Eure Erlebnisse aus Lautern

#
yeboah1981 schrieb:
MS-DOS schrieb:
Unsinn
Man kann es auch einfach ganz lassen. Deine Polemik finde ich höchst unangebracht. Rassistische Parolen sollten der Vergangenheit angehören, egal in welcher Form.



Man kann ja zu jeder Ideologie seine eigene Einstellung und Meinung haben.

Ich bin absolut kein Rassist und kann mich absolut nicht mit diesen Parolen identifizieren, dennoch muß man sich, wohl oder übel, damit abfinden, daß es Menschen gibt, die diese Ideologie befürworten.

Wäre der Aufschrei hier genauso groß gewesen, wenn linke Parolen gerufen worden wären?!?!?

Man könnte sich doch einfach darauf verständigen, daß egal aus welcher Ideologie heraus, politische Parolen generell in Stadien nichts zu suchen haben.
#
ThoRei19681 schrieb:
dennoch muß man sich, wohl oder übel, damit abfinden, daß es Menschen gibt, die diese Ideologie befürworten.


nein, muss man nicht.
#
yeboah1981 schrieb:
@Gnadenlos
Sind die Oxxen jetzt der Maßstab nach dem wir uns richten sollten?  


Sicher nicht, aber man muss sich nicht gleich ins Höschen machen wegen ein paar Gesängen beim Freundschaftsspiel...........  
#
ThoRei19681 schrieb:
yeboah1981 schrieb:
MS-DOS schrieb:
Unsinn
Man kann es auch einfach ganz lassen. Deine Polemik finde ich höchst unangebracht. Rassistische Parolen sollten der Vergangenheit angehören, egal in welcher Form.



Man kann ja zu jeder Ideologie seine eigene Einstellung und Meinung haben.

Ich bin absolut kein Rassist und kann mich absolut nicht mit diesen Parolen identifizieren, dennoch muß man sich, wohl oder übel, damit abfinden, daß es Menschen gibt, die diese Ideologie befürworten.

Wäre der Aufschrei hier genauso groß gewesen, wenn linke Parolen gerufen worden wären?!?!?

Man könnte sich doch einfach darauf verständigen, daß egal aus welcher Ideologie heraus, politische Parolen generell in Stadien nichts zu suchen haben.
Hier gehts doch nicht um rechts oder links, um politische Meinungen oder Ideologien, sondern ganz einfach um saudumme rassistische Parolen. Und vergleichbare "linke Parolen" fallen mir da gar nicht ein. Sorry, aber das ist doch ein sinnloser Vergleich.
#
FelixGnadenlos schrieb:
yeboah1981 schrieb:
@Gnadenlos
Sind die Oxxen jetzt der Maßstab nach dem wir uns richten sollten?  


Sicher nicht, aber man muss sich nicht gleich ins Höschen machen wegen ein paar Gesängen beim Freundschaftsspiel...........    
Tolles Argument! Ich bin jedenfalls trocken.
#
Cino schrieb:
ThoRei19681 schrieb:
dennoch muß man sich, wohl oder übel, damit abfinden, daß es Menschen gibt, die diese Ideologie befürworten.


nein, muss man nicht.


Was willst Du denn bitte dagegen machen?

Genauso wird es immer Menschen geben, die den Kommunismus befürworten. Auch wenn ich absolut dagegen bin, weiß ich, daß es immer Menschen geben wird, die ihn befürworten.

Wollt ihr diese Menschen etwa ändern???

Ich habe ja nicht gesagt, daß ihr euch mit ihnen identifizieren müßt.
#
Es wurde weder gesungen "CDU, CDU, für die deutsche Leitkultur" noch "Lang lebe der Kommunismus". Deshalb ist diese Diskussion über rechts und links am Thema vorbei.
#
Der Vergleich mit den linken Parolen hinkt jawohl vorne und hinten. Wann wurden denn in unserer Kurve linke Parolen gesungen?
Also in meiner Fußballzeit ist mir das nicht aufgefallen. Wenn es dann mal vorkommen sollte, können wir die Diskussion ja führen.

Vielleicht kriegen wir es ja in Zukunft hin, uns nicht alle immer gegenseitig zu zerfleischen. Ich jedenfalls bin der Meinung, dass in Frankfurt gerade auch die Vielfältigkeit der Szene eine enorme Stärke über die Jahre dargestellt hat, sodass ich davon ausgehe, dass wir uns alle brauchen und nur gemeinsam wirklich das Beste für Frankfurt erreichen können (egal ob Ultra, Hool, Kutte, Trikotträger, Sitzplatzbesucher etc.).
Dementsprechend bitte ich alle Beteiligten darum, dies auch für die Zukunft zu beachten. Vielleicht können ja die Brigade-Jungs ihre Gesänge in diese Richtung etwas einstellen, dann gibt es auch keinen Grund mehr an ihnen irgendetwas herumzumeckern
#
yeboah1981 schrieb:
Es wurde weder gesungen "CDU, CDU, für die deutsche Leitkultur" noch "Lang lebe der Kommunismus". Deshalb ist diese Diskussion über rechts und links am Thema vorbei.


