Nachbetrachtung zum Einzug ins Sechzehntelfinale

#
Was ich aus der Zusammenfassung (!) bei Stendera herausgelesen habe:

1. Gelb-Rot eigentlich überzogen, in der Summe aber nachvollziehbar
2. Das Gemecker ist nicht dem Willen geschuldet, in die Mannschaft zu kommen, sondern es ist ein Markenzeichen Stenderas. Wenn es Hütter nicht schafft, ihm das endgültig auszutreiben, schafft es keiner mehr.
3. Das Foul zur Gelb-Roten deckt Stenderas größte Schwäche auf: er kommt einfach oft zu spät im Zweikampf.
4. Ansonsten gab es auch sehr gute Aktionen von ihm, erinnere mich an einen Zuckerpass auf links bei einem Konter.
5. Einsatz vollkommen Ok.

Bitte berücksichtigen: ich sah nur die Zusammenfassung. Soweit eigentlich eine Bestätigung seiner Schwächen, insbesondere des wütenden Reklamierens, aber auch seiner Stärken. Kein Grund, ihn endgültig fallenzulassen.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Was ich aus der Zusammenfassung (!) bei Stendera herausgelesen habe:

1. Gelb-Rot eigentlich überzogen, in der Summe aber nachvollziehbar
2. Das Gemecker ist nicht dem Willen geschuldet, in die Mannschaft zu kommen, sondern es ist ein Markenzeichen Stenderas. Wenn es Hütter nicht schafft, ihm das endgültig auszutreiben, schafft es keiner mehr.
3. Das Foul zur Gelb-Roten deckt Stenderas größte Schwäche auf: er kommt einfach oft zu spät im Zweikampf.
4. Ansonsten gab es auch sehr gute Aktionen von ihm, erinnere mich an einen Zuckerpass auf links bei einem Konter.
5. Einsatz vollkommen Ok.

Bitte berücksichtigen: ich sah nur die Zusammenfassung. Soweit eigentlich eine Bestätigung seiner Schwächen, insbesondere des wütenden Reklamierens, aber auch seiner Stärken. Kein Grund, ihn endgültig fallenzulassen.

Mit so einer Einschätzung (auch wenn ich sie hinsichtlich gelb-roter Karte nicht teile) kann man konform gehen. Einerseits die Schwächen angesprochen, aber auch auf Stärken verwiesen. In Summe ist Stendera für mich ein wertvolles Mitglied unserer Mannschaft. Ob das für die Eintracht ubd sein aktuelles Gehalt reicht, müssen und werden andere beurteilen.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Was ich aus der Zusammenfassung (!) bei Stendera herausgelesen habe:

1. Gelb-Rot eigentlich überzogen, in der Summe aber nachvollziehbar
2. Das Gemecker ist nicht dem Willen geschuldet, in die Mannschaft zu kommen, sondern es ist ein Markenzeichen Stenderas. Wenn es Hütter nicht schafft, ihm das endgültig auszutreiben, schafft es keiner mehr.
3. Das Foul zur Gelb-Roten deckt Stenderas größte Schwäche auf: er kommt einfach oft zu spät im Zweikampf.
4. Ansonsten gab es auch sehr gute Aktionen von ihm, erinnere mich an einen Zuckerpass auf links bei einem Konter.
5. Einsatz vollkommen Ok.

Bitte berücksichtigen: ich sah nur die Zusammenfassung. Soweit eigentlich eine Bestätigung seiner Schwächen, insbesondere des wütenden Reklamierens, aber auch seiner Stärken. Kein Grund, ihn endgültig fallenzulassen.

Mit so einer Einschätzung (auch wenn ich sie hinsichtlich gelb-roter Karte nicht teile) kann man konform gehen. Einerseits die Schwächen angesprochen, aber auch auf Stärken verwiesen. In Summe ist Stendera für mich ein wertvolles Mitglied unserer Mannschaft. Ob das für die Eintracht ubd sein aktuelles Gehalt reicht, müssen und werden andere beurteilen.
#
Uwes Bein schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Was ich aus der Zusammenfassung (!) bei Stendera herausgelesen habe:

1. Gelb-Rot eigentlich überzogen, in der Summe aber nachvollziehbar
2. Das Gemecker ist nicht dem Willen geschuldet, in die Mannschaft zu kommen, sondern es ist ein Markenzeichen Stenderas. Wenn es Hütter nicht schafft, ihm das endgültig auszutreiben, schafft es keiner mehr.
3. Das Foul zur Gelb-Roten deckt Stenderas größte Schwäche auf: er kommt einfach oft zu spät im Zweikampf.
4. Ansonsten gab es auch sehr gute Aktionen von ihm, erinnere mich an einen Zuckerpass auf links bei einem Konter.
5. Einsatz vollkommen Ok.

