Diskussionen um (Kollektiv)strafen - UEFA / DFB

Wer wäre denn kein potenzieller Pyro Fan und wodurch könnte man das ausschließen?
Aha, Gesinnungskontrolle, oder wie?

"Sie haben doch zuhause diesen Krawallkalender, Sie wissen schon, NWK-Kalender an der Wand.
Sie sind potenzieller Pyro-Fan!"
#
Zuletzt, per Handyortung und Gesichtskontrolle festgestellt, aufgehalten in der Voltenseestraße zu FFM (Partner für Pyrotechnik und Feuerwerk in Frankfurt und Umgebung. Seit 1927 bieten wir für jeden Anlass das richtige Feuerwerk.)
Theoretisch den Stereotypen nach die Business-Fuzzis, deshalb fand ich es amüsant, dass auch da mal ein Block leer bleiben kann. ^^
Eigentlich könnte man ja eine ganze Feuerwerksfabrik reinbekommen, weil Autos werden ja bei der Zufahrt gar nicht kontrolliert. Du kannst theoretisch tausende Raketen reinfahren und dann im Innenbereich des Stadions verteilen.
Man kann Feuerwerk im Stadion nicht verhindern, das wissen auch diese Funktionärshansel und auch die Politclowns. Nur weil sie mit ihren richtigen Aufgaben nicht zurecht kommen oder keine große Aufmerksamkeit erfahren wollen sie sich an uns Fussballfans austoben und in der Öffentlichkeit als die großen Saubermänner glänzen. Man muss sich nur den Beuth anschauen, versagt auf der ganzen Linie, da bleibt ihm nur das Thema Fussballfans wo er noch auf dicke Hose machen kann.
Herzlichen Glückwunsch an die Ultras aus Frankfurt. Phänomenale Aktion von der nun alle profitieren...
Wäre mir neu, dass die UF unverhältnismäßige Kollektivstrafen aussprechen. Man lernt wohl nie aus...
Chillene schrieb:

Herzlichen Glückwunsch an die Ultras aus Frankfurt. Phänomenale Aktion von der nun alle profitieren...

Wenn du doch so genau weißt wer es war, warum machst du dann nichts? Oder ist es nur das übliche hohle Geschwätz ohne Hand und Fuß
Chillene schrieb:

Herzlichen Glückwunsch an die Ultras aus Frankfurt. Phänomenale Aktion von der nun alle profitieren...

Wenn du doch so genau weißt wer es war, warum machst du dann nichts? Oder ist es nur das übliche hohle Geschwätz ohne Hand und Fuß
#
propain schrieb:

Chillene schrieb:

Herzlichen Glückwunsch an die Ultras aus Frankfurt. Phänomenale Aktion von der nun alle profitieren...

Wenn du doch so genau weißt wer es war, warum machst du dann nichts? Oder ist es nur das übliche hohle Geschwätz ohne Hand und Fuß


Weil er die Spiele meistens am TV verfolgt, wenn du dir seine bisherigen Beiträge so anschaust. Deswegen weiß er denke ich auch so gut Bescheid. Von welcher "Aktion" die Rede ist, würde mich abgesehen davon auch noch interessieren...
Man kann Feuerwerk im Stadion nicht verhindern, das wissen auch diese Funktionärshansel und auch die Politclowns. Nur weil sie mit ihren richtigen Aufgaben nicht zurecht kommen oder keine große Aufmerksamkeit erfahren wollen sie sich an uns Fussballfans austoben und in der Öffentlichkeit als die großen Saubermänner glänzen. Man muss sich nur den Beuth anschauen, versagt auf der ganzen Linie, da bleibt ihm nur das Thema Fussballfans wo er noch auf dicke Hose machen kann.
#
propain schrieb:

Man kann Feuerwerk im Stadion nicht verhindern, das wissen auch diese Funktionärshansel und auch die Politclowns. Nur weil sie mit ihren richtigen Aufgaben nicht zurecht kommen oder keine große Aufmerksamkeit erfahren wollen sie sich an uns Fussballfans austoben und in der Öffentlichkeit als die großen Saubermänner glänzen. Man muss sich nur den Beuth anschauen, versagt auf der ganzen Linie, da bleibt ihm nur das Thema Fussballfans wo er noch auf dicke Hose machen kann.

Solange es aber Unterbelichtete gibt, die wie bei unserem Auswärtsspiel in Rom meinen, dass man Pyro prima auf andere Leute werfen/schießen kann, ist trotzdem jede Aktion - selbst mit noch so geringen Erfolgsaussichten - willkommen.

