Eure Erlebnisse aus Lautern

#
@felix_gnadenlos: zu dir fällt mir nur noch eins ein, ein zitat von konrad adenauer:

"Das hat der liebe Gott nicht gut gemacht. Allen Dingen hat er Grenzen gesetzt, nur der menschlichen Dummheit nicht."

wir sehen uns in oxxenbach!
#
yeboah1981 schrieb:
Du unterstellst also allen, die diese Parolen gerufen haben, eine rechte Grundgesinnung, bezeichnest sie als Anhänger einer "Ideologie". Das sehe ich nicht so. Ich halte das einfach für eine unreflektierte Handlung, durch Spaß an der Provokation hervorgerufen. Und das gibt ein schlechtes Bild unserer Fanszene ab, wie man ja an deinen Interpretationen ablesen kann.
Von daher geht es eigentlich nicht um rechts oder links.


Da gebe ich Dir vollkommen Recht.

Viele Leute singen etwas, weil einige wenige es singen. Und dabei wird über den tieferen Sinn nicht nachgedacht.

Ich wollte nur sagen, und das ist wirklich meine Befürchtung, man wird die Leute, die Initiatoren solcher Gesänge sind, weder aus der Gesellschaft noch aus der Fanszene hinaus bekommen.

Daß es immer ein paar Dumme gibt, die verschiedene Sachen mit- oder nachsingen ist traurig, aber es ist eben so.

Wobei ich auch sagen muß, daß ich "Zick, Zack, ..." gar nicht so brutal finde. Wie oft haben auswärts andere Fans schon "Frankfurt, Ihr Zigeuner" gesungen ......... mein Gott, es gibt wirklich schlimmere Beschimpfungen, die einen härter treffen als das.

Auch wenn es, das will ich auch sagen, nicht fein ist.
#
missr6 schrieb:
@felix_gnadenlos: zu dir fällt mir nur noch eins ein, ein zitat von konrad adenauer:

"Das hat der liebe Gott nicht gut gemacht. Allen Dingen hat er Grenzen gesetzt, nur der menschlichen Dummheit nicht."

wir sehen uns in oxxenbach!




Aber nicht, dass ich Dich dann trösten muss, weil das Höschen nass ist und Du weinst, wegen den pösen, pösen Parolen.....  
#
MS-DOS schrieb:
Wenn man Zick-Zack Zigeunerpack als rechts wertet, dann würde ich Bullenschweine als links werten.
Hast du gelesen, was ich sonst so geschrieben habe?
#
FelixGnadenlos schrieb:
missr6 schrieb:
@felix_gnadenlos: zu dir fällt mir nur noch eins ein, ein zitat von konrad adenauer:

"Das hat der liebe Gott nicht gut gemacht. Allen Dingen hat er Grenzen gesetzt, nur der menschlichen Dummheit nicht."

wir sehen uns in oxxenbach!




Aber nicht, dass ich Dich dann trösten muss, weil das Höschen nass ist und Du weinst, wegen den pösen, pösen Parolen.....    



Du scheinst dich ja in Lautern mächtig wohl gefühlt zu haben...
#
FelixGnadenlos schrieb:
missr6 schrieb:
@felix_gnadenlos: zu dir fällt mir nur noch eins ein, ein zitat von konrad adenauer:

"Das hat der liebe Gott nicht gut gemacht. Allen Dingen hat er Grenzen gesetzt, nur der menschlichen Dummheit nicht."

wir sehen uns in oxxenbach!




Aber nicht, dass ich Dich dann trösten muss, weil das Höschen nass ist und Du weinst, wegen den pösen, pösen Parolen.....    


