Werder Gebabbel - Das schreiben die Norddeutschen

#
Der schönste Kommentar im Worum ist der hier:

"Im übrigen würde ich mit Osako, Bittencourt und Selke starten. Die Frankfurter lachen sich beim Anpfiff kaputt und wir nutzen diesen Moment gnadenlos aus."

Humor haben sie ja teilweise.
#
clakir schrieb:

Der schönste Kommentar im Worum ist der hier:

"Im übrigen würde ich mit Osako, Bittencourt und Selke starten. Die Frankfurter lachen sich beim Anpfiff kaputt und wir nutzen diesen Moment gnadenlos aus."

Humor haben sie ja teilweise.


Die Bremer sind mittlerweile wie die Kölner. Viel Galgenhumor... kenne einige Werder Fans, überheblich habe ich die nicht mal im Erfolg eingeschätzt.

Aber mir sind beide Vereine weitaus lieber als die Plastikclubs wie Wolfsburg oder Brause. Wie sagte Basti Red:"Die Vermarkter der CL werden sich aber freuen, wenn sich Red Bull, Wolfsburg und Leverkusen qualifizieren."

Aber das ist ein anderes Thema.
#
clakir schrieb:

Der schönste Kommentar im Worum ist der hier:

"Im übrigen würde ich mit Osako, Bittencourt und Selke starten. Die Frankfurter lachen sich beim Anpfiff kaputt und wir nutzen diesen Moment gnadenlos aus."

Humor haben sie ja teilweise.


Die Bremer sind mittlerweile wie die Kölner. Viel Galgenhumor... kenne einige Werder Fans, überheblich habe ich die nicht mal im Erfolg eingeschätzt.

Aber mir sind beide Vereine weitaus lieber als die Plastikclubs wie Wolfsburg oder Brause. Wie sagte Basti Red:"Die Vermarkter der CL werden sich aber freuen, wenn sich Red Bull, Wolfsburg und Leverkusen qualifizieren."

Aber das ist ein anderes Thema.
#
Hit-Man schrieb:

clakir schrieb:

Der schönste Kommentar im Worum ist der hier:

"Im übrigen würde ich mit Osako, Bittencourt und Selke starten. Die Frankfurter lachen sich beim Anpfiff kaputt und wir nutzen diesen Moment gnadenlos aus."

Humor haben sie ja teilweise.


Die Bremer sind mittlerweile wie die Kölner. Viel Galgenhumor... kenne einige Werder Fans, überheblich habe ich die nicht mal im Erfolg eingeschätzt.

Aber mir sind beide Vereine weitaus lieber als die Plastikclubs wie Wolfsburg oder Brause. Wie sagte Basti Red:"Die Vermarkter der CL werden sich aber freuen, wenn sich Red Bull, Wolfsburg und Leverkusen qualifizieren."

Aber das ist ein anderes Thema.


Aber wenn Dortmund und Liverpool erst einmal das Finale des Conference-Cup bestreiten, ist zumindest diese europäische Melkkuh ein echter Erfolg.
#
Der schönste Kommentar im Worum ist der hier:

"Im übrigen würde ich mit Osako, Bittencourt und Selke starten. Die Frankfurter lachen sich beim Anpfiff kaputt und wir nutzen diesen Moment gnadenlos aus."

Humor haben sie ja teilweise.
#
Die gehen aber auch davon aus, dass Hinti vom Platz fliegt, weil er Selke die Fresse poliert (was natürlich absolut verständlich wäre).

Ich glaube eher, dass Selke sich am Freitagmorgen krank meldet, um nicht gegen Hinti spielen zu müssen.
#
Die gehen aber auch davon aus, dass Hinti vom Platz fliegt, weil er Selke die Fresse poliert (was natürlich absolut verständlich wäre).

Ich glaube eher, dass Selke sich am Freitagmorgen krank meldet, um nicht gegen Hinti spielen zu müssen.
#
Basaltkopp schrieb:

Die gehen aber auch davon aus, dass Hinti vom Platz fliegt, weil er Selke die Fresse poliert (was natürlich absolut verständlich wäre).

Ich glaube eher, dass Selke sich am Freitagmorgen krank meldet, um nicht gegen Hinti spielen zu müssen.



