Nachbetrachtung zur Niederlage in Gladbach

#
Basaltkopp schrieb:

Ohne gestern. Da haben wir ja wegen Hütter verloren.


Und vorher haben wir ja so oft mit einem bleibenden Hütter gegen Gladbach gewonnen...
#
SemperFi schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Ohne gestern. Da haben wir ja wegen Hütter verloren.


Und vorher haben wir ja so oft mit einem bleibenden Hütter gegen Gladbach gewonnen...

Was erschwerend hinzu kommt.
#
Schönesge schrieb:

Also bei aller Liebe, aber wir haben grundsätzlich eine extrem starke Truppe mit hoher individueller Klasse. Das jetzt klein zu schreiben, halte ich für vollkommen an der Sache vorbei.


Ich schreibe nichts klein und sage auch nicht, dass wir einen schwachen Kader haben.
Aber unser Kader ist individuell nunmal schlechter besetzt als von den 3 Genannten.
Da gibt es für mich keine Diskussionsgrundlage.

Schönesge schrieb:

Es gehört einfach sehr viel mehr dazu, einfach nur eine gute Truppe zu haben, wie man an dem Gladbachern, Leverkusenern, Dortmundern sehr schön sehen kann. Wer von denen nicht voll bei der Sache ist, verliert in der Bundesliga. Gilt für uns genauso.


Ebendrum. Du sagst ja genau das gleiche, wie ich.
Und ich frage mich halt, ob wir dieses "mehr" jetzt noch leisten können.
Denn ohne eben dieses, sind wir "schlechter" als Platz 4.

Das kann man aber augenblicklich von außen nicht bewerten.
#
Schwaelmer_86 schrieb:

Schönesge schrieb:

Also bei aller Liebe, aber wir haben grundsätzlich eine extrem starke Truppe mit hoher individueller Klasse. Das jetzt klein zu schreiben, halte ich für vollkommen an der Sache vorbei.


Ich schreibe nichts klein und sage auch nicht, dass wir einen schwachen Kader haben.
Aber unser Kader ist individuell nunmal schlechter besetzt als von den 3 Genannten.
Da gibt es für mich keine Diskussionsgrundlage.

Schönesge schrieb:

Es gehört einfach sehr viel mehr dazu, einfach nur eine gute Truppe zu haben, wie man an dem Gladbachern, Leverkusenern, Dortmundern sehr schön sehen kann. Wer von denen nicht voll bei der Sache ist, verliert in der Bundesliga. Gilt für uns genauso.


Ebendrum. Du sagst ja genau das gleiche, wie ich.
Und ich frage mich halt, ob wir dieses "mehr" jetzt noch leisten können.
Denn ohne eben dieses, sind wir "schlechter" als Platz 4.

Das kann man aber augenblicklich von außen nicht bewerten.


In der Breite sind die evtl besser besetzt, aber nicht in der Spitze. Unsere erste 11 + 2,3 Spieler sind genau auf diesem Niveau, der eine mal etwas schlechter, ein anderer dafür stärker (Silva, Kostic, Younes, Kamada).

Da entscheiden dann andere Faktoren. Und ein angekündigter Trainerwechsel wirkt dann mE signifikant.
#
Hyundaii30 schrieb:

Man sieht es bei Bobic.

Was war denn genau bei Bobic? Wie oft haben wir deshalb verloren?
Ohne gestern. Da haben wir ja wegen Hütter verloren.
#
Basaltkopp schrieb:

Hyundaii30 schrieb:

Man sieht es bei Bobic.

Was war denn genau bei Bobic? Wie oft haben wir deshalb verloren?
Ohne gestern. Da haben wir ja wegen Hütter verloren.


Das mit der Unruhe meinte ich dauert zu lange, wenn die Verantwortlichen auf Ihrem Posten bleiben. Es gibt immer wieder Sticheleien, Diskussion usw.
Und sowas ist nie gut !
#
Ich will mal einen Beitrag aus dem Fortuna Düsseldorf Forum hier posten, der das toll auch aus externer Sicht beschreibt:

Die Stadt steht ja nicht nur für den Kommerz schlechthin, sie steht auch für die höchste Kriminalitätsrate in Deutschland. Frankfurt ist ein Schmelztiegel von Nationen mit viel Konflikpotential. Bank neben Rotlichtmilieu, Bänker neben Junkie.
Der Verein hat aber eine brutalen Rückhalt und mit Sicherheit die größte Ultraszene in Deutschland. Ich durfte auf Einladung einige Europapokalspiele erleben. Wahnsinnig was die auf die Beine stellen.
Auswärts hatte ich manchmal Tränen in den Augen so groß war der Wunsch das einmal so mit dem eigenen Herzensverein zu erleben.
Man stelle sich mal vor die Fortuna hätte diesen Weg gemacht. Du besiegst die Batzis denkwürdig im Pokalfinale und dein Trainer macht den Abgang.
Du ziehst durch Europa und alle scheißen sich ins Hemd vor der Fortuna. Du stellst Auswärts den Heimgegner bloß weil du deren Anhang an die Wand brüllst, geschehen gegen nicht geringere Namens Chelsea, Mailand oder Bordeaux.
Dann schickt sich die Fortuna an für die Champions League zu qualifizieren und die Bauherren dieses Erfolges verpissen sich allesamt. Da bricht man doch vom Glauben ab.
Die gleichen Leute die gestern noch dein Emblem geküsst haben, die du gestern noch auf Schultern durch die Stadt getragen hättest.
Jetzt haut erst Bobic völlig emotionslos und ohne Absprache raus das er den Verein verlässt, und eiert rumm , erzählt was von Familie obwohl jeder schon weiß der steckt im ***** von Windhorst. Dann geht der Trainer und verkündet das just in dem Moment vorm wichtigen Spiel gegen sein zukünftiges Team. Bärendienst an seiner Mannschaft, seinem Verein. Und dann erzählt er was von, ich bin kein Lügner.
Da stehst du als Fan fassungslos daneben und fragst dich was kommt wohl als nächstes. Man muss Eintracht nicht mögen aber wer da keine Empathie hat für die Fans....

#
Hit-Man schrieb:

Ich will mal einen Beitrag aus dem Fortuna Düsseldorf Forum hier posten, der das toll auch aus externer Sicht beschreibt:

Die Stadt steht ja nicht nur [...]



100% treffend, genau meine Gedankenwelt. Und die kommt von "intern" und nicht von extern.
Irgendwas muss bei uns sein, was wir nicht wissen, was die Leute immer von uns wegtreibt, sobald Erfolg ansteht oder sich einstellt. Ich würd' viel geben, zu erfahren, was das sein könnte...

#
Hit-Man schrieb:

Ich will mal einen Beitrag aus dem Fortuna Düsseldorf Forum hier posten, der das toll auch aus externer Sicht beschreibt:

Die Stadt steht ja nicht nur [...]



100% treffend, genau meine Gedankenwelt. Und die kommt von "intern" und nicht von extern.
Irgendwas muss bei uns sein, was wir nicht wissen, was die Leute immer von uns wegtreibt, sobald Erfolg ansteht oder sich einstellt. Ich würd' viel geben, zu erfahren, was das sein könnte...

#
Geld
#
Geld
#
Basaltkopp schrieb:

Geld

Siehst du es langsam ein
#
Hit-Man schrieb:

Ich will mal einen Beitrag aus dem Fortuna Düsseldorf Forum hier posten, der das toll auch aus externer Sicht beschreibt:

Die Stadt steht ja nicht nur [...]



100% treffend, genau meine Gedankenwelt. Und die kommt von "intern" und nicht von extern.
Irgendwas muss bei uns sein, was wir nicht wissen, was die Leute immer von uns wegtreibt, sobald Erfolg ansteht oder sich einstellt. Ich würd' viel geben, zu erfahren, was das sein könnte...

#
Ozzy schrieb:

Irgendwas muss bei uns sein, was wir nicht wissen, was die Leute immer von uns wegtreibt, sobald Erfolg ansteht oder sich einstellt. Ich würd' viel geben, zu erfahren, was das sein könnte...



Dieses Problem haben wir nicht exklusiv sondern vermutlich jeder andere Verein auf dieser Welt genauso.
Vielleicht kann man ein paar Eliteklubs herausnehmen (PSG, Man City, Real usw..)
Wir stehen nicht am Ende der Nahrungskette sondern einige Stufen darunter. Es gibt sehr viele die uns jederzeit auffressen können, das ist die Realität. Es sind nicht mehr so viele wie noch vor 4/5 Jahren aber dennoch mehr als genug. So ist das Geschäft. Und je erfolgreicher wir sind desto aufmerksamer auf uns werden die anderen. Wir bedienen uns auch bei Spielern und Trainern bei anderen für sich gesehen erfolgreichen Vereinen die aber eine Stufe unter uns stehen. Da sind wir der Fuchs der auf Hasenjagd geht.
Bei Bobic und Hütter ist das jetzt etwas speziell weil sie nicht zu Vereinen wechseln die besser sind als wir. Ich werte das lediglich mal als puren Zufall.

