Nachbetrachtung zum Auswärtsspiel gegen Leverkusen

#
Sehe da Konzentrationsprobleme..
Benfica:
43.min 1-2
50.min 1-3
54.min 1-4

Augsburg:
45.min 1-2

Wolfsburg:
90.min 1-1

Chelsea:
45.min 1-1

Leverkusen:
2.min 0-1

Viele Gegentore nach einem Anpfiff bzw kurz vor Abpfiff.
#
Das war gestern ein Debakel. Die Eintracht war in allen Belangen unterlegen und Leverkusen war einfach bockstark. Wenn Brandt, Havertz und Co. immer so spielen würden, wäre Bayer sicherlich ein Meisterschaftskandidat.
Die Umstellungen von Hütter (N‘Dicka, Touré, Willems in der Startelf) haben überhaupt nicht gegriffen. Aber es nur darauf zu schieben wäre zu einfach. Auch Hasebe, Abraham, Hinteregger etc. hatten einen rabenschwarzen Tag. Wenigstens haben wir uns in der 2. Halbzeit nicht noch mehr Gegentore gefangen.
Jetzt gilt es am Donnerstag gegen Chelsea die Köpfe wieder hoch zu bekommen, sonst gibt es dort die nächste Klatsche.
Ich hoffe, dass die Eintracht sich nicht auf den letzten Metern diese Saison noch kaputt macht....
#
Natürlich war das heute ein absoluter Tiefpunkt in Sachen Passspiel, Positionsspiel, Zweikampfführund und was sonst noch dazu gehört um ein Spiel zu gewinnen. Aber wie hier echt Leute auf die Idee kommen können das wir gegen Chelsea abschenken "um die Saison noch zu retten" oder am besten schon gegen Benfica hätten abschenken sollen weil Platz 4 in der Bundesliga ja so viel wichtiger wäre als ein mögliches Finale in der Europa League.

Es interessiert keine Sau wer da auf Platz 4 landet, besonders weil da ständig irgendwelche Mannschaften wie Hoffenheim, Leverkusen oä landen die dann, ohne beachtet zu werden, in der Gruppenphase ausscheiden. Aber sowas das wir diese Saison in der Europa League abziehen interessiert die Leute. Immer Vollgas, immer mit Selbstvertrauen selbst gegen die schwersten Gegner, ohne Rumgeweine wegen der Doppelbelastung obwohl die Spieler aus dem letzten Loch pfeifen und mit einer Stimmung von den Rängen für die wir weltweit beneidet werden.
Damit gewinnt man neue Fans, neue Sponsoren, das Interesse von Spielern und Beratern. Nicht indem man abschenkt um eine größere Chance auf die Fleischtöpfe der Champions League zu haben.

Bei Sky haben sie uns vom ersten Spieltag an runtergemacht und als Abstiegskandidat abgestempelt aber heute während und nach dem 1:6 war das komplett anders. Nur Lob gab es dafür wie wir die ganze Saison gespielt haben, das wir Europa ernst nehmen und das niemand das Recht hat die Spieler jetzt für dieses Spiel zu kritisieren.
Jede andere Mannschaft wäre von den Kommentatoren und Moderatoren verbal vermöbelt worden aber unsere Spieler nicht weil sie nicht abschenken um den dritten Platz hinter den Bayern zu sichern.

Ich bin stolz auf das was die Mannschaft diese Saison geleistet und die unvergesslichen Abende die sie uns beschehrt hat, auch wenn wir nicht ins Finale der Europa League einziehen und in der Liga nur auf Platz 6 landen sollten.
Die Mannschaft hat uns und allen Zweiflern da draußen gezeigt was man erreichen kann wenn man einen Traum hat und sich den ***** aufreißt um den Traum zu erreichen. Mit dem ganzen Geld das wir diese Saison eingenommen haben sowie dem zusätzlichen Geld in der nächsten Saison wird der Kader weiter verstärkt und dann greifen wir mit einer noch besseren Mannschaft wieder an.
Aber noch ist der Traum nicht zuende und wir können weiterhin die Europa League gewinnen und uns über die Liga direkt für die Champions League qualifizieren.
#
Jerberan schrieb:

Natürlich war das heute ein absoluter Tiefpunkt in Sachen Passspiel, Positionsspiel, Zweikampfführund und was sonst noch dazu gehört um ein Spiel zu gewinnen. Aber wie hier echt Leute auf die Idee kommen können das wir gegen Chelsea abschenken "um die Saison noch zu retten" oder am besten schon gegen Benfica hätten abschenken sollen weil Platz 4 in der Bundesliga ja so viel wichtiger wäre als ein mögliches Finale in der Europa League.

