Gerücht: Mainz an Cenk Tosun interessiert

#
Grow schrieb:
MrBoccia schrieb:
Grow schrieb:
Vertrag verlängern und ausleihen lassen wäre in meinen Augen die beste option gewesen
für die Eintracht, ja. Aber für ihn klingt die Lösung sehr interessant. Und ist vermutlich lukrativer.
Nicht nur vermutlich sie ist sicher sehr viel lukrativer... Aber wie schon mehrmals erwähnt muss er es selbst wissen..Find halts traurig dem Verein der dich 15Jahre ausgebildet hat so den Rücken zu kehren..

der Bub will Profi-Fussballer werden und hat nur auf seinen Vorteil zu schauen. Ausschliesslich.
#
Ich hab keine Ahnung, wie die Kader- oder Sturmsituation bei Galatasaray ist und bin sehr gespannt, wie er sich da schlagen wird. Irgendwie bin ich sogar ein bisschen froh, dass er es im Ausland versucht und nicht in der Bundesliga. Wenn die halbe Million Ablöse stimmt, so ist das keine schlechte Summe für ihn. So schade sein Weggang ist, aber immerhin hat sich so auch die Situation für Alvarez verbessert. Achja, vorausgesetzt natürlich, dass der Transfer auch wirklich über die Bühne geht. Ich glaub aber schon.
#
MrBoccia schrieb:
Grow schrieb:
Vertrag verlängern und ausleihen lassen wäre in meinen Augen die beste option gewesen

für die Eintracht, ja. Aber für ihn klingt die Lösung sehr interessant. Und ist vermutlich lukrativer.


auf kurze Sicht mit ziemlicher Sicherheit deutlich lukrativer..aber auf lange Sicht?

Zu einem anderen Bundesligisten wie Mainz, Gladbach, Köln etc. u.ä., hätte ich ja verstanden. Aber ich glaube nicht, dass er seiner Karriere mit Galatasaray einen Gefallen tun würde - ob er dort bessere Chancen auf Spielzeit haben wird. Das bezweifle ich..mal schauen,  bin mal gespannt, was es denn am Ende wird. Noch ist ja nichts offiziell.
#
Nuriel schrieb:
MrBoccia schrieb:
Grow schrieb:
Vertrag verlängern und ausleihen lassen wäre in meinen Augen die beste option gewesen

für die Eintracht, ja. Aber für ihn klingt die Lösung sehr interessant. Und ist vermutlich lukrativer.
auf kurze Sicht mit ziemlicher Sicherheit deutlich lukrativer..aber auf lange Sicht?

Zu einem anderen Bundesligisten wie Mainz, Gladbach, Köln etc. u.ä., hätte ich ja verstanden. Aber ich glaube nicht, dass er seiner Karriere mit Galatasaray einen Gefallen tun würde - ob er dort bessere Chancen auf Spielzeit haben wird. Das bezweifle ich..mal schauen,  bin mal gespannt, was es denn am Ende wird. Noch ist ja nichts offiziell.

wenns nix wird bei Galatasaray, macht er halt einen auf Cimen oder Chaftar und lässt seine Karriere in der U23 ausklingen.
#
MrBoccia schrieb:
Nuriel schrieb:
MrBoccia schrieb:
Grow schrieb:
Vertrag verlängern und ausleihen lassen wäre in meinen Augen die beste option gewesen

für die Eintracht, ja. Aber für ihn klingt die Lösung sehr interessant. Und ist vermutlich lukrativer.
auf kurze Sicht mit ziemlicher Sicherheit deutlich lukrativer..aber auf lange Sicht?

Zu einem anderen Bundesligisten wie Mainz, Gladbach, Köln etc. u.ä., hätte ich ja verstanden. Aber ich glaube nicht, dass er seiner Karriere mit Galatasaray einen Gefallen tun würde - ob er dort bessere Chancen auf Spielzeit haben wird. Das bezweifle ich..mal schauen,  bin mal gespannt, was es denn am Ende wird. Noch ist ja nichts offiziell.

wenns nix wird bei Galatasaray, macht er halt einen auf Cimen oder Chaftar und lässt seine Karriere in der U23 ausklingen.


tjo
#
MrBoccia schrieb:
Grow schrieb:
MrBoccia schrieb:
Grow schrieb:
Vertrag verlängern und ausleihen lassen wäre in meinen Augen die beste option gewesen
für die Eintracht, ja. Aber für ihn klingt die Lösung sehr interessant. Und ist vermutlich lukrativer.
Nicht nur vermutlich sie ist sicher sehr viel lukrativer... Aber wie schon mehrmals erwähnt muss er es selbst wissen..Find halts traurig dem Verein der dich 15Jahre ausgebildet hat so den Rücken zu kehren..

der Bub will Profi-Fussballer werden und hat nur auf seinen Vorteil zu schauen. Ausschliesslich.


