Nachbetrachtungsthread zum Auswärtsspiel gegen Union

#
SemperFi schrieb:

munichadler  schrieb:


Dies betrifft allerdings alle Verreine unserer Gewichtsklasse in absolut gleicher Form.


Und diese stehen alle in der Tabelle hinter uns.


Naja Augsburg und Union sind noch nicht mal unsere Gewichtsklasse und stehen vor uns   will aber gar keine Erbsenzählerei betreiben. Tatsache ist aber, dass uns die Corona Krise nicht mehr oder weniger belasten dürfte als halbwegs vergleichbare Klubs.
Was die internationalen Spiele betrifft wage ich sogar die Aussage, dass die die nun international spielen wegen der engen Corona Taktung stärker von den Mehrfachbelastungen betroffen sind denn je. Bislang konnten wir das noch nicht nutzen. Man könnte ja gegen Dortmund damit mal anfangen.
#
munichadler  schrieb:

Naja Augsburg und Union sind noch nicht mal unsere Gewichtsklasse und stehen vor uns  


Richtig, nicht unsere Gewichtsklasse, ergo für eine Antwort auf deine Aussage nicht relevant.
#
munichadler  schrieb:

Naja Augsburg und Union sind noch nicht mal unsere Gewichtsklasse und stehen vor uns  


Richtig, nicht unsere Gewichtsklasse, ergo für eine Antwort auf deine Aussage nicht relevant.
#
SemperFi schrieb:

munichadler  schrieb:

Naja Augsburg und Union sind noch nicht mal unsere Gewichtsklasse und stehen vor uns  


Richtig, nicht unsere Gewichtsklasse, ergo für eine Antwort auf deine Aussage nicht relevant.

Alleine so zu denken ist gefährlich. Hochmut kommt bekanntlich vor dem Fall. Die nächsten 3 Spiele sind wir in keinem Favorit. Kann sein dass noch ganz andere dann vor uns stehen.
#
munichadler  schrieb:

Naja Augsburg und Union sind noch nicht mal unsere Gewichtsklasse und stehen vor uns  


Richtig, nicht unsere Gewichtsklasse, ergo für eine Antwort auf deine Aussage nicht relevant.
#
Was willst du eigentlich ?
Wir haben nicht mehr als andere unter Corona zuleiden Basta.
Also fällt das Argument weg. Statt dessen haben wir diesmal keine Dreifachbeladtung.. unter diesen Unständen ist das bisherige Abschneiden gerade Durchschnitt. Will man um Plstz 6 mitspielen muss man sich noch steigern .nicht mehr und nicht weniger.
#
SemperFi schrieb:

munichadler  schrieb:


Dies betrifft allerdings alle Verreine unserer Gewichtsklasse in absolut gleicher Form.


Und diese stehen alle in der Tabelle hinter uns.


Naja Augsburg und Union sind noch nicht mal unsere Gewichtsklasse und stehen vor uns   will aber gar keine Erbsenzählerei betreiben. Tatsache ist aber, dass uns die Corona Krise nicht mehr oder weniger belasten dürfte als halbwegs vergleichbare Klubs.
Was die internationalen Spiele betrifft wage ich sogar die Aussage, dass die die nun international spielen wegen der engen Corona Taktung stärker von den Mehrfachbelastungen betroffen sind denn je. Bislang konnten wir das noch nicht nutzen. Man könnte ja gegen Dortmund damit mal anfangen.
#
munichadler  schrieb:

Naja Augsburg und Union sind noch nicht mal unsere Gewichtsklasse und stehen vor uns   will aber gar keine Erbsenzählerei betreiben. Tatsache ist aber, dass uns die Corona Krise nicht mehr oder weniger belasten dürfte als halbwegs vergleichbare Klubs.
Was die internationalen Spiele betrifft wage ich sogar die Aussage, dass die die nun international spielen wegen der engen Corona Taktung stärker von den Mehrfachbelastungen betroffen sind denn je. Bislang konnten wir das noch nicht nutzen. Man könnte ja gegen Dortmund damit mal anfangen.        


Mir war so, dass wir immerhin vier Punkte aus den bisherigen drei Spielen gegen Europapokalteilnehmer (Hoffenheim, Bayern, Leipzig) geholt hätten und unser bisher größtes Problem gewesen ist, dass wir in den meisten Spielen die bessere Mannschaft waren, aber unsere Chancen nicht genutzt haben. Laut Kicker haben Augsburg und Union mit jeweils 39 Prozent Chancenverwertung die zweitbeste Quote in der Liga hinter Bayern. Wir liegen mit 28 Prozent gemeinsam mit Leipzig und Freiburg auf Platz Zwölf. Könnte also erklären, warum die zum aktuellen Zeitpunkt der Saison vor uns stehen. Aber vielleicht habe ich mich da auch vertan.

