Nachbetrachtungsthread zum Hinspiel gegen Basel

#
Basaltkopp schrieb:

Je früher man die Liga unterbricht desto besser für uns.
Uns käme eine Pause wirklich mehr als gelegen.

Ist das nicht das selbe wie die Winterpause? Diese Pause hat das Problem auch nicht dauerhaft gelöst. Man wird die 8 Spiele die noch fehlen ( ab nächste Woche für die Meisten) noch machen Wenn es sein muss bis in den Sommer. Die EM wird wohl ausfallen.
#
Völlig irrelevant, wie man die Probleme in der Winterpause gelöst wurden oder auch nicht - in der aktuellen Form käme uns eine Unterbrechung der Saison einfach entgegen, nennen wir es um den Kopf frei zu bekommen oder nicht in eine ähnliche Krise rein zu taumeln wie vor der Winterpause.

Niemand weiß, wie lange die Pause sein wird, aber inzwischen bin ich mir sicher, dass sie kommen wird. Anfang der Woche hätte ich noch geglaubt, dass die Saison mit Geisterspielen durchgezogen wird, aber dann kamen die beiden Fälle von Hannover 96 und das werden sicher nicht die letzten bleiben.

Und da ich eh davon ausgehe, dass die Saison nicht regulär beendet wird, dann lieber früher als später.
#
Eine Unterbrechung der Saison wäre aktuell das beste was uns aktuell passieren könnte.
Das war gestern grauenhaft.
Aber man hat gestern gesehen:
1. Der Unterschied von einer Mannschaft, die seit Wochen im 3-4 Tagesrythmus spielt und einer Mannschaft, die 2 Wochen Zeit hatte, sich auf das Spiel und den Gegner vorzubereiten.

2. Wenn wir das Spiel machen müssen, haben wir so gut wie verloren. Das hat man schon in der Hinrude gesehen.
Dafür fehlt uns komplett die Durchschlagskraft und die hinten entstehenden Räume bekommen wir nicht geschlossen. Da macht es keinen Unterschied, ob wir 3er oder 4er Kette spielen.
Normalerweise muss man jedes Spiel wie gegen RB angehen. Sich hinten einmauern und auf Konter lauern, egal wie schlecht der Gegner ist. Basel hat es gestern auch nicht anders gemacht. Wenn der Gegner nicht mitspielt, erwürgt man sich halt ein gruseliges 0:0. So kommt man sicher noch zu den fehlenden Punkten zum Klassenerhalt.
#
Völlig irrelevant, wie man die Probleme in der Winterpause gelöst wurden oder auch nicht - in der aktuellen Form käme uns eine Unterbrechung der Saison einfach entgegen, nennen wir es um den Kopf frei zu bekommen oder nicht in eine ähnliche Krise rein zu taumeln wie vor der Winterpause.

Niemand weiß, wie lange die Pause sein wird, aber inzwischen bin ich mir sicher, dass sie kommen wird. Anfang der Woche hätte ich noch geglaubt, dass die Saison mit Geisterspielen durchgezogen wird, aber dann kamen die beiden Fälle von Hannover 96 und das werden sicher nicht die letzten bleiben.

Und da ich eh davon ausgehe, dass die Saison nicht regulär beendet wird, dann lieber früher als später.
#
Basaltkopp schrieb:

ie beiden Fälle von Hannover 96



und ein  Mitarbeiter der  VfB Arena Betriebs GmbH
#
Ich verstehe insbesondere unsere Transferpolitik dieses Jahr nicht.

Fast 10 Millionen für einen Kohr, der technisch, spielerisch höchstens 2 Liga-Niveau hat + einen Bas Dost im einen Fitnesszustand wie ich nach 9 Bier, keinen richtigen RV, LV und RA.

Das 5:1 gegen Bayern waren wir 80 Minuten in Überzahl + Trainer der vor dem Abschuss stand
3:0 Leverkusen haben wir Rönnow zu verdanken
und 2x Leipzig war mehr der Inkompetenz der Stürmer von Leipzig zuzuschreiben

In Summe ist der Kader unfassbar unausgewogen. Zuviele Kampfspieler (Ilsanker, Rode, Torro, Kohr, Fernandes) und beinahe 0 spielerisches Element und bis auf Ausnahmen (Kostic), wenig Geschwindigkeit.

Und diese ewigen Halbfeldflanken, wenn unser Stürmer Silva heisst kapier ich bis heute nicht.
#
MemmingerAdler schrieb:

Fast 10 Millionen für einen Kohr, der technisch, spielerisch höchstens 2 Liga-Niveau hat


Er ist natürlich kein Führungsspieler, eher ein Ergänzungsspieler bislang. Es sieht so aus, als wenn er es jedenfalls bei uns nicht zum Stammspieler packt, was aber auch dran liegen kann, dass man ihm bislang nicht allzu viel Gelegenheit gegeben hat, einen vom Gegenteil zu überzeugen. 2. Liga Niveau finde ich aber drüber!

MemmingerAdler schrieb:

Bas Dost im einen Fitnesszustand wie ich nach 9 Bier


Ich denke auch ohne Bier wird's bei Dir nicht besser sein! Dost hat wirklich die Seuche mit Verletzungen. Aber er hat durchaus schon gezeigt, dass er nach wie vor ein guter Stürmer ist der nicht nur Tore machen kann, sondern auch seine Mitspieler gut in Szene setzt, wie z.B. beim

MemmingerAdler schrieb:

5:1 gegen Bayern


Ich erinnere mich, dass wir da von Anfang an gut im Spiel waren. Der geniale Pass auf Paciencia, der dann die rote Karte für Boateng bedeutete kam von wem? Genau! Und auch das 3:1 hat er mit einem ebenfalls genialen Direktpass auf Da Costa perfekt eingeleitet.

