STT Eintracht in Lüttich - 7.11.2019 um 18:55 Uhr


Thread wurde von SGE_Werner am Donnerstag, 07. November 2019, 20:50 Uhr um 20:50 Uhr gesperrt weil:
#



Die Ausgangslage:

Mit unserem Heimsieg gegen unseren heutigen Gegner vor zwei Wochen haben wir uns in der Gruppe F in eine gute Ausgangssituation gebracht. Gewinnen wir heute auch unser Auswärtsspiel, sind wir bereits sicher für das Sechzehntelfinale qualifiziert. Aber auch ein Unentschieden ist schon die halbe Miete, da wir dann mit einem Sieg aus den beiden letzten Gruppenspielen den Sack zumachen können.

In der belgischen Jupiler Pro League steht Lüttich nach zuletzt einem Remis in Brügge, einem Sieg gegen Waasland-Beveren und einer Niederlage in Gent mit 27 Punkten aus 14 Partien weiterhin auf Rang zwei. Beeindruckend dabei ist - ähnlich wie bei uns - vor allem die ausgeprägte Heimstärke. So holte man aus sieben Spielen stolze 19 Punkte bei 17:3 Toren.

Unsere Eintracht hat seit dem "Hinspiel" vor zwei Wochen nicht nur auf St. Pauli den Einzug ins Achtelfinale des DFB-Pokals klar gemacht, sondern sich nach der Niederlage in Mönchengladbach durch den deutlichen Heimsieg gegen die Bayern vor fünf Tagen auch auf Platz sieben der Bundesliga verbessert (17 Punkte und 21:15 Tore). Auswärts haben wir allerdings in der Bundesliga noch deutliches Steigerungspotential, in den Pokalwettbewerben stimmen bis auf das Spiel in Straßbourg zumindest die Ergebnisse.


Die Historie der Begegnung:

Zur Historie der Partie gibt es ähnlich wenig zu sagen wir vor zwei Wochen, mit dem Unterschied unseres 2:1-Erfolges vor 14 Tagen.


Der 7. November:

Auch heute vor genau 40 Jahren stand unsere Eintracht in europäischer Mission auf dem Platz. Im Rückspiel der 2. Runde ging es - nach einer 2:0 Hinspielniederlage - gegen Dinamo Bukarest ums Weiterkommen. Und es war ein spannender Abend, denn erst in der letzten Minute traf Bernd Hölzenbein, nachdem Bum-Kun Cha zuvor das 1:0 erzielt hatte, zum 2:0 und brachte die SGE damit in die Verlängerung, in der sein Namensvetter Nickel mit dem 3:0 den Endstand herstellte.

1981 waren wir am 7.11. in Sachen Bundesliga beim Nachbarn aus Darmstadt zu Gast und konnten durch Tore von Stefan Lottermann (2), Bernd Nickel und Werner Lorant beide Punkte mit an den Main nehmen (Endstand 4:1).

Sechs Jahre später gab es ebenfalls einen Auswärtssieg, ebenfalls bei einem blau-weißen Team - dem FC Schalke. 2:0 hieß es am Ende, weil Andreas Möller und Ralf Balzis für uns, aber niemand für Schalke traf.

Am 7. November 1992 war wieder ein Pokalspiel angesetzt, diesmal aber nicht europäisch sondern national. Diese zweite Runde überstanden wir durch einen 3:1-Heimsieg gegen den VfL Osnabrück, wobei sich für uns Axel Kruse, Jay Jay Okocha und Edgar Schmitt in die Torschützenliste eintrugen.

Am 07.11.1995 wird Andre Silva einen Tag alt - herzlichen Glückwunsch nachträglich!

Auch in der zweiten Liga - auch wenn diese kein Mensch braucht - haben wir an diesem Kalendertag schon erfolgreich gespielt. So traten wir 2011 in Aue an und gewannen durch Tore von Erwin Hoffer und Mohamadou Idrissou mit 2:1.


Tipps für die Fahrt nach Lüttich:

Fahrt einfach nach Gent oder Brügge ... beide Städte sind eh schöner und der Abstecher erspart Euch Ärger mit der belgischen Polizei.