Du bist ja mal ein richtig toller Held
#
MS-DOS schrieb:
titali schrieb:
Wer so eine Scheiße singt kann wahrscheinlich überhaupt nicht eigenständig denken.
oder ist vielleicht in einer Zeit weit nach der Zigeuner/Sinti und Roma Diskussion aufgewachsen. Man kann ein solches Wort inzwischen auch recht wertfrei ohne Beleidigung der Sinti und Roma verwenden. Ein "Zigeuner" ist in der heutigen Interpretation eher ein Verlumpter oder Obdachloser als ein etnische Minderheit. Ein A....loch ist genau genommen auch ein Darmausgang, wenn du verstehst was ich meine.



Ich glaube Du verstehst nicht was ich meine oder worum es mir ging.
#
alder alder was e diskussion.

war ganz außen auf der HT, von den "gelb...." und "tür...." rufen kam nicht das geringste bis zu mir - obwohl es nur 30m war. mag sein, dass EINZELNE (und mehr können es nicht gewesen, da ich sogar OKA gehört habe, was eigentlich nicht geht!) sich daneben benommen haben, wobei "zig...." deutlich zu hören waren.

aber ganz ehrlich: das gibt es bei jedem bundesligaspiel - warum sollten fußballfans nicht den selben anteil an radikalen haben, als der rest der bevölkerung?? illusion ole!

jetzt hier aber das ganze so hinzustellen, als wäre es ein nazifest gewesen, ist absolut lächerlich! stimmung war gut aber wie zu erwarten war absolut feindseelig und dadurch auch assi, ich fands trotzdem geil. "eine kurve eine mutter fck" gehörte z.b. zu den rufen, die der gemeine gutfan hier sicher abstoßend findet, ich habe mich prächtig darüber amüsiert. in OF wird es am sonntag kein bisschen "besser"..

wer zu einem friendly auf den betze fährt, der wird sich doch nicht wundern, dass es assi zugeht. und damit spreche ich nicht über den nazimüll, braucht kein mensch - nächstes mal einfach zu dem jenigen hingehen und die klappe aufmachen, nicht nur im forum den finger heben.  
#
yeboah1981 schrieb:
MS-DOS schrieb:
Wenn man Zick-Zack Zigeunerpack als rechts wertet, dann würde ich Bullenschweine als links werten.
Hast du gelesen, was ich sonst so geschrieben habe?

..Blödsinn?  
#
Es ist Sommer und einige hier haben nix besseres zu tun als eine links-rechts Diskussion zu führen die auf ein Zick-Zack Zigeunerpack beruht.

Die Brigade hat Leute mit Afroamerikanischen Hintergrund ( das Wort mit N schreibe ich mal lieber nicht da ich dann wieder direkt dem KKK zugeordnet  werde ) dazu noch Kroaten, Albaner und was weiß ich noch.
Wenn da so was gesungen wird dann wird darüber gelacht da es nicht immer gleich heißt ich will alles und jeden Menschen vernichten sondern Fußballieder sind die nicht erst seit Samstag gesungen werden sondern jedes Wochende in ca 10-20 Stadien Deutschlandweit.


Nehmt nen Eistee und kommt wieder runter....hier wird jeder Scheiß bis ins kleinste analysiert und jeder macht eine Weltuntergangstheorie drauß.
#
Freundschaftsspiel in Lautern, es fährt ein Assi-Haufen, es werden Lautrer als Zigeunerpack besungen. Mir doch egal. Es ist Hass und fertig. Und da beteilige ich mich auch gerne dran, auch wenn meine Gesinnung nicht im Ansatz rechts ist!

Freue mich auf Köln, das nächste Hassspiel! Denn bei dem Spiel gehört das Zigeunerpack Gerufe dazu, aber aus anderen Gründen..  

Und sorry, Sabines Auftritt bei der Einlasskontrolle war mehr als peinlich. Eine halbe Stunde so hysterisch rumzuschreien, ich habe rundherum nur Kopfschütteln wahrgenommen..
#
Sportfrei2006 schrieb:

jetzt hier aber das ganze so hinzustellen, als wäre es ein nazifest gewesen, ist absolut lächerlich!
Das macht m.E. nach hier auch niemand. Und dass es bei der heterogenen Zusammensetzung einer Kurve mal das ein oder andere extrem geben kann - geschenkt. Und ebenfalls klar ist, dass ein Fußballspiel kein Ponyhof ist und ein Spiel gegen die Kartoffelbauern erst recht nicht.