Bitte berücksichtigen: ich sah nur die Zusammenfassung. Soweit eigentlich eine Bestätigung seiner Schwächen, insbesondere des wütenden Reklamierens, aber auch seiner Stärken. Kein Grund, ihn endgültig fallenzulassen.

Mit so einer Einschätzung (auch wenn ich sie hinsichtlich gelb-roter Karte nicht teile) kann man konform gehen. Einerseits die Schwächen angesprochen, aber auch auf Stärken verwiesen. In Summe ist Stendera für mich ein wertvolles Mitglied unserer Mannschaft. Ob das für die Eintracht ubd sein aktuelles Gehalt reicht, müssen und werden andere beurteilen.

Ich schrieb gestern im STT nach seinem Gelb-Rot: "Man muss es leider sagen: er ist verzichtbar". Das sehe ich auch im Nachhinein noch so. Es stimmt, bei ihm wechseln sich die positiven und die negativen Momente ab. Gestern überwog für mich in der Summe aber das Negative. Dass er nicht der Schnellste ist, wissen wir. Bei einem Spiel gegen richtig starke Gegner (was die Zyprer gestern nicht waren) dürfte das noch mehr ins Gewicht fallen. Aber sein ständiges Gemeckere bei jeder Schiri-Entscheidung gegen ihn ist für eine Profi-Fußballer nicht akzeptabel.

Dass er damit der Mannschaft und sich selbst viel mehr schadet als nützt haben wir gestern gesehen. Und das zumindest kann man leicht abstellen, wenn man es denn will und wenn man im Kader bestehen will. Einem intelligenten Jungen wie ihm muss das klar sein und das kann man auch nicht mehr mit jugendlicher Unbeherrschtheit erklären. Stender ist zwar erst 22, aber schon seit 4 Jahren im Profifußball.

Ich bin jedenfalls sehr gespannt, wann er die nächste Chance bekommt.
#
Uwes Bein schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Was ich aus der Zusammenfassung (!) bei Stendera herausgelesen habe:

1. Gelb-Rot eigentlich überzogen, in der Summe aber nachvollziehbar
2. Das Gemecker ist nicht dem Willen geschuldet, in die Mannschaft zu kommen, sondern es ist ein Markenzeichen Stenderas. Wenn es Hütter nicht schafft, ihm das endgültig auszutreiben, schafft es keiner mehr.
3. Das Foul zur Gelb-Roten deckt Stenderas größte Schwäche auf: er kommt einfach oft zu spät im Zweikampf.
4. Ansonsten gab es auch sehr gute Aktionen von ihm, erinnere mich an einen Zuckerpass auf links bei einem Konter.
5. Einsatz vollkommen Ok.

Bitte berücksichtigen: ich sah nur die Zusammenfassung. Soweit eigentlich eine Bestätigung seiner Schwächen, insbesondere des wütenden Reklamierens, aber auch seiner Stärken. Kein Grund, ihn endgültig fallenzulassen.

Mit so einer Einschätzung (auch wenn ich sie hinsichtlich gelb-roter Karte nicht teile) kann man konform gehen. Einerseits die Schwächen angesprochen, aber auch auf Stärken verwiesen. In Summe ist Stendera für mich ein wertvolles Mitglied unserer Mannschaft. Ob das für die Eintracht ubd sein aktuelles Gehalt reicht, müssen und werden andere beurteilen.

Ich schrieb gestern im STT nach seinem Gelb-Rot: "Man muss es leider sagen: er ist verzichtbar". Das sehe ich auch im Nachhinein noch so. Es stimmt, bei ihm wechseln sich die positiven und die negativen Momente ab. Gestern überwog für mich in der Summe aber das Negative. Dass er nicht der Schnellste ist, wissen wir. Bei einem Spiel gegen richtig starke Gegner (was die Zyprer gestern nicht waren) dürfte das noch mehr ins Gewicht fallen. Aber sein ständiges Gemeckere bei jeder Schiri-Entscheidung gegen ihn ist für eine Profi-Fußballer nicht akzeptabel.