Ich kann es nur noch einmal sagen: Die Leistung stimmt bisher im Großen und Ganzen. Ich finde auch, dass es spielerisch besser aussieht als in der vergangenen Saison. Ja, wir verwerten vorne unsere Chancen nicht effizient genug und hinten bringen wir uns mit bösen individuellen Fehlern immer wieder in Schwierigkeiten. Aber außer in München hat uns jetzt auch noch kein Gegner dominiert. Und das macht mich optimistisch, dass wir auch wieder mehr Punkte holen.

Natürlich ist Fußball ein Ergebnissport. Und insofern ist es natürlich erfolgreicher, wenn man schlecht spielt und gewinnt anstatt gut zu spielen und zu verlieren. Oder wenn wir in unserem Fall statt sechs Unentschieden drei Siege und drei Niederlagen geholt hätten. Aber für eine ordentliche Bewertung darf man die Leistung und die Umstände nicht außer Acht lassen. Und als Fan würde ich mir mehr Sorgen machen, wenn man wie zeitweise Schalke unter Tedesco und Wagner mit schlechtem Fußball glücklich die Punkte holt. Oder wenn man taktisch eindimensional und von einem Spieler abhängig ist (Skibbe und Gekas lassen grüßen). Dann ist der Absturz nämlich schon mehr oder weniger vorprogrammiert.
#
munichadler  schrieb:

Naja Augsburg und Union sind noch nicht mal unsere Gewichtsklasse und stehen vor uns   will aber gar keine Erbsenzählerei betreiben. Tatsache ist aber, dass uns die Corona Krise nicht mehr oder weniger belasten dürfte als halbwegs vergleichbare Klubs.
Was die internationalen Spiele betrifft wage ich sogar die Aussage, dass die die nun international spielen wegen der engen Corona Taktung stärker von den Mehrfachbelastungen betroffen sind denn je. Bislang konnten wir das noch nicht nutzen. Man könnte ja gegen Dortmund damit mal anfangen.        


Mir war so, dass wir immerhin vier Punkte aus den bisherigen drei Spielen gegen Europapokalteilnehmer (Hoffenheim, Bayern, Leipzig) geholt hätten und unser bisher größtes Problem gewesen ist, dass wir in den meisten Spielen die bessere Mannschaft waren, aber unsere Chancen nicht genutzt haben. Laut Kicker haben Augsburg und Union mit jeweils 39 Prozent Chancenverwertung die zweitbeste Quote in der Liga hinter Bayern. Wir liegen mit 28 Prozent gemeinsam mit Leipzig und Freiburg auf Platz Zwölf. Könnte also erklären, warum die zum aktuellen Zeitpunkt der Saison vor uns stehen. Aber vielleicht habe ich mich da auch vertan.

Ich kann es nur noch einmal sagen: Die Leistung stimmt bisher im Großen und Ganzen. Ich finde auch, dass es spielerisch besser aussieht als in der vergangenen Saison. Ja, wir verwerten vorne unsere Chancen nicht effizient genug und hinten bringen wir uns mit bösen individuellen Fehlern immer wieder in Schwierigkeiten. Aber außer in München hat uns jetzt auch noch kein Gegner dominiert. Und das macht mich optimistisch, dass wir auch wieder mehr Punkte holen.

Natürlich ist Fußball ein Ergebnissport. Und insofern ist es natürlich erfolgreicher, wenn man schlecht spielt und gewinnt anstatt gut zu spielen und zu verlieren. Oder wenn wir in unserem Fall statt sechs Unentschieden drei Siege und drei Niederlagen geholt hätten. Aber für eine ordentliche Bewertung darf man die Leistung und die Umstände nicht außer Acht lassen. Und als Fan würde ich mir mehr Sorgen machen, wenn man wie zeitweise Schalke unter Tedesco und Wagner mit schlechtem Fußball glücklich die Punkte holt. Oder wenn man taktisch eindimensional und von einem Spieler abhängig ist (Skibbe und Gekas lassen grüßen). Dann ist der Absturz nämlich schon mehr oder weniger vorprogrammiert.
#
DonGuillermo schrieb:

munichadler  schrieb:

Naja Augsburg und Union sind noch nicht mal unsere Gewichtsklasse und stehen vor uns   will aber gar keine Erbsenzählerei betreiben. Tatsache ist aber, dass uns die Corona Krise nicht mehr oder weniger belasten dürfte als halbwegs vergleichbare Klubs.
Was die internationalen Spiele betrifft wage ich sogar die Aussage, dass die die nun international spielen wegen der engen Corona Taktung stärker von den Mehrfachbelastungen betroffen sind denn je. Bislang konnten wir das noch nicht nutzen. Man könnte ja gegen Dortmund damit mal anfangen.        


Mir war so, dass wir immerhin vier Punkte aus den bisherigen drei Spielen gegen Europapokalteilnehmer (Hoffenheim, Bayern, Leipzig) geholt hätten und unser bisher größtes Problem gewesen ist, dass wir in den meisten Spielen die bessere Mannschaft waren, aber unsere Chancen nicht genutzt haben. Laut Kicker haben Augsburg und Union mit jeweils 39 Prozent Chancenverwertung die zweitbeste Quote in der Liga hinter Bayern. Wir liegen mit 28 Prozent gemeinsam mit Leipzig und Freiburg auf Platz Zwölf. Könnte also erklären, warum die zum aktuellen Zeitpunkt der Saison vor uns stehen. Aber vielleicht habe ich mich da auch vertan.

