Sebastian Rode ist zurück - Diskussionsthread

#
Basaltkopp schrieb:

bisher ist auch noch kein Spieler von Eintracht Frankfurt verhungert oder musste unter der Brücke leben!

Öhm... doch. Aber das gehört nicht hierher. Und außerdem liest Robby mit.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Basaltkopp schrieb:

bisher ist auch noch kein Spieler von Eintracht Frankfurt verhungert oder musste unter der Brücke leben!

Öhm... doch. Aber das gehört nicht hierher. Und außerdem liest Robby mit.

Naja, das war ja erst, nachdem derjenige eben nicht mehr bei der Eintracht war.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Basaltkopp schrieb:

bisher ist auch noch kein Spieler von Eintracht Frankfurt verhungert oder musste unter der Brücke leben!

Öhm... doch. Aber das gehört nicht hierher. Und außerdem liest Robby mit.

Naja, das war ja erst, nachdem derjenige eben nicht mehr bei der Eintracht war.
#
Hmmm wen könntest du meinen? Der eine hat bei Mutti Unterschlupf bekommen und der andere ist gerade wieder zurückgekehrt.  Somit sind beide gerettet.
#
Ich denke eine feste Verpflichtung steht auch gar nicht im Raum. Denke nicht das der BVB den Rode abschenkt und wenn sie das nicht tun, wie soll der dann bezahlt werden? Ersteinmal muss Jovic bezahlt werden, danach Kostic, dann Trapp, sofern die Möglichkeit besteht ihn zu halten. Zudem glaube ich gelesen zu haben das einer der Neuzugänge auch noch nicht komplett bezahlt ist(Ndicka?), dazu die Gehaltsverdopplung von Rebic. Das alleine dürfte schon einen ordentlichen 2 stelligen Millionenbetrag verschlingen. Bei Rode denke ich an mind. 8mio, eher mehr. Woher soll denn der ganze Schotter kommen? Deswegen macht die Leihe auch Sinn, bzw. ist sehr vorrausschauend getätigt worden. Denn bei den Ausgaben welche uns noch bevorstehen, ist es immens wichtig nächste Saison International zu spielen, ansonsten fliegt die Mannschaft nächste Saison auseinander. Bei erreichen der Championsleague könnte man wahrscheinlich ein Budget freischaufeln um die vorhandenen Spieler zu halten oder zu verpflichten, sollte Rode bis dahin die erwartete Verstärkung sein, dann sicherlich auch ihn. Er hat sich ja schon sehr eindeutig zur SGE positioniert und damit den Unmut der BVB Fans auf sich gezogen, aber ich denke wenn er hier ne Supersaison spielt und der BVB Meister wird, dann hat sich das sowieso erledigt, da sind dann seine Ansprüche höher als das was wir ihm bieten könnten, denke ich.
#
International Spielen oder Jovic am Ende der Saison verkaufen. Oder beides zusammen. Bringt dann genug Geld, um uns in der Breite stärker aufzustellen. Ich gehe jedenfalls davon aus, dass wir Platz 5 oder 6 in der Liga erreichen. So wie die Mannschaft spielt, ist sie ja für Pokalspiele prädestiniert. Also holen wir uns den Pott in der EL. Dann können wir uns  Jovic weiter leisten. Eintracht Frankfurt plant mit 160 Millionen Umsatz, was eine Steigerung um 20 Millionen gegenüber der Vorsaison bedeuten würde. Da bleibt auch noch etwas für den Spielerkader übrig. Im Moment sehe ich die Entwicklung sehr positiv und mache mir da keine Sorgen.
#
Tafelberg schrieb:

können wir nicht einfach mal abwarten ob und wie Rode einschlägt?


Definitiv nicht!

Dann könnten wir ja gleich alle immer einfach nur im Nachhinein den Kicker lesen, um zu sehen, wie es letztes Wochenende gelaufen ist und dürften hier nicht mehr im Vorhinein immer noch am besten wissen, wie es kommen wird.

