Alles rund um die AfD - 2018

#
Könntet Ihr bitte mal alle vom persönlichen Geplänkel wegkommen...
#
Könntet Ihr bitte mal alle vom persönlichen Geplänkel wegkommen...
#
Soll über die erkennbare Provokation ernsthaft diskutiert werden?

Alles Linke, die angeblich alle für Nazis halten und doch irgendwie recht hätten, weil die AfD nach seiner eigenen Auffassung ein Possenspiel aufführt?

Wir hatten hier wahrlich schon streitbarere "Standpunkte". Die Antworten darauf haben  doch mit persönlichem Geplänkel nichts zu tun. Da möchte jemand ersichtlich aufmischen. Mehr nicht.

#
Soll über die erkennbare Provokation ernsthaft diskutiert werden?

Alles Linke, die angeblich alle für Nazis halten und doch irgendwie recht hätten, weil die AfD nach seiner eigenen Auffassung ein Possenspiel aufführt?

Wir hatten hier wahrlich schon streitbarere "Standpunkte". Die Antworten darauf haben  doch mit persönlichem Geplänkel nichts zu tun. Da möchte jemand ersichtlich aufmischen. Mehr nicht.

#
Misanthrop schrieb:


         Soll über die erkennbare Provokation ernsthaft diskutiert werden?


Nein. Der betroffene User hat auch eine Ansage von uns erhalten, keine Sorge. Wäre halt nett, wenn man dann nicht noch mehrfach auf die Provokation anspringt, Du weißt doch selbst aus Mod-Erfahrung, dass das gerne dann ewig so weiter geht... Das sorgt bestenfalls für eine höhere Beitragsstatistik.
#
Misanthrop schrieb:


         Soll über die erkennbare Provokation ernsthaft diskutiert werden?


Nein. Der betroffene User hat auch eine Ansage von uns erhalten, keine Sorge. Wäre halt nett, wenn man dann nicht noch mehrfach auf die Provokation anspringt, Du weißt doch selbst aus Mod-Erfahrung, dass das gerne dann ewig so weiter geht... Das sorgt bestenfalls für eine höhere Beitragsstatistik.
#
SGE_Werner schrieb:

Wäre halt nett, wenn man dann nicht noch mehrfach auf die Provokation anspringt,

verschiebs dann dahin, wo es sinn macht, oder sperr es gleich. aber aus meiner persönlichen wahrnehmung heraus finde ich 1 gelöschten und 2 gesperrte beiträge heute für echt nichts ne spur zuviel. wenn ihr keinen bock mehr auf ein diskussionsforum habt, lasst es doch bitte nicht an den usern aus.
#
SGE_Werner schrieb:

Wäre halt nett, wenn man dann nicht noch mehrfach auf die Provokation anspringt,

verschiebs dann dahin, wo es sinn macht, oder sperr es gleich. aber aus meiner persönlichen wahrnehmung heraus finde ich 1 gelöschten und 2 gesperrte beiträge heute für echt nichts ne spur zuviel. wenn ihr keinen bock mehr auf ein diskussionsforum habt, lasst es doch bitte nicht an den usern aus.
#
Xbuerger schrieb:

wenn ihr keinen bock mehr auf ein diskussionsforum habt, lasst es doch bitte nicht an den usern aus.


Ehrlich gesagt habe ich nur keinen Bock mehr auf Deine ständige Kritik, als hättest Du die Moderation erfunden. Da hättest Du auch nicht wieder kommen müssen...
#
Hessenschau von heute:
Beitrag - Blind Date