Ich kann es nur noch einmal sagen: Die Leistung stimmt bisher im Großen und Ganzen. Ich finde auch, dass es spielerisch besser aussieht als in der vergangenen Saison. Ja, wir verwerten vorne unsere Chancen nicht effizient genug und hinten bringen wir uns mit bösen individuellen Fehlern immer wieder in Schwierigkeiten. Aber außer in München hat uns jetzt auch noch kein Gegner dominiert. Und das macht mich optimistisch, dass wir auch wieder mehr Punkte holen.

Natürlich ist Fußball ein Ergebnissport. Und insofern ist es natürlich erfolgreicher, wenn man schlecht spielt und gewinnt anstatt gut zu spielen und zu verlieren. Oder wenn wir in unserem Fall statt sechs Unentschieden drei Siege und drei Niederlagen geholt hätten. Aber für eine ordentliche Bewertung darf man die Leistung und die Umstände nicht außer Acht lassen. Und als Fan würde ich mir mehr Sorgen machen, wenn man wie zeitweise Schalke unter Tedesco und Wagner mit schlechtem Fußball glücklich die Punkte holt. Oder wenn man taktisch eindimensional und von einem Spieler abhängig ist (Skibbe und Gekas lassen grüßen). Dann ist der Absturz nämlich schon mehr oder weniger vorprogrammiert.

Ich finde die Leistung stimmt nicht. Wir spielen unansehnlichen scheiß Fußball mit Fehlpässen ohne ENDE.
#
Was willst du eigentlich ?
Wir haben nicht mehr als andere unter Corona zuleiden Basta.
Also fällt das Argument weg. Statt dessen haben wir diesmal keine Dreifachbeladtung.. unter diesen Unständen ist das bisherige Abschneiden gerade Durchschnitt. Will man um Plstz 6 mitspielen muss man sich noch steigern .nicht mehr und nicht weniger.
#
munichadler  schrieb:

Was willst du eigentlich ?
Wir haben nicht mehr als andere unter Corona zuleiden Basta.
Also fällt das Argument weg. Statt dessen haben wir diesmal keine Dreifachbeladtung.. unter diesen Unständen ist das bisherige Abschneiden gerade Durchschnitt. Will man um Plstz 6 mitspielen muss man sich noch steigern .nicht mehr und nicht weniger.


So ist es. Aber die notorischen Schönredner werden auch das nicht begreifen.
#
munichadler  schrieb:

Was willst du eigentlich ?
Wir haben nicht mehr als andere unter Corona zuleiden Basta.
Also fällt das Argument weg. Statt dessen haben wir diesmal keine Dreifachbeladtung.. unter diesen Unständen ist das bisherige Abschneiden gerade Durchschnitt. Will man um Plstz 6 mitspielen muss man sich noch steigern .nicht mehr und nicht weniger.


So ist es. Aber die notorischen Schönredner werden auch das nicht begreifen.
#
Sledge_Hammer schrieb:

die notorischen Schönredner


Gibt es hier welche? Wer sind die denn?
#
DonGuillermo schrieb:

munichadler  schrieb:

Naja Augsburg und Union sind noch nicht mal unsere Gewichtsklasse und stehen vor uns   will aber gar keine Erbsenzählerei betreiben. Tatsache ist aber, dass uns die Corona Krise nicht mehr oder weniger belasten dürfte als halbwegs vergleichbare Klubs.
Was die internationalen Spiele betrifft wage ich sogar die Aussage, dass die die nun international spielen wegen der engen Corona Taktung stärker von den Mehrfachbelastungen betroffen sind denn je. Bislang konnten wir das noch nicht nutzen. Man könnte ja gegen Dortmund damit mal anfangen.        


Mir war so, dass wir immerhin vier Punkte aus den bisherigen drei Spielen gegen Europapokalteilnehmer (Hoffenheim, Bayern, Leipzig) geholt hätten und unser bisher größtes Problem gewesen ist, dass wir in den meisten Spielen die bessere Mannschaft waren, aber unsere Chancen nicht genutzt haben. Laut Kicker haben Augsburg und Union mit jeweils 39 Prozent Chancenverwertung die zweitbeste Quote in der Liga hinter Bayern. Wir liegen mit 28 Prozent gemeinsam mit Leipzig und Freiburg auf Platz Zwölf. Könnte also erklären, warum die zum aktuellen Zeitpunkt der Saison vor uns stehen. Aber vielleicht habe ich mich da auch vertan.

Ich kann es nur noch einmal sagen: Die Leistung stimmt bisher im Großen und Ganzen. Ich finde auch, dass es spielerisch besser aussieht als in der vergangenen Saison. Ja, wir verwerten vorne unsere Chancen nicht effizient genug und hinten bringen wir uns mit bösen individuellen Fehlern immer wieder in Schwierigkeiten. Aber außer in München hat uns jetzt auch noch kein Gegner dominiert. Und das macht mich optimistisch, dass wir auch wieder mehr Punkte holen.