MemmingerAdler schrieb:

Das 5:1 gegen Bayern waren wir 80 Minuten in Überzahl + Trainer der vor dem Abschuss stand


Ja, dennoch hatten die Bayern keinen Bock so zu verlieren. Im Gegensatz dazu hatten wir einige Spiele wie in denen der Gegner grade einen neuen Trainer verpflichtet hatte.  Sollte man dann auch mit auf die Waagschale werfen.

MemmingerAdler schrieb:

3:0 Leverkusen haben wir Rönnow zu verdanken


Ja, der hat sicherlich überragend gespielt. Aber ist das nicht einfach zu billig, dass man die Leistung der Mannschaft, die erzielten 3 Tore, schmälern muss? Wenn andere Mannschaften einen klasse Torwart haben wie z.B. Schwolow bei der Niederlage in Freiburg, dann müsstest Du das im Gegenzug auch positiv anrechnen. Da haben wir in Unterzahl deutlich besser gespielt als die und hätten einen Punkt mindestens verdient gehabt.

MemmingerAdler schrieb:

2x Leipzig war mehr der Inkompetenz der Stürmer von Leipzig zuzuschreiben


Jetzt wird's wirklich albern. Ich hab beide Spiele live verfolgen können. Wir waren in beiden Spielen richtig gut und haben Leipzig erst niedergekämpft und dann auch niedergespielt. So gesehen ist es völlig egal, ob wir gut oder schlecht spielen. Nach Deiner Meinung ist beim Sieg der Gegner schwach und bei einer Niederlage die Eintracht. Objektiv ist das nicht.

MemmingerAdler schrieb:

In Summe ist der Kader unfassbar unausgewogen. Zuviele Kampfspieler (Ilsanker, Rode, Torro, Kohr, Fernandes)


Torro und Rode sind absolut auch spielerisch auf einem top Niveau. Und natürlich braucht man auch Kampfspieler in einem ausgewogenen Team. Und von den Spielern war auch immer mal einer gesperrt oder verletzt, so das ich da überhaupt nicht Deiner Meinung bin, wir hätten zu viele davon.

MemmingerAdler schrieb:

beinahe 0 spielerisches Element


Das ist meiner Meinung nach auch unserer schlechten Taktik, der mangelnden Laufbereitschaft und dem fehlenden "über den Kampf zum Spiel finden" geschuldet. Heutzutage haben es die 8er oder 10er schwer. Kamada kann glänzen, wenn die Mannschaft entsprechend mitzieht und jeder alles reinhaut. Passiert das nicht, hängt er oft in der Luft wie die ärmste Sau.

MemmingerAdler schrieb:

bis auf Ausnahmen (Kostic), wenig Geschwindigkeit


Sow hast Du vergessen, Kamada ist auch nicht so langsam, auch Silva und Abraham sowie Ndicka würde ich jetzt nicht unterschlagen wollen.

MemmingerAdler schrieb:

Und diese ewigen Halbfeldflanken, wenn unser Stürmer Silva heisst kapier ich bis heute nicht.


Ja, das ist ein einziges Ärgernis und zumindest ein Punkt, wo ich Dir zustimmen kann.
#
Sachlich betrachtet ist unsere Spielweise eher noch schlechter im Vergleich zum Spätherbst.

Es scheint phasenweise so,daß sich da 11 Jungs ,die sich nicht kennen,zum Kicken verabreden.
Unglaublich,was wir für falsche Entscheidungen treffen,welche teilweise grotesken Fehler gemacht und Fehlpässe gespielt werden.
Stand jetzt sind wir leistungstechnisch sicherlich ein heisser Kandidat für den Relegationsplatz.
Es stellt sich immer mehr heraus,daß der Kader einfach nicht die Qualität hat,die wir alle vermutet haben.
Viel Masse,wenig Klasse.
Dazu teure Fehleinkäufe wie Kohr,Sow und Dost.
Wobei ich das nicht als Vorwurf an Bobic und Hübner sehe.
Es war klar,daß nach den Abgängen einer gesamten Offensive es schwierig wird in diesem Jahr.
Gerade der sehr späte Abgang von Rebic war schmerzlich,da man gar keine Zeit hatte einen vergleichbaren Ersatz zu finden.
Zudem ist es ja mittlerweile so,daß man im Bereich 7 bis 10 Mios eher nicht mehr die ganz tollen Jungs findet.
Eine Lehre sollte daher sein,daß man lieber den erfolgreichen Weg der letzten jahre einschlägt und sich Rohdiamanten sichert,vll auch mal einen wie Cetin reinwirft,ich glaube nicht,daß er es schlechter machen würde würde als die jetzigen Akteure im zentralen Mittelfeld.
Köln hat ja in schwieriger Situtuation auch mal den eigenen Jungs vertraut,die haben das nicht so schlecht gemacht.

Eines ist aber auch klar,die Umstellung auf Viererkette ist ein Flop.
Eine Viererkette mit vier Innenverteidigern ist kontraproduktiv.
Unsere DNA ist zum erheblichen Teil verlorengegangen,sie basiert auf einem 3-5-2.
Zwei Spitzen,zwei hochstehende Aussen,Kostic konnte aus der Tiefe kommen,die Gegner
konnten besser angelaufen werden,hinten regelte Hasebe den Spielaufbau.

