Corona und die Auswirkungen auf den Fußball

#
igorpamic schrieb:

SGE_Werner schrieb:

Jo, nach den 80 Neuinfektionen, die heute früh dazu kamen, ist man jetzt klar über der 35er Marke. Daran wird sich auch nichts mehr ändern und morgen früh erst "abzusagen" wäre auch Quatsch. Wird heute sicherlich ne Meldung rausgehen.


Es sind laut offizieller Statistik 171 Neuinfektionen innerhalb der letzten 24 Stunden, während es im restlichen Hessen gesamt nur 64 sind.
Normalerweise hat Frankfurt so viele Neuinfektionen in einer gesamten Woche zusammen.
Könnte es doch ein Übermittlungsfehler sein? Auf jeden Fall wäre dann dieser dramatische Anstieg für Frankfurt alarmierend. Was auch immer dahintersteckt.

Der Gedanke kam mir ehrlich gesagt auch schon. Das ist ja schon ein abnormer Anstieg innerhalb von einem Tag. Oder Basalti hat Recht, und wir hatten halt ein riesiges Superspreader-Event...was anderes fällt mir nicht ein. Werner, übernehmen Sie!
#
Der Grund der hohen Zahlen ist doch jetzt bekannt.
#
Oz84 schrieb:

Lt. FFH morgen mit Zuschauern: https://www.ffh.de/nachrichten/top-meldungen/detail/toController/Topic/toAction/show/toId/252399/toTopic/trotz-hohem-rki-wert-sge-morgen-mit-fans.html



Demnach braucht man sich allem Anschein nach in FFM keine Sorgen zu machen. Cool. Wir haben es halt im Griff, nicht so wie in Bremen etc....
#
Der Grund der hohen Zahlen ist doch jetzt bekannt.
#
igorpamic schrieb:

Der Grund der hohen Zahlen ist doch jetzt bekannt.


Ok, manchmal werde ich von Arbeit gestört und kann nicht alle News checken
Das relativiert das Ganze dann natürlich wieder.

#
Basaltkopp schrieb:

reggaetyp schrieb:

Ist denn die Ursache (oder mehrere) bereits bekannt?

Nein, aber man kann ja mal spekulieren, ob es da evtl Gründe geben könnte.

Finde Spekulationen bei so was immer schwierig.
#
reggaetyp schrieb:

Basaltkopp schrieb:

reggaetyp schrieb:

Ist denn die Ursache (oder mehrere) bereits bekannt?

Nein, aber man kann ja mal spekulieren, ob es da evtl Gründe geben könnte.

Finde Spekulationen bei so was immer schwierig.

Das GA darf natürlich nicht spekulieren. Wenn die Neuinfektionen wahllos ohne Nachweis angestiegen wären, hätte das Spiel wohl nicht vor Zuschauern stattgefunden.

Aber wie zu lesen war, hatte man ja ansteigende Zahlen erwartet und konnte diese zuordnen.
#
igorpamic schrieb:

Der Grund der hohen Zahlen ist doch jetzt bekannt.


Ok, manchmal werde ich von Arbeit gestört und kann nicht alle News checken
Das relativiert das Ganze dann natürlich wieder.

#
Adlerdenis schrieb:

Ok, manchmal werde ich von Arbeit gestört und kann nicht alle News checken
Das relativiert das Ganze dann natürlich wieder.



Hatte ich auch noch nicht mitbekommen. Aber das ist doch dann auch mal lobend zu erwähnen, wenn steigende Zahlen transparent dargelegt werden und man das kommuniziert.
#
Ich gehe auch davon aus das man das dem Ministerium und der DFL bereits mitgeteilt hat was da einem speziellen Tag an Neuinfektionen reinkommt. Es hätte ja auch erst  der Sonntag nach dem Spiel sein können.
#
Wenn man sich mal so die versammelten Transfers aller BuLi-Klubs anschaut, dann hat Corona vielleicht auf die Modalitäten, aber nicht auf die Anzahl der Wechsel einen Einfluss. Erstaunlich viele Klubs haben zwischen 15 und 20 neue Spieler geholt und zumeist auch ähnlich viele abgegeben. Und es sind ja noch ein paar Tage Zeit für das Bäumchen Wechsel Dich!

