SaW 22.KW (31.05. - 06.06.21) - Gebabbel

#
Ja das sagt sich halt so leicht
Landroval schrieb:

Brasilen arbeitet mit Hochdruck an der Vernichtung der Erdlunge (und darf das ohne Konsequenzen der Weltgemeinschaft locker flockig immer so weiter machen), etc. ...  

Wenn du nicht weißt woher die nächste Mahlzeit kommt und du nur durch das Abholzen von Tropenholz deine Kinder ernähren kannst, ja was machst du dann? Wir haben unsere Urwälder ja schon zeitig begraben und die künstlichen Wälder, die wir geschaffen haben, sind auch dabei wieder begraben zu werden. Ich denke nicht das Brasilien oder andere Schwellenländer, mit einem noch ansprechenden Ökosystem, das Problem sind, sondern wir die Abnehmer. Die ihren Wohlstand halt auch gegen das Klima verteidigen. Afrika der ärmste Kontinent mit den größten Vorkommen an alles was die Erde so braucht, wird nie unserer kleinen Wohlstandsgesellschaft das Wasser reichen können, schon komisch irgendwie.

Von daher betrachte ich solche Diskussionen wie schon angemerkt, als Schein, denn wenn wir wollen, das z.B. Brasilien keine Wälder mehr abholzt, müssen wir als Ganzes einen Ausgleich schaffen und zwar kein Tropenholz kaufen und zusätzlich die entgangenen Einnahmen der Brasilianer finanzieren. Dafür müssen wir dann unseren Wohlstand kürzen und ggf. auf das eigene Häusschen, Urlaubsreise, billige Milch oder Butter,....usw, verzichten.

Wer bereit ist werfe den ersten Stein...
#
Ist vieles richtig, was du schreibst, wenn auch stark vereinfacht, aber das geht in solch einem Forum auch oft nicht anders.
Aber was soll das immer mit dem Stein? Du stellst das immer so hin, als wäre das alles unmöglich. Ist es aber keineswegs.
Warum zB soll man nicht auf Tropenholz verzichten können? Wo steht geschrieben, dass man keinen FairTrade Kaffee kaufen kann? Rindfleisch aus Südamerika? Milch und Butter aus regionalen Quellen?
Nochmal: Das ist alles möglich und man lebt dabei nicht schlechter als sonst. Und das gilt für 95 % aller Lebensbereiche.
#
Ja das sagt sich halt so leicht
Landroval schrieb:

Brasilen arbeitet mit Hochdruck an der Vernichtung der Erdlunge (und darf das ohne Konsequenzen der Weltgemeinschaft locker flockig immer so weiter machen), etc. ...  

Wenn du nicht weißt woher die nächste Mahlzeit kommt und du nur durch das Abholzen von Tropenholz deine Kinder ernähren kannst, ja was machst du dann? Wir haben unsere Urwälder ja schon zeitig begraben und die künstlichen Wälder, die wir geschaffen haben, sind auch dabei wieder begraben zu werden. Ich denke nicht das Brasilien oder andere Schwellenländer, mit einem noch ansprechenden Ökosystem, das Problem sind, sondern wir die Abnehmer. Die ihren Wohlstand halt auch gegen das Klima verteidigen. Afrika der ärmste Kontinent mit den größten Vorkommen an alles was die Erde so braucht, wird nie unserer kleinen Wohlstandsgesellschaft das Wasser reichen können, schon komisch irgendwie.

Von daher betrachte ich solche Diskussionen wie schon angemerkt, als Schein, denn wenn wir wollen, das z.B. Brasilien keine Wälder mehr abholzt, müssen wir als Ganzes einen Ausgleich schaffen und zwar kein Tropenholz kaufen und zusätzlich die entgangenen Einnahmen der Brasilianer finanzieren. Dafür müssen wir dann unseren Wohlstand kürzen und ggf. auf das eigene Häusschen, Urlaubsreise, billige Milch oder Butter,....usw, verzichten.

