SaW 34.KW 14.-20-09. Saisoneröffnungsgebabbel

#
propain schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Gonca wird sich noch an seine Worte erinnern, wenn mal die ganze Assi Arena auf Scheiße nach dem zweiten schlechten Spiel pfeift und die Spieler am Zaun beschimpft und bedroht.

Was es ja bei uns Gottseidank noch nie gegeben hat.

Bei uns dauert es lange bis so etwas passiert, wir halten da mehr aus.

Jetzt mal im Ernst: ich finde, dass die Schalkefans angesichts der Tasmanen-Rückrunde ihrer Mannschaft relativ ruhig geblieben sind. Da gab es bei uns in vergleichbarer Lage einen Platzsturm (gegen Köln).

Mir gehts aber gar nicht um den Vergleich. So mancher hier beklagt bitterlich den Lautstärke/Stimmungsvergleich, den Gonzo angeblich angestellt haben soll und stellt flugs selber Vergleiche an. Ist doch vollkommen überflüssig sowas.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Jetzt mal im Ernst: ich finde, dass die Schalkefans angesichts der Tasmanen-Rückrunde ihrer Mannschaft relativ ruhig geblieben sind. Da gab es bei uns in vergleichbarer Lage einen Platzsturm (gegen Köln).
... ... ...


Ich weiß von meinen Schalker Kumpel,
dass die zu der Zeit schon mit was und mit wem anderem beschäftigt waren
Im Vergleich zu dem, was da im Verein passierte, war das auf dem Feld pillepalle
(wenn nicht sogar Folge der von Herrn T. aus Schlachtershausen verursachten Unruhen ...)
#
Meine Sympathiewerte für Paciencia sind seit eben auf 0 gesunken:

https://twitter.com/connybaumecker/status/1306482795871641600

Meinetwegen soll der ja sagen, dass er die Assikurve der Uschis toll findet, aber was soll das denn, so zu tun als käme er quasi aus Hoffenheim oder VW Town zu einem Verein wo Stimmung herrscht? Insbesondere wenn man mal unsere EL Spiele betrachtet...
#
Basaltkopp schrieb:

Meine Sympathiewerte für Paciencia sind seit eben auf 0 gesunken:

https://twitter.com/connybaumecker/status/1306482795871641600

Meinetwegen soll der ja sagen, dass er die Assikurve der Uschis toll findet, aber was soll das denn, so zu tun als käme er quasi aus Hoffenheim oder VW Town zu einem Verein wo Stimmung herrscht? Insbesondere wenn man mal unsere EL Spiele betrachtet...


Da hat sich Paciencia ziemlich unglücklich ausgedrückt. Ganz klar.
Naja, soll er halt auf Schalke glücklich werden, dieser arrogante Vogel!
#
Basaltkopp schrieb:

Meine Sympathiewerte für Paciencia sind seit eben auf 0 gesunken:

https://twitter.com/connybaumecker/status/1306482795871641600

Meinetwegen soll der ja sagen, dass er die Assikurve der Uschis toll findet, aber was soll das denn, so zu tun als käme er quasi aus Hoffenheim oder VW Town zu einem Verein wo Stimmung herrscht? Insbesondere wenn man mal unsere EL Spiele betrachtet...


Da hat sich Paciencia ziemlich unglücklich ausgedrückt. Ganz klar.
Naja, soll er halt auf Schalke glücklich werden, dieser arrogante Vogel!
#
Stimmungsumschwung auch bei uns Fans?
#
gonzo wars bei uns doch nur zu laut. bei uns ist die stimmung super, sagt er, auf schalke ist das anders... 😎
#
gonzo wars bei uns doch nur zu laut. bei uns ist die stimmung super, sagt er, auf schalke ist das anders... 😎
#
Da gibt es Pfiffe
#
nisol13 schrieb:

Wir denken halt auch das wir das Non Plus Ultra in Deutschland sind, dass sind wir aber nicht! Auswärts sind wir stark und gehören sicher zu den Top 3 in Deutschland, aber zu Hause hab ich Schalke/ Dortmund besser erlebt!

Klopp sagte vor kurzen in einem Interview auch das Dortmund und selbst Köln das lauteste in Deutschland sind
Der allgemeine Tenor auch international heißt eben Dortmund/Schalke, auch wenn wir das nicht hören möchten!