Die Verantwortlichen Slowenen für den geregelten Spielablauf sind:

Matej Jug (SR)
Matej Zunic (SR-A1) - Grega Kordez (SR-A2)
Dejan Balazic (4. Offizieller)


So könnte die Startelf unserer Eintracht aussehen:

Rönnow
Abraham - Hasebe - Hinteregger
da Costa - Fernandes - Sow - Rode - Kostic
Dost - Paciencia



Disclaimer:

Dieser STT ist eine Gemeinschaftsproduktion des Moderatorenteams.

Auch in diesem Thread gelten die grundlegenden Regeln des Anstand und des Respekts. Bitte unterlasst daher unsachliche Kommentare, Beleidigungen, Flüche und Verwünschungen.

Entgegen der Gepflogenheit lässt es der Eifer des Gefechts im STT regelmäßig nicht zu, die User über Löschungen oder Entschärfungen zu informieren. Wer allzu sehr oder wiederholt über die Stränge schlägt, fliegt - auch das wird nicht unbedingt mitgeteilt.

Verboten sind ferner Fragen nach Links oder Streams und Antworten auf selbige.

Danke.
#
Die belgische Liga heißt Jupiler (wie das Bier) nicht Jupiter (wie der Planet)

Auswärtssieg!
#



Die Ausgangslage:

Mit unserem Heimsieg gegen unseren heutigen Gegner vor zwei Wochen haben wir uns in der Gruppe F in eine gute Ausgangssituation gebracht. Gewinnen wir heute auch unser Auswärtsspiel, sind wir bereits sicher für das Sechzehntelfinale qualifiziert. Aber auch ein Unentschieden ist schon die halbe Miete, da wir dann mit einem Sieg aus den beiden letzten Gruppenspielen den Sack zumachen können.

In der belgischen Jupiler Pro League steht Lüttich nach zuletzt einem Remis in Brügge, einem Sieg gegen Waasland-Beveren und einer Niederlage in Gent mit 27 Punkten aus 14 Partien weiterhin auf Rang zwei. Beeindruckend dabei ist - ähnlich wie bei uns - vor allem die ausgeprägte Heimstärke. So holte man aus sieben Spielen stolze 19 Punkte bei 17:3 Toren.

Unsere Eintracht hat seit dem "Hinspiel" vor zwei Wochen nicht nur auf St. Pauli den Einzug ins Achtelfinale des DFB-Pokals klar gemacht, sondern sich nach der Niederlage in Mönchengladbach durch den deutlichen Heimsieg gegen die Bayern vor fünf Tagen auch auf Platz sieben der Bundesliga verbessert (17 Punkte und 21:15 Tore). Auswärts haben wir allerdings in der Bundesliga noch deutliches Steigerungspotential, in den Pokalwettbewerben stimmen bis auf das Spiel in Straßbourg zumindest die Ergebnisse.


Die Historie der Begegnung:

Zur Historie der Partie gibt es ähnlich wenig zu sagen wir vor zwei Wochen, mit dem Unterschied unseres 2:1-Erfolges vor 14 Tagen.


Der 7. November:

Auch heute vor genau 40 Jahren stand unsere Eintracht in europäischer Mission auf dem Platz. Im Rückspiel der 2. Runde ging es - nach einer 2:0 Hinspielniederlage - gegen Dinamo Bukarest ums Weiterkommen. Und es war ein spannender Abend, denn erst in der letzten Minute traf Bernd Hölzenbein, nachdem Bum-Kun Cha zuvor das 1:0 erzielt hatte, zum 2:0 und brachte die SGE damit in die Verlängerung, in der sein Namensvetter Nickel mit dem 3:0 den Endstand herstellte.

1981 waren wir am 7.11. in Sachen Bundesliga beim Nachbarn aus Darmstadt zu Gast und konnten durch Tore von Stefan Lottermann (2), Bernd Nickel und Werner Lorant beide Punkte mit an den Main nehmen (Endstand 4:1).

Sechs Jahre später gab es ebenfalls einen Auswärtssieg, ebenfalls bei einem blau-weißen Team - dem FC Schalke. 2:0 hieß es am Ende, weil Andreas Möller und Ralf Balzis für uns, aber niemand für Schalke traf.