Dass Selke nicht gelb kriegt, wenn ihm einer die Fresse poliert, weil sich der andere an der Hand wehgetan hat, zeigt doch nur, wie abgehoben Schiedsrichter sind.
#
Der Selke ist auch einer von den Typen, die ich gerne in meinem Strafraum gesehen hätte...danach hätte seine Frisur etwas anders ausgesehen...
#
Der Selke ist auch einer von den Typen, die ich gerne in meinem Strafraum gesehen hätte...danach hätte seine Frisur etwas anders ausgesehen...
#
cm47 schrieb:

Der Selke ist auch einer von den Typen



Stimmt da sind ja Pudin ,Erdogan und Trump sympathischer............
#
Sehe da ein relativ realistisches, durch die sonntägliche Pleite teils leicht angesäuert-zynisches Stimmungsbild. Verständlich, wir kennen ja auch andere Zeiten, von daher denk ich kein Grund für Spötteleien, zumal Bremen ja auch zu den Vereinen gehört, die in die Bundesliga einfach reingehören und eine vernünftige Fanbasis haben; gibt jedenfalls definitiv unsympathischere Klubs.
Gewissermaßen verläuft deren Entwicklung genau konträr zu unserer (das haben einige Werderaner in ihrem Forum ja auch angedeutet). Während die Eintracht nun schon seit 4-5 Jahren sportlich wie wirtschaftlich im Aufschwung ist, ihre Strukturen modernisiert hat und u.a. mit Pokalsieg, Europacup-Halbfinale und dem aktuellen Höhenflug gleich mehrere tolle Erfolgs-Phasen hatte mit einer feinen Zukunftsperspektive, wurde seit Bremens erfolgreichen Tagen vor rund 10 Jahren die gute Ausgangslage so ein bisschen verspielt. Sie haben finanziell eine eher schwierige Entwicklung, die Qualität des Kaders ist zunehmend limitiert und sie nähern sich die letzten Jahre mit wenigen positiven Ausreißern eher der Abstiegszone an. Fürchte, ist eine Frage der Zeit, bis es die auch Mal erwischt; hatte sie mit dem Kader dieses Jahr schon auf der Rechnung und sehe die noch nicht als gerettet an.

Auch wenn ich denen keinen Abstieg wünsche; am Freitag dürfen sich deren Sorgen gerne nochmal erhöhen. In nem Bundesligaspiel kann natürlich immer grundsätzlich alles passieren, rote Karte, Abschlusspech, Tagesform usw. aber in Normalfall sollte unsere Mannschaft das hinbekommen, sie ist schlicht eine ganze Klasse besser, und zwar im Sturm, Mittelfeld und Abwehr.
#
Hit-Man schrieb:

clakir schrieb:

Der schönste Kommentar im Worum ist der hier:

"Im übrigen würde ich mit Osako, Bittencourt und Selke starten. Die Frankfurter lachen sich beim Anpfiff kaputt und wir nutzen diesen Moment gnadenlos aus."

Humor haben sie ja teilweise.


Die Bremer sind mittlerweile wie die Kölner. Viel Galgenhumor... kenne einige Werder Fans, überheblich habe ich die nicht mal im Erfolg eingeschätzt.

Aber mir sind beide Vereine weitaus lieber als die Plastikclubs wie Wolfsburg oder Brause. Wie sagte Basti Red:"Die Vermarkter der CL werden sich aber freuen, wenn sich Red Bull, Wolfsburg und Leverkusen qualifizieren."

Aber das ist ein anderes Thema.


Aber wenn Dortmund und Liverpool erst einmal das Finale des Conference-Cup bestreiten, ist zumindest diese europäische Melkkuh ein echter Erfolg.
#
Kirchhahn schrieb:

Aber wenn Dortmund und Liverpool erst einmal das Finale des Conference-Cup bestreiten, ist zumindest diese europäische Melkkuh ein echter Erfolg.

#
Kirchhahn schrieb:

Aber wenn Dortmund und Liverpool erst einmal das Finale des Conference-Cup bestreiten, ist zumindest diese europäische Melkkuh ein echter Erfolg.