Gonzo kann sich ja ruhig positiv zu seinem neuen Club äußern. Auch das das Schalke Stadion eine tolle Stimmung hat ist kein Geheimnis.
Wäre er von den Hopps oder so dahin gewechselt, wäre die Aussage auch ok gewesen, aber eine Aussage zu formulieren, die als Nachtreten wirkt,
bestätigt doch nur die negativen Gerüchte.
Außerdem sieht man sich immer wieder mal und nachdem man hier eine gute Zeit hatte, sich zum Feindbild Nummer eins des alten Clubs bei den Spielen gegen Schalke zu machen, ist jetzt nicht so beeindruckend clever.
Wir gehen meistens fair mit Ex-Spielern um. Allerdings kann ich mir jetzt schon ausmalen welche Pfeiffkonzerte da auf Ihn zukommen. Sein Problem.
Wir sind vielleicht nicht das Nonplus Ultra, aber wir sind sehr laut. Und das wird er hören.
Zumal es auch darum geht, wenn ich in einem Club beliebt war, versauen ich mir nicht mit unglücklichen Aussagen den Ruf!!
#
Hyundaii30 schrieb:

nisol13 schrieb:

Wir denken halt auch das wir das Non Plus Ultra in Deutschland sind, dass sind wir aber nicht! Auswärts sind wir stark und gehören sicher zu den Top 3 in Deutschland, aber zu Hause hab ich Schalke/ Dortmund besser erlebt!

Klopp sagte vor kurzen in einem Interview auch das Dortmund und selbst Köln das lauteste in Deutschland sind
Der allgemeine Tenor auch international heißt eben Dortmund/Schalke, auch wenn wir das nicht hören möchten!



Gonzo kann sich ja ruhig positiv zu seinem neuen Club äußern. Auch das das Schalke Stadion eine tolle Stimmung hat ist kein Geheimnis.
Wäre er von den Hopps oder so dahin gewechselt, wäre die Aussage auch ok gewesen, aber eine Aussage zu formulieren, die als Nachtreten wirkt,
bestätigt doch nur die negativen Gerüchte.
Außerdem sieht man sich immer wieder mal und nachdem man hier eine gute Zeit hatte, sich zum Feindbild Nummer eins des alten Clubs bei den Spielen gegen Schalke zu machen, ist jetzt nicht so beeindruckend clever.
Wir gehen meistens fair mit Ex-Spielern um. Allerdings kann ich mir jetzt schon ausmalen welche Pfeiffkonzerte da auf Ihn zukommen. Sein Problem.
Wir sind vielleicht nicht das Nonplus Ultra, aber wir sind sehr laut. Und das wird er hören.
Zumal es auch darum geht, wenn ich in einem Club beliebt war, versauen ich mir nicht mit unglücklichen Aussagen den Ruf!!


Meine Güte, die Spieler sind einfach Arbeitnehmer, die in nahezu allen Fallen kaum Bezug zu ihrem Arbeitgeber haben.
Die Spieler wollen sich selbst vermarkten und für sich werben um größtmöglichen (finanziellen) Erfolg zu haben. Der neue Arbeitgeber heißt nunmal jetzt Schalke und nicht mehr Frankfurt. Da es sich wohl um eine Kaufpflicht handelt, wird er denke ich auch nicht mehr zurück kommen. Wieso sich dann noch beim alten Verein einschleimen?
#
muss sagen, die aussage von pacienca hab ich gebraucht, trauere ihm jetzt keine sekunde mehr nach.

das er sagt oder sagen "muss" das er die stimmung auf schalke toll findet ist ja kein problem und selbstverständlich, das machen spieler die zu uns kommen auch.
aber noch einen drauf zusetzen und zu sagen dass das was bei seinen zwei spielen auf schalke los war nochmal was anderes ist als was er in den euro league spielen in ffm erleben durfte, ist einfach nur unverschämt

einfach nur opportunistisch und populistisch
#
Hyundaii30 schrieb:

nisol13 schrieb:

Wir denken halt auch das wir das Non Plus Ultra in Deutschland sind, dass sind wir aber nicht! Auswärts sind wir stark und gehören sicher zu den Top 3 in Deutschland, aber zu Hause hab ich Schalke/ Dortmund besser erlebt!

Klopp sagte vor kurzen in einem Interview auch das Dortmund und selbst Köln das lauteste in Deutschland sind
Der allgemeine Tenor auch international heißt eben Dortmund/Schalke, auch wenn wir das nicht hören möchten!