Die Gegner stellen jetzt Kostic zu,das wars dann für die Eintracht und den Gegner.
Sehr schlicht,dazu unzählige unpräzise hohe Flanken in den Strafraum...
ja,auf wen eigentlich?Auf das Kopfballmonster Silva,oder auf Kamada?

Sorry,Hütter stößt aus meiner Sicht gerade an Grenzen und hat es versäumt der Mannschaft Lösungsansätze
mitzugeben.
Der Spielaufbau aus der Viererkette ist mittlerweile schon schmerzhaft.
Irgendwie versucht man den Ball nach vorne zu peitschen und auf zweite Bälle zu hoffen.
Da ist aber kein Haller mehr,der diese Bälle festmachen kann.kein Rebic,der dann diesen Bällen in höchstem Tempo hhinterherjagt und Druck auf den Gegner macht,Fehler beim Gegner provoziert.

Insofern hat Hütter wohl sein  Personal falsch eingeschätzt und Korrekturen versäumt.
Die Ergebnisse zu Beginn der Rückrunde haben da wohl auch ein bisschen die Sinne vernebelt,
denn wenn man ehrlich ist,dann hätten auch die so glorifizierten Siege in der Liga gegen Augsburg und Leipzig in Betracht der jeweiligen ersten Halbzeiten auch komplett anders ausgehen können.
Da war auch das Spielglück zurück,sowie Effizienz.
Beides ist nun nicht mehr da,man ist also nicht weiter als im Herbst.

Sicherlich wird der Fussball nun in eine mehrwöchige Pause gehen,diese Zeit kommt für uns wie gerufen,um eben diese Saison noch zu einem vernünftigen Ende,nämlich dem Ligaerhalt, zu bringen.
Wenn es so weitergehen  würde,dann weiß ich nicht wo Punkte herkommen sollten..
#
Ich verstehe insbesondere unsere Transferpolitik dieses Jahr nicht.

Fast 10 Millionen für einen Kohr, der technisch, spielerisch höchstens 2 Liga-Niveau hat + einen Bas Dost im einen Fitnesszustand wie ich nach 9 Bier, keinen richtigen RV, LV und RA.

Das 5:1 gegen Bayern waren wir 80 Minuten in Überzahl + Trainer der vor dem Abschuss stand
3:0 Leverkusen haben wir Rönnow zu verdanken
und 2x Leipzig war mehr der Inkompetenz der Stürmer von Leipzig zuzuschreiben

In Summe ist der Kader unfassbar unausgewogen. Zuviele Kampfspieler (Ilsanker, Rode, Torro, Kohr, Fernandes) und beinahe 0 spielerisches Element und bis auf Ausnahmen (Kostic), wenig Geschwindigkeit.

Und diese ewigen Halbfeldflanken, wenn unser Stürmer Silva heisst kapier ich bis heute nicht.
#
Ich liebe ja die Blüten der Autokorrektur und kenne viele lustige Beispiele.
Aber dieser Fall ist mit Abstand die absolute Nummer 1 - aus MimimiAdler macht die MemmingerAdler. Kannste Dir nicht ausdenken.
#
MemmingerAdler schrieb:

Fast 10 Millionen für einen Kohr, der technisch, spielerisch höchstens 2 Liga-Niveau hat


Er ist natürlich kein Führungsspieler, eher ein Ergänzungsspieler bislang. Es sieht so aus, als wenn er es jedenfalls bei uns nicht zum Stammspieler packt, was aber auch dran liegen kann, dass man ihm bislang nicht allzu viel Gelegenheit gegeben hat, einen vom Gegenteil zu überzeugen. 2. Liga Niveau finde ich aber drüber!

MemmingerAdler schrieb:

Bas Dost im einen Fitnesszustand wie ich nach 9 Bier


Ich denke auch ohne Bier wird's bei Dir nicht besser sein! Dost hat wirklich die Seuche mit Verletzungen. Aber er hat durchaus schon gezeigt, dass er nach wie vor ein guter Stürmer ist der nicht nur Tore machen kann, sondern auch seine Mitspieler gut in Szene setzt, wie z.B. beim

MemmingerAdler schrieb:

5:1 gegen Bayern


Ich erinnere mich, dass wir da von Anfang an gut im Spiel waren. Der geniale Pass auf Paciencia, der dann die rote Karte für Boateng bedeutete kam von wem? Genau! Und auch das 3:1 hat er mit einem ebenfalls genialen Direktpass auf Da Costa perfekt eingeleitet.

MemmingerAdler schrieb:

Das 5:1 gegen Bayern waren wir 80 Minuten in Überzahl + Trainer der vor dem Abschuss stand


Ja, dennoch hatten die Bayern keinen Bock so zu verlieren. Im Gegensatz dazu hatten wir einige Spiele wie in denen der Gegner grade einen neuen Trainer verpflichtet hatte.  Sollte man dann auch mit auf die Waagschale werfen.

MemmingerAdler schrieb:

3:0 Leverkusen haben wir Rönnow zu verdanken


Ja, der hat sicherlich überragend gespielt. Aber ist das nicht einfach zu billig, dass man die Leistung der Mannschaft, die erzielten 3 Tore, schmälern muss? Wenn andere Mannschaften einen klasse Torwart haben wie z.B. Schwolow bei der Niederlage in Freiburg, dann müsstest Du das im Gegenzug auch positiv anrechnen. Da haben wir in Unterzahl deutlich besser gespielt als die und hätten einen Punkt mindestens verdient gehabt.