Ansonsten bin ich mir nicht sicher, dass man es nicht verhindern könnte. Wann gab es denn zuletzt Feuerwerk in einem Premiere League Game? Bzw. gab es das überhaupt schon mal?
#
propain schrieb:

Man kann Feuerwerk im Stadion nicht verhindern, das wissen auch diese Funktionärshansel und auch die Politclowns. Nur weil sie mit ihren richtigen Aufgaben nicht zurecht kommen oder keine große Aufmerksamkeit erfahren wollen sie sich an uns Fussballfans austoben und in der Öffentlichkeit als die großen Saubermänner glänzen. Man muss sich nur den Beuth anschauen, versagt auf der ganzen Linie, da bleibt ihm nur das Thema Fussballfans wo er noch auf dicke Hose machen kann.

Solange es aber Unterbelichtete gibt, die wie bei unserem Auswärtsspiel in Rom meinen, dass man Pyro prima auf andere Leute werfen/schießen kann, ist trotzdem jede Aktion - selbst mit noch so geringen Erfolgsaussichten - willkommen.

Ansonsten bin ich mir nicht sicher, dass man es nicht verhindern könnte. Wann gab es denn zuletzt Feuerwerk in einem Premiere League Game? Bzw. gab es das überhaupt schon mal?
#
Wuschelblubb schrieb:

Wann gab es denn zuletzt Feuerwerk in einem Premiere League Game? Bzw. gab es das überhaupt schon mal?


In England gibt es keine Ultra-Kultur. Pyrotechnik ist ein fester Bestandteil dieser Kultur. In allen Ländern wo es ausgeprägte Ultraszenen gibt ist auch Pyrotechnik nicht weit. Es gehört dort einfach dazu. Punkt.

Wichtig ist wie man damit umgeht. Ultimative Verteufelung oder ein gewisses Maß an Akzeptanz? Ich bin klar für letzteres.

Da sind dann allerdings auch die Ultraszenen gefragt, bzw stehen in der Verantwortung. Wenn es immer wieder Vorkommnisse wie in Magdeburg, Rom, Mailand geben wird ist die ganze Geschichte ein endloser Kreislauf. Dann wird man NIEMALS Akzeptanz für Pyro erreichen. Vorausgesetzt man will das überhaupt... mich beschleicht manchmal das Gefühl das gewisse Strömungen in der Kurve geradezu darauf aus sind rebellisch, unbeugsam, Regelbrechend zu sein. Das Wort "Ultra" beinhaltet das ja auch irgendwie...
#
Wuschelblubb schrieb:

Wann gab es denn zuletzt Feuerwerk in einem Premiere League Game? Bzw. gab es das überhaupt schon mal?


In England gibt es keine Ultra-Kultur. Pyrotechnik ist ein fester Bestandteil dieser Kultur. In allen Ländern wo es ausgeprägte Ultraszenen gibt ist auch Pyrotechnik nicht weit. Es gehört dort einfach dazu. Punkt.

Wichtig ist wie man damit umgeht. Ultimative Verteufelung oder ein gewisses Maß an Akzeptanz? Ich bin klar für letzteres.

Da sind dann allerdings auch die Ultraszenen gefragt, bzw stehen in der Verantwortung. Wenn es immer wieder Vorkommnisse wie in Magdeburg, Rom, Mailand geben wird ist die ganze Geschichte ein endloser Kreislauf. Dann wird man NIEMALS Akzeptanz für Pyro erreichen. Vorausgesetzt man will das überhaupt... mich beschleicht manchmal das Gefühl das gewisse Strömungen in der Kurve geradezu darauf aus sind rebellisch, unbeugsam, Regelbrechend zu sein. Das Wort "Ultra" beinhaltet das ja auch irgendwie...
#
Diegito schrieb:

mich beschleicht manchmal das Gefühl das gewisse Strömungen in der Kurve geradezu darauf aus sind rebellisch, unbeugsam, Regelbrechend zu sein.

Der ganz normale Ungehorsam junger Leute, den gab es schon immer und wird es auch immer geben.
#
Diegito schrieb:

mich beschleicht manchmal das Gefühl das gewisse Strömungen in der Kurve geradezu darauf aus sind rebellisch, unbeugsam, Regelbrechend zu sein.

Der ganz normale Ungehorsam junger Leute, den gab es schon immer und wird es auch immer geben.
#
propain schrieb:

Diegito schrieb:

mich beschleicht manchmal das Gefühl das gewisse Strömungen in der Kurve geradezu darauf aus sind rebellisch, unbeugsam, Regelbrechend zu sein.

Der ganz normale Ungehorsam junger Leute, den gab es schon immer und wird es auch immer geben.


Richtig, prinzipiell völlig normal. Blöd isses halt dann wenn andere unbeteiligte darunter leiden müssen. Und genau da liegt ja das ganze Problem. Scheinbar ein unlösbares....
#
propain schrieb:

Diegito schrieb:

mich beschleicht manchmal das Gefühl das gewisse Strömungen in der Kurve geradezu darauf aus sind rebellisch, unbeugsam, Regelbrechend zu sein.

Der ganz normale Ungehorsam junger Leute, den gab es schon immer und wird es auch immer geben.


