(Überlegung) Sebastian Rode

#
Mhm. Ich finde Rode kommt hier viel zu schlecht weg, aber das ist eine Krankheit des Forums.

Rode hat, genauso wie andere Spieler auch, seinen Vertrag erfüllt und wollte den nächsten Schritt machen. Dafür hat er zudem sein Gehalt vervielfachen können. Ist das falsch?

Rode hat bei uns im Trikot immer Gas gegeben und wenn er mit den Erfahrungen bei 2 Topvereinen gereift ist und verletzungsfrei bleibt, kann er uns definitiv helfen.

Diese Fussballromantik : Spieler A bleibt, weil der Verein so toll ist, trifft vielleicht im einem von hundert Fällen zu.

Die meisten Fans / Vereine sind bestimmt auch nicht glücklich darüber , dass wir ihre Spieler verpflichten...
#
EintrachtOssi schrieb:

Rode hat in den letzten 4 Jahren vielleicht 30 Spiele gemacht.

Vielleicht hat er aber auch 43 Bundesligaspiele, 12 CL-Spiele, 7 Spiele im Pokal und 3 Spiele im Supercup gemacht und stand dabei insgesamt 3.003 Minuten auf dem Platz.
Sein letztes BL Spiel war am 13. Mai 2017 und danach gab es nur noch 2 Einsätze über je gut 70 Minuten in der RL.
#
Basaltkopp schrieb:

EintrachtOssi schrieb:

Rode hat in den letzten 4 Jahren vielleicht 30 Spiele gemacht.

Vielleicht hat er aber auch 43 Bundesligaspiele, 12 CL-Spiele, 7 Spiele im Pokal und 3 Spiele im Supercup gemacht und stand dabei insgesamt 3.003 Minuten auf dem Platz.
Sein letztes BL Spiel war am 13. Mai 2017 und danach gab es nur noch 2 Einsätze über je gut 70 Minuten in der RL.


In 4 Jahren? Das ist erschütternd wenig... ich wusste das es wenig sind, aber so wenige hätte ich jetzt nicht vermutet. Der letzte Einsatz ist über 1,5 Jahre her, das ist krass.
Dann scheint er wohl in der Tat körperlich nicht mehr geeignet zu sein für ein sehr hohes Niveau. In Anbetracht dieser Tatsache kann man nur jedem Verein abraten Rode zu verpflichten. Und wenn überhaupt dann nur stark leistungsbezogen mit niedrigem Grundgehalt. Viel niedriger als das was er jetzt beim BVB verdient.
#
Mhm. Ich finde Rode kommt hier viel zu schlecht weg, aber das ist eine Krankheit des Forums.

Rode hat, genauso wie andere Spieler auch, seinen Vertrag erfüllt und wollte den nächsten Schritt machen. Dafür hat er zudem sein Gehalt vervielfachen können. Ist das falsch?

Rode hat bei uns im Trikot immer Gas gegeben und wenn er mit den Erfahrungen bei 2 Topvereinen gereift ist und verletzungsfrei bleibt, kann er uns definitiv helfen.

Diese Fussballromantik : Spieler A bleibt, weil der Verein so toll ist, trifft vielleicht im einem von hundert Fällen zu.

Die meisten Fans / Vereine sind bestimmt auch nicht glücklich darüber , dass wir ihre Spieler verpflichten...
#
Es sagt ja keiner, dass er bei uns schlecht war oder nicht Gas gegeben hat.

Ich werfe ihm auch nicht vor, dass er den naecsten schritt gemacht hat. Dass er allerdings bei den beiden Topvereinen grosse Erfahrungen gemacht hat, kann ich nicht erkennen.

Soll er doch bleiben, wo er ist - das war doch sein groesster Traum.

Koan Rode!
#
Mhm. Ich finde Rode kommt hier viel zu schlecht weg, aber das ist eine Krankheit des Forums.