Naja nur ob Gala zum Vorteil werden kann wird man noch sehen..Ich mein bei denen muss er sich auch erstmal durchsetzen...Die haben ja auch net nur nulpen im Sturm.. Aber wer weis wer da alles seine finger im Spiel hatte..Der Berater will ja auch was verdienen  
#
MrBoccia schrieb:
Grow schrieb:
MrBoccia schrieb:
Grow schrieb:
Vertrag verlängern und ausleihen lassen wäre in meinen Augen die beste option gewesen
für die Eintracht, ja. Aber für ihn klingt die Lösung sehr interessant. Und ist vermutlich lukrativer.
Nicht nur vermutlich sie ist sicher sehr viel lukrativer... Aber wie schon mehrmals erwähnt muss er es selbst wissen..Find halts traurig dem Verein der dich 15Jahre ausgebildet hat so den Rücken zu kehren..

der Bub will Profi-Fussballer werden und hat nur auf seinen Vorteil zu schauen. Ausschliesslich.


So seh ich das auch.

In dem Geschäft kannst Du nur nach deinen eigenen Interessen entscheiden. Er hat bei uns absolut keine Chance.

Wir spielen fast ausschließlich mit 1 Spitze. Und nach Gekas, hat er noch Ama u. Fenin vor sich. Und selbst wenn alle ausfallen würden, ähnl. wie jetzt die IV, würde MS eher noch Altintop in den Sturm stellen, als Tosun eine Chance zu geben.

Mit was soll sich der Junge motivieren..??

Jeden Tag Training und dann darf er bei de U23 spielen od. auf die Bank, ohne Aussicht auf Spielpraxis.

Warum sollte er hier verlängern..??

Nur weil er hier die Jugendabteilungen durchlaufen hat..??

Gala dümpelt in der Türkei im Mittelfeld rum u. hat einen schlechten Sturm. Vllt. schafft er ja wirkl. den Sprung. Was er drauf hat, kann ja keiner beurteilen.
#
MrBoccia schrieb:

wenns nix wird bei Galatasaray, macht er halt einen auf Cimen oder Chaftar und lässt seine Karriere in der U23 ausklingen.


Die Bonbonwerfer haben auch den Gladbacher Nichtsnutz Polanski aus der 2. spanischen Liga zurück nach Deutschland geholt. Wir sollten uns nicht all zuviel auf die Leistungsstärke der deutschen Bundesliga einbilden.
#
Da blutet einem das Herz...
#
Ich verfolge die Spiele von Gala, da Baros verletzt ist hat Gala nur noch einen gutn Stürmer ( Pino ), er wird dort seine chance kriegen
#
sotirios005 schrieb:
MrBoccia schrieb:

wenns nix wird bei Galatasaray, macht er halt einen auf Cimen oder Chaftar und lässt seine Karriere in der U23 ausklingen.


Die Bonbonwerfer haben auch den Gladbacher Nichtsnutz Polanski aus der 2. spanischen Liga zurück nach Deutschland geholt. Wir sollten uns nicht all zuviel auf die Leistungsstärke der deutschen Bundesliga einbilden.


Soso, Getafe ist also ein Zweitligist...
#
schmidtsgr schrieb:
sCarecrow schrieb:
schmidtsgr schrieb:
sCarecrow schrieb:
schmidtsgr schrieb:
sCarecrow schrieb:
sotirios005 schrieb:
schmidtsgr schrieb:
sotirios005 schrieb:
realdeal schrieb:
Ich würde es schade finden wenn er geht ohne das er mal eine echte Chance hatte zu spielen.