MemmingerAdler schrieb:

2x Leipzig war mehr der Inkompetenz der Stürmer von Leipzig zuzuschreiben


Jetzt wird's wirklich albern. Ich hab beide Spiele live verfolgen können. Wir waren in beiden Spielen richtig gut und haben Leipzig erst niedergekämpft und dann auch niedergespielt. So gesehen ist es völlig egal, ob wir gut oder schlecht spielen. Nach Deiner Meinung ist beim Sieg der Gegner schwach und bei einer Niederlage die Eintracht. Objektiv ist das nicht.

MemmingerAdler schrieb:

In Summe ist der Kader unfassbar unausgewogen. Zuviele Kampfspieler (Ilsanker, Rode, Torro, Kohr, Fernandes)


Torro und Rode sind absolut auch spielerisch auf einem top Niveau. Und natürlich braucht man auch Kampfspieler in einem ausgewogenen Team. Und von den Spielern war auch immer mal einer gesperrt oder verletzt, so das ich da überhaupt nicht Deiner Meinung bin, wir hätten zu viele davon.

MemmingerAdler schrieb:

beinahe 0 spielerisches Element


Das ist meiner Meinung nach auch unserer schlechten Taktik, der mangelnden Laufbereitschaft und dem fehlenden "über den Kampf zum Spiel finden" geschuldet. Heutzutage haben es die 8er oder 10er schwer. Kamada kann glänzen, wenn die Mannschaft entsprechend mitzieht und jeder alles reinhaut. Passiert das nicht, hängt er oft in der Luft wie die ärmste Sau.

MemmingerAdler schrieb:

bis auf Ausnahmen (Kostic), wenig Geschwindigkeit


Sow hast Du vergessen, Kamada ist auch nicht so langsam, auch Silva und Abraham sowie Ndicka würde ich jetzt nicht unterschlagen wollen.

MemmingerAdler schrieb:

Und diese ewigen Halbfeldflanken, wenn unser Stürmer Silva heisst kapier ich bis heute nicht.


Ja, das ist ein einziges Ärgernis und zumindest ein Punkt, wo ich Dir zustimmen kann.
#
ich geb dir in sämtlichen Punkten Recht nuir in einem nicht:

das Überangebot im Mittelfeld an "Kämpfern" und das offensichtliche Fehlen eines Strategen bzw. oder guter Techniker
(nenen wir es wie wir wollen - jeder weiss was gemeint ist ) fällt bei dir in der Aufarbeitung ein wenig runter.
dass Torro jetzt so ein toller techniker wäre ist mir auch neu.

ich finde schon seit langem, dass der Vorwurf in der Transferpolitik gar nicht mal nur im ersatz der 3 Büffel besteht ( Pech bei Dost, Silva macht sich gut) sondern im Versagen das Mittelfeld mit besseren Fussballern auszustatten, die der Offensive helfen können. Da ist mit Kohr, Fernandes, Torro, Rode und Illsanker schon viel vom selben .

Das solche Spieler nicht so einfach zu finden sind ist klar, aber wenn nicht nach diesen Abgängen(und Einnahmen) hätten wir sie denn finden sollen ? Ausserdem war die Verbesserung des Mittelfeldes ein erklärtes Ziel der Vereinsführung das klar verfehlt wurde.
#
MemmingerAdler schrieb:

Fast 10 Millionen für einen Kohr, der technisch, spielerisch höchstens 2 Liga-Niveau hat


Er ist natürlich kein Führungsspieler, eher ein Ergänzungsspieler bislang. Es sieht so aus, als wenn er es jedenfalls bei uns nicht zum Stammspieler packt, was aber auch dran liegen kann, dass man ihm bislang nicht allzu viel Gelegenheit gegeben hat, einen vom Gegenteil zu überzeugen. 2. Liga Niveau finde ich aber drüber!

MemmingerAdler schrieb:

Bas Dost im einen Fitnesszustand wie ich nach 9 Bier


Ich denke auch ohne Bier wird's bei Dir nicht besser sein! Dost hat wirklich die Seuche mit Verletzungen. Aber er hat durchaus schon gezeigt, dass er nach wie vor ein guter Stürmer ist der nicht nur Tore machen kann, sondern auch seine Mitspieler gut in Szene setzt, wie z.B. beim

MemmingerAdler schrieb:

5:1 gegen Bayern


Ich erinnere mich, dass wir da von Anfang an gut im Spiel waren. Der geniale Pass auf Paciencia, der dann die rote Karte für Boateng bedeutete kam von wem? Genau! Und auch das 3:1 hat er mit einem ebenfalls genialen Direktpass auf Da Costa perfekt eingeleitet.

MemmingerAdler schrieb:

Das 5:1 gegen Bayern waren wir 80 Minuten in Überzahl + Trainer der vor dem Abschuss stand


Ja, dennoch hatten die Bayern keinen Bock so zu verlieren. Im Gegensatz dazu hatten wir einige Spiele wie in denen der Gegner grade einen neuen Trainer verpflichtet hatte.  Sollte man dann auch mit auf die Waagschale werfen.

MemmingerAdler schrieb:

3:0 Leverkusen haben wir Rönnow zu verdanken


Ja, der hat sicherlich überragend gespielt. Aber ist das nicht einfach zu billig, dass man die Leistung der Mannschaft, die erzielten 3 Tore, schmälern muss? Wenn andere Mannschaften einen klasse Torwart haben wie z.B. Schwolow bei der Niederlage in Freiburg, dann müsstest Du das im Gegenzug auch positiv anrechnen. Da haben wir in Unterzahl deutlich besser gespielt als die und hätten einen Punkt mindestens verdient gehabt.