Natürlich ist Fußball ein Ergebnissport. Und insofern ist es natürlich erfolgreicher, wenn man schlecht spielt und gewinnt anstatt gut zu spielen und zu verlieren. Oder wenn wir in unserem Fall statt sechs Unentschieden drei Siege und drei Niederlagen geholt hätten. Aber für eine ordentliche Bewertung darf man die Leistung und die Umstände nicht außer Acht lassen. Und als Fan würde ich mir mehr Sorgen machen, wenn man wie zeitweise Schalke unter Tedesco und Wagner mit schlechtem Fußball glücklich die Punkte holt. Oder wenn man taktisch eindimensional und von einem Spieler abhängig ist (Skibbe und Gekas lassen grüßen). Dann ist der Absturz nämlich schon mehr oder weniger vorprogrammiert.

Ich finde die Leistung stimmt nicht. Wir spielen unansehnlichen scheiß Fußball mit Fehlpässen ohne ENDE.
#
Ich finde, wenn man in den meisten Spielen über 90 Minuten gesehen die bessere Mannschaft war oder die besseren Chancen hatte, dann stimmt die Leistung schon. Bayern war die große Ausnahme, dazu waren wir gegen Bielefeld relativ schwach, hätten das Spiel aber locker gewinnen können. Bei Union und in Stuttgart haben wir die ersten 20 Minuten beziehungsweise die erste Halbzeit verpennt, waren über 90 Minuten aber nicht schlechter und haben uns mindestens das Unentschieden verdient. Gegen Leipzig war das Remis gerecht. Hertha und Hoffenheim haben wir souverän geschlagen. Gegen Bremen und Köln hätten wir von der Leistung und den Chancen her klar gewinnen müssen.

In Sachen Passquote liegen wir übrigens laut Kicker mit 78 Prozent genau im Schnitt. Über 80 Prozent haben nur die üblichen Verdächtigen Bayern (86), Dortmund (87), Leipzig (83), Leverkusen (84) und Gladbach (82). Das nur mal so als objektiven Indikator. Die Passquote hat für mich aber auch nur bedingt Aussagekraft. Die Topteams haben naturgemäß mehr Ballbesitz, spielen mehr Pässe und damit auch mehr Sicherheitspässe zur Seite und nach hinten, was logischerweise die Quote erhöht. Die Risikobälle machen einfach einen kleineren Prozentanteil aus. Wichtig ist aber, wie man es vorne ausspielt. Da haben wir zugegebenermaßen noch Schwächen.

In der Büffelsaison hatten wir übrigens mit 72 Prozent die mit Abstand schlechteste Passquote der ganzen Liga. Da hatten selbst die Gurkentruppen Nürnberg und Hannover mit 75 respektive 76 Prozent ne bessere Passquote. Hat halt damals zu unserem System gehört, beziehungsweise haben wir aufgrund der Qualität unserer Offensivspieler viele Bälle schnell und risikoreich nach vorne gespielt und sind bei Ballverlust einfach ins Gegenpressing gegangen, um möglichst weit vorne die Bälle zu gewinnen. Damals haben wir auch deutlich weniger Ballbesitz gehabt und deutlich weniger Pässe gespielt als diese Saison. Vermutlich haben wir damals aber deiner Meinung nach trotzdem deutlich ansehnlicheren Fußball gespielt. Aber nur mal so viel dazu, dass die Passquote oder der Ballbesitz an sich wichtig wären.
#
Ich finde, wenn man in den meisten Spielen über 90 Minuten gesehen die bessere Mannschaft war oder die besseren Chancen hatte, dann stimmt die Leistung schon. Bayern war die große Ausnahme, dazu waren wir gegen Bielefeld relativ schwach, hätten das Spiel aber locker gewinnen können. Bei Union und in Stuttgart haben wir die ersten 20 Minuten beziehungsweise die erste Halbzeit verpennt, waren über 90 Minuten aber nicht schlechter und haben uns mindestens das Unentschieden verdient. Gegen Leipzig war das Remis gerecht. Hertha und Hoffenheim haben wir souverän geschlagen. Gegen Bremen und Köln hätten wir von der Leistung und den Chancen her klar gewinnen müssen.

In Sachen Passquote liegen wir übrigens laut Kicker mit 78 Prozent genau im Schnitt. Über 80 Prozent haben nur die üblichen Verdächtigen Bayern (86), Dortmund (87), Leipzig (83), Leverkusen (84) und Gladbach (82). Das nur mal so als objektiven Indikator. Die Passquote hat für mich aber auch nur bedingt Aussagekraft. Die Topteams haben naturgemäß mehr Ballbesitz, spielen mehr Pässe und damit auch mehr Sicherheitspässe zur Seite und nach hinten, was logischerweise die Quote erhöht. Die Risikobälle machen einfach einen kleineren Prozentanteil aus. Wichtig ist aber, wie man es vorne ausspielt. Da haben wir zugegebenermaßen noch Schwächen.