#
Als ob Dortmund es ins Finale schafft
#
Als ob Dortmund es ins Finale schafft
#
Frankfurter-Bob schrieb:

Als ob Dortmund es ins Finale schafft

Und zur Qualifikation liegt auch noch ein steiniger Weg vor ihnen...
#
cm47 schrieb:

Der Selke ist auch einer von den Typen



Stimmt da sind ja Pudin ,Erdogan und Trump sympathischer............
#
Pudding?
#
Champions League bedeutet das garantiert und sofort etwas über 30 Mio auf unserem Konto landen. Am Ende der Saison dann nochmal 10 - 15 Mio durch Anteile am Vermarktungspool etc, selbst wenn wir mit 0 Punkten in der Gruppenphase ausscheiden. Ohne Zuschauereinnahmen, Punktptämien und Prämien für das Erreichen weiterer Runden...
Wir hätten also sofort Geld um den Kader zu verstärken und durch die Zahlungen nach der Saison 2021/22 nochmal Geld als Puffer wenn wir uns nicht erneut für Europa qualifizieren sollten und/oder wir wegen Corona auch in der Rückrunde noch ohne Zuschauer spielen müssen.

Und bei den ganzen Zahlungen aus den Pools macht es einen großen Unterschied auf welchem Platz wir diese Saison landen. Aus den Pools bekommt der Meister 40%, der Vize 30%, der Drittplatzierte 20% und der Tabellenvierte nur noch 10%. Alleine der Unterschied zwischen Platz 3 und 4 beträgt am Ende der Saison 5 - 10 Mio, abhängig davon wie weit beide Mannschaften in der Champions League kommen. Je früher die anderen deutschen Mannschaften ausscheiden, desto größer der Anteil für die verbleibenden Mannschaften.
Deshalb ist es so unheimlich wichtig das wir vor Wolfsburg landen und die Vizemeisterschaft, auch wenn sehr unwahrscheinlich, wäre aus finanzieller Sicht ein absoluter Traum.

Das verdeutlicht dann auch warum es so unheimlich schwer ist die Bayern einzuholen. Die haben wegen ihrer vergangenen Erfolge eh schon das meiste Geld, dank dem Geld werden sie wahrscheinlicher Meister, weil sie Meister werden bekommen sie in der Champions League viel mehr Geld als der Vizemeister bis Viertplatzierte, mit dem Geld können sie bessere Spieler kaufen als die Konkurrenz und kommen in der Champions League weiter, was nochmal mehr Geld bedeutet...
Die Großclubs um Bayern, Barca, Real, Manchester etc haben in den letzten Jahren durch Lobbyarbeit dafür gesorgt das die Pools so geändert wurden das der Abstand zwischen ihnen und dem Rest immer größer wird und Ausnahmen wie Ajax oder Neapel absolute Ausnahmen bleiben. Da sollen jedes Jahr die gleichen 8 Großclubs im Viertelfinale stehen um den Titel unter sich auszumachen. Und wenn Corona nicht wäre hätten sie jetzt mit der Super League ihren nächsten exklusiven Wettbewerb in dem nur sie die große Kohle einsacken.
#
Maddux schrieb:

Ausnahmen wie Ajax oder Neapel absolute Ausnahmen bleiben.



Hmmm, was haben Ajax, Neapel und Eintracht gemeinsam?
#
Fast alle kicken im Schatten eines Vulkans
#
Sehe da ein relativ realistisches, durch die sonntägliche Pleite teils leicht angesäuert-zynisches Stimmungsbild. Verständlich, wir kennen ja auch andere Zeiten, von daher denk ich kein Grund für Spötteleien, zumal Bremen ja auch zu den Vereinen gehört, die in die Bundesliga einfach reingehören und eine vernünftige Fanbasis haben; gibt jedenfalls definitiv unsympathischere Klubs.
Gewissermaßen verläuft deren Entwicklung genau konträr zu unserer (das haben einige Werderaner in ihrem Forum ja auch angedeutet). Während die Eintracht nun schon seit 4-5 Jahren sportlich wie wirtschaftlich im Aufschwung ist, ihre Strukturen modernisiert hat und u.a. mit Pokalsieg, Europacup-Halbfinale und dem aktuellen Höhenflug gleich mehrere tolle Erfolgs-Phasen hatte mit einer feinen Zukunftsperspektive, wurde seit Bremens erfolgreichen Tagen vor rund 10 Jahren die gute Ausgangslage so ein bisschen verspielt. Sie haben finanziell eine eher schwierige Entwicklung, die Qualität des Kaders ist zunehmend limitiert und sie nähern sich die letzten Jahre mit wenigen positiven Ausreißern eher der Abstiegszone an. Fürchte, ist eine Frage der Zeit, bis es die auch Mal erwischt; hatte sie mit dem Kader dieses Jahr schon auf der Rechnung und sehe die noch nicht als gerettet an.