Stimme ich zu. Er sollte mal getestet werden, spätestens in den letzten drei bis fünf Spielen, wenn es nach aller Erfahrung um nix ernstes mehr geht. Z. B. am letzten Spieltag in Dortmund könnte er irgendeinen anderen Verein als den BVB zum Meister schießen.    


Entschuldigung, aber es geht in den letzten 3 - 5 Spielen um nix mehr, da muss Ich mal widersprechen. Da geht es oft noch um Millionen (ja niedreig einstellig) !! In der TV Rangliste verlierst Du in 5 Spielen auch gerne mal 4 Plätze, wie die Eintracht letztes Jahr. Also da darf ein Tosun oder Alvarez, aber gerne zeigen was sie im Training oder wie jetzt in den Testspielen können. Von Alva war das leider nix und Tosun auf dem rechten Flügel ( nicht seine Position) wirkte ebenfalls deplaziert.


Du hast Recht. Aber dann sind Tosun und Alvarez auf jeden Fall weg. Ich fordere immer Geduld von jungen Spielern, aber wenn wir - zu Recht  - mit dem Risiko argumentieren, dass TV-Geld verloren gehen könnte, wenn Unerfahrene das Ding vergeigen, habe auch ich keine Argumente mehr zum Gedulden der jungen Spieler. Sagen wir es anders: Wenn auf der Zielgeraden der Saison die Erfahrenen mal wieder - was zu erwarten ist - physisch am Stock gehen, dann schlägt in den letzten 3 - 5 Spielen die Stunde von Tosun und Alvarez! Hoffentlich...


Doch, doch, die hat man immer. Man schaue auf Dortmund. Oder die deutsche Nationalmannschaft.
Natürlich darf kein Aktionismus entstehen und jeder junge Spieler muss ne Chance erhalten um der Jugend willen, aber ein gesundes Maß ein Risikobereitschaft sollte schon gegeben sein.
Gerade bei Eintracht Frankfurt, die versuchen sich im oberen Drittel der Liga zu etablieren und nicht das Geld von VW oder Bayer erhalten.
Skibbe argumentierte bisher, dass man ein gutes Grundgerüst haben muss um junge Spieler heranzuführen.
Aber bitte was haben wir denn, wenn nicht ein gutes Grundgerüst.
Selbst ohne Chris und einem Meier in Formtief ist die Eintracht auf dem besten Wege die hoch gesteckten Ziele zu erreichen.
Wann will man denn einem Tosun eine Chance einräumen, wenn nicht in dieser komfortablen Situation, die man jetzt hat?

Ganz ehrlich:
In meinen Augen sollte man sich schleunigst der Spieler die über den Status Mitläufer wohl nie hinaus kommen werden und den überbezahlten Ergänzungsspielern trennen um Platz für Kittel, Tosun, Alvarez und Co. zu machen.


Ein klares Jein. Die Jungs sollen spielen, wenn sie die Qualität im Training nachweisen zumindest gleichwertig die etablierten Kräfte zu ersetzen. Alles andere fände Ich nicht nur arrogant gegenüber den Ligakonkurrenten sondern auch nicht gut für das Klima innerhalb des Teams.
Sollten die Stammspieler schwächeln und Tosun, Alvarez drängen sich im Training auf dann nix wie rein mit denen.
Ich bin ja auch absolut für eine verstärkte Jugendförderung, aber für romantische Forderungen ist die Bundesliga nicht geeignet. Persönlich traue Ich nur Kittel und Tosun den Sprung in die 1. Liga zu, bei Alvarez habe Ich da erhebliche Zweifel.  


Naja.
Einen gewissen Bonus sollte man den Jungen schon einräumen und bisschen langfristiger denken.
Denn andernfalls kann es oftmals zu einer Negativspirale kommen:
Junge Spieler brauchen Erfahrung um besser zu werden, die wird ihnen aber verwehrt, weil Spieler, die in kurzen Frist besser sind, weil eben erfahren, den Weg versperren.

Nun ist die Eintracht tendenziell eher ein gutes Beispiel der Bundesliga, doch grundsätzlich habe ich das Gefühl, dass man sich viel zu schnell im Ausland nach "fertigen" Spielern umschaut in der Bundesliga.

Nehmen wir bitte auch einmal die Bayern als Beispiel:
Unter "normalen" Umständen hätten Badstuber und Müller niemals eine Chance erhalten dürfen, denn beide waren sicherlich nicht so weit wie ihre Alternativen.


