Neues vom Vater von Hopps Frauenfußballchef

#
HeinzGründel schrieb:
Tor


Dann schilder doch mal bitte das Tor
#
Ich würde mal davon ausgehen das JW wieder obsiegt hat. Obwohl beide Seiten nicht schlecht  argumentiert haben.

Ziemlich komplizierte Angelegenheit.

Heute gings um den Widerspruch des DFB gegen eine  EV von JW .  JW´s Ziel war die Veröffentlichung einer Gegendarstellung auf die Pressemitteilung des DFB, JW habe den Kotau gemacht.  
Hat er nicht und darauf legt er Wert.

Hat schon was von Kohlhaas. Allerdings würde ich mich auch wehren. Man will sich ja noch rasieren.

Interessant war ,dass der DFB versucht hat, eine ausgewählte Schar von Menschen dazu zu gewinnen Druck auf JW auszuüben  mittels einer E-Mail, die neben der bekannten Pressemitteilung lief..

Sehr unschön das ganze.
#
JW hat den Eindruck, die wollen ihn beruflich und persönlich diskreditieren.
Den Eindruck kann man nach dieser Mail ( er sprach von einem Verteiler) nicht ganz von der Hand weisen.

Allerdings laufen wohl im Hintergrund Vergleichsgepräche. Da es es wohl nicht im Geld geht, wird sich das aber als sehr schwierig gestalten ( meine persönliche Einschätzung)
#
Er möchte sich vergleichen, aber Spenden für den gesamten Instanzenweg?
Passt irgendwie nicht zusammen.
#
Der DFB wollte in der Presemitteilung wohl den Eindruck erwecken JW habe die Bedingungen des DFB akzeptiert. Aus diesem Grunde hat man in der Pressemitteilung ein paar Tasachen einfach weggelassen.
Gleichzeitig hat man aber beim LG FFM eine sogenannte Schutzschrift hinterlegt.
Eine Schutzschrift ist vereinfacht gesprochen ,dass Gegenstück zu einer EV.
Man macht das dann , wenn man damit rechnet, dass sich ein Gegner mit einer EV wehren wird. Man will ihm quasi zuvorkommen.
Tja und JW hat seine EV trotzdem bekommen. Und darüberhinaus noch den Widerspruch gegen diese Entscheidung wahrscheinlich gewonnen. Sieht nicht gut aus für Theo.






@ pipapao

Ein Vergleich wurde mal kurz erörtert. Die Initiative scheint mir aber mehr vom DFB auszugehen.
#
pipapo schrieb:
Er möchte sich vergleichen, aber Spenden für den gesamten Instanzenweg?
Passt irgendwie nicht zusammen.


Wenn, dann sicherlich ein Vergleich bei dem die Verfahrenskosten nicht zu Lasten von JW gehen. Alles andere wäre Quatsch.
#
pipapo schrieb:
Er möchte sich vergleichen, aber Spenden für den gesamten Instanzenweg?
Passt irgendwie nicht zusammen.


Ich glaub, dass erst durch die Spenden ein Vergleich und ein Ende des Instanzenwegs in den Bereich des Möglichen rückt. Durch die hohe Spendenbeteiligung wird dem DFB aufgezeigt, dass sie ihn finanziell letztlich nicht fertig machen können, was scheinbar einer ihrer Ziele war, wenn man überlegt dass sie Streitwert etc. erhöhen wollten.

Wenn der DFB "Schwanz in der Hose hätte" bzw. Zwanziger, dann sollte eine öff. Entschuldigung kommen und die Sache ist zwei Tage später vergessen. Das würde mehr Größe zeigen, als jedes andere Verhalten.
#
SGE_Werner schrieb:
Das würde mehr Größe zeigen, als jedes andere Verhalten.


Die Würdigung von "Größe" hat der DFB in diesem Fall meiner Meinung nach überhaupt nicht mehr verdient. Es wäre für mich noch nicht mal Größe sondern Normalität gewesen, wenn Herr Zwanziger über diesen Blog-Kommentar einfach hinweg gegangen wäre.
#
Kabbes schrieb:
SGE_Werner schrieb:
Das würde mehr Größe zeigen, als jedes andere Verhalten.


Die Würdigung von "Größe" hat der DFB in diesem Fall meiner Meinung nach überhaupt nicht mehr verdient. Es wäre für mich noch nicht mal Größe sondern Normalität gewesen, wenn Herr Zwanziger über diesen Blog-Kommentar einfach hinweg gegangen wäre.  


Ich habe das Wort "Größe" auf den einen Schritt (Entschuldigung) bezogen. Im Gesamtverlauf dieser Sache hat das Verhalten des DFB mit Größe soviel zu tun wie ein normaler Frankfurt-Fan mit den Oxxenbacher Kackers.
#
Selbst das traue ich ihm nicht zu. Der zieht das durch, wenn Weinreich sich nicht irgendwie (Vergleich, Druck jeglicher Art) zum Schweigen bringen lässt.
#
HeinzGründel schrieb:

Interessant war ,dass der DFB versucht hat, eine ausgewählte Schar von Menschen dazu zu gewinnen Druck auf JW auszuüben  mittels einer E-Mail, die neben der bekannten Pressemitteilung lief..

Da zeigt der DFB wie erbärmlich er ist. Nur wundert mich das nicht, passt genau in das Bild was ich von denen habe.
#
Gab es schonmal Fanaktionen für den Reporter in Stadien?

Denn in den Mainstreammedien habe ich über den Fall eigentlich noch nichts gelesen. Könnte man mit Fanaktionen im Stadion die Sache nicht etwas öffentliher machen?
#
http://jensweinreich.de/?p=3215

P.S. Ne Verlinkung zu unserem Thread hier ist jetzt auch drin. Gründel wird noch berühmt.  
#
Sehr schön! Bedeutet das jetzt, dass der DFB mit der Veröffentlichung des schriftlichen Urteils verpflichtet ist, endlich die Gegendarstellung zu publizieren?
#
monk schrieb:
Sehr schön! Bedeutet das jetzt, dass der DFB mit der Veröffentlichung des schriftlichen Urteils verpflichtet ist, endlich die Gegendarstellung zu publizieren?


Och die legen bestimmt Berufung ein, dann gehts eine Instanz höher.
#
SGE_Werner schrieb:
monk schrieb:
Sehr schön! Bedeutet das jetzt, dass der DFB mit der Veröffentlichung des schriftlichen Urteils verpflichtet ist, endlich die Gegendarstellung zu publizieren?


Och die legen bestimmt Berufung ein, dann gehts eine Instanz höher.

Diese Befürchtung habe ich auch. Und wie weit kann das maximal gehen? Bis zum Bundesgerichtshof?
#
monk schrieb:
Gericht bestätigt Gegendarstellung


Kurz Off-Topic...

Wer hat denn den Namen Frowin erfunden? Hört sich an wie ein Wettanbieter.
#
Weinreich gegen DFB,  6:0.

Respekt.

Aber das Spiel geht noch weiter. Und dann ist es doch der große, dicke Verband gegen den kleinen, freien Journalisten.

Ich hoffe, Jens hält durch.

Tu es für uns, Jens!
#
schusch schrieb:

Tu es für uns, Jens!

Und bloß keinen Vergleich. Ich spende auch gerne noch mal.  


Teilen