In der Büffelsaison hatten wir übrigens mit 72 Prozent die mit Abstand schlechteste Passquote der ganzen Liga. Da hatten selbst die Gurkentruppen Nürnberg und Hannover mit 75 respektive 76 Prozent ne bessere Passquote. Hat halt damals zu unserem System gehört, beziehungsweise haben wir aufgrund der Qualität unserer Offensivspieler viele Bälle schnell und risikoreich nach vorne gespielt und sind bei Ballverlust einfach ins Gegenpressing gegangen, um möglichst weit vorne die Bälle zu gewinnen. Damals haben wir auch deutlich weniger Ballbesitz gehabt und deutlich weniger Pässe gespielt als diese Saison. Vermutlich haben wir damals aber deiner Meinung nach trotzdem deutlich ansehnlicheren Fußball gespielt. Aber nur mal so viel dazu, dass die Passquote oder der Ballbesitz an sich wichtig wären.
#
Na wenn das kein schönreden ist? Wir stehen auf Patz 9 haben 12 Punkte und für dieses Jahr ein schweres Restprogramm. Alle anderen Zahlen sind Stand heute nichts wert.
#
Na wenn das kein schönreden ist? Wir stehen auf Patz 9 haben 12 Punkte und für dieses Jahr ein schweres Restprogramm. Alle anderen Zahlen sind Stand heute nichts wert.
#
Mike 56 schrieb:

Na wenn das kein schönreden ist? Wir stehen auf Patz 9 haben 12 Punkte und für dieses Jahr ein schweres Restprogramm. Alle anderen Zahlen sind Stand heute nichts wert.

In der Rückschau schon. Da hat DonGuillermo einfach recht. Was kommen wird, weiß niemand.
#
Na wenn das kein schönreden ist? Wir stehen auf Patz 9 haben 12 Punkte und für dieses Jahr ein schweres Restprogramm. Alle anderen Zahlen sind Stand heute nichts wert.
#
Mike 56 schrieb:

Na wenn das kein schönreden ist? Wir stehen auf Patz 9 haben 12 Punkte und für dieses Jahr ein schweres Restprogramm. Alle anderen Zahlen sind Stand heute nichts wert.


Es ist natürlich eine nicht zufriedenstellende Situation, und die Situation ist mE auch nicht mal ganz ungefähr.

Und dennoch hat DonGuillermo in seiner Bewertung recht. Mir wäre sehr viel unwohler, wenn die Gegner mehr Chancen hätte als wir, wir nur zu so wenigen Chancen kämen, wie unsere Gegner gegen uns. Und die Gegner gegen uns besser wären und wir eher glücklich die Unentschieden geholt hätten.

Das Gegenteil ist aber der Fall, die Richtung stimmt, denn wir haben mehr Chancen als unsere Gegner, lassen meist nur sehr wenig zu und sind auch meistens besser als unsere Gegner.

Klar ist, es stimmt etwas nicht, es scheint aber, als seien das eher Kleinigkeiten bzw. kleinere Nachjustierungen, die vorgenommen werden müssen, damit am Ende mehr Punkte herauskommen.
#
Mike 56 schrieb:

Na wenn das kein schönreden ist? Wir stehen auf Patz 9 haben 12 Punkte und für dieses Jahr ein schweres Restprogramm. Alle anderen Zahlen sind Stand heute nichts wert.

In der Rückschau schon. Da hat DonGuillermo einfach recht. Was kommen wird, weiß niemand.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Mike 56 schrieb:

Na wenn das kein schönreden ist? Wir stehen auf Patz 9 haben 12 Punkte und für dieses Jahr ein schweres Restprogramm. Alle anderen Zahlen sind Stand heute nichts wert.

In der Rückschau schon. Da hat DonGuillermo einfach recht. Was kommen wird, weiß niemand.

Wieviel Punkte bekommt man am Schluss nochmal für schönspielen?
#
munichadler  schrieb:

Naja Augsburg und Union sind noch nicht mal unsere Gewichtsklasse und stehen vor uns   will aber gar keine Erbsenzählerei betreiben. Tatsache ist aber, dass uns die Corona Krise nicht mehr oder weniger belasten dürfte als halbwegs vergleichbare Klubs.
Was die internationalen Spiele betrifft wage ich sogar die Aussage, dass die die nun international spielen wegen der engen Corona Taktung stärker von den Mehrfachbelastungen betroffen sind denn je. Bislang konnten wir das noch nicht nutzen. Man könnte ja gegen Dortmund damit mal anfangen.        


