Verhalten der FCN-"Fans"

#
eagleoli schrieb:
Enttäuscht bin ich, neben dem sportlichen, vor allem vom Sicherheitsdienst. Wie bereits beim Bochum-Spiel gab es auch heute quasi 0,0 Kontrollen vorm Eingang. Ich bin mit meinen Kollegen einfach durchmarschiert.  

Enttäuscht weil normale Fans nicht weiteren Repressalien ausgesetzt werden?

Bin ich nicht.
Wer Pyrotechnik oder ähnliches ins Stadion bringen will schafft das, so gut wie immer. Am Waldstadion gibt es hunderte Meter Zaun mitten im Wald...

Da bringt es auch nichts alle Besucher extrem zu kontrollieren, die Schuhe ausziehen zu lassen, Handtaschen leeren zu lassen oder was auch immer. Gibt doch genug Beispiele von Spielen, wo die Sicherheitskontrollen sehr heftig und repressiv waren und dann im Stadion doch gezündelt wurde.

Ich bin eher enttäuscht, dass es scheinbar nicht honoriert wird, das die Eintracht nicht zu denjenigen Clubs gehört, die auf erhöhte Repressalien setzen, vorher die Pferde scheu machen (wie z.B. in Karlsruhe geschehen) und aus allem ein Sicherheits-Problem (z.B. Alkoholfreies Bier / Alkoholverbot im Stadion) machen.

Da ist sowas wie heute halt extrem kontraproduktiv, weil es die Eintracht wohl ne Stange Geld kosten wird.
#
Als wir sehr früh ins Stadion kamen, waren die Idioten, die dann später randaliert haben, bereits da. Es waren schätzungsweise die ersten 10 Reihen im Gästeblock.
Dann folgte mit das Schlimmste, was ich bislang im Waldstadion erlebt habe.
Nach den "tollen Aktionen" haben die Schwachköpfe sich dann auch selbst gefeiert (Quelle: kicker).
Die wirklichen Fans dieser Mannschaft tun mir leid, aber es liegt auch mit an ihnen, gegen derartige Assis vorzugehen.
Was mich zudem noch sehr verwundert hat: die Mannschaft ging nach Abpfiff vor den Block um sich bei den "Fans" zu bedanken, die das Spiel fast zum Abbruch gebracht hatten!
Es tut mir leid, aber so etwas will ich in unserem Stadion (und generell beim Fussball) nie wieder sehen.

Hätte ich mich bis heute über den Verbleib des FCN in Liga 1 gefreut, so hoffe ich nun, dass es für diesen Verein samt seinen "Fans" in Liga 2 gehen wird.        
#
Maxfanatic schrieb:
Kann mir hier irgendjemand eigentlich mal verraten, wen die Böller eigentlich gestört haben?

Hat da hinten n paar mal Bumm gemacht. Und weiter? Ist ja weder direkt aufs Feld, noch in die Zuschauer geflogen. Da hat das Fraport-Halbzeitspiel mit dem bescheuerten Klirren letztes Jahr mal mehr Lärm gemacht.

Der Schiri gehört ja mal sicherlich zu den zart besaitetsten seiner Zunft...


Mein lieber Max, vielleicht sind meine Nerven altersgemäß schon zu arg abgenutzt, oder vielleicht saß ich auch einfach in 26 B viel zu nahe dran, aber ich fand das Knallen extremst unangenehm.  

Und vielleicht sollte man dabei auch einfach mal berücksichtigen, dass nicht nur harte Kerle im Stadion sitzen, sondern auch kleine Kinder. Und zumindest für die, die in der Nähe des Nürnberg-Blocks saßen, war das ebenfalls sicht- und hörbar unschön.

Und schließlich: Ich habe keine Ahnung, wie gut die Idioten gezielt haben. Aber wenn so ein Chinakracher in Gesichtsnähe eines Ordners oder eines Fotografen am Spielfeldrand explodiert, kann das ausgesprochen hässlich für das Gesicht werden. Klar, wer hart besaitet ist, dem reicht auch ein Augenlicht oder ein Trommelfell, aber ich versteh trotzdem nicht, wie man das jetzt auch noch schönreden muss.
#
pallazio schrieb:

Mein lieber Max, vielleicht sind meine Nerven altersgemäß schon zu arg abgenutzt, oder vielleicht saß ich auch einfach in 26 B viel zu nahe dran, aber ich fand das Knallen extremst unangenehm.  

Und vielleicht sollte man dabei auch einfach mal berücksichtigen, dass nicht nur harte Kerle im Stadion sitzen, sondern auch kleine Kinder. Und zumindest für die, die in der Nähe des Nürnberg-Blocks saßen, war das ebenfalls sicht- und hörbar unschön.

Und schließlich: Ich habe keine Ahnung, wie gut die Idioten gezielt haben. Aber wenn so ein Chinakracher in Gesichtsnähe eines Ordners oder eines Fotografen am Spielfeldrand explodiert, kann das ausgesprochen hässlich für das Gesicht werden. Klar, wer hart besaitet ist, dem reicht auch ein Augenlicht oder ein Trommelfell, aber ich versteh trotzdem nicht, wie man das jetzt auch noch schönreden muss.


