die Bayern...

#
Ich habe einen Bericht gelesen, in dem es sinngemaess hiess:

Er (beckenbauer) ist ein gebrochener alter Mann.

Ich glaube, die Bestechnungsvorwuerfe haben ihm ganz schoen zugesetzt bzw. den Rest begeben.
Man sollte ihn jetzt in Ruhe lassen. Es ist ja nicht mehr zu aendern und ob er jetzt x Millionen mehr auf dem Konto hat ist doch Wurscht. Die WM mit Neben- und Nachwirkungen war gut fuers Land und den Fussball und ein Honorar hat er sich auch verdient.
#
EFC.Ammersee.Adler schrieb:

Er (beckenbauer) ist ein gebrochener alter Mann.

Wenn ich so einen Mist schon höre. Jahrelang die Taschen aufgehalten, jede Sekretärin begattet, die nicht bei 3 auf dem Baum war und bei berechtigter Kritik ist er plötzlich ein gebrochener Mann. Typisch Knödeldeppen.
#
EFC.Ammersee.Adler schrieb:

Er (beckenbauer) ist ein gebrochener alter Mann.

Wenn ich so einen Mist schon höre. Jahrelang die Taschen aufgehalten, jede Sekretärin begattet, die nicht bei 3 auf dem Baum war und bei berechtigter Kritik ist er plötzlich ein gebrochener Mann. Typisch Knödeldeppen.
#
Natürlich Hand aufgehalten (und die Taschen voll gemacht bzw voll machen lassen).
#
Ich habe einen Bericht gelesen, in dem es sinngemaess hiess:

Er (beckenbauer) ist ein gebrochener alter Mann.

Ich glaube, die Bestechnungsvorwuerfe haben ihm ganz schoen zugesetzt bzw. den Rest begeben.
Man sollte ihn jetzt in Ruhe lassen. Es ist ja nicht mehr zu aendern und ob er jetzt x Millionen mehr auf dem Konto hat ist doch Wurscht. Die WM mit Neben- und Nachwirkungen war gut fuers Land und den Fussball und ein Honorar hat er sich auch verdient.
#
EFC.Ammersee.Adler schrieb:

Ich glaube, die Bestechnungsvorwuerfe haben ihm ganz schoen zugesetzt bzw. den Rest begeben

Was hat er auch das Geld genommen, ist doch selber Schuld. Und jetzt jammern weil man ihm das zu Recht vor wirft, typisch für solche Gestalten. Leider hat man ihn deswegen nie vor Gericht gezerrt wo er hin gehört hätte.
#
edmund schrieb:

Hyundaii30 schrieb:

Uli Hoeneß war schon immer das was er heute ist !!

Also, ich erinnere mich an die Weltmeisterschaft 1974.
Da war eher enorm stark und vielleicht die große Überraschung (neben Bonhof)
😊

Naja. eher nicht. Er wurde vor der WM vor allem aufgrund seines sensationellen Auftritts im Landesmeistercup-Finale gegen Athletico als voraussichtlicher WM-Superstar gefeiert, enttäuschte aber weitestgehend. Nach dem DDR-Spiel war er sogar aus der Startelf geflogen und gegen Polen vergab er einen Elfer.
An seine Leistungen bei der EM 72 und im Europacup (z. B. auch gegen Dresden) konnte er eigentlich nie wieder so richtig anknüpfen.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

edmund schrieb:

Hyundaii30 schrieb:

Uli Hoeneß war schon immer das was er heute ist !!

Also, ich erinnere mich an die Weltmeisterschaft 1974.
Da war eher enorm stark und vielleicht die große Überraschung (neben Bonhof)
😊

Naja. eher nicht. Er wurde vor der WM vor allem aufgrund seines sensationellen Auftritts im Landesmeistercup-Finale gegen Athletico als voraussichtlicher WM-Superstar gefeiert, enttäuschte aber weitestgehend. Nach dem DDR-Spiel war er sogar aus der Startelf geflogen und gegen Polen vergab er einen Elfer.
An seine Leistungen bei der EM 72 und im Europacup (z. B. auch gegen Dresden) konnte er eigentlich nie wieder so richtig anknüpfen.