Genau das Gefühl habe Ich nicht, gerade die wirklich talentierten Spieler bekommen ihre Chance (Kittel und Rode). Tosun und Alvarez werden vielleicht die Eintracht verlassen, aber vorraussichtlich nie in einer ambitionierten Bundesliga Mannschaft spielen. Badstuber und Müller mit den beiden zu vergleichen hinkt gewaltig.


Du möchtest Dich heute festlegen, dass Tosun vermutlich nie in einer ambitionierten Mannschaft spielen wird????

Jetzt im Nachhinein lässt es sich leicht reden, Müllers Werdegang spricht für sich.
Dennoch bin ich der Meinung, dass Müller eine Riesenportion Glück hatte, dass ihn van Gaal entdeckt und gefördert hat.
Müller war auch schon unter Klinsmann kurz im A-Kader um dann wenig später zur zweiten Mannschaft geschickt werden.
Und damit Du es weisst:
Von den Jugendnationaltrainern wurde Müller als nicht so eine große Nummer gehalten, wenn man sich die Einsätze in den entsprechenden Altersklassen anschaut, als Bewertungsgrundlage nimmt. U17, U18, kein Einsatz.
U19, U20, jeweils nur einer. Vergleich das mal mit Tosuns Zahlen!!!



Naja Ich vermute, daß Tosun und besonders Alvarez nie den ganz grossen Durchbruch schaffen werden. Beide haben mich halt zu selten spielerisch überzeugt und Beispiele für Spieler ohne U Einsätzen, die es geschafft haben gibt es natürlich andersrum aber auch. Spontan fallen mir da Auer und Hennigs ein, die in der Jugend überragende Statistiken hatten. Glaube das braucht man aber nicht zu vertiefen. Ist nur ne subjektive Einschätzung und natürlich würde Ich mich freuen, wenn Ich falsch liegen sollte.


Ich würde mich nicht festlegen wollen.
Grundsätzlich bringst Du gute Beispiele von Spielern, die trotz toller Anlagen in der Jugend es nie geschafft haben im Seniorenbereich für Furore zu sorgen (wobei es bei Hennigs ja noch geschehen könnte).
Doch selbst in Auers Fall bin ich der Meinung, dass er mit ein bisschen mehr Glück es bis "ganz nach oben" hätte schaffen können.
Müller gleichzeitig mit ein bisschen mehr Pech niemals entdeckt worden wäre.

Denn das Vereinsführungen oftmals das aktuelle Leistungsvermögen oder aber die Entwicklungsmöglichkeiten nicht richtig erfassen können, sieht man immer wieder.

Nehmen wir doch mal Holtby als Beispiel. Magath, völlig von Sinnen stellt sich hin und behauptet alles richtig gemacht zu haben, mit der Leihe.
Aber warum das denn? Was hätte Mainz ihm denn schon besseres bieten können als Schalke, wenn nicht schlichtweg Einsatzzeiten?
Es ist doch offensichtlich, dass Magath davon ausging, dass Holtby noch weiter reifen müsse um eine Alternative für ihn zu sein.
Schaut man sich aber die aktuellen Leistungen an, dürfte es wohl kaum einen Zweifel geben, dass er Schalke von Anfang an gut getan hätte. Zumal ich ständig von Schalkefans höre, dass ihnen ein Zehner oder aber ein gescheitert Linksaußen fehlen würde.
Rein zufällig Holtbys Positionen.
Da hat Magath Holtbys aktuelles Leistungsvermögen gaaaaanz offensichtlich falsch eingeschätzt.

Bleiben wir auf Schalke.
Nun gabs einige Faktoren, die da mitgespielt haben.
Dennoch würde ich behaupten, dass es völlig selbsterklärend ist, dass die Schalker sich viel, viel mehr um ihn bemüht hätten, hätten sie auch nur im Entferntesten geahnt, zu welchem Weltklassespieler (Stammspieler bei Real... ich finde, das kann man ruhig so darstellen) er sich entwickeln könnte.

Und wir reden hier von den positiven Beispiele, weil diese nachvollziehbar sind.
Daraus lässt sich aber schon ableiten, dass einige Leute nie die Chance bekommen, weil sie nicht richtig einschätzt werden und niemals richtig zur Entfaltung kommen.

