Alles rund um die AfD - 2018/19

#
15% der AfD-Wähler leugnen also den Holocaust und ca 42% von ihnen glauben, dass Deutchland wieder einen Führer brauche.
Ist es wirklich so, dass ca. 1.000.000.000 Menschen, welche demokratisch wählen duften, denn Holocaust verleugnen?
#
NewOldFechemer schrieb:

Ist es wirklich so, dass ca. 1.000.000.000 Menschen, welche demokratisch wählen duften

Weiß nicht. Stinken alle anderen?
#
NewOldFechemer schrieb:

Ist es wirklich so, dass ca. 1.000.000.000 Menschen, welche demokratisch wählen duften

Weiß nicht. Stinken alle anderen?
#
Ich finde Leute, die den Holocaust leugnen, überhaupt nicht dufte.
#
NewOldFechemer schrieb:

Ist es wirklich so, dass ca. 1.000.000.000 Menschen, welche demokratisch wählen duften

Weiß nicht. Stinken alle anderen?
#
Haliaeetus schrieb:

NewOldFechemer schrieb:

Ist es wirklich so, dass ca. 1.000.000.000 Menschen, welche demokratisch wählen duften

Weiß nicht. Stinken alle anderen?


AfD: Smells like brown spirit
#
Tom66 schrieb:

Gutes Interview von Theo Koll mit Tino Chrupalla dem neuen AfD-Vorsitzenden

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/neuer-afd-chef-tino-chrupalla-entlarvt-sich-im-interview-mit-einem-zdf-journalisten-selbst/ar-BBXEjBl?ocid=spartanntp


Sieht so aus, als müsse das kleine braune Häschen noch viel lernen.

Theo Koll hingegen zeigt wie es geht. Hoffentlich haben Blasberg und Konsorten gut hingeschaut.
#
https://www.fr.de/frankfurt/afd-frankfurt-geht-gegen-antirassistisches-schild-vor-13271366.html

Die AfD Frankfurt klagt gegen ein Schild "Respekt! Kein Platz für Rassismus". Sonst noch Fragen?
#
https://www.fr.de/frankfurt/afd-frankfurt-geht-gegen-antirassistisches-schild-vor-13271366.html

Die AfD Frankfurt klagt gegen ein Schild "Respekt! Kein Platz für Rassismus". Sonst noch Fragen?
#
Adler_Steigflug schrieb:

https://www.fr.de/frankfurt/afd-frankfurt-geht-gegen-antirassistisches-schild-vor-13271366.html

Die AfD Frankfurt klagt gegen ein Schild "Respekt! Kein Platz für Rassismus". Sonst noch Fragen?


Nein.. nur dummes guggen von mir...
#
Kein Platz für Rassismus ist also ein politisches Statement?
Dinge, die sich aus Artikel 1 des GG schon herleiten, sind für mich eher Selbstverständlichkeiten.

Deutlicher kann man seine rechtsradikale Gesinnung nicht zeigen.
#
Kein Platz für Rassismus ist also ein politisches Statement?
Dinge, die sich aus Artikel 1 des GG schon herleiten, sind für mich eher Selbstverständlichkeiten.

Deutlicher kann man seine rechtsradikale Gesinnung nicht zeigen.
#
sehe ich genauso wie Herr Feldmann -sonst kein großer Fan von ihm- soll doch die AfD klagen.
#
Kein Platz für Rassismus ist also ein politisches Statement?
Dinge, die sich aus Artikel 1 des GG schon herleiten, sind für mich eher Selbstverständlichkeiten.

Deutlicher kann man seine rechtsradikale Gesinnung nicht zeigen.
#
SGE_Werner schrieb:

Kein Platz für Rassismus ist also ein politisches Statement?
Dinge, die sich aus Artikel 1 des GG schon herleiten, sind für mich eher Selbstverständlichkeiten.

Deutlicher kann man seine rechtsradikale Gesinnung nicht zeigen.

Vorsicht. Gegen den Spruch wendet sich die AfD ja offiziell gar nicht. Sondern dagegen, dass eine Gruppierung, die sich parteipolitisch äußert, ein Schild im/am Rathaus aufhängen darf. Mit dem Spruch alleine hätte man kein Problem, unterstütze diesen sogar. So ist - zumindest juristisch - die Sachlage.

Ich weiß natürlich die wahre Intention der "Kläger": die Opferrolle, wie so oft. Hier aber wendet sich der Mechanismus der Verkürzung, ansonsten ein gerne gebrauchtes Stilmittel der Rechten, endlich mal gegen sie: in der Öffentlichkeit wird der Eindruck erweckt, die AfD wende sich gegen den Spruch als solchen. Siehe dein Post.

Ein klassisches Eigentor also. Man denkt dort halt grundsätzlich nicht sehr weit.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!