Danke für die Geschichtsstunde. 🤗
Ich war neun während der WM.
Und ich habe bloß aus meinen Erinnerungen gesprochen.
Ich weiß, dass ich Bonhof und Hoeneß überraschend fand. Dass das womöglich Fehleindrücke waren, hast Du mir verdeutlicht.
Vielleicht kannte ich sie vorher gar nicht. 😅
Anders als Maier, Beckenbauer, Müller, Grabowski, Holz etc.
😁
#
WuerzburgerAdler schrieb:

edmund schrieb:

Hyundaii30 schrieb:

Uli Hoeneß war schon immer das was er heute ist !!

Also, ich erinnere mich an die Weltmeisterschaft 1974.
Da war eher enorm stark und vielleicht die große Überraschung (neben Bonhof)
😊

Naja. eher nicht. Er wurde vor der WM vor allem aufgrund seines sensationellen Auftritts im Landesmeistercup-Finale gegen Athletico als voraussichtlicher WM-Superstar gefeiert, enttäuschte aber weitestgehend. Nach dem DDR-Spiel war er sogar aus der Startelf geflogen und gegen Polen vergab er einen Elfer.
An seine Leistungen bei der EM 72 und im Europacup (z. B. auch gegen Dresden) konnte er eigentlich nie wieder so richtig anknüpfen.

Danke für die Geschichtsstunde. 🤗
Ich war neun während der WM.
Und ich habe bloß aus meinen Erinnerungen gesprochen.
Ich weiß, dass ich Bonhof und Hoeneß überraschend fand. Dass das womöglich Fehleindrücke waren, hast Du mir verdeutlicht.
Vielleicht kannte ich sie vorher gar nicht. 😅
Anders als Maier, Beckenbauer, Müller, Grabowski, Holz etc.
😁
#
Bei Bonhof hast du vollkommen recht. Der war die Entdeckung der WM, machte erst kurz zuvor sein erstes Länderspiel.
Grabi und Holz taten sich zunächst auch schwer. Bei Grabi platzte der Knoten im Spiel gegen Schweden. Und der Elfer, den Holz im Finale rausholte, ist ja ohnehin legendärisch.
#
Ich habe mich mal im Forum des FCUH rumgetrieben... Das ist vielleicht eine Endzeitstimmung dort... Wollte euch an ein paar Beiträgen teilhaben lassen

Das hat glaube ich niemand erwartet, denn das hätte tatsächlich drei Stunden gedauert. Trotzdem war die Reaktion halt entlarvend. Ein souveräner Vorsitzender hätte sich einen Punkt rausgesucht und widerlegt (zB das mit der Stadionwurst, was er ja schon in der Presse argumentiert hat das es eine saubere Ausschreibung gab und er keinerlei direkten Einfluss auf das Unternehmen mehr hat), schon wäre ne Menge Luft aus der Nummer raus gewesen, denn tatsächlich wird es auch für viele der anderen kritisierten Punkte Gründe und Erklärungen geben warum dieses oder jenes so entschieden wurde. Das ist eigentlich Grundkurs Rherotik 3. Stunde.
Das wirsche "über so einen Quatsch diskutiere ich garnicht" wirkt halt eher wie der sprichtwörtlich getroffene Hund und entsprechend hat das die Reaktion des Publikums geradezu herausgefordert.


Uli war aber immer schon eine tickende Zeitbombe, und da soll er dann so besonnen reagieren, und gar inhaltlich darauf eingehen in der Kürze der Zeit? Finde ich von so einem Pulverfass dann etwas viel verlangt.
Aber auch jetzt könnte er seinem "da waren so viele Unwahrheiten drin, darauf zu antworten würde drei Stunden dauern" mittlerweile mal Taten folgen lassen, indem er seiner Haus- und Hofzeitung mit den vier Buchstaben die Antwort diktiert, denn diese drei Stunden sollte er sich in der Zwischenzeit wohl genehmigt haben können.