Am 7. November 1992 war wieder ein Pokalspiel angesetzt, diesmal aber nicht europäisch sondern national. Diese zweite Runde überstanden wir durch einen 3:1-Heimsieg gegen den VfL Osnabrück, wobei sich für uns Axel Kruse, Jay Jay Okocha und Edgar Schmitt in die Torschützenliste eintrugen.

Am 07.11.1995 wird Andre Silva einen Tag alt - herzlichen Glückwunsch nachträglich!

Auch in der zweiten Liga - auch wenn diese kein Mensch braucht - haben wir an diesem Kalendertag schon erfolgreich gespielt. So traten wir 2011 in Aue an und gewannen durch Tore von Erwin Hoffer und Mohamadou Idrissou mit 2:1.


Tipps für die Fahrt nach Lüttich:

Fahrt einfach nach Gent oder Brügge ... beide Städte sind eh schöner und der Abstecher erspart Euch Ärger mit der belgischen Polizei.


Die Verantwortlichen Slowenen für den geregelten Spielablauf sind:

Matej Jug (SR)
Matej Zunic (SR-A1) - Grega Kordez (SR-A2)
Dejan Balazic (4. Offizieller)


So könnte die Startelf unserer Eintracht aussehen:

Rönnow
Abraham - Hasebe - Hinteregger
da Costa - Fernandes - Sow - Rode - Kostic
Dost - Paciencia



Disclaimer:

Dieser STT ist eine Gemeinschaftsproduktion des Moderatorenteams.

Auch in diesem Thread gelten die grundlegenden Regeln des Anstand und des Respekts. Bitte unterlasst daher unsachliche Kommentare, Beleidigungen, Flüche und Verwünschungen.

Entgegen der Gepflogenheit lässt es der Eifer des Gefechts im STT regelmäßig nicht zu, die User über Löschungen oder Entschärfungen zu informieren. Wer allzu sehr oder wiederholt über die Stränge schlägt, fliegt - auch das wird nicht unbedingt mitgeteilt.

Verboten sind ferner Fragen nach Links oder Streams und Antworten auf selbige.

Danke.
#
Matzel schrieb:

Fahrt einfach nach Gent oder Brügge ... beide Städte sind eh schöner und der Abstecher erspart Euch Ärger mit der belgischen Polizei.

London ist auch immer einen Abstecher wert. (Jack the Ripper)

Danke für den tollen STT. Der 7. November ist ja wohl eindeutig ein klassischer Tag für Auswärtssiege.
#
Matzel schrieb:

Fahrt einfach nach Gent oder Brügge ... beide Städte sind eh schöner und der Abstecher erspart Euch Ärger mit der belgischen Polizei.

London ist auch immer einen Abstecher wert. (Jack the Ripper)

Danke für den tollen STT. Der 7. November ist ja wohl eindeutig ein klassischer Tag für Auswärtssiege.
#
Basaltkopp schrieb:

London ist auch immer einen Abstecher wert. (Jack the Ripper)


Auf jeden Fall, nur nicht nach Whitechapel, wo der Ripper sein Unwesen trieb.
Ich hab mir das Gelände des Towers angesehen, das war gruselig genug, wenn man die geschichtlichen Hintergründe kennt..
#



Die Ausgangslage:

Mit unserem Heimsieg gegen unseren heutigen Gegner vor zwei Wochen haben wir uns in der Gruppe F in eine gute Ausgangssituation gebracht. Gewinnen wir heute auch unser Auswärtsspiel, sind wir bereits sicher für das Sechzehntelfinale qualifiziert. Aber auch ein Unentschieden ist schon die halbe Miete, da wir dann mit einem Sieg aus den beiden letzten Gruppenspielen den Sack zumachen können.

In der belgischen Jupiler Pro League steht Lüttich nach zuletzt einem Remis in Brügge, einem Sieg gegen Waasland-Beveren und einer Niederlage in Gent mit 27 Punkten aus 14 Partien weiterhin auf Rang zwei. Beeindruckend dabei ist - ähnlich wie bei uns - vor allem die ausgeprägte Heimstärke. So holte man aus sieben Spielen stolze 19 Punkte bei 17:3 Toren.

