Tatort im TV - Welche sind gut & welche richtig schlecht?

#
mit diesen "ich mach da mal einen auf grosse Filmkunst"-Tatorten kann ich auch nix anfangen. Mord, Inspektor, Verhaftung. Ganz klassisch, so mag ich das am Sonntag abend.
#
MrBoccia schrieb:
mit diesen "ich mach da mal einen auf grosse Filmkunst"-Tatorten kann ich auch nix anfangen. Mord, Inspektor, Verhaftung. Ganz klassisch, so mag ich das am Sonntag abend.


Zumal erstgenanntes im Rahmen eines Tatorts idR die Schaffenden überfordert und im Ergebnis eher erbärmlich und gekünstelt rüberkommt.

Ich halts da mit den englischen Krimi Pendants (Inspector Morse, Lewis, Midsomer Murders...). Sind zwar alle ähnlich, aber eben fast immer spannend und gut.
#
SGE-URNA schrieb:
MrBoccia schrieb:
mit diesen "ich mach da mal einen auf grosse Filmkunst"-Tatorten kann ich auch nix anfangen. Mord, Inspektor, Verhaftung. Ganz klassisch, so mag ich das am Sonntag abend.


Zumal erstgenanntes im Rahmen eines Tatorts idR die Schaffenden überfordert und im Ergebnis eher erbärmlich und gekünstelt rüberkommt.

Ich halts da mit den englischen Krimi Pendants (Inspector Morse, Lewis, Midsomer Murders...). Sind zwar alle ähnlich, aber eben fast immer spannend und gut.


"Für alle Fälle Fitz" fand ich auch gut! Ansonsten bin ich absoluter Fan von "Wallander" und der anderen skandinavischen Krimireihen, wie "Die Brücke", "Kommissarin Lund"...richtig gut war auch "GSI-Spezialeinheit Göteborg". Die Skandinavier haben's, was Krimis angeht, einfach raus!
#
Aragorn schrieb:
reggaetyp schrieb:
Unabhängig von der Thomalla fand ich den Tatort aber ziemlich gut.

Kann mir aber jemand erklären, wieso Frau Kindesentführer eine Perücke trug?
Also nicht nur in Gegenwart des Mädchens, sondern die ganze Zeit, die sie erst am Ende abzog?

Vielleicht bin ich ja bissi doof. Aber das hab ich net kapiert.


Habe ich auch nicht kapiert. Zumal man ja auch schon die ganze Zeit gesehen hat, dass die eine Perücke trägt. Außerdem habe ich immer gedacht, dass man austretendes Gas riecht!?


erstens das... den knoblauchgestank riechst du selbst mit heuschnupfennase... dann wäre die perücke bei der massiven explosion nicht mehr auf ihrem schädel geblieben...  

als metapher ganz gut, war die erklärung der oublietten im unterricht und der dann bildlichen darstellung eines solchen im ausklang der polizeiaktion...

irgendwer schrub gestern, die kleine wäre von den einen verrückten zu den anderen verrückten nur verschoben worden... gewonnen hätte sie daran nichts...
#
zwerg_nase schrieb:
Aragorn schrieb:
reggaetyp schrieb:
Unabhängig von der Thomalla fand ich den Tatort aber ziemlich gut.

Kann mir aber jemand erklären, wieso Frau Kindesentführer eine Perücke trug?
Also nicht nur in Gegenwart des Mädchens, sondern die ganze Zeit, die sie erst am Ende abzog?

Vielleicht bin ich ja bissi doof. Aber das hab ich net kapiert.


Habe ich auch nicht kapiert. Zumal man ja auch schon die ganze Zeit gesehen hat, dass die eine Perücke trägt. Außerdem habe ich immer gedacht, dass man austretendes Gas riecht!?


erstens das... den knoblauchgestank riechst du selbst mit heuschnupfennase... dann wäre die perücke bei der massiven explosion nicht mehr auf ihrem schädel geblieben...  

als metapher ganz gut, war die erklärung der oublietten im unterricht und der dann bildlichen darstellung eines solchen im ausklang der polizeiaktion...

irgendwer schrub gestern, die kleine wäre von den einen verrückten zu den anderen verrückten nur verschoben worden... gewonnen hätte sie daran nichts...  


Ansich war der Tatort ja ganz unterhaltsam, aber eben mit Logiklücken und das Ende war auch suspekt. Ist die Trulla am Ende in ihrem schalldichten Kabuff verrottet?
#
Weiss überhaupt jemand, warum die Trulla diesen Wischmop auf dem Kopf hatte? Stand ihr Mann auf Blondinen?
#
ist es notwenig jedes detail aufwendig zu erklären? da müsst ihr csi schauen, da werden selbst nebensächlichste details umfassend erklärt.  

wie auch immer, ich fand den tatort nervig und langweilig.
#
peter schrieb:
ist es notwenig jedes detail aufwendig zu erklären? da müsst ihr csi schauen, da werden selbst nebensächlichste details umfassend erklärt.  

wie auch immer, ich fand den tatort nervig und langweilig.


