Corona-Virus (Teil II)

#
Bestärkt mein Bauchgefühl, dass es besser ist Kneipen und kleine Speiselokale noch etwas länger zu meiden. Fällt im Moment bei dem Wetter ja auch nicht schwer sich raus in die Gartenwirtschaft zu setzen.

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/studie-aus-amerika-restaurants-als-virenschleudern-16788809.html#void
#
Hab ich am Wochende auch so gehandhabt nur draußen und auf großem Abstand.
#
müssten nicht dann nicht in allen Stadien wieder Zuschauer zugelassen werden und nicht nur in einzelnen, dies wäre ja nicht wettbewerbskonform?
#
streeck hat zwar viel gesagt, u.a. hat er auch gesagt, dass die grippe die deutlich groessere gefahr als covid-19 ist.

das thema mit restaurants hatte ich allerdings anders in erinnerung, ich habe div. quellen gefunden, in denen auf eine lanzauftritt Anfang April verwiesen wird, in der er klarstellt, dass aus seiner Sicht:

"Daher wissen wir, dass das Essen im Restaurant, das Arbeiten im Hotel nicht verantwortlich für die Infektion ist. Das Virus breitet sich über andere Orte aus: die Party in Ischgl, den Club in Berlin, das Fußballspiel in Bergamo."

Also laut Streeck Anfang April besteht in Restaurants keine Gefahr.

https://www.watson.de/unterhaltung/tv/709338996-markus-lanz-virologe-sagt-dass-supermarkt-ansteckung-nicht-entscheidend-ist

Wenn man sich jetzt wieder vor Augen fuehrt, mit welcher Bestimmtheit und Absolutheit er auftritt und man beruecksichtigt wieviel Dynamik auch und gerade in den wissenschaftlichen Ergebnissen ist (s.z.B. die Erkenntnisse bezueglich des Dispersionsfaktors, der seine nicht optimale Datenbasis einmal mehr in einem neuen Licht erscheinen laesst), finde ich sein Praesentation und sein Auftreten eher fahrlaessig als serioes
#
Das bei seiner Heinsberg-Studie einiges falsch lief, hat er mittlerweile selbst eingeräumt.

https://www.n-tv.de/panorama/Streeck-erwartet-keine-zweite-Corona-Welle-article21803064.html

"Eine zweite Pandemie-Welle im Herbst hält Streeck eher für unwahrscheinlich. Er erwartet zwar nach einem wetterbedingten sommerlichen Rückgang im Herbst wieder eine steigende Zahl an Infektionen, und man werde immer mal so wie jetzt Hotspot-Ausbrüche sehen, sagte er. Aber das werde dann von den örtlichen Gesundheitsämtern eingedämmt. "Eine Welle bedeutet ja, dass einen etwas überrollt. Ich glaube nicht, dass wir so ein Phänomen sehen werden."
#
propain schrieb:

Wer weiß wie lange das in den Stadien so bleibt.
https://www.mdr.de/sport/fussball_3l/stadt-magdeburg-gibt-gruenes-licht-fuer-fcm-heimspiel-100.html


Das ist irgendwie witzig, war/ist Magdeburg doch einer der Standorte, die möglichst lange quasi alles verboten haben. Jetzt, wo deutlich wird, dass all das nicht zu einem Saisonabbruch führt, die komplette Wende? Ich bin ja selten auf seiten der Verbände, aber was da von einigen Vereinen und den ansässigen Behörden für Volten aufgeführt werden, ist schon arg durchsichtig. Dresden, Jena, Magdeburg und auch Waldhof - komischerweise ja alles Vereine, die von einem Abbruch profitieren würden.
#
propain schrieb:

Wer weiß wie lange das in den Stadien so bleibt.
https://www.mdr.de/sport/fussball_3l/stadt-magdeburg-gibt-gruenes-licht-fuer-fcm-heimspiel-100.html