Rode hat, genauso wie andere Spieler auch, seinen Vertrag erfüllt und wollte den nächsten Schritt machen. Dafür hat er zudem sein Gehalt vervielfachen können. Ist das falsch?

Rode hat bei uns im Trikot immer Gas gegeben und wenn er mit den Erfahrungen bei 2 Topvereinen gereift ist und verletzungsfrei bleibt, kann er uns definitiv helfen.

Diese Fussballromantik : Spieler A bleibt, weil der Verein so toll ist, trifft vielleicht im einem von hundert Fällen zu.

Die meisten Fans / Vereine sind bestimmt auch nicht glücklich darüber , dass wir ihre Spieler verpflichten...
#
Stand jetzt ist sein letztes BL Spiel vor mehr als 1,5 Jahren gewesen, wieso zur Hölle soll er uns jetzt auf Anhieb besser machen und wieso glaubt man, dass er nicht weiterhin mehr verletzt als gesund sein wird?

Das hat mit der Vergangenheit gar nichts zu tun. Unabhängig davon, ob man Rode hier falsches Verhalten vorwirft oder nicht.
#
Vielleicht hat er auch seit 1,5 Jahren kein BL - Spiel gemacht, weil der BVB Druck auf ihn ausüben will, damit sie ihn mit seinem Spitzengehalt von der payroll kriegen?
(Neben seinen Verletzungen)
#
Mhm. Ich finde Rode kommt hier viel zu schlecht weg, aber das ist eine Krankheit des Forums.

Rode hat, genauso wie andere Spieler auch, seinen Vertrag erfüllt und wollte den nächsten Schritt machen. Dafür hat er zudem sein Gehalt vervielfachen können. Ist das falsch?

Rode hat bei uns im Trikot immer Gas gegeben und wenn er mit den Erfahrungen bei 2 Topvereinen gereift ist und verletzungsfrei bleibt, kann er uns definitiv helfen.

Diese Fussballromantik : Spieler A bleibt, weil der Verein so toll ist, trifft vielleicht im einem von hundert Fällen zu.

Die meisten Fans / Vereine sind bestimmt auch nicht glücklich darüber , dass wir ihre Spieler verpflichten...
#
Ich vergleiche Rode mit Trapp. Beide gehen.....der eine verlängert vorher, bringt uns richtig Kohle, klopft keine Sprüche.
Der Andere, kassiert vermutlich Handgeld und erzählt was von Nati. Das ist der Unterschied. Jaa, er war mal gut.
So what?
#
Tafelberg schrieb:

auch Jung hat halt sehr viele Verletzungsprobleme, seinen Wechsel habe ich ihm nicht übel genommen, warum auch.

Zurück zu Rode:
Keine Ahnung, ob der wirklich ein Thema ist, passt sogar nicht in das Beuteschema von Bobic und Manga.




Ich hatte ja geschrieben, das Jung viele Verletzungsprobleme hatte.
Sein Wechsel habe ich Ihm nicht übel genommen, aber er hat mich sehr überrascht, weil es nicht zu so einen
ruhigen Typen von Spieler passt. Gut der liebe Vater war wohl daran beteiligt, trotzdem hätte Jung auch sagen können, das er die sichere Zukunft für die bessere Wahl hält.

Es gibt ja mittlerweile massig Beispiele bei uns für negative Abgänge (Spieler die nur dem Geld hinterher gerannt sind)
und die dann auf der Bank/Tribüne versauert sind, obwohl sie hier sehr erfolgreich waren.
Umgekehrt gibt es auch sehr viele positive Beispiele für Zugänge bei uns, die sich megamäßig entwickelt haben und Ihre Chancen auf eine positive Zukunft ergreifen konnte.