Richtig, prinzipiell völlig normal. Blöd isses halt dann wenn andere unbeteiligte darunter leiden müssen. Und genau da liegt ja das ganze Problem. Scheinbar ein unlösbares....
#
Diegito schrieb:

Blöd isses halt dann wenn andere unbeteiligte darunter leiden müssen.

und warum, weil ein paar selbstgerechte selbstherrliche alte Herren beim DFB meinen sich aufspielen zu müssen. Etwas mehr Gelassenheit, so wie früher, dann wäre das kein großes Thema. Aber man muss es ja regelmäßig hoch kochen und zu was machen was es nie war, man hat es zu Ausschreitungen erhoben um noch besser drauf hauen zu können. Natürlich ließ sich die Politik nicht lumpen und hing sich auch rein, jeder erfolglose Innenminister meint sich da profilieren zu können, wenn er sonst schon nichts auf die Reihe bekommt will er wenigsten hier punkten.
#
Was ich nie so ganz verstehe: Umgeht die Rechtsprechung der Fußballverbände geltendes öffentliches und privates Recht? Wurde den Verbänden ein eigener Raum gestattet?
Ich meine: Diese ganzen Verfahren dürften doch eigentlich vor dem europäischen Gerichtshof garnicht standhalten, oder? Genauso, wie Städte nicht einfach mal ein Aufenthaltsverbot für Personengruppen aussprechen können.
Ich kann doch auch nicht Anzeige gegen ganz Offenbach erstatten, wenn mir ein Offenbacher ins Auto fährt.
#
Was ich nie so ganz verstehe: Umgeht die Rechtsprechung der Fußballverbände geltendes öffentliches und privates Recht? Wurde den Verbänden ein eigener Raum gestattet?
Ich meine: Diese ganzen Verfahren dürften doch eigentlich vor dem europäischen Gerichtshof garnicht standhalten, oder? Genauso, wie Städte nicht einfach mal ein Aufenthaltsverbot für Personengruppen aussprechen können.
Ich kann doch auch nicht Anzeige gegen ganz Offenbach erstatten, wenn mir ein Offenbacher ins Auto fährt.
#
Du unterwirfst Dich als Verein den Regeln des Verbands. Und der kann die Regeln gestalten wie er will. Entweder machst Du das mit oder Du spielst nicht mit. Ziemlich mies aber so funktioniert es.
#
Diegito schrieb:

Blöd isses halt dann wenn andere unbeteiligte darunter leiden müssen.

und warum, weil ein paar selbstgerechte selbstherrliche alte Herren beim DFB meinen sich aufspielen zu müssen. Etwas mehr Gelassenheit, so wie früher, dann wäre das kein großes Thema. Aber man muss es ja regelmäßig hoch kochen und zu was machen was es nie war, man hat es zu Ausschreitungen erhoben um noch besser drauf hauen zu können. Natürlich ließ sich die Politik nicht lumpen und hing sich auch rein, jeder erfolglose Innenminister meint sich da profilieren zu können, wenn er sonst schon nichts auf die Reihe bekommt will er wenigsten hier punkten.
#
es geht ja nicht nur um Pyro.
#
Du unterwirfst Dich als Verein den Regeln des Verbands. Und der kann die Regeln gestalten wie er will. Entweder machst Du das mit oder Du spielst nicht mit. Ziemlich mies aber so funktioniert es.
#
Ne, natürlich kann ein Verband die Regeln nicht völlig frei bestimmen wie er will, er unterliegt selbstverständlich den Gesetzen. Aber er muss a) mit seinen Regeln halt auch klar gegen die richtigen Gesetze verstoßen und dann muss b) noch jemand dagegen klagen.
#
Du unterwirfst Dich als Verein den Regeln des Verbands. Und der kann die Regeln gestalten wie er will. Entweder machst Du das mit oder Du spielst nicht mit. Ziemlich mies aber so funktioniert es.
#
Basaltkopp schrieb:

Du unterwirfst Dich als Verein den Regeln des Verbands. Und der kann die Regeln gestalten wie er will. Entweder machst Du das mit oder Du spielst nicht mit. Ziemlich mies aber so funktioniert es.


Njaaa. Aber um die Regeln geht es hierbei ja ganrnicht. Dass ein Verein eigene Regeln aufstellen kann, dass ist ja klar. Aber beim Strafmaß wird es doch brenzlig...
Um es mal überspitzt zu formulieren: Klar kann der Kleingartenverein die Regel aufstellen: "Die Gartenhütte darf die und die Größe nicht überschreiten." Da wird kein Kleingärtner was dagegen sagen können. Aber wenn dann beim Verstoß eines einzelnen dann plötzlich alle Gärtner im Kollektiv bezahlen müssen... schätze ich mal, dass es nicht nur Austritte sondern auch Klagen vor Gericht hagelt. Vereinssatzung hin oder her.


Teilen