Gonzo kann sich ja ruhig positiv zu seinem neuen Club äußern. Auch das das Schalke Stadion eine tolle Stimmung hat ist kein Geheimnis.
Wäre er von den Hopps oder so dahin gewechselt, wäre die Aussage auch ok gewesen, aber eine Aussage zu formulieren, die als Nachtreten wirkt,
bestätigt doch nur die negativen Gerüchte.
Außerdem sieht man sich immer wieder mal und nachdem man hier eine gute Zeit hatte, sich zum Feindbild Nummer eins des alten Clubs bei den Spielen gegen Schalke zu machen, ist jetzt nicht so beeindruckend clever.
Wir gehen meistens fair mit Ex-Spielern um. Allerdings kann ich mir jetzt schon ausmalen welche Pfeiffkonzerte da auf Ihn zukommen. Sein Problem.
Wir sind vielleicht nicht das Nonplus Ultra, aber wir sind sehr laut. Und das wird er hören.
Zumal es auch darum geht, wenn ich in einem Club beliebt war, versauen ich mir nicht mit unglücklichen Aussagen den Ruf!!


Meine Güte, die Spieler sind einfach Arbeitnehmer, die in nahezu allen Fallen kaum Bezug zu ihrem Arbeitgeber haben.
Die Spieler wollen sich selbst vermarkten und für sich werben um größtmöglichen (finanziellen) Erfolg zu haben. Der neue Arbeitgeber heißt nunmal jetzt Schalke und nicht mehr Frankfurt. Da es sich wohl um eine Kaufpflicht handelt, wird er denke ich auch nicht mehr zurück kommen. Wieso sich dann noch beim alten Verein einschleimen?
#
Ehemals Michael@Owen schrieb:


Meine Güte, die Spieler sind einfach Arbeitnehmer, die in nahezu allen Fallen kaum Bezug zu ihrem Arbeitgeber haben.
Die Spieler wollen sich selbst vermarkten und für sich werben um größtmöglichen (finanziellen) Erfolg zu haben. Der neue Arbeitgeber heißt nunmal jetzt Schalke und nicht mehr Frankfurt. Da es sich wohl um eine Kaufpflicht handelt, wird er denke ich auch nicht mehr zurück kommen. Wieso sich dann noch beim alten Verein einschleimen?



Daumen hoch!
#
Ich sagte ja, man soll es nicht zu sehr skandalisieren, aber unglücklich war es trotzdem, wenn es denn auch wörtlich so passiert ist.....
#
Hyundaii30 schrieb:

nisol13 schrieb:

Wir denken halt auch das wir das Non Plus Ultra in Deutschland sind, dass sind wir aber nicht! Auswärts sind wir stark und gehören sicher zu den Top 3 in Deutschland, aber zu Hause hab ich Schalke/ Dortmund besser erlebt!

Klopp sagte vor kurzen in einem Interview auch das Dortmund und selbst Köln das lauteste in Deutschland sind
Der allgemeine Tenor auch international heißt eben Dortmund/Schalke, auch wenn wir das nicht hören möchten!



Gonzo kann sich ja ruhig positiv zu seinem neuen Club äußern. Auch das das Schalke Stadion eine tolle Stimmung hat ist kein Geheimnis.
Wäre er von den Hopps oder so dahin gewechselt, wäre die Aussage auch ok gewesen, aber eine Aussage zu formulieren, die als Nachtreten wirkt,
bestätigt doch nur die negativen Gerüchte.
Außerdem sieht man sich immer wieder mal und nachdem man hier eine gute Zeit hatte, sich zum Feindbild Nummer eins des alten Clubs bei den Spielen gegen Schalke zu machen, ist jetzt nicht so beeindruckend clever.
Wir gehen meistens fair mit Ex-Spielern um. Allerdings kann ich mir jetzt schon ausmalen welche Pfeiffkonzerte da auf Ihn zukommen. Sein Problem.
Wir sind vielleicht nicht das Nonplus Ultra, aber wir sind sehr laut. Und das wird er hören.
Zumal es auch darum geht, wenn ich in einem Club beliebt war, versauen ich mir nicht mit unglücklichen Aussagen den Ruf!!