Dass er damit der Mannschaft und sich selbst viel mehr schadet als nützt haben wir gestern gesehen. Und das zumindest kann man leicht abstellen, wenn man es denn will und wenn man im Kader bestehen will. Einem intelligenten Jungen wie ihm muss das klar sein und das kann man auch nicht mehr mit jugendlicher Unbeherrschtheit erklären. Stender ist zwar erst 22, aber schon seit 4 Jahren im Profifußball.

Ich bin jedenfalls sehr gespannt, wann er die nächste Chance bekommt.
#
clakir schrieb:

Ich bin jedenfalls sehr gespannt, wann er die nächste Chance bekommt.      

Auf jeden Fall ganz sicher nicht gegen Marseille.
#
Uwes Bein schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Was ich aus der Zusammenfassung (!) bei Stendera herausgelesen habe:

1. Gelb-Rot eigentlich überzogen, in der Summe aber nachvollziehbar
2. Das Gemecker ist nicht dem Willen geschuldet, in die Mannschaft zu kommen, sondern es ist ein Markenzeichen Stenderas. Wenn es Hütter nicht schafft, ihm das endgültig auszutreiben, schafft es keiner mehr.
3. Das Foul zur Gelb-Roten deckt Stenderas größte Schwäche auf: er kommt einfach oft zu spät im Zweikampf.
4. Ansonsten gab es auch sehr gute Aktionen von ihm, erinnere mich an einen Zuckerpass auf links bei einem Konter.
5. Einsatz vollkommen Ok.

Bitte berücksichtigen: ich sah nur die Zusammenfassung. Soweit eigentlich eine Bestätigung seiner Schwächen, insbesondere des wütenden Reklamierens, aber auch seiner Stärken. Kein Grund, ihn endgültig fallenzulassen.

Mit so einer Einschätzung (auch wenn ich sie hinsichtlich gelb-roter Karte nicht teile) kann man konform gehen. Einerseits die Schwächen angesprochen, aber auch auf Stärken verwiesen. In Summe ist Stendera für mich ein wertvolles Mitglied unserer Mannschaft. Ob das für die Eintracht ubd sein aktuelles Gehalt reicht, müssen und werden andere beurteilen.

Ich schrieb gestern im STT nach seinem Gelb-Rot: "Man muss es leider sagen: er ist verzichtbar". Das sehe ich auch im Nachhinein noch so. Es stimmt, bei ihm wechseln sich die positiven und die negativen Momente ab. Gestern überwog für mich in der Summe aber das Negative. Dass er nicht der Schnellste ist, wissen wir. Bei einem Spiel gegen richtig starke Gegner (was die Zyprer gestern nicht waren) dürfte das noch mehr ins Gewicht fallen. Aber sein ständiges Gemeckere bei jeder Schiri-Entscheidung gegen ihn ist für eine Profi-Fußballer nicht akzeptabel.

Dass er damit der Mannschaft und sich selbst viel mehr schadet als nützt haben wir gestern gesehen. Und das zumindest kann man leicht abstellen, wenn man es denn will und wenn man im Kader bestehen will. Einem intelligenten Jungen wie ihm muss das klar sein und das kann man auch nicht mehr mit jugendlicher Unbeherrschtheit erklären. Stender ist zwar erst 22, aber schon seit 4 Jahren im Profifußball.

Ich bin jedenfalls sehr gespannt, wann er die nächste Chance bekommt.
#
clakir schrieb:

Aber sein ständiges Gemeckere bei jeder Schiri-Entscheidung gegen ihn ist für eine Profi-Fußballer nicht akzeptabel.

Keine Ahnung warum du dich da so aufStendera einschießt aber mit den gemeckere ist er doch in guter Gesellschaft.. Bei uns im Team würde mir da Hasebe, Abraham und Gasinovic einfallen die sich auch bei fast jeder schiri Entscheidung gegen sich beschweren.  Ich finde das auch scheiße aber man sollte das ganze mal etwas objektiver betrachten.
#
clakir schrieb:

Aber sein ständiges Gemeckere bei jeder Schiri-Entscheidung gegen ihn ist für eine Profi-Fußballer nicht akzeptabel.

