Nachbetrachtungsthread zum Heimspiel gegen Mainz

#
Hyundaii30 schrieb:

Trotzdem bin ich mir sicher, auch nächste Saison, wird es wieder tolle Erlebnisse mit der Eintracht geben.
Da bin ich mir auch sicher. Die Entwicklung zeigt doch stets nach oben.
Hyundaii30 schrieb:

Sehr wahrscheinlich nicht so toll, wie diese Saison, aber die ist auch schwer zu tippen, für unsere Verhältnisse.
Woran machst du das nun fest?
#
Runggelreube schrieb:

Sehr wahrscheinlich nicht so toll, wie diese Saison, aber die ist auch schwer zu tippen, für unsere Verhältnisse.
Woran machst du das nun fest?


In der Wahrscheinlichkeit und in der fast perfekten Saison, Dank grandioser Aussendarstellung.
Das wird schwer zu toppen.
Das ist gar nicht negativ gemeint, sondern ein Megakompliment für diese Saison mit unseren grandiosen Fanauftritte in Europa.
Und selbst wenn wir nur 8ter werden.
Wir haben 54 Punkte geholt.
Das ist großartig. Auch wenn der Anfang der Saison und das Ende mies waren.
Für mich ist das aber eine Hoffnung zum Träumen, sollten wir achter werden.
Dann werden wir hoffentlich das neue Leicester der Bundesliga.
#
Es ist immer toll, Teil der Eintracht zu sein und somit jedes Spiel ein Erlebnis.
#
SamuelMumm schrieb:

Es ist immer toll, Teil der Eintracht zu sein und somit jedes Spiel ein Erlebnis.


Ich könnte dir auf Anhieb von mindestens 20 Stadionbesuchen erzählen, bei denen es eher kein Erlebnis war. Und in diesen Momenten fühlte sich auch nix toll an.
Umso dankbarer bin ich für den aktuellen Höhenflug (möge er lange anhalten!).
#
Sehe ich bisschen anders.
Nach dem was die Spieler gesagt haben, glaube ich eher dass die europäischen Spiele uns auch großen Schwung für die Liga gegeben haben.
Außerdem befürchte ich dass wir Rbic, Jovic und Haller ohne Europa nicht halten können
#
Es würde die Sache sicherlich als weiteres Argument für das Halten oder Neugewinnen von Spielern vereinfachen wenn wir nächstes Jahr wieder international spielen würden. Für einen Profi geht es verständlicherweise um Geld und darum möglichst weit zu kommen, also möglichst erfolgreich zu sein. Da ist die EL schon was anderes als die BULI, und die CL nochmals eine Steigerung. Ich denke aber auch, dass sich der ein oder andere Spieler auch wegen der Fans und der Stimmung für SGE entscheidet. Natürlich eher als weicher Faktor.
#
Es würde die Sache sicherlich als weiteres Argument für das Halten oder Neugewinnen von Spielern vereinfachen wenn wir nächstes Jahr wieder international spielen würden. Für einen Profi geht es verständlicherweise um Geld und darum möglichst weit zu kommen, also möglichst erfolgreich zu sein. Da ist die EL schon was anderes als die BULI, und die CL nochmals eine Steigerung. Ich denke aber auch, dass sich der ein oder andere Spieler auch wegen der Fans und der Stimmung für SGE entscheidet. Natürlich eher als weicher Faktor.
#
MainzA-dler schrieb:

dass sich der ein oder andere Spieler auch wegen der Fans und der Stimmung für SGE entscheidet. Natürlich eher als weicher Faktor.



       

Der Hintern einer Frau ist auch eher ein weicher Faktor, trotzdem kann ich mich für sie entscheiden, wenn das Gesamtbild stimmt....
#
MainzA-dler schrieb:

dass sich der ein oder andere Spieler auch wegen der Fans und der Stimmung für SGE entscheidet. Natürlich eher als weicher Faktor.



       

Der Hintern einer Frau ist auch eher ein weicher Faktor, trotzdem kann ich mich für sie entscheiden, wenn das Gesamtbild stimmt....
#
cm47 schrieb:

Der Hintern einer Frau ist auch eher ein weicher Faktor, trotzdem kann ich mich für sie entscheiden, wenn das Gesamtbild stimmt....

Das stimmt bei unserer Eintracht ja auch, selbst wenn sie mal "nur" auf zwei Hochzeiten tanzt...
#
MainzA-dler schrieb:

dass sich der ein oder andere Spieler auch wegen der Fans und der Stimmung für SGE entscheidet. Natürlich eher als weicher Faktor.



       

Der Hintern einer Frau ist auch eher ein weicher Faktor, trotzdem kann ich mich für sie entscheiden, wenn das Gesamtbild stimmt....
#
Der Hintern ist sicherlich ein Faktor 😊 aber eben nicht der Hauptfaktor. Es muss schon das Gesamtbild stimmen. Sicherlich rundet aber die Fankultur hier das Bild ab.
#
Der Hintern ist sicherlich ein Faktor 😊 aber eben nicht der Hauptfaktor. Es muss schon das Gesamtbild stimmen. Sicherlich rundet aber die Fankultur hier das Bild ab.
#
MainzA-dler schrieb:

Der Hintern ist sicherlich ein Faktor 😊 aber eben nicht der Hauptfaktor. Es muss schon das Gesamtbild stimmen. Sicherlich rundet aber die Fankultur hier das Bild ab.