Unsere Eintracht hat seit dem "Hinspiel" vor zwei Wochen nicht nur auf St. Pauli den Einzug ins Achtelfinale des DFB-Pokals klar gemacht, sondern sich nach der Niederlage in Mönchengladbach durch den deutlichen Heimsieg gegen die Bayern vor fünf Tagen auch auf Platz sieben der Bundesliga verbessert (17 Punkte und 21:15 Tore). Auswärts haben wir allerdings in der Bundesliga noch deutliches Steigerungspotential, in den Pokalwettbewerben stimmen bis auf das Spiel in Straßbourg zumindest die Ergebnisse.


Die Historie der Begegnung:

Zur Historie der Partie gibt es ähnlich wenig zu sagen wir vor zwei Wochen, mit dem Unterschied unseres 2:1-Erfolges vor 14 Tagen.


Der 7. November:

Auch heute vor genau 40 Jahren stand unsere Eintracht in europäischer Mission auf dem Platz. Im Rückspiel der 2. Runde ging es - nach einer 2:0 Hinspielniederlage - gegen Dinamo Bukarest ums Weiterkommen. Und es war ein spannender Abend, denn erst in der letzten Minute traf Bernd Hölzenbein, nachdem Bum-Kun Cha zuvor das 1:0 erzielt hatte, zum 2:0 und brachte die SGE damit in die Verlängerung, in der sein Namensvetter Nickel mit dem 3:0 den Endstand herstellte.

1981 waren wir am 7.11. in Sachen Bundesliga beim Nachbarn aus Darmstadt zu Gast und konnten durch Tore von Stefan Lottermann (2), Bernd Nickel und Werner Lorant beide Punkte mit an den Main nehmen (Endstand 4:1).

Sechs Jahre später gab es ebenfalls einen Auswärtssieg, ebenfalls bei einem blau-weißen Team - dem FC Schalke. 2:0 hieß es am Ende, weil Andreas Möller und Ralf Balzis für uns, aber niemand für Schalke traf.

Am 7. November 1992 war wieder ein Pokalspiel angesetzt, diesmal aber nicht europäisch sondern national. Diese zweite Runde überstanden wir durch einen 3:1-Heimsieg gegen den VfL Osnabrück, wobei sich für uns Axel Kruse, Jay Jay Okocha und Edgar Schmitt in die Torschützenliste eintrugen.

Am 07.11.1995 wird Andre Silva einen Tag alt - herzlichen Glückwunsch nachträglich!

Auch in der zweiten Liga - auch wenn diese kein Mensch braucht - haben wir an diesem Kalendertag schon erfolgreich gespielt. So traten wir 2011 in Aue an und gewannen durch Tore von Erwin Hoffer und Mohamadou Idrissou mit 2:1.


Tipps für die Fahrt nach Lüttich:

Fahrt einfach nach Gent oder Brügge ... beide Städte sind eh schöner und der Abstecher erspart Euch Ärger mit der belgischen Polizei.


Die Verantwortlichen Slowenen für den geregelten Spielablauf sind:

Matej Jug (SR)
Matej Zunic (SR-A1) - Grega Kordez (SR-A2)
Dejan Balazic (4. Offizieller)


So könnte die Startelf unserer Eintracht aussehen:

Rönnow
Abraham - Hasebe - Hinteregger
da Costa - Fernandes - Sow - Rode - Kostic
Dost - Paciencia



Disclaimer:

Dieser STT ist eine Gemeinschaftsproduktion des Moderatorenteams.

Auch in diesem Thread gelten die grundlegenden Regeln des Anstand und des Respekts. Bitte unterlasst daher unsachliche Kommentare, Beleidigungen, Flüche und Verwünschungen.

Entgegen der Gepflogenheit lässt es der Eifer des Gefechts im STT regelmäßig nicht zu, die User über Löschungen oder Entschärfungen zu informieren. Wer allzu sehr oder wiederholt über die Stränge schlägt, fliegt - auch das wird nicht unbedingt mitgeteilt.

Verboten sind ferner Fragen nach Links oder Streams und Antworten auf selbige.