Soweit kommt's noch.
#
Misanthrop schrieb:

Tafelberg schrieb:

können wir nicht einfach mal abwarten ob und wie Rode einschlägt?


Definitiv nicht!

Dann könnten wir ja gleich alle immer einfach nur im Nachhinein den Kicker lesen, um zu sehen, wie es letztes Wochenende gelaufen ist und dürften hier nicht mehr im Vorhinein immer noch am besten wissen, wie es kommen wird.

Soweit kommt's noch.

Das geht schon deswegen nicht, weil der Kicker ja imemr bei uns abschreibt.
#
jose123 schrieb:

Das ist doch Quatsch. Seit wann muss der BVB bezahlte Ablösen unbedingt wieder reinbekommen? Die werden froh sein, wenn sie noch eine kleine Ablöse bekommen werden.
Der BVB hat sich zudem personal ohne Rode bereits sehr breit aufgestellt, wo soll er denn spielen? Selbst Sahin musste seinen Platz räumen. Favre setzt nicht auf ihn, weil er andere Spielertypen bevorzugt.


Quatsch ist das schon mal gar nicht.
Es sollte mittlerweile bekannt sein, das neben dem FCB auch der BVB für seine Reservisten Unsummen verlangt.
Dort gäbe es sicher einige interessante Spieler, schon zur Bruchhagenzeit. Hat HB selber mal in ähnlicher Art geäußert.
Das der BVB Ihn jetzt mal bei uns parkt spart Ihnen etwas Geld und sie erhoffen sich dasselbe,
wie wir uns von unseren Leihspielern erhoffen.
Diese Saison sind wir auch kein BVB Konkurrent mehr.
Nächste Saison kann das wieder anders sein.Und auch die Wettkampfsituation kann beim BVB eine andere sein.
Dazu kommt nunmal, das Rode den BVB toll findet und keiner weiß, ob er dort nicht nochmal einen Versuch starten will.
Zumal der BVB nächstes Jahr CL spielt und wir maximal Europäisch und das ist noch lange nicht sicher.
Vielleicht will Rode die Chance CL mit dem BVB zu spielen nutzen ?
Und warum sollte er deswegen dann auf gutes Gehalt verzichten ?
Nur für die Eintracht ? Das kommt zwar bei einzenen Spielern vor, ist aber schon lange nicht mehr der Regelfall !!

Und zum guten Schluss, wer weiss ob Favre da nächste Saison noch Trainer ist (smile:

Quatsch ist maximal die Annahme der BVB braucht dringend die kleine Ablösesumme für Rode.
Die wollen versuchen, das sein MW steigt und er sich Spielpraxis verschafft.
Wenn er sich dann hier durchsetzt und fit bleibt., dann gibt es drei Varianten.
Der BVB behält Rode selbst und gibt Ihm die neue Chance.
Rode selbst bleibt beim BVB auch wenn Ihm wenig Chancen eingeräumt werden, weil er genau diese versuchen will in besserer Form zu nutzen.
Der BVB freut sich über die guten Angebote und verkloppt  Rode an den meistbietenden!
Oder glaubt Ihr ernsthaft Rode hat was zu verschenken.

Mbabu bekommen wir auch von YBB nicht geschenkt.
Entweder wir können Bern ein lukratives Paket anbieten oder er geht nach Schalke oder woanders hin.
Schön das Mbabu zu Hütter möchte, deswegen kann Spycher In uns nicht schenken.
Kleinere entgegenkommen sind möglich, aber das Vereine auf 3-5 Millionen freiwillig verzichten
und das nur weil der Spieler es möchte, glaube ich nicht.
Das Kontrukt Hütter, Bobic, Spycher und das Mbabu angeblich zu uns möchte, ist der einzige Grund,
der mir Hoffnung macht, warum dieser Deal doch mit großen Wohlwollen aller Seiten klappen könnte.