MemmingerAdler schrieb:

2x Leipzig war mehr der Inkompetenz der Stürmer von Leipzig zuzuschreiben


Jetzt wird's wirklich albern. Ich hab beide Spiele live verfolgen können. Wir waren in beiden Spielen richtig gut und haben Leipzig erst niedergekämpft und dann auch niedergespielt. So gesehen ist es völlig egal, ob wir gut oder schlecht spielen. Nach Deiner Meinung ist beim Sieg der Gegner schwach und bei einer Niederlage die Eintracht. Objektiv ist das nicht.

MemmingerAdler schrieb:

In Summe ist der Kader unfassbar unausgewogen. Zuviele Kampfspieler (Ilsanker, Rode, Torro, Kohr, Fernandes)


Torro und Rode sind absolut auch spielerisch auf einem top Niveau. Und natürlich braucht man auch Kampfspieler in einem ausgewogenen Team. Und von den Spielern war auch immer mal einer gesperrt oder verletzt, so das ich da überhaupt nicht Deiner Meinung bin, wir hätten zu viele davon.

MemmingerAdler schrieb:

beinahe 0 spielerisches Element


Das ist meiner Meinung nach auch unserer schlechten Taktik, der mangelnden Laufbereitschaft und dem fehlenden "über den Kampf zum Spiel finden" geschuldet. Heutzutage haben es die 8er oder 10er schwer. Kamada kann glänzen, wenn die Mannschaft entsprechend mitzieht und jeder alles reinhaut. Passiert das nicht, hängt er oft in der Luft wie die ärmste Sau.

MemmingerAdler schrieb:

bis auf Ausnahmen (Kostic), wenig Geschwindigkeit


Sow hast Du vergessen, Kamada ist auch nicht so langsam, auch Silva und Abraham sowie Ndicka würde ich jetzt nicht unterschlagen wollen.

MemmingerAdler schrieb:

Und diese ewigen Halbfeldflanken, wenn unser Stürmer Silva heisst kapier ich bis heute nicht.


Ja, das ist ein einziges Ärgernis und zumindest ein Punkt, wo ich Dir zustimmen kann.
#
prothurk schrieb:

MemmingerAdler schrieb:

Fast 10 Millionen für einen Kohr, der technisch, spielerisch höchstens 2 Liga-Niveau hat


Er ist natürlich kein Führungsspieler, eher ein Ergänzungsspieler bislang. Es sieht so aus, als wenn er es jedenfalls bei uns nicht zum Stammspieler packt, was aber auch dran liegen kann, dass man ihm bislang nicht allzu viel Gelegenheit gegeben hat, einen vom Gegenteil zu überzeugen. 2. Liga Niveau finde ich aber drüber!

Ja, das ist drüber. Bestenfalls ist das, was er bisher bei uns gezeigt hat, 3. Liga Niveau!
Eigentlich ist er sicher nicht so schlecht, wie er hier fast immer auftritt. Ein super Spiel hat er ja auch bei uns schon abgeliefert, da konnte man schon erkennen, dass er es eigentlich kann.
Woran es liegt, dass ein (vermutlich) guter Spieler so versagt, kann man als Fan nicht gut beurteilen. Da sollten sich Bobic, Hütter, Manga, etc. besser auskennen und die Gründe schleunigst abstellen, die ihn hier bisher zu einem unbrauchbaren Ergänzungsspieler machen.
#
DeMuerte schrieb:

Aber man sollte jetzt auch nicht gleich alles und jeden in Frage stellen.


Ähem, nach 4 Niederlagen 2020, die sowohl taktische als auch spielerische Offenbarungseide beinhaltet haben, sollten die Verantwortlichen alles hinterfragen.

Das erwarte ich eigentlich sogar.

Irgendetwas läuft in dieser Saison richtig richtig quer.
Man kann verlieren, auch mit der Punktzahl kann ich leben, aber diese absolut heftigsten Schwankungen sind bedenklich.

Wären die Niederlagen hart umkämpft gewesen, ok, aber die Punktverluste waren begleitet von erschreckenden Leistungen.
Auch hier, mal ein oder zwei richtig miese Spiele, kann vorkommen, aber dieser Leistungsabfall in manchen Spielen muss massives Hinterfragen zur Folge haben.

Damit mich hier keiner falsch versteht, ich halte Hütter und seine Spielidee mit für das Beste der letzten 30 Jahre.
Aber wenn wir den Umbau um das Team nehmen und das Resultat sehen, ist wohl an einigen Schrauben scheiße gedreht worden.

Weil vom Kader her sind wir nicht schlechter wie unter Kovac und da hatten wir zum jetzigen Zeitpunkt 42 Punkte.
Letzte Saison klammere ich etwas aus, wegen der Entwicklung der Büffel, das war einfach ein Jackpot (auch dank Hütter).

Man hat Physios, Fitness und andere Personen um das Team ausgetauscht, das Team wirkt jetzt im Kopf komplett neben der Spur, dann bleiben eben die Möglichkeiten, dass der Trainer im Moment nicht ans Team kommt oder dass der Kader in sich selbst Probleme hat und eben kein Team mehr ist oder dass die ausgetauschten Personen für die soziale Struktur wesentlich wichtiger waren als man es eingeschätzt hat.