Das ist irgendwie witzig, war/ist Magdeburg doch einer der Standorte, die möglichst lange quasi alles verboten haben. Jetzt, wo deutlich wird, dass all das nicht zu einem Saisonabbruch führt, die komplette Wende? Ich bin ja selten auf seiten der Verbände, aber was da von einigen Vereinen und den ansässigen Behörden für Volten aufgeführt werden, ist schon arg durchsichtig. Dresden, Jena, Magdeburg und auch Waldhof - komischerweise ja alles Vereine, die von einem Abbruch profitieren würden.
#
Maxfanatic schrieb:

propain schrieb:

Wer weiß wie lange das in den Stadien so bleibt.
https://www.mdr.de/sport/fussball_3l/stadt-magdeburg-gibt-gruenes-licht-fuer-fcm-heimspiel-100.html


Das ist irgendwie witzig, war/ist Magdeburg doch einer der Standorte, die möglichst lange quasi alles verboten haben. Jetzt, wo deutlich wird, dass all das nicht zu einem Saisonabbruch führt, die komplette Wende? Ich bin ja selten auf seiten der Verbände, aber was da von einigen Vereinen und den ansässigen Behörden für Volten aufgeführt werden, ist schon arg durchsichtig. Dresden, Jena, Magdeburg und auch Waldhof - komischerweise ja alles Vereine, die von einem Abbruch profitieren würden.


Aber auch alles eher klamme Vereine die auf jeden Euro Zuschauereinnahmen angewiesen sind. Für die sind Geisterspiele noch deutlich beschissener wie für Unterhaching, Ingolstadt, Würzburg... die allesamt gegen einen Abbruch waren. Da kommt mir eine Aussage von Manni Schwabl (Präsident Unterhaching) ins Gedächtnis, irgendwann die Tage war das: "die anderen Vereinen hätten halt besser wirtschaften und vorsorgen müssen", eine Aussage die an Arroganz nicht zu überbieten ist, von einem Verantwortlichen eines Investorenklubs.
War glaub ich ein Interview auf Sport1....

Aber zurück zum Thema. Bin auch gespannt wie es die DFL handhaben wird wenn einzelne Bundesländer Großveranstaltungen wieder erlauben. Das ergibt dann schon ein schiefes Bild wenn im Osten die Vereine irgendwann alle vor Fans spielen und die anderen noch vor Geisterkulissen antreten müssen...

#
propain schrieb:

Wer weiß wie lange das in den Stadien so bleibt.
https://www.mdr.de/sport/fussball_3l/stadt-magdeburg-gibt-gruenes-licht-fuer-fcm-heimspiel-100.html


Das ist irgendwie witzig, war/ist Magdeburg doch einer der Standorte, die möglichst lange quasi alles verboten haben. Jetzt, wo deutlich wird, dass all das nicht zu einem Saisonabbruch führt, die komplette Wende? Ich bin ja selten auf seiten der Verbände, aber was da von einigen Vereinen und den ansässigen Behörden für Volten aufgeführt werden, ist schon arg durchsichtig. Dresden, Jena, Magdeburg und auch Waldhof - komischerweise ja alles Vereine, die von einem Abbruch profitieren würden.
#
Maxfanatic schrieb:

aber was da von einigen Vereinen und den ansässigen Behörden für Volten aufgeführt werden, ist schon arg durchsichtig


Habe ich schon vor 2-3 Wochen ja angesprochen, auch wenn ich etwas zu sehr in die VT übergegangen bin. Wenn man sieht, wer gegen eine Fortsetzung ist und wo vor Ort welche Behörden wie handeln (Gesundheitsämter bei abstiegsgefährdeten Vereinen plötzlich streng , MinPräs gegen Fortsetzung, die in anderen Bereichen als erstes von allen gelockert haben), dann muss man einfach sagen, dass es keinem einzigen dieser Vereine, Behörden, Politiker auch nur ums Prinzip geht. Da geht es um Sportinteressen und somit auch um Wirtschaftsinteressen. Um nichts anderes.