Und auch da hat YBB wohl schon im Sommer kein Mitgefühl gezeigt.
Also warum  sollte der BVB mitgefühl mit uns haben ??
#
Hyundaii30 schrieb:

jose123 schrieb:

Das ist doch Quatsch. Seit wann muss der BVB bezahlte Ablösen unbedingt wieder reinbekommen? Die werden froh sein, wenn sie noch eine kleine Ablöse bekommen werden.
Der BVB hat sich zudem personal ohne Rode bereits sehr breit aufgestellt, wo soll er denn spielen? Selbst Sahin musste seinen Platz räumen. Favre setzt nicht auf ihn, weil er andere Spielertypen bevorzugt.


Quatsch ist das schon mal gar nicht.
Es sollte mittlerweile bekannt sein, das neben dem FCB auch der BVB für seine Reservisten Unsummen verlangt.
Dort gäbe es sicher einige interessante Spieler, schon zur Bruchhagenzeit. Hat HB selber mal in ähnlicher Art geäußert.
Das der BVB Ihn jetzt mal bei uns parkt spart Ihnen etwas Geld und sie erhoffen sich dasselbe,
wie wir uns von unseren Leihspielern erhoffen.
Diese Saison sind wir auch kein BVB Konkurrent mehr.
Nächste Saison kann das wieder anders sein.Und auch die Wettkampfsituation kann beim BVB eine andere sein.
Dazu kommt nunmal, das Rode den BVB toll findet und keiner weiß, ob er dort nicht nochmal einen Versuch starten will.
Zumal der BVB nächstes Jahr CL spielt und wir maximal Europäisch und das ist noch lange nicht sicher.
Vielleicht will Rode die Chance CL mit dem BVB zu spielen nutzen ?
Und warum sollte er deswegen dann auf gutes Gehalt verzichten ?
Nur für die Eintracht ? Das kommt zwar bei einzenen Spielern vor, ist aber schon lange nicht mehr der Regelfall !!

Und zum guten Schluss, wer weiss ob Favre da nächste Saison noch Trainer ist (smile:

Quatsch ist maximal die Annahme der BVB braucht dringend die kleine Ablösesumme für Rode.
Die wollen versuchen, das sein MW steigt und er sich Spielpraxis verschafft.
Wenn er sich dann hier durchsetzt und fit bleibt., dann gibt es drei Varianten.
Der BVB behält Rode selbst und gibt Ihm die neue Chance.
Rode selbst bleibt beim BVB auch wenn Ihm wenig Chancen eingeräumt werden, weil er genau diese versuchen will in besserer Form zu nutzen.
Der BVB freut sich über die guten Angebote und verkloppt  Rode an den meistbietenden!
Oder glaubt Ihr ernsthaft Rode hat was zu verschenken.

Mbabu bekommen wir auch von YBB nicht geschenkt.
Entweder wir können Bern ein lukratives Paket anbieten oder er geht nach Schalke oder woanders hin.
Schön das Mbabu zu Hütter möchte, deswegen kann Spycher In uns nicht schenken.
Kleinere entgegenkommen sind möglich, aber das Vereine auf 3-5 Millionen freiwillig verzichten
und das nur weil der Spieler es möchte, glaube ich nicht.
Das Kontrukt Hütter, Bobic, Spycher und das Mbabu angeblich zu uns möchte, ist der einzige Grund,
der mir Hoffnung macht, warum dieser Deal doch mit großen Wohlwollen aller Seiten klappen könnte.

Und auch da hat YBB wohl schon im Sommer kein Mitgefühl gezeigt.
Also warum  sollte der BVB mitgefühl mit uns haben ??