Bei einem Spycher z.B. hat man auch erst wirklich gesehen was er als Gesamtpaket wert war, als er nicht mehr da war.
Alles nicht einfach, mögliche Gründe gibt es viele, aber eines muss definitiv erfolgen, alles und jeden in Frage stellen.
Das ruhige weitermachen hatten wir in der Winterpause. Und der Effekt ist weg.
#
SemperFi schrieb:

DeMuerte schrieb:

Aber man sollte jetzt auch nicht gleich alles und jeden in Frage stellen.


Ähem, nach 4 Niederlagen 2020, die sowohl taktische als auch spielerische Offenbarungseide beinhaltet haben, sollten die Verantwortlichen alles hinterfragen.

Das erwarte ich eigentlich sogar.


Dies bezog sich eher auf die "Bobic und Hütter raus" Rufer hier im Forum und sollte aus meinem Kontext auch so hervorgehen.
Den Rest deines Beitrags kann man sicher unterschreiben, denn intern muss das Ganze natürlich gründlich aufgearbeitet  und auch hinterfragt werden.
#
DeMuerte schrieb:

zumal wir m.E. bis zum (sehr glücklichen) Führungstreffer der Baseler gut im Spiel waren.


Kein Schuss aufs Tor in der ersten Halbzeit, ist für mich nicht "gut im Spiel".
#
SemperFi schrieb:

DeMuerte schrieb:

zumal wir m.E. bis zum (sehr glücklichen) Führungstreffer der Baseler gut im Spiel waren.


Kein Schuss aufs Tor in der ersten Halbzeit, ist für mich nicht "gut im Spiel".        

Die andere Seite der Medaille ist aber auch, dass wir bis zum besagten Führungstreffer der Baseler nichts zugelassen haben, sprich die Kontrolle über das Spiel hatten resp. das Feldüberlegene Team waren.
Es kommt eben darauf an wie man das für sich bewertet bzw. in dem Zusammenhang sah ich uns durchaus gut im Spiel.
#
Laur Kicker Pause erst ab Dienstag.
Wochenende wird gespielt.
#
Laur Kicker Pause erst ab Dienstag.
Wochenende wird gespielt.
#
grossaadla schrieb:

Laur Kicker Pause erst ab Dienstag.
Wochenende wird gespielt.


Geht gerade durch alle Medien
#
SemperFi schrieb:

DeMuerte schrieb:

zumal wir m.E. bis zum (sehr glücklichen) Führungstreffer der Baseler gut im Spiel waren.


Kein Schuss aufs Tor in der ersten Halbzeit, ist für mich nicht "gut im Spiel".        

Die andere Seite der Medaille ist aber auch, dass wir bis zum besagten Führungstreffer der Baseler nichts zugelassen haben, sprich die Kontrolle über das Spiel hatten resp. das Feldüberlegene Team waren.
Es kommt eben darauf an wie man das für sich bewertet bzw. in dem Zusammenhang sah ich uns durchaus gut im Spiel.
#
Naja die Kontrolle über das Spiel hatten wir mMn nicht.
Wir hatten mehr Ballbesitz, aber daraus wurde komplett gar nichts gemacht.


Ich finde sogar, dass die Schwächen die die Mannschaft gerade zeigt, genau die gleichen sind wir gegen Ende der Hinrunde.
Bis auf die Spiele gegen RB waren die letzten 15 Spiele alle kacke. Man sieht keinen Fortschritt, keine Entwicklung.
Kein Konzept im Angriff, keine Ideen. In der defensive kann man s sich drauf verlassen, dass min. Ein bis zweimal pro Spiel haarsträubende Fehler gemacht werden und noch öfter einfach riesen Löcher in der Verteidigung sind..



Solangsam sollte da was mal vom Trainer kommen.
#
Naja die Kontrolle über das Spiel hatten wir mMn nicht.
Wir hatten mehr Ballbesitz, aber daraus wurde komplett gar nichts gemacht.


Ich finde sogar, dass die Schwächen die die Mannschaft gerade zeigt, genau die gleichen sind wir gegen Ende der Hinrunde.
Bis auf die Spiele gegen RB waren die letzten 15 Spiele alle kacke. Man sieht keinen Fortschritt, keine Entwicklung.
Kein Konzept im Angriff, keine Ideen. In der defensive kann man s sich drauf verlassen, dass min. Ein bis zweimal pro Spiel haarsträubende Fehler gemacht werden und noch öfter einfach riesen Löcher in der Verteidigung sind..



Solangsam sollte da was mal vom Trainer kommen.
#
Hoffenheim und Puppenkiste waren auch gut. Man kann ja kritisieren, aber mit so einem pauschalen Draufhauen wird man nicht ernst genommen.
#
MemmingerAdler schrieb:

Fast 10 Millionen für einen Kohr, der technisch, spielerisch höchstens 2 Liga-Niveau hat


Er ist natürlich kein Führungsspieler, eher ein Ergänzungsspieler bislang. Es sieht so aus, als wenn er es jedenfalls bei uns nicht zum Stammspieler packt, was aber auch dran liegen kann, dass man ihm bislang nicht allzu viel Gelegenheit gegeben hat, einen vom Gegenteil zu überzeugen. 2. Liga Niveau finde ich aber drüber!