Auch wenn ich denen keinen Abstieg wünsche; am Freitag dürfen sich deren Sorgen gerne nochmal erhöhen. In nem Bundesligaspiel kann natürlich immer grundsätzlich alles passieren, rote Karte, Abschlusspech, Tagesform usw. aber in Normalfall sollte unsere Mannschaft das hinbekommen, sie ist schlicht eine ganze Klasse besser, und zwar im Sturm, Mittelfeld und Abwehr.
#
Mal im Tabellenrechner wegen Eintracht durchgetippt
und am Ende festgestellt, dass Bremen in die Relegation muss

Hängt natürlich auch mit der Heimniederlage am Freitag zusammen ...
#
Maddux schrieb:

Ausnahmen wie Ajax oder Neapel absolute Ausnahmen bleiben.



Hmmm, was haben Ajax, Neapel und Eintracht gemeinsam?
#
LiquidRush schrieb:

Maddux schrieb:

Ausnahmen wie Ajax oder Neapel absolute Ausnahmen bleiben.



Hmmm, was haben Ajax, Neapel und Eintracht gemeinsam?


Younes.
#
Maddux schrieb:

Ausnahmen wie Ajax oder Neapel absolute Ausnahmen bleiben.



Hmmm, was haben Ajax, Neapel und Eintracht gemeinsam?
#
Mindestens ein A im Namen.
#
Maddux schrieb:

Ausnahmen wie Ajax oder Neapel absolute Ausnahmen bleiben.



Hmmm, was haben Ajax, Neapel und Eintracht gemeinsam?
#
Mindestens 4 Buchstaben
#
Maddux schrieb:

Ausnahmen wie Ajax oder Neapel absolute Ausnahmen bleiben.



Hmmm, was haben Ajax, Neapel und Eintracht gemeinsam?
#
Kartoffelsalat.
#
Und hier kommen noch ein paar prophetische Einschätzungen aus dem hohen Norden für denm kommenden Freitag.

Frankfurt hat u.a. mit Kostic einen Spieler, der Duelle Mann gegen Mann nicht scheut. Dies löst auch eine psychologische Wirkung bei seinen Gegenspielern aus, d.h. diese wissen ganz genau, dass wenn sie sich in den Aktionsradius von Kostic begeben, es sehr schmerzhaft für sie selbst werden kann. Allein das kann schon dafür reichen, dass die Gegenspieler von Kostic unbewusst "gebremst" in die Zweikämpfe gehen. Über solche "Schmerzzentren" verfügen wir nicht, so dass entsprechend unsere Gegnerspieler mit mehr Courage die Duelle Mann gegen Mann suchen können.

Gegen die Mannschaft der Stunde haben wir eigentlich keine Chance.
Beton anrühren und hoffen, dass die Eintracht nach dem Sieg gegen Bayern abgehoben sind. Ich erwarte jedenfalls nicht viel, außer das die Grundtugenden Kampf und Biss gezeigt werden. Und mit viel Glück ist ein Punkt drin.

Was mir bei der Eintracht aufgefallen ist, sie praktizieren die Spielverlagerung nach rechts mit anschliessendem Wechsel auf Links, wo Kostic oft "spazierengehen" kann, perfekt. Kostic ist schnell, trickreich, schlägt gute Flanken und wenn man ihn lässt, auch torgefährlich. Da muss Selassi schon einen Sahnetag erwischen.

Was mich optimistisch für das Spiel stimmt, sind 2 Dinge:
1. Wir haben richtig schlecht gespielt und
2. Frankfurt hat die Bayern geschlagen

Andre Silva zurück im Mannschaftstraining

Kostic ist in letzter Zeit maßgeblich für den Erfolg von Frankfurt verantwortlich.

Wichtig ist das Selke spielt und Osako sich auf jedenfall noch Präsentieren kann!

Werder ist als "Sphinx aus dem Norden" ohnehin schwer zu tippen, und aktuell besonders. Sowohl spielerisch als auch körperlich - besonders in der Robustheit - ist uns die Eintracht deutlich überlegen, so dass wir sie tabellarisch nur mit Fernglas sehen können. Anderseits sind wir nach so desolaten Auftritten wie am Sonntag bei den Hopps durchaus in der Lage, eine Trotzreaktion zu zeigen und damit was mitzunehmen. Wiederum anderseits haben wir ein Heimspiel, wo wir bekanntermaßen wiederholt übersehbare Schwächen zeigen. Ob das gegen die "Mannschaft der Stunde" reicht? Ich hege meine Zweifel. Mein Tipp ist - nicht um die Lücke bei der Auflistung von @WerderWirdMeister aufzufüllen - ein 0:3; mit der Hoffnung, dass es nicht mit der nächsten Heimniederlage endet.