Sag ich doch...auf unsere Fankultur können wir alle mehr als stolz sein und die hat ganz Europa wahrgenommen....das ist zwar "nur" ein ideeller Umstand,aber der ist unschätzbar viel wert und wird uns auch weiter tragen....
#
MainzA-dler schrieb:

dass sich der ein oder andere Spieler auch wegen der Fans und der Stimmung für SGE entscheidet. Natürlich eher als weicher Faktor.



       

Der Hintern einer Frau ist auch eher ein weicher Faktor, trotzdem kann ich mich für sie entscheiden, wenn das Gesamtbild stimmt....
#
das bessere Wetter scheint auf Dein Hormonhaushalt zu schlagen
#
das bessere Wetter scheint auf Dein Hormonhaushalt zu schlagen
#
Wollte ich auch gerade sagen, er ist schon auffällig "wuschig" in letzter Zeit
#
Der Mai ist halt ein Wonnemonat....was gibts denn da zu kritteln...?.....
#
Michael@Owen schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Basaltkopp schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Ich halte mal dagegen: Stendera wäre der Lapsus von Willems in der Anfangsphase des Leverkusenspiels nicht passiert. Und jetzt?

Würde ich gerne wissen, wie Du das belegen willst.

Ganz einfach: einen verlorenen Zweikampf, dumm angestellt, Fehlpass - das passiert allen mal. Aber ohne Engagement zu spielen, das habe ich von Stendera noch nicht gesehen.
Muss ja nicht recht haben - aber als Argument ist das jedenfalls werthaltiger als "hat bei zwei Trainern nicht gespielt".


Aha also eine nicht nachprüfbare Behauptung über eine einzelne Szene aus einem Spiel ist werthaltiger als eine über 3-Jahre andauernde Beurteilung durch zwei unterschiedliche Fachmänner.
Interessante Ansicht.

Die Frage, wieso zwei Trainer, die denke ich mal den größten Erfolg für das Team erreichen möchten, auf die besten Spieler verzichten sollten, wird wohl unbeantwortet bleiben.


Da ich die von Würzburger immer wieder neu entfachte Diskussion über Willems und die ominöse zweite Minute seit dem Leverkusen-Debakel sehr genau verfolge (man kann sich dem ja auch kaum entziehen smile:, traue ich mir jetzt mal eine Interpretation zu:

Willems hat leider in dieser Szene etwas vermissen lassen, was Stendera auch nach meiner Erinnerung immer gezeigt hat: Einsatzwille und Kampfbereitschaft.

Ob das gegen diese Leverkusener Mannschaft an diesem Tag gereicht hätte, ist in der Tat fraglich. Ich nehme aber indirekt die Botschaft auf, dass wir am Samstag in erster Linie auf Spieler bauen sollten, die bereit sind, sich die Lunge aus dem Hals zu rennen und wirklich bereit sind, alles zu geben. Denn wenn wir ehrlich sind, war es zu einem großen Teil dieser unbedingte Wille, der uns bisher in dieser Saison so weit getragen hat.
#
Rheinadler65 schrieb:

Willems hat leider in dieser Szene etwas vermissen lassen, was Stendera auch nach meiner Erinnerung immer gezeigt hat: Einsatzwille und Kampfbereitschaft.
Und damit unter anderem auch am Rande des Platzverweises gewandert ist. Es war ja wohl eher so, dass er zwar engagiert, aber in manchen Situationen doch etwas drüber war. Allerdings hat er auch in den wenigen Minuten, die er in den letzten Jahren spielen durfte, auch gezeigt, dass er ganz zurecht bei der Eintracht einen langfristigen Veetrag erhalten hatte.

Dass ihn Verletzungen zurückgeworfen haben, die Spielpraxis abging und er auch durch die Performanz der Stammelf nicht mehr in die Mannschaft zurückgefunden hat, ist tatsächlich als schade zu beurteilen.

Dass er es nicht mal mehr in den erweiterten Kader trotz jüngster Verletzungsfreiheit schaffte, muss jedoch jedem zu denken geben und womöglich an seiner Trainingsleistung zweifeln lassen.
#
Runggelreube schrieb:

Sehr wahrscheinlich nicht so toll, wie diese Saison, aber die ist auch schwer zu tippen, für unsere Verhältnisse.
Woran machst du das nun fest?


In der Wahrscheinlichkeit und in der fast perfekten Saison, Dank grandioser Aussendarstellung.
Das wird schwer zu toppen.
Das ist gar nicht negativ gemeint, sondern ein Megakompliment für diese Saison mit unseren grandiosen Fanauftritte in Europa.
Und selbst wenn wir nur 8ter werden.
Wir haben 54 Punkte geholt.
Das ist großartig. Auch wenn der Anfang der Saison und das Ende mies waren.
Für mich ist das aber eine Hoffnung zum Träumen, sollten wir achter werden.
Dann werden wir hoffentlich das neue Leicester der Bundesliga.
#
Danke für die Erklärung.

Hyundaii30 schrieb:

Für mich ist das aber eine Hoffnung zum Träumen, sollten wir achter werden.
Dann werden wir hoffentlich das neue Leicester der Bundesliga.
Das sicherlich nicht. Aber schon richtig: träumen darf man


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!