Nachbetrachtung zum Pokalfinale

#
Hihihi, was für ein bemitleidenswerter Voll*****.
Kann es sein, dass nicht SGE und BVB sondern vielmehr der DFB das Finale in untragbarer Weise gestört hat?
#
#
Grindel ist ab heute für mich ein Schimpfwort!!! Ein ganz übles sogar.
Wer mir hier zukünftig auf den Sack geht, bezeichne ich als miesen Grindel.....
#
Grindel ist ab heute für mich ein Schimpfwort!!! Ein ganz übles sogar.
Wer mir hier zukünftig auf den Sack geht, bezeichne ich als miesen Grindel.....
#
Nichts reimt sich auf Grindel, außer Ges.....
#
Sollte es einen versuchten Blocksturm von 50 ticketlosen Leuten gegeben haben, so ist der Veranstalter zur Rechenschaft zu ziehen, da es offensichtlich 50 Leute ohne Tickets auf das Gelände (bis vor den Block) geschafft haben. Der Veranstalter ist somit seiner Ordnungspflicht nicht nachgekommen. Oder sehe ich da etwas falsch?

Hat irgendjemand etwas von einem versuchten Blocksturm im Frankfurter Bereich mitbekommen? Ich nicht, aber man kann nicht überall sein.
Aber ist egal, Knüppel druff, wird schon die richtigen treffen.
#
Sollte es einen versuchten Blocksturm von 50 ticketlosen Leuten gegeben haben, so ist der Veranstalter zur Rechenschaft zu ziehen, da es offensichtlich 50 Leute ohne Tickets auf das Gelände (bis vor den Block) geschafft haben. Der Veranstalter ist somit seiner Ordnungspflicht nicht nachgekommen. Oder sehe ich da etwas falsch?

Hat irgendjemand etwas von einem versuchten Blocksturm im Frankfurter Bereich mitbekommen? Ich nicht, aber man kann nicht überall sein.
Aber ist egal, Knüppel druff, wird schon die richtigen treffen.
#
Offensichtlich hat der Veranstalter seine Kontrollpflicht ohnehin vernachlässigt. Ich habe auch keine Spürhunde gesehen, die nach Pyro geschnüffelt haben sollen.
#
Und mit noch ein wenig leiden meine ich:
Ich hab mir das ganze Spiel heute nochmal komplett angeschaut
- trotz dieser amateurhaften Tonspur auf Eintracht TV, die man jetzt nach drei Tagen mal repariert haben könnte -
und ich muss sagen, dafür dass uns mit Mascarell und Hasebe zwei Spieler mit zentraler Bedeutung ersetzen mussten, hat die Mannschaft das wirklich sehr ordentlich gemacht, teilweise sogar großartig.
Zwischen der 15. und 45. Minute waren die Adler eindeutig die bessere Mannschaft

Hervorheben muss man Mijat Gacinovic, der sowohl offensiv wie defensiv seine ungewohnte Position auf der 6 wirklich gut gespielt hat.
Rebic ist in der Form ein absoluter Gewinn und ich hoffe, dass Bobic die 3 Mios für die Ablöse zusammenkratzen kann. Zumal er eine gute Geldanlage sein dürfte. Vom Typ her passt er wie die Faust aufs Auge nach England, wohin man ihn nach zwei weiteren erfolgreichen Saisons für gutes geld weiterreichen könnte. (Orakel )
Medojevoc ist erstaunlich unauffällig - und mit erstaunlich meine ich, dass jemand, der 14 Monate kein Spiel mehr gemacht hat, normalerweise die Fehlerquelle No 1 sein könnte. War er aber nicht.