Deswegen glaube ich Bobic auch, das viele Spieler zu uns möchten, die wir früher nie bekommen hätten.
Ich denke sogar, das sogar etliche davon gerne auch ein übertriebens Gehalt G´verzichten würden,
um Ihre Karriere wieder anzukurbeln oder sich Träume erfüllen zu können.
Siehe Boateng -> Italien

Rode ist in einem Alter, in dem es Klick gemacht haben könnte.
Vielleicht ist er reif genug, um zu erkennen, was Ihm mehr bringt und ist bereit dafür auf viel zu verzichten, von
dem er eh mehr als genug hat. Und seine Vita ist jetzt mit dem FCB und dem BVB auch gut gefüllt.
Natürlich könnte er auch zum Beispiel !! nach Gladbach, Schalke oder Leverkusen wechseln und da ähnlich viel verdienen, nur haben die schlechtere Referenzen in der Spielerentwicklung !
Da bringt keiner Geduld für Dich mit. Hier läuft das anders.
Wenn wir das mit der Jugend noch hinbekommen, werden wir der neue SC Freiburg im Großformat.

Und ja Rode passt von seiner Verletzungsanfälligkeit und seines ehemaligen Status nicht in das Beuteschema, aber
sportlich würde er in Topform super passen und da vertraue ich Bobic total, der sich mit allen Faktoren beschäftigen wird.
Kommt Rode, gehe ich davon aus, das man sich dabei was denkt und sich über die Risiken bewusst ist oder sie vielleicht gar nicht so groß sind, wie wir denken !
#
Hyundaii30 schrieb:

Ich hatte ja geschrieben, das Jung viele Verletzungsprobleme hatte.
Sein Wechsel habe ich Ihm nicht übel genommen, aber er hat mich sehr überrascht, weil es nicht zu so einen
ruhigen Typen von Spieler passt. Gut der liebe Vater war wohl daran beteiligt, trotzdem hätte Jung auch sagen können, das er die sichere Zukunft für die bessere Wahl hält.


Naja, also viel ruhiger als in Wolfsburg kann man es ja quasi nicht haben.

Letztlich ist er vor allem an Verletzungen gescheitert. Aus sportlichen Gründen wurde er letztlich nur 2015 nicht berücksichtigt. Hinrunde 14/15 war er noch Stammspieler. Als er dann zu Beginn 2016 sich den Stammplatz gerade wiederzuholen schien, riss das Kreuzband. Und danach eigentlich immer verletzt. Es ist also nicht wirklich abzusehen, ob seine Karriere viel besser verlaufen wäre, wenn er bei uns geblieben wäre. Tatsächlich war er durch den langfristigen Wolfsburgvertrag abgesichert und geht da ja auch schon ins Jahr 5.

#
Hyundaii30 schrieb:

Ich hatte ja geschrieben, das Jung viele Verletzungsprobleme hatte.
Sein Wechsel habe ich Ihm nicht übel genommen, aber er hat mich sehr überrascht, weil es nicht zu so einen
ruhigen Typen von Spieler passt. Gut der liebe Vater war wohl daran beteiligt, trotzdem hätte Jung auch sagen können, das er die sichere Zukunft für die bessere Wahl hält.


Naja, also viel ruhiger als in Wolfsburg kann man es ja quasi nicht haben.

Letztlich ist er vor allem an Verletzungen gescheitert. Aus sportlichen Gründen wurde er letztlich nur 2015 nicht berücksichtigt. Hinrunde 14/15 war er noch Stammspieler. Als er dann zu Beginn 2016 sich den Stammplatz gerade wiederzuholen schien, riss das Kreuzband. Und danach eigentlich immer verletzt. Es ist also nicht wirklich abzusehen, ob seine Karriere viel besser verlaufen wäre, wenn er bei uns geblieben wäre. Tatsächlich war er durch den langfristigen Wolfsburgvertrag abgesichert und geht da ja auch schon ins Jahr 5.

#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Es ist also nicht wirklich abzusehen, ob seine Karriere viel besser verlaufen wäre, wenn er bei uns geblieben wäre.

So wie es gelaufen ist, war es für uns besser, dass er in VW-Dorf spielt.
#
Mhm. Ich finde Rode kommt hier viel zu schlecht weg, aber das ist eine Krankheit des Forums.