Danke.
#
Vielen Dank für die, wie immer, gelungene Eröffnung.
Matzel schrieb:

Gewinnen wir heute auch unser Auswärtsspiel, sind wir bereits sicher für das Sechzehntelfinale qualifiziert.

Oha, habe ich gar nicht dran gedacht. Aber stimmt, dann wäre Lüttich 6Pkt hinter uns und könnte höchstens noch mit uns gleichziehen bei verlorenem direkten Vergleich.
Macht mich nur minimal nervöser..
#
Ein Danke an Matzel,gute Eröffnung, all die Spieler bei 7Nov. Lottermann,B.Nickel, oh Mann. Also ein 3er könnte die Eröffnung toppen.Siegreiche SGE in Lüttich ( Irgendwie Feucht und Kalt Brügge im Nov.).
#
Wird heute sicherlich ein ähnlich schweres Spiel, wie das Hinspiel.
Art und Weise wäre mir eigentlich schon fast egal, Hauptsache ein Sieg wird eingefahren.
Bin aber, trotz schlechten Gefühls, vorsichtig optimistisch. Obwohl mich dieses schlechte Gefühl die letzten Spiele des öfteren getäuscht. Hoffentlich also auch heute. Und die Jungs wussten zuletzt ja auch oft zu überzeugen.
Erhoffe mir auf jeden Fall einen Punkt.

FORZA SGE
#
heute vor 40 Jahren stand ich klatschnass im alten Waldstadion und in der zweiten Halbzeit auf der altehrwürdigen Gegentribüne und habe zum Schluss geheult wie ein Schlosshund (vor Glückseligkeit)
#
Die belgische Liga heißt Jupiler (wie das Bier) nicht Jupiter (wie der Planet)

Auswärtssieg!
#
fh0815 schrieb:

Die belgische Liga heißt Jupiler (wie das Bier) nicht Jupiter (wie der Planet)

Auswärtssieg!

Sehr gut aufgepasst  - der "Aufpasser des Tages" geht heute an Dich!
#
Wird ne ganz enge Kiste heute ohne Fans im Rücken. Bin schon hibbelisch und tippe auf Unentschieden. Ich hoffe, dass wir die erste halbe Stunde gut überstehen, da die Belgier zuhause sicherlich offensiver auftreten werden als bei uns.
#
Wird ne ganz enge Kiste heute ohne Fans im Rücken. Bin schon hibbelisch und tippe auf Unentschieden. Ich hoffe, dass wir die erste halbe Stunde gut überstehen, da die Belgier zuhause sicherlich offensiver auftreten werden als bei uns.
#
das gewinnen wir 3:2 und ich kann es weder sehen noch hören weil ich auf nem Konzert rumspringe. Dann kann ich auch keinen Herzkasper während des Spiels bekommen sondern werde mit reinen Fakten bedacht.

Gruß
tobago
#



Die Ausgangslage:

Mit unserem Heimsieg gegen unseren heutigen Gegner vor zwei Wochen haben wir uns in der Gruppe F in eine gute Ausgangssituation gebracht. Gewinnen wir heute auch unser Auswärtsspiel, sind wir bereits sicher für das Sechzehntelfinale qualifiziert. Aber auch ein Unentschieden ist schon die halbe Miete, da wir dann mit einem Sieg aus den beiden letzten Gruppenspielen den Sack zumachen können.

In der belgischen Jupiler Pro League steht Lüttich nach zuletzt einem Remis in Brügge, einem Sieg gegen Waasland-Beveren und einer Niederlage in Gent mit 27 Punkten aus 14 Partien weiterhin auf Rang zwei. Beeindruckend dabei ist - ähnlich wie bei uns - vor allem die ausgeprägte Heimstärke. So holte man aus sieben Spielen stolze 19 Punkte bei 17:3 Toren.

Unsere Eintracht hat seit dem "Hinspiel" vor zwei Wochen nicht nur auf St. Pauli den Einzug ins Achtelfinale des DFB-Pokals klar gemacht, sondern sich nach der Niederlage in Mönchengladbach durch den deutlichen Heimsieg gegen die Bayern vor fünf Tagen auch auf Platz sieben der Bundesliga verbessert (17 Punkte und 21:15 Tore). Auswärts haben wir allerdings in der Bundesliga noch deutliches Steigerungspotential, in den Pokalwettbewerben stimmen bis auf das Spiel in Straßbourg zumindest die Ergebnisse.


