Wegelagerei ums Stadion bzgl. Parken

#
propain schrieb:

GD Parkplatz.                                              

Falls ich mal mit dem Auto anreise eh der Parkplatz den ich tunlichst vermeide...
#
Hab den genommen weil ich auf dem Weihnachtsmarkt der UF war und wusste das ich/wir da was kaufen. Das Auto war dann das Schließfach.
#
Hab den genommen weil ich auf dem Weihnachtsmarkt der UF war und wusste das ich/wir da was kaufen. Das Auto war dann das Schließfach.
#
propain schrieb:

Hab den genommen weil ich auf dem Weihnachtsmarkt der UF war und wusste das ich/wir da was kaufen. Das Auto war dann das Schließfach.


Wenn man früh genug daist, bekommt man auch noch einen Platz wo man relativ gut runter kommt. So schlimm ist der GD nicht, nur wenn man zu spät kommt.
#
Oder man parkt an der Isenburger Schneiße.
Da gibt es kein Stau bei der Abfahrt.

Einziger Nachteil: Man muss ein bisschen laufen.
#
Von privaten Dienstleistern verteilte Strafzettel, sind laut einem Urteil des Oberlandesgerichts rechtswidrig.
Das gilt auch für die Stadt Frankfurt, die solche "Stadtpolizisten" einsetzt.  

Verkehrssünder können ihr Geld zurückfordern.

https://www.hessenschau.de/wirtschaft/knoellchen-in-frankfurt-rechtswidrig,strafzettel-private-dienstleister-gesetzeswidrig-100.html
#
Von privaten Dienstleistern verteilte Strafzettel, sind laut einem Urteil des Oberlandesgerichts rechtswidrig.
Das gilt auch für die Stadt Frankfurt, die solche "Stadtpolizisten" einsetzt.  

Verkehrssünder können ihr Geld zurückfordern.

https://www.hessenschau.de/wirtschaft/knoellchen-in-frankfurt-rechtswidrig,strafzettel-private-dienstleister-gesetzeswidrig-100.html
#
Ja, da wird allmählich ein Schuh draus.
Ist nämlich sowieso verwunderlich, warum die Stadt Leute am Sonntag Nachmittag/Abend einsetzt, nur für Parkknöllchen, die Leute kosten ja Feiertagszuschläge. Bei privaten Abzockern überhaupt nicht verwunderlich, da kriegen die vermutlich sogar noch Provision. Klar, dass die da rund ums Stadion den Honigtopf wittern.
#
Ja, da wird allmählich ein Schuh draus.
Ist nämlich sowieso verwunderlich, warum die Stadt Leute am Sonntag Nachmittag/Abend einsetzt, nur für Parkknöllchen, die Leute kosten ja Feiertagszuschläge. Bei privaten Abzockern überhaupt nicht verwunderlich, da kriegen die vermutlich sogar noch Provision. Klar, dass die da rund ums Stadion den Honigtopf wittern.
#
eintrachtfrankfurt2005 schrieb:

Ist nämlich sowieso verwunderlich, warum die Stadt Leute am Sonntag Nachmittag/Abend einsetzt, nur für Parkknöllchen, die Leute kosten ja Feiertagszuschläge.

So etwas würde sich bei diversen Veranstaltungen trotz Feiertagszuschlag lohnen. Es gibt ja leider genug Leute die zu faul sind ihren Ar.sch mal ein paar Meter mehr zu bewegen. Zeigt doch dieser Thread, hätte jemand vernünftig geparkt gäbe es diesen Thread nicht.

Aber die Entscheidung des Gerichts finde ich richtig, es gibt Dinge die haben keine Privatunternehmen zu leisten.
#
eintrachtfrankfurt2005 schrieb:

Ist nämlich sowieso verwunderlich, warum die Stadt Leute am Sonntag Nachmittag/Abend einsetzt, nur für Parkknöllchen, die Leute kosten ja Feiertagszuschläge.

So etwas würde sich bei diversen Veranstaltungen trotz Feiertagszuschlag lohnen. Es gibt ja leider genug Leute die zu faul sind ihren Ar.sch mal ein paar Meter mehr zu bewegen. Zeigt doch dieser Thread, hätte jemand vernünftig geparkt gäbe es diesen Thread nicht.

Aber die Entscheidung des Gerichts finde ich richtig, es gibt Dinge die haben keine Privatunternehmen zu leisten.
#
propain schrieb:
Zeigt doch dieser Thread, hätte jemand vernünftig geparkt gäbe es diesen Thread nicht.