Die Taktikanalyse auf Spielverlagerung.de, die ich jetzt vor der dritten Ansicht des Spiels gelesen habe und die wie immer den Laien-Blick verändert, zeigt aber auch auf, dass wir auf Tuchels Umstellungen nach der Pause mit Castro und Pulisic nicht mehr die richtige Antwort gefunden haben. Bzw. im Gegensatz zum BVB haben wir da nichts vergleichbares mehr auf der Bank, um dann dagegen zu halten.
Ich denke mit Hasebe und Mascarell hätten wir die Umstellung geschafft, aber Mijat und Medo konnten das nicht so auffangen.
Trotzdem ist die Eintracht auch nach dem zweiten Rückstand - ach, was hätte ich gelacht, wenn Hradecky aus irgendeiner Eingebung heraus einfach in der Mitte stehen geblieben wäre - gut zurückgekommen. Natürlich musste man dann aufmachen und Konter der Bienen riskieren, aber da kam nicht soviel.
Nach vorne wurde unser Spiel dann ein bissi komplizierter, unnötig komplizierter, was vielleicht auch mit dem Wegfall von Chandler als rechte Dampfmaschine zu tun hatte. Und damit, dass Castro das Mittelfeld mehr blockierte, als es Hinter in der ersten HZ geschafft hatte. Letztlich hätte das Spiel, die Mannschaft und unser weltbestes Publikum verdient gehabt, dass es noch in die Verlängerung geht.
Schade.

Insgesamt hat das aber an die erste Saisonhälfte erinnert und sollte ein Blaupause für nächste Saison sein.
trotz der Schwächung durch die Ausfälle hat Kovac die Mannschaft dazu gecoacht, einer Mannschaft, deren Spieler zehnmal so hoch gehandelt werden wie die unsren, nicht nur Paroli zu bieten, sondern sie auch über zwei Phasen im Spiel recht deutlich beherrscht zu haben. Mit Willen und Disziplin, mit Mannschaftsgeist und Spielfreude!
Weiter so, dann muss uns vor der nächsten Saison nicht bange sein.

Danke Kovac, Kovac, Reutershahn, Petz und wie sie alle heißen
Danke an alle Spieler, die sich für die Eintracht zerrissen haben
Einen lieben Abschiedsgruß und viel Glück an alle, die uns im Sommer verlassen werden
Danke an die besten Fans der Welt
Ich denke, in 185 Ländern fragt man sich jetzt drei Tage später noch, was das denn war?
Das war Weltklasse!

Und einen letzten Gruß auch an die glücklichen Sieger:
Bloß weil Ihr jetzt alle plötzlich auch Taschentuchel total scheiße findet, macht euch trotzdem nicht sympathischer
aber bis auf Sokratis wart Ihr ein fairer Gegner!
P.S: Gute Besserung für Marco Reus. Soviel Pech hat kein Sportler verdient.
#
ein wirklich guter Beitrag, der mir aus der Seele spricht!
philadlerist schrieb:

Und mit noch ein wenig leiden meine ich:
Ich hab mir das ganze Spiel heute nochmal komplett angeschaut
- trotz dieser amateurhaften Tonspur auf Eintracht TV, die man jetzt nach drei Tagen mal repariert haben könnte -
und ich muss sagen, dafür dass uns mit Mascarell und Hasebe zwei Spieler mit zentraler Bedeutung ersetzen mussten, hat die Mannschaft das wirklich sehr ordentlich gemacht, teilweise sogar großartig.
Zwischen der 15. und 45. Minute waren die Adler eindeutig die bessere Mannschaft

Hervorheben muss man Mijat Gacinovic, der sowohl offensiv wie defensiv seine ungewohnte Position auf der 6 wirklich gut gespielt hat.
Rebic ist in der Form ein absoluter Gewinn und ich hoffe, dass Bobic die 3 Mios für die Ablöse zusammenkratzen kann. Zumal er eine gute Geldanlage sein dürfte. Vom Typ her passt er wie die Faust aufs Auge nach England, wohin man ihn nach zwei weiteren erfolgreichen Saisons für gutes geld weiterreichen könnte. (Orakel  )
Medojevoc ist erstaunlich unauffällig - und mit erstaunlich meine ich, dass jemand, der 14 Monate kein Spiel mehr gemacht hat, normalerweise die Fehlerquelle No 1 sein könnte. War er aber nicht.