Die Historie der Begegnung:

Zur Historie der Partie gibt es ähnlich wenig zu sagen wir vor zwei Wochen, mit dem Unterschied unseres 2:1-Erfolges vor 14 Tagen.


Der 7. November:

Auch heute vor genau 40 Jahren stand unsere Eintracht in europäischer Mission auf dem Platz. Im Rückspiel der 2. Runde ging es - nach einer 2:0 Hinspielniederlage - gegen Dinamo Bukarest ums Weiterkommen. Und es war ein spannender Abend, denn erst in der letzten Minute traf Bernd Hölzenbein, nachdem Bum-Kun Cha zuvor das 1:0 erzielt hatte, zum 2:0 und brachte die SGE damit in die Verlängerung, in der sein Namensvetter Nickel mit dem 3:0 den Endstand herstellte.

1981 waren wir am 7.11. in Sachen Bundesliga beim Nachbarn aus Darmstadt zu Gast und konnten durch Tore von Stefan Lottermann (2), Bernd Nickel und Werner Lorant beide Punkte mit an den Main nehmen (Endstand 4:1).

Sechs Jahre später gab es ebenfalls einen Auswärtssieg, ebenfalls bei einem blau-weißen Team - dem FC Schalke. 2:0 hieß es am Ende, weil Andreas Möller und Ralf Balzis für uns, aber niemand für Schalke traf.

Am 7. November 1992 war wieder ein Pokalspiel angesetzt, diesmal aber nicht europäisch sondern national. Diese zweite Runde überstanden wir durch einen 3:1-Heimsieg gegen den VfL Osnabrück, wobei sich für uns Axel Kruse, Jay Jay Okocha und Edgar Schmitt in die Torschützenliste eintrugen.

Am 07.11.1995 wird Andre Silva einen Tag alt - herzlichen Glückwunsch nachträglich!

Auch in der zweiten Liga - auch wenn diese kein Mensch braucht - haben wir an diesem Kalendertag schon erfolgreich gespielt. So traten wir 2011 in Aue an und gewannen durch Tore von Erwin Hoffer und Mohamadou Idrissou mit 2:1.


Tipps für die Fahrt nach Lüttich:

Fahrt einfach nach Gent oder Brügge ... beide Städte sind eh schöner und der Abstecher erspart Euch Ärger mit der belgischen Polizei.


Die Verantwortlichen Slowenen für den geregelten Spielablauf sind:

Matej Jug (SR)
Matej Zunic (SR-A1) - Grega Kordez (SR-A2)
Dejan Balazic (4. Offizieller)


So könnte die Startelf unserer Eintracht aussehen:

Rönnow
Abraham - Hasebe - Hinteregger
da Costa - Fernandes - Sow - Rode - Kostic
Dost - Paciencia



Disclaimer:

Dieser STT ist eine Gemeinschaftsproduktion des Moderatorenteams.

Auch in diesem Thread gelten die grundlegenden Regeln des Anstand und des Respekts. Bitte unterlasst daher unsachliche Kommentare, Beleidigungen, Flüche und Verwünschungen.

Entgegen der Gepflogenheit lässt es der Eifer des Gefechts im STT regelmäßig nicht zu, die User über Löschungen oder Entschärfungen zu informieren. Wer allzu sehr oder wiederholt über die Stränge schlägt, fliegt - auch das wird nicht unbedingt mitgeteilt.

Verboten sind ferner Fragen nach Links oder Streams und Antworten auf selbige.

Danke.
#
Matzel schrieb:

Gewinnen wir heute auch unser Auswärtsspiel, sind wir bereits sicher für das Sechzehntelfinale qualifiziert.


Ist das so? Was, wenn (hypothetisch) Guimarães ab heute alles gewinnt und wir in Arsenal verlieren?
#
Liège weg bolzen!
#
Matzel schrieb:

Gewinnen wir heute auch unser Auswärtsspiel, sind wir bereits sicher für das Sechzehntelfinale qualifiziert.


