Im Wahljahr 2017 - Wie geht es mit der AfD weiter?


Thread wurde von SGE_Werner am Montag, 01. Januar 2018, 20:30 Uhr um 20:30 Uhr gesperrt weil:
Genug diskutiert. Zeit für einen neuen!
#
Da stellt sich der Gauland, der im WK 63 am Rande von Deutschland, der CDU ein Schnippchen schlagen will hin und vergleicht Arppe (Laut Staatsanwaltschaft sind die Aussagen strafrechtlich nicht relevant.) mit einem Ladendieb. Barvo!

AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland hat im Nordkurier-Interview Forderungen nach einer Entschuldigung des AfD-Landesverbands für das Verhalten seines früheren Mitglieds Holger Arppe zurückgewiesen. Es handle sich um das Fehlverhalten eines Einzelnen, für das sich die Partei nicht zu entschuldigen brauche: „Wenn ein Ladendieb mit CDU-Parteibuch festgenommen wird, ist das deswegen doch auch keine Sache der CDU”, sagte er.

und weiter im Text

Gauland meint: Er könne sich durchaus vorstellen, mit CDU-Politikern zusammenzuarbeiten, etwa dem Finanzstaatssekretär Jens Spahn, der rheinland-pfälzischen Landesvorsitzenden Julia Klöckner oder der brandenburgischen CDU-Abgeordneten Saskia Ludwig. Auch die Spitzenkandidatin der Linken, Sahra Wagenknecht, sei „eine kluge Frau“ mit eigener Meinung.
Q

Kluge wenn auch aus meiner Sicht unehrliche Antwort von: Julia Klöckner reagierte erbost und schloss eine Zusammenarbeit mit der AfD aus. „Herr Gaulands Manöver ist durchschaubar und vergiftet.
#
Da stellt sich der Gauland, der im WK 63 am Rande von Deutschland, der CDU ein Schnippchen schlagen will hin und vergleicht Arppe (Laut Staatsanwaltschaft sind die Aussagen strafrechtlich nicht relevant.) mit einem Ladendieb. Barvo!

AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland hat im Nordkurier-Interview Forderungen nach einer Entschuldigung des AfD-Landesverbands für das Verhalten seines früheren Mitglieds Holger Arppe zurückgewiesen. Es handle sich um das Fehlverhalten eines Einzelnen, für das sich die Partei nicht zu entschuldigen brauche: „Wenn ein Ladendieb mit CDU-Parteibuch festgenommen wird, ist das deswegen doch auch keine Sache der CDU”, sagte er.

und weiter im Text

Gauland meint: Er könne sich durchaus vorstellen, mit CDU-Politikern zusammenzuarbeiten, etwa dem Finanzstaatssekretär Jens Spahn, der rheinland-pfälzischen Landesvorsitzenden Julia Klöckner oder der brandenburgischen CDU-Abgeordneten Saskia Ludwig. Auch die Spitzenkandidatin der Linken, Sahra Wagenknecht, sei „eine kluge Frau“ mit eigener Meinung.
Q

Kluge wenn auch aus meiner Sicht unehrliche Antwort von: Julia Klöckner reagierte erbost und schloss eine Zusammenarbeit mit der AfD aus. „Herr Gaulands Manöver ist durchschaubar und vergiftet.
#
"der im WK 63 am Rande von Deutschland"

was soll der satz bedeuten?

und es sind immer einzelfälle. immer.
#
"der im WK 63 am Rande von Deutschland"

was soll der satz bedeuten?

und es sind immer einzelfälle. immer.
#
Dulcolax schrieb:

"der im WK 63 am Rande von Deutschland"

was soll der satz bedeuten?

Ich gehe davon aus, dass der Wahlkreis 63 gemeint ist, in dem Gauland antritt:

http://www.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/afd-spitzenkandidat-alexander-gauland-will-direktmandat-15182647.html
#
Dulcolax schrieb:

"der im WK 63 am Rande von Deutschland"

was soll der satz bedeuten?

Ich gehe davon aus, dass der Wahlkreis 63 gemeint ist, in dem Gauland antritt:

http://www.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/afd-spitzenkandidat-alexander-gauland-will-direktmandat-15182647.html
#
Brodowin schrieb:

Dulcolax schrieb:

"der im WK 63 am Rande von Deutschland"

was soll der satz bedeuten?

Ich gehe davon aus, dass der Wahlkreis 63 gemeint ist, in dem Gauland antritt:

http://www.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/afd-spitzenkandidat-alexander-gauland-will-direktmandat-15182647.html

danke. ich habe etwas mit weltkrieg vermutet gehabt
#
Brodowin schrieb:

Dulcolax schrieb:

"der im WK 63 am Rande von Deutschland"

was soll der satz bedeuten?