Rode hat, genauso wie andere Spieler auch, seinen Vertrag erfüllt und wollte den nächsten Schritt machen. Dafür hat er zudem sein Gehalt vervielfachen können. Ist das falsch?

Rode hat bei uns im Trikot immer Gas gegeben und wenn er mit den Erfahrungen bei 2 Topvereinen gereift ist und verletzungsfrei bleibt, kann er uns definitiv helfen.

Diese Fussballromantik : Spieler A bleibt, weil der Verein so toll ist, trifft vielleicht im einem von hundert Fällen zu.

Die meisten Fans / Vereine sind bestimmt auch nicht glücklich darüber , dass wir ihre Spieler verpflichten...
#
Schwaelmer_86 schrieb:

Mhm. Ich finde Rode kommt hier viel zu schlecht weg, aber das ist eine Krankheit des Forums.

Rode hat, genauso wie andere Spieler auch, seinen Vertrag erfüllt und wollte den nächsten Schritt machen. Dafür hat er zudem sein Gehalt vervielfachen können. Ist das falsch?

Rode hat bei uns im Trikot immer Gas gegeben und wenn er mit den Erfahrungen bei 2 Topvereinen gereift ist und verletzungsfrei bleibt, kann er uns definitiv helfen.

Diese Fussballromantik : Spieler A bleibt, weil der Verein so toll ist, trifft vielleicht im einem von hundert Fällen zu.

Die meisten Fans / Vereine sind bestimmt auch nicht glücklich darüber , dass wir ihre Spieler verpflichten...


Eine wahre Krankheit ist, dass die "findigen" Berater Ihre Spieler viel zu früh zum nächsten Schritt navigieren. Er hätte auch hier bei Vertragsverlängerung sehr viel verdienen können.
Beim FCDoof hat er nur gespielt weil alle anderen defensiven MF´s verletzt waren. Das hat seine ganze Zeit beim FCDoof geschönt. Dann kamen wieder die Verletzungen und die verzeiht kein Top Klub. Die Konkurrenz ist einfach zu groß.

Das in den letzten Jahren die Erfolge der Spieler, welche uns verlassen haben, überschaubar sind müsste eigentlich zukünftigen Gedankenspielen der Berater oder auch Spielern eine Mahnung sein...

#
Bei all den Argumentationen wird schnell vergessen, dass es der Job der Berater ist, gute Verträge zu verhandeln. Ebenso ist es der Job der Spieler Fussball zu spielen und damit Geld zu verdienen.
Ich kann es niemandem vorwerfen, wenn er auf dem Weg nach oben ambitionierte Ziele verfolgt. Letztlich wollten die Bayern ihn ja auch, also kann er nicht so schlecht gewesen sein.
Ob er jetzt 1, 5 Jahre kein Spiel bestritten hat, steht nicht zur Debatte, weil ich nie gesagt habe, dass er sofort hilft. Er hilft, wenn er zu alter Stärke findet, seine Erfahrungen miteinbezieht und verletzungsfrei bleibt.

Wie schnell sich die Fähnchen hier teilweise drehen, sieht man unter anderem auch an der Personalie Fernandes, der im Sommer von einigen persönlich weggetragen worden wäre. Jetzt soll er bedingungslos besser sein, als Rode, der noch vor Jahren hier gefeiert wurde.
Doppelmoral?
Persönliche Eitelkeiten?

Leihe mit KO zu vernünftigen Konditionen, gemäßigtes Gehalt und ein vernünftiger Medizincheck - und er darf sehr gerne kommen!
#
Schwaelmer_86 schrieb:

Mhm. Ich finde Rode kommt hier viel zu schlecht weg, aber das ist eine Krankheit des Forums.

Rode hat, genauso wie andere Spieler auch, seinen Vertrag erfüllt und wollte den nächsten Schritt machen. Dafür hat er zudem sein Gehalt vervielfachen können. Ist das falsch?