!

Ich fand's auch richtig erschreckend, vorallem beim ersten Mal. Und das ein Knall, vergleichbar mit einem Schuss aus der Pistole oder einer Bombe, bei jedem Menschen in der ersten Zehntelsekunde einen Schrecken auslöst (im Gegensatz zu einem Presslufthammer), sollte klar sein.
#
adlermo schrieb:

Ich fand's auch richtig erschreckend, vorallem beim ersten Mal. Und das ein Knall, vergleichbar mit einem Schuss aus der Pistole oder einer Bombe, bei jedem Menschen in der ersten Zehntelsekunde einen Schrecken auslöst (im Gegensatz zu einem Presslufthammer), sollte klar sein.

Hey mo, du hier? Schön dich zu sehen! (Ich bin's, CM smile:
#
Abgesehen von der eigentlichen Tat, fand ich es ein Armutszeugnis der Nürnberger Mannschaft nach Spielschluss zu Ihren Fans zu gehen und den "Sieg" zu feiern. Da hätte ich mehr Fingerspitzengefühl der Spieler erwartet!  
#
Also wir sitzen immer in 24B/R14. Beim ersten Böller ist mir bald das Herz stehen geblieben. Dieser schlug ca. 1m neben einem Fotografen hinter der Bande ein. Der zweite war in dem großen, ich nenne es mal, Marathontor zwischen GB und 24B..ca.5m von mir...wieder Herzstillstand.
Danach verließ eine in Reihe 12 sitzende Familie ( 2 Kinder denke so 4 und 6) fluchtartig den Block.Beide Kids total aufgelöst. Ich denke, wenn deren Vater eine Handgranate oder etwas ähnliches gehabt hätte...........
Als unterbrochen wurde, haben sich auch mal die Herren in Grün mal bewegt und sind in den Block "hinabgestiegen". NAch ca. 5 minuten führten Sie so 4..5 Frankenflachpfosten ab. Dabei gab es wieder Randale unter den Flachpfosten selbst.
Ich dachte die ganze Zeit die KSC-Fans sind nicht zu toppen.....aber da hat sich mein Bild heute verschoben.....

Ich muss gucken das ich 08/09 DK´s in Richtung 30..34 krieg.....
#
Zustimmung (wenn auch ungern)
#
Achje...das bezog sich auf den Beitrag von HC-65
#
Ich wundere mich über den Präsidenten vom Club Herrn Roth,
erst hält er eine flammende Rede und droht den ganzen Block räumen zu lassen, um dann nach Spielende die Mannschaft  vor diesen Block zu rufen und sich mit den Fans zu feiern.
Spätestens jetzt hat sich Herr Roth die Maske  des Biedermanns vom  Gesicht gezogen.
#
Oh Oh, da kommt Ärger.

http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,545647,00.html

Eine Frage hätte ich noch an den Autor.

Lasche Eingangskontrollen . Aha. Die Fanszenen sind gut organisiert. Es ist ein leichtes Pyro an den Tagen zuvor im Wald zu deponieren. Wie soll das denn verhindert werden.

Am besten ich verlängere jetzt mein Pay Tv Abo.
#
Maxfanatic schrieb:
Kann mir hier irgendjemand eigentlich mal verraten, wen die Böller eigentlich gestört haben?

Hat da hinten n paar mal Bumm gemacht. Und weiter? Ist ja weder direkt aufs Feld, noch in die Zuschauer geflogen. Da hat das Fraport-Halbzeitspiel mit dem bescheuerten Klirren letztes Jahr mal mehr Lärm gemacht.

Der Schiri gehört ja mal sicherlich zu den zart besaitetsten seiner Zunft...


Mmmh, Dir ist wohl entgangen, dass der Grund für den zwischenzeitlichen Abbruch eine Leuchtrakete war (die allerdings nur geklimmt hat), die unweit des Linienrichters auf dem Feld niedergegangen ist!
#
So schlimm fand ich das überhaupt nicht. Zwei Böller und eine Leuchtrakte, da gabs schon ganz andere Spiele. Wenn ich an das Europapokalspiel Anfang der 90er gegen Istanbul denke, dann war das heute wirklich gar nix. Oder die 2. Liga Auswärtsspiele in Mainz. Da waren damals so viel Rauchbomben und Leuchtrakten, da wurde aber nur unterbrochen, da man einfach nix mehr sah. Jetzt machen alle wieder ein Fass auf.

