Alles rund um die AfD - 2018/19

#
#
Interessiert das die Opfer von der AfD, dass Nazi-Richter Jens Maier Noah Becker, den Sohn von Boris Becker, einen "kleinen Halbneger" nennt?
Nein?
Alles klar, weitermachen.
#
Interessiert das die Opfer von der AfD, dass Nazi-Richter Jens Maier Noah Becker, den Sohn von Boris Becker, einen "kleinen Halbneger" nennt?
Nein?
Alles klar, weitermachen.
#
reggaetyp schrieb:

Interessiert das die Opfer von der AfD, dass Nazi-Richter Jens Maier Noah Becker, den Sohn von Boris Becker, einen "kleinen Halbneger" nennt?
Nein?
Alles klar, weitermachen.


Einzelfall, auf der Maus ausgerutscht, Autokorrektur....such es dir aus, eine dieser Ausreden wird von Seiten der besorgten so oder so wieder herhalten.

Einfach nur miese Gestalten, soll er sowas einem doch mal ins Gesicht sagen, aber dafür bräuchte man ja Mumm und keine "mimimi-Mentalität"
#
Kann man diesen "Richter" nicht verklagen?
Solche Hassmenschen muss man ausgrenzen...
#
Kann man diesen "Richter" nicht verklagen?
Solche Hassmenschen muss man ausgrenzen...
#
eine sehr berechtigte Frage, ich bin kein Jurist, aber Herr Maier ist doch schon öfter aufgefallen in Richtung Volksverhetzung. Trifft das hier zu?
#
eine sehr berechtigte Frage, ich bin kein Jurist, aber Herr Maier ist doch schon öfter aufgefallen in Richtung Volksverhetzung. Trifft das hier zu?
#
Ich meine gelesen zu haben, dass diverse Anzeigen wegen Volksverhetzung raus sind.
#
Kann man diesen "Richter" nicht verklagen?
Solche Hassmenschen muss man ausgrenzen...
#
lese doch mal im alten AFD Fred nach ich hatte da einiges Jens Maier "zusammen getragen".
#
eine sehr berechtigte Frage, ich bin kein Jurist, aber Herr Maier ist doch schon öfter aufgefallen in Richtung Volksverhetzung. Trifft das hier zu?
#
Ich vermute mal, dass dieses braune ******** [Edit bils] Adolf Maier schon genau weiß, wo genau die Grenzen sind und er sich da ganz bewusst auch bewegt. Von daher denke ich mal. dass das ganz knapp noch im dunkelgelben Bereich ist, wenn man mal die Strafen im Sport als Vergleich nimmt.

Wenn einem hier jetzt immer noch jemand erzählen will, dass es bei der AfD kein nationalsozialistisches Gedankengut gibt, dann ist demjemnigen ganz sicher nicht mehr zu helfen. Oder ist es ganz einfach pure Verleumdung, was man von dem braunen Pack ja auch ganz gut kennt.
#
Interessiert das die Opfer von der AfD, dass Nazi-Richter Jens Maier Noah Becker, den Sohn von Boris Becker, einen "kleinen Halbneger" nennt?
Nein?
Alles klar, weitermachen.
#
Was ein *********. So einem wünsche ich ein High Five... mit einem Stuhl ins Gesicht.
#
Ich vermute mal, dass dieses braune ******** [Edit bils] Adolf Maier schon genau weiß, wo genau die Grenzen sind und er sich da ganz bewusst auch bewegt. Von daher denke ich mal. dass das ganz knapp noch im dunkelgelben Bereich ist, wenn man mal die Strafen im Sport als Vergleich nimmt.

Wenn einem hier jetzt immer noch jemand erzählen will, dass es bei der AfD kein nationalsozialistisches Gedankengut gibt, dann ist demjemnigen ganz sicher nicht mehr zu helfen. Oder ist es ganz einfach pure Verleumdung, was man von dem braunen Pack ja auch ganz gut kennt.
#
Basaltkopp schrieb:

Wenn einem hier jetzt immer noch jemand erzählen will, dass es bei der AfD kein nationalsozialistisches Gedankengut gibt,


die Entgleisungen werden immer schneller und häufiger!
Sollte nicht Höcke ausgeschlossen werden, läuft das Verfahren noch? Der wird sicher bleiben, da er einen wichtigen Flügel repräsentiert. Ich bin gespannt, ob bei den LW in Hessen und Bayern diese "Partei der Schande" (anders kann man sie nicht bezeichnen) immer noch so viele Stimmen erhält.
#
Mit Tweets über „Männerhorden“ und „Migrantenmobs“ provozieren AfD-Politikerinnen Ärger. Alice Weidel beklagt Zensur. Beatrix von Storch droht sogar ein Ermittlungsverfahren.

