Nachbetrachtung zum Pokalfinale

#
Hatte schon jemand vom kurzen verbalen Schlagabtausch unsererseits mit den Herren Strutz und Kuntz vor dem Spiel berichtet?
(Strutz ohne Bewertung, Kuntz schlug sich hervorragend)
#
Hatte schon jemand vom kurzen verbalen Schlagabtausch unsererseits mit den Herren Strutz und Kuntz vor dem Spiel berichtet?
(Strutz ohne Bewertung, Kuntz schlug sich hervorragend)
#
um was ging es da?
#
um was ging es da?
#
Tafelberg schrieb:

um was ging es da?


Strutz und Kuntz wurden von DFB-Hostessen vor dem Stadion durch die Meute gelotst.
Wir riefen Strutz Sympathiebekundungen und den gutgemeinten Rat, wieder nach Mainz zu fahren hinterher.
Kuntz reagierte dann recht schlagfertig und lustig.
Es ging dabei um die Kartoffelbauern.
#
Ich kann folgende Antwort beitragen:


Von: Mail-Fanbelange [mailto:Fanbelange@DFB.DE]
Gesendet: Dienstag, 20. Juni 2017 11:29
An: Dinges, Thomas -AS1 BMAS
Betreff: AW: Bürger- bzw. Fanbeschwerde XXXXXX / Bitte um Antwortbeitrag


Sehr geehrter Herr Dinges,

vielen Dank für Ihre Email und die übermittelten Schilderungen von Herrn XXXXXX! Wir sind stets darum bemüht, optimale Bedingungen für alle Zuschauer zu schaffen. Hinweise und Beobachtungen wie diese helfen uns dabei, Dinge weiter zu verbessern. Um die Vorgänge ausführlich aufzuarbeiten, insbesondere auch mit unseren Partnern und Dienstleistern, hat sich die Antwort in diesem Falle etwas verzögert.

Die Parkregelung für Menschen mit Behinderung hat sich in den letzten Jahren beim Pokalfinale und auch bei den Länderspielen in Berlin stets bewährt. Auf dem P5 werden alle Schwerbehinderten mit Eintrittskarte und ab 70% Behinderung kostenlos und ohne Parkschein aufgenommen. Für P4 sind Parkscheine notwendig, Schwerbehinderte werden aber direkt zu P5 weitergeleitet. In diesem Jahr hat sich vor Ort aber teilweise die Polizei eingeschaltet, was offenbar für Verwirrung gesorgt hat. Einen Grund hierfür haben wir leider bis heute nicht genannt bekommen. Erschwerend hinzu kam mutmaßlich die Tatsache, dass diese Polizisten ortsunkundig waren. So wurde es uns zumindest von einem Dienstleister zurückgemeldet. Eine Begehung zu einem früheren Zeitpunkt hat übrigens die Erkenntnis ergeben, dass es bei mindestens 40 Fahrzeugen wie oben geschildert reibungslos funktioniert hat.

Sollten Sie weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Mit freundlichen Grüßen

Deutscher Fußball-Bund e.V.
Fachbereich Fanbelange
Hauptabteilung Prävention & Sicherheit
Generalsekretariat
#
Grandiose Antwort, freut euch DFB!
#
Bisher kein Feedback von den 11 Freunden und natürlich auch keine Antwort vom DFB, dafür aber ein Erinnerungsfoto von der Thüringer Polizei.
#
Bisher kein Feedback von den 11 Freunden und natürlich auch keine Antwort vom DFB, dafür aber ein Erinnerungsfoto von der Thüringer Polizei.
#
Immerhin etwas.
#
Bisher kein Feedback von den 11 Freunden und natürlich auch keine Antwort vom DFB, dafür aber ein Erinnerungsfoto von der Thüringer Polizei.
#
Basaltkopp schrieb:

Bisher kein Feedback von den 11 Freunden und natürlich auch keine Antwort vom DFB, dafür aber ein Erinnerungsfoto von der Thüringer Polizei.


Was darf man darunter verstehen? Blitzer?
#
Basaltkopp schrieb:

Bisher kein Feedback von den 11 Freunden und natürlich auch keine Antwort vom DFB, dafür aber ein Erinnerungsfoto von der Thüringer Polizei.


