Diskussionen um (Kollektiv)strafen - UEFA / DFB

#
SamuelMumm schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Bei anderen Sportarten ist es teilweise immer noch eine tolle Atmosphäre.
Vor einigen Jahren wurden mal bei der Vierschanzentournee Bengalos gezündet. Die Kerle sind prompt rausgeflogen und haben sich eine Strafanzeige eingehandelt.


Das folgende Springen wurde hoffentlich ohne Zuschauer ausgetragen?
#
Maxfanatic schrieb:

SamuelMumm schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Bei anderen Sportarten ist es teilweise immer noch eine tolle Atmosphäre.
Vor einigen Jahren wurden mal bei der Vierschanzentournee Bengalos gezündet. Die Kerle sind prompt rausgeflogen und haben sich eine Strafanzeige eingehandelt.


Das folgende Springen wurde hoffentlich ohne Zuschauer ausgetragen?


Vermutlich nicht. Die "Täter" waren ja auch bekannt... Und vermutlich handelte es sich um Fans einer Nation, die friedlich inmitten der Fans anderer Nationen standen und sich zuvor noch nichts zuschulde haben kommen lassen. Stelle ich mir jetzt so vor.
#
Basaltkopp schrieb:

Bei anderen Sportarten ist es teilweise immer noch eine tolle Atmosphäre.
Vor einigen Jahren wurden mal bei der Vierschanzentournee Bengalos gezündet. Die Kerle sind prompt rausgeflogen und haben sich eine Strafanzeige eingehandelt.
#
SamuelMumm schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Bei anderen Sportarten ist es teilweise immer noch eine tolle Atmosphäre.
Vor einigen Jahren wurden mal bei der Vierschanzentournee Bengalos gezündet. Die Kerle sind prompt rausgeflogen und haben sich eine Strafanzeige eingehandelt.

Meines Wissens wurde das mal gemacht als die Hetze gegen Pyro beim Fußball am größten war und deshalb andere Sportarten mit hinein gezogen wurden. Eine einmalige Aktion um zu zeigen das man was macht und die Leute wieder die Klappe halten.
#
SamuelMumm schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Bei anderen Sportarten ist es teilweise immer noch eine tolle Atmosphäre.
Vor einigen Jahren wurden mal bei der Vierschanzentournee Bengalos gezündet. Die Kerle sind prompt rausgeflogen und haben sich eine Strafanzeige eingehandelt.

Meines Wissens wurde das mal gemacht als die Hetze gegen Pyro beim Fußball am größten war und deshalb andere Sportarten mit hinein gezogen wurden. Eine einmalige Aktion um zu zeigen das man was macht und die Leute wieder die Klappe halten.
#
Schaue hier und dort mal sporadisch rein, ich meine da brennt immer mal ne Fackel.
#
Basaltkopp schrieb:

Bei anderen Sportarten ist es teilweise immer noch eine tolle Atmosphäre.
Vor einigen Jahren wurden mal bei der Vierschanzentournee Bengalos gezündet. Die Kerle sind prompt rausgeflogen und haben sich eine Strafanzeige eingehandelt.
#
Äpfel und Birnen?
Also haben Leute persönlich eine Ordnungswidrigkeit begangen, wurden der Veranstaltung verwiesen und haben eine persönliche Anzeige von einer staatlichen Behörde bekommen.
Also genau das, was hier jeder will.
Vermutlich hat der SKI-/Biathlonverband aber kein mehrjähriges Schanzenverbot ausgesprochen.
Und selbst persönliche Stadionverbote sind ja im Fußball gar kein großer Streitpunkt, wenn jemand persönlich einer Tat überführt ist. Auch wenn sie einer Paralleljustiz entspringen und man über Sinn und Unsinn in bestimmten Fällen ja streiten kann. Ich habe jedenfalls noch nie jemanden jammern heulen, weil er für nachweislich gezündete Pyrotechnik ein Stadionverbot bekommen hat.

Offenbar nicht bekannt ist, ob der Biathlonverband dem Veranstalter, den Fans des Austragungslands und dem Heimatverband eine Strafe dafür aufgedrückt hat, Zuschauer eines bestimmten Landes von Veranstaltungen ausgeschlossen hat, oder ein Springen unter Teilausschluss der Öffentlichkeit durchgeführt hat.