Es interessiert keine Sau wer da auf Platz 4 landet, besonders weil da ständig irgendwelche Mannschaften wie Hoffenheim, Leverkusen oä landen die dann, ohne beachtet zu werden, in der Gruppenphase ausscheiden. Aber sowas das wir diese Saison in der Europa League abziehen interessiert die Leute. Immer Vollgas, immer mit Selbstvertrauen selbst gegen die schwersten Gegner, ohne Rumgeweine wegen der Doppelbelastung obwohl die Spieler aus dem letzten Loch pfeifen und mit einer Stimmung von den Rängen für die wir weltweit beneidet werden.
Damit gewinnt man neue Fans, neue Sponsoren, das Interesse von Spielern und Beratern. Nicht indem man abschenkt um eine größere Chance auf die Fleischtöpfe der Champions League zu haben.

Bei Sky haben sie uns vom ersten Spieltag an runtergemacht und als Abstiegskandidat abgestempelt aber heute während und nach dem 1:6 war das komplett anders. Nur Lob gab es dafür wie wir die ganze Saison gespielt haben, das wir Europa ernst nehmen und das niemand das Recht hat die Spieler jetzt für dieses Spiel zu kritisieren.
Jede andere Mannschaft wäre von den Kommentatoren und Moderatoren verbal vermöbelt worden aber unsere Spieler nicht weil sie nicht abschenken um den dritten Platz hinter den Bayern zu sichern.

Ich bin stolz auf das was die Mannschaft diese Saison geleistet und die unvergesslichen Abende die sie uns beschehrt hat, auch wenn wir nicht ins Finale der Europa League einziehen und in der Liga nur auf Platz 6 landen sollten.
Die Mannschaft hat uns und allen Zweiflern da draußen gezeigt was man erreichen kann wenn man einen Traum hat und sich den ***** aufreißt um den Traum zu erreichen. Mit dem ganzen Geld das wir diese Saison eingenommen haben sowie dem zusätzlichen Geld in der nächsten Saison wird der Kader weiter verstärkt und dann greifen wir mit einer noch besseren Mannschaft wieder an.
Aber noch ist der Traum nicht zuende und wir können weiterhin die Europa League gewinnen und uns über die Liga direkt für die Champions League qualifizieren.



Besser kann man es einfach nicht beschreiben!!!

Was diese Saison los wahr bei uns das werd ich nie in meinem Leben vergessen.
Und dafür bin ich jeden der Jungs und auch den Fans dankbar! Jeder wirklich jeder hatte   über Monate hinweg sein Bestes aus sich rausgeholt. Ob das die Spieler wahren, das Trainerteam, oder die Fans im Stadion für diese einmalige Stimmung und Chores!

Das gestern war einfach ein schwarzer Tag. Klar könnte es jetzt mit Europa verdammt Eng werden, aber noch haben es die Adler selbst in der Hand!!!

Ich bin mir ziemlich sicher das keiner der Spieler gestern mit sich zufrieden war bzw ist. Und Sie wissen jetzt genau um was es geht!

Und sollte es wirklich so kommen das wir Europa verpassen, dann greifen wir nächste Saison wieder an! Ich kann mir nicht wirklich vorstellen das die Leihspieler nicht  zu uns kommen wollen weil wir es im Endspurt vergeigt haben. Die wissen doch auch was hier los ist. Und die wissen am besten zu was die Mannschaft möglich ist. Klar kann es auch ganz anders kommen aber jetzt haben wir erst mal ne riesen Herkules Aufgabe vor uns. Und das heißt Chelsea! Halbfinale! 1:1 und die Eintracht hat noch alle Chancen ins Finale einzuziehen. Danach kommen dann wieder zwei Endspiele!

Wer weiß, ich in meiner verträumten Welt, ich denke wir schaffen Chelsea und Siegen gegen die Mainzer und holen in München einen Punkt. Und im Finale Siegen wir durch Elfmeterschießen.