Wer bereit ist werfe den ersten Stein...
#
Das ist ja hier eigentlich ein Fußballforum.
Aber hier werden teilweise ganz schön falsche Aussagen getätigt. Zunächst einmal ist der Regenwald nicht die Lunge der Erde. Das sind unsere Ozeane. Zudem ist Tropenholz im Amazonasgebiet eher ein zu vernachlässigendes Thema. Rinderzucht und Sojaanbau zur Tierfutterproduktion sind hier die Treiber. Und in Maßen auch die Goldminen. Übrigens ist die Aussage, dass es bisher keine Lösungen für Recycling von EAuto Akkus gibt ebenso nicht korrekt. Und illegal wird Kobalt nur in sehr geringfügigem Maße von Kindern geschürft und dies schon ewig. Übrigens auch für Verbrennerfahrzeuge, z.B. zur Härtung von Kurbelwelle,Pleuelstange, Nockenwelle,Katalysatoren etc. und natürlich auch Handys. Zudem wird der Anteil an Kobald im Akku stetig reduziert.
#
Und jetzt zurück zum Spocht

Gruß
tobago
#
Ja das sagt sich halt so leicht
Landroval schrieb:

Brasilen arbeitet mit Hochdruck an der Vernichtung der Erdlunge (und darf das ohne Konsequenzen der Weltgemeinschaft locker flockig immer so weiter machen), etc. ...  

Wenn du nicht weißt woher die nächste Mahlzeit kommt und du nur durch das Abholzen von Tropenholz deine Kinder ernähren kannst, ja was machst du dann? Wir haben unsere Urwälder ja schon zeitig begraben und die künstlichen Wälder, die wir geschaffen haben, sind auch dabei wieder begraben zu werden. Ich denke nicht das Brasilien oder andere Schwellenländer, mit einem noch ansprechenden Ökosystem, das Problem sind, sondern wir die Abnehmer. Die ihren Wohlstand halt auch gegen das Klima verteidigen. Afrika der ärmste Kontinent mit den größten Vorkommen an alles was die Erde so braucht, wird nie unserer kleinen Wohlstandsgesellschaft das Wasser reichen können, schon komisch irgendwie.

Von daher betrachte ich solche Diskussionen wie schon angemerkt, als Schein, denn wenn wir wollen, das z.B. Brasilien keine Wälder mehr abholzt, müssen wir als Ganzes einen Ausgleich schaffen und zwar kein Tropenholz kaufen und zusätzlich die entgangenen Einnahmen der Brasilianer finanzieren. Dafür müssen wir dann unseren Wohlstand kürzen und ggf. auf das eigene Häusschen, Urlaubsreise, billige Milch oder Butter,....usw, verzichten.

Wer bereit ist werfe den ersten Stein...
#
Robby1976 schrieb:

Wenn du nicht weißt woher die nächste Mahlzeit kommt und du nur durch das Abholzen von Tropenholz deine Kinder ernähren kannst, ja was machst du dann?

Super, heute was zu essen, aber morgen wieder nichts. Denn den Urwald den die da abholzen, wenn überhaupt, meist verbrennen die den nur, das Land kann sehr oft nur kurz genutzt werden, dann verwüstet es. Deshalb ist das sehr kurzfristig gedacht und bringt für die Zukunft nicht wirklich etwas.
Robby1976 schrieb:

Wer bereit ist werfe den ersten Stein...

Gefällt dir wohl dieser Kellergeisterspruch.
#
Robby1976 schrieb:

Wenn du nicht weißt woher die nächste Mahlzeit kommt und du nur durch das Abholzen von Tropenholz deine Kinder ernähren kannst, ja was machst du dann?

Super, heute was zu essen, aber morgen wieder nichts. Denn den Urwald den die da abholzen, wenn überhaupt, meist verbrennen die den nur, das Land kann sehr oft nur kurz genutzt werden, dann verwüstet es. Deshalb ist das sehr kurzfristig gedacht und bringt für die Zukunft nicht wirklich etwas.
Robby1976 schrieb:

Wer bereit ist werfe den ersten Stein...

Gefällt dir wohl dieser Kellergeisterspruch.
#
propain schrieb:

Robby1976 schrieb:

Wenn du nicht weißt woher die nächste Mahlzeit kommt und du nur durch das Abholzen von Tropenholz deine Kinder ernähren kannst, ja was machst du dann?

