Nachbetrachtungsthread zum Hinspiel gegen Basel

#
eine Zumutung sondergleichen, Pässe in gefühlten wenigen cm klappen nicht, von Offensivansätzen mal ganz zu schweigen.
Ich habe die Faxen dick
#
Ich hab mich schon etwas geärgert über die Leistung- aber die "Halbwertszeit" des Nachärgerns ist recht kurz. Wie schon einige geschrieben haben- es gibt zur Zeit Wichtigeres
#
SGE_Noeppi schrieb:

An Hütter liegt es m.M.n. am wenigsten.


Ich nehme das mal bei dir raus, um Hütters Anteil kurz aus meiner Sicht zu beschreiben:

1. Gonzalo Paciencia war unser bester Stürmer in der Hinrunde und plötzlich ist er Stürmer Nr. 3. Nur ein Beispiel,  wie man das Selbstvertrauen eines Spielers negativ beeinflusst.
2. Jeder hat gesehen, dass Toure hinten rechts Hilfe benötigt. Hütter stellt wiederholt Kamada auf rechts, dessen wohl größte Schwäche der defensive Zweikampf ist.
3. Kostic hat scheinbar einen Freifahrtscheins, was Abschlüsse,  Lamentieren und Einsatzminuten angeht.
4. 4er Kette mit 4 Innenverteidigern bei ohnehin schon spielschwachem Mittelfeld führt nicht unbedingt zu funktionierendem Aufbauspiel.
5. Wenn nichts mehr hilft,  dann Kick and Rush. Problem: unser Stürmer heisst Silva und ist technisch versiert und weniger der Brecher vorne drin.
6. Ilsanker sollte im Winter genau was rein bringen ?

Sorry, aber so ist nunmal der Lauf der Dinge. Die ganze Mannschaft zu feuern, wäre ggfs. auch möglich.
Aber vielleicht sollte man damit anfangen ein System zu spielen,  für das auch Spieler zur Verfügung stehen.
#
Schwaelmer_86 schrieb:

SGE_Noeppi schrieb:

An Hütter liegt es m.M.n. am wenigsten.


Ich nehme das mal bei dir raus, um Hütters Anteil kurz aus meiner Sicht zu beschreiben:

1. Gonzalo Paciencia war unser bester Stürmer in der Hinrunde und plötzlich ist er Stürmer Nr. 3. Nur ein Beispiel,  wie man das Selbstvertrauen eines Spielers negativ beeinflusst.
2. Jeder hat gesehen, dass Toure hinten rechts Hilfe benötigt. Hütter stellt wiederholt Kamada auf rechts, dessen wohl größte Schwäche der defensive Zweikampf ist.
3. Kostic hat scheinbar einen Freifahrtscheins, was Abschlüsse,  Lamentieren und Einsatzminuten angeht.
4. 4er Kette mit 4 Innenverteidigern bei ohnehin schon spielschwachem Mittelfeld führt nicht unbedingt zu funktionierendem Aufbauspiel.
5. Wenn nichts mehr hilft,  dann Kick and Rush. Problem: unser Stürmer heisst Silva und ist technisch versiert und weniger der Brecher vorne drin.
6. Ilsanker sollte im Winter genau was rein bringen ?

Sorry, aber so ist nunmal der Lauf der Dinge. Die ganze Mannschaft zu feuern, wäre ggfs. auch möglich.
Aber vielleicht sollte man damit anfangen ein System zu spielen,  für das auch Spieler zur Verfügung stehen.

Ich stimme dir in allen Punkten zu. Ich sehe es genauso und ich bin mittlerweile echt schockiert, das dies, wir "Laien" bemerken und unsere Profis bei der Arbeit nicht. Es ist wie ein langer roter Faden der sich über die Saison zieht. Einfach jetzt auf die BL konzentrieren, sofern sie fertig gespielt wird und im Sommer, so Leid es mir tut, die Mannschaft auf 50% der Positionen zu verändern. Wenn wir doch irgendwie runter müssten, wirft uns das um Jahre zurück und alles was wir uns aufgebaut haben, ist wieder für die Füße. Soweit möge es wohl nicht kommen. Aber es muss sich dringend was tun.
#
Dennoch mal was aufmunterndes und positives zwischendrin. Fußball ist unser Sport, die Eintracht ist unsere Religion. Bleibt auf jedenfall alle gesund in den nächsten Wochen!! Es gibt wichtigeres, trotz der sportlichen Misere.
#
Ich bin schon seit der USA-Reise bedient. Wie kann man wo die Mannschaft schon desolat gespielt hat, eine solche "Glimmer-Gold-Reise" machen (wäre eine Frage ans Management). Könnte noch viel mehr meinen Unmut niederschreiben über ein paar Spieler. Einzig Chandler nehme ich aus der "Promi-Mannschaft" raus, er ist ein grundsolider Fußballer (Mensch).

Jetzt muss man aufpassen dass sie nicht in die Relegation müssen. Sehr blamabel. Danke ans gesamte Management und an Adi Hütter, der sicher das Beste wollte.
#
Ich hab jetzt nicht den ganzen Thread durchgelesen...