Ist das so? Was, wenn (hypothetisch) Guimarães ab heute alles gewinnt und wir in Arsenal verlieren?
#
Dann haben die Portugiesen 7 Punkte und wir 9.
#
Matzel schrieb:

Gewinnen wir heute auch unser Auswärtsspiel, sind wir bereits sicher für das Sechzehntelfinale qualifiziert.


Ist das so? Was, wenn (hypothetisch) Guimarães ab heute alles gewinnt und wir in Arsenal verlieren?
#
ein_hesse_in_franken schrieb:

Matzel schrieb:

Gewinnen wir heute auch unser Auswärtsspiel, sind wir bereits sicher für das Sechzehntelfinale qualifiziert.


Ist das so? Was, wenn (hypothetisch) Guimarães ab heute alles gewinnt und wir in Arsenal verlieren?

Nachdem Guimaraes gestern bereits das 4. Spiel hatte, also hypothetisch nur noch auf 7 Punkte kommen kann, wären wir mit 9 Punkten auf jeden Fall vor denen.
#



Die Ausgangslage:

Mit unserem Heimsieg gegen unseren heutigen Gegner vor zwei Wochen haben wir uns in der Gruppe F in eine gute Ausgangssituation gebracht. Gewinnen wir heute auch unser Auswärtsspiel, sind wir bereits sicher für das Sechzehntelfinale qualifiziert. Aber auch ein Unentschieden ist schon die halbe Miete, da wir dann mit einem Sieg aus den beiden letzten Gruppenspielen den Sack zumachen können.

In der belgischen Jupiler Pro League steht Lüttich nach zuletzt einem Remis in Brügge, einem Sieg gegen Waasland-Beveren und einer Niederlage in Gent mit 27 Punkten aus 14 Partien weiterhin auf Rang zwei. Beeindruckend dabei ist - ähnlich wie bei uns - vor allem die ausgeprägte Heimstärke. So holte man aus sieben Spielen stolze 19 Punkte bei 17:3 Toren.

Unsere Eintracht hat seit dem "Hinspiel" vor zwei Wochen nicht nur auf St. Pauli den Einzug ins Achtelfinale des DFB-Pokals klar gemacht, sondern sich nach der Niederlage in Mönchengladbach durch den deutlichen Heimsieg gegen die Bayern vor fünf Tagen auch auf Platz sieben der Bundesliga verbessert (17 Punkte und 21:15 Tore). Auswärts haben wir allerdings in der Bundesliga noch deutliches Steigerungspotential, in den Pokalwettbewerben stimmen bis auf das Spiel in Straßbourg zumindest die Ergebnisse.


Die Historie der Begegnung:

Zur Historie der Partie gibt es ähnlich wenig zu sagen wir vor zwei Wochen, mit dem Unterschied unseres 2:1-Erfolges vor 14 Tagen.


Der 7. November:

Auch heute vor genau 40 Jahren stand unsere Eintracht in europäischer Mission auf dem Platz. Im Rückspiel der 2. Runde ging es - nach einer 2:0 Hinspielniederlage - gegen Dinamo Bukarest ums Weiterkommen. Und es war ein spannender Abend, denn erst in der letzten Minute traf Bernd Hölzenbein, nachdem Bum-Kun Cha zuvor das 1:0 erzielt hatte, zum 2:0 und brachte die SGE damit in die Verlängerung, in der sein Namensvetter Nickel mit dem 3:0 den Endstand herstellte.

1981 waren wir am 7.11. in Sachen Bundesliga beim Nachbarn aus Darmstadt zu Gast und konnten durch Tore von Stefan Lottermann (2), Bernd Nickel und Werner Lorant beide Punkte mit an den Main nehmen (Endstand 4:1).

Sechs Jahre später gab es ebenfalls einen Auswärtssieg, ebenfalls bei einem blau-weißen Team - dem FC Schalke. 2:0 hieß es am Ende, weil Andreas Möller und Ralf Balzis für uns, aber niemand für Schalke traf.

Am 7. November 1992 war wieder ein Pokalspiel angesetzt, diesmal aber nicht europäisch sondern national. Diese zweite Runde überstanden wir durch einen 3:1-Heimsieg gegen den VfL Osnabrück, wobei sich für uns Axel Kruse, Jay Jay Okocha und Edgar Schmitt in die Torschützenliste eintrugen.