Ich auch. Wäre übrigens auch lieber zur Nachbarin gegangen. Aber das nur am Rande.
#
Andy schrieb:
peter schrieb:
ist es notwenig jedes detail aufwendig zu erklären? da müsst ihr csi schauen, da werden selbst nebensächlichste details umfassend erklärt.  

wie auch immer, ich fand den tatort nervig und langweilig.


Ich auch. Wäre übrigens auch lieber zur Nachbarin gegangen. Aber das nur am Rande.


Stimmt! Die Nachbarin war deutlich attraktiver. Kein Wunder, dass der Keppler die durch die Bude gejagt hat!
#
gab auch noch zwei Fehler .... am Anfang ist das Mädel durch den Tunnel gelaufen und hat Geräusche gemacht, wie wenn sie high heels tragen würde..... und als die verrückte sie zum Foto machen ins Schlafzimmer gebracht hat, und sie ihren Mann gesehen hat (also sie = das Kind), hat sie ihn nicht erkannt, er hatte davor auch keine Angst .... obwohl er Lehrer an der Schule ist (auch wenn er für die älteren ist .... aber ich kannte vom sehen her zumindest ALLE Lehrer der Schule .... macht als heimlicher Raucher durchaus Sinn ^^)

naja was solls.....
#
Aragorn schrieb:
zwerg_nase schrieb:
Aragorn schrieb:
reggaetyp schrieb:
Unabhängig von der Thomalla fand ich den Tatort aber ziemlich gut.

Kann mir aber jemand erklären, wieso Frau Kindesentführer eine Perücke trug?
Also nicht nur in Gegenwart des Mädchens, sondern die ganze Zeit, die sie erst am Ende abzog?

Vielleicht bin ich ja bissi doof. Aber das hab ich net kapiert.


Habe ich auch nicht kapiert. Zumal man ja auch schon die ganze Zeit gesehen hat, dass die eine Perücke trägt. Außerdem habe ich immer gedacht, dass man austretendes Gas riecht!?


erstens das... den knoblauchgestank riechst du selbst mit heuschnupfennase... dann wäre die perücke bei der massiven explosion nicht mehr auf ihrem schädel geblieben...  

als metapher ganz gut, war die erklärung der oublietten im unterricht und der dann bildlichen darstellung eines solchen im ausklang der polizeiaktion...

irgendwer schrub gestern, die kleine wäre von den einen verrückten zu den anderen verrückten nur verschoben worden... gewonnen hätte sie daran nichts...  


Ansich war der Tatort ja ganz unterhaltsam, aber eben mit Logiklücken und das Ende war auch suspekt. Ist die Trulla am Ende in ihrem schalldichten Kabuff verrottet?


nach meiner lesart jedenfalls mit verweis auf den erzieherischen ausflug ihres mannes nahegelegt... die fahndung wird sie ja wohl kaum auftreiben...
#
Aragorn schrieb:
Ich fand den Til Schweiger-Tatort gar nicht schlecht! Jedenfalls um Längen besser, als dieser grottenschlechte Tatort aus Saarbrücken oder Dortmund, ganz zu schweigen. von dem absurden Tukur-Mist!

Allerdings geht nichts über Boerne & Thiel aus Münster!  


Um mal bei den Protagonisten zu bleiben:

Die besten Tatorts sind mMn die aus den 70ern. Unereicht sind hierbei die Folgen mit Kommissar Finke.

Was die 80er, 90er und heute betrifft, so sind mir die Schimanski/Thanner, Batic/Leitmayr, Ballauf/Schenk, Sänger/Dellwo und Thiel/Boerne Folgen die liebsten.

Außerdem möchte ich auch Kult Klassiker wie "so ein Tag" oder "Acht, neun – aus" nicht unerwähnt lassen.
#
Die alten Tatorte sind die besten. Z.B. Kommissar Bergmann.
#
So Heute Abend das neue Hessische Dou mal gespannt , kann ja nur besser werden .
#
deddy32 schrieb:
So Heute Abend das neue Hessische Dou mal gespannt , kann ja nur besser werden .


Was? Nach Krol und Kunzendörfer?
Nun ja. Jedem seine Meinung.
#
Furchtbar finde ich die Tatorte Hannover und Bremen! Und den Schweiger-Tatort.
#
reggaetyp schrieb:
deddy32 schrieb:
So Heute Abend das neue Hessische Dou mal gespannt , kann ja nur besser werden .


Was? Nach Krol und Kunzendörfer?
Nun ja. Jedem seine Meinung.


Ich fand die jedenfalls nicht schlecht, bis auf vieleicht den einen.
#
naja, gab es schon weitaus bessere...
#
vielleicht sollte der hr bei "Hessens schönste was-auch-immer" bleiben und unsere Zwangskohle nicht mit sowas verschwenden
#
Die Tatorte der letzten Wochen und Monate sind, bis auf wenige Ausnahmen, eh stark verbesserungswürdig.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!