MemmingerAdler schrieb:

Bas Dost im einen Fitnesszustand wie ich nach 9 Bier


Ich denke auch ohne Bier wird's bei Dir nicht besser sein! Dost hat wirklich die Seuche mit Verletzungen. Aber er hat durchaus schon gezeigt, dass er nach wie vor ein guter Stürmer ist der nicht nur Tore machen kann, sondern auch seine Mitspieler gut in Szene setzt, wie z.B. beim

MemmingerAdler schrieb:

5:1 gegen Bayern


Ich erinnere mich, dass wir da von Anfang an gut im Spiel waren. Der geniale Pass auf Paciencia, der dann die rote Karte für Boateng bedeutete kam von wem? Genau! Und auch das 3:1 hat er mit einem ebenfalls genialen Direktpass auf Da Costa perfekt eingeleitet.

MemmingerAdler schrieb:

Das 5:1 gegen Bayern waren wir 80 Minuten in Überzahl + Trainer der vor dem Abschuss stand


Ja, dennoch hatten die Bayern keinen Bock so zu verlieren. Im Gegensatz dazu hatten wir einige Spiele wie in denen der Gegner grade einen neuen Trainer verpflichtet hatte.  Sollte man dann auch mit auf die Waagschale werfen.

MemmingerAdler schrieb:

3:0 Leverkusen haben wir Rönnow zu verdanken


Ja, der hat sicherlich überragend gespielt. Aber ist das nicht einfach zu billig, dass man die Leistung der Mannschaft, die erzielten 3 Tore, schmälern muss? Wenn andere Mannschaften einen klasse Torwart haben wie z.B. Schwolow bei der Niederlage in Freiburg, dann müsstest Du das im Gegenzug auch positiv anrechnen. Da haben wir in Unterzahl deutlich besser gespielt als die und hätten einen Punkt mindestens verdient gehabt.

MemmingerAdler schrieb:

2x Leipzig war mehr der Inkompetenz der Stürmer von Leipzig zuzuschreiben


Jetzt wird's wirklich albern. Ich hab beide Spiele live verfolgen können. Wir waren in beiden Spielen richtig gut und haben Leipzig erst niedergekämpft und dann auch niedergespielt. So gesehen ist es völlig egal, ob wir gut oder schlecht spielen. Nach Deiner Meinung ist beim Sieg der Gegner schwach und bei einer Niederlage die Eintracht. Objektiv ist das nicht.

MemmingerAdler schrieb:

In Summe ist der Kader unfassbar unausgewogen. Zuviele Kampfspieler (Ilsanker, Rode, Torro, Kohr, Fernandes)


Torro und Rode sind absolut auch spielerisch auf einem top Niveau. Und natürlich braucht man auch Kampfspieler in einem ausgewogenen Team. Und von den Spielern war auch immer mal einer gesperrt oder verletzt, so das ich da überhaupt nicht Deiner Meinung bin, wir hätten zu viele davon.

MemmingerAdler schrieb:

beinahe 0 spielerisches Element


Das ist meiner Meinung nach auch unserer schlechten Taktik, der mangelnden Laufbereitschaft und dem fehlenden "über den Kampf zum Spiel finden" geschuldet. Heutzutage haben es die 8er oder 10er schwer. Kamada kann glänzen, wenn die Mannschaft entsprechend mitzieht und jeder alles reinhaut. Passiert das nicht, hängt er oft in der Luft wie die ärmste Sau.

MemmingerAdler schrieb:

bis auf Ausnahmen (Kostic), wenig Geschwindigkeit


Sow hast Du vergessen, Kamada ist auch nicht so langsam, auch Silva und Abraham sowie Ndicka würde ich jetzt nicht unterschlagen wollen.

MemmingerAdler schrieb:

Und diese ewigen Halbfeldflanken, wenn unser Stürmer Silva heisst kapier ich bis heute nicht.


Ja, das ist ein einziges Ärgernis und zumindest ein Punkt, wo ich Dir zustimmen kann.
#
prothurk schrieb:

Er ist natürlich kein Führungsspieler, eher ein Ergänzungsspieler bislang. Es sieht so aus, als wenn er es jedenfalls bei uns nicht zum Stammspieler packt, was aber auch dran liegen kann, dass man ihm bislang nicht allzu viel Gelegenheit gegeben hat, einen vom Gegenteil zu überzeugen. 2. Liga Niveau finde ich aber drüber!

Ja und nein. In Leverkusen war er eine zeitlang Stammspieler, in Augsburg waren die Auftritte auch deutlich besser als bei uns. Bei ihm überwiegen auch die nicht so guten Leistungen wie bei den anderen, klar, mag sein, wenig Spielpraxis, aber nichts desto trotz wirkt er nach wie vor wie ein Fremdkörper. Leistungstechnisch, da muss ich dir widersprechen, ist es aktuell nicht besser, als Zweitliganiveau.

prothurk schrieb:

Jetzt wird's wirklich albern. Ich hab beide Spiele live verfolgen können. Wir waren in beiden Spielen richtig gut und haben Leipzig erst niedergekämpft und dann auch niedergespielt. So gesehen ist es völlig egal, ob wir gut oder schlecht spielen. Nach Deiner Meinung ist beim Sieg der Gegner schwach und bei einer Niederlage die Eintracht. Objektiv ist das nicht.

Stimmt nur zu 75%. In der Liga hatten wir gegen RB speziell in der ersten Hälfte viel viel Dusel, da kann es 0:2 oder 0:3 zur Pause stehen, zumal wir nicht einmal richtig aufs Tor geschossen haben. Zweite Hälfte war besser, im Pokal wars von Beginn an ausgeglichen, mit leichten Vorteilen für uns.

prothurk schrieb:

Torro und Rode sind absolut auch spielerisch auf einem top Niveau. Und natürlich braucht man auch Kampfspieler in einem ausgewogenen Team. Und von den Spielern war auch immer mal einer gesperrt oder verletzt, so das ich da überhaupt nicht Deiner Meinung bin, wir hätten zu viele davon.