Genau Schlaumeier,

dann trage doch mal einen aktiven Part zur Diskussion bei als andere Leute zu belehren, was sie falsch gemacht haben.

Warum ist "rechts oder links" am Thema vorbei, wenn sich die Leute über "rassisitsche Parolen" aufregen.

Rassisitsch, rechts ...... klingelt's jetzt ?!?!?
#
analyse_und_kritik schrieb:
Der Vergleich mit den linken Parolen hinkt jawohl vorne und hinten. Wann wurden denn in unserer Kurve linke Parolen gesungen?


Wo hat denn bitte jemand geschrieben, daß linke Parolen gesungen wurden ..... ???
#
Du unterstellst also allen, die diese Parolen gerufen haben, eine rechte Grundgesinnung, bezeichnest sie als Anhänger einer "Ideologie". Das sehe ich nicht so. Ich halte das einfach für eine unreflektierte Handlung, durch Spaß an der Provokation hervorgerufen. Und das gibt ein schlechtes Bild unserer Fanszene ab, wie man ja an deinen Interpretationen ablesen kann.
Von daher geht es eigentlich nicht um rechts oder links.
#
Es hat niemand behauptet, dass linke Parolen gesungen wurden, aber wenn hier "linke Parolen" grundsätzlich als Argumentation ins Feld geführt werden (und das ist ja unstreitig passiert), wird jawohl die Frage erlaubt sein, ob es für dieses Argument in Frankfurt auch nur das geringste Fundament gibt.
#
Ich habe kurz im Zug nach K'Lautern mit Jemanden mach die Titten frei ich will wi...en gesungen, kann man das im weitesten Sinne als linke Parole sehen?
#
Swartzyn schrieb:
Ich habe kurz im Zug nach K'Lautern mit Jemanden mach die Titten frei ich will wi...en gesungen, kann man das im weitesten Sinne als linke Parole sehen?


Kommt drauf an, mit welcher Hand Du w.ichst......  
#
Swartzyn schrieb:
Ich habe kurz im Zug nach K'Lautern mit Jemanden mach die Titten frei ich will wi...en gesungen, kann man das im weitesten Sinne als linke Parole sehen?


Hast´s wohl nötig.  

Zofft euch ned Leute. Ist die selbe Diskussion wie vor 1,5 Monaten schon und ich bleib dabei: Bitte keine unbeteiligten Volksgruppen/Religionsgruppen als Beleidungsgegenstand nutzen.

Diskiriminiert ein "Kartoffelbauer" gegenüber Lautern-Fans eigentlich die Kartoffelbauern?  
#
yeboah1981 schrieb:
Und vergleichbare "linke Parolen" fallen mir da gar nicht ein. Sorry, aber das ist doch ein sinnloser Vergleich.



Aber ein typischer Reflex.
#
yeboah1981 schrieb:
Und vergleichbare "linke Parolen" fallen mir da gar nicht ein. Sorry, aber das ist doch ein sinnloser Vergleich.

Wenn man Zick-Zack Zigeunerpack als rechts wertet, dann würde ich Bullenschweine als links werten.

99% denken nicht im Ansatz an irgendwas Rechtes wenn sie Zick-Zack singen. Genauso wie sie nicht an die Unterwanderungen unsere Exekutive denken, wenn die Bullenschweine singen.
Es ist Fußball. Da blendet man auch mal andere Sachen aus und lässt sich einfach ein bisschen gehen. Schaut doch einfach mal genau hin und ihr werdet merken, dass es so gut wie keine Politik im Stadion gibt. Erst recht keine rechte, es gibt kaum irgendwo mehr Integration als bei unseren jungen Fans.
#
MS-DOS schrieb:
yeboah1981 schrieb:
Und vergleichbare "linke Parolen" fallen mir da gar nicht ein. Sorry, aber das ist doch ein sinnloser Vergleich.

Wenn man Zick-Zack Zigeunerpack als rechts wertet, dann würde ich Bullenschweine als links werten.

99% denken nicht im Ansatz an irgendwas Rechtes wenn sie Zick-Zack singen. Genauso wie sie nicht an die Unterwanderungen unsere Exekutive denken, wenn die Bullenschweine singen.
Es ist Fußball. Da blendet man auch mal andere Sachen aus und lässt sich einfach ein bisschen gehen. Schaut doch einfach mal genau hin und ihr werdet merken, dass es so gut wie keine Politik im Stadion gibt. Erst recht keine rechte, es gibt kaum irgendwo mehr Integration als bei unseren jungen Fans.


Wer so eine Scheiße singt kann wahrscheinlich überhaupt nicht eigenständig denken.
#
#
titali schrieb:
Wer so eine Scheiße singt kann wahrscheinlich überhaupt nicht eigenständig denken.
oder ist vielleicht in einer Zeit weit nach der Zigeuner/Sinti und Roma Diskussion aufgewachsen. Man kann ein solches Wort inzwischen auch recht wertfrei ohne Beleidigung der Sinti und Roma verwenden. Ein "Zigeuner" ist in der heutigen Interpretation eher ein Verlumpter oder Obdachloser als ein etnische Minderheit. Ein A....loch ist genau genommen auch ein Darmausgang, wenn du verstehst was ich meine.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!