SaW 26.01. platz 20 in der european money league Gebabbel

#
Die Deutsche Bank zahlt als Hauptsponsor. Keine Zuschauereinnahmen, keine Einnahmen aus Veranstaltungen, keine Bandenwerbung, keine Vip-Logen usw. Dafür Stadionmiete. Mitarbeitergehälter, Unterhaltskosten Gebäude usw. Ich glaube so ca. 40-60 Millionen minus aus direkten und indirekten Einnahmenverlusten durch Corona letztes Jahr.
#
1. Die Deutsche Bank ist nicht Hauptsponsor, das ist Indeed.
2. Die Deutsche Bank zahlt für den Stadionnahmen Summe X, unabhängig von Veranstaltungen stattfinden oder nicht
3. In meinem Beitrag ging es nur ums Stadion, nicht um den allgemeinen Umsatzeinbruch, ich habe mich nur auf deinen (meines Erachtens nach falschen) Satz zum Stadion bezogen.
#
Ich habe den Text im Videotext gelesen, sicher die Geldrangliste der europäischen Klubs und nicht weltweit? Wobei das natürlich (fast) dasselbe wäre) zumindest stand im VT nichts von europa only.

Ich musste auch drüber nachdenken ob wir nach vorne gerutscht sind, weil es den anderen Vereinen dreckiger geht, als den Deutschen. Viele Fragen aber sicherlich ein Trend auf Grund von Corona, obs n Trend auf Dauer ist, bin ich eher skeptisch, ist auch uninteressand ob wir der 10.Klub werden der durch Corona Pleite geht oder der 30. Wichtig ist heil aus dieser Krise zu kommen. Verstehe auch nicht, das die Bundesregierung den Vereinen nicht hilft (zumindest soweit ich das beurteilen kann), aber Profifussballvereine sind genauso Wirtschaftsunternehmen wie andere auch, die Hilfezahlungen bekommen. Vom Prestige garnicht zu sprechen.
#
Adler1002 schrieb:

Verstehe auch nicht, das die Bundesregierung den Vereinen nicht hilft (zumindest soweit ich das beurteilen kann), aber Profifussballvereine sind genauso Wirtschaftsunternehmen wie andere auch, die Hilfezahlungen bekommen.

Die Unterstützung von Bund und Ländern gilt selbstverständlich auch für Unternehmen der Branche "Profifußball".
Allerdings muss man das natürlich beantragen. Und mit solch einem Antrag muß man sich "naggisch" machen, und da könnten beim Steuerberater und/oder Wirtschaftsprüfer ganz ganz viele Warnlampen anspringen, bei der womöglich auch die aktuell ausgesetzte Insolvenzverschleppung den einen oder anderen "ARD-Brennpunkt" hervorruft.
#
Bacelona droht die Insolvenz:

https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/fc-barcelona-hat-mehr-als-eine-milliarde-euro-schulden-17165766.html

Nur um mal das Thema Richtung Wirtschaftlichkeit und weg vom Blender Umsatz zu lenken.
#
Messi im Sommer ablösefrei.
#
Messi im Sommer ablösefrei.
#
Basaltkopp schrieb:

Messi im Sommer ablösefrei.

Bobic ist heute Morgen mit der Schubkarre los gefahren...
#
Zur Kicker Rangliste:

Dass weder Hinteregger noch N'Dicka es dort hinein geschafft haben, überrascht mich ziemlich.
#
1. Die Deutsche Bank ist nicht Hauptsponsor, das ist Indeed.
2. Die Deutsche Bank zahlt für den Stadionnahmen Summe X, unabhängig von Veranstaltungen stattfinden oder nicht
3. In meinem Beitrag ging es nur ums Stadion, nicht um den allgemeinen Umsatzeinbruch, ich habe mich nur auf deinen (meines Erachtens nach falschen) Satz zum Stadion bezogen.
#
Richtig: Deutsche Bank Park ist Namensgeber und nicht Hauptsponsor. Trotzdem bestehen die Einnahmen aus dem Stadionbetrieb (nicht nur der Vermarktung der Namensrechte) aus für die AG essenziell wichtigen Faktoren, die jetzt wegfallen und ein finanzielles Loch reißen. Kosten laufen aber weiter.
Die Eintracht wirtschaftet, auch gerade in der Krise, vernünftig.
#
Messi im Sommer ablösefrei.
#
Basaltkopp schrieb:

Messi im Sommer ablösefrei.