Mir war so, dass wir immerhin vier Punkte aus den bisherigen drei Spielen gegen Europapokalteilnehmer (Hoffenheim, Bayern, Leipzig) geholt hätten und unser bisher größtes Problem gewesen ist, dass wir in den meisten Spielen die bessere Mannschaft waren, aber unsere Chancen nicht genutzt haben. Laut Kicker haben Augsburg und Union mit jeweils 39 Prozent Chancenverwertung die zweitbeste Quote in der Liga hinter Bayern. Wir liegen mit 28 Prozent gemeinsam mit Leipzig und Freiburg auf Platz Zwölf. Könnte also erklären, warum die zum aktuellen Zeitpunkt der Saison vor uns stehen. Aber vielleicht habe ich mich da auch vertan.

Ich kann es nur noch einmal sagen: Die Leistung stimmt bisher im Großen und Ganzen. Ich finde auch, dass es spielerisch besser aussieht als in der vergangenen Saison. Ja, wir verwerten vorne unsere Chancen nicht effizient genug und hinten bringen wir uns mit bösen individuellen Fehlern immer wieder in Schwierigkeiten. Aber außer in München hat uns jetzt auch noch kein Gegner dominiert. Und das macht mich optimistisch, dass wir auch wieder mehr Punkte holen.

Natürlich ist Fußball ein Ergebnissport. Und insofern ist es natürlich erfolgreicher, wenn man schlecht spielt und gewinnt anstatt gut zu spielen und zu verlieren. Oder wenn wir in unserem Fall statt sechs Unentschieden drei Siege und drei Niederlagen geholt hätten. Aber für eine ordentliche Bewertung darf man die Leistung und die Umstände nicht außer Acht lassen. Und als Fan würde ich mir mehr Sorgen machen, wenn man wie zeitweise Schalke unter Tedesco und Wagner mit schlechtem Fußball glücklich die Punkte holt. Oder wenn man taktisch eindimensional und von einem Spieler abhängig ist (Skibbe und Gekas lassen grüßen). Dann ist der Absturz nämlich schon mehr oder weniger vorprogrammiert.
#
DonGuillermo schrieb:


Natürlich ist Fußball ein Ergebnissport. Und insofern ist es natürlich erfolgreicher, wenn man schlecht spielt und gewinnt anstatt gut zu spielen und zu verlieren. Oder wenn wir in unserem Fall statt sechs Unentschieden drei Siege und drei Niederlagen geholt hätten. Aber für eine ordentliche Bewertung darf man die Leistung und die Umstände nicht außer Acht lassen. Und als Fan würde ich mir mehr Sorgen machen, wenn man wie zeitweise Schalke unter Tedesco und Wagner mit schlechtem Fußball glücklich die Punkte holt. Oder wenn man taktisch eindimensional und von einem Spieler abhängig ist (Skibbe und Gekas lassen grüßen). Dann ist der Absturz nämlich schon mehr oder weniger vorprogrammiert.


Also, ich hoffe, wir werden diese Saison nicht in die Bredouille kommen, sehen zu müssen, wie wir ohne Silva spielen. Meiner Ansicht nach ist da definitiv eine große Abhängigkeit gegeben, auch wenn das Ausmaß selbstredend ein anderes als bei Skibbe und Gekas ist.  
#
Wir sind bisher mit sehr wenig Ausfällen durch die Saison gekommen. Das ist zwar auch nicht nur Zufall muss aber auch nicht so bleiben
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Mike 56 schrieb:

Na wenn das kein schönreden ist? Wir stehen auf Patz 9 haben 12 Punkte und für dieses Jahr ein schweres Restprogramm. Alle anderen Zahlen sind Stand heute nichts wert.

In der Rückschau schon. Da hat DonGuillermo einfach recht. Was kommen wird, weiß niemand.

Wieviel Punkte bekommt man am Schluss nochmal für schönspielen?
#
Mike 56 schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Mike 56 schrieb:

Na wenn das kein schönreden ist? Wir stehen auf Patz 9 haben 12 Punkte und für dieses Jahr ein schweres Restprogramm. Alle anderen Zahlen sind Stand heute nichts wert.

In der Rückschau schon. Da hat DonGuillermo einfach recht. Was kommen wird, weiß niemand.

Wieviel Punkte bekommt man am Schluss nochmal für schönspielen?

Es geht überhaupt nicht ums Schönspielen. Schön spielen wir wahrhaftig nicht. Aber wir sind in der Regel die bessere Mannschaft.
Ja, es werden individuelle Fehler zuhauf gemacht. Ja, es fehlt an spielerischer Klasse in MF und im Spielaufbau (Ausnahme Hasebe). Und auch über manche Aufstellung kann man diskutieren.
Und in der Regel setzen sich am Ende die besseren Teams durch. Und dann gibts auch die verdienten Punkte.

In der Regel.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Mike 56 schrieb:

Na wenn das kein schönreden ist? Wir stehen auf Patz 9 haben 12 Punkte und für dieses Jahr ein schweres Restprogramm. Alle anderen Zahlen sind Stand heute nichts wert.

In der Rückschau schon. Da hat DonGuillermo einfach recht. Was kommen wird, weiß niemand.

Wieviel Punkte bekommt man am Schluss nochmal für schönspielen?
#
Mike 56 schrieb:

Mike 56 schrieb:

Na wenn das kein schönreden ist? Wir stehen auf Patz 9 haben 12 Punkte und für dieses Jahr ein schweres Restprogramm. Alle anderen Zahlen sind Stand heute nichts wert.