Meine Güte, die Spieler sind einfach Arbeitnehmer, die in nahezu allen Fallen kaum Bezug zu ihrem Arbeitgeber haben.
Die Spieler wollen sich selbst vermarkten und für sich werben um größtmöglichen (finanziellen) Erfolg zu haben. Der neue Arbeitgeber heißt nunmal jetzt Schalke und nicht mehr Frankfurt. Da es sich wohl um eine Kaufpflicht handelt, wird er denke ich auch nicht mehr zurück kommen. Wieso sich dann noch beim alten Verein einschleimen?
#
Ehemals Michael@Owen schrieb:

Da es sich wohl um eine Kaufpflicht handelt, wird er denke ich auch nicht mehr zurück kommen.

Noch kann es ja sein, dass er die Bedingungen für eine Kaufpflicht nicht erfüllt. Oder dass die Kremlwanzen endlich mal absteigen. In der zweiten Liga können die sich Paciencia nicht leisten und der wird dort auch nicht kicken wollen.
#
Hyundaii30 schrieb:

nisol13 schrieb:

Wir denken halt auch das wir das Non Plus Ultra in Deutschland sind, dass sind wir aber nicht! Auswärts sind wir stark und gehören sicher zu den Top 3 in Deutschland, aber zu Hause hab ich Schalke/ Dortmund besser erlebt!

Klopp sagte vor kurzen in einem Interview auch das Dortmund und selbst Köln das lauteste in Deutschland sind
Der allgemeine Tenor auch international heißt eben Dortmund/Schalke, auch wenn wir das nicht hören möchten!



Gonzo kann sich ja ruhig positiv zu seinem neuen Club äußern. Auch das das Schalke Stadion eine tolle Stimmung hat ist kein Geheimnis.
Wäre er von den Hopps oder so dahin gewechselt, wäre die Aussage auch ok gewesen, aber eine Aussage zu formulieren, die als Nachtreten wirkt,
bestätigt doch nur die negativen Gerüchte.
Außerdem sieht man sich immer wieder mal und nachdem man hier eine gute Zeit hatte, sich zum Feindbild Nummer eins des alten Clubs bei den Spielen gegen Schalke zu machen, ist jetzt nicht so beeindruckend clever.
Wir gehen meistens fair mit Ex-Spielern um. Allerdings kann ich mir jetzt schon ausmalen welche Pfeiffkonzerte da auf Ihn zukommen. Sein Problem.
Wir sind vielleicht nicht das Nonplus Ultra, aber wir sind sehr laut. Und das wird er hören.
Zumal es auch darum geht, wenn ich in einem Club beliebt war, versauen ich mir nicht mit unglücklichen Aussagen den Ruf!!


Meine Güte, die Spieler sind einfach Arbeitnehmer, die in nahezu allen Fallen kaum Bezug zu ihrem Arbeitgeber haben.
Die Spieler wollen sich selbst vermarkten und für sich werben um größtmöglichen (finanziellen) Erfolg zu haben. Der neue Arbeitgeber heißt nunmal jetzt Schalke und nicht mehr Frankfurt. Da es sich wohl um eine Kaufpflicht handelt, wird er denke ich auch nicht mehr zurück kommen. Wieso sich dann noch beim alten Verein einschleimen?
#
Ehemals Michael@Owen schrieb:

Da es sich wohl um eine Kaufpflicht handelt


Wo steht denn das?
#
Hyundaii30 schrieb:

nisol13 schrieb:

Wir denken halt auch das wir das Non Plus Ultra in Deutschland sind, dass sind wir aber nicht! Auswärts sind wir stark und gehören sicher zu den Top 3 in Deutschland, aber zu Hause hab ich Schalke/ Dortmund besser erlebt!

Klopp sagte vor kurzen in einem Interview auch das Dortmund und selbst Köln das lauteste in Deutschland sind
Der allgemeine Tenor auch international heißt eben Dortmund/Schalke, auch wenn wir das nicht hören möchten!



Gonzo kann sich ja ruhig positiv zu seinem neuen Club äußern. Auch das das Schalke Stadion eine tolle Stimmung hat ist kein Geheimnis.
Wäre er von den Hopps oder so dahin gewechselt, wäre die Aussage auch ok gewesen, aber eine Aussage zu formulieren, die als Nachtreten wirkt,
bestätigt doch nur die negativen Gerüchte.
Außerdem sieht man sich immer wieder mal und nachdem man hier eine gute Zeit hatte, sich zum Feindbild Nummer eins des alten Clubs bei den Spielen gegen Schalke zu machen, ist jetzt nicht so beeindruckend clever.
Wir gehen meistens fair mit Ex-Spielern um. Allerdings kann ich mir jetzt schon ausmalen welche Pfeiffkonzerte da auf Ihn zukommen. Sein Problem.
Wir sind vielleicht nicht das Nonplus Ultra, aber wir sind sehr laut. Und das wird er hören.
Zumal es auch darum geht, wenn ich in einem Club beliebt war, versauen ich mir nicht mit unglücklichen Aussagen den Ruf!!