Dennoch bin ich der Meinung, dass man den rechten Parolen (auch wenn sie nur aus einer  Laune heraus mitgegröhlt werden und kein Ausruck rechten Gedankengutes per se sind) einhalt gebieten sollte. Nicht mehr und nicht weniger - das hat mit reumheulen nichts zu tun. Ich möchte die Zeiten nicht zurück haben, in denen es keinen gestört hat, dass U-Bahnen sonst wohin gebaut werden.
#
FelixGnadenlos schrieb:
missr6 schrieb:
@felix_gnadenlos: zu dir fällt mir nur noch eins ein, ein zitat von konrad adenauer:

"Das hat der liebe Gott nicht gut gemacht. Allen Dingen hat er Grenzen gesetzt, nur der menschlichen Dummheit nicht."

wir sehen uns in oxxenbach!




Aber nicht, dass ich Dich dann trösten muss, weil das Höschen nass ist und Du weinst, wegen den pösen, pösen Parolen.....    


Du bist so ne arme Sau, Felix.
#
@NX01K: Ich stimm dir vollkommen zu, dass gerade bei Spielen wie Lautern, Köln oder auch kommenden Sonntag die Emotionen und der Hass so hoch kochen, dass üblicherweise bestehende Grenzen auch mal überschritten werden. Das geht mir selbst nicht anders.
Jedoch finde ich, dass bei einer unpolitischen Fanszene (und als solche ist Frankfurt nunmal einzuordnen) auch auf Leute Rücksicht genommen werden muss, die da halt ein Problem mit haben. Da ist das "Zick Zack" auch eigentlich kein schlechtes Beispiel, denn dies allein würde vermutlich auch die Diskussionen hier nicht so extrem hochkochen lassen.
Wenn das dann aber ergänzt wird mit dem G. und so weiter, dann ist doch auch klar, dass dies eine Stufe weiter geht, und für einige Leute nicht mehr nur noch durch Hass zu erklären ist.
Ich würde mir da einfach bisschen mehr Rücksichtnahme wünschen. Nicht, weil ich nicht auch der Meinung bin, dass wir uns als Szene nicht unbedingt immer super korrekt verhalten müssen, sondern weil ich finde, dass manche Sachen da einfach übers Ziel hinausschießen.
#
analyse_und_kritik schrieb:
... auch auf Leute Rücksicht genommen werden muss, die da halt ein Problem mit haben. ...

Und wie genau soll das funktionieren? Ich z.B. hab mit dem Zick-Zack kein Problem, fand das Schaufel-und-Spaten-Lied dafür aber komplett für'n *****. Was singen wir nun?
#
Bigbamboo schrieb:
analyse_und_kritik schrieb:
... auch auf Leute Rücksicht genommen werden muss, die da halt ein Problem mit haben. ...

Und wie genau soll das funktionieren? Ich z.B. hab mit dem Zick-Zack kein Problem, fand das Schaufel-und-Spaten-Lied dafür aber komplett für'n *****. Was singen wir nun?


Eure Mütter ziehen LKWs ?    
#
Bigbamboo schrieb:
analyse_und_kritik schrieb:
... auch auf Leute Rücksicht genommen werden muss, die da halt ein Problem mit haben. ...

Und wie genau soll das funktionieren? Ich z.B. hab mit dem Zick-Zack kein Problem, fand das Schaufel-und-Spaten-Lied dafür aber komplett für'n *****. Was singen wir nun?