Spitzenkandidaten treffen an einem unbekannten Ort auf Wahlberechtigte um deren Fragen zu beantworten.
Der Spitzenkandidat der AfD Rainer Rahn kneift unterwegs und bricht seine Teilnahme vorzeitig ab.
Das sagt ja wohl alles.
#
am Do.abend war ich auf einer Veranstaltung der evangel. Kirche in Ffm Eschersheim zum Thema "Hass und Rechtspopulismus" mit einem Politik Wissenschaftler aus Marburg.
Hoch interessant seine Analyse zum rechten Gedankengut in den letzten Jahrzehnten in Deutschland und das Erstarken der AfD. Vieles wurde in D%D diskutiert.
Ich habe den prof. gefragt, ob er Chancen sieht, wenn die "Hassfigur Merkel" weg ist, dass die AfD weniger Zulauf bekommt. Dies war ja ein Ansatz von SGE-Werner.
Er sieht das nicht und befürchtet i.d.T. Koalitionen mit der AfD bereits in Sachsen. Ziel von Gauland ist es, der Merkel bis aufs Blut hasst (ich zitiere den Referenten), nach der Merkel Ära eine Koaltion auf Bundesebene mit der CDU zu erreichen.
Sicher ist da viel Spekulation drin, hängt ja davon welche Personen nach der Merkel Ära das Ruder übernehmen, bspw. AKK/Laschet/Günther vs. Spahn.

Bei der Gelegenheit habe ich bei einer Unterschriftenaktion teilgenommen, die Peter Fischer bei seinen Statement gegen die AfD unterstützt. Er wurde übrigens von der AfD verklagt, stand auf dem Bogen. Da habe ich nichts mehr zu gehört und gehe davon aus, der Blödsinn wird im Sande verläuft
#
am Do.abend war ich auf einer Veranstaltung der evangel. Kirche in Ffm Eschersheim zum Thema "Hass und Rechtspopulismus" mit einem Politik Wissenschaftler aus Marburg.
Hoch interessant seine Analyse zum rechten Gedankengut in den letzten Jahrzehnten in Deutschland und das Erstarken der AfD. Vieles wurde in D%D diskutiert.
Ich habe den prof. gefragt, ob er Chancen sieht, wenn die "Hassfigur Merkel" weg ist, dass die AfD weniger Zulauf bekommt. Dies war ja ein Ansatz von SGE-Werner.
Er sieht das nicht und befürchtet i.d.T. Koalitionen mit der AfD bereits in Sachsen. Ziel von Gauland ist es, der Merkel bis aufs Blut hasst (ich zitiere den Referenten), nach der Merkel Ära eine Koaltion auf Bundesebene mit der CDU zu erreichen.
Sicher ist da viel Spekulation drin, hängt ja davon welche Personen nach der Merkel Ära das Ruder übernehmen, bspw. AKK/Laschet/Günther vs. Spahn.

Bei der Gelegenheit habe ich bei einer Unterschriftenaktion teilgenommen, die Peter Fischer bei seinen Statement gegen die AfD unterstützt. Er wurde übrigens von der AfD verklagt, stand auf dem Bogen. Da habe ich nichts mehr zu gehört und gehe davon aus, der Blödsinn wird im Sande verläuft
#
Tafelberg schrieb:

Ich habe den prof. gefragt, ob er Chancen sieht, wenn die "Hassfigur Merkel" weg ist, dass die AfD weniger Zulauf bekommt. Dies war ja ein Ansatz von SGE-Werner.


Danke für die Info. Ich gehe trotzdem davon aus, dass bei einem Wegfall der Hassfigur Merkel ein paar Prozente Protestpotenzial flöten gehen. Nicht dahin gehend, dass dieser Wähler dann wieder zur Union wechseln, sondern dass ich den Mobilisierungsgrad der AfD-Wählerschaft dann für schwächer halte. Sprich, dass auch mal jemand zuhause bleibt, der sonst Merkel eins auswischen will.

Unabhängig davon mache ich mir derzeit bzgl. AfD weniger Sorgen wegen Hessen oder Bayern...
Ich denke schon an die Europawahl mit ihrer üblicherweise niedrigen Wahlbeteiligung.
#
Höcke wurde zum Spitzenkandidat der AfD Thüringens gewählt.
Er und auch Gauland scheinen "Kreide" gefressen zu haben, wenn sie sich von der NPD bzw. Nazis abgrenzen. Seit die Debatte um Verfassungsschutz Überprüfung der AfD angefangen hat, rüsten die Oberfuntionäre verbal auffällig ab.

https://www.n-tv.de/politik/Thueringens-AfD-vertraut-weiter-auf-Hoecke-article20669775.html
#
Höcke wurde zum Spitzenkandidat der AfD Thüringens gewählt.
Er und auch Gauland scheinen "Kreide" gefressen zu haben, wenn sie sich von der NPD bzw. Nazis abgrenzen. Seit die Debatte um Verfassungsschutz Überprüfung der AfD angefangen hat, rüsten die Oberfuntionäre verbal auffällig ab.