Das stimmt und stimmt auch nicht. Auch der BVB kann nur dort Unsummen verlangen, wo er in der entsprechenden Verhandlungsposition ist. Je näher das Vertragsende rückt, desto stärker wird die Position des Spielers. Fußball ist Geschäft und verschenken wird keiner etwas, da hast Du Recht - auch nicht, wenn es sich "nur" um eine Million handelt. Wenn Rodes Vertrag ausläuft muss der BVB ihn quasi in diesem Sommer veräußern, wenn er noch Ablöse generieren will. Gegen Rodes Willen ihn an einen anderen Verein abgeben, kann er aber sicher nicht; also spielt dessen Wunschziel schon eine große Rolle in diesem Poker.
#
Misanthrop schrieb:

Tafelberg schrieb:

können wir nicht einfach mal abwarten ob und wie Rode einschlägt?


Definitiv nicht!

Dann könnten wir ja gleich alle immer einfach nur im Nachhinein den Kicker lesen, um zu sehen, wie es letztes Wochenende gelaufen ist und dürften hier nicht mehr im Vorhinein immer noch am besten wissen, wie es kommen wird.

Soweit kommt's noch.

Das geht schon deswegen nicht, weil der Kicker ja imemr bei uns abschreibt.
#
clakir schrieb:

Das geht schon deswegen nicht, weil der Kicker ja imemr bei uns abschreibt

Never. So viel Schrott wie der Kicker schreibt nicht einmal der dümmste im Forum.
#
Ich hab mal meine Kristallkugel intensiv gestreichelt und sie auf Sommer 2019 eingestellt.
Im Fall Rode hat sie mich beruhigt und mir mitgesteilt, es sei noch viel zu früh, um sich jetzt schon den Kopp zu zerbrechen.
Das Orakel von Delphi konnte ich telefonisch noch nicht erreichen....
#
Ich hab mal meine Kristallkugel intensiv gestreichelt und sie auf Sommer 2019 eingestellt.
Im Fall Rode hat sie mich beruhigt und mir mitgesteilt, es sei noch viel zu früh, um sich jetzt schon den Kopp zu zerbrechen.
Das Orakel von Delphi konnte ich telefonisch noch nicht erreichen....
#
cm47 schrieb:

Das Orakel von Delphi konnte ich telefonisch noch nicht erreichen....

Ich schon. Der dortige AB gab die Auskunft, dass man bis zum Rückrundenstart am 19.1. Betriebsferien habe. In dringenden Fällen sowie in der causa Rode verweist man auf das Silvester-Bleigießen, das auf Delphi-TV live übertragen wurde.
#
In der Tat ist die Pythia im Winterhalbjahr meist unabkömmlich. Inhaliert heiße Dämpfe und jagt nebenher Kaninchen.

Aber back zu topic. Es ist ja begrüßenswert, wenn Rode an seine neue Aufgabe positiv rangeht. Rhetorisch aber, finde ich, überzieht er ein wenig. "In München lernt man, immer gewinnen zu wollen oder zu müssen. Das will ich den Jungs auch ein bisschen vermitteln. Ich hoffe, dass ich da ein bisschen vorangehen kann".

München war anfangs klasse, ist aber lange her. Außerdem scheint mir nicht, dass die Mannschaft dies auch nur "ein bisschen" braucht. Die machen das schon die ganze Zeit von allein.

"Ich hoffe, die Qualität noch mal etwas höher zu heben."

Hoffen kann man das. Wäre prima. Aber bitte nicht vergessen: diese Jungs haben den Pokal geholt, den Europapokal gerockt und eine mehr als passable Hinrunde gespielt. Während SR die BuLi von der Tribüne aus betrachtet bzw. in der Regionalliga gekickt hat.

Kurz gesagt: eine wenig mehr an Zurückhaltung und Bescheidenheit wäre so schlecht nicht. Sonst fällt einem soviel Großmögendheit recht bald auf die Füß.
#
In der Tat ist die Pythia im Winterhalbjahr meist unabkömmlich. Inhaliert heiße Dämpfe und jagt nebenher Kaninchen.

Aber back zu topic. Es ist ja begrüßenswert, wenn Rode an seine neue Aufgabe positiv rangeht. Rhetorisch aber, finde ich, überzieht er ein wenig. "In München lernt man, immer gewinnen zu wollen oder zu müssen. Das will ich den Jungs auch ein bisschen vermitteln. Ich hoffe, dass ich da ein bisschen vorangehen kann".