Es scheint ein paar mehr Leihen zu geben als sonst, aber auch jetzt nicht soviele, dass man da von einem Trend zu einer außergewöhnlichen Transferperiode sprechen könnte.
Das Modell, das wir mit Pacienica und S04 gemacht haben, scheint aber zZ beliebt zu sein. Sprich, viele Vereine versuchen die Transferkosten ins nächste Jahr zu verlagern.
#
Wenn man sich mal so die versammelten Transfers aller BuLi-Klubs anschaut, dann hat Corona vielleicht auf die Modalitäten, aber nicht auf die Anzahl der Wechsel einen Einfluss. Erstaunlich viele Klubs haben zwischen 15 und 20 neue Spieler geholt und zumeist auch ähnlich viele abgegeben. Und es sind ja noch ein paar Tage Zeit für das Bäumchen Wechsel Dich!

Es scheint ein paar mehr Leihen zu geben als sonst, aber auch jetzt nicht soviele, dass man da von einem Trend zu einer außergewöhnlichen Transferperiode sprechen könnte.
Das Modell, das wir mit Pacienica und S04 gemacht haben, scheint aber zZ beliebt zu sein. Sprich, viele Vereine versuchen die Transferkosten ins nächste Jahr zu verlagern.
#
Welche Bundesliga-Clubs haben denn bitte 15-20 neue Spieler verpflichtet?
#
I Wert der Stadt Frankfurt zwar leicht erhöht auf 43,7. Da es letzten Samstag nur wenige Meldungen gab, sind die jetzt aus der 7 Tage Statistik rausgeflogen.
Anstatt 171 Neuinfektionen gestern mit dem sprunghaften Anstieg gab es aber heute "nur" noch 58.
#
Welche Bundesliga-Clubs haben denn bitte 15-20 neue Spieler verpflichtet?
#
Ich nehme an, da wurde bei Transfermarkt.de kurz geguckt, wo dann auch alle Jugendspieler mit nun Profivertrag und Leihrückkehrer aufgelistet sind, auch wenn die Leihrückkehrer direkt verkauft werden und dann auch als Abgänge gelten?
#
Ich nehme an, da wurde bei Transfermarkt.de kurz geguckt, wo dann auch alle Jugendspieler mit nun Profivertrag und Leihrückkehrer aufgelistet sind, auch wenn die Leihrückkehrer direkt verkauft werden und dann auch als Abgänge gelten?
#
Der Gedanke kam mir dann auch. Hab mal eben geguckt, da kommt die Eintracht dann tatsächlich auf 15 Neuzugänge, wie z. B. Silva, Rebic und Joveljic
#
HSV gehen Aue fällt morgen aus.
Die Mannschaft von Aue muss wegen Corona Fälle in Quarantäne.
#
HSV gehen Aue fällt morgen aus.
Die Mannschaft von Aue muss wegen Corona Fälle in Quarantäne.
#
Gegen  Aue....
#
Gestern war es also soweit. Mein erstes Spiel im Stadion im Pandemie-Zeitalter.
Wie viele hier wissen war ich ja einer der penetrantesten Befürworter von Teilzulassungen, da ich es als einzige Chance sehe Geisterspiele zu vermeiden (die ich abgrundtief schlimm finde) und die komplette und endgültige Entfremdung zwischen Fan und Profifussball zu verhindern.