Dazu ein Update in der FAZ

"Am späten Montagabend teilte von Storch über ihren inzwischen wieder zugänglichen Twitter-Zugang mit, das auch Facebook ihre Nachricht mit dem dort noch einmal verbreiteten Ursprungsinhalt gesperrt habe. Sie zeigte einen Screenshot der Begründung: „Wir haben den Zugang zu dem Inhalt aus folgendem Grund gesperrt: Volksverhetzung (Paragraf 130 des deutschen Strafgesetzbuchs).“

Dr Alice Weidel nun auch mit im Boot. Klar soweit!

Dazu die FAZ: In ihren beanstandeten Tweet schrieb Alice Weidel, noch bevor sie auf die „Migrantenmobs“ zu sprechen kam: „2018 beginnt mit #NetzDG-Zensur!“

"MaasRegeln"  Hintergrund der Sperrungen dürfte das Netzwerkdurchsetzungsgesetz sein, das mit dem gestrigen Neujahrstag in vollem Umfang in Kraft getreten ist.
#
Ffm60ziger schrieb:

... Dazu die FAZ: In ihren beanstandeten Tweet schrieb Alice Weidel, noch bevor sie auf die „Migrantenmobs“ zu sprechen kam: „2018 beginnt mit #NetzDG-Zensur!“

"MaasRegeln"  Hintergrund der Sperrungen dürfte das Netzwerkdurchsetzungsgesetz sein, das mit dem gestrigen Neujahrstag in vollem Umfang in Kraft getreten ist.


Es war wohl absehbar, daß die AfD auf diese Weise das NetzDG angehen würde, zumindest in der Richtung können sie da eher nicht verlieren - den üblen Inhalt der Tweets mal außen vor gelassen, da wurde wohl die gezielte Provokation gewählt.
Meines Erachtens ist das Maas´sche Machwerk NetzDG aus verschiedenen Gründen nicht mit der Verfassung vereinbar, auch europarechtlich ist es wohl mehr als bedenklich.  Auswirkungen dessen schildert Sascha Lobo auf SPON schon mal recht anschaulich, bspw. wird ein satirischer Tweet der Titanic als Reaktion auf von Storchens Sermon gleich mal auch gesperrt.
#
Ffm60ziger schrieb:

... Dazu die FAZ: In ihren beanstandeten Tweet schrieb Alice Weidel, noch bevor sie auf die „Migrantenmobs“ zu sprechen kam: „2018 beginnt mit #NetzDG-Zensur!“

"MaasRegeln"  Hintergrund der Sperrungen dürfte das Netzwerkdurchsetzungsgesetz sein, das mit dem gestrigen Neujahrstag in vollem Umfang in Kraft getreten ist.


Es war wohl absehbar, daß die AfD auf diese Weise das NetzDG angehen würde, zumindest in der Richtung können sie da eher nicht verlieren - den üblen Inhalt der Tweets mal außen vor gelassen, da wurde wohl die gezielte Provokation gewählt.
Meines Erachtens ist das Maas´sche Machwerk NetzDG aus verschiedenen Gründen nicht mit der Verfassung vereinbar, auch europarechtlich ist es wohl mehr als bedenklich.  Auswirkungen dessen schildert Sascha Lobo auf SPON schon mal recht anschaulich, bspw. wird ein satirischer Tweet der Titanic als Reaktion auf von Storchens Sermon gleich mal auch gesperrt.
#
Maasregeln.

Wirklich ich bin da auch zwiegespalten!  Aber bei vStorchs, Maiers, Weidels,  und dem ganze Anhang... Es geht scheinbar nicht anders.

Nun, es muss halt jetzt geschehen aber gerade die delikate Abwägungsproblematik zwischen Hassrede und Meinungsfreiheit wäre ein sinnvolles Feld für diese Regulierung gewesen,
#
Maasregeln.

Wirklich ich bin da auch zwiegespalten!  Aber bei vStorchs, Maiers, Weidels,  und dem ganze Anhang... Es geht scheinbar nicht anders.