In der Rückschau schon. Da hat DonGuillermo einfach recht. Was kommen wird, weiß niemand.

Wieviel Punkte bekommt man am Schluss nochmal für schönspielen?        


Keine. Die Platzierung und die Punkte zum aktuellen Zeitpunkt sind aber auch nicht entscheidend. Abgerechnet wird zum Schluss. Wir können uns ja nach der Hinrunde oder der Saison noch mal sprechen. Haben ja jetzt beide unsere Prognose abgegeben. Mal abgesehen davon, dass ich Platz 9 zum Saisonende je nach Saisonverlauf als akzeptabel ansehen würde. Auf eine weitere Diskussion zum Themenkomplex Leistung scheinst du ja keine Lust zu haben.

cartermaxim schrieb:

DonGuillermo schrieb:


Natürlich ist Fußball ein Ergebnissport. Und insofern ist es natürlich erfolgreicher, wenn man schlecht spielt und gewinnt anstatt gut zu spielen und zu verlieren. Oder wenn wir in unserem Fall statt sechs Unentschieden drei Siege und drei Niederlagen geholt hätten. Aber für eine ordentliche Bewertung darf man die Leistung und die Umstände nicht außer Acht lassen. Und als Fan würde ich mir mehr Sorgen machen, wenn man wie zeitweise Schalke unter Tedesco und Wagner mit schlechtem Fußball glücklich die Punkte holt. Oder wenn man taktisch eindimensional und von einem Spieler abhängig ist (Skibbe und Gekas lassen grüßen). Dann ist der Absturz nämlich schon mehr oder weniger vorprogrammiert.


Also, ich hoffe, wir werden diese Saison nicht in die Bredouille kommen, sehen zu müssen, wie wir ohne Silva spielen. Meiner Ansicht nach ist da definitiv eine große Abhängigkeit gegeben, auch wenn das Ausmaß selbstredend ein anderes als bei Skibbe und Gekas ist.  


Gewisse Abhängigkeiten bestehen natürlich immer. Nimm bei den Bayern mal Lewandowski raus. Dann werden die wahrscheinlich immer noch Deutscher Meister, aber international wird es für die dann auch schwer. Dortmund ist ohne Haaland auf dem Platz auch eine andere Mannschaft. Aber bei uns ging ja damals wirklich gar nichts mehr, nachdem Gekas von den Gegnern aus dem Spiel genommen wurde beziehungsweise nichts mehr getroffen hat. Das würde ich bei einem Ausfall oder Leistungstief von Silva jetzt nicht sehen. Wir haben auch letzte Saison ohne ihn Spiele gegen Bayern, Leverkusen, Leipzig und Hoffenheim gewonnen. Und Kostić haben wir die letzten Wochen als Einzelspieler zwar auch mehr schlecht als recht ersetzt, aber wir sind trotzdem weiterhin zu unseren Chancen gekommen und haben die Spiele nicht reihenweise chancenlos verloren.
#
munichadler  schrieb:

Was willst du eigentlich ?
Wir haben nicht mehr als andere unter Corona zuleiden Basta.
Also fällt das Argument weg. Statt dessen haben wir diesmal keine Dreifachbeladtung.. unter diesen Unständen ist das bisherige Abschneiden gerade Durchschnitt. Will man um Plstz 6 mitspielen muss man sich noch steigern .nicht mehr und nicht weniger.


So ist es. Aber die notorischen Schönredner werden auch das nicht begreifen.
#
Sledge_Hammer schrieb:

munichadler  schrieb:

Was willst du eigentlich ?
Wir haben nicht mehr als andere unter Corona zuleiden Basta.
Also fällt das Argument weg. Statt dessen haben wir diesmal keine Dreifachbeladtung.. unter diesen Unständen ist das bisherige Abschneiden gerade Durchschnitt. Will man um Plstz 6 mitspielen muss man sich noch steigern .nicht mehr und nicht weniger.


So ist es. Aber die notorischen Schönredner werden auch das nicht begreifen.


Nochmal, ich habe gar nichts irgendwie geredet.
Es wurden die Vereine "unserer Finanziellen Gewichtsklasse" herangezogen, dass mit Blick auf diese Corona kein Argument ist.
Daraufhin habe ich den Fakt genannt, dass alle diese Vereine hinter uns sind.

Und wir spielen aktuell um Platz 6 mit.
Wir spielen auch um Platz 1 mit.
Aber das nur zur Kategorie sinnlose Phrasen ohne Inhalt.

Und ich wiederhole mich gerne, Platz 6 ist nur erreichbar, wenn mindestens ein Verein underperformed, wir überperformen und kein anderer Verein nicht noch mehr überperformed.
Wo das jetzt Schönrednerei ist, zeige mir mal der Werte Hammer.