Vielleicht sollte man sich viel lieber mal Gedanken über Deeskalation machen. Ich bin beileibe kein Freund von Gewalt oder Leuchtrakten etc., aber werde ich am Bahnhof wie ein Schwerverbrecher empfangen und bekomme in der Innenstadt Platzverweise wg. lauten singens, dann steigt auch in mir das aggresive Potential.
#
stefanba schrieb:
Also wir sitzen immer in 24B/R14. Beim ersten Böller ist mir bald das Herz stehen geblieben. Dieser schlug ca. 1m neben einem Fotografen hinter der Bande ein. Der zweite war in dem großen, ich nenne es mal, Marathontor zwischen GB und 24B..ca.5m von mir...wieder Herzstillstand.
Danach verließ eine in Reihe 12 sitzende Familie ( 2 Kinder denke so 4 und 6) fluchtartig den Block.Beide Kids total aufgelöst. Ich denke, wenn deren Vater eine Handgranate oder etwas ähnliches gehabt hätte...........
Als unterbrochen wurde, haben sich auch mal die Herren in Grün mal bewegt und sind in den Block "hinabgestiegen". NAch ca. 5 minuten führten Sie so 4..5 Frankenflachpfosten ab. Dabei gab es wieder Randale unter den Flachpfosten selbst.
Ich dachte die ganze Zeit die KSC-Fans sind nicht zu toppen.....aber da hat sich mein Bild heute verschoben.....

Ich muss gucken das ich 08/09 DK´s in Richtung 30..34 krieg.....


Empfehle deine Aussage am Montag vor DFB-Sportgericht.

Damit die ganzen elenden Verharmloser einmal sehen, was da wirklich geschieht.

Ganz übler Auftritt der FCN-Anhänger. Und für meinen Geschmack haben da zu viele mitgemacht und zu wenige Unmut bekundet.  
#
HC-65 schrieb:
Abgesehen von der eigentlichen Tat, fand ich es ein Armutszeugnis der Nürnberger Mannschaft nach Spielschluss zu Ihren Fans zu gehen und den "Sieg" zu feiern. Da hätte ich mehr Fingerspitzengefühl der Spieler erwartet!    


Stimmt. hab ich auch gedacht.
#

Ganz übler Auftritt der FCN-Anhänger. Und für meinen Geschmack haben da zu viele mitgemacht und zu wenige Unmut bekundet.  


Alle SGE Fans um mich herum sind fast ausgeflippt....da war mal richtig Drehzahl in 24B. Und ich suche seit ca. 16.15Uhr meine Stimme......
#
Also ich fand die Spielunterbrechung ziemlich überflüssig. Um zu sagen "Noch einmal und ich breche das Spiel ab" muss man ja nun nicht 20 Minuten in der Kabine rumsitzen. Letztendlich abgebrochen hätten sie dann ja doch nicht, hätte der Gagelmann sich auch ziemlich lächerlich mit gemacht.

Böller find ich eigentlich auch vor allem ziemlich überflüssig, mir erschließt sich da der Sinn nicht wirklich. Macht halt Bumm. Ist aber in Österreich aktuell auch recht beliebt, und das Standing, das die Fanszene von Rapid besitzt hätte Nürnberg wohl auch ganz gern.

"Blazek und der Bengalo" war so mit das einzig unterhaltsame am heutigen Tag. Ansonsten ein Tag zum Vergessen, Stimmung hochgradig peinlich, Mannschaftsleistung nicht gerade berauschend, fast alle anderen Spiele gegen uns gelaufen und als Krönung darauf dann auch noch Hallenfußball. Ab nach Hanoi, kann nur besser werden.
#
HeinzGründel schrieb:
Oh Oh, da kommt Ärger.

http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,545647,00.html

Eine Frage hätte ich noch an den Autor.

Lasche Eingangskontrollen . Aha. Die Fanszenen sind gut organisiert. Es ist ein leichtes Pyro an den Tagen zuvor im Wald zu deponieren. Wie soll das denn verhindert werden.

Am besten ich verlängere jetzt mein Pay Tv Abo.


Der Online Spiegel hat anscheinend keine Ahnung.

Wie du gesagt hast die Fanszenen sind gut organisiert und es ist ein leichtes Pyro mit ins Stadion zu "schmuggeln".

Und es hätte heute keinen Sieger verdient gehabt beim Spiel, wenn überhaupt die Eintracht hätte es etwas mehr verdient gehabt.

Oh man keine Ahnung und Mist schreiben super "Spiegel"
#
HeinzGründel schrieb:
Oh Oh, da kommt Ärger.

http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,545647,00.html

Eine Frage hätte ich noch an den Autor.

Lasche Eingangskontrollen . Aha. Die Fanszenen sind gut organisiert. Es ist ein leichtes Pyro an den Tagen zuvor im Wald zu deponieren. Wie soll das denn verhindert werden.

Am besten ich verlängere jetzt mein Pay Tv Abo.


ich heisse die ganze sache auf keinen fall gut von den franken, aber der ganze artikel ist so reisserisch und krass überzogen, obwohl ich den spiegel jeden montag lese. schade das sogar sie so übertreiben.
das sind immer die schlimmsten konsequenzen...
#
übertreiben doch alle.

was ist schon groß passiert?  wg so was ein spiel zu unterbrechen, lächerlich!

hätte es die unterbrechung nicht gegeben, kein mensch würde die zwei böller und die eine rakte in irgendwo erwähnen.


Teilen