Wie Du schon sagst... Das ist verdammt durchsichtig.
#
In Folge des Baptisten-Gottesdienstes befindet sich nun 9 Menschen stationär im Krankenhaus und eine Person sogar auf der Intensivstation.
Das Beispiel zeigt deutlich, welche Folgen es haben kann, wenn man sämtliche Auflagen streichen würde, was ja vermehrt gefordert wird.
https://www.fr.de/frankfurt/frankfurt-am-main-ort28687/frankfurt-corona-coronavirus-infektionen-baptisten-gottesdienst-covid-19-krankenhaus-zr-13773287.html

Angesichts der geringen Neuinfektionszahlen müsste man aber ja mittlerweile fast in einem Berich sein, dass man diese zu einem großen Teil den Hotspots (Gottesdienst, Feier, Schlachbetrieb etc.) zuordnen kann.
#
In Folge des Baptisten-Gottesdienstes befindet sich nun 9 Menschen stationär im Krankenhaus und eine Person sogar auf der Intensivstation.
Das Beispiel zeigt deutlich, welche Folgen es haben kann, wenn man sämtliche Auflagen streichen würde, was ja vermehrt gefordert wird.
https://www.fr.de/frankfurt/frankfurt-am-main-ort28687/frankfurt-corona-coronavirus-infektionen-baptisten-gottesdienst-covid-19-krankenhaus-zr-13773287.html

Angesichts der geringen Neuinfektionszahlen müsste man aber ja mittlerweile fast in einem Berich sein, dass man diese zu einem großen Teil den Hotspots (Gottesdienst, Feier, Schlachbetrieb etc.) zuordnen kann.
#
katteker schrieb:

Hotspots


Die kommenden Hotspots werden Gaststätten aller Art sein, Stadionbesuche aller Art sein,
#
In Folge des Baptisten-Gottesdienstes befindet sich nun 9 Menschen stationär im Krankenhaus und eine Person sogar auf der Intensivstation.
Das Beispiel zeigt deutlich, welche Folgen es haben kann, wenn man sämtliche Auflagen streichen würde, was ja vermehrt gefordert wird.
https://www.fr.de/frankfurt/frankfurt-am-main-ort28687/frankfurt-corona-coronavirus-infektionen-baptisten-gottesdienst-covid-19-krankenhaus-zr-13773287.html

Angesichts der geringen Neuinfektionszahlen müsste man aber ja mittlerweile fast in einem Berich sein, dass man diese zu einem großen Teil den Hotspots (Gottesdienst, Feier, Schlachbetrieb etc.) zuordnen kann.
#
Aus dem Artikel, war auch in der hessenschau Thema,

"200 Menschen aus dem Umfeld der Gemeinde positiv auf Covid-19 getestet worden. Von ihnen wohnen 57 in Frankfurt, die übrigen leben in sieben umliegenden Landkreisen, sagte eine Sprecherin des Frankfurter Gesundheitsdezernats."
#
katteker schrieb:

Hotspots


Die kommenden Hotspots werden Gaststätten aller Art sein, Stadionbesuche aller Art sein,
#
NewOldFechemer schrieb:

katteker schrieb:

Hotspots


Die kommenden Hotspots werden Gaststätten aller Art sein, Stadionbesuche aller Art sein,

Bürgerhäuser des Vertrauens, Oldtimertreffen, der Weinstand... und so das auch. Gelle.
#
NewOldFechemer schrieb:

katteker schrieb:

Hotspots


Die kommenden Hotspots werden Gaststätten aller Art sein, Stadionbesuche aller Art sein,

Bürgerhäuser des Vertrauens, Oldtimertreffen, der Weinstand... und so das auch. Gelle.
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

NewOldFechemer schrieb:

katteker schrieb:

Hotspots


Die kommenden Hotspots werden Gaststätten aller Art sein, Stadionbesuche aller Art sein,

Bürgerhäuser des Vertrauens, Oldtimertreffen, der Weinstand... und so das auch. Gelle.

Natürlich!
Fachgespräche aller Art ebenfalls, nur mit größter Vorsicht wahrnehmen.
#
Letztlich sind alle größeren Menschenansammlungen in geschlossenen Räumen wohl am gefährlichsten.

Das heißt, der Biergarten ist eher ungefährlich, die Familienfeier in einem überfüllten Saal eher gefährlich.

Daher bin ich einfach mal gespannt, wie man mit Massenveranstaltungen umgehen will.
#
Letztlich sind alle größeren Menschenansammlungen in geschlossenen Räumen wohl am gefährlichsten.