Ich rate jedem mal ein bisschen mehr Rationalität an sich heran zu lassen und nicht jeden Wechsel eines liebgewonnenen Spielers/Trainers als persönliche Beleidigung anzusehen.
#
Basaltkopp schrieb:

Geld

Siehst du es langsam ein
#
Mike 56 schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Geld

Siehst du es langsam ein

Hat Dir jemand gesagt, dass Du mich das fragen sollst?
#
Ozzy schrieb:

Irgendwas muss bei uns sein, was wir nicht wissen, was die Leute immer von uns wegtreibt, sobald Erfolg ansteht oder sich einstellt. Ich würd' viel geben, zu erfahren, was das sein könnte...



Dieses Problem haben wir nicht exklusiv sondern vermutlich jeder andere Verein auf dieser Welt genauso.
Vielleicht kann man ein paar Eliteklubs herausnehmen (PSG, Man City, Real usw..)
Wir stehen nicht am Ende der Nahrungskette sondern einige Stufen darunter. Es gibt sehr viele die uns jederzeit auffressen können, das ist die Realität. Es sind nicht mehr so viele wie noch vor 4/5 Jahren aber dennoch mehr als genug. So ist das Geschäft. Und je erfolgreicher wir sind desto aufmerksamer auf uns werden die anderen. Wir bedienen uns auch bei Spielern und Trainern bei anderen für sich gesehen erfolgreichen Vereinen die aber eine Stufe unter uns stehen. Da sind wir der Fuchs der auf Hasenjagd geht.
Bei Bobic und Hütter ist das jetzt etwas speziell weil sie nicht zu Vereinen wechseln die besser sind als wir. Ich werte das lediglich mal als puren Zufall.

Ich rate jedem mal ein bisschen mehr Rationalität an sich heran zu lassen und nicht jeden Wechsel eines liebgewonnenen Spielers/Trainers als persönliche Beleidigung anzusehen.
#
Diegito schrieb:

Ozzy schrieb:

Irgendwas muss bei uns sein, was wir nicht wissen, was die Leute immer von uns wegtreibt, sobald Erfolg ansteht oder sich einstellt. Ich würd' viel geben, zu erfahren, was das sein könnte...



Dieses Problem haben wir nicht exklusiv sondern vermutlich jeder andere Verein auf dieser Welt genauso.
Vielleicht kann man ein paar Eliteklubs herausnehmen (PSG, Man City, Real usw..)
Wir stehen nicht am Ende der Nahrungskette sondern einige Stufen darunter. Es gibt sehr viele die uns jederzeit auffressen können, das ist die Realität. Es sind nicht mehr so viele wie noch vor 4/5 Jahren aber dennoch mehr als genug. So ist das Geschäft. Und je erfolgreicher wir sind desto aufmerksamer auf uns werden die anderen. Wir bedienen uns auch bei Spielern und Trainern bei anderen für sich gesehen erfolgreichen Vereinen die aber eine Stufe unter uns stehen. Da sind wir der Fuchs der auf Hasenjagd geht.
Bei Bobic und Hütter ist das jetzt etwas speziell weil sie nicht zu Vereinen wechseln die besser sind als wir. Ich werte das lediglich mal als puren Zufall.

Ich rate jedem mal ein bisschen mehr Rationalität an sich heran zu lassen und nicht jeden Wechsel eines liebgewonnenen Spielers/Trainers als persönliche Beleidigung anzusehen.

Es geht nicht um besser sondern reicher und das sind die beiden Vereine. Sie haben einfach aus einem Brutto Einkommen Netto gemacht.
#
Mike 56 schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Geld

Siehst du es langsam ein

Hat Dir jemand gesagt, dass Du mich das fragen sollst?
#
Basaltkopp schrieb:

Mike 56 schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Geld

Siehst du es langsam ein

Hat Dir jemand gesagt, dass Du mich das fragen sollst?

Nee die Frage drängt sich aus den Beiträgen der letzten Wochen förmlich auf.
#
Basaltkopp schrieb:

Mike 56 schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Geld

Siehst du es langsam ein

Hat Dir jemand gesagt, dass Du mich das fragen sollst?