Ist zu klein!
#
Basaltkopp schrieb:

Messi im Sommer ablösefrei.

Bobic ist heute Morgen mit der Schubkarre los gefahren...
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Messi im Sommer ablösefrei.

Bobic ist heute Morgen mit der Schubkarre los gefahren...

Gelaufen!
#
„Borussia Dortmund läuft unverändert auf Platz zwölf ein, der FC Schalke 04 verliert trotz erheblicher Einbußen und hoher Schulden nur einen Rang und ist nun 16. Erstmals dabei ist Eintracht Frankfurt, das Platz 20 einnimmt. Bei allen vier gelisteten deutschen Klubs ist allerdings zu beachten, dass die Bundesliga rechtzeitig vor Ende des Geschäftsjahres im Sommer 2020 zuende gespielt wurde, entsprechend flossen TV-Gelder, die in anderen Ligen noch nicht berücksichtigt sind.“

https://www.google.de/amp/s/fussball.news/a/deloitte-money-league-bayern-ueberholt-manunited%3famp

#
Zur Kicker Rangliste:

Dass weder Hinteregger noch N'Dicka es dort hinein geschafft haben, überrascht mich ziemlich.
#
LiquidRush schrieb:

Zur Kicker Rangliste:

Dass weder Hinteregger noch N'Dicka es dort hinein geschafft haben, überrascht mich ziemlich.


So schnell sind sie ersten 10-12 Spiele vergessen in denen hier schon der Kopf des Trainers gefordert wurde und der Abstiegskampf eingeläutet wurde

Also bei den ganzen unentschieden aus der Hinrunde sah unsere Abwehr nicht so aus als sei sie internationale Klasse oder "im Fokus".

Passt schon.
#
philadlerist schrieb:


Wie auch immer: Momentaufnahme oder Durchbruch zum Trend? Wie seht Ihr das?



Also mich überrascht die Platzierung auch sehr.
Es ist nicht nur eine schöne Momentaufnahme, sondern auch eine Bestätigung harter Arbeit und das hier in den letzten Jahren viel richtig gemacht wurde. Bruchhagen und Bobic können stolz auf Ihr freies Werk sein.
Die müssten vor stolz platzen. Und ja ich habe Bruchhagen extra erwähnt, da er die ganz Vorarbeit leistete und Bobic ein gesundes Fundament übergeben hat. Auch andere Mitarbeiter sollte man hier nicht vergessen,
die an solchen Erfolgen beteiligt sind.
Es erfüllt selbst mich als Fan mit Mega stolz, das so Jahrelange harte Arbeit sich für unseren Club so effektiv auszahlt. Ja wir mussten dafür kurzfristig einige bittere Pillen schlucken.
Trotzdem war es alles genau richtig, wie wir gehandelt haben.
Wenn ich daran denke wie ich mich (und wahrscheinlich nicht nur ich, geärgert hatte als ein Joselu nach Hannover ging, Mascarell und Ozcipka nach Schalke usw.)
Und genau das ist auch der Grund, warum ich Bobic so sehr lobe (auch wenn ich mit dem ein oder andeen Transfer nicht ganz glücklich war). Er reagiert sofort auf neue Situationen, rennt hier nicht weg, wenn es wegene Corona mal eng wird, sondern packt den Stier sofort bei den Hörnern und ergreift Maßnahmen, damit
im Club weiter vernünftig für die Zukunft gearbeitet werden kann. Er scheut sich auch nicht vor unbequemen Entscheidungen. Bitte weiter so.
Keine Resignation oder zurückschrauben von  den Zielen, sondern er versucht trotz Probleme Wege zu finden,
das man diese Ziele trotzdem erreichen kann.
Und wenn es eng wird, bleibt er genau wie Bruchahgen ganz cool.