Also was willst du sagen? Dass beim Skispringen Pyrotechnik nicht erlaubt ist, aber mit vermutlich moderaten Konsequenzen, einer Ordnungswidrigkeit angemessen, von staatlicher Seite sanktioniert wird? Gut, damit hast du hier 100% Zustimmung der Schreibenden. Ist aber nicht das, was du beweisen wolltest, aber den Unterschied zu merken, wird dir vermutlich nicht gelingen, so sehr du dich anstrengst, das wird zunehmend deutlich.
#
Äpfel und Birnen?
Also haben Leute persönlich eine Ordnungswidrigkeit begangen, wurden der Veranstaltung verwiesen und haben eine persönliche Anzeige von einer staatlichen Behörde bekommen.
Also genau das, was hier jeder will.
Vermutlich hat der SKI-/Biathlonverband aber kein mehrjähriges Schanzenverbot ausgesprochen.
Und selbst persönliche Stadionverbote sind ja im Fußball gar kein großer Streitpunkt, wenn jemand persönlich einer Tat überführt ist. Auch wenn sie einer Paralleljustiz entspringen und man über Sinn und Unsinn in bestimmten Fällen ja streiten kann. Ich habe jedenfalls noch nie jemanden jammern heulen, weil er für nachweislich gezündete Pyrotechnik ein Stadionverbot bekommen hat.

Offenbar nicht bekannt ist, ob der Biathlonverband dem Veranstalter, den Fans des Austragungslands und dem Heimatverband eine Strafe dafür aufgedrückt hat, Zuschauer eines bestimmten Landes von Veranstaltungen ausgeschlossen hat, oder ein Springen unter Teilausschluss der Öffentlichkeit durchgeführt hat.

Also was willst du sagen? Dass beim Skispringen Pyrotechnik nicht erlaubt ist, aber mit vermutlich moderaten Konsequenzen, einer Ordnungswidrigkeit angemessen, von staatlicher Seite sanktioniert wird? Gut, damit hast du hier 100% Zustimmung der Schreibenden. Ist aber nicht das, was du beweisen wolltest, aber den Unterschied zu merken, wird dir vermutlich nicht gelingen, so sehr du dich anstrengst, das wird zunehmend deutlich.
#
NX01K schrieb:

Äpfel und Birnen?
Der Post war scherzweise, hättest DIr Dein Geschwafel sparen können.
#
NX01K schrieb:

Äpfel und Birnen?
Der Post war scherzweise, hättest DIr Dein Geschwafel sparen können.
#
Selbstverständlich...
#
NX01K schrieb:

Äpfel und Birnen?
Der Post war scherzweise, hättest DIr Dein Geschwafel sparen können.
#
SamuelMumm schrieb:

NX01K schrieb:

Äpfel und Birnen?
Der Post war scherzweise, hättest DIr Dein Geschwafel sparen können.

Das Geschwafel hat es ziemlich gut auf den Punkt gebracht, worum es geht und wo die Problemlage ist.
Im Gegensatz zu 99% deiner Beiträge.
#
Also ich gehe erst wieder zum Biathlon oder Skispringen, wenn ich als unbescholtener Bürger mit meiner Familie dort wieder sicher bin.
Bis dahin gehe ich zur Eintracht
#
NX01K schrieb:

Äpfel und Birnen?
Der Post war scherzweise, hättest DIr Dein Geschwafel sparen können.
#
SamuelMumm schrieb:

NX01K schrieb:

Äpfel und Birnen?
Der Post war scherzweise, hättest DIr Dein Geschwafel sparen können.

Es würde doch bestens erklärt, besser als ich es je könnte!
Danke für den Beitrag NX01K
propain schrieb:

War doch klar das die Korrupten den Einspruch ablehnen, sie müssen doch zeigen wie viel Macht sie haben und wie toll es ist sie zu missbrauchen.


Das finden sich halt echt die richtigen. Die „Korrupten“, die ihre Macht ausleben und die „Unbelehrbaren“, die auf das Kollektiv scheißen. Beide kein Deut besser als der jeweils andere.

Und der DFB denkt ja wohl auch wieder über Kollektivstrafen nach.
Für mich ist die Zurückweisung des Einspruchs lediglich ein weiteres Zementieren eines rechtswidrigen Vorgehens in Form einer Kollektivstrafe, die EU-weit nicht verhängt werden darf.
Außer von Fußballverbänden.
WuerzburgerAdler schrieb:

Außer von Fußballverbänden.

Und Stadtverwaltungen, zumindest in Marseille und Lüttich.
JayJayFan schrieb:

Und der DFB denkt ja wohl auch wieder über Kollektivstrafen nach.