Keine Ahnung warum du dich da so aufStendera einschießt aber mit den gemeckere ist er doch in guter Gesellschaft.. Bei uns im Team würde mir da Hasebe, Abraham und Gasinovic einfallen die sich auch bei fast jeder schiri Entscheidung gegen sich beschweren.  Ich finde das auch scheiße aber man sollte das ganze mal etwas objektiver betrachten.
#
Stendera fällt da schon noch mehr auf als die anderen. Das muss man leider so sehen.
#
Stendera fällt da schon noch mehr auf als die anderen. Das muss man leider so sehen.
#
Allerdings.
#
Lasst uns doch lieber den Schiri bashen statt unsere Jungs. Dass das Gemotze nicht professionell ist, sollte klar sein. Wenn er die zwei Chancen reingemacht hätte, wären ganz andere Kommentare hier zu lesen.
Mal zum wichtigen Punkt: Was erlaube Schiri? Irgendwann war's nur noch grotesk, was der so gepfiffen hat. Dass es Elfmeter gibt, war mir irgendwie schon beim Kontakt klar.
Also gibt's nicht nur in der Bundesliga Hobby-Pfeiffer und Teilzeit-Fahnenschwinger. Sehr be(un-)ruhigend im PROFI-Sport...
#
Stendera wirkt einfach nicht richtig "in sich ruhend" , nicht ausgeglichen genug. An sich ein wirklich guter Spieler, der uns jederzeit mit seiner Technik weiterhelfen kann, auch wenn es ihm am nötigen Tempo ein wenig fehlt. Aber als Rotationsspieler sofort ein Gewinn für so eine Saison.
#
Stendera wirkt einfach nicht richtig "in sich ruhend" , nicht ausgeglichen genug. An sich ein wirklich guter Spieler, der uns jederzeit mit seiner Technik weiterhelfen kann, auch wenn es ihm am nötigen Tempo ein wenig fehlt. Aber als Rotationsspieler sofort ein Gewinn für so eine Saison.
#
SGE_Werner schrieb:

Stendera wirkt einfach nicht richtig "in sich ruhend" , nicht ausgeglichen genug. An sich ein wirklich guter Spieler, der uns jederzeit mit seiner Technik weiterhelfen kann, auch wenn es ihm am nötigen Tempo ein wenig fehlt. Aber als Rotationsspieler sofort ein Gewinn für so eine Saison.

Wobei ich gestern überrascht war als er bei einem Konter mit Ball nach vorne gesprintet ist das sah gar nicht so langsam aus. Denke er hat sich was das Tempo angeht schon gesteigert. Mal sehen ob er mit entsprechenden Training noch etwas rauskitzeln kann oder will.
#
Stendera wirkt einfach nicht richtig "in sich ruhend" , nicht ausgeglichen genug. An sich ein wirklich guter Spieler, der uns jederzeit mit seiner Technik weiterhelfen kann, auch wenn es ihm am nötigen Tempo ein wenig fehlt. Aber als Rotationsspieler sofort ein Gewinn für so eine Saison.
#
SGE_Werner schrieb:

Stendera wirkt einfach nicht richtig "in sich ruhend" , nicht ausgeglichen genug. An sich ein wirklich guter Spieler, der uns jederzeit mit seiner Technik weiterhelfen kann, auch wenn es ihm am nötigen Tempo ein wenig fehlt. Aber als Rotationsspieler sofort ein Gewinn für so eine Saison.

Man sollte auch mal die Vergangenheit des Jungen seit dem Relegationsspiel 2016 in Betracht ziehen!
Kreuzbandriss, lange Pause, bei Kovac aussortiert, Anfang der aktuellen Saison auf der Verkaufsliste, aussortiert (s. Kommentare u.a. von BH)!
Klar, dass der Bub jetzt versucht mit allen Mitteln seine Chance bei der Eintracht zu nutzen!
Spricht alles für ihn, Leistung zeigen und nicht Vertrag aussitzen! Gut so!
Das Lamentieren, ok, sollte er zurückfahren, aber sorry den Müll den der Schiri gestern gepfiffen hat!
Und nein, das "Foul" so es denn überhaupt eines war, kann da gar nix erkennen, war niemals gelb-rot würdig!
#
Lasst uns doch lieber den Schiri bashen statt unsere Jungs. Dass das Gemotze nicht professionell ist, sollte klar sein. Wenn er die zwei Chancen reingemacht hätte, wären ganz andere Kommentare hier zu lesen.
Mal zum wichtigen Punkt: Was erlaube Schiri? Irgendwann war's nur noch grotesk, was der so gepfiffen hat. Dass es Elfmeter gibt, war mir irgendwie schon beim Kontakt klar.
Also gibt's nicht nur in der Bundesliga Hobby-Pfeiffer und Teilzeit-Fahnenschwinger. Sehr be(un-)ruhigend im PROFI-Sport...
#
Shivaadler schrieb:

Lasst uns doch lieber den Schiri bashen statt unsere Jungs.