Danke an Bobic und sein Team.
#
Hyundaii30 schrieb:

Wenn ich daran denke wie ich mich (und wahrscheinlich nicht nur ich, geärgert hatte als ein Joselu nach Hannover ging, Mascarell und Ozcipka nach Schalke usw.)


Joselu war damals echt übel. Der wollte, glaube ich, gar nicht in dieses Gefängnis der Langeweile und Bedeutungslosigkeit. Und dass die sich den Leisten konnten und wir nicht, dass war richtig blöd. So ein bedeutungsloser, gleichgültiger Verein wie Hannoi.

Otsche wollte halt weg, Mascaerell wäre sicher geblieben, aber die Schalker wollten den Schuldenberg anhäufen. Sportlich hielten sich die Verluste bei uns in Grenzen und großartig weitergeholfen haben die den Schalkern auch nicht.
#
Hyundaii30 schrieb:

Wenn ich daran denke wie ich mich (und wahrscheinlich nicht nur ich, geärgert hatte als ein Joselu nach Hannover ging, Mascarell und Ozcipka nach Schalke usw.)


Joselu war damals echt übel. Der wollte, glaube ich, gar nicht in dieses Gefängnis der Langeweile und Bedeutungslosigkeit. Und dass die sich den Leisten konnten und wir nicht, dass war richtig blöd. So ein bedeutungsloser, gleichgültiger Verein wie Hannoi.

Otsche wollte halt weg, Mascaerell wäre sicher geblieben, aber die Schalker wollten den Schuldenberg anhäufen. Sportlich hielten sich die Verluste bei uns in Grenzen und großartig weitergeholfen haben die den Schalkern auch nicht.
#
So ganz habe ich ehrlich gesagt eh nie verstanden, woher der plötzliche Hype um Mascarell kam. Gefühlt wurde die ganze erste Saison von ihm über ihn gemeckert, dass er nur quer und zurückpassen würde. Dann war er verletzt. Plötzlich hieß es, dass Hoffenheim Interesse habe und plötzlich wurde er, während Verletzungspause, zu unserem Topspieler von den selben Medien erklärt, die vorher immer über ihn geschimpft haben. Und dann war er in seinem zweiten Jahr sowieso mehr verletzt als fit.

Ich fand ihn sogar die Zeit als er gespielt hat, vor seiner ersten Verletzung, besser als die meisten hier. Warum er dann plötzlich während Verletzungspause zum Star von uns erklärt wurde und Schalke 10 Millionen für den zahlte, hab ich nie verstanden. Ist auch bei Transfermarkt.de spannend. Bis Ende 2017 hatte er nen Marktwert von 4,5 Millionen. Am 04.04.2018 dann plötzlich 8 Millionen. In der Zeit hat er 6 Spiele gemacht.

In der ersten Saison bei Schalke ja dann auch kaum zum Zug gekommen. Dann hatte er ein ordentliches halbes Jahr in der guten Hinrunde von Schalke, seit er Kapitän wurde ging es aber mit Schalke bergab.

Für mich ehrlich gesagt einer der Gründe für den Schalker Niedergang. Nicht er persönlich, aber dass man für solche Spieler reihenweise so viel ausgibt. Solider Bundesliga-Schnitt, aus meiner Sicht. So Spiele wie sie Sow seit Wochen bringt, habe ich bei Mascarell bei uns nicht gesehen.