Und sollte es anders kommen, dann feiere ich die Eintracht mehr den je für eine so geile zeit.
#
Sehe da Konzentrationsprobleme..
Benfica:
43.min 1-2
50.min 1-3
54.min 1-4

Augsburg:
45.min 1-2

Wolfsburg:
90.min 1-1

Chelsea:
45.min 1-1

Leverkusen:
2.min 0-1

Viele Gegentore nach einem Anpfiff bzw kurz vor Abpfiff.
#
Das hat in der Tat mit der Psyche zu tun.
Es kommt darauf an, ob du oben oder unten stehst.
Gehörst du zu den Teams mit Unbesiegbarkeitsstatus, wie Bayern oder die Deutsche Nationalelf von 2010-2015, dann geht den Gegnern schon bei einem Remisstand die Düse, den möglichen Sensationserfolg nicht noch zu verspielen.
Sowas kann zu Fehlern führen, die Teams mit dem Nimbus des Unbesiegbaren müssen dann eigentlich einfach nur zusehen, dass sie den Ball immer wieder in Richtung Strafraum bringen.
Das hätte Bayern im Pokalfinale auch beinahe gelangt.

Wir haben vermutlich ein wenig selbst Angst vor dem Verlieren des Erreichens des Unmöglichen.
Vielleicht ist dieser Faktor sogar berechenbar.
#
1÷ Chance nach einem 1:1 im Hinspiel. Aha. Da weht der Wind her.
#
Jaroos schrieb:

1÷ Chance nach einem 1:1 im Hinspiel. Aha. Da weht der Wind her.