Die Taktikanalyse auf Spielverlagerung.de, die ich jetzt vor der dritten Ansicht des Spiels gelesen habe und die wie immer den Laien-Blick verändert, zeigt aber auch auf, dass wir auf Tuchels Umstellungen nach der Pause mit Castro und Pulisic nicht mehr die richtige Antwort gefunden haben. Bzw. im Gegensatz zum BVB haben wir da nichts vergleichbares mehr auf der Bank, um dann dagegen zu halten.
Ich denke mit Hasebe und Mascarell hätten wir die Umstellung geschafft, aber Mijat und Medo konnten das nicht so auffangen.
Trotzdem ist die Eintracht auch nach dem zweiten Rückstand - ach, was hätte ich gelacht, wenn Hradecky aus irgendeiner Eingebung heraus einfach in der Mitte stehen geblieben wäre - gut zurückgekommen. Natürlich musste man dann aufmachen und Konter der Bienen riskieren, aber da kam nicht soviel.
Nach vorne wurde unser Spiel dann ein bissi komplizierter, unnötig komplizierter, was vielleicht auch mit dem Wegfall von Chandler als rechte Dampfmaschine zu tun hatte. Und damit, dass Castro das Mittelfeld mehr blockierte, als es Hinter in der ersten HZ geschafft hatte. Letztlich hätte das Spiel, die Mannschaft und unser weltbestes Publikum verdient gehabt, dass es noch in die Verlängerung geht.
Schade.

Insgesamt hat das aber an die erste Saisonhälfte erinnert und sollte ein Blaupause für nächste Saison sein.
trotz der Schwächung durch die Ausfälle hat Kovac die Mannschaft dazu gecoacht, einer Mannschaft, deren Spieler zehnmal so hoch gehandelt werden wie die unsren, nicht nur Paroli zu bieten, sondern sie auch über zwei Phasen im Spiel recht deutlich beherrscht zu haben. Mit Willen und Disziplin, mit Mannschaftsgeist und Spielfreude!
Weiter so, dann muss uns vor der nächsten Saison nicht bange sein.

Danke Kovac, Kovac, Reutershahn, Petz und wie sie alle heißen
Danke an alle Spieler, die sich für die Eintracht zerrissen haben
Einen lieben Abschiedsgruß und viel Glück an alle, die uns im Sommer verlassen werden
Danke an die besten Fans der Welt
Ich denke, in 185 Ländern fragt man sich jetzt drei Tage später noch, was das denn war?
Das war Weltklasse!

Und einen letzten Gruß auch an die glücklichen Sieger:
Bloß weil Ihr jetzt alle plötzlich auch Taschentuchel total scheiße findet, macht euch trotzdem nicht sympathischer
aber bis auf Sokratis wart Ihr ein fairer Gegner!
P.S: Gute Besserung für Marco Reus. Soviel Pech hat kein Sportler verdient.

#
Offensichtlich hat der Veranstalter seine Kontrollpflicht ohnehin vernachlässigt. Ich habe auch keine Spürhunde gesehen, die nach Pyro geschnüffelt haben sollen.
#
Basaltkopp schrieb:

Offensichtlich hat der Veranstalter seine Kontrollpflicht ohnehin vernachlässigt. Ich habe auch keine Spürhunde gesehen, die nach Pyro geschnüffelt haben sollen.

Diese, nach dem jüngsten Terroranschlag in Manchester, angeblich "verstärkten Sicherheitsvorkehrungen" waren ein Witz. So oberflächlich wurde ich bisher selten kontrolliert. Und den Leuten, mit denen ich ins Stadion bin ging es genau so. Hat mich überhaupt nicht gewundert, dass es so viel Pyro gab. Beunruhigend finde ich aber eher, dass da auch problemlos schlimmeres mit reingenommen werden kann.
#
Läuft  DFB mit größerem Weinangebot

"Erstmals kommen die neuen Weine am 27. Mai bei den DFB-Pokalendspielen der Männer in Berlin und der Frauen in Köln zum Einsatz. In Berlin werden sie in den Logen des Olympiastadions sowie dem „Football-Village“ von Sommelier Arno Steguweit und seinem Team an zwei Weinbars angeboten. In den kommenden beiden Jahren können die VIP-Gäste sie zudem bei allen Heimspielen der DFB-Frauen­nationalmannschaft und der Herren-U21-Elf verkosten. "

Das kann man ja dann kommendes Jahr im Waldstadion umsetzen

@  DFB will Pokalfinale 2018 in Pause von Helene-Fischer-Konzert austragen

#
Das Schlimmste an der Weinliste, der Äppler fehlt ganz. Eine Schande und Diskriminierung.
#
Er beschreibt ja ausführliche Kontrollen. Hier war anderes zu lesen. Wie war es denn nun wirklich?