Will sagen, selbst wenn wir wirtschaftlich damals so gut aufgestellt gewesen wären, hätte ich 10 Millionen für nen ganz ordentlichen Kicker, der aber gerne mal verletzt ist, nicht bezahlen wollen. Schalke wollte es und ist jetzt vielleicht auch deswegen da, wo sie jetzt sind.
#
So ganz habe ich ehrlich gesagt eh nie verstanden, woher der plötzliche Hype um Mascarell kam. Gefühlt wurde die ganze erste Saison von ihm über ihn gemeckert, dass er nur quer und zurückpassen würde. Dann war er verletzt. Plötzlich hieß es, dass Hoffenheim Interesse habe und plötzlich wurde er, während Verletzungspause, zu unserem Topspieler von den selben Medien erklärt, die vorher immer über ihn geschimpft haben. Und dann war er in seinem zweiten Jahr sowieso mehr verletzt als fit.

Ich fand ihn sogar die Zeit als er gespielt hat, vor seiner ersten Verletzung, besser als die meisten hier. Warum er dann plötzlich während Verletzungspause zum Star von uns erklärt wurde und Schalke 10 Millionen für den zahlte, hab ich nie verstanden. Ist auch bei Transfermarkt.de spannend. Bis Ende 2017 hatte er nen Marktwert von 4,5 Millionen. Am 04.04.2018 dann plötzlich 8 Millionen. In der Zeit hat er 6 Spiele gemacht.

In der ersten Saison bei Schalke ja dann auch kaum zum Zug gekommen. Dann hatte er ein ordentliches halbes Jahr in der guten Hinrunde von Schalke, seit er Kapitän wurde ging es aber mit Schalke bergab.

Für mich ehrlich gesagt einer der Gründe für den Schalker Niedergang. Nicht er persönlich, aber dass man für solche Spieler reihenweise so viel ausgibt. Solider Bundesliga-Schnitt, aus meiner Sicht. So Spiele wie sie Sow seit Wochen bringt, habe ich bei Mascarell bei uns nicht gesehen.

Will sagen, selbst wenn wir wirtschaftlich damals so gut aufgestellt gewesen wären, hätte ich 10 Millionen für nen ganz ordentlichen Kicker, der aber gerne mal verletzt ist, nicht bezahlen wollen. Schalke wollte es und ist jetzt vielleicht auch deswegen da, wo sie jetzt sind.
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Für mich ehrlich gesagt einer der Gründe für den Schalker Niedergang. Nicht er persönlich, aber dass man für solche Spieler reihenweise so viel ausgibt. Solider Bundesliga-Schnitt, aus meiner Sicht.

Er ist halt einer von vielen. Man hat sie nicht nur zu teuer eingkauft, sondern ihnen auch allen zu viel Gehalt bezahlt.
Angeblich haben die Schalker bei ihrer Restehalde von Spielerkader immer noch einen Etat von fast 100 Mio. Das muss man sich mal vorstellen.
#
Und schon wieder überrascht die Statistik die eigene Einschätzung
Tatsächlich taucht die Eintracht (erstmals?) in der Deloitte Liste der 20 umsatzstärksten Fußballklubs Europas auf, und das im Jahr der Pandemie und angesichts der Tatsache, das wir normalerweise einen vergleichsweise hohen Anteil an matchday Einnahmen haben ...

Also schön einerseits, weil es die gute Arbeit des Vereins widerspiegelt, verblüffend (für mich) andererseits, weil ich gefühlt allein in Deutschland so Vereine wie Mönchengladbach oder so Rechtskonstrukte wie RB immer noch vor uns erwartet hätte. Ich hätte da aber auch instinktiv Schalke nicht mehr vermutet (Rang 15) 🤓

Wie auch immer: Momentaufnahme oder Durchbruch zum Trend? Wie seht Ihr das?
#
Ich sehe hier seit einigen Jahren eine extrem gute Entwicklung in genau die richtige Richtung. Im Jahr davor waren wir wohl bereits auf Platz 27, so dass das natürlich kein Zufall ist. Hier ist auf allen Ebenen etwas gewachsen. Ich schätze, dass man auch die Kostenstruktur gut im Griff hat, beim Mietvertrag hat man noch entsprechend nachverhandelt, die Spieler und leitenden Angestellte verzichten teilweise auf Gehalt und man hat vor allem auch den Kader extrem verschlanken können.