Zuerst das positive: Das Hygienekonzept ist fantastisch. Es gab nicht einen einzigen Moment der Enge, weder in der Bahn bei der Anreise, bei den Einlässen, auf der Toilette, auf dem Platz. Überall waren Ordner die sehr genau darauf geachtet haben ob die Leute Masken tragen, darüber hinaus wurden Oberflächen desinfiziert (Geländer, Abstellflächen bei den Gastronomieständen etc..), auch die anwesenden Fans waren erstaunlich diszipliniert, das hat mich mit am meisten überrascht. Da gab es keine Querulanten, keine Verweigerer, keine Pöbler...
Ich halte das Konzept fast schon für ein Ticken zu penibel, warum man z.b. Masken im Freien tragen muß ist mir nach wie vor ein Rätsel, zumal selbst anerkannte Virologen sagen das es kaum von Nutzen ist. Aber gut, man kann es aktuell einfach mal akzeptieren, man hält sich im Gegensatz zu vorher ja nicht ewig auf dem Stadiongelände auf.
Das Hygienekonzept ist m.E. voll aufgegangen und für mich ist es schwer vorstellbar das es mit diesen Vorgaben zu Ansteckungen irgendeiner Art kommen kann. Aufgrund der Tatsache das ganze Tribünenblöcke frei geblieben sind und teilweise ordentlich Puffer zwischen den Sitzplätzen war halte ich eine Erweiterung auf 15.000-20.000 Fans für völlig unproblematisch, auch in der aktuellen Infektionslage.

Die Stimmung war übrigens auch überraschend gut, immer wieder wurden Gesänge angestimmt und es gab Anfeuerungen, phasenweise wirkte es fast wieder wie im "Normalzustand"... vermutlich nicht ansatzweise mit der Lautstärke und Brachialität wie man es kennt wenn die NWK voll ist, aber für den Anfang war das richtig gut. Ein Lob an alle anwesenden!

Ein bisschen was negatives gibt es dennoch: Es ist ein Punkt der leider schwer wiegt. Für mich persönlich gehört zu einem Stadionbesuch das ganze drumherum einfach dazu. Und das war weg. Nichts war da. Kaum Bierbuden , keine Treffpunkte, kein "Leben" außerhalb des Stadions, auch im Innenbereich das gleiche. Alles sehr steril, klinisch rein und leblos. Es muß so sein, das ist mir schon klar. Aber es nimmt einem schon die Freude und den Spaß an einem Stadionbesuch.
Aus diesem Grund werde ich in den nächsten Monaten wohl nicht so oft Stadion gehen, vielleicht ab und an mal... vielleicht gibt es ja eine Erweiterung der Kapazität, vielleicht öffnen ein paar Bierbuden außerhalb, so ein Stückchen mehr "Normalität". Warten wir es ab.

Es war ein erster kleiner Schritt. Ich hoffe das weitere folgen. Alles in allem war es ein guter Tag für die Eintracht gestern, nicht nur sportlich, auch Fussballkulturell... wie gesagt, es sind kleine Schritte.
#
Gestern war es also soweit. Mein erstes Spiel im Stadion im Pandemie-Zeitalter.
Wie viele hier wissen war ich ja einer der penetrantesten Befürworter von Teilzulassungen, da ich es als einzige Chance sehe Geisterspiele zu vermeiden (die ich abgrundtief schlimm finde) und die komplette und endgültige Entfremdung zwischen Fan und Profifussball zu verhindern.

Zuerst das positive: Das Hygienekonzept ist fantastisch. Es gab nicht einen einzigen Moment der Enge, weder in der Bahn bei der Anreise, bei den Einlässen, auf der Toilette, auf dem Platz. Überall waren Ordner die sehr genau darauf geachtet haben ob die Leute Masken tragen, darüber hinaus wurden Oberflächen desinfiziert (Geländer, Abstellflächen bei den Gastronomieständen etc..), auch die anwesenden Fans waren erstaunlich diszipliniert, das hat mich mit am meisten überrascht. Da gab es keine Querulanten, keine Verweigerer, keine Pöbler...
Ich halte das Konzept fast schon für ein Ticken zu penibel, warum man z.b. Masken im Freien tragen muß ist mir nach wie vor ein Rätsel, zumal selbst anerkannte Virologen sagen das es kaum von Nutzen ist. Aber gut, man kann es aktuell einfach mal akzeptieren, man hält sich im Gegensatz zu vorher ja nicht ewig auf dem Stadiongelände auf.
Das Hygienekonzept ist m.E. voll aufgegangen und für mich ist es schwer vorstellbar das es mit diesen Vorgaben zu Ansteckungen irgendeiner Art kommen kann. Aufgrund der Tatsache das ganze Tribünenblöcke frei geblieben sind und teilweise ordentlich Puffer zwischen den Sitzplätzen war halte ich eine Erweiterung auf 15.000-20.000 Fans für völlig unproblematisch, auch in der aktuellen Infektionslage.