Ich bin ja weiter der Meinung, dass zumindest einige dieser aufgeschriebenen Autos korrekt parkten. Evtl. haben die Hilfssheriffs beim Crashkurs "Wo darf ich parken? Knöllchen produzieren leicht gemacht!" ein paar Regeln zu weit ausgelegt, um an die Knete zu kommen.

#
propain schrieb:
Zeigt doch dieser Thread, hätte jemand vernünftig geparkt gäbe es diesen Thread nicht.


Ich bin ja weiter der Meinung, dass zumindest einige dieser aufgeschriebenen Autos korrekt parkten. Evtl. haben die Hilfssheriffs beim Crashkurs "Wo darf ich parken? Knöllchen produzieren leicht gemacht!" ein paar Regeln zu weit ausgelegt, um an die Knete zu kommen.

#
eintrachtfrankfurt2005 schrieb:

propain schrieb:
Zeigt doch dieser Thread, hätte jemand vernünftig geparkt gäbe es diesen Thread nicht.


Ich bin ja weiter der Meinung, dass zumindest einige dieser aufgeschriebenen Autos korrekt parkten. Evtl. haben die Hilfssheriffs beim Crashkurs "Wo darf ich parken? Knöllchen produzieren leicht gemacht!" ein paar Regeln zu weit ausgelegt, um an die Knete zu kommen.

Wenn dann legen einige Autofahrer das zu großzügig aus, einige glauben ja ihre Karre überall abstellen zu dürfen. Ich sehe bei Spielen immer wieder Autos die an Plätzen stehen wo nicht geparkt werden darf, dafür braucht es noch nicht mal Schilder, da es von der Straße her nicht geht oder aber jeder wissen sollte das man nicht einfach mitten im Stadtwald parken darf.
#
eintrachtfrankfurt2005 schrieb:

propain schrieb:
Zeigt doch dieser Thread, hätte jemand vernünftig geparkt gäbe es diesen Thread nicht.


Ich bin ja weiter der Meinung, dass zumindest einige dieser aufgeschriebenen Autos korrekt parkten. Evtl. haben die Hilfssheriffs beim Crashkurs "Wo darf ich parken? Knöllchen produzieren leicht gemacht!" ein paar Regeln zu weit ausgelegt, um an die Knete zu kommen.

Wenn dann legen einige Autofahrer das zu großzügig aus, einige glauben ja ihre Karre überall abstellen zu dürfen. Ich sehe bei Spielen immer wieder Autos die an Plätzen stehen wo nicht geparkt werden darf, dafür braucht es noch nicht mal Schilder, da es von der Straße her nicht geht oder aber jeder wissen sollte das man nicht einfach mitten im Stadtwald parken darf.
#
propain schrieb:

Wenn dann legen einige Autofahrer das zu großzügig aus, einige glauben ja ihre Karre überall abstellen zu dürfen. Ich sehe bei Spielen immer wieder Autos die an Plätzen stehen wo nicht geparkt werden darf, dafür braucht es noch nicht mal Schilder, da es von der Straße her nicht geht oder aber jeder wissen sollte das man nicht einfach mitten im Stadtwald parken darf.        

... und nun bekommen alle Knöllchenzahler, leider auch die Kategorie "rücksichtslose Wildparker" viel Geld zurück. Ein richtiger Schildbürgerstreich der Stadt Frankfurt, wobei es mich für die Parker freut, die unlauter abgezockt wurden (das ist aber vermutlich eher die Minderheit!?). .
#
propain schrieb:

Wenn dann legen einige Autofahrer das zu großzügig aus, einige glauben ja ihre Karre überall abstellen zu dürfen. Ich sehe bei Spielen immer wieder Autos die an Plätzen stehen wo nicht geparkt werden darf, dafür braucht es noch nicht mal Schilder, da es von der Straße her nicht geht oder aber jeder wissen sollte das man nicht einfach mitten im Stadtwald parken darf.        