Ja, Rode kann man noch herausheben, aber auch er lässt mehr und mehr nach und passt sich dem Niveau im DM an. (Auf das unsaubere Passspiel & technische Fehler bezogen). Da finde ich die Behauptung Rode auf einem spielerisch Top Niveau sehr fragwürdig. Im Moment ist keiner auf einem Top Niveau. Torro sehe ich auf technisch ähnlichem Niveau wie Rode. Solide, gut, aber kein Top Niveau.
#
Dann sollten sich die Herren mal zusammen nehmen und sich im letzten Spiel noch mal so richtig den Bobbes aufreißen.Egal ob mit oder ohne Fans.Sind Profis.
Wie im Heimspiel gegen Salzburg.
Da ist der eine für den anderen gerannt.
3 Punkte mehr würden mal etwas Druck nehmen.
Danach ist eh alles ungewiss.
#
Basaltkopp schrieb:

SGE_Noeppi schrieb:

Der, der keine Ahnung vom Fußball hat und vieles nur schön redet bist du. (Das meine ich nicht beleidigend)

Also ist das eher nett gemeint?

Das soll dazu dienen, das der User das lediglich als eine Annahme meiner Seits sehen soll. Beende ich den Satz, statt mit . mit !!!!!!!!! liest sich das ein wenig anders.
#
SGE_Noeppi schrieb:

Basaltkopp schrieb:

SGE_Noeppi schrieb:

Der, der keine Ahnung vom Fußball hat und vieles nur schön redet bist du. (Das meine ich nicht beleidigend)

Also ist das eher nett gemeint?

Das soll dazu dienen, das der User das lediglich als eine Annahme meiner Seits sehen soll. Beende ich den Satz, statt mit . mit !!!!!!!!! liest sich das ein wenig anders.

Ich nehme es als Annahme Deinerseits, so wie mein Statement, auf das sich der Disput hier bezieht, eine Annahme meinerseits war. Keine Annahme, sondern Fakt ist Folgendes:

Jeder, der glaubt, dass wir nach anderthalb oder zwei guten Jahren und den Millionen-Verkäufen nun dauerhaft in der Oberklasse spielen müssen . . .
und jeder, der glaubt, dass wir nach ein paar schlechten Spielen nun direkt vor dem Abgrund stehen, weil Trainer und Management wieder 'mal versagt haben . . .

. . . der hat von Eintracht Frankfurt (mittel- und längerfristig gesehen) tatsächlich keine Ahnung. Genau das habe ich gesagt.
#
Das Beste an unserer derzeitigen Situation ist der Corona-Virus.
#
Hoffenheim und Puppenkiste waren auch gut. Man kann ja kritisieren, aber mit so einem pauschalen Draufhauen wird man nicht ernst genommen.
#
Basaltkopp schrieb:

Hoffenheim und Puppenkiste waren auch gut. Man kann ja kritisieren, aber mit so einem pauschalen Draufhauen wird man nicht ernst genommen.

Naja Hoffenheim war jetzt auch nicht so die überleistung, da war Hoffenheim auch einfach schlecht.

Man denkt jede Woche, komm die kriegen das wieder hin kommen wieder in die Spur. Aber zeigen im nächsten Spiel dann nahezu exakt die gleiche nicht Leistung.
Und was war pauschal drauf gehauen? Darf man die Probleme nicht ansprechen? Die scheinbar schon seit Monaten da sind?
Oder kommt dann ein Typ aus dem forum und meint man wird nicht ernst genommen, ohne selbst irgendwelche Argumente zu bringen?
#
ich geb dir in sämtlichen Punkten Recht nuir in einem nicht:

das Überangebot im Mittelfeld an "Kämpfern" und das offensichtliche Fehlen eines Strategen bzw. oder guter Techniker
(nenen wir es wie wir wollen - jeder weiss was gemeint ist ) fällt bei dir in der Aufarbeitung ein wenig runter.
dass Torro jetzt so ein toller techniker wäre ist mir auch neu.

ich finde schon seit langem, dass der Vorwurf in der Transferpolitik gar nicht mal nur im ersatz der 3 Büffel besteht ( Pech bei Dost, Silva macht sich gut) sondern im Versagen das Mittelfeld mit besseren Fussballern auszustatten, die der Offensive helfen können. Da ist mit Kohr, Fernandes, Torro, Rode und Illsanker schon viel vom selben .

Das solche Spieler nicht so einfach zu finden sind ist klar, aber wenn nicht nach diesen Abgängen(und Einnahmen) hätten wir sie denn finden sollen ? Ausserdem war die Verbesserung des Mittelfeldes ein erklärtes Ziel der Vereinsführung das klar verfehlt wurde.
#
municadler schrieb:

sondern im Versagen das Mittelfeld mit besseren Fussballern auszustatten, die der Offensive helfen können.


Ja, das stimmt natürlich. Wir haben mit Prince Boateng einen solchen Unterschiedsspieler gehabt. Und es fehlt in dem Team so ein bisschen derjenige, der den Hut auf hat wenn es gilt.

municadler schrieb:

dass Torro jetzt so ein toller techniker wäre ist mir auch neu.


Er ist zumindest kein schlechter Fußballer und kein Klumpfuß. Allerdings ist es auch schwer ihn zu beurteilen, dazu ist er einfach durch seine Verletzungen zu oft aus der Bahn geschmissen worden.


Teilen