Gerücht: Schildenfeld soll verkauft werden

#
Der 26-jährige kroatische Nationalspieler Gordon Schildenfeld vom Zweitligisten Eintracht Frankfurt könnte die Hessen im Sommer nach nur einer Saison bereits wieder verlassen. Laut Medienberichten will die Eintracht den Innenverteidiger nach der EURO verkaufen.
(...)

http://www.hrsport.de/2012/04/schildenfeld-vor-absprung-bei-eintracht/
#
Bin ich der gleichen Meinung
#
nur diejenigen die von Fussball keine Ahnung haben glauben noch, dass Schildenfeld sich in Liga 1 durchsetzen könnte.
Die demonstrativen Befürworter erinnern mich teilweise an die Caio Hype, die auch erst nach 4 Jahren ihr Ende nahm. Wenns stimmt, ist es für mich ein zuverlässiges INdiz, dass Leute mit Fussballsachverstand im Verein inzwischen die Oberhand gewinnen und die Zeit der Fraktion der unglücklichen Scouts Webers/ Hoelzenbeins endlich zu Ende geht.
#
wenn veh wirklich nicht mehr mit ihm planen sollte, dann sollte man ihn losschlagen, in der hoffnung, wenigstens annähernd den bisherigen transferaufwand wieder reinzuholen...
#
Wäre die richtige Entscheidung.
Dazu noch Amedick verkaufen und Maroh/Lukimya und Sobiech holen. Wobei ich eher für Maroh und Sobiech wäre...
#
Mchal schrieb:
nur diejenigen die von Fussball keine Ahnung haben glauben noch, dass Schildenfeld sich in Liga 1 durchsetzen könnte.
Die demonstrativen Befürworter erinnern mich teilweise an die Caio Hype, die auch erst nach 4 Jahren ihr Ende nahm. Wenns stimmt, ist es für mich ein zuverlässiges INdiz, dass Leute mit Fussballsachverstand im Verein inzwischen die Oberhand gewinnen und die Zeit der Fraktion der unglücklichen Scouts Webers/ Hoelzenbeins endlich zu Ende geht.  

Bedeutet dass im Umkehrschluss, dass du Ahnung von Fußball hast?

Falls man die Mio zurückbekäme, hätte ich nichts dagegen. Noch mehr wäre schon fast zuviel des Guten. Bei angemessenem Ersatz versteht sich.
#
EvilRabbit schrieb:
Mchal schrieb:
nur diejenigen die von Fussball keine Ahnung haben glauben noch, dass Schildenfeld sich in Liga 1 durchsetzen könnte.
Die demonstrativen Befürworter erinnern mich teilweise an die Caio Hype, die auch erst nach 4 Jahren ihr Ende nahm. Wenns stimmt, ist es für mich ein zuverlässiges INdiz, dass Leute mit Fussballsachverstand im Verein inzwischen die Oberhand gewinnen und die Zeit der Fraktion der unglücklichen Scouts Webers/ Hoelzenbeins endlich zu Ende geht.  

Bedeutet dass im Umkehrschluss, dass du Ahnung von Fußball hast?

Falls man die Mio zurückbekäme, hätte ich nichts dagegen. Noch mehr wäre schon fast zuviel des Guten. Bei angemessenem Ersatz versteht sich.


wenn wir 2 neue IVs bekommen kann ich mir einen verkauf vorstellen ... aber vorher sollte man lieber amedick loswerden, weil der ist für die erste liga zulangsam!
#
Mit Ausnahme von Anderson, der uns aber (hoffentlich noch!) nicht gehört, haben wir aus meiner Sicht kein brauchbares Bundesligaformat. Das gilt nicht nur für Schildenfeld. Ein Amedick oder auch ein Butscher sind nur bedingt als Stammspieler zu gebrauchen.
#
Von unsere Viererkette sind nur Jung und Anderson Bundesligatauglich, dass wissen Hübner und Veh.
#
Irief schrieb:
Von unsere Viererkette sind nur Jung und Anderson Bundesligatauglich, dass wissen Hübner und Veh.

Anderson hat letzte Saison massive Probleme in der Bundesliga gehabt. Für meine Begriffe ist er erstmal in der Bringschuld, bevor man ihn als bundesligatauglich bezeichnen kann. Und bis dahin ersetze ich in deiner Aufzählung Anderson mit Butscher.
#
Mchal schrieb:
nur diejenigen die von Fussball keine Ahnung haben glauben noch, dass Schildenfeld sich in Liga 1 durchsetzen könnte.
Die demonstrativen Befürworter erinnern mich teilweise an die Caio Hype, die auch erst nach 4 Jahren ihr Ende nahm. Wenns stimmt, ist es für mich ein zuverlässiges INdiz, dass Leute mit Fussballsachverstand im Verein inzwischen die Oberhand gewinnen und die Zeit der Fraktion der unglücklichen Scouts Webers/ Hoelzenbeins endlich zu Ende geht.  