Mein Gefühl hat sich gedreht. Wir gewinnen 3:2!  Ist doch nur die Eintracht aus Frankfurt.

Nein, nein ich bin mir sicher. Frankfurt kann uns am Freitag nicht das Wasser reichen!

Silva und Kostic müssen direkt am Anfang mal richtig weggeflext werden um sie aus dem Rhythmus zu bekommen. Die 2 dunkelgelben Karten sind ok. Dann könnte es für ein Unentschieden reichen.

Wir gewinnen, weil Frankfurt mich nervt.

#
Und hier kommen noch ein paar prophetische Einschätzungen aus dem hohen Norden für denm kommenden Freitag.

Frankfurt hat u.a. mit Kostic einen Spieler, der Duelle Mann gegen Mann nicht scheut. Dies löst auch eine psychologische Wirkung bei seinen Gegenspielern aus, d.h. diese wissen ganz genau, dass wenn sie sich in den Aktionsradius von Kostic begeben, es sehr schmerzhaft für sie selbst werden kann. Allein das kann schon dafür reichen, dass die Gegenspieler von Kostic unbewusst "gebremst" in die Zweikämpfe gehen. Über solche "Schmerzzentren" verfügen wir nicht, so dass entsprechend unsere Gegnerspieler mit mehr Courage die Duelle Mann gegen Mann suchen können.

Gegen die Mannschaft der Stunde haben wir eigentlich keine Chance.
Beton anrühren und hoffen, dass die Eintracht nach dem Sieg gegen Bayern abgehoben sind. Ich erwarte jedenfalls nicht viel, außer das die Grundtugenden Kampf und Biss gezeigt werden. Und mit viel Glück ist ein Punkt drin.

Was mir bei der Eintracht aufgefallen ist, sie praktizieren die Spielverlagerung nach rechts mit anschliessendem Wechsel auf Links, wo Kostic oft "spazierengehen" kann, perfekt. Kostic ist schnell, trickreich, schlägt gute Flanken und wenn man ihn lässt, auch torgefährlich. Da muss Selassi schon einen Sahnetag erwischen.

Was mich optimistisch für das Spiel stimmt, sind 2 Dinge:
1. Wir haben richtig schlecht gespielt und
2. Frankfurt hat die Bayern geschlagen

Andre Silva zurück im Mannschaftstraining

Kostic ist in letzter Zeit maßgeblich für den Erfolg von Frankfurt verantwortlich.

Wichtig ist das Selke spielt und Osako sich auf jedenfall noch Präsentieren kann!

Werder ist als "Sphinx aus dem Norden" ohnehin schwer zu tippen, und aktuell besonders. Sowohl spielerisch als auch körperlich - besonders in der Robustheit - ist uns die Eintracht deutlich überlegen, so dass wir sie tabellarisch nur mit Fernglas sehen können. Anderseits sind wir nach so desolaten Auftritten wie am Sonntag bei den Hopps durchaus in der Lage, eine Trotzreaktion zu zeigen und damit was mitzunehmen. Wiederum anderseits haben wir ein Heimspiel, wo wir bekanntermaßen wiederholt übersehbare Schwächen zeigen. Ob das gegen die "Mannschaft der Stunde" reicht? Ich hege meine Zweifel. Mein Tipp ist - nicht um die Lücke bei der Auflistung von @WerderWirdMeister aufzufüllen - ein 0:3; mit der Hoffnung, dass es nicht mit der nächsten Heimniederlage endet.

Mein Gefühl hat sich gedreht. Wir gewinnen 3:2!  Ist doch nur die Eintracht aus Frankfurt.

Nein, nein ich bin mir sicher. Frankfurt kann uns am Freitag nicht das Wasser reichen!

Silva und Kostic müssen direkt am Anfang mal richtig weggeflext werden um sie aus dem Rhythmus zu bekommen. Die 2 dunkelgelben Karten sind ok. Dann könnte es für ein Unentschieden reichen.

Wir gewinnen, weil Frankfurt mich nervt.

#
Kirchhahn schrieb:

Nein, nein ich bin mir sicher. Frankfurt kann uns am Freitag nicht das Wasser reichen!


Bei dem haben sich wohl zuviele Friesengeist in der Birne festgefressen....was für ein Depp...


Teilen