euch doch bitte an die Rechtslage!!!
       


Wir halten uns an die Netiquette.

"Beleidigende, polemische, aggressive, rassistische und provokative Einträge"

Selbst wenn der Beitrag nicht als Beleidigung gelten würde, weil er in einem Kontext einzugliedern wäre, so ist er immer noch provokativ und trägt wenig zur Diskussion bei. Sondern führt höchstens zu permanenten Grenzfällen, die wir als Laien bewerten und interpretieren müssen.

Zudem hat die Eintracht besseres zu tun, als vor Gericht ziehen zu müssen, weil jemand Anzeige erstattet. Selbst wenn sie dann Recht bekommt.

Es steht Dir frei, Dich an die Eintracht diesbezüglich zu wenden. Ich bin mir sehr sicher, dass die Meinung der SGE nicht anders ausfallen wird als die von mir und prothurk.
#
Ne, ich verstehs nicht, weil die Rechtslage doch überhaupt nicht strittig ist. Jemanden wie Alice Weidel, die das Ende der PC fordert, in diesem Zusammenhang als [edit: beleidigung] oder sonstwas zu bezeichnen ist nach geltender Rechtslage eben genau KEINE Beleidigung!
Das wurde gerichtlich entschieden!
Haltet euch doch bitte an die Rechtslage!!!

[edit: prothurk, 11.09.17]
#
LDKler schrieb:

Ne, ich verstehs nicht, weil die Rechtslage doch überhaupt nicht strittig ist. Jemanden wie Alice Weidel, die das Ende der PC fordert, in diesem Zusammenhang als Nazi-Schla mpe, Fut oder sonstwas zu bezeichnen ist nach geltender Rechtslage eben genau KEINE Beleidigung!
Das wurde gerichtlich entschieden!
Haltet euch doch bitte an die Rechtslage!!!


Es wird hier nicht zu einem eventuellen Rechtstreit gegen Eintracht Frankfurt als Betreiber dieses Forums wegen Beleidigungen kommen! Punkt, Ende, aus! Formuliert halt so, das es stehen bleiben kann!
#
LDKler schrieb:

@mods
Vor was habt ihr Angst?
Die Sache ist doch längst gerichtlich entschieden und zwar für die Satiriker:
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/alice-weidel-gericht-weist-antrag-auf-einstweilige-verfuegung-der-afd-zurueck-a-1148075.html

daraus:
.. hatte die Politikerin auf dem AfD-Parteitag in Köln in ihrer Rede gesagt: "Die politische Korrektheit gehört auf den Müllhaufen der Geschichte." Der Satiriker Christian Ehring hatte den Satz in der NDR-Sendung "extra 3" aufgegriffen und gesagt: "Jawoll, lasst uns alle unkorrekt sein. Da hat die Nazi-Schla mpe doch recht." Weidel empfand diese Formulierung als beleidigend, ein Unterlassungsbegehren der AfD hatte der NDR zunächst abgelehnt.

Laut dem Beschluss des Landgerichts Hamburg habe Weidel, "die in Rede stehende Bezeichnung in ihrem Kontext hinzunehmen".


Ich finde es ähnlich wie Stefan sehr befremdlich, dass ihr euch nicht an die geltende Rechtslage haltet ...
Geht diesbezüglich bitte noch mal in euch!


Die angesprochene Sendung Extra3 vom NDR ist eine Satire-Sendung, die mit den Spruch wirbt: der Irrsinn der Woche.
Wenn dieses Forum, speziell D&D, als Satire-Forum konzipiert wird, mag der Hinweis auf das Urteil begründbar sein. Bis jetzt habe ich es so verstanden, dass die Moderation Wert auf eine sachliche politische Diskussion legt
Im Übrigen, es gibt auch das Böhmermann-Urteil, indem ihm untersagt wird, wesentliche Teile seines satirischen Werkes zu wiederholen. Das Hamburger Gericht sah darin  nämlich Beleidigungen.
#
hawischer schrieb:

Die angesprochene Sendung Extra3 vom NDR ist eine Satire-Sendung, die mit den Spruch wirbt: der Irrsinn der Woche.
Wenn dieses Forum, speziell D&D, als Satire-Forum konzipiert wird, mag der Hinweis auf das Urteil begründbar sein. Bis jetzt habe ich es so verstanden, dass die Moderation Wert auf eine sachliche politische Diskussion legt


Genau! Hört bloß nicht auf das, was euch Satiriker-Idioten wie Brodowin, LDKler und ich sagen. Folgt lieber hawischer. Satire ist, wenn man vorher "Irrsinn der Woche" sagt. Und so lustige Gesichter dazu macht. Alles andere sind verbotene Beleidigungen. Und da muss man in einem Fussballforum wohl ganz vorsichtig sein.
#
So und noch was:

Ich dachte, solche Diskussionen a la "Die Mods haben keine Ahnung, reden nur Unfug und wir kennen die einzige Wahrheit" wären seit dem Rauswurf einiger User aus dem D&D und dem Forum wegen anderer Verfehlungen mittlerweile Vergangenheit.

Wir haben doch auch noch ein Leben und müssen uns nicht noch ankacken lassen.
Und vor allem finde ich nicht, dass Du es nötig hast, Stefan, bei aller gegensätzlicher Meinung, jegliche Diskussion bereits damit zu ersticken, indem Du mit jedem Satz dem Gegenüber das Gefühl gibst, dass er eine Niete ist, die null Ahnung hat.
Ist doch kein Wunder, warum wir dann irgendwann auf Durchzug stellen.