Man kann auch andere Beispiele nennen. Podolski. Oder die "jungen Wilden" bei Stuttgart.
Ah, a propos Stuttgart:
Hätte man geahnt wie gut Schieber bereits diese Saison schon ist. Hätte man ihn ausgeliehen? Ich glaube nicht!
Man dachte Marica, Prog und Cacau seien eh besser.
Tjaja... so kann man sich irren!
#
Selbst dran Schuld...
Ich hör den jetzt schon heulen!

1. Wird der da auch nicht mehr viel mehr spielen
2. Geht er aus der intaktesten Liga in ne absolute Eierliga
3. Wird er sich ab jetzt wohl angewöhnen müssen Ewigkeiten  
  auf sein Gehalt warten zu müssen
4. Könnte ihm die neue Ausländerregelung genau wie Fink zum
  Verhängnis werden

Ich wünsche ihm natürlich alles Gute und auch viel Erfolg weil er en sympathischer Kerl ist, aber ich kann die Entscheidung nicht nachvollziehen.
#
forzasge88 schrieb:
Selbst dran Schuld...
Ich hör den jetzt schon heulen!

1. Wird der da auch nicht mehr viel mehr spielen
2. Geht er aus der intaktesten Liga in ne absolute Eierliga
3. Wird er sich ab jetzt wohl angewöhnen müssen Ewigkeiten  
  auf sein Gehalt warten zu müssen
4. Könnte ihm die neue Ausländerregelung genau wie Fink zum
  Verhängnis werden

Ich wünsche ihm natürlich alles Gute und auch viel Erfolg weil er en sympathischer Kerl ist, aber ich kann die Entscheidung nicht nachvollziehen.


Fällt er denn mit der doppelten Staatsbürgerschaft überhaupt unter die Ausländerregelung?

So oder so:
Dass dieser Wechsel risikobehaftet ist, ist doch völlig klar.
Dennoch darf man nicht verkennen, dass er auch eine große Chance bedeuten könnte!
#
Aus zwei Gründen lassen mich Gerüchte über Tosun kalt.

1) Skibbe kann gut einschätzen, ob Tosun gut genug ist. Immerhin setzt er auf Jung und auch einer wie Kittel bekommt regelmäßig seine Einsätze. Tosun mag in der Regionalliga zu den besten Kickern gehören, aber für die Buli scheint es nicht zu reichen.

2) Gekas, Fenin, Amanatidis, Altintop, ... wir haben doch bereits vier etablierte Stürmer. Wo soll ein Tosun denn da noch spielen? Er schafft es ja noch nicht einmal regelmäßig in den 18er Kader.

Außerdem: Haben wir dieses Talente-Thema nicht ständig? Alle paar Jahre gibt es bei uns super-mega-Talente, die von allen (Fans) hochgelobt werden, aber nie den Sprung geschafft haben. Möglicherweise ist Tosun der nächste in dieser Reihe...?

Ich verstehe eh nicht, warum man ihn nicht schon längst ausgeliehen hat. Wie wertvoll das sein kann, hat man bei so Leuten wie Philipp Lahm gesehen.

Das gleiche gilt für Alvarez..
#
sCarecrow schrieb:
schmidtsgr schrieb:
sCarecrow schrieb:
schmidtsgr schrieb:
sCarecrow schrieb:
schmidtsgr schrieb:
sCarecrow schrieb:
sotirios005 schrieb:
schmidtsgr schrieb:
sotirios005 schrieb:
realdeal schrieb:
Ich würde es schade finden wenn er geht ohne das er mal eine echte Chance hatte zu spielen.


Stimme ich zu. Er sollte mal getestet werden, spätestens in den letzten drei bis fünf Spielen, wenn es nach aller Erfahrung um nix ernstes mehr geht. Z. B. am letzten Spieltag in Dortmund könnte er irgendeinen anderen Verein als den BVB zum Meister schießen.    