Nee die Frage drängt sich aus den Beiträgen der letzten Wochen förmlich auf.
#
Mike 56 schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Mike 56 schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Geld

Siehst du es langsam ein

Hat Dir jemand gesagt, dass Du mich das fragen sollst?

Nee die Frage drängt sich aus den Beiträgen der letzten Wochen förmlich auf.

Ach so. Ja, ich habe wirklich erst gestern erfahren, dass die Geld verdienen. Bisher dachte ich, die machen das weil sie so gerne Fußball spielen.
Muss mich da noch ein wenig einlesen, aber so ganz langsam verstehe ich das mit dem Geld.
Ich bin Dir halt in allen Belangen unterlegen. Auch das muss ich langsam einsehen.
#
Mike 56 schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Mike 56 schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Geld

Siehst du es langsam ein

Hat Dir jemand gesagt, dass Du mich das fragen sollst?

Nee die Frage drängt sich aus den Beiträgen der letzten Wochen förmlich auf.

Ach so. Ja, ich habe wirklich erst gestern erfahren, dass die Geld verdienen. Bisher dachte ich, die machen das weil sie so gerne Fußball spielen.
Muss mich da noch ein wenig einlesen, aber so ganz langsam verstehe ich das mit dem Geld.
Ich bin Dir halt in allen Belangen unterlegen. Auch das muss ich langsam einsehen.
#
Basaltkopp schrieb:

Mike 56 schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Mike 56 schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Geld

Siehst du es langsam ein

Hat Dir jemand gesagt, dass Du mich das fragen sollst?

Nee die Frage drängt sich aus den Beiträgen der letzten Wochen förmlich auf.

Ach so. Ja, ich habe wirklich erst gestern erfahren, dass die Geld verdienen. Bisher dachte ich, die machen das weil sie so gerne Fußball spielen.
Muss mich da noch ein wenig einlesen, aber so ganz langsam verstehe ich das mit dem Geld.
Ich bin Dir halt in allen Belangen unterlegen. Auch das muss ich langsam einsehen.

Hm ist schon mal ein guter Anfang
#
Hit-Man schrieb:

Ich will mal einen Beitrag aus dem Fortuna Düsseldorf Forum hier posten, der das toll auch aus externer Sicht beschreibt:

Die Stadt steht ja nicht nur [...]



100% treffend, genau meine Gedankenwelt. Und die kommt von "intern" und nicht von extern.
Irgendwas muss bei uns sein, was wir nicht wissen, was die Leute immer von uns wegtreibt, sobald Erfolg ansteht oder sich einstellt. Ich würd' viel geben, zu erfahren, was das sein könnte...

#
Ozzy schrieb:

Irgendwas muss bei uns sein, was wir nicht wissen, was die Leute immer von uns wegtreibt, sobald Erfolg ansteht oder sich einstellt. Ich würd' viel geben, zu erfahren, was das sein könnte...


Ich würde gern verstehen, was das sein KÖNNTE. Gib mal bitte ein Beispiel.... Keine Ironie, ich weiß einfach nicht, was da sein sollte....
#
Ozzy schrieb:

Irgendwas muss bei uns sein, was wir nicht wissen, was die Leute immer von uns wegtreibt, sobald Erfolg ansteht oder sich einstellt. Ich würd' viel geben, zu erfahren, was das sein könnte...


Ich würde gern verstehen, was das sein KÖNNTE. Gib mal bitte ein Beispiel.... Keine Ironie, ich weiß einfach nicht, was da sein sollte....
#
Bommer1974 schrieb:

Gib mal bitte ein Beispiel


Im Spätwinter und Frühling gibt es hin und wieder mal Ostwind und die Oxxenbacher Luft weht rüber. Vielleicht liegt es daran.
#
Ozzy schrieb:

Irgendwas muss bei uns sein, was wir nicht wissen, was die Leute immer von uns wegtreibt, sobald Erfolg ansteht oder sich einstellt. Ich würd' viel geben, zu erfahren, was das sein könnte...


Ich würde gern verstehen, was das sein KÖNNTE. Gib mal bitte ein Beispiel.... Keine Ironie, ich weiß einfach nicht, was da sein sollte....
#
Ich kanns euch sagen, der eigene Charakter (Ich-AG) und die fehlende Bindung zum Verein macht anfällig für Offerten. Da ist es auch egal, was mit der Eintracht passiert...