Hat schon jemand geschrieben, dass das heute irgendwie nicht so gut war?
#
Ich hab jetzt nicht den ganzen Thread durchgelesen...

Hat schon jemand geschrieben, dass das heute irgendwie nicht so gut war?
#
ExilhesseBaWue schrieb:

Ich hab jetzt nicht den ganzen Thread durchgelesen...

Hat schon jemand geschrieben, dass das heute irgendwie nicht so gut war?

Ne, war schon OK. Ist ja nur Fußball ... und unser Team ist halt sensibel und dachte mehr an das Weltgeschehen als ans Kicken (hoffe ich mal als so eine Art Entschuldigung, für die Nichtleistung)!  
#
Schwaelmer_86 schrieb:

SGE_Noeppi schrieb:

An Hütter liegt es m.M.n. am wenigsten.


Ich nehme das mal bei dir raus, um Hütters Anteil kurz aus meiner Sicht zu beschreiben:

1. Gonzalo Paciencia war unser bester Stürmer in der Hinrunde und plötzlich ist er Stürmer Nr. 3. Nur ein Beispiel,  wie man das Selbstvertrauen eines Spielers negativ beeinflusst.
2. Jeder hat gesehen, dass Toure hinten rechts Hilfe benötigt. Hütter stellt wiederholt Kamada auf rechts, dessen wohl größte Schwäche der defensive Zweikampf ist.
3. Kostic hat scheinbar einen Freifahrtscheins, was Abschlüsse,  Lamentieren und Einsatzminuten angeht.
4. 4er Kette mit 4 Innenverteidigern bei ohnehin schon spielschwachem Mittelfeld führt nicht unbedingt zu funktionierendem Aufbauspiel.
5. Wenn nichts mehr hilft,  dann Kick and Rush. Problem: unser Stürmer heisst Silva und ist technisch versiert und weniger der Brecher vorne drin.
6. Ilsanker sollte im Winter genau was rein bringen ?

Sorry, aber so ist nunmal der Lauf der Dinge. Die ganze Mannschaft zu feuern, wäre ggfs. auch möglich.
Aber vielleicht sollte man damit anfangen ein System zu spielen,  für das auch Spieler zur Verfügung stehen.

Ich stimme dir in allen Punkten zu. Ich sehe es genauso und ich bin mittlerweile echt schockiert, das dies, wir "Laien" bemerken und unsere Profis bei der Arbeit nicht. Es ist wie ein langer roter Faden der sich über die Saison zieht. Einfach jetzt auf die BL konzentrieren, sofern sie fertig gespielt wird und im Sommer, so Leid es mir tut, die Mannschaft auf 50% der Positionen zu verändern. Wenn wir doch irgendwie runter müssten, wirft uns das um Jahre zurück und alles was wir uns aufgebaut haben, ist wieder für die Füße. Soweit möge es wohl nicht kommen. Aber es muss sich dringend was tun.
#
Sehe ich auch so,man kann nur noch Mitleid mit Kevin Trapp haben,der arme Kerl muss den ganzen Mist ausbaden den diese sogenannte Abwehr da produziert. Kann mir mal jemand diesen eklatanten Leistungsabfall von Hinti erklären? Fehlpässe über Fehlpässe,schlechtes Stellungsspiel,auch bei ihm geht es rasant Abwärts
#
Ich hab jetzt nicht den ganzen Thread durchgelesen...

Hat schon jemand geschrieben, dass das heute irgendwie nicht so gut war?
#
Ja... 125 Vorredner.. 😉... Wenn es nicht so traurig ist könnte man darüber lachen.... 😕
#
weiss noch als kovač ihr angefangen hat, hat er erstmal einfache pässe trainieren lassen.

das gleiche sollte hütter auch mal machen.
einfach pässe und ballannahmen.

diese mannschaft ist technisch und athletisch viel zu schlecht, bzw. hat sie auf beiden gebieten enorme defizite.
das ist eigentlich kaum zu übersehen.
#
2 Szenen des Abends bezeichnend:

1. Bei dem Freistoß des Baselenen zum 1:0 sind vier der Unseren in die Mauer gestellt. Einzig und alleine Hasebe springt hoch.

2. Zehn Minuten vor Schluss steht es 2:0 für Basel. Jetzt heißt es "Arschbacken zusammen und Druck machen". Das Spiel schnell machen. Z.B. in dem man wie Kostic so ca. eine Minute lang mit dem Schiri diskutiert, ob der Freistoß 1 Meter weiter links stattfinden soll.

Bezeichnend für was? Irgendwas zwischen "Kein Bock" und Arbeitsverweigerung. Das hat nichts mehr mit technischen Defiziten zu tun. Da müssen Machtworte gesprochen werden. Nicht morgen. Nicht heute. Sondern vorgestern!
#
Welche Ausreden werden jetzt von den Verantwortlichen und Spielern kommen?
#
Na welche wohl, sind doch seit Monaten immer die gleichen !!!!!
Wir wissen dass wir schlecht waren und müssen dass abstellen.................................................
Wird auch wieder gegen Gladbach dass gleiche BlaBla werden. Mit dieser Mannschaft ist kein "Blumentopf" mehr zu gewinnen. Klassenerhalt und dann endlich mal gescheit "einkaufen" !!!!!!!!!!
#
2 Szenen des Abends bezeichnend:

1. Bei dem Freistoß des Baselenen zum 1:0 sind vier der Unseren in die Mauer gestellt. Einzig und alleine Hasebe springt hoch.