Nun, es muss halt jetzt geschehen aber gerade die delikate Abwägungsproblematik zwischen Hassrede und Meinungsfreiheit wäre ein sinnvolles Feld für diese Regulierung gewesen,
#
Die Schwierigkeit dürfte darin liegen, die Verantwortung und richtige Einschätzung den sozialen Netzwerken zu übertragen, wenn schon Juristen sich oftmals mehr als uneins sind. Wann ist es denn dann eindeutig löschenswert?
#
ich denke da ist "Hopfen und Malz" verloren, die AfD hat aus welchen Gründen auch immer eine stabile Wählerschicht, da können die verbalen Entgleisungen und Tweets der AfD Funktionäre noch so widerlich und peinlich sein
#
Tafelberg schrieb:

ich denke da ist "Hopfen und Malz" verloren, die AfD hat aus welchen Gründen auch immer eine stabile Wählerschicht, da können die verbalen Entgleisungen und Tweets der AfD Funktionäre noch so widerlich und peinlich sein

Allerdings frage ich mich schon wo die ganzen AfD Freunde aus dem Forum nun hin sind.
Falls einer seine Meinung über die AfD geändert hat, dann sagt bitte kurz Bescheid, denn dann wissen wir, dass es sich vielleicht doch lohnt mit Euch zu reden und zu diskutieren.
#
Tafelberg schrieb:

ich denke da ist "Hopfen und Malz" verloren, die AfD hat aus welchen Gründen auch immer eine stabile Wählerschicht, da können die verbalen Entgleisungen und Tweets der AfD Funktionäre noch so widerlich und peinlich sein

Allerdings frage ich mich schon wo die ganzen AfD Freunde aus dem Forum nun hin sind.
Falls einer seine Meinung über die AfD geändert hat, dann sagt bitte kurz Bescheid, denn dann wissen wir, dass es sich vielleicht doch lohnt mit Euch zu reden und zu diskutieren.
#
AdlerBonn schrieb:

Allerdings frage ich mich schon wo die ganzen AfD Freunde aus dem Forum nun hin sind


da gibt es noch einige wenige Bekennende
#
http://www.hessenschau.de/sport/fussball/eintracht-frankfurt/afd-landessprecher-zeigen-eintracht-praesident-fischer-an,afd-zeigt-fischer-an-100.html

Es wird skuriller...das ruft nach einer Antwort der UF97.
Vielleicht schaffen wir es ja alle, dass die völkische Brut sich bei uns im Block zusehends unwohler fühlt!
#
http://www.hessenschau.de/sport/fussball/eintracht-frankfurt/afd-landessprecher-zeigen-eintracht-praesident-fischer-an,afd-zeigt-fischer-an-100.html

Es wird skuriller...das ruft nach einer Antwort der UF97.
Vielleicht schaffen wir es ja alle, dass die völkische Brut sich bei uns im Block zusehends unwohler fühlt!
#
(EDIT bils) Herrmann schrieb:

"Wir hätten gern auf diesen Schritt verzichtet. Aber die völlig inakzeptablen Bezeichnungen wie 'braune Brut' und 'Nazis' von Herrn Fischer, die sich gegen alle AfD-Wähler und damit auch gegen uns richten, können und dürfen so nicht beibehalten werden", sagte Sprecher Klaus Herrmann in einer Mitteilung des AfD-Landesvorstands vom Mittwoch.

Ich verstehe jetzt, dass sie Fischer anzeigen wollen, aber nicht wieso. Kann man jetzt auch schon dafür verklagt werden, dass man Fakten laut ausspricht und das Kind beim Namen nennt?
#
(EDIT bils) Herrmann schrieb:

"Wir hätten gern auf diesen Schritt verzichtet. Aber die völlig inakzeptablen Bezeichnungen wie 'braune Brut' und 'Nazis' von Herrn Fischer, die sich gegen alle AfD-Wähler und damit auch gegen uns richten, können und dürfen so nicht beibehalten werden", sagte Sprecher Klaus Herrmann in einer Mitteilung des AfD-Landesvorstands vom Mittwoch.

Ich verstehe jetzt, dass sie Fischer anzeigen wollen, aber nicht wieso. Kann man jetzt auch schon dafür verklagt werden, dass man Fakten laut ausspricht und das Kind beim Namen nennt?
#
Basaltkopp schrieb:

Kann man jetzt auch schon dafür verklagt werden, dass man Fakten laut ausspricht und das Kind beim Namen nennt?


Nein, aber man kann jemanden verklagen, um damit Aufmerksamkeit zu erhaschen. Denen ist das Ergenis der Klage ja egal, der Weg ist das Ziel.
#
Armin Laschet wenn auch spät, Respekt von mir.

Das, was Abgeordnete der AfD seit Tagen an Rassismus twittern, verlässt vorsätzlich und mit krimineller Energie den Grundkonsens, den Demokraten bei allem Meinungsstreit nach 1949 aufgebaut haben. So soll der Weg in eine andere Republik systematisch vorbereitet werden.

zur
Q


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!