Am 07.11.1995 wird Andre Silva einen Tag alt - herzlichen Glückwunsch nachträglich!

Auch in der zweiten Liga - auch wenn diese kein Mensch braucht - haben wir an diesem Kalendertag schon erfolgreich gespielt. So traten wir 2011 in Aue an und gewannen durch Tore von Erwin Hoffer und Mohamadou Idrissou mit 2:1.


Tipps für die Fahrt nach Lüttich:

Fahrt einfach nach Gent oder Brügge ... beide Städte sind eh schöner und der Abstecher erspart Euch Ärger mit der belgischen Polizei.


Die Verantwortlichen Slowenen für den geregelten Spielablauf sind:

Matej Jug (SR)
Matej Zunic (SR-A1) - Grega Kordez (SR-A2)
Dejan Balazic (4. Offizieller)


So könnte die Startelf unserer Eintracht aussehen:

Rönnow
Abraham - Hasebe - Hinteregger
da Costa - Fernandes - Sow - Rode - Kostic
Dost - Paciencia



Disclaimer:

Dieser STT ist eine Gemeinschaftsproduktion des Moderatorenteams.

Auch in diesem Thread gelten die grundlegenden Regeln des Anstand und des Respekts. Bitte unterlasst daher unsachliche Kommentare, Beleidigungen, Flüche und Verwünschungen.

Entgegen der Gepflogenheit lässt es der Eifer des Gefechts im STT regelmäßig nicht zu, die User über Löschungen oder Entschärfungen zu informieren. Wer allzu sehr oder wiederholt über die Stränge schlägt, fliegt - auch das wird nicht unbedingt mitgeteilt.

Verboten sind ferner Fragen nach Links oder Streams und Antworten auf selbige.

Danke.
#
Matzel schrieb:

Tipps für die Fahrt nach Lüttich:

Fahrt einfach nach Gent oder Brügge ... beide Städte sind eh schöner und der Abstecher erspart Euch Ärger mit der belgischen Polizei.

Ich kann Maastricht wärmstens empfehlen. Ist direkt um die Ecke und die Niederländer sind eh entspannter als die Belgier.
#
Matzel schrieb:

Gewinnen wir heute auch unser Auswärtsspiel, sind wir bereits sicher für das Sechzehntelfinale qualifiziert.


Ist das so? Was, wenn (hypothetisch) Guimarães ab heute alles gewinnt und wir in Arsenal verlieren?
#
ein_hesse_in_franken schrieb:

Matzel schrieb:

Gewinnen wir heute auch unser Auswärtsspiel, sind wir bereits sicher für das Sechzehntelfinale qualifiziert.


Ist das so? Was, wenn (hypothetisch) Guimarães ab heute alles gewinnt und wir in Arsenal verlieren?

Gar nix, weil die gestern schon unentschieden gespielt haben.
#
Oh Gott, vor 40 Jahren das war Holzens Sitzkopfball, hinter dem der Bukarester Torwart- wenn mir meine Erinnerung keinen Streich spielt- hergekrabbelt ist, um ihn erst knapp hinter der Linie zu fassen zu bekommen... und das gefühlte Sekunden vor dem Abpfiff
#
Dann haben die Portugiesen 7 Punkte und wir 9.
#
R_T_Firefly schrieb:

Dann haben die Portugiesen 7 Punkte und wir 9.


Ach du Kacke. Hab gar nicht mitbekommen, dass die nur noch 2 Spiele haben... Sorry und danke
#
heute vor 40 Jahren stand ich klatschnass im alten Waldstadion und in der zweiten Halbzeit auf der altehrwürdigen Gegentribüne und habe zum Schluss geheult wie ein Schlosshund (vor Glückseligkeit)
#
Larry63 schrieb:

heute vor 40 Jahren stand ich klatschnass im alten Waldstadion und in der zweiten Halbzeit auf der altehrwürdigen Gegentribüne und habe zum Schluss geheult wie ein Schlosshund (vor Glückseligkeit)

... ich im Block unter der alten Anzeige und hab das Tor erst später im TV richtig gesehen......


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!