Das Schaufel und Spaten Lied ist das beste Lied, was man in KL singt. Über "XY [bad]****[/bad]nsöhne" und co. regt sich doch keiner auf. Das Lied trifft bis hin zum Opa auf der Haupttribüne jeden. Und es ist Hassspiel bei der Inzucht, da darf es ruhig über die Grenzen gehen.
#
Ich würde sagen, ihr gebt euch alle Einander ein Zeichen des Friedens, hat ja bei Ina und mir auch geholfen  

Ich finde auch, dass man nicht so einen Mist singen sollte. Gästefans beleidigt man nicht mit so einem Scheiß, sondern beispielsweise mit "Wir sind aus Frankfurt, wir sind aus Hessen..", aber rassistische Fangesänge haben im Stadion nichts verloren.
#
Flea schrieb:
Sportfrei2006 schrieb:

jetzt hier aber das ganze so hinzustellen, als wäre es ein nazifest gewesen, ist absolut lächerlich!
Das macht m.E. nach hier auch niemand. Und dass es bei der heterogenen Zusammensetzung einer Kurve mal das ein oder andere extrem geben kann - geschenkt. Und ebenfalls klar ist, dass ein Fußballspiel kein Ponyhof ist und ein Spiel gegen die Kartoffelbauern erst recht nicht.

Dennoch bin ich der Meinung, dass man den rechten Parolen (auch wenn sie nur aus einer  Laune heraus mitgegröhlt werden und kein Ausruck rechten Gedankengutes per se sind) einhalt gebieten sollte. Nicht mehr und nicht weniger - das hat mit reumheulen nichts zu tun. Ich möchte die Zeiten nicht zurück haben, in denen es keinen gestört hat, dass U-Bahnen sonst wohin gebaut werden.





Habe mit den sogenannten Derby, Hassspielen oder wie man die sonst bezeichnet, überhaupt keine Probleme. Das es da ein bißchen "anders" zugeht, das weiß wohl jeder. Mit Beschimpfungen jeglicher Art habe ich keine Probleme, außer die driften in die rechte Szene ab. Da ist bei MIR die Grenze überschritten.

Auch bin ich mir im Klaren, das es in einem Block verschiedenste Gruppierungen/Personen gibt.
Trotzdem nehme ich mir das Recht raus, Dinge nicht zu unterstützen, die gegen meine Einstellung sind.
#
NX01K schrieb:
Bigbamboo schrieb:
analyse_und_kritik schrieb:
... auch auf Leute Rücksicht genommen werden muss, die da halt ein Problem mit haben. ...

Und wie genau soll das funktionieren? Ich z.B. hab mit dem Zick-Zack kein Problem, fand das Schaufel-und-Spaten-Lied dafür aber komplett für'n *****. Was singen wir nun?


Das Schaufel und Spaten Lied ist das beste Lied, was man in KL singt. Über "XY [bad][bad]****[/bad][/bad]nsöhne" und co. regt sich doch keiner auf. Das Lied trifft bis hin zum Opa auf der Haupttribüne jeden. Und es ist Hassspiel bei der Inzucht, da darf es ruhig über die Grenzen gehen.


Genau das meine ich. Es ist kein x-beliebiges Spiel und da muss auch jeder wissen, dass im Fußballstadion kein Wortjargon herrscht wie auf einer Klosterschule.

Aber wenn eigene Leute z.B. wegen dem Lied mit dem gelben Stern Angst haben, in der eigenen Kurve von Faschos umringt zu sein, finde ich, dass das Lied unpassend ist und da nicht hingehört.
Beleidigungen gibt es in Frankfurt beim Fußball, seit ich mich damit beschäftige. Das ist so und wird sich auch nicht ändern. Das ist einfach Alltag. Fascholieder sind das nicht und das sieht man auch daran, dass sich eigene Leute extrem daran stören.
Und das finde ich dann schade. Denn ich bin wegen meinem Hass auf Lautern am Samstag in der Pfalz gewesen...


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!