Rode hat bei uns im Trikot immer Gas gegeben und wenn er mit den Erfahrungen bei 2 Topvereinen gereift ist und verletzungsfrei bleibt, kann er uns definitiv helfen.

Diese Fussballromantik : Spieler A bleibt, weil der Verein so toll ist, trifft vielleicht im einem von hundert Fällen zu.

Die meisten Fans / Vereine sind bestimmt auch nicht glücklich darüber , dass wir ihre Spieler verpflichten...


Eine wahre Krankheit ist, dass die "findigen" Berater Ihre Spieler viel zu früh zum nächsten Schritt navigieren. Er hätte auch hier bei Vertragsverlängerung sehr viel verdienen können.
Beim FCDoof hat er nur gespielt weil alle anderen defensiven MF´s verletzt waren. Das hat seine ganze Zeit beim FCDoof geschönt. Dann kamen wieder die Verletzungen und die verzeiht kein Top Klub. Die Konkurrenz ist einfach zu groß.

Das in den letzten Jahren die Erfolge der Spieler, welche uns verlassen haben, überschaubar sind müsste eigentlich zukünftigen Gedankenspielen der Berater oder auch Spielern eine Mahnung sein...

#
der wechsel von rode lag weniger an dem berater als an ihm selber, der einen "karriereplan" verfolgte.

rode hat seinen vertrag erfüllt und gut ist aber ihm und jung nehme ich (nennt es falsche fussball romantik) trotzdem übel das sie so gut wie ablösefrei gewechselt sind.

vor allem bei jung, der aus der eigenen jugend kam und sich dank vater oder berater eine lächerliche AK in den vertrag hat schreiben lassen.
und dann faselt er bei sge4ever wie viel ihm noch am verein liegt...

da hat trapp nicht lange gefackelt mit der vertragsverlängerung, er hätte ja auch einfach wie hradecky das warte spiel spielen können und sehen was angeboten/handgeld reinkommt.
#
der wechsel von rode lag weniger an dem berater als an ihm selber, der einen "karriereplan" verfolgte.

rode hat seinen vertrag erfüllt und gut ist aber ihm und jung nehme ich (nennt es falsche fussball romantik) trotzdem übel das sie so gut wie ablösefrei gewechselt sind.

vor allem bei jung, der aus der eigenen jugend kam und sich dank vater oder berater eine lächerliche AK in den vertrag hat schreiben lassen.
und dann faselt er bei sge4ever wie viel ihm noch am verein liegt...

da hat trapp nicht lange gefackelt mit der vertragsverlängerung, er hätte ja auch einfach wie hradecky das warte spiel spielen können und sehen was angeboten/handgeld reinkommt.
#
strassenapotheker schrieb:

der wechsel von rode lag weniger an dem berater als an ihm selber, der einen "karriereplan" verfolgte.

rode hat seinen vertrag erfüllt und gut ist aber ihm und jung nehme ich (nennt es falsche fussball romantik) trotzdem übel das sie so gut wie ablösefrei gewechselt sind.

vor allem bei jung, der aus der eigenen jugend kam und sich dank vater oder berater eine lächerliche AK in den vertrag hat schreiben lassen.
und dann faselt er bei sge4ever wie viel ihm noch am verein liegt...

da hat trapp nicht lange gefackelt mit der vertragsverlängerung, er hätte ja auch einfach wie hradecky das warte spiel spielen können und sehen was angeboten/handgeld reinkommt.


Letztlich hat Jung ja nochmal verlängert und wir durch die Option somit zumindest noch ein bisschen kassiert. Er hätte auch die letzte Verlängerung weglassen können und wäre zum selben Zeitpunkt ablösefrei gewechselt. Kein Spieler verlängert, nur damit der Verein ne ablöse kassieren kann. Bzw. hätte man ja dann auch schon vor Vertragsende verkaufen können, was aber auch nie im Sinne von HB war, der die Leistungsträger so lange wir möglich halten wollte (wobei die Verkäufe seitdem auch noch keine große Erfolgsgeschichte sind). Trapp hat nicht verlängert, weil er uns eine Ablöse einbringen wollte, sondern weil er sich entschieden hatte, vielleicht auch wegen damals nicht so flukturierendem Torhütermarkt, dass er hier eine feste Größe sein möchte. Das Angebot von Paris kam dann später.