Super, heute was zu essen, aber morgen wieder nichts. Denn den Urwald den die da abholzen, wenn überhaupt, meist verbrennen die den nur, das Land kann sehr oft nur kurz genutzt werden, dann verwüstet es. Deshalb ist das sehr kurzfristig gedacht und bringt für die Zukunft nicht wirklich etwas.
Robby1976 schrieb:

Wer bereit ist werfe den ersten Stein...

Gefällt dir wohl dieser Kellergeisterspruch.

ich denke hierfür gibt es das https://community.eintracht.de/forum/12/diskussionen
#
Führt doch bitte etwaige Klimadiskussionen im Dies und Das. Dafür isses da. Hier bitte SAW gebabbel, danke.
#
Das ist ja hier eigentlich ein Fußballforum.
Aber hier werden teilweise ganz schön falsche Aussagen getätigt. Zunächst einmal ist der Regenwald nicht die Lunge der Erde. Das sind unsere Ozeane. Zudem ist Tropenholz im Amazonasgebiet eher ein zu vernachlässigendes Thema. Rinderzucht und Sojaanbau zur Tierfutterproduktion sind hier die Treiber. Und in Maßen auch die Goldminen. Übrigens ist die Aussage, dass es bisher keine Lösungen für Recycling von EAuto Akkus gibt ebenso nicht korrekt. Und illegal wird Kobalt nur in sehr geringfügigem Maße von Kindern geschürft und dies schon ewig. Übrigens auch für Verbrennerfahrzeuge, z.B. zur Härtung von Kurbelwelle,Pleuelstange, Nockenwelle,Katalysatoren etc. und natürlich auch Handys. Zudem wird der Anteil an Kobald im Akku stetig reduziert.
#
Bankdruecker schrieb:

Das ist ja hier eigentlich ein Fußballforum.
Aber hier werden teilweise ganz schön falsche Aussagen getätigt. Zunächst einmal ist der Regenwald nicht die Lunge der Erde. Das sind unsere Ozeane. Zudem ist Tropenholz im Amazonasgebiet eher ein zu vernachlässigendes Thema. Rinderzucht und Sojaanbau zur Tierfutterproduktion sind hier die Treiber. Und in Maßen auch die Goldminen. Übrigens ist die Aussage, dass es bisher keine Lösungen für Recycling von EAuto Akkus gibt ebenso nicht korrekt. Und illegal wird Kobalt nur in sehr geringfügigem Maße von Kindern geschürft und dies schon ewig. Übrigens auch für Verbrennerfahrzeuge, z.B. zur Härtung von Kurbelwelle,Pleuelstange, Nockenwelle,Katalysatoren etc. und natürlich auch Handys. Zudem wird der Anteil an Kobald im Akku stetig reduziert.

Die Probleme sind nur politisch zu lösen, die Politiker reden von Nachhaltigkeit und entscheiden sich für das Gegenteil. Jetzt zu glauben, mit E-Allesmögliche retten wir die Natur ist populistisch.
Kobalt, Sllicium, Lithium und alles was wir aus der Erde oder dem Wasser rausholen ist irgendwann endlich und schon beim Abbau nicht nachhaltig. Die Quellen sind aber weit weg von denen, die am meisten davon brauchen. Dann lieber mal vor Ort über Gorleben oder Garzweiler Zeit vertun.
Das Amazonasgebiet ist nur durch militärischen Einsatz der Großmächte zu stoppen, mit Vernunft läuft da gar nichts. Leider sehe ich da keine andere Möglichkeit aber die quatschen so lange drüber bis es zu spät ist.
Was ist eigentlich vom Riederwald übrig geblieben?  Kein Ried und nur noch ein bischen Wald, der aber auch schon angeknabbert wurde. Bald ist das letzte Stück Wald auch noch dran. Die Otto-Fleck-Schneise war auch mal beidseitig Wald. Sieht jetzt ganz anders aus als noch in den Achtziger Jahren.
Wir haben die Abholzung gerne hingenommen weil es unserem Verein dient, so ist es eben.