Aber das verlangt Argumentieren... Sorry, Hämmerchen, ich wollte deine Fähigkeiten nicht schön reden.
#
Was willst du eigentlich ?
Wir haben nicht mehr als andere unter Corona zuleiden Basta.
Also fällt das Argument weg. Statt dessen haben wir diesmal keine Dreifachbeladtung.. unter diesen Unständen ist das bisherige Abschneiden gerade Durchschnitt. Will man um Plstz 6 mitspielen muss man sich noch steigern .nicht mehr und nicht weniger.
#
Platz 6 reicht „nur“ für die neugegründete Conference League und nicht für die Europa League ! Dafür muss Platz 5 her!!!!
#
Platz 9 spiegelt genau die Qualität des Kaders wieder.

Für mich überschätzen sich die Spieler völlig selbst. Wenn ich mir durchlese, das Sow wirklich denkt, wir können die Champions League erreichen, dann muss ich mich fragen welches Zeug der Kerl zu sich nimmt.

Wir sind absolutes Mittelmaß und mehr wird auch nicht drin sein. Wenn man die komplette Transferperiode verpennt statt die Achillesferse der Mannschaft ( Abwehr , 10er und Ersatzsturm ( Ache Makanda sind noch nicht auf BuLi Niveau )) zu behandeln dann muss man sich

A. Nicht wundern, dass es hinten gehörig rappelt
B. Nicht wundern, dass man das EINZIGE Team ohne Jokertor ist
C. Nicht wundern, wieso man gegen Bielefeld , Köln usw. nicht gewinnt.

Wunsch ( Europa ) und Wahrheit ( Absolutes Mittelmaß ) liegen meilenweit auseinander.

Wer das nicht einsieht hat die schwarz weiß rote Eintracht Brille auf und den ist nicht mehr zu helfen.
#
Unstrittig ist, dass diese ganzen Unentschieden nerven wie Sau. Vor allem aber diese Rammdösigkeit die wir teilweise auch letztes Jahr an den Tag gelegt haben. Mit ein wenig zeitlichem Abstand zum letzten Spiel, rege ich mich aber ehrlich gesagt schon gar nicht mehr auf. Dieses Jahr wird nun voraussichtlich einfach nicht das Jahr werden, in dem wir vorne angreifen. Punkt.

Zieht man mal die Tabelle (vor den anstehenden schweren Aufgaben) heran, sind bis auf die zwei Ausreißer Augsburg und Union auch keine Mannschaften vor uns bei denen man pauschal sagen würde, dass die schlechter besetzt sind als wir. Wären es nicht Augsburg und Union, sondern Hertha und Hoffenheim würde sich wohl niemand beschweren.

Mir fallen zig Themen ein, die mich jedes Spiel aufregen oder Fragen die man sich generell stellen muss, aber das ist ja in Teilen auch das spannende am Sport.

Beispiele:

- Ist Kamada Genie, Wahnsinn oder einfach überbewertet? Keine Ahnung, aber mit der teilweise auflässigen Spielweise wird er hier sicherlich polarisieren. Aber so what, mit Barkok und Younes gibt es Alternativen

- Wer ist Hrustic?

- Müsste Hinti mal auf die Bank um die Rübe klar zu kriegen? M.E. wirken Abraham, Ndicka und Hasebe derzeit deutlich strukturierter

- gibt es Sow irgendwann auch mit Körperspannung? Immerhin hat er gegen Union sogar mal einen Ball nach vorne gespielt

- War der Rückrunden-Kohr nur ein kurzes aufflackern oder konzentriert er sich zukünftig auf Home-Stories und seinen Anspruch als Führungsspieler?

- Kriegt DDC nochmal die Kurve? Am Samstag deutete wenig darauf hin.

- Warum läuft Illsanker immer wie die City-Cobra über den Platz und verliert trotzdem ständig Zweikämpfe?

- Wann haben wir eigentlich das letzte Mal ein Tor aus der zweiten Reihe erzielt? Die Frage stellte sich mir Samstagnachmittag?

- Woher kommt zur Rückrunde der neue Abraham?

- Geben wir in der Winterpause wichtige spieler ab, wenn in keine Richtung mehr viel geht?

...alles und viel mehr, mehr oder weniger Ernst gemeinter Fragen kann man sich stellen, wenn man die aktuelle Performance sieht...aber auch wenn es keiner so deutlich sagt, stecken wir halt einfach im Survival Mode und muss schauen wie man da durch kommt.

Dazu tragen auch die Spieler einen Teil bei, was offenkundig wesentlich glatter lief als in anderen Vereinen. Dass die Spieler ihren eigenen Anspruch gerade nicht so richtig auf das Feld kriegen ist halt manchmal so und das ging auch schon besseren Mannschaften so.

Seien wir also lieber frpoh, solange noch gekickt wird und wir einfach halbwegs durch das Jahr kommen. Wenn dann noch drei Tore geschossen werden, Haken dran...
#
No.3 schrieb:
... ...
Woher kommt zur Rückrunde der neue Abraham? ... ...


Der ist schon da, heißt Tuta, wird einschlagen ...


Teilen