Meine Güte, die Spieler sind einfach Arbeitnehmer, die in nahezu allen Fallen kaum Bezug zu ihrem Arbeitgeber haben.
Die Spieler wollen sich selbst vermarkten und für sich werben um größtmöglichen (finanziellen) Erfolg zu haben. Der neue Arbeitgeber heißt nunmal jetzt Schalke und nicht mehr Frankfurt. Da es sich wohl um eine Kaufpflicht handelt, wird er denke ich auch nicht mehr zurück kommen. Wieso sich dann noch beim alten Verein einschleimen?
#
völlig richtig was Du sagst, dennoch darf man sich nicht wundern, wenn bei solchen twitter posts auch Kritik kommt und die diversen Vorurteile "das sind alles Söldner" bestätigt werden.
Seit 1976 habe ich unzählige Spieler kommen und gehen sehen, ich werde wegen Paciencia sicher nachts nicht in die Kissen heulen. Ich habe ihn als sympathischen Spieler "kennengelernt" -kenne ihn ja nicht persönlich- und habe mich etwas gewundert, aber man lernt im Zeitablauf, dass es Dinge gibt im Leben, die wichtiger sind als derartige Twittereien.
#
Ehemals Michael@Owen schrieb:

Da es sich wohl um eine Kaufpflicht handelt


Wo steht denn das?
#
in der unaussprechlichen Zeitung angeblich
#
völlig richtig was Du sagst, dennoch darf man sich nicht wundern, wenn bei solchen twitter posts auch Kritik kommt und die diversen Vorurteile "das sind alles Söldner" bestätigt werden.
Seit 1976 habe ich unzählige Spieler kommen und gehen sehen, ich werde wegen Paciencia sicher nachts nicht in die Kissen heulen. Ich habe ihn als sympathischen Spieler "kennengelernt" -kenne ihn ja nicht persönlich- und habe mich etwas gewundert, aber man lernt im Zeitablauf, dass es Dinge gibt im Leben, die wichtiger sind als derartige Twittereien.
#
Tafelberg schrieb:

"das sind alles Söldner"



Ich war früher auch "Söldner" und habe meine Arbeitskraft verkauft

In Japan mögen die Arbeitnehmer mit ihrem Arbeitgeber "Verheiratet" sein in Deutschland ist das nur noch eher selten der Fall. Denke ich zumindest.
#
völlig richtig was Du sagst, dennoch darf man sich nicht wundern, wenn bei solchen twitter posts auch Kritik kommt und die diversen Vorurteile "das sind alles Söldner" bestätigt werden.
Seit 1976 habe ich unzählige Spieler kommen und gehen sehen, ich werde wegen Paciencia sicher nachts nicht in die Kissen heulen. Ich habe ihn als sympathischen Spieler "kennengelernt" -kenne ihn ja nicht persönlich- und habe mich etwas gewundert, aber man lernt im Zeitablauf, dass es Dinge gibt im Leben, die wichtiger sind als derartige Twittereien.
#
Tafelberg schrieb:

völlig richtig was Du sagst, dennoch darf man sich nicht wundern, wenn bei solchen twitter posts auch Kritik kommt


Ich denke er wird diese Kritik nicht lesen, daher wird es ihm egal sein.
Ich halte diese Kritik nach wie vor für unangebracht.
#
Spieler haben doch alle nur Zeitverträge und die sind auch nur dazu da um Verein und Spieler abzusichern. Das ist doch keine Samariterveranstaltung. Da wird viel Geld verdient.
#
Tafelberg schrieb:

"das sind alles Söldner"



Ich war früher auch "Söldner" und habe meine Arbeitskraft verkauft

In Japan mögen die Arbeitnehmer mit ihrem Arbeitgeber "Verheiratet" sein in Deutschland ist das nur noch eher selten der Fall. Denke ich zumindest.
#
dino65 schrieb:

Tafelberg schrieb:

"das sind alles Söldner"



Ich war früher auch "Söldner" und habe meine Arbeitskraft verkauft

In Japan mögen die Arbeitnehmer mit ihrem Arbeitgeber "Verheiratet" sein in Deutschland ist das nur noch eher selten der Fall. Denke ich zumindest.