Jetzt aber zurück zum Fussball. Gibt doch keinen Grund im Forum über alles mögliche zu streiten, ich sehe die Eintracht von der Führung bis zur Mannschaft besser aufgestellt als je zuvor in diesem Jahrhundert. Der Kader wird sich wohl ändern sobald bei bei der EM die ersten Favoriten ausscheiden. Dann kommt Bewegung in die Personalrotation, wohl auch bei uns. Alles wird gut.
#
Wie ich schon sagte, dann bist du einer dieser bewundernswerter Menschen, die sich hervorragned Verhalten. Die kein Auto fahren, lieber das Fahrrad benutzen, welches aus einer Fairtrade Company produziert wurde. Ebenso bei dem Essen das sie für das Picknick oder die Feier organisieren, welches aus keiner dieser Supermarktketten kommt, wo  den Produzenten/Bauern der Preis diktiert wird.

Beim Fleischer hast du dann natürlich auch ne Ledertasche dabei, um deinen Einkauf nicht diesen Plastikverpackungen auszusetzen, welcher anschließend in Ostasien landen würde, , die Ledertasche hast du natürlich auch aus nem toten Tier, welches du auf dem Radweg fandest, geschneidert.

Kreuzfahrt ist sowieso tabu, da du dementsprechend auch kein Flugzeiug betreten würdest, holst du deinen Drahtesel hervor und begibst dich auf den Jacobspfad, denn nur so kannst du sicherstellen, das die Tourismusbranche durch dein Geld nicht noch mehr zerstört.

Internet nutzt du natürlich nur für das Forum, Netflix geht gar nicht, da diese ja von Amazon abhängig sind, und deren Arbeitsmethoden(Amazon) ja moderner Sklaverei gleichkommen.

Afrika besuchst du auch nicht da es egal wie du dich verhälst einen Fussabdruck deinerseits abbekommt.

Jemanden wie dir dem das alles so Kinderleicht fällt, der hat natürlich auch kein Bankkonto, denn deren Geld stärkt Diktaturen,  du lässt dir lieber die Rente in Lebensmittelgutscheinen auszahlen, aber die nimmt der Fleischer von nebenan ja nicht, aber zum tauschen reicht es.
Alles in allem bewundernswert!
#
Robby1976 schrieb:

Wie ich schon sagte, dann bist du einer dieser bewundernswerter Menschen, die sich hervorragned Verhalten. Die kein Auto fahren, lieber das Fahrrad benutzen, welches aus einer Fairtrade Company produziert wurde. Ebenso bei dem Essen das sie für das Picknick oder die Feier organisieren, welches aus keiner dieser Supermarktketten kommt, wo  den Produzenten/Bauern der Preis diktiert wird.

Beim Fleischer hast du dann natürlich auch ne Ledertasche dabei, um deinen Einkauf nicht diesen Plastikverpackungen auszusetzen, welcher anschließend in Ostasien landen würde, , die Ledertasche hast du natürlich auch aus nem toten Tier, welches du auf dem Radweg fandest, geschneidert.

Kreuzfahrt ist sowieso tabu, da du dementsprechend auch kein Flugzeiug betreten würdest, holst du deinen Drahtesel hervor und begibst dich auf den Jacobspfad, denn nur so kannst du sicherstellen, das die Tourismusbranche durch dein Geld nicht noch mehr zerstört.

Internet nutzt du natürlich nur für das Forum, Netflix geht gar nicht, da diese ja von Amazon abhängig sind, und deren Arbeitsmethoden(Amazon) ja moderner Sklaverei gleichkommen.

Afrika besuchst du auch nicht da es egal wie du dich verhälst einen Fussabdruck deinerseits abbekommt.

Jemanden wie dir dem das alles so Kinderleicht fällt, der hat natürlich auch kein Bankkonto, denn deren Geld stärkt Diktaturen,  du lässt dir lieber die Rente in Lebensmittelgutscheinen auszahlen, aber die nimmt der Fleischer von nebenan ja nicht, aber zum tauschen reicht es.
Alles in allem bewundernswert!

Also als neutraler Beobachter dieses Battles muss ich sagen: Dieser MC hier hat bislang schon den besten Diss gedroppt.


Teilen