https://www.n-tv.de/politik/Thueringens-AfD-vertraut-weiter-auf-Hoecke-article20669775.html
#
Tafelberg schrieb:

Höcke wurde zum Spitzenkandidat der AfD Thüringens gewählt.
Er und auch Gauland scheinen "Kreide" gefressen zu haben, wenn sie sich von der NPD bzw. Nazis abgrenzen. Seit die Debatte um Verfassungsschutz Überprüfung der AfD angefangen hat, rüsten die Oberfuntionäre verbal auffällig ab.

https://www.n-tv.de/politik/Thueringens-AfD-vertraut-weiter-auf-Hoecke-article20669775.html


Passenderweise hat Höcke in einem Gespräch sein Weltbild ausgebreitet:

https://www.heise.de/amp/tp/features/Bjoern-Hoecke-droht-mit-Dunkeldeutschland-4186178.html

Und das bedeutet, jeder Thüringer und jede Thüringerin, die diesen völkischen Extremisten, Holocaust- und Faschismusverharmloser und deutschtümelnden Rassisten im nächsten Jahr wählt, kann sich endgültig nicht mehr hinter "Sorgen wegen Zuwanderung" oder "Merkel muss weg" oder den sonstigen Bullshit-Worthülsen, die dann herumgeworfen werden, verstecken. Keine "Welle" von Flüchtlingen bedroht unsere Freiheit auch nur annäherend so wie diese Leute.
#
Um wirklich glaubwürdig zu sein müsste sich dieser Wolf im Schafspelz auch gleichermaßen von der AfD, PEGIDA, etc. distanzieren, damit die vergangenen fünf Jahre ein „Vogelschiss“ in der deutschen Geschichte bleiben.
#
Nachher in der ARD nur eine Fernseh Anregung von mir!

Welche Gruppen und Einstellungen stehen hinter der Fassade der AfD? Nach intersiver Recherche und zahlreichen Interviews zeigt die Dokumentation die Netzwerke hinter der Partei.
#
Eigentlich ist es inzwischen fast müssig, den AFD Fuzzis nachzuweisen, das der Laden bis ganz oben mit Nazis durchsetzt ist.
Aber was soll's, schweigend zusehen ist auch keine Alternative für Deutschland.

Ein ehemaliger AfD-Schiedsrichter soll Fotos mit Nazisymbolik von sich gemacht haben. Das pikante: Der Mann hatte im Mai den Thüringer Landesvorsitzenden Björn Höcke von rechten Tendenzen freigesprochen.


Der Parteirichter habe mit anderen AfD-Mitgliedern im Oktober 2015 eine Reise zu Stationen des Lebens von Adolf Hitler unternommen, heißt es in der „Thüringer Allgemeinen“. In einem Fenster vor dem Geburtshaus im österreichischen Braunau am Inn soll er eine Kerze angezündet haben. Zudem habe er sich am Obersee bei Berchtesgaden – ein Urlaubsort Hitlers – mit einem Buch des Diktators in den Händen fotografieren lassen. Darüber hinaus soll er für ein Foto hinter einem Tisch mit SS-Zeichen posiert haben.

Alles nur besorgte Bürger, deren Ängste von der Merkeldiktatur nicht ernst genommen werden.

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/nazi-symbolik-bringt-afd-in-erklaerungsnot-15842392.html
#
Wer es immer noch nicht glaubt, dass das ein rechtsradikaler Haufen ist, der schaue sich den Film an, der im Ersten lief:
http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/videos/am-rechten-rand-video-102.html

Aber vermutlich predige ich zu Bekehrten. Naja, vielleicht liest der eine oder andere AfD-Sympathisant ja mit und versteht endlich, warum Peter Fischer absolut recht hat.
Ob ich unseren ehemaligen Fanbetreuer erreiche, wage ich allerdings zu bezweifeln.
#
Wer es immer noch nicht glaubt, dass das ein rechtsradikaler Haufen ist, der schaue sich den Film an, der im Ersten lief:
http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/videos/am-rechten-rand-video-102.html