Außer Brikett95 hat niemand Stendera gebasht.
#
Ich fand Stendera nicht soo schlecht, wie er hier vereinzelt geschrieben wurde. Ich hatte während des Spiels sogar oft den Gedanken, dass ihm die zunehmende Spielpraxis gut tut. Ich fand ihn gestern z.B. schon deutlich präsenter, als bei seinem Einsatz gegen Düsseldorf. Gegen die Fortuna ist er eher alibimäßig in einer Mannschaft mitgeschwommen, die ohnehin auf der Siegerstraße war. Gestern konnte er schon ein paar Aktzente setzten. Natürlich war er nicht fehlerfrei. Aber ich hatte auch den Eindruck, dass er eine hohe Laufbereitschaft mitbringt. Mal war er vorne zu finden, wenige Augenblicke später half er hinten aus. Und er hat dazu beigetragen, dass die ein oder andere Situation spielerisch gelöst wurde. Bei den Gelben Karten kann man geteilter Meinung sein, ich bin nach wie vor der Meinung, dass der Platzverweis in der Summe zu hart war. Natürlich macht er permanent Palaver mit dem Schiri, das muss auch nicht sein. Macht Ante aber auch gerne, auch wenn der sich zunehmend besser in den Griff bekommt. Warum sollte das Stender nicht auch schaffen. Ich will jetzt nicht mit "der bräuchte mal 5 Spiele am Stück" um die Ecke kommen, aber man darf auch nicht vergessen, dass er in den letzten Jahren praktisch keine Spielpraxis hatte. Ich würde ihn jedenfalls nicht abschreiben. Dass er kicken kann, deutet er immer wieder an.
#
Ich fand Stendera nicht soo schlecht, wie er hier vereinzelt geschrieben wurde. Ich hatte während des Spiels sogar oft den Gedanken, dass ihm die zunehmende Spielpraxis gut tut. Ich fand ihn gestern z.B. schon deutlich präsenter, als bei seinem Einsatz gegen Düsseldorf. Gegen die Fortuna ist er eher alibimäßig in einer Mannschaft mitgeschwommen, die ohnehin auf der Siegerstraße war. Gestern konnte er schon ein paar Aktzente setzten. Natürlich war er nicht fehlerfrei. Aber ich hatte auch den Eindruck, dass er eine hohe Laufbereitschaft mitbringt. Mal war er vorne zu finden, wenige Augenblicke später half er hinten aus. Und er hat dazu beigetragen, dass die ein oder andere Situation spielerisch gelöst wurde. Bei den Gelben Karten kann man geteilter Meinung sein, ich bin nach wie vor der Meinung, dass der Platzverweis in der Summe zu hart war. Natürlich macht er permanent Palaver mit dem Schiri, das muss auch nicht sein. Macht Ante aber auch gerne, auch wenn der sich zunehmend besser in den Griff bekommt. Warum sollte das Stender nicht auch schaffen. Ich will jetzt nicht mit "der bräuchte mal 5 Spiele am Stück" um die Ecke kommen, aber man darf auch nicht vergessen, dass er in den letzten Jahren praktisch keine Spielpraxis hatte. Ich würde ihn jedenfalls nicht abschreiben. Dass er kicken kann, deutet er immer wieder an.
#
Tut mir leid, für mich der mit Abstand schwächste Frankfurter gestern Abend. Nur im Meckern wirklich stark.
#
Tut mir leid, für mich der mit Abstand schwächste Frankfurter gestern Abend. Nur im Meckern wirklich stark.
#
holger3700 schrieb:

Tut mir leid, für mich der mit Abstand schwächste Frankfurter gestern Abend. Nur im Meckern wirklich stark.