Das ist ja nicht der Punkt. Man kann auch ein Söldner sein, ohne zum Arschkriecher zu werden. Hast du damals bei nem neuen Arbeitgeber erstmal davon geschwärmt, wie viel toller es da doch ist als bei deinem letzten Job? Ich unterstelle mal zu deinen Gunsten: Nein.
#
völlig richtig was Du sagst, dennoch darf man sich nicht wundern, wenn bei solchen twitter posts auch Kritik kommt und die diversen Vorurteile "das sind alles Söldner" bestätigt werden.
Seit 1976 habe ich unzählige Spieler kommen und gehen sehen, ich werde wegen Paciencia sicher nachts nicht in die Kissen heulen. Ich habe ihn als sympathischen Spieler "kennengelernt" -kenne ihn ja nicht persönlich- und habe mich etwas gewundert, aber man lernt im Zeitablauf, dass es Dinge gibt im Leben, die wichtiger sind als derartige Twittereien.
#
Tafelberg schrieb:

völlig richtig was Du sagst, dennoch darf man sich nicht wundern, wenn bei solchen twitter posts auch Kritik kommt und die diversen Vorurteile "das sind alles Söldner" bestätigt werden.
Seit 1976 habe ich unzählige Spieler kommen und gehen sehen, ich werde wegen Paciencia sicher nachts nicht in die Kissen heulen. Ich habe ihn als sympathischen Spieler "kennengelernt" -kenne ihn ja nicht persönlich- und habe mich etwas gewundert, aber man lernt im Zeitablauf, dass es Dinge gibt im Leben, die wichtiger sind als derartige Twittereien.


Ist aber auch alles wie du sagst einfach nicht neu. Dinge wie „Wappen küssen/Schon immer in SGE-Bettwäsche geschlafen/die Fans sind was besonderes, das war ein ausschlaggebender Faktor... moment... ein Angebot von Hoffenheim oder Wolfsburg?? - Nix wie hin!!„ - lassen mich mittlerweile total kalt.
Von daher bin ich dann doch verwundert, wie viele sich heute noch darüber wundern, wie es halt heute läuft.

#
Tafelberg schrieb:

"das sind alles Söldner"



Ich war früher auch "Söldner" und habe meine Arbeitskraft verkauft

In Japan mögen die Arbeitnehmer mit ihrem Arbeitgeber "Verheiratet" sein in Deutschland ist das nur noch eher selten der Fall. Denke ich zumindest.
#
dino65 schrieb:

In Japan mögen die Arbeitnehmer mit ihrem Arbeitgeber "Verheiratet" sein in Deutschland ist das nur noch eher selten der Fall.

Ich bin mit meinem Arbeitgeber verheiratet. Allerdings nur, weil andere Arbeitgeber nicht bei mir Schlange stehen würden.
#
Tafelberg schrieb:

völlig richtig was Du sagst, dennoch darf man sich nicht wundern, wenn bei solchen twitter posts auch Kritik kommt und die diversen Vorurteile "das sind alles Söldner" bestätigt werden.
Seit 1976 habe ich unzählige Spieler kommen und gehen sehen, ich werde wegen Paciencia sicher nachts nicht in die Kissen heulen. Ich habe ihn als sympathischen Spieler "kennengelernt" -kenne ihn ja nicht persönlich- und habe mich etwas gewundert, aber man lernt im Zeitablauf, dass es Dinge gibt im Leben, die wichtiger sind als derartige Twittereien.


Ist aber auch alles wie du sagst einfach nicht neu. Dinge wie „Wappen küssen/Schon immer in SGE-Bettwäsche geschlafen/die Fans sind was besonderes, das war ein ausschlaggebender Faktor... moment... ein Angebot von Hoffenheim oder Wolfsburg?? - Nix wie hin!!„ - lassen mich mittlerweile total kalt.
Von daher bin ich dann doch verwundert, wie viele sich heute noch darüber wundern, wie es halt heute läuft.

#
Mich hat ganz einfach der Vergleich getriggert. Hätte er nur gesagt, dass dort eine tolle Stimmung ist, wäre ja auch alles gut gewesen.


Teilen