Das heißt, der Biergarten ist eher ungefährlich, die Familienfeier in einem überfüllten Saal eher gefährlich.

Daher bin ich einfach mal gespannt, wie man mit Massenveranstaltungen umgehen will.
#
SGE_Werner schrieb:

in geschlossenen Räumen


Ja, stimmt schon.

#
Letztlich sind alle größeren Menschenansammlungen in geschlossenen Räumen wohl am gefährlichsten.

Das heißt, der Biergarten ist eher ungefährlich, die Familienfeier in einem überfüllten Saal eher gefährlich.

Daher bin ich einfach mal gespannt, wie man mit Massenveranstaltungen umgehen will.
#
SGE_Werner schrieb:

Letztlich sind alle größeren Menschenansammlungen in geschlossenen Räumen wohl am gefährlichsten.

sieht wohl so aus. und als nächstes müssen wir kitas und schulen weiter öffnen...
#
katteker schrieb:

Hotspots


Die kommenden Hotspots werden Gaststätten aller Art sein, Stadionbesuche aller Art sein,
#
NewOldFechemer schrieb:

Die kommenden Hotspots werden Gaststätten aller Art sein



nein!
Ich war heute mit Adlerdenis unterwegs, kein Mensch weit und breit draußen
#
Gerade wenn die Städte großzügig und flexibel mit Flächen und Zeiten für die Nutzung der Außenflächen umgehen und das Wetter mitspielt, könnten viele Gastronomiebetriebe den Sommer sicherlich gut überstehen. Wie es überhaupt mal mal mit Kneipen/Bars/Festsälen,Konzerthallen etc. weitergehen soll, kann ich mir schlichtweg nicht vorstellen. Die fehlende Perspektive muss für die Betreiber derzeit wirklich katastrophal sein.
#
NewOldFechemer schrieb:

Die kommenden Hotspots werden Gaststätten aller Art sein



nein!
Ich war heute mit Adlerdenis unterwegs, kein Mensch weit und breit draußen
#
Tafelberg schrieb:

NewOldFechemer schrieb:

Die kommenden Hotspots werden Gaststätten aller Art sein



nein!
Ich war heute mit Adlerdenis unterwegs, kein Mensch weit und breit draußen


Wieder Mal nix verstanden?

Gaststätten aller Art! Ob nun gehobene Restaurants bzw. einfache Gasthäuser und alle in der Kategorie dazwischen!
Biergärten, Weinstand, usw. sind erstmal gar nicht von mir gemeint.
Achso, wenns da dann voll wird, wirds ähnlich problematisch.

#
Tafelberg schrieb:

NewOldFechemer schrieb:

Die kommenden Hotspots werden Gaststätten aller Art sein



nein!
Ich war heute mit Adlerdenis unterwegs, kein Mensch weit und breit draußen


Wieder Mal nix verstanden?

Gaststätten aller Art! Ob nun gehobene Restaurants bzw. einfache Gasthäuser und alle in der Kategorie dazwischen!
Biergärten, Weinstand, usw. sind erstmal gar nicht von mir gemeint.
Achso, wenns da dann voll wird, wirds ähnlich problematisch.

#
NewOldFechemer schrieb:

Wieder Mal nix verstanden?



nein, nur auf Deinen Beitrag geantwortet (gaststätten aller Art)
#
NewOldFechemer schrieb:

Wieder Mal nix verstanden?



nein, nur auf Deinen Beitrag geantwortet (gaststätten aller Art)
#
Tafelberg schrieb:

NewOldFechemer schrieb:

Wieder Mal nix verstanden?



nein, nur auf Deinen Beitrag geantwortet (gaststätten aller Art)

Ok
#
NewOldFechemer schrieb:

Wieder Mal nix verstanden?



nein, nur auf Deinen Beitrag geantwortet (gaststätten aller Art)
#
Tafelberg schrieb:

NewOldFechemer schrieb:

Wieder Mal nix verstanden?



nein, nur auf Deinen Beitrag geantwortet (gaststätten aller Art)



Gartenlauben gehören für mich auch zu Gaststätten


Teilen