München war anfangs klasse, ist aber lange her. Außerdem scheint mir nicht, dass die Mannschaft dies auch nur "ein bisschen" braucht. Die machen das schon die ganze Zeit von allein.

"Ich hoffe, die Qualität noch mal etwas höher zu heben."

Hoffen kann man das. Wäre prima. Aber bitte nicht vergessen: diese Jungs haben den Pokal geholt, den Europapokal gerockt und eine mehr als passable Hinrunde gespielt. Während SR die BuLi von der Tribüne aus betrachtet bzw. in der Regionalliga gekickt hat.

Kurz gesagt: eine wenig mehr an Zurückhaltung und Bescheidenheit wäre so schlecht nicht. Sonst fällt einem soviel Großmögendheit recht bald auf die Füß.
#
adlerkadabra schrieb:

Kurz gesagt: eine wenig mehr an Zurückhaltung und Bescheidenheit wäre so schlecht nicht. Sonst fällt einem soviel Großmögendheit recht bald auf die Füß.                                              


Im Prinzip hat Trapp genau das selbe gesagt.
Warum das bei Rode dann Zurückhaltung einfordern lässt, erschließt sich mir nicht.
#
adlerkadabra schrieb:

Kurz gesagt: eine wenig mehr an Zurückhaltung und Bescheidenheit wäre so schlecht nicht. Sonst fällt einem soviel Großmögendheit recht bald auf die Füß.                                              


Im Prinzip hat Trapp genau das selbe gesagt.
Warum das bei Rode dann Zurückhaltung einfordern lässt, erschließt sich mir nicht.
#
SemperFi schrieb:

adlerkadabra schrieb:

Kurz gesagt: eine wenig mehr an Zurückhaltung und Bescheidenheit wäre so schlecht nicht. Sonst fällt einem soviel Großmögendheit recht bald auf die Füß.                                              


Im Prinzip hat Trapp genau das selbe gesagt.
Warum das bei Rode dann Zurückhaltung einfordern lässt, erschließt sich mir nicht.

Genau dasselbe nicht, aber sinngemäß so etwa in der Richtung. Könnte es sein, weil Trapp neben seiner Vereinskarriere auch aktueller deutscher Nationalspieler ist?
#
SemperFi schrieb:

adlerkadabra schrieb:

Kurz gesagt: eine wenig mehr an Zurückhaltung und Bescheidenheit wäre so schlecht nicht. Sonst fällt einem soviel Großmögendheit recht bald auf die Füß.                                              


Im Prinzip hat Trapp genau das selbe gesagt.
Warum das bei Rode dann Zurückhaltung einfordern lässt, erschließt sich mir nicht.

Genau dasselbe nicht, aber sinngemäß so etwa in der Richtung. Könnte es sein, weil Trapp neben seiner Vereinskarriere auch aktueller deutscher Nationalspieler ist?
#
adlerkadabra schrieb:

Genau dasselbe nicht, aber sinngemäß so etwa in der Richtung. Könnte es sein, weil Trapp neben seiner Vereinskarriere auch aktueller deutscher Nationalspieler ist?


Aha, es dürfen also nur deutsche Nationalspieler offensive Aussagen treffen?

Rode ist zweifacher deutscher Meister und zweifacher deutscher Pokalsieger (ja als Reservist, aber trotzdem, Alex Meier ist ja für uns auch Pokalsieger)
Tut mir ehrlich leid, aber ob jetzt der dritte Keeper von Paris oder ein Reservist vom BvB das ablassen, ist für mich jetzt nicht so unterschiedlich.

Seh halt da kein Drama wie du.
#
Was wer darf, was wer nicht darf - darum ging es mir, bei aufmerksamer Lektüre, nicht.