Satire... Das ist ein ganz blödes Interpretationsding. Wir hatten letztes Jahr einen ähnlichen Fall, da wurde dem User abgesprochen, dass er es satirisch gemeint haben könnte und gefordert, dass er sanktioniert werden soll.
Da gab es keine Verteidigungsreden für die Satire oder Verständnis für den User.

Aber vermutlich lag es daran, dass der User politisch rechts eingestellt war. Da kann es nur böswillig gemeint sein. Vielleicht war es das auch. Aber woher sollen wir das wissen? Das zeigt doch genau, warum wir in so einem Fall lieber einmal zu viel löschen, als ein Mal zu wenig. Wenn es ein Mal zu wenig ist, kriegt die SGE vllt. Ärger , wenn es ein Mal zu viel ist, müssen wir uns hier halt anhören, dass wir unfähig sind.
#
Die Absicht von Brodowin, satirisch zu sein, ist wohl evident und unbestritten, nicht zuletzt aufgrund des Kontextes, in dem seine Aussage gemacht wurde.

Gleichwohl sehe auch ich die Möglichkeit, dass dieser Kontext nicht hergestellt wird, insbesondere weil dies ein Diskussionsforum und keine Satireplattform ist. Die Möglichkeit ist zwar gering, besteht aber. In diesem Fall bliebe eine Beleidigung ungeahndet.

Ich würde deshalb darum bitten, es dabei zu belassen. So wichtig ist die Sache nicht und das, was Brodowin trefflich zum Ausdruck bringen wollte, ist durch die nachfolgende Diskussion jetzt sicher auch dem flüchtigsten Leser klar geworden.
#
hawischer schrieb:

Die angesprochene Sendung Extra3 vom NDR ist eine Satire-Sendung, die mit den Spruch wirbt: der Irrsinn der Woche.
Wenn dieses Forum, speziell D&D, als Satire-Forum konzipiert wird, mag der Hinweis auf das Urteil begründbar sein. Bis jetzt habe ich es so verstanden, dass die Moderation Wert auf eine sachliche politische Diskussion legt


Genau! Hört bloß nicht auf das, was euch Satiriker-Idioten wie Brodowin, LDKler und ich sagen. Folgt lieber hawischer. Satire ist, wenn man vorher "Irrsinn der Woche" sagt. Und so lustige Gesichter dazu macht. Alles andere sind verbotene Beleidigungen. Und da muss man in einem Fussballforum wohl ganz vorsichtig sein.
#
stefank schrieb:

hawischer schrieb:

Die angesprochene Sendung Extra3 vom NDR ist eine Satire-Sendung, die mit den Spruch wirbt: der Irrsinn der Woche.
Wenn dieses Forum, speziell D&D, als Satire-Forum konzipiert wird, mag der Hinweis auf das Urteil begründbar sein. Bis jetzt habe ich es so verstanden, dass die Moderation Wert auf eine sachliche politische Diskussion legt


Genau! Hört bloß nicht auf das, was euch Satiriker-Idioten wie Brodowin, LDKler und ich sagen. Folgt lieber hawischer. Satire ist, wenn man vorher "Irrsinn der Woche" sagt. Und so lustige Gesichter dazu macht. Alles andere sind verbotene Beleidigungen. Und da muss man in einem Fussballforum wohl ganz vorsichtig sein.


Es wäre zumindest hilfreich. Oder bildest du dir ein, ein Satiriker zu sein.
Nun wirklich nicht.
#
So und noch was:

Ich dachte, solche Diskussionen a la "Die Mods haben keine Ahnung, reden nur Unfug und wir kennen die einzige Wahrheit" wären seit dem Rauswurf einiger User aus dem D&D und dem Forum wegen anderer Verfehlungen mittlerweile Vergangenheit.

Wir haben doch auch noch ein Leben und müssen uns nicht noch ankacken lassen.
Und vor allem finde ich nicht, dass Du es nötig hast, Stefan, bei aller gegensätzlicher Meinung, jegliche Diskussion bereits damit zu ersticken, indem Du mit jedem Satz dem Gegenüber das Gefühl gibst, dass er eine Niete ist, die null Ahnung hat.
Ist doch kein Wunder, warum wir dann irgendwann auf Durchzug stellen.

Satire... Das ist ein ganz blödes Interpretationsding. Wir hatten letztes Jahr einen ähnlichen Fall, da wurde dem User abgesprochen, dass er es satirisch gemeint haben könnte und gefordert, dass er sanktioniert werden soll.
Da gab es keine Verteidigungsreden für die Satire oder Verständnis für den User.

Aber vermutlich lag es daran, dass der User politisch rechts eingestellt war. Da kann es nur böswillig gemeint sein. Vielleicht war es das auch. Aber woher sollen wir das wissen? Das zeigt doch genau, warum wir in so einem Fall lieber einmal zu viel löschen, als ein Mal zu wenig. Wenn es ein Mal zu wenig ist, kriegt die SGE vllt. Ärger , wenn es ein Mal zu viel ist, müssen wir uns hier halt anhören, dass wir unfähig sind.
#
SGE_Werner schrieb:

Satire... Das ist ein ganz blödes Interpretationsding. Wir hatten letztes Jahr einen ähnlichen Fall, da wurde dem User abgesprochen, dass er es satirisch gemeint haben könnte und gefordert, dass er sanktioniert werden soll.
Da gab es keine Verteidigungsreden für die Satire oder Verständnis für den User.

Ja, ich erinnere mich. In meinen Augen war das nachgeschobene "War doch Satire" damals eine reine Schutzbehauptung. Brodowins Absicht allerdings war von Anfang an ziemlich klar.
Ich sag das nur, um den Vorwurf zu entkräften, hier würde man ein- und dasselbe mit zweierlei Maß messen. Das war es nämlich nicht.


Teilen