Dass er mit Pyro und Co. nicht einverstanden ist, sollte klar sein. Was ich nicht verstehen kann: Warum lobt er nicht mal die tolle und fast ausnahmslos friedliche Stimmung der Eintracht-Fans und das auch nach der Niederlage! Nein, da wird wieder nur das Negative gesehen. Solange beide "Lager" in keinster Weise aufeinander zugehen, nicht mal das kleinste Verständnis aufbringen möchten, wird es unweigerlich zu noch größeren Problemen kommen. Ausbaden werden es die "normalen" Fans und der Fußball im allgemeinen. Gab es denn keinen Kandidaten beim DFB, der zumindest ein bisschen mehr Fußball-Fan ist und nicht nur Funktionär? Einfach traurig. Das wird in Zukunft noch ganz übel, fürchte ich.
#
Uwes Bein schrieb:

Er beschreibt ja ausführliche Kontrollen. Hier war anderes zu lesen. Wie war es denn nun wirklich?

Dass er mit Pyro und Co. nicht einverstanden ist, sollte klar sein. Was ich nicht verstehen kann: Warum lobt er nicht mal die tolle und fast ausnahmslos friedliche Stimmung der Eintracht-Fans und das auch nach der Niederlage! Nein, da wird wieder nur das Negative gesehen. Solange beide "Lager" in keinster Weise aufeinander zugehen, nicht mal das kleinste Verständnis aufbringen möchten, wird es unweigerlich zu noch größeren Problemen kommen. Ausbaden werden es die "normalen" Fans und der Fußball im allgemeinen. Gab es denn keinen Kandidaten beim DFB, der zumindest ein bisschen mehr Fußball-Fan ist und nicht nur Funktionär? Einfach traurig. Das wird in Zukunft noch ganz übel, fürchte ich.


Kontrollen sahen bei uns so aus. Mein Vaddern wurde ganz durchgewunken, mir wurde kurz mal die Rippen gekitzelt, und in die Mütz geschaut und das wars gewesen. Im Block selber sah ich dann türlich auch einige Leutz mit Bier oder Red Plörre Dosen die sie dann weiter verzehrt haben. Wie die rein gekommen sind, soll sich mal der DFB fragen.

Leider habe ich keine Fotos gemacht davon, sonst hätte man auch Beweise für die SGE gehabt, denn das Gericht wird hart werden, gegen Doofmund und gegen uns. Und das für etwas wofür sie nicht mal was kann, da die Sicherheit auf dem DFB Mist diesmal gewachsen war.

Hab da auch schon nen brief an die Fanbetreuung desdewegen geschrieben, aber noch keine Antwort bekommen.
#
#
Taunusabbel schrieb:

versuchter Blocksturm von ticketlosen fans ? Habe ich da was verpasst ?
http://hessenschau.de/sport/fussball/aktuelles-von-eintracht-frankfurt--darmstadt-98,bundesliga-ticker-100.html


Es gab KEINEN Blocksturm, und wenn die uns ausschließen, dann stürme ich das erste mal was in meinen Leben, nämlich die verfickte DFB Zentrale da im Wald. Die wird marodiert, gebrandschatzt und bis auf die Ruinen niedergetrampelt.

DANN haben sie einen Grund, aber nicht vorher!!!! Arschkrampen!!!!
#
Blocksturm? Nichts mitbekommen.. hätte die Polizei mit Sicherheit auch in Ihren Berichten erwähnt. Kontrollen waren absolut lächerlich.

Es war klar das den DFB dieses Spiel nicht geschmeckt haben kann. Scheiss DFB Wechselgesang, lautes Pfeifkonzert und ja auch während der Nationalhymne wurden teilweise andere Lieder gesungen. Aber mal ehrlich.. muss man da mitsingen? Hier sind zwei Fanszenen aufeinander getroffen welche einen gemeinsamen "Feind" Friedlich den dicken Mittelfinger gezeigt haben.