Aber vermutlich predige ich zu Bekehrten. Naja, vielleicht liest der eine oder andere AfD-Sympathisant ja mit und versteht endlich, warum Peter Fischer absolut recht hat.
Ob ich unseren ehemaligen Fanbetreuer erreiche, wage ich allerdings zu bezweifeln.
#
reggaetyp schrieb:

Ob ich unseren ehemaligen Fanbetreuer erreiche, wage ich allerdings zu bezweifeln



zum Glück "ehemalig"
#
reggaetyp schrieb:

Ob ich unseren ehemaligen Fanbetreuer erreiche, wage ich allerdings zu bezweifeln



zum Glück "ehemalig"
#
Tafelberg schrieb:

reggaetyp schrieb:

Ob ich unseren ehemaligen Fanbetreuer erreiche, wage ich allerdings zu bezweifeln



zum Glück "ehemalig"

In der Tat.
#
Die Präsenz und Diskussion um die AFD könnte man ganz schnell beenden und Sie als Partei unter 5 %
drücken, wenn eine vernünftige Asyl u- Migrationspolitik gestartet wird. Von Wem auch immer in der jetzigen,  oder zukünftigen Regierung.
Genauso wichtig wäre die innere Sicherheit. Dies sind die Kernthemen der AFD. Davon lebt die Partei.
#
Die Präsenz und Diskussion um die AFD könnte man ganz schnell beenden und Sie als Partei unter 5 %
drücken, wenn eine vernünftige Asyl u- Migrationspolitik gestartet wird. Von Wem auch immer in der jetzigen,  oder zukünftigen Regierung.
Genauso wichtig wäre die innere Sicherheit. Dies sind die Kernthemen der AFD. Davon lebt die Partei.
#
Bobby Sands schrieb:

Die Präsenz und Diskussion um die AFD könnte man ganz schnell beenden und Sie als Partei unter 5 %
drücken, wenn eine vernünftige Asyl u- Migrationspolitik gestartet wird. Von Wem auch immer in der jetzigen,  oder zukünftigen Regierung.
Genauso wichtig wäre die innere Sicherheit. Dies sind die Kernthemen der AFD. Davon lebt die Partei.

Und wie sähe die deiner Meinung nach aus bei diesen Themenfeldern?
#
Die Präsenz und Diskussion um die AFD könnte man ganz schnell beenden und Sie als Partei unter 5 %
drücken, wenn eine vernünftige Asyl u- Migrationspolitik gestartet wird. Von Wem auch immer in der jetzigen,  oder zukünftigen Regierung.
Genauso wichtig wäre die innere Sicherheit. Dies sind die Kernthemen der AFD. Davon lebt die Partei.
#
Bobby Sands schrieb:

Die Präsenz und Diskussion um die AFD könnte man ganz schnell beenden und Sie als Partei unter 5 %
drücken, wenn eine vernünftige Asyl u- Migrationspolitik gestartet wird. Von Wem auch immer in der jetzigen,  oder zukünftigen Regierung.
Genauso wichtig wäre die innere Sicherheit. Dies sind die Kernthemen der AFD. Davon lebt die Partei.


Gegen das Grundgesetz und Asylrecht verstoßen? Den demografischen Wandel ignorieren? Fachkräftemangel ignorieren?

Wenn es erstmal Regeln gegen Moslems gibt, sind als nächster die EU-Ausländer dran. Und die Juden erst, die nach Meinung der meisten AFDler ja die inneren Verschwörer sind. Und man findet schon noch andere Minderheiten, die daran Schuld haben, dass es so läuft wie es läuft.

"Eine vernünftige Asyl- und Migrationspolitik" ist eine Träumerei von Rechten. Nix anderes. Wer meint sowas wäre möglich, ohne uns selbst zu schaden, der sollte anfangen sich mit der Realität zu befassen.
#
https://www.reddit.com/r/de/comments/6qyawt/alterspyramide_der_deutschen_bev%C3%B6lkerung_nach/

In circa 10 Jahren werden sehr viele Menschen in Deutschland in Rente gehen. Dann geht's erst richtig ab und es wird nach Migration gebettelt.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!