Zum Glück stehst Du mit Deiner Meinung ziemlich allein. Der Junge versucht alles, Anschluss an die Mannschaft zu finden und schießt dabei im Moment etwas über das Ziel hinaus. Mit 22 ist das entschuldbar. Ich habe auch gestern wieder ein paar wirklich überdurchschnittliche Aktionen gesehen und einen guten Abwehreinsatz. Summa summarum finde ich, dass er auf einem guten Weg ist und ich hoffe, dass er Gelegenheit erhält, dies fortzusetzen. Wenn er genug Spielpraxis hat und gesund bleibt, fällt er gegenüber Fernandes und de Guzmann nicht ab. Sollte es ihm gelingen, sein offensives Potenzial einzubringen, wäre er auch in dieser Hinsicht eine echte Alternative.
Was mir aber nach wie vor garnicht gefällt, sind seine permanenten Regieanweisungen oder - bemühungen über das gesamte Spiel. So etwas steht ihm nicht zu. Schließlich ist er nicht Hasebe.
#
So eine differenzierte Diskussion und dann muss einer wieder das Niveau unterlaufen.
#
Geht es hier um den Einzug der Mannschaft in die Ko-Runde oder um Stender? Die Mannschaft hat es gestern locker angehen lassen und nach dem 3:0 zu locker. Die Spieler von Limasol strahlten aber auch keine Gefahr aus. Das Schalkespiel war und ist in den Köpfen. Die wollen noch einen Sieg und die 20 Punkte. Es wird aber verdammt schwer am Sonntag. Aber drei wichtig Spieler sind ja ausgeruhter: Kostic, Rebic und vor allem de Guzman.  .
#
Geht es hier um den Einzug der Mannschaft in die Ko-Runde oder um Stender? Die Mannschaft hat es gestern locker angehen lassen und nach dem 3:0 zu locker. Die Spieler von Limasol strahlten aber auch keine Gefahr aus. Das Schalkespiel war und ist in den Köpfen. Die wollen noch einen Sieg und die 20 Punkte. Es wird aber verdammt schwer am Sonntag. Aber drei wichtig Spieler sind ja ausgeruhter: Kostic, Rebic und vor allem de Guzman.  .
#
Schneeweiss schrieb:

Geht es hier um den Einzug der Mannschaft in die Ko-Runde oder um Stender?

Naja, da Stender ein Teil der Mannschaft ist, die in die Ko-Runde eingezogen ist, um beides natürlich.
#
Der Stender wäre vor 20 Jahren Nationalspieler. Der ist technisch brilliant. Nur läuft das heute alles schneller ab. Er ist zu behäbig. Da kann er seine Qualität nicht immer zeigen. Er sollte individuell mit einem Sprint Trainer arbeiten und sich ernährungsweise beraten lassen. Wenn er mehr Anteil am Spiel hat, braucht er nicht mehr meckern...
#
Bitte um Entschuldigung, falls das hier schon erwähnt wurde, aber ich bin vorhin erst wieder zurück vom Europacup und wollte mir nicht alles hier durchlesen.
Außerdem war es so großartig:
Die Adi Hütter Rufe aus der Kurve. Und wie beseelt und voller ehrlicher Freude Adi und das Trainerteam noch mal kamen und sich freuten.
Ganz fantastisch auch, wie Hütter dem Reutershahn die Notizen weghämmerte: Jetzt mal nix mit scheiß Analyse und Notizen, lass dich feiern!


Herrlich.
#
Bitte um Entschuldigung, falls das hier schon erwähnt wurde, aber ich bin vorhin erst wieder zurück vom Europacup und wollte mir nicht alles hier durchlesen.
Außerdem war es so großartig:
Die Adi Hütter Rufe aus der Kurve. Und wie beseelt und voller ehrlicher Freude Adi und das Trainerteam noch mal kamen und sich freuten.
Ganz fantastisch auch, wie Hütter dem Reutershahn die Notizen weghämmerte: Jetzt mal nix mit scheiß Analyse und Notizen, lass dich feiern!


Herrlich.
#
reggaetyp schrieb:

Bitte um Entschuldigung, falls das hier schon erwähnt wurde, aber ich bin vorhin erst wieder zurück vom Europacup und wollte mir nicht alles hier durchlesen.
Außerdem war es so großartig:
Die Adi Hütter Rufe aus der Kurve. Und wie beseelt und voller ehrlicher Freude Adi und das Trainerteam noch mal kamen und sich freuten.
Ganz fantastisch auch, wie Hütter dem Reutershahn die Notizen weghämmerte: Jetzt mal nix mit scheiß Analyse und Notizen, lass dich feiern!


Herrlich.



Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!