Aber anstatt nun die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen eskaliert der DFB die Situation weiter. Ein Ausschluss oder Teilausschluss wäre das dümmste was man machen kann.

Aber irgendwie war die Entwicklung klar. Das was vor 3 Jahren noch belächelt wurde , wird nun nach und nach Realität.. erst die Strafen wegen Pyro.. dann Banner und nun "ungehorsam"..

Ich glaube die nächste Saison wird eine entscheidende für den Deutschen Fußball und vor allem für die Fans .. war der Spruch "Krieg dem DFB"  anfangs zu heftig tut der DFB nun alles dafür das daraus mehr als ein Plakat wird...und vor allem das immer mehr Fans sich diesem "Krieg" anschließen.
#
Blocksturm? Nichts mitbekommen.. hätte die Polizei mit Sicherheit auch in Ihren Berichten erwähnt. Kontrollen waren absolut lächerlich.

Es war klar das den DFB dieses Spiel nicht geschmeckt haben kann. Scheiss DFB Wechselgesang, lautes Pfeifkonzert und ja auch während der Nationalhymne wurden teilweise andere Lieder gesungen. Aber mal ehrlich.. muss man da mitsingen? Hier sind zwei Fanszenen aufeinander getroffen welche einen gemeinsamen "Feind" Friedlich den dicken Mittelfinger gezeigt haben.

Aber anstatt nun die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen eskaliert der DFB die Situation weiter. Ein Ausschluss oder Teilausschluss wäre das dümmste was man machen kann.

Aber irgendwie war die Entwicklung klar. Das was vor 3 Jahren noch belächelt wurde , wird nun nach und nach Realität.. erst die Strafen wegen Pyro.. dann Banner und nun "ungehorsam"..

Ich glaube die nächste Saison wird eine entscheidende für den Deutschen Fußball und vor allem für die Fans .. war der Spruch "Krieg dem DFB"  anfangs zu heftig tut der DFB nun alles dafür das daraus mehr als ein Plakat wird...und vor allem das immer mehr Fans sich diesem "Krieg" anschließen.
#
Ich halte mich eher für einen sehr gemäßigten Vertreter unter den Fans, aber ich kann crasher nur zustimmen. Was der DFB da abzieht, wird sicherlich keinen abschreckenden Effekt haben, sondern sicher das Gegenteil bewirken.

... und das eigentlich Erschreckende ist: ich kann das nicht nur rational, sondern in diesem Fall sogar auch emotional nachvollziehen.

Wie blöd kann man eigentlich sein?
#
Ich halte mich eher für einen sehr gemäßigten Vertreter unter den Fans, aber ich kann crasher nur zustimmen. Was der DFB da abzieht, wird sicherlich keinen abschreckenden Effekt haben, sondern sicher das Gegenteil bewirken.

... und das eigentlich Erschreckende ist: ich kann das nicht nur rational, sondern in diesem Fall sogar auch emotional nachvollziehen.

Wie blöd kann man eigentlich sein?
#
Etwas spät ich weis aber lustig ist es trotzdem. Man beachte den Markierten Teil. Ich musste Herzhaft lachen.

Apropos Stimmung. Die Stimmung unsererseits war in meinen Augen mega schlecht, schlechtester Support bei einem Finale ever! Der BVB - die besten Fans der Welt? Das war einmal. Und ich bin dankbar, dass ich diese Zeiten, vor allem damals Anfang der 90er miterleben durfte.

Die Frankfurter sind uns stimmungsmäßig Welten voraus, von der Choreographie mal ganz zu schweigen. Unverständlich für mich auch schon die offizielle Liedauswahl bei den Einheizern vor dem Spiel über Lautsprecher. Frankfurt erst mit ihrem Grabowsky-Brett, Heavymetal-version von Schwarz-weiss wie schnee, gefolgt von Erbarmen - zu spät! Und darauf folgt dann für uns ein blecherner sechziger Jahre Mitschnitt von "Wir halten fest und treu zusammen", den in meinem SichtfeldUmkreis kein einziger mitsingen konnte oder mitgesungen hat, und der von einem 10 mal so lauten Hurrra, hurra die Frankfurter sind da, in Grund und Boden geschrien wurde.