Also 1 Prozent ist Quatsch.
Aber ich würde schon sagen, das die Chancen durch so ein Desaster nicht gestiegen sind.
Wenn unsere Chancen vorher 30:70 waren sind sie jetzt vielleicht bei 25:75 .
So ein Desaster kann !! in den Köpfen eine Rolle spielen muss es aber nicht.
Wir müssen jetzt abwarten.
Aktuell weiss man, das Team kann normalerweise viel, aber aktuell hat es Probleme das volle Potenzial abzurufen.
#
Es ist eine Mischung aus allem. Viele reden von der CL. Auch sie Spieler selber. Man merkt daß man etwas verlieren kann (auch wenn das vor der Saison niemand erwartet hat). Wir haben halt auch nicht dieses top abgezockte Team, welches diesen Druck kennt und so einfach wegstecken kann. Unseren Jungs geht jetzt einfach die Düse. Dazu kommen dann noch Verletzungen (Haller, Chandler, Rode, Torro) und fehlende Frische. Wie soll das alles ein so junges und unerfahrenes Team wegstecken. Ich hoffe das wir uns auf Platz 6 über die Ziellinie retten. Und wenn wir ein Wunder abrufen (am besten noch drei mit Halbfinale und Finale ) reicht es vielleicht irgendwie für Platz 4..... fürs Sahnehäubchen!
#
wer hat denn eigentlich offiziell unser Tor geschossen: ET Tah, Kostic? wie komme ich auf Rebic?
#
Moin zusammen,
nach einer Nacht drüber schlafen, muss ich sagen, ich bin entsetzt was die Mannschaft gestern gespielt hat. In der ersten Hz. hat nichts, aber auch gar nichts gestimmt. Aber das ist hier im Forum schon oft genug erwähnt worden. Ich gebe Hütter zu 90% die Schuld an diesem Spiel. Hütter hat mit seiner Aufstellung, dem Gegner signalisiert, dass er Angst hat. Wie kann ich 5 Innenverteidiger in einem Spiel bringen, dazu noch 2 defensive Mittelfeldspieler und nur einen nominellen Stürmer? Für mich war das nicht nachvollziehbar. Aber gut, solche Spiele gibt es nun mal im Fussball,deshalb will ich jetzt nicht weiter auf die Aufstellung und das Spiel eingehen. Ich hoffe nur das wir wenigsten den 6ten Platz erreichen und uns wieder für eine tolle Saison belohnen. Was ich aber noch ansprechen will, ist die Tatsache, dass Willems nicht mehr spielen sollte, weil es so aussieht, dass er scheinbar keine Lust auf diese Position hat, die gerade spielt. Er kämpft nicht, er läuft nicht, er macht eigendlich nicht viel. Warum Stendera überhaubt nicht mehr eingesetzt wird ist mir ein Rätsel, ist er etwa krank? Aber gut, auch hier gehe ich nicht weiter weil schon so viel geschrieben wurde. Was mich aber auch noch stört, ist Gacinovic. Gacinovic läuft, rennt , kämpft, aber sowie er einen Ball erorbert hat, spielt er direkt den Fehlpass. Woran liegt das? Generell ist unser Passspiel sehr ausbaufähig, es ist nicht nur Gacinovic der viele Fehlpässe spielt, sondern die ganze Mannschaft, und das ist schade. Wir rennen so immer wieder dem verlorenen Ball, und dem Gegner hinter her. Man kann Passspiel im Training üben, und zwar auf engstem Raum, immer und immer wieder. Ich hoffe, dass wir die letzten 2 Spiele in der BuLi nochmal alles raushauen,und vielleicht doch noch für die große Überraschung sorgen, denn das hätten die Jungs sich verdient.
Also, Mund abuzze und noch 3-6 Punkte in der BuLi holen, und zwischendurch noch ein gepflegtes 2:2 in London. Schönen Tag Euch allen!
#
Ne Nacht drüber geschlafen,fühlt sich immer noch doof an.
Jetzt sieht man aber warum fast immer die gleichen spielen.
Die etablierten waren gestern auch keinen deut besser aber irgendwie klappts nicht mit neuen Bausteinen dazwischen.
Und egal was Bobic und die Jungs sagen,die gehen am Stock.Verständlicherweise.
Nach den letzten 4 Bulispielen fehlt mir etwas die Fantasie gegen Mainz zu gewinnen nach dem harten Chelsea Spiel.
Haller könnte ein neuer Impulsgeber sein.
Ich hoffe das er die Zähne zusammenbeißt und dem Team hilft.
Wenns natürlich gar ned geht dann nicht.
Wäre wirklich bitter wenn man bis Platz 8 durchgereicht wird.
Das hätten die Jungs und die tollen Fans nicht verdient.
#
Ne Nacht drüber geschlafen,fühlt sich immer noch doof an.
Jetzt sieht man aber warum fast immer die gleichen spielen.
Die etablierten waren gestern auch keinen deut besser aber irgendwie klappts nicht mit neuen Bausteinen dazwischen.
Und egal was Bobic und die Jungs sagen,die gehen am Stock.Verständlicherweise.
Nach den letzten 4 Bulispielen fehlt mir etwas die Fantasie gegen Mainz zu gewinnen nach dem harten Chelsea Spiel.
Haller könnte ein neuer Impulsgeber sein.
Ich hoffe das er die Zähne zusammenbeißt und dem Team hilft.
Wenns natürlich gar ned geht dann nicht.
Wäre wirklich bitter wenn man bis Platz 8 durchgereicht wird.
Das hätten die Jungs und die tollen Fans nicht verdient.
#
grossaadla schrieb:

Nach den letzten 4 Bulispielen fehlt mir etwas die Fantasie gegen Mainz zu gewinnen nach dem harten Chelsea Spiel.



doch das traue ich der Mannschaft zu
#
wer hat denn eigentlich offiziell unser Tor geschossen: ET Tah, Kostic? wie komme ich auf Rebic?
#
nach erneuter Studie von Eintracht TV gehe ich von einem ET Tah aus, geschossen von Kostic
#
Die Idee hinten sicher zu stehen muss ja gar nicht so verkehrt sein. Lange das 0:0 halten und dann irgendwann gegen Ende noch versuchen das Spiel zu gewinnen.
Hütter musste leider auf Rode verzichten und scheinbar waren einige andere auch zu platt.
Aber der ganze Plan war halt schon nach 2 Minuten zerstört, weil die Aufteilung nicht stimmte und die Mannschaft ein neues System spielen musste. Zudem waren ausgerechnet die frischen Spieler unglaublich schwach.
Gestern hat eben gar nichts funktioniert.
#
Sehr kurz drüber geschlafen, fühlt sich immer noch scheiße an.

Ich war die ganze Zeit großer Vertreter der "Scheißegal was jetzt noch passiert, es ist ne geile Saison!"-Fraktion.
Aber irgendwie habe ich jetzt doch Schiss, dass Europa auf den letzten Metern verdaddelt wird. Ich wäre echt traurig.