... und nun bekommen alle Knöllchenzahler, leider auch die Kategorie "rücksichtslose Wildparker" viel Geld zurück. Ein richtiger Schildbürgerstreich der Stadt Frankfurt, wobei es mich für die Parker freut, die unlauter abgezockt wurden (das ist aber vermutlich eher die Minderheit!?). .
#
Landroval schrieb:

Ein richtiger Schildbürgerstreich der Stadt Frankfurt

Politiker halt, nur nicht nachdenken vor dem Entscheiden. Die sollten sich mal vorher richtig schlau machen bevor sie immer wieder selbstherrlich irgendwelche Dinge beschließen. Wenn man so etwas beschließt muss es doch auf rechtlich sicheren Füßen stehen und nicht einfach so von einem Gericht einkassiert werden können. So wird es mal wieder richtig teuer, erstens mussten sie diese Firma bezahlen, zweitens viel weniger Einnahmen von Falschparkern in dieser Zeit, drittens die Bearbeitung der Rückzahlungen was auch noch mal einiges kosten wird. Unsere Politiker zeigen immer wieder das sie nicht ganz gescheit sind. Aber da es eh mal wieder nur der Steuerzahler zahlt wird das nie besser werden. Bei so etwas müssten diejenigen die so etwas beschließen auch Schadensersatz zahlen müssen wenn sie vorher nicht nachweislich alles überprüft haben.
#
propain schrieb:

Wenn dann legen einige Autofahrer das zu großzügig aus, einige glauben ja ihre Karre überall abstellen zu dürfen. Ich sehe bei Spielen immer wieder Autos die an Plätzen stehen wo nicht geparkt werden darf, dafür braucht es noch nicht mal Schilder, da es von der Straße her nicht geht oder aber jeder wissen sollte das man nicht einfach mitten im Stadtwald parken darf.        

... und nun bekommen alle Knöllchenzahler, leider auch die Kategorie "rücksichtslose Wildparker" viel Geld zurück. Ein richtiger Schildbürgerstreich der Stadt Frankfurt, wobei es mich für die Parker freut, die unlauter abgezockt wurden (das ist aber vermutlich eher die Minderheit!?). .
#
Landroval schrieb:

Knöllchenzahler


Geld zurück


Nein
#
Landroval schrieb:

Ein richtiger Schildbürgerstreich der Stadt Frankfurt

Politiker halt, nur nicht nachdenken vor dem Entscheiden. Die sollten sich mal vorher richtig schlau machen bevor sie immer wieder selbstherrlich irgendwelche Dinge beschließen. Wenn man so etwas beschließt muss es doch auf rechtlich sicheren Füßen stehen und nicht einfach so von einem Gericht einkassiert werden können. So wird es mal wieder richtig teuer, erstens mussten sie diese Firma bezahlen, zweitens viel weniger Einnahmen von Falschparkern in dieser Zeit, drittens die Bearbeitung der Rückzahlungen was auch noch mal einiges kosten wird. Unsere Politiker zeigen immer wieder das sie nicht ganz gescheit sind. Aber da es eh mal wieder nur der Steuerzahler zahlt wird das nie besser werden. Bei so etwas müssten diejenigen die so etwas beschließen auch Schadensersatz zahlen müssen wenn sie vorher nicht nachweislich alles überprüft haben.
#
propain schrieb:
Politiker halt, nur nicht nachdenken vor dem Entscheiden.

Manche Politiker kennen nur den Sparwahn, und genau diese haben heute ihre völlig verdiente Ohrfeige bekommen.

Wer zu seinem Personal steht und es selbst fest für den Job einstellt, hat von dem Urteil nichts zu befürchten.

Wer hingegen über Dritte rechtlose Handlanger sucht, die man ganz nach Laune wie ein vollgerotztes Taschentuch entsorgen kann, hat heute vom OLG eine Klatsche bekommen.

Ein gutes Urteil

Gut so, OLG!
#
propain schrieb:
Politiker halt, nur nicht nachdenken vor dem Entscheiden.

Manche Politiker kennen nur den Sparwahn, und genau diese haben heute ihre völlig verdiente Ohrfeige bekommen.

Wer zu seinem Personal steht und es selbst fest für den Job einstellt, hat von dem Urteil nichts zu befürchten.

Wer hingegen über Dritte rechtlose Handlanger sucht, die man ganz nach Laune wie ein vollgerotztes Taschentuch entsorgen kann, hat heute vom OLG eine Klatsche bekommen.

Ein gutes Urteil

Gut so, OLG!
#
Maintaler81 schrieb:

Wer zu seinem Personal steht und es selbst fest für den Job einstellt, hat von dem Urteil nichts zu befürchten.

Ein gutes Urteil


Vollkommen richtig und gut getextet!


Teilen