Nach dem Schlusspfiff wurde das Lied dann auch noch wie zum Trotze zum zweiten mal abgespielt. Gehts noch Nobby? Das hatte für mich was von Anbetung der Asche. Haben wir in über 100 Jahren Vereinsgeschichte keine stimmungsvolleren Hymnen als das und Heja-BVB (ebenfalls blechern eingesungen gefühlt kurz nach dem Krieg), hervorgebracht?
Danke auf jeden Fall BVB dafür, dass mein Kleiner (7 jahre) auf der ganzen Heimfahrt und auch heute noch den ganzen tag "schwarz-weiß wie schneee, das ist die SGE" vor sich hersingt, und mir vorwurfsvoll ins gesicht sagt, dass dortmund gar nicht die besten Fans hat, sondern eindeutig die Frankfurter und dass sie zudem auch die schöneren Lieder singen würden.
#
Etwas spät ich weis aber lustig ist es trotzdem. Man beachte den Markierten Teil. Ich musste Herzhaft lachen.

Apropos Stimmung. Die Stimmung unsererseits war in meinen Augen mega schlecht, schlechtester Support bei einem Finale ever! Der BVB - die besten Fans der Welt? Das war einmal. Und ich bin dankbar, dass ich diese Zeiten, vor allem damals Anfang der 90er miterleben durfte.

Die Frankfurter sind uns stimmungsmäßig Welten voraus, von der Choreographie mal ganz zu schweigen. Unverständlich für mich auch schon die offizielle Liedauswahl bei den Einheizern vor dem Spiel über Lautsprecher. Frankfurt erst mit ihrem Grabowsky-Brett, Heavymetal-version von Schwarz-weiss wie schnee, gefolgt von Erbarmen - zu spät! Und darauf folgt dann für uns ein blecherner sechziger Jahre Mitschnitt von "Wir halten fest und treu zusammen", den in meinem SichtfeldUmkreis kein einziger mitsingen konnte oder mitgesungen hat, und der von einem 10 mal so lauten Hurrra, hurra die Frankfurter sind da, in Grund und Boden geschrien wurde.

Nach dem Schlusspfiff wurde das Lied dann auch noch wie zum Trotze zum zweiten mal abgespielt. Gehts noch Nobby? Das hatte für mich was von Anbetung der Asche. Haben wir in über 100 Jahren Vereinsgeschichte keine stimmungsvolleren Hymnen als das und Heja-BVB (ebenfalls blechern eingesungen gefühlt kurz nach dem Krieg), hervorgebracht?
Danke auf jeden Fall BVB dafür, dass mein Kleiner (7 jahre) auf der ganzen Heimfahrt und auch heute noch den ganzen tag "schwarz-weiß wie schneee, das ist die SGE" vor sich hersingt, und mir vorwurfsvoll ins gesicht sagt, dass dortmund gar nicht die besten Fans hat, sondern eindeutig die Frankfurter und dass sie zudem auch die schöneren Lieder singen würden.
#
Wie geil. Danke fürs Einstellen.
#
Etwas spät ich weis aber lustig ist es trotzdem. Man beachte den Markierten Teil. Ich musste Herzhaft lachen.

Apropos Stimmung. Die Stimmung unsererseits war in meinen Augen mega schlecht, schlechtester Support bei einem Finale ever! Der BVB - die besten Fans der Welt? Das war einmal. Und ich bin dankbar, dass ich diese Zeiten, vor allem damals Anfang der 90er miterleben durfte.