Sobald das Stadion wieder voll nutzbar sein wird, steht der extrem guten Fortführung dieser Entwicklung eigentlich nichts entgegen, ein Platz unter den ersten 4 nach dieser Saison könnte ein Booster darstellen, aber auch das Erreichen der internationalen Plätze wäre sicherlich schon ein weiterer Verstärker. Klar ist auf jeden Fall, dass die Eintracht funkelt.

Ich bin auf jeden Fall mehr als zufrieden.
#
So ganz habe ich ehrlich gesagt eh nie verstanden, woher der plötzliche Hype um Mascarell kam. Gefühlt wurde die ganze erste Saison von ihm über ihn gemeckert, dass er nur quer und zurückpassen würde. Dann war er verletzt. Plötzlich hieß es, dass Hoffenheim Interesse habe und plötzlich wurde er, während Verletzungspause, zu unserem Topspieler von den selben Medien erklärt, die vorher immer über ihn geschimpft haben. Und dann war er in seinem zweiten Jahr sowieso mehr verletzt als fit.

Ich fand ihn sogar die Zeit als er gespielt hat, vor seiner ersten Verletzung, besser als die meisten hier. Warum er dann plötzlich während Verletzungspause zum Star von uns erklärt wurde und Schalke 10 Millionen für den zahlte, hab ich nie verstanden. Ist auch bei Transfermarkt.de spannend. Bis Ende 2017 hatte er nen Marktwert von 4,5 Millionen. Am 04.04.2018 dann plötzlich 8 Millionen. In der Zeit hat er 6 Spiele gemacht.

In der ersten Saison bei Schalke ja dann auch kaum zum Zug gekommen. Dann hatte er ein ordentliches halbes Jahr in der guten Hinrunde von Schalke, seit er Kapitän wurde ging es aber mit Schalke bergab.

Für mich ehrlich gesagt einer der Gründe für den Schalker Niedergang. Nicht er persönlich, aber dass man für solche Spieler reihenweise so viel ausgibt. Solider Bundesliga-Schnitt, aus meiner Sicht. So Spiele wie sie Sow seit Wochen bringt, habe ich bei Mascarell bei uns nicht gesehen.

Will sagen, selbst wenn wir wirtschaftlich damals so gut aufgestellt gewesen wären, hätte ich 10 Millionen für nen ganz ordentlichen Kicker, der aber gerne mal verletzt ist, nicht bezahlen wollen. Schalke wollte es und ist jetzt vielleicht auch deswegen da, wo sie jetzt sind.
#
Ich habe das auch nie verstanden, was wurde hier rumgeheult, als Boateng, Mascarell und Wolf uns verließen. Ein Verweis darauf, dass wir doch noch Haller, Jovic und Rebic haben, die sicherlich noch eine weitere positive Entwicklung nehmen könnten, wurde komplett ignoriert. Haller galt ja sogar nach seiner ersten Saison bei der FR als nicht bundesligatauglich. Und Mascarell, der quasi eine gefühlte Dreiviertel Saison verletzt war, war natürlich der größte Verlust aller Zeiten.

Gut, dass bei uns Leute am Ruder sind, die auf eine Entwicklung der Spieler vertrauen. Fußball ist nunmal nicht statisch.

#
Ich habe das auch nie verstanden, was wurde hier rumgeheult, als Boateng, Mascarell und Wolf uns verließen. Ein Verweis darauf, dass wir doch noch Haller, Jovic und Rebic haben, die sicherlich noch eine weitere positive Entwicklung nehmen könnten, wurde komplett ignoriert. Haller galt ja sogar nach seiner ersten Saison bei der FR als nicht bundesligatauglich. Und Mascarell, der quasi eine gefühlte Dreiviertel Saison verletzt war, war natürlich der größte Verlust aller Zeiten.

Gut, dass bei uns Leute am Ruder sind, die auf eine Entwicklung der Spieler vertrauen. Fußball ist nunmal nicht statisch.