Und die halbironische Hoffnung auf Champions League (und damit die Chance auf eine glanzvolle und erfolgreiche Zukunft) war unterbewusst dann doch ernster als gedacht.
Ich weiß nicht. Ich bin sonst immer ein absolut positiver Typ, was die SGE betrifft. Ich habe immer bis zur letzten Sekunde an Klassenerhalte/Aufstiege/Euroleague/Pokalsieg geglaubt. Ich habe düstere Zeiten mitgemacht und trotzdem nie gejammert.

Jetzt überrasche ich mich selber. Die Eintracht spielt die geilste Saison, die ich je bewusst miterlebt habe. Die Eintracht steht im Halbfinale der EL. Die Eintracht steht auf Platz 4 der Liga.
Und ich bin grad echt niedergeschlagen und hab Bammel. Was geht ab?! Was ist grad kaputt bei mir?! Hilfe!
#
Hütter hat ja angedeutet, dass er sich bei der Aufstellung verzockt hat.
Was ich aber heftig kritisiere, dass die Rekonvaleszenten Torro und Chandler nicht schon längst an die "Kampfmannschaft" heran geführt wurden.
Auch Falette, der sich ja nicht schlecht angestellt hat und Stendera sind in der Liga aussen vor.
Pacienca bekommt auch nur Kurzeinsätze.
Es ist doch klar, dass wenn man seine Wechselmöglichkeiten nicht konsequent nutzt, bei den "Immerspielern" irgendwann die Luft raus ist.
#
Habe in Altach gewohnt und kenne den Herrn Hütter schon länger persönlich. Habe ihm immer die Daumen gehalten, was in der Schweiz ja auch genützt hat. Was ich bis Heute nicht verstehe ist die Situation bei RB Salzburg vor dem CL-Qualispiel in Malmö.. Heimspiel 2:0 gewonnen, und dann streikt plötzlich der beste Stürmer, den Österreich seit langer Zeit gesehen hatte, Sadio Mane, kommt nicht zum Training, Hütter nimmt ihn nicht mit, Ergebnis: 3:0 für MalmöFF und wieder nichts mit der CL. Heute ist Mane ein Star bei Liverpool. Er hat sich über die "Salzburger Nachrichten", eine geachtete Regionalzeitung, im Sommer 2018 bei den Salzburgern entschuldigt, aber dazu gesagt: "Niemand weiß, was damals wirkich passiert ist" .Inzwischen ist durchgesickert, was passiert ist. Hütter hat auf "stur" geschaltet, wegen einer Kleinigkeit, Mane hat darauf einen Fehler gemacht (Trainingsabsenz) und Hütter hat falsch reagiert. Warum schreibe ich das? Die verfehlte Aufstellung im letzten Spiel hätte Herrn Hütter niemand ausreden können. Niemand. Mit keinem Argument. Und so gerade gestrickt Adi Hütter ist, das ist seine Schwäche und die führt dann manchmal zu solchen Ergebnissen. Alles Gute und ganz Vorarlberg hält euch die Daumen.
#
Das kann man auch anders sehen. Wenn man sich keine Aubameyangs, Dembélés und Konsorten "heranzüchten" will, auf die letzten Endes sowieso kein Verlass ist, dann geht es wahrscheinlich nur so. Wenn es stimmt, was man so hört und liest, dann ist Schalke das beste Beispiel dafür, was passiert, wenn ein Trainer mit sich den Harry machen lässt.
#
Hütter hat ja angedeutet, dass er sich bei der Aufstellung verzockt hat.
Was ich aber heftig kritisiere, dass die Rekonvaleszenten Torro und Chandler nicht schon längst an die "Kampfmannschaft" heran geführt wurden.
Auch Falette, der sich ja nicht schlecht angestellt hat und Stendera sind in der Liga aussen vor.
Pacienca bekommt auch nur Kurzeinsätze.
Es ist doch klar, dass wenn man seine Wechselmöglichkeiten nicht konsequent nutzt, bei den "Immerspielern" irgendwann die Luft raus ist.
#
Gabor1 schrieb:

Hütter hat ja angedeutet, dass er sich bei der Aufstellung verzockt hat.
Was ich aber heftig kritisiere, dass die Rekonvaleszenten Torro und Chandler nicht schon längst an die "Kampfmannschaft" heran geführt wurden.
Auch Falette, der sich ja nicht schlecht angestellt hat und Stendera sind in der Liga aussen vor.
Pacienca bekommt auch nur Kurzeinsätze.
Es ist doch klar, dass wenn man seine Wechselmöglichkeiten nicht konsequent nutzt, bei den "Immerspielern" irgendwann die Luft raus ist.