Die Stimmung war übrigens auch überraschend gut, immer wieder wurden Gesänge angestimmt und es gab Anfeuerungen, phasenweise wirkte es fast wieder wie im "Normalzustand"... vermutlich nicht ansatzweise mit der Lautstärke und Brachialität wie man es kennt wenn die NWK voll ist, aber für den Anfang war das richtig gut. Ein Lob an alle anwesenden!

Ein bisschen was negatives gibt es dennoch: Es ist ein Punkt der leider schwer wiegt. Für mich persönlich gehört zu einem Stadionbesuch das ganze drumherum einfach dazu. Und das war weg. Nichts war da. Kaum Bierbuden , keine Treffpunkte, kein "Leben" außerhalb des Stadions, auch im Innenbereich das gleiche. Alles sehr steril, klinisch rein und leblos. Es muß so sein, das ist mir schon klar. Aber es nimmt einem schon die Freude und den Spaß an einem Stadionbesuch.
Aus diesem Grund werde ich in den nächsten Monaten wohl nicht so oft Stadion gehen, vielleicht ab und an mal... vielleicht gibt es ja eine Erweiterung der Kapazität, vielleicht öffnen ein paar Bierbuden außerhalb, so ein Stückchen mehr "Normalität". Warten wir es ab.

Es war ein erster kleiner Schritt. Ich hoffe das weitere folgen. Alles in allem war es ein guter Tag für die Eintracht gestern, nicht nur sportlich, auch Fussballkulturell... wie gesagt, es sind kleine Schritte.
#
Für mich war es gestern auf dem Heimweg sehr eng über die Brücke zum Parkplatz. Aber das ist halt auch ein Nadelöhr. Insgesamt fühle ich mich aber auch sehr sicher  beim Stadionbesuch. Die Stimmung ear gestern richtig gut, wie Du schreibst überraschend sehr laut. Ich bezweifel ein wenig, dass dies von Dauer ist, ein wenig ist es vermutlich auch der Freude geschuldet wieder Fußball im Stadion zu sehen. Und natürlich dem guten Spiel gestern. Davon abgesehen, denke ich nicht das der Fußball noch nicht übern Berg ist. Hamburg gegen Aue abgesagt, Neapel spielt nicht in Turin usw. Auch in der NFL werden derzeit Spiele abgesagt. Der Sport kann sich sicher eine zeitlang abschotten, aber am Ende haben die Spieler auch alle Familien und ein Privatleben. Ich bin sehr gespannt wie es weitergeht und denke es ist schwer vorherzusagen. Deshalb bin ich sehr froh das die Eintracht gut aufgestellt ist. Da werden andere sehr viel früher noch richtig Probleme bekommen.
#
Also tatsächlich gab es etwa genauso viele Transfers wie in den Vorjahren bisher. Etwas weniger vllt.

Was aber bemerkenswert ist: Die Ausgaben bzgl Transfers in der BL sind um 40 bis 60 Prozent niedriger als in den letzten Saisons. Wir werden die niedrigsten Ausgaben seit 2014 haben.

Corona hat halt hier schon einen Effekt. Ich tippe aber, dass das spätestens 2022 sich wieder "normalisiert".
#
HSV vs Aue ausgefallen und ziemliches Chaos in Italien bei Juve vs Napoli.

Ich find das immer noch schwierig.
Freut mich aber sehr, dass die Eintracht das offebar gut macht.
#
Protokoll des Forumstreffens Part Oliver Frankenbach schrieb:

"Aufgrund von Corona kam in der Öffentlichkeit die Diskussion über  grundlegende Änderungen im Profifußball auf: reduzierte Spielergehälter, Deckelung von Spielergehältern, Reduzierung von Beraterhonoraren, Einbruch von Transfervergütungen, etc. Hierzu kann mit heutigem Stand festgehalten werden, dass sich bislang an dem System an sich nichts verändert hat und wohl auch in Zukunft nicht wird."