Ich gehe davon aus, dass der Wahlkreis 63 gemeint ist, in dem Gauland antritt:

http://www.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/afd-spitzenkandidat-alexander-gauland-will-direktmandat-15182647.html

danke. ich habe etwas mit weltkrieg vermutet gehabt
#
Wahlkreis Frankfurt (Oder) – Oder-Spree (Wahlkreis 63) ist ein Bundestagswahlkreis in Brandenburg
#
interessant was Frau Ozuguz zu den Aussagen Gaulands sagt

http://www.n-tv.de/politik/Ozoguz-aeussert-sich-zu-Gauland-Attacke-article20021716.html
#
...und es herrschte Schweigen im Lande audioTom...
#
hier das abgebrochenen interview mit der [edit: beleidigung] von letzter woche. hat sich schonmal fürs fernsehn fit gemacht...

http://www.op-marburg.de/Lokales/Bundestagswahl-2017/Die-Wahl-lokal/AfD-Spitzenkandidatin-Alice-Weidel-im-Interview
#
hier das abgebrochenen interview mit der [edit: beleidigung] von letzter woche. hat sich schonmal fürs fernsehn fit gemacht...

http://www.op-marburg.de/Lokales/Bundestagswahl-2017/Die-Wahl-lokal/AfD-Spitzenkandidatin-Alice-Weidel-im-Interview
#


Xbuerger schrieb:

[edit: beleidigung]

Obwohl ich die Abneigung gegen Weidel wegen ihrer faschopopulistischen Überzeugungen teile, vermag ich nicht zu erkennen, dass sie deshalb wegen ihrer queeren Lebensweise beleidigt werden sollte.
#


Xbuerger schrieb:

[edit: beleidigung]

Obwohl ich die Abneigung gegen Weidel wegen ihrer faschopopulistischen Überzeugungen teile, vermag ich nicht zu erkennen, dass sie deshalb wegen ihrer queeren Lebensweise beleidigt werden sollte.
#
die PC gehört auf den müllhaufen der geschichte...

aber was genau daran eine beldigung sein soll, ist mir eigentlich egal
#
hier das abgebrochenen interview mit der [edit: beleidigung] von letzter woche. hat sich schonmal fürs fernsehn fit gemacht...

http://www.op-marburg.de/Lokales/Bundestagswahl-2017/Die-Wahl-lokal/AfD-Spitzenkandidatin-Alice-Weidel-im-Interview
#
Xbuerger schrieb:

hier das abgebrochenen interview mit der opfer-lesbe


Du bist also genauso homophob wie AFD'ler?
#
Xbuerger schrieb:

hier das abgebrochenen interview mit der opfer-lesbe


Du bist also genauso homophob wie AFD'ler?
#
natürlich nicht.
ich wollte nur nicht die bezeichnung "opfer-lamm" verwenden, um hernach nicht als zoophob zu gelten...
#
Neues von Erika Steinbach

http://www.deutschlandfunk.de/bundestagswahl-steinbach-weist-kritik-an-wahlkampf-fuer-afd.1939.de.html?drn:news_id=790286

na, wenn sie meint_
Die ehemalige Präsidentin des Bundes der Vetriebenen Kritik nahm allerdings den AfD-Spitzenkandidaten Gauland in Schutz. Dieser hatte erklärt, man solle die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Özoguz, "in Anatolien entsorgen". Steinbach führte aus, "entsorgen" sei eine gängige Vokabel im Bereich des Personals auch in Firmen. Zudem verwendeten auch zahlreiche Medien das Wort.
#


Xbuerger schrieb:

[edit: beleidigung]

Obwohl ich die Abneigung gegen Weidel wegen ihrer faschopopulistischen Überzeugungen teile, vermag ich nicht zu erkennen, dass sie deshalb wegen ihrer queeren Lebensweise beleidigt werden sollte.
#
stefank schrieb:

Xbuerger schrieb:

[edit: beleidigung]

Obwohl ich die Abneigung gegen Weidel wegen ihrer faschopopulistischen Überzeugungen teile, vermag ich nicht zu erkennen, dass sie deshalb wegen ihrer queeren Lebensweise beleidigt werden sollte.

Auch ich hab' nix dagegen, wenn man es der [Frau] ausnahmsweise mal recht macht:

https://www.youtube.com/watch?v=HDNHljUH0OI



[edited by Kadaj] [edit: prothurk, 11.09.17]
#
stefank schrieb:

Xbuerger schrieb:

[edit: beleidigung]

Obwohl ich die Abneigung gegen Weidel wegen ihrer faschopopulistischen Überzeugungen teile, vermag ich nicht zu erkennen, dass sie deshalb wegen ihrer queeren Lebensweise beleidigt werden sollte.