2. Zehn Minuten vor Schluss steht es 2:0 für Basel. Jetzt heißt es "Arschbacken zusammen und Druck machen". Das Spiel schnell machen. Z.B. in dem man wie Kostic so ca. eine Minute lang mit dem Schiri diskutiert, ob der Freistoß 1 Meter weiter links stattfinden soll.

Bezeichnend für was? Irgendwas zwischen "Kein Bock" und Arbeitsverweigerung. Das hat nichts mehr mit technischen Defiziten zu tun. Da müssen Machtworte gesprochen werden. Nicht morgen. Nicht heute. Sondern vorgestern!
#
,genau deiner Meinung. Ich fürchte nur das nix davon passiert, stattdessen das ewig gleiche Gelaber und diesmal fehlen ja auch die Zuschauer. Es wird nix besser.
#
Nachdem die "Pokalsaison" beendet sein dürfte, kann sich der Blick getrost auf den Klassenerhalt richten - Adi sollte jetzt zunächst mal den Schalter in seinem Kopf umlegen und alle Energie auf das Herstellen einer defensiven Kompaktheit richten, nach dem survival-Motto: die Null muss stehen.
Ich befürchte, genau diesen switch wird er nicht hinbekommen, weil das nicht seine Phiosophie ist und er seine Mannschaft  bisher nicht darauf einstellt, sondern bei allem eine offensive Grundausrichtung hat.
Könnte verhängnisvoll werden ...
#
Ich denke ist ist ein Mix aus allem. In der sommertransferphase ist nicht alles optimal gelaufen. Stürmer ziemlich spät gekommen, vielleicht den ein oder anderen wunschspieler nicht bekommen. Der ein oder andere verletzt und dann die beschissene Vorbereitung mit den el quali spielen. Das steckt man mit einem Wechsel der Offensive nicht so einfach weg. Die Abläufe können nicht gescheit ein studiert werden. Das fehlt uns dann schon in dem ein oder anderen Spiel. Wenn dann noch die vielen Spiele kommen und die Spieler durch die kräftezehrende Spielweise welche man spielen muss, da das spielerische nicht gescheit zu trainieren war, müde werden kommen so Spiele wie Ende der Hinrunde zusammen. Jetzt kommt noch hinzu dass es auswärts nicht läuft das steckt im Kopf drin und man verkrampft. Dass man trotzdem im pokal hf steht und EL af ist schon bemerkenswert. Alles jetzt am Trainer fest zu machen ist mir zu einfach, adi hat vielleicht nicht alles richtig gemacht aber jetzt den Stab über ihm zu brechen ist durch die Begebenheiten wie oben geschrieben nicht richtig. Ich würde Adi schon die Möglichkeit geben mit neuen Spielern die rechtzeitig kommen ein hoffentlich nicht wieder all zu großen Umbruch und einer guten Vorbereitung zu zeigen was möglich ist.
#
Ich bin völlig verzweifelt. Was machen wir bloß, wenn wir gegen Gladbach gewinnen?
#
Die Eintracht hat es nicht geschafft gegen einen biederen FC Basel ein gutes Offensivspiel aufzuziehen. Viel Ballbesitz, aber wenig Ertrag. Im letzten Drittel einfach immer zu ungenau und zu schlampig. Basel hat es dagegen ganz pragmatisch gespielt. Hinten, wenn man mal von den zwei Chancen von Tourè absieht, nicht viel zugelassen und vorne in der zweiten Halbzeit 2x eiskalt gekontert. Klar, die Fans haben der Eintracht gefehlt. Das alleine darf aber keine Ausrede für eine sehr, sehr überschaubare Leistung sein.
Ich glaube das 0:3 holen wir im Geister-Rückspiel nicht mehr auf...
#
Ich bin völlig verzweifelt. Was machen wir bloß, wenn wir gegen Gladbach gewinnen?
#
Keine Angst
#
Jetzt sind wir wieder die graue Maus der Liga. Waren zwei sehr coole Jahre. Danke dafür.
#
Wie wir mittlerweile wissen, hat die Mannschaft nur mit 100% Einsatz und Willen eine Chance Spiele zu gewinnen.

Ich kann mir vorstellen, dass vorher die Parole ausgegeben wurde noch Kraft für Sonntag zu sparen, da die EL eh abgesagt wird.
Sobald die aber nur 90% oder am Ende noch weniger Einsatz bringen funktioniert gar nix mehr. Alle technischen, taktischen und spielerischen Mängel werden dann schonungslos aufgedeckt.
Da Basel dann auch noch so brutal defensiv gespielt und nur auf unsere Fehler gewartet hat, musste das heute so ausgehen.

Wenn es allerdings nicht so war und das heute unsere 100% waren, dann hilft uns echt nur noch eine Absage der Bundesliga.


Teilen