Rodes Ansagen scheinen mir nicht so ganz ausgewogen zu sein im Bezug auf die Mannschaft, und daher etwas unglücklich (dazu hast Du bislang noch nichts gesagt, SemperFi). Rode kommt beim BVB von der Tribüne bzw. aus der 2. Mannschaft. Unsere Mannschaft kommt vom Pokalsieg, einer unglaublichen Europapokal-Gruppenphase und einer starken BuLi-Hinrunde. Findest Du nicht, dass der Anspruch von Rode, da jetzt vorneweg zu gehen und die Qualität anzuheben, nicht auch etwas irreal? Okay, wenn er's tatsächlich umsetzt, umso besser. Den Weg dahin macht er sich allerdings m.E. durch seine großmäuligen Ansagennicht unbedingt einfacher.
#
Was wer darf, was wer nicht darf - darum ging es mir, bei aufmerksamer Lektüre, nicht.

Rodes Ansagen scheinen mir nicht so ganz ausgewogen zu sein im Bezug auf die Mannschaft, und daher etwas unglücklich (dazu hast Du bislang noch nichts gesagt, SemperFi). Rode kommt beim BVB von der Tribüne bzw. aus der 2. Mannschaft. Unsere Mannschaft kommt vom Pokalsieg, einer unglaublichen Europapokal-Gruppenphase und einer starken BuLi-Hinrunde. Findest Du nicht, dass der Anspruch von Rode, da jetzt vorneweg zu gehen und die Qualität anzuheben, nicht auch etwas irreal? Okay, wenn er's tatsächlich umsetzt, umso besser. Den Weg dahin macht er sich allerdings m.E. durch seine großmäuligen Ansagennicht unbedingt einfacher.
#
adlerkadabra schrieb:

Was wer darf, was wer nicht darf - darum ging es mir, bei aufmerksamer Lektüre, nicht.

Rodes Ansagen scheinen mir nicht so ganz ausgewogen zu sein im Bezug auf die Mannschaft, und daher etwas unglücklich (dazu hast Du bislang noch nichts gesagt, SemperFi). Rode kommt beim BVB von der Tribüne bzw. aus der 2. Mannschaft. Unsere Mannschaft kommt vom Pokalsieg, einer unglaublichen Europapokal-Gruppenphase und einer starken BuLi-Hinrunde. Findest Du nicht, dass der Anspruch von Rode, da jetzt vorneweg zu gehen und die Qualität anzuheben, nicht auch etwas irreal? Okay, wenn er's tatsächlich umsetzt, umso besser. Den Weg dahin macht er sich allerdings m.E. durch seine großmäuligen Ansagennicht unbedingt einfacher.



Und Trapp kam von der Tribüne von PSG und hat vergleichbares gesagt, da hat nicht einer ein Fass aufgemacht.
Ich kann mich auch nicht erinnern, dass Du dessen Ansagen großmäulig genannt hättest.
Da verstehe ich halt nicht, warum Du Dich über Trapp nicht genauso echauffiert hast.
Für mich ist das halt inkonsistent auf vergleichbare Aussagen von Spielern, die aus vergleichbaren Situationen kommen, unterschiedlich zu reagieren.

Mir persönlich isses wurscht was die babbeln. Und ich fand das weder großmäulig noch empfand ich es als Ansage, subjektive Wahrnehmung. (Zufrieden? Jetzt hab ich dazu was gesagt, war aber nicht Grund meines Posts, weil es für mich dazu nichts zu sagen gibt, was ich als sagenswert empfinde, mich hat etwas anderes interessiert, deswegen habe ich gefragt)

Aber da sind wir wieder bei dem Punkt, leiert er die 08/15 Phrasen runter ist er dem einen zu geleckt, macht er es nicht, dann ist er für den Anderen ein Großmaul.
Egal was ein Profi sagt, für jeden Spruch, der Dir passt, wird es hier 10 geben, die den Scheiße finden, deswegen war meine Nachfrage ja nicht nach seiner Aussage, sondern warum für Dich der eine "Tribünenhocker großmäulige Ansagen" machen darf und der andere nicht?