Die Frankfurter sind uns stimmungsmäßig Welten voraus, von der Choreographie mal ganz zu schweigen. Unverständlich für mich auch schon die offizielle Liedauswahl bei den Einheizern vor dem Spiel über Lautsprecher. Frankfurt erst mit ihrem Grabowsky-Brett, Heavymetal-version von Schwarz-weiss wie schnee, gefolgt von Erbarmen - zu spät! Und darauf folgt dann für uns ein blecherner sechziger Jahre Mitschnitt von "Wir halten fest und treu zusammen", den in meinem SichtfeldUmkreis kein einziger mitsingen konnte oder mitgesungen hat, und der von einem 10 mal so lauten Hurrra, hurra die Frankfurter sind da, in Grund und Boden geschrien wurde.

Nach dem Schlusspfiff wurde das Lied dann auch noch wie zum Trotze zum zweiten mal abgespielt. Gehts noch Nobby? Das hatte für mich was von Anbetung der Asche. Haben wir in über 100 Jahren Vereinsgeschichte keine stimmungsvolleren Hymnen als das und Heja-BVB (ebenfalls blechern eingesungen gefühlt kurz nach dem Krieg), hervorgebracht?
Danke auf jeden Fall BVB dafür, dass mein Kleiner (7 jahre) auf der ganzen Heimfahrt und auch heute noch den ganzen tag "schwarz-weiß wie schneee, das ist die SGE" vor sich hersingt, und mir vorwurfsvoll ins gesicht sagt, dass dortmund gar nicht die besten Fans hat, sondern eindeutig die Frankfurter und dass sie zudem auch die schöneren Lieder singen würden.
#
rossi1983 schrieb:

Danke auf jeden Fall BVB dafür, dass mein Kleiner (7 jahre) auf der ganzen Heimfahrt und auch heute noch den ganzen tag "schwarz-weiß wie schneee, das ist die SGE" vor sich hersingt,

 

So kanns gehn
#
Etwas spät ich weis aber lustig ist es trotzdem. Man beachte den Markierten Teil. Ich musste Herzhaft lachen.

Apropos Stimmung. Die Stimmung unsererseits war in meinen Augen mega schlecht, schlechtester Support bei einem Finale ever! Der BVB - die besten Fans der Welt? Das war einmal. Und ich bin dankbar, dass ich diese Zeiten, vor allem damals Anfang der 90er miterleben durfte.

Die Frankfurter sind uns stimmungsmäßig Welten voraus, von der Choreographie mal ganz zu schweigen. Unverständlich für mich auch schon die offizielle Liedauswahl bei den Einheizern vor dem Spiel über Lautsprecher. Frankfurt erst mit ihrem Grabowsky-Brett, Heavymetal-version von Schwarz-weiss wie schnee, gefolgt von Erbarmen - zu spät! Und darauf folgt dann für uns ein blecherner sechziger Jahre Mitschnitt von "Wir halten fest und treu zusammen", den in meinem SichtfeldUmkreis kein einziger mitsingen konnte oder mitgesungen hat, und der von einem 10 mal so lauten Hurrra, hurra die Frankfurter sind da, in Grund und Boden geschrien wurde.

Nach dem Schlusspfiff wurde das Lied dann auch noch wie zum Trotze zum zweiten mal abgespielt. Gehts noch Nobby? Das hatte für mich was von Anbetung der Asche. Haben wir in über 100 Jahren Vereinsgeschichte keine stimmungsvolleren Hymnen als das und Heja-BVB (ebenfalls blechern eingesungen gefühlt kurz nach dem Krieg), hervorgebracht?
Danke auf jeden Fall BVB dafür, dass mein Kleiner (7 jahre) auf der ganzen Heimfahrt und auch heute noch den ganzen tag "schwarz-weiß wie schneee, das ist die SGE" vor sich hersingt, und mir vorwurfsvoll ins gesicht sagt, dass dortmund gar nicht die besten Fans hat, sondern eindeutig die Frankfurter und dass sie zudem auch die schöneren Lieder singen würden.
#
hihihi...
#
Etwas spät ich weis aber lustig ist es trotzdem. Man beachte den Markierten Teil. Ich musste Herzhaft lachen.

Apropos Stimmung. Die Stimmung unsererseits war in meinen Augen mega schlecht, schlechtester Support bei einem Finale ever! Der BVB - die besten Fans der Welt? Das war einmal. Und ich bin dankbar, dass ich diese Zeiten, vor allem damals Anfang der 90er miterleben durfte.