#
Schönesge schrieb:

Gut, dass bei uns Leute am Ruder sind, die auf eine Entwicklung der Spieler vertrauen.



richtig, dies gilt auch für die Beurteilung des Trainer. Bobic Vertrauen hat sich ja offensichtlich ausgezahlt, Stand jetzt
#
Ich habe das auch nie verstanden, was wurde hier rumgeheult, als Boateng, Mascarell und Wolf uns verließen. Ein Verweis darauf, dass wir doch noch Haller, Jovic und Rebic haben, die sicherlich noch eine weitere positive Entwicklung nehmen könnten, wurde komplett ignoriert. Haller galt ja sogar nach seiner ersten Saison bei der FR als nicht bundesligatauglich. Und Mascarell, der quasi eine gefühlte Dreiviertel Saison verletzt war, war natürlich der größte Verlust aller Zeiten.

Gut, dass bei uns Leute am Ruder sind, die auf eine Entwicklung der Spieler vertrauen. Fußball ist nunmal nicht statisch.

#
Schönesge schrieb:

Ich habe das auch nie verstanden, was wurde hier rumgeheult, als Boateng, Mascarell und Wolf uns verließen. Ein Verweis darauf, dass wir doch noch Haller, Jovic und Rebic haben, die sicherlich noch eine weitere positive Entwicklung nehmen könnten, wurde komplett ignoriert. Haller galt ja sogar nach seiner ersten Saison bei der FR als nicht bundesligatauglich. Und Mascarell, der quasi eine gefühlte Dreiviertel Saison verletzt war, war natürlich der größte Verlust aller Zeiten.

Gut, dass bei uns Leute am Ruder sind, die auf eine Entwicklung der Spieler vertrauen. Fußball ist nunmal nicht statisch.


Auf eine Entwicklung der Spieler hat wahrscheinlich auch Schalke vertraut nur kam sie halt nicht und das macht den Unterschied.
Wahrscheinlich haben die auch auf eine Entwicklung von David Wagner vertraut
#
Also ich hab jetzt die letzten Tage gefühlt bei jedem Eintracht-Bericht in den Medien (Radio  Presse, TV, social media) das Wort Champions League vernommen...
Der Katzenjammer ist jetzt schon vorprogrammiert sollten wir am Ende "nur" Siebter werden, dann wird es wieder heißen das wir eine Riesenchance verspielt hätten...

Mir geht das alles viel zu schnell. Ich wünsche mir momentan wirklich das "wir denken von Spiel zu Spiel" Credo, auch wenn es stinklangweilig ist...
#
Also ich hab jetzt die letzten Tage gefühlt bei jedem Eintracht-Bericht in den Medien (Radio  Presse, TV, social media) das Wort Champions League vernommen...
Der Katzenjammer ist jetzt schon vorprogrammiert sollten wir am Ende "nur" Siebter werden, dann wird es wieder heißen das wir eine Riesenchance verspielt hätten...

Mir geht das alles viel zu schnell. Ich wünsche mir momentan wirklich das "wir denken von Spiel zu Spiel" Credo, auch wenn es stinklangweilig ist...
#
Diegito schrieb:

Also ich hab jetzt die letzten Tage gefühlt bei jedem Eintracht-Bericht in den Medien (Radio  Presse, TV, social media) das Wort Champions League vernommen...
Der Katzenjammer ist jetzt schon vorprogrammiert sollten wir am Ende "nur" Siebter werden, dann wird es wieder heißen das wir eine Riesenchance verspielt hätten...

Mir geht das alles viel zu schnell. Ich wünsche mir momentan wirklich das "wir denken von Spiel zu Spiel" Credo, auch wenn es stinklangweilig ist...


Ich muss sagen, dass ich von Seiten der Fans am wenigsten was von CL höre. Ich bin da realisitsch, wir haben kurz vor Ende noch ein Auswärtsspiel in Leverkusen. Kriegen wir da nicht ordentlich auf den Sack, lief es bis dahin wohl ganz gut und von da an kann dann auch alles passieren.


Teilen