Ich nehme es daher weniger Rode noch Jung besonders übel. Wenn es sportlich passen würde, könnten beide auch wiederkommen. Das sehe ich aber bei beiden nicht mehr.

Russ Abschied mit den Worten "Mir war schon seit einem Jahr klar, dass ich weg will", war auch nicht der geilste. Trotzdem hat man wieder zueinander gefunden.
#
Bei all den Argumentationen wird schnell vergessen, dass es der Job der Berater ist, gute Verträge zu verhandeln. Ebenso ist es der Job der Spieler Fussball zu spielen und damit Geld zu verdienen.
Ich kann es niemandem vorwerfen, wenn er auf dem Weg nach oben ambitionierte Ziele verfolgt. Letztlich wollten die Bayern ihn ja auch, also kann er nicht so schlecht gewesen sein.
Ob er jetzt 1, 5 Jahre kein Spiel bestritten hat, steht nicht zur Debatte, weil ich nie gesagt habe, dass er sofort hilft. Er hilft, wenn er zu alter Stärke findet, seine Erfahrungen miteinbezieht und verletzungsfrei bleibt.

Wie schnell sich die Fähnchen hier teilweise drehen, sieht man unter anderem auch an der Personalie Fernandes, der im Sommer von einigen persönlich weggetragen worden wäre. Jetzt soll er bedingungslos besser sein, als Rode, der noch vor Jahren hier gefeiert wurde.
Doppelmoral?
Persönliche Eitelkeiten?

Leihe mit KO zu vernünftigen Konditionen, gemäßigtes Gehalt und ein vernünftiger Medizincheck - und er darf sehr gerne kommen!
#
Schwaelmer_86 schrieb:

Bei all den Argumentationen wird schnell vergessen, dass es der Job der Berater ist, gute Verträge zu verhandeln.

Richtig, aber der beste Vertrag ist nicht immer der Vertrag, wo das meiste Geld fließt.
Außer für den Berater natürlich und damit ist auch klar, was der in aller Regel rät....
#
Bei all den Argumentationen wird schnell vergessen, dass es der Job der Berater ist, gute Verträge zu verhandeln. Ebenso ist es der Job der Spieler Fussball zu spielen und damit Geld zu verdienen.
Ich kann es niemandem vorwerfen, wenn er auf dem Weg nach oben ambitionierte Ziele verfolgt. Letztlich wollten die Bayern ihn ja auch, also kann er nicht so schlecht gewesen sein.
Ob er jetzt 1, 5 Jahre kein Spiel bestritten hat, steht nicht zur Debatte, weil ich nie gesagt habe, dass er sofort hilft. Er hilft, wenn er zu alter Stärke findet, seine Erfahrungen miteinbezieht und verletzungsfrei bleibt.

Wie schnell sich die Fähnchen hier teilweise drehen, sieht man unter anderem auch an der Personalie Fernandes, der im Sommer von einigen persönlich weggetragen worden wäre. Jetzt soll er bedingungslos besser sein, als Rode, der noch vor Jahren hier gefeiert wurde.
Doppelmoral?
Persönliche Eitelkeiten?

Leihe mit KO zu vernünftigen Konditionen, gemäßigtes Gehalt und ein vernünftiger Medizincheck - und er darf sehr gerne kommen!
#
Schwaelmer_86 schrieb:

Leihe mit KO zu vernünftigen Konditionen, gemäßigtes Gehalt und ein vernünftiger Medizincheck - und er darf sehr gerne kommen!      