Und das sagt der, der in jedem Beitrag zeigt, dass er überhaupt keine Ahnung hat.
#
Sledge_Hammer schrieb:
Mchal schrieb:
nur diejenigen die von Fussball keine Ahnung haben glauben noch, dass Schildenfeld sich in Liga 1 durchsetzen könnte.
Die demonstrativen Befürworter erinnern mich teilweise an die Caio Hype, die auch erst nach 4 Jahren ihr Ende nahm. Wenns stimmt, ist es für mich ein zuverlässiges INdiz, dass Leute mit Fussballsachverstand im Verein inzwischen die Oberhand gewinnen und die Zeit der Fraktion der unglücklichen Scouts Webers/ Hoelzenbeins endlich zu Ende geht.  

Und das sagt der, der in jedem Beitrag zeigt, dass er überhaupt keine Ahnung hat.  

Wer am lautesten plärrt, hat am meistesten Recht.
#
wo ist der "gefällt mir" -button zu diesem artikel ?

hoffentlich spielt er ne halbwegs gute euro und wir können ihn für 2-3 Mio verscherbeln  
#
Leute es geht hier ned um eure Privatdiskussion wer mehr Ahnung vom Fussball hat, es geht hier darum, dass Schildenfeld wohl ausgemustert wird. Und das finde ich gut. Das wirklich Gute dabei ist aber nicht mal die Tatsache, dass er wohl abgegeben werden soll, sondern dass Hübner und Veh es beide eingesehn haben, dass er eine Fehlinvestition ist und versuchen den Fehler schnellst möglich auszubessern. Früher haben wir ja immer und immer wieder an Spielern festgehalten, bei denen sich recht schnell gezeigt haben, dass sie es nicht bringen. Aber wir waren gerade bei den teueren Spielern teilweise zu arrogant um anzuerkennen, dass es keinen Sinn hat. An Caio und Co hat man nicht ohne Grund so lange fest gehalten. Sie wollten es nicht einsehen, dass der teuerste Transfer der Vereinsgeschichte, ned mal in die Stammelf kommt.
#
Die Entscheidung ist absolut nachvollziehbar. Er ist ein solider Verteidiger, aber für die Bundesliga schlicht zu langsam. Sowohl was die Athletik als auch was die Gedankenschnelligkeit angeht.
Was mich allerdings schon etwas verwundert ist das schlechte Abschneiden von Amedick. Von dem hab ich eigentlich mehr erwartet. Noch letzte Saison hat er ziemlich gut bei Lautern gespielt, war glaub ich sogar unter den besten 10 oder 15 IV in der Kicker-Liste (jaja, ich weiß...). Generell kann der doch nicht innerhalb eines Jahres alles verlernt haben?
#
die beziehen sich auf den kicker-bericht. das war m.e. nur eine spekulation von denen.
#
Schildi!

Ich werde niemals dein Kopfballtor vergessen  
#
Wuschelblubb schrieb:
Mit Ausnahme von Anderson, der uns aber (hoffentlich noch!) nicht gehört, haben wir aus meiner Sicht kein brauchbares Bundesligaformat. Das gilt nicht nur für Schildenfeld. Ein Amedick oder auch ein Butscher sind nur bedingt als Stammspieler zu gebrauchen.


Wieso immer "ein" vor den Namen? Grusel!

Prinzipiell bin ich auch nicht von Gordon überzeugt,finde es aber doch immer wieder schade, wie über Spieler geredet wird die sich für unseren Verein den A**** aufreissen (was jetzt weniger dich betrifft Wuschel).
#
etienneone schrieb:
Die Entscheidung ist absolut nachvollziehbar. Er ist ein solider Verteidiger, aber für die Bundesliga schlicht zu langsam. Sowohl was die Athletik als auch was die Gedankenschnelligkeit angeht.
Was mich allerdings schon etwas verwundert ist das schlechte Abschneiden von Amedick. Von dem hab ich eigentlich mehr erwartet. Noch letzte Saison hat er ziemlich gut bei Lautern gespielt, war glaub ich sogar unter den besten 10 oder 15 IV in der Kicker-Liste (jaja, ich weiß...). Generell kann der doch nicht innerhalb eines Jahres alles verlernt haben?  



Was Schildenfeld angeht hast du absolut recht, da ist das Ende der Fahnenstange allmählich erreicht. Seine in der Regel nur durchschnittlichen Leistungen empfehlen ihn nunmal auch nicht für höhere Aufgaben. Daher sollte man zusehen ihn loszuwerden, der positive Effekt wird wohl nicht in der zu erzielenden Ablösesumme liegen, sondern im einzusparenden Gehalt.
Amedick hat in den letzten Jahren sicherlich ansehnliche Leistungen gezeigt, deshalb konnte ich den Wechsel im Winter eig auch nicht nachvollziehen. Was letztlich der Grund war warum er aus Lautern weg wollte ist reine Spekulation. Ich gehe aber davon aus, dass man ihn nicht grundlos geholt hat. Er sollte bestimmt eine Alternative in der IV darstellen und nicht als reiner Backup fungieren. Die nötige Leistung hat er aber nicht gebracht. Wenn jetzt ein IV im Winter von der ersten in die zweite Liga geholt wird und er sich dann trotzdem nicht durchsetzen kann, dann macht es in meinen Augen keinen Sinn länger mit ihm zu arbeiten.
#
gordon spielt ne hammer EM und wir verkaufen ihn dann für 5 mio


Teilen