Entschuldigung, aber es geht in den letzten 3 - 5 Spielen um nix mehr, da muss Ich mal widersprechen. Da geht es oft noch um Millionen (ja niedreig einstellig) !! In der TV Rangliste verlierst Du in 5 Spielen auch gerne mal 4 Plätze, wie die Eintracht letztes Jahr. Also da darf ein Tosun oder Alvarez, aber gerne zeigen was sie im Training oder wie jetzt in den Testspielen können. Von Alva war das leider nix und Tosun auf dem rechten Flügel ( nicht seine Position) wirkte ebenfalls deplaziert.


Du hast Recht. Aber dann sind Tosun und Alvarez auf jeden Fall weg. Ich fordere immer Geduld von jungen Spielern, aber wenn wir - zu Recht  - mit dem Risiko argumentieren, dass TV-Geld verloren gehen könnte, wenn Unerfahrene das Ding vergeigen, habe auch ich keine Argumente mehr zum Gedulden der jungen Spieler. Sagen wir es anders: Wenn auf der Zielgeraden der Saison die Erfahrenen mal wieder - was zu erwarten ist - physisch am Stock gehen, dann schlägt in den letzten 3 - 5 Spielen die Stunde von Tosun und Alvarez! Hoffentlich...


Doch, doch, die hat man immer. Man schaue auf Dortmund. Oder die deutsche Nationalmannschaft.
Natürlich darf kein Aktionismus entstehen und jeder junge Spieler muss ne Chance erhalten um der Jugend willen, aber ein gesundes Maß ein Risikobereitschaft sollte schon gegeben sein.
Gerade bei Eintracht Frankfurt, die versuchen sich im oberen Drittel der Liga zu etablieren und nicht das Geld von VW oder Bayer erhalten.
Skibbe argumentierte bisher, dass man ein gutes Grundgerüst haben muss um junge Spieler heranzuführen.
Aber bitte was haben wir denn, wenn nicht ein gutes Grundgerüst.
Selbst ohne Chris und einem Meier in Formtief ist die Eintracht auf dem besten Wege die hoch gesteckten Ziele zu erreichen.
Wann will man denn einem Tosun eine Chance einräumen, wenn nicht in dieser komfortablen Situation, die man jetzt hat?

Ganz ehrlich:
In meinen Augen sollte man sich schleunigst der Spieler die über den Status Mitläufer wohl nie hinaus kommen werden und den überbezahlten Ergänzungsspielern trennen um Platz für Kittel, Tosun, Alvarez und Co. zu machen.


Ein klares Jein. Die Jungs sollen spielen, wenn sie die Qualität im Training nachweisen zumindest gleichwertig die etablierten Kräfte zu ersetzen. Alles andere fände Ich nicht nur arrogant gegenüber den Ligakonkurrenten sondern auch nicht gut für das Klima innerhalb des Teams.
Sollten die Stammspieler schwächeln und Tosun, Alvarez drängen sich im Training auf dann nix wie rein mit denen.
Ich bin ja auch absolut für eine verstärkte Jugendförderung, aber für romantische Forderungen ist die Bundesliga nicht geeignet. Persönlich traue Ich nur Kittel und Tosun den Sprung in die 1. Liga zu, bei Alvarez habe Ich da erhebliche Zweifel.  


Naja.
Einen gewissen Bonus sollte man den Jungen schon einräumen und bisschen langfristiger denken.
Denn andernfalls kann es oftmals zu einer Negativspirale kommen:
Junge Spieler brauchen Erfahrung um besser zu werden, die wird ihnen aber verwehrt, weil Spieler, die in kurzen Frist besser sind, weil eben erfahren, den Weg versperren.

Nun ist die Eintracht tendenziell eher ein gutes Beispiel der Bundesliga, doch grundsätzlich habe ich das Gefühl, dass man sich viel zu schnell im Ausland nach "fertigen" Spielern umschaut in der Bundesliga.

Nehmen wir bitte auch einmal die Bayern als Beispiel:
Unter "normalen" Umständen hätten Badstuber und Müller niemals eine Chance erhalten dürfen, denn beide waren sicherlich nicht so weit wie ihre Alternativen.


Genau das Gefühl habe Ich nicht, gerade die wirklich talentierten Spieler bekommen ihre Chance (Kittel und Rode). Tosun und Alvarez werden vielleicht die Eintracht verlassen, aber vorraussichtlich nie in einer ambitionierten Bundesliga Mannschaft spielen. Badstuber und Müller mit den beiden zu vergleichen hinkt gewaltig.