Was spricht denn für Rode? Dass er vor mehr als 4 Jahren hier mal gut gespielt hat? Oder hast Du sonst noch Argumente, die für Rode sprechen?
#
Schwaelmer_86 schrieb:

Leihe mit KO zu vernünftigen Konditionen, gemäßigtes Gehalt und ein vernünftiger Medizincheck - und er darf sehr gerne kommen!      

Was spricht denn für Rode? Dass er vor mehr als 4 Jahren hier mal gut gespielt hat? Oder hast Du sonst noch Argumente, die für Rode sprechen?
#
Du weichst vom Thema ab.

Hier geht es nicht darum, welche Argumente ich für eine Verpflichtung von Sebastian Rode habe.
Es geht darum, dass es Gründe gäbe, wenn er kommt oder mit ihm verhandelt wird.
Gründe, die nicht ich erkennen muss, sondern unsere Verantwortlichen. Und ich könnte diese, unter den bereits zweimal geschriebenen Voraussetzungen, gut akzeptieren.
Ebenso habe ich es zb bei N'Dicka, Torro und Kostic gehalten und bin damit gut gefahren. Da gab es auf den ersten Blick auch nicht so viele Argumente für eine Verpflichtung.

#
Du weichst vom Thema ab.

Hier geht es nicht darum, welche Argumente ich für eine Verpflichtung von Sebastian Rode habe.
Es geht darum, dass es Gründe gäbe, wenn er kommt oder mit ihm verhandelt wird.
Gründe, die nicht ich erkennen muss, sondern unsere Verantwortlichen. Und ich könnte diese, unter den bereits zweimal geschriebenen Voraussetzungen, gut akzeptieren.
Ebenso habe ich es zb bei N'Dicka, Torro und Kostic gehalten und bin damit gut gefahren. Da gab es auf den ersten Blick auch nicht so viele Argumente für eine Verpflichtung.

#
Also alle Diskussionen schließen über Neuzugänge? Weil wenn wer kommt haben sich die Verantwortlichen schon was dabei gedacht und es wird Gründe dafür geben?

Also darf nichts was jemand vom Verein plant hinterfragt werden, weil es gute Gründe dafür gibt?
#
Na ja, diskutieren darf und kann man natürlich über alles - auch ohne Hinweis auf unsere sportliche Führung.
#
Rode. Wenn man ihn wirklich holen will - was ich nicht glaube - dann liegt der Grund dafür ganz sicher nicht in seiner SGE-Vergangenheit. Die spielt weder für Bobic noch für Ben Manga auch nur im Entferntesten eine Rolle. Wenn man ihn haben wollte, kann es nur darin begründet sein, dass man eine direkte Verstärkung in ihm sieht. Die sehe ich zwar nicht - kann ich auch gar nicht, da ich ihn ewig lange nicht mehr habe spielen sehen - aber ich bin mir sicher, dass unsere Scouts ihn einschätzen können.

Deswegen bin ich mir auch einigermaßen sicher, dass er nicht kommen wird.  
#
Schluss mit der Rode und Jung Debatte!

Herr Behrenbeck vobn Sky hält davon nichts

https://www.wiesbadener-kurier.de/sport/fussball/eintracht-frankfurt/keine-ruckkehr-von-rode-und-jung_19659352
#
Schluss mit der Rode und Jung Debatte!

Herr Behrenbeck vobn Sky hält davon nichts

https://www.wiesbadener-kurier.de/sport/fussball/eintracht-frankfurt/keine-ruckkehr-von-rode-und-jung_19659352
#
Tafelberg schrieb:

Schluss mit der Rode und Jung Debatte!

Herr Behrenbeck vobn Sky hält davon nichts

https://www.wiesbadener-kurier.de/sport/fussball/eintracht-frankfurt/keine-ruckkehr-von-rode-und-jung_19659352


Mich würde echt interessieren, unter welchem Nick er hier postet. Schöne Grüße jedenfalls. Denn außer in diesem Fred wo er mehr als Beispiel genannt wird, habe ich nirgends mehr den Namen Jung groß vernommen.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!