Auch ich hab' nix dagegen, wenn man es der [Frau] ausnahmsweise mal recht macht:

https://www.youtube.com/watch?v=HDNHljUH0OI



[edited by Kadaj] [edit: prothurk, 11.09.17]
#
Brodowin schrieb:

ekligen link


guten morgen. ich stelle jetzt das ipad in die spülmaschine.
#
stefank schrieb:

Xbuerger schrieb:

[edit: beleidigung]

Obwohl ich die Abneigung gegen Weidel wegen ihrer faschopopulistischen Überzeugungen teile, vermag ich nicht zu erkennen, dass sie deshalb wegen ihrer queeren Lebensweise beleidigt werden sollte.

Auch ich hab' nix dagegen, wenn man es der [Frau] ausnahmsweise mal recht macht:

https://www.youtube.com/watch?v=HDNHljUH0OI



[edited by Kadaj] [edit: prothurk, 11.09.17]
#
Brodowin schrieb:

stefank schrieb:

Xbuerger schrieb:

[edit:beleidigung]

Obwohl ich die Abneigung gegen Weidel wegen ihrer faschopopulistischen Überzeugungen teile, vermag ich nicht zu erkennen, dass sie deshalb wegen ihrer queeren Lebensweise beleidigt werden sollte.

Auch ich hab' nix dagegen, wenn man es der [Frau] ausnahmsweise mal recht macht:

https://www.youtube.com/watch?v=HDNHljUH0OI



in meinen glubbschern, ist es ein unterschied ob man sich nicht politisch korrekt verhält oder man jemanden stumpf beleidigt.
#
Brodowin schrieb:

stefank schrieb:

Xbuerger schrieb:

[edit:beleidigung]

Obwohl ich die Abneigung gegen Weidel wegen ihrer faschopopulistischen Überzeugungen teile, vermag ich nicht zu erkennen, dass sie deshalb wegen ihrer queeren Lebensweise beleidigt werden sollte.

Auch ich hab' nix dagegen, wenn man es der [Frau] ausnahmsweise mal recht macht:

https://www.youtube.com/watch?v=HDNHljUH0OI



in meinen glubbschern, ist es ein unterschied ob man sich nicht politisch korrekt verhält oder man jemanden stumpf beleidigt.
#
Ich warte seit vier Jahren darauf, dass mir jemand erklärt, was genau politische Korrektheit ist, und weshalb es eminent wichtig ist, davon (endlich) anzulassen.

Gibt es dazu noch mehr zu sagen außer "das wird man doch (endlich) mal sagen dürfen"?
#
Ich warte seit vier Jahren darauf, dass mir jemand erklärt, was genau politische Korrektheit ist, und weshalb es eminent wichtig ist, davon (endlich) anzulassen.

Gibt es dazu noch mehr zu sagen außer "das wird man doch (endlich) mal sagen dürfen"?
#
Davon abzulassen, muss es natürlich heißen.
#
Ich warte seit vier Jahren darauf, dass mir jemand erklärt, was genau politische Korrektheit ist, und weshalb es eminent wichtig ist, davon (endlich) anzulassen.

Gibt es dazu noch mehr zu sagen außer "das wird man doch (endlich) mal sagen dürfen"?
#
Misanthrop schrieb:

Ich warte seit vier Jahren darauf, dass mir jemand erklärt, was genau politische Korrektheit ist, und weshalb es eminent wichtig ist, davon (endlich) anzulassen.


nicht pc ist es wenn ich rechte als nazis bezeichne oder als rassisten. das ist pauschal und unfair. wenn es aber so gewünscht ist: können sie haben. wer austeilt muss auch einstecken.

pc ist es menschen nicht an ihere herkunft oder religion zu bewerten und zu verallgemeinern.

nicht pc ist es menschen mit begriffen zu belegen die man normalerweise niemandem ins gesicht sagt wenn man nicht größer, stärker oder in überzahl ist, nur weil die in sexualtät, aussehen oder auf grund einer behinderung anders sind.

pc ist es jemanden als person an zu greifen obwohl er nicht meine hautfarbe oder religion oder geschlecht oder sexuelle orientierung hat wenn ich sein verhalten auf ihn beziehe und nicht auf seine unveränderlichen attribute. oder, um es mit funny yan dannen zu sagen: auch "lesbische, schwarze behinderte können ätzend sein".

pc ist kein gesetz sondern ein hinweis auf umgangsformen. niemand wird bestraft wenn er den ganzen tag "mohrenkopf" oder "zigeunerschnitzel" vor sich hin murmelt. es stellt sich dann eher die frage nach der geistigen gesundheit und sittlichen reife wenn er darauf besteht dies unbedingt tun zu wollen.

und da beißt sich dann die schlange in den schwanz. der pauschale pc ablehner möchte alles was ihm so durch den kopf geht sagen wollen. er ist dann aber beleidigt wenn man ihn selbst entsprechend behandelt. da wird dann jedes wort entrüstet zur kenntnis genommen und er fühlt sich unterdrückt und verfolgt.


Teilen