Du möchtest Dich heute festlegen, dass Tosun vermutlich nie in einer ambitionierten Mannschaft spielen wird????

Jetzt im Nachhinein lässt es sich leicht reden, Müllers Werdegang spricht für sich.
Dennoch bin ich der Meinung, dass Müller eine Riesenportion Glück hatte, dass ihn van Gaal entdeckt und gefördert hat.
Müller war auch schon unter Klinsmann kurz im A-Kader um dann wenig später zur zweiten Mannschaft geschickt werden.
Und damit Du es weisst:
Von den Jugendnationaltrainern wurde Müller als nicht so eine große Nummer gehalten, wenn man sich die Einsätze in den entsprechenden Altersklassen anschaut, als Bewertungsgrundlage nimmt. U17, U18, kein Einsatz.
U19, U20, jeweils nur einer. Vergleich das mal mit Tosuns Zahlen!!!



Naja Ich vermute, daß Tosun und besonders Alvarez nie den ganz grossen Durchbruch schaffen werden. Beide haben mich halt zu selten spielerisch überzeugt und Beispiele für Spieler ohne U Einsätzen, die es geschafft haben gibt es natürlich andersrum aber auch. Spontan fallen mir da Auer und Hennigs ein, die in der Jugend überragende Statistiken hatten. Glaube das braucht man aber nicht zu vertiefen. Ist nur ne subjektive Einschätzung und natürlich würde Ich mich freuen, wenn Ich falsch liegen sollte.


Ich würde mich nicht festlegen wollen.
Grundsätzlich bringst Du gute Beispiele von Spielern, die trotz toller Anlagen in der Jugend es nie geschafft haben im Seniorenbereich für Furore zu sorgen (wobei es bei Hennigs ja noch geschehen könnte).
Doch selbst in Auers Fall bin ich der Meinung, dass er mit ein bisschen mehr Glück es bis "ganz nach oben" hätte schaffen können.
Müller gleichzeitig mit ein bisschen mehr Pech niemals entdeckt worden wäre.

Denn das Vereinsführungen oftmals das aktuelle Leistungsvermögen oder aber die Entwicklungsmöglichkeiten nicht richtig erfassen können, sieht man immer wieder.

Nehmen wir doch mal Holtby als Beispiel. Magath, völlig von Sinnen stellt sich hin und behauptet alles richtig gemacht zu haben, mit der Leihe.
Aber warum das denn? Was hätte Mainz ihm denn schon besseres bieten können als Schalke, wenn nicht schlichtweg Einsatzzeiten?
Es ist doch offensichtlich, dass Magath davon ausging, dass Holtby noch weiter reifen müsse um eine Alternative für ihn zu sein.
Schaut man sich aber die aktuellen Leistungen an, dürfte es wohl kaum einen Zweifel geben, dass er Schalke von Anfang an gut getan hätte. Zumal ich ständig von Schalkefans höre, dass ihnen ein Zehner oder aber ein gescheitert Linksaußen fehlen würde.
Rein zufällig Holtbys Positionen.
Da hat Magath Holtbys aktuelles Leistungsvermögen gaaaaanz offensichtlich falsch eingeschätzt.

Bleiben wir auf Schalke.
Nun gabs einige Faktoren, die da mitgespielt haben.
Dennoch würde ich behaupten, dass es völlig selbsterklärend ist, dass die Schalker sich viel, viel mehr um ihn bemüht hätten, hätten sie auch nur im Entferntesten geahnt, zu welchem Weltklassespieler (Stammspieler bei Real... ich finde, das kann man ruhig so darstellen) er sich entwickeln könnte.

Und wir reden hier von den positiven Beispiele, weil diese nachvollziehbar sind.
Daraus lässt sich aber schon ableiten, dass einige Leute nie die Chance bekommen, weil sie nicht richtig einschätzt werden und niemals richtig zur Entfaltung kommen.

Man kann auch andere Beispiele nennen. Podolski. Oder die "jungen Wilden" bei Stuttgart.
Ah, a propos Stuttgart:
Hätte man geahnt wie gut Schieber bereits diese Saison schon ist. Hätte man ihn ausgeliehen? Ich glaube nicht!
Man dachte Marica, Prog und Cacau seien eh besser.
Tjaja... so kann man sich irren!