Ich packe es mal hier rein, da ich im "Forumstreffen 2020 - Nachbetrachtungsthread" den üblichen Usern nicht durch mein "Geltungsbedürfnis" auf den Sack gehen will. Ich  beschränke meine Geltungssucht auf diesen Thread, versprochen!  

Diese oben zitierte Aussagen aus dem Protokoll überraschen nicht wirklich. Dennoch belegen sie, dass die mit demütigem Hundeblick vorgetragenen Floskeln von Christian Seifert aus dem April nichts weiter als Lippenbekenntnisse (um das Wort "Lüge" zu vermeiden) waren. Somit ist auch von der sogenannten "Taskforce Zukunft Profifußball" nichts zu erwarten, jedenfalls nichts Gutes. Einberufen wurde sie ja inzwischen, wie in diesem Link nachzulesen ist:

https://www.kicker.de/dfl-benennt-taskforce-zukunft-profifussball-784761/artikel
#
Brodowin schrieb:

Ich  beschränke meine Geltungssucht auf diesen Thread, versprochen!  

finde ich schade. du hast für mich hier mehr zu erzählen, als der siebenunddrölfzigste trainerkandidat und freizeittaktikfuchs!
#
HSV vs Aue ausgefallen und ziemliches Chaos in Italien bei Juve vs Napoli.

Ich find das immer noch schwierig.
Freut mich aber sehr, dass die Eintracht das offebar gut macht.
#
reggaetyp schrieb:

HSV vs Aue ausgefallen und ziemliches Chaos in Italien bei Juve vs Napoli.

Ich find das immer noch schwierig.
Freut mich aber sehr, dass die Eintracht das offebar gut macht.

Die Situation in Italien finde ich sehr schwierig, wenn ich das richtig verstehe hat die Serie A sich über die Entscheidung vom Gesundheitsamt in Neapel gestellt?!

Es war von Vorhinein klar das Neapel nicht antreten kann und wird, hat irgendwie einen faden Beigeschmack und ich hoffe das wird in anderen Ländern besser gelöst!

Hoffe ich habe das richtig verstanden!
#
reggaetyp schrieb:

HSV vs Aue ausgefallen und ziemliches Chaos in Italien bei Juve vs Napoli.

Ich find das immer noch schwierig.
Freut mich aber sehr, dass die Eintracht das offebar gut macht.

Die Situation in Italien finde ich sehr schwierig, wenn ich das richtig verstehe hat die Serie A sich über die Entscheidung vom Gesundheitsamt in Neapel gestellt?!

Es war von Vorhinein klar das Neapel nicht antreten kann und wird, hat irgendwie einen faden Beigeschmack und ich hoffe das wird in anderen Ländern besser gelöst!

Hoffe ich habe das richtig verstanden!
#
nisol13 schrieb:

reggaetyp schrieb:

HSV vs Aue ausgefallen und ziemliches Chaos in Italien bei Juve vs Napoli.

Ich find das immer noch schwierig.
Freut mich aber sehr, dass die Eintracht das offebar gut macht.

Die Situation in Italien finde ich sehr schwierig, wenn ich das richtig verstehe hat die Serie A sich über die Entscheidung vom Gesundheitsamt in Neapel gestellt?!

Es war von Vorhinein klar das Neapel nicht antreten kann und wird, hat irgendwie einen faden Beigeschmack und ich hoffe das wird in anderen Ländern besser gelöst!

Hoffe ich habe das richtig verstanden!

Das hast du richtig verstanden, und ich finde es widerlich.

https://www.kicker.de/farce-in-turin-juventus-wartet-auf-nicht-angereisten-gegner-neapel-786344/artikel

Ich halte es nach wie vor für hochproblematisch, dass derzeit Fußball in den Profiligen gespielt wird.
Zu unterschiedlich sind m.E. die Voraussetzungen, was neben den Zuschauerzahlen natürlich auch darüber hinaus zur Wettbewerbsverzerrung führt, und nach wie vor finde ich, gibt es andere Prioritäten.


Teilen