Das sind keine Fussball-Fans, die sich begeistern lassen, sondern pragmatische Funktionäre...
#
Bommer1974 schrieb:

Gib mal bitte ein Beispiel


Im Spätwinter und Frühling gibt es hin und wieder mal Ostwind und die Oxxenbacher Luft weht rüber. Vielleicht liegt es daran.
#
Wenn der Mai kommt schlagen die Bäume aus. Und manch einem Naturburschen wird das dann im Stadtwald zu gefährlich.
Hat mit Erfolg oder Misserfolg gar nichts zu tun. Liegt an der Jahreszeit.
#
Dieses Gerede von Ich-AGs und, dass wir jemanden mit Stallgeruch brauchen, ist doch heuchlerisch. Vor Allem wird dann teilweise Broich als Interim gefordert, weil er ja Jugendtrainer bei der Eintracht ist. Seit wann ist denn genau bei der Eintracht? Und wenn wir jemanden wie z.B. Schur oder Preuß nehmen würden und drei Spiele verlieren, sind es dieselben, die dann die Entlassung fordern. Wo ist dann der "Stallgeruch"?
#
SemperFi schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Ohne gestern. Da haben wir ja wegen Hütter verloren.


Und vorher haben wir ja so oft mit einem bleibenden Hütter gegen Gladbach gewonnen...

Was erschwerend hinzu kommt.
#
Basaltkopp schrieb:

SemperFi schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Ohne gestern. Da haben wir ja wegen Hütter verloren.


Und vorher haben wir ja so oft mit einem bleibenden Hütter gegen Gladbach gewonnen...

Was erschwerend hinzu kommt.

Sagen wir es mal so Jungs: Sicher wäre es zu einfach die Niederlage nur auf Hütter zu schieben, aber es ist schon bezeichnend, dass wir ausgerechnet nach Bekanntgabe seines Wechsels gegen seinen neuen Klub unsere schlechteste Leistung seit langem abliefern und gegen ein zuvor strauchelndes Team 0:4 (!!) abkacken.
Die Vorwürfe muss Hütter sich jetzt gefallen lassen, und falls wir die CL wirklich noch vergeigen, werde auch ich mich nicht schwer tun, den Schuldigen auszumachen.
#
Ich kanns euch sagen, der eigene Charakter (Ich-AG) und die fehlende Bindung zum Verein macht anfällig für Offerten. Da ist es auch egal, was mit der Eintracht passiert...

Das sind keine Fussball-Fans, die sich begeistern lassen, sondern pragmatische Funktionäre...
#
Hit-Man schrieb:

Ich kanns euch sagen, der eigene Charakter (Ich-AG) und die fehlende Bindung zum Verein macht anfällig für Offerten.

Bist du in deinem Job keine Ich-AG? Hast du eine emotionale Bindung zu deinem Arbeitgeber? Wenn du zu einem anderen AG wechselst, warum machst du das? Mehr Geld? Karriere? Oder bleibst du von der Ausbildung bis zur Rente in einem Unternehmen?

Ich habe früher, wie Millionen anderer auch, die Firma mehrfach gewechselt, wegen mehr Geld und wegen der Karriere, und? Das ist das Berufsleben.
#
Hit-Man schrieb:

Ich kanns euch sagen, der eigene Charakter (Ich-AG) und die fehlende Bindung zum Verein macht anfällig für Offerten.

Bist du in deinem Job keine Ich-AG? Hast du eine emotionale Bindung zu deinem Arbeitgeber? Wenn du zu einem anderen AG wechselst, warum machst du das? Mehr Geld? Karriere? Oder bleibst du von der Ausbildung bis zur Rente in einem Unternehmen?

Ich habe früher, wie Millionen anderer auch, die Firma mehrfach gewechselt, wegen mehr Geld und wegen der Karriere, und? Das ist das Berufsleben.
#
Ich finde, das man das gar nicht vergleichen kann.

Ab einem gewissen Einkommen sind alle Grundbedürfnisse gedeckt, so dass Geld kein alleiniges Kriterium mehr sein "sollte"

Dann hat der Job eines Bundsligatrainers eine emotionale Komponente, die man nicht mit einem Job in der Industrie oder der normalen Wirtschaft vergleichen kann.

Wenn man dazu noch bestimmte Werte mitbringt, weiß man, dass man sowas in dieser Phase nicht macht. Und wenn man eine klare Aussage trifft, hat die Glaubwürdigkeit und die Vorbildfunktion eine viel grössere Werthaltigkeit, als die materiellen Dinge...

Aber gut, ich bin echt ein Romantiker und sollte die bedenklichen Entwicklungen einfach kommentarlos hinnehmen...

Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht, gelle


Teilen