Ja, Du hast natürlich Recht und es gibt mit Sicherheit für jeden Trainer oder Manager mindestens ein Beispiel für eine grobe Fehleinschätzung eines getätigten Transfers. Holtby jetzt schon Stammspieler bei Real halte Ich zwar für etwas übertrieben, aber insbesondere Schieber wird seinen Weg machen und dies war wohl nicht der einzige VFB Fehler in dieser Saison. Mal zurück zu Tosun, Ich glaube Er könnte mal ein ganz ordentlicher Strafraumstürmer werden, aber wäre Er ein so grosses Talent würde Er der Eintracht auch mal auf den Flügeln helfen können. Genau das gehört in meinen Augen, aber nicht zu seinen Stärken und da sehe Ich Ihn halt als limitiert an, um mal ein wirklich Grosser zu werden.
#
schmidtsgr schrieb:
sCarecrow schrieb:

Bleiben wir auf Schalke.
Nun gabs einige Faktoren, die da mitgespielt haben.
Dennoch würde ich behaupten, dass es völlig selbsterklärend ist, dass die Schalker sich viel, viel mehr um ihn bemüht hätten, hätten sie auch nur im Entferntesten geahnt, zu welchem Weltklassespieler (Stammspieler bei Real... ich finde, das kann man ruhig so darstellen) er sich entwickeln könnte.


Ja, Du hast natürlich Recht und es gibt mit Sicherheit für jeden Trainer oder Manager mindestens ein Beispiel für eine grobe Fehleinschätzung eines getätigten Transfers. Holtby jetzt schon Stammspieler bei Real halte Ich zwar für etwas übertrieben, aber insbesondere Schieber wird seinen Weg machen und dies war wohl nicht der einzige VFB Fehler in dieser Saison.


Ich vermute, sCarecrow wollte sich hier auf Özil beziehen.
#
KuntersSohn schrieb:
schmidtsgr schrieb:
sCarecrow schrieb:

Bleiben wir auf Schalke.
Nun gabs einige Faktoren, die da mitgespielt haben.
Dennoch würde ich behaupten, dass es völlig selbsterklärend ist, dass die Schalker sich viel, viel mehr um ihn bemüht hätten, hätten sie auch nur im Entferntesten geahnt, zu welchem Weltklassespieler (Stammspieler bei Real... ich finde, das kann man ruhig so darstellen) er sich entwickeln könnte.


Ja, Du hast natürlich Recht und es gibt mit Sicherheit für jeden Trainer oder Manager mindestens ein Beispiel für eine grobe Fehleinschätzung eines getätigten Transfers. Holtby jetzt schon Stammspieler bei Real halte Ich zwar für etwas übertrieben, aber insbesondere Schieber wird seinen Weg machen und dies war wohl nicht der einzige VFB Fehler in dieser Saison.


Ich vermute, sCarecrow wollte sich hier auf Özil beziehen.


Höhö, in der Tat! Ich habe mich schon gewundert, was schmidtsgr da schreibt!  
#
Und auch wenn es hier wohl nicht der richtige Thread ist, so möchte ich einmal Shawn Parker in den Raum werfen.
Für den Fall, dass in den nächsten ein bis zwei Jahren kein Nachwuchsstürmer aus den eigenen Reihen nachkommt und mögliche Lücken zu schließen (Gekas bzw. Fenin-Backup, Ama-Wechsel...).
Shawn Parker spielt aktuell bei Mainz und gilt als vielversprechendes Talent.
Kittels Jahrgang nebenbei bemerkt.
#
sCarecrow schrieb:
Und auch wenn es hier wohl nicht der richtige Thread ist, so möchte ich einmal Shawn Parker in den Raum werfen.
Für den Fall, dass in den nächsten ein bis zwei Jahren kein Nachwuchsstürmer aus den eigenen Reihen nachkommt und mögliche Lücken zu schließen (Gekas bzw. Fenin-Backup, Ama-Wechsel...).
Shawn Parker spielt aktuell bei Mainz und gilt als vielversprechendes Talent.
Kittels Jahrgang nebenbei bemerkt.


Und Parker wird Chauffeur für den untalentierten Autofahrer Kittel oder habe Ich das jetzt wieder falsch verstanden ?


Teilen