Die Frankfurter sind uns stimmungsmäßig Welten voraus, von der Choreographie mal ganz zu schweigen. Unverständlich für mich auch schon die offizielle Liedauswahl bei den Einheizern vor dem Spiel über Lautsprecher. Frankfurt erst mit ihrem Grabowsky-Brett, Heavymetal-version von Schwarz-weiss wie schnee, gefolgt von Erbarmen - zu spät! Und darauf folgt dann für uns ein blecherner sechziger Jahre Mitschnitt von "Wir halten fest und treu zusammen", den in meinem SichtfeldUmkreis kein einziger mitsingen konnte oder mitgesungen hat, und der von einem 10 mal so lauten Hurrra, hurra die Frankfurter sind da, in Grund und Boden geschrien wurde.

Nach dem Schlusspfiff wurde das Lied dann auch noch wie zum Trotze zum zweiten mal abgespielt. Gehts noch Nobby? Das hatte für mich was von Anbetung der Asche. Haben wir in über 100 Jahren Vereinsgeschichte keine stimmungsvolleren Hymnen als das und Heja-BVB (ebenfalls blechern eingesungen gefühlt kurz nach dem Krieg), hervorgebracht?
Danke auf jeden Fall BVB dafür, dass mein Kleiner (7 jahre) auf der ganzen Heimfahrt und auch heute noch den ganzen tag "schwarz-weiß wie schneee, das ist die SGE" vor sich hersingt, und mir vorwurfsvoll ins gesicht sagt, dass dortmund gar nicht die besten Fans hat, sondern eindeutig die Frankfurter und dass sie zudem auch die schöneren Lieder singen würden.
#
Wie geil und wie wahr ?

#
Etwas spät ich weis aber lustig ist es trotzdem. Man beachte den Markierten Teil. Ich musste Herzhaft lachen.

Apropos Stimmung. Die Stimmung unsererseits war in meinen Augen mega schlecht, schlechtester Support bei einem Finale ever! Der BVB - die besten Fans der Welt? Das war einmal. Und ich bin dankbar, dass ich diese Zeiten, vor allem damals Anfang der 90er miterleben durfte.

Die Frankfurter sind uns stimmungsmäßig Welten voraus, von der Choreographie mal ganz zu schweigen. Unverständlich für mich auch schon die offizielle Liedauswahl bei den Einheizern vor dem Spiel über Lautsprecher. Frankfurt erst mit ihrem Grabowsky-Brett, Heavymetal-version von Schwarz-weiss wie schnee, gefolgt von Erbarmen - zu spät! Und darauf folgt dann für uns ein blecherner sechziger Jahre Mitschnitt von "Wir halten fest und treu zusammen", den in meinem SichtfeldUmkreis kein einziger mitsingen konnte oder mitgesungen hat, und der von einem 10 mal so lauten Hurrra, hurra die Frankfurter sind da, in Grund und Boden geschrien wurde.

Nach dem Schlusspfiff wurde das Lied dann auch noch wie zum Trotze zum zweiten mal abgespielt. Gehts noch Nobby? Das hatte für mich was von Anbetung der Asche. Haben wir in über 100 Jahren Vereinsgeschichte keine stimmungsvolleren Hymnen als das und Heja-BVB (ebenfalls blechern eingesungen gefühlt kurz nach dem Krieg), hervorgebracht?
Danke auf jeden Fall BVB dafür, dass mein Kleiner (7 jahre) auf der ganzen Heimfahrt und auch heute noch den ganzen tag "schwarz-weiß wie schneee, das ist die SGE" vor sich hersingt, und mir vorwurfsvoll ins gesicht sagt, dass dortmund gar nicht die besten Fans hat, sondern eindeutig die Frankfurter und dass sie zudem auch die schöneren Lieder singen würden.
#
N guter Mann, der Steppke!
#
Hahaha, das ist das Problem , wenn ein BVB-Fan seinen Sohn zu einem Spiel gegen Frankfurt mitbringt. Hat schon bei meinem Vater und mir zum Ergebnis geführt, dass ich Frankfurter geworden bin.

Tja.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!