Ich sehe den Unterschied einfach nicht, den Du zwischen den Personen machst.

Beide waren bei der letzten (ebenfalls unglaublichen) EL-Phase dabei, wo man einen wesentlich schwächeren Kader hatte.Beide haben sogar eine punktemäßig bessere Hinrunde mit der SGE erlebt.

Trapp redet von Zlatan, Seppl redet von Pep.

Wie gesagt, mir fehlt halt Dein Aufschrei über Trapps vergleichbare Aussage, so kommt das halt rüber nach dem Motte, der Spieler, den ich mag, der darf das, der Spieler wo ich skeptisch bin, der soll die Klappe halten.
Auch hier, ich denke nicht, dass Du es so meinst, aber so kommt es halt rüber und ich möchte den Unterschied verstehen.
#
Ich will da insgesamt inhaltlich nicht großartig weiter drauf eingehen, aber die Situationen sind/ waren mE nicht vergleichbar. Wäre Trapp jetzt noch ein Jahr geblieben und hätte dabei ausschließlich auf der Tribüne gehockt, dann wären die Positionen vergleichbar. Aber so?

Trapp hatte letzte Saison zumindest 13 Pflichtspieleinsätze, er hätte sehr wahrscheinlich auch zu einen anderen europäischen zumindest guten Klub gehen können, denn er ist ja immer noch ein bärenstarker Torwart. Rode war einfach mal 1,5 Jahre komplett weg vom Fenster.

Am Ende bleibt zu hoffen, dass Rode es überhaupt noch mal packt (ich wünsche es ihm). Evtl braucht er den Druck und macht ua auch deswegen solche Ansagen (ggü. Dortmund Stimmung etc ja auch schon).
#
Glaubt ihr die Spieler kennen die anderen Spieler nur aus Interviews? Glaubt ihr die wissen nicht we Rode ist? Oder ob die einordnen können, dass ein Spieler der beim BVB oder Bayern nicht erste Elf spielt, trotzdem überragende Qualitäten haben können? Glaubt ihr ernsthaft ein Profi-Fussballer sieht solche Ansagen als Angriff auf die eigene Leistung? Oh weia...
#
Rode, 28 Jahre alt, nimmt sich vor voran zu gehen und seine Erfahrung einzubringen. Ist doch klasse.

Sowas ähnliches hab ich bei meinem jetzigen Arbeitgeber auch im Bewerbungsgespräch gesagt. Und meine letzten Arbeitgeber waren weder ein FCB, noch ein BVB der Branche.Trotzdem habe ich eine Menge Erfahrungen gesammelt, die ich nutzen und einbringen kann. Dinge, die die Jungs und Mädels von mir lernen konnten und weiterhin können. Rode hat sicher auch einiges mitgenommen, was ihm jetzt hilft. Daher finde ich die Aussagen alles andere als weltfremd oder falsch. Selbst wenn die Regionalliga in letzter Zeit das höchste der Gefühle war.
#
Keine Worte, sondern Taten will ich sehen....wenn seine Leistung das bisher Gesagte untermauert, dann kann er von mir aus alles sagen....wenn nicht, dann ganz schnell Klappe halten..
#
Keine Worte, sondern Taten will ich sehen....wenn seine Leistung das bisher Gesagte untermauert, dann kann er von mir aus alles sagen....wenn nicht, dann ganz schnell Klappe halten..
#
cm47 schrieb:

Keine Worte, sondern Taten will ich sehen


vermutlich schon gegen Freiburg in der Startformation?
#
cm47 schrieb:

Keine Worte, sondern Taten will ich sehen


vermutlich schon gegen Freiburg in der Startformation?
#
Tafelberg schrieb:

cm47 schrieb:

Keine Worte, sondern Taten will ich sehen


vermutlich schon gegen Freiburg in der Startformation?

durchaus möglich, sogar sehr wahrscheinlich.....


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!