Was darf man darunter verstehen? Blitzer?
#
Genau. Genau genommen hat das Foto mein Schwiegervater bekommen, weil ich mit seinem Auto gefahren bin. Ich war auch auf der Rückfahrt sehr dankbar, mit seinem Automatik unterwegs zu sein und nicht mit meinem Schalter. Das hätte in dem Megastau tierisch genervt.
#
dass der DFB sich nie für diese Behinderten Parkplatzgeschichte entschuldigt hat, ist fast ein gleich großer Skandal als der eigentliche Anlass
#
dass der DFB sich nie für diese Behinderten Parkplatzgeschichte entschuldigt hat, ist fast ein gleich großer Skandal als der eigentliche Anlass
#
Gibt ja niemanden, der dieser Schweinebande das mal öffentlich vor den Latz knallt.
#
Gibt ja niemanden, der dieser Schweinebande das mal öffentlich vor den Latz knallt.
#
ja leider
#
Gibt ja niemanden, der dieser Schweinebande das mal öffentlich vor den Latz knallt.
#
Basaltkopp schrieb:

Gibt ja niemanden, der dieser Schweinebande das mal öffentlich vor den Latz knallt.

Schau dir doch die heutige Presselandschaft an, weichgespülte Feiglinge die nur noch den DPA-Ticker abschreiben können. Da traut sich niemand mehr was gegen große Organisationen zu sagen, sie könnten ja Probleme beim nächsten Interviewtermin bekommen.
#
Basaltkopp schrieb:

Gibt ja niemanden, der dieser Schweinebande das mal öffentlich vor den Latz knallt.

Schau dir doch die heutige Presselandschaft an, weichgespülte Feiglinge die nur noch den DPA-Ticker abschreiben können. Da traut sich niemand mehr was gegen große Organisationen zu sagen, sie könnten ja Probleme beim nächsten Interviewtermin bekommen.
#
Ich habe noch mal geschrieben:

Sehr geehrter Damen und Herren,

ich wende mich in dieser Sache jetzt bereits zum vierten Mal bei Ihnen. Leider hatten Sie bisher weder den Anstand mir zu antworten, geschweige denn sich bei mir zu entschuldigen.

Ein weiteres Mal die Schildung des Sacherverhaltes:
Mir wurde am 27. Mai gegen 17:20 Uhr am Berliner Olympiastadion die Zufahrt zum Parkplatz P05 verweigert, mit der Begrüdung, dass hier nur Gäste des DFB mit entsprechendem Durchfahrtsschein parken dürfen.

Dass der DFB so unfassbar behindertenfeindlich ist hätte ich nie gedacht und normalerweise müsste dieses schamlose und asoziale Vorgehen eigentlich bundesweit der Öffentlichkeit mitgeteilt werden. Aber so ist halt der DFB - wenn die Kohle fließt, dann läuft es. So ein Krüppel ist unwichtig.

Danke für nichts.

Marco Simon
#
Auch die 11 Freund habe ich mal an mein Mail erinnert:

Guten Tag,

da ich auf mein Mail vom 14. Juni leider keine Antwort erhalten habe, gehe ich davon aus, dass dies einfach irgendwo vergessen wurde. Oder ich müsste es an eine andere Mail-Adresse schicken. In dem Fall wäre es nett gewesen, wenn der Empfänger dieses Mails das Mail weitergeleitet oder mich über meinen Irrtum informiert hätte.
Aber vielleicht funktioniert das Ganze ja im zweiten Anlauf.

Mit sportlichen Grüßen
#
Ich habe noch mal geschrieben:

Sehr geehrter Damen und Herren,

ich wende mich in dieser Sache jetzt bereits zum vierten Mal bei Ihnen. Leider hatten Sie bisher weder den Anstand mir zu antworten, geschweige denn sich bei mir zu entschuldigen.

Ein weiteres Mal die Schildung des Sacherverhaltes:
Mir wurde am 27. Mai gegen 17:20 Uhr am Berliner Olympiastadion die Zufahrt zum Parkplatz P05 verweigert, mit der Begrüdung, dass hier nur Gäste des DFB mit entsprechendem Durchfahrtsschein parken dürfen.

Dass der DFB so unfassbar behindertenfeindlich ist hätte ich nie gedacht und normalerweise müsste dieses schamlose und asoziale Vorgehen eigentlich bundesweit der Öffentlichkeit mitgeteilt werden. Aber so ist halt der DFB - wenn die Kohle fließt, dann läuft es. So ein Krüppel ist unwichtig.

Danke für nichts.

Marco Simon
#
Vom DFB bekommt man eh nur so wischi-waschi-Antworten. Hatte die auch mal angeschrieben und die Antwort passte nicht wirklich zu meinem Schreiben. Die interessieren sich nicht für uns Fans, da zählt nur Geld.

Und ausserdem, warum soll die Grindeltruppe Saboteuren antworten?


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!