Genau das ist mir jetzt schon sehr sehr oft aufgefallen,drastisch war es beim Gacinovic gegen Chelsea.
Solange ihm aber der Erfolg recht gibt,solange ist es halt richtig so.
In dem Sinne,die Saison läuft noch
#
Sehr kurz drüber geschlafen, fühlt sich immer noch scheiße an.

Ich war die ganze Zeit großer Vertreter der "Scheißegal was jetzt noch passiert, es ist ne geile Saison!"-Fraktion.
Aber irgendwie habe ich jetzt doch Schiss, dass Europa auf den letzten Metern verdaddelt wird. Ich wäre echt traurig.

Und die halbironische Hoffnung auf Champions League (und damit die Chance auf eine glanzvolle und erfolgreiche Zukunft) war unterbewusst dann doch ernster als gedacht.
Ich weiß nicht. Ich bin sonst immer ein absolut positiver Typ, was die SGE betrifft. Ich habe immer bis zur letzten Sekunde an Klassenerhalte/Aufstiege/Euroleague/Pokalsieg geglaubt. Ich habe düstere Zeiten mitgemacht und trotzdem nie gejammert.

Jetzt überrasche ich mich selber. Die Eintracht spielt die geilste Saison, die ich je bewusst miterlebt habe. Die Eintracht steht im Halbfinale der EL. Die Eintracht steht auf Platz 4 der Liga.
Und ich bin grad echt niedergeschlagen und hab Bammel. Was geht ab?! Was ist grad kaputt bei mir?! Hilfe!
#
Nix ist kaputt, das geht vielen so. Es fühlt sich an wie wenn ein Marathonläufer 100 Meter vorm Ziel nicht mehr laufen, sondern nur noch kriechen kann und dann kommen plötzlich wieder Euphorie und Hoffnung auf.

Es ist wäre eine Ironie des Schicksals, wenn wir als einzige Mannschaft, die die EL ernst nimmt, noch nicht einmal in die EL kämen und besonders ärgerlich, wenn ausgerechnet die Pillendreher den Einzug in die CL schafften.
#
Die Idee hinten sicher zu stehen muss ja gar nicht so verkehrt sein. Lange das 0:0 halten und dann irgendwann gegen Ende noch versuchen das Spiel zu gewinnen.
Hütter musste leider auf Rode verzichten und scheinbar waren einige andere auch zu platt.
Aber der ganze Plan war halt schon nach 2 Minuten zerstört, weil die Aufteilung nicht stimmte und die Mannschaft ein neues System spielen musste. Zudem waren ausgerechnet die frischen Spieler unglaublich schwach.
Gestern hat eben gar nichts funktioniert.
#
Basaltkopp schrieb:

Die Idee hinten sicher zu stehen muss ja gar nicht so verkehrt sein. Lange das 0:0 halten und dann irgendwann gegen Ende noch versuchen das Spiel zu gewinnen.
Hütter musste leider auf Rode verzichten und scheinbar waren einige andere auch zu platt.
Aber der ganze Plan war halt schon nach 2 Minuten zerstört, weil die Aufteilung nicht stimmte und die Mannschaft ein neues System spielen musste. Zudem waren ausgerechnet die frischen Spieler unglaublich schwach.
Gestern hat eben gar nichts funktioniert.


An sich schon. Gestern war es eben nur das Problem, dass man in einem derart wichtigen Spiel, Spieler auf anderen Positionen eingesetzt hat und zudem Spieler, die derzeit absolut im Formtief sind.
Für mich war das gestern gegen diese Offensive von vorn herein viel zu riskant.

#
wer hat denn eigentlich offiziell unser Tor geschossen: ET Tah, Kostic? wie komme ich auf Rebic?
#
ich danke Dir!


Teilen