Aha. Sagt wer oder steht wo geschrieben?
Raggamuffin schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Außer von Fußballverbänden.

Und Stadtverwaltungen, zumindest in Marseille und Lüttich.

Gut, hier läuft das aber nicht als Strafe, sondern unter dem Deckmäntelchen der öffentlichen Ordnung und Sicherheit. Ist immerhin eher diskutabel als das Aussperren zigTausender bei einer öffentlichen Veranstaltung, offen und schamlos deklariert als Sanktion für ein Vergehen.
Vergehen Einzelner wohlgemerkt.
reggaetyp schrieb:

JayJayFan schrieb:

Und der DFB denkt ja wohl auch wieder über Kollektivstrafen nach.

Aha. Sagt wer oder steht wo geschrieben?


Spox, die sich auf einen Bericht der SportBild beziehen.

https://www.google.de/amp/s/amp.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/1911/Artikel/pyrotechnik-fans-dfb-denkt-ueber-wiedereinfuehrung-kollektivstrafen-nach.html

Es soll sich um einen Drei-Schritte-Plan handeln. Anfangs steht eine Geldstrafe von 250.000 Euro im Raum. Am Ende dann als letztes Mittel die Kollektivstrafe.
JayJayFan schrieb:

reggaetyp schrieb:

JayJayFan schrieb:

Und der DFB denkt ja wohl auch wieder über Kollektivstrafen nach.

Aha. Sagt wer oder steht wo geschrieben?


Spox, die sich auf einen Bericht der SportBild beziehen.

https://www.google.de/amp/s/amp.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/1911/Artikel/pyrotechnik-fans-dfb-denkt-ueber-wiedereinfuehrung-kollektivstrafen-nach.html

Es soll sich um einen Drei-Schritte-Plan handeln. Anfangs steht eine Geldstrafe von 250.000 Euro im Raum. Am Ende dann als letztes Mittel die Kollektivstrafe.

"So sollen betroffene Klubs durch die Mithilfe von Fan-Beauftragten und szenekundigen Beamten verhindern, dass potenzielle Pyro-Fans Eintrittskarten für Spiele erhalten. Erst wenn diese Maßnahmen nicht greifen, soll es zu Kollektivstrafen als Ultima Ratio kommen."

Aha, der DFB geht also davon aus, dass man die Leute kennt, die Pyro zünden!
Nicht ganz, die Rede ist von "potenziellen Pyro-Fans", wenn man dem Link denn glauben schenken will (beurteilen, wie seriös das ist, kann ich nicht). Ist nicht nur ein sehr schöner Begriff, sondern auch ein ziemlich weites Feld, würde ich sagen.
JayJayFan schrieb:

reggaetyp schrieb:

JayJayFan schrieb:

Und der DFB denkt ja wohl auch wieder über Kollektivstrafen nach.

Aha. Sagt wer oder steht wo geschrieben?


Spox, die sich auf einen Bericht der SportBild beziehen.

https://www.google.de/amp/s/amp.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/1911/Artikel/pyrotechnik-fans-dfb-denkt-ueber-wiedereinfuehrung-kollektivstrafen-nach.html

Es soll sich um einen Drei-Schritte-Plan handeln. Anfangs steht eine Geldstrafe von 250.000 Euro im Raum. Am Ende dann als letztes Mittel die Kollektivstrafe.

Das zeigt mal wieder wunderbar auf wie erbärmlich diese Typen vom DFB sind. Über das Erpressen der Vereine wollen sie erreichen das die Vereine großzügig Fans aussperren, egal ob sie was gemacht haben oder nicht, denn sie könnte ja mal was machen. Demnächst darf man nur noch mit aktuellem polizeilichen Führungszeugnis ins Stadion. Und was mich auch immer wieder ärgert, es ist immer nur von den Ultras die Rede. Was ist mit den ganzen anderen Fans die von diesem DFB-Wahnsinn auch betroffen sind? Ist eh ein Hohn vom DFB Gespräche anzubieten und von vorne rein zu sagen das man über bestimmte Dinge nicht reden will, dann braucht es auch keine Gespräche.

Und da wundert sich der DFB das es bei Länderspielen immer weniger Zuschauer gibt. Haben sie ja jetzt erst wieder rumgejammert. Welcher Fussballfan hat denn Lust dahin zu gehen, zu einer Mannschaft eines Verbandes der immer wieder die Fans gängelt, verarscht und bevormundet. Ich würde mir im Moment lieber eine Dauerkarte des OFX holen als nochmal ein Spiel der DFB anzuschauen.


Teilen