Das ist aber nun wikrlich bitte und irgendwie auch armselig.
Kritische Fans, die das Verhalten - also Reden und Tun - des Herrn UH nicht gut finden udn das auch sagen, sind per se verwöhnt? Das ist richtig übel. selbstherrich und arrogant.
Das zu behauüten steht Dir schlicht nicht zu.
Du kannst das sachlich unangemessen finden, aber kritiche Menschen derart abzustempeln, geht nicht.


Hoeneß hätte schon bei seiner Rede Selbstkritik zeigen können. Das hat er aber nicht getan. Und auch nach der Jahreshauptversammlung trat er lieber nach und sprach von einer Minderheit. Nichts hat er verstanden! Deshalb wäre es wichtig, dass das Thema medial nicht verschwindet und weiter Druck auf dem Kessel bleibt.


Die Medien bleiben dran, das ist gut so.
Die werden helfen diesen Mann endlich zu stoppen.


Hoffentlich ist diese peinliche one-man-Show bald Geschichte.


Wie bei einem Fußballer nagt der Zahn der Zeit auch an Funktionären.
Den richtigen Absprung zu schaffen ist nunmal nicht nur für Fußballer eine Kunst.


Natürlich hat Hoeneß nicht direkt Antworten können, weil der einfach innerlich gekocht hat. Da wären wiedermal nur respektlose beleidigungen und polemischer mist rausgekommen. So wie immer halt. Der kriegt ja nicht mal eine lang vorbereitete PK hin ohne auszurasten und zu beleidigen. Choleriker halt.


Für jemanden, der die obigen Vorkommnisse als "normal" hinnimmt ist die Rede von Bachmayr natürlich eine unerhörte Provokation. Bzw. ist der "Vorwurf" der Provokation nur Mittel zum Zweck, denn an einer eigentlich sachlichen Aufarbeitung der Geschehnisse, Prozesse und Entscheidungen wird Hoeness nicht im geringsten Interesse haben, den dieses Ergebnisse wird wahrscheinlich noch absurder, als sich die Situation eh schon darstellt.
Wie Hoeness agiert, wie er die Welt sieht und welche Sicht er auf Recht und Ordnung hat zeigt er höchst selbst in der Nachbetrachtung.

Da wird der Aluhut ausgepackt (die Springer Presse hat Bachmayr von aussen mittels Laptop gesteuert), da wird unverholen ein Opfer (Breitner) zum Täter (hat Beraterhonorar bezogen, hat Hoeness geschlachtet) gemacht, ebenso wird Bachmayr quasi kriminalisiert, indem er sich bei Hoeness entschuldigen müsse. Die Tränendrüse darf natürlich nicht fehlen, denn ein FC Bayern, in dem es Widerspruch gegen ihn gäbe, sei nicht mehr sein FC Bayern. Nur wird der "Widerspruch" als solches nicht erwähnt, man spricht nur von Kampagnen, Verschwörung, usw.

Gleichzeitig eröffnet Hoeness in Stuttgart gleich neue Diskussionsfelder oder erweitert/verfestigt diese. Er (!) schenkt auch mal eine Meisterschaft ab, wenn er dadurch Ribery und Robben Dankbarkeit erweisen könne, weil sie Aushängeschilder seien. Was wohl Kimmich, Lewy und Co sagen, wenn Hoeness per Dekret die Meisterschaft für Ribery gerne abschenkt? Vor einigen Jahren wurde von Hoeness der Verbleib von Elber noch damit betitelt, man müsse geisteskrank sein, wenn man ihn behalten würde. War das auch Dankbarkeit? Hoeness macht sich den Verein zu eigen, er ist wirklich in dem Glauben er wäre sein Eigentum.

Dazu noch die Bonmonts, man wäre als FCB bekannt Spieler mit Hirn nach ihrer Karriere zu holen. Deshalb wurde es auch Brazzo, weil die Spieler mit zwei, drei oder noch mehr Hirn wie Lahm oder Kahn sich nicht auf das Niveau begeben wollen. Kahn will sich Mr. Größenwahn ja warmhalten. Das wird dann so ausgehen wie bei Tuchel.


Quelle: https://forum.fcbayern.com/index.php?thread/4690-uli-hoene%C3%9F/&pageNo=1967 (fängt bei der aktuell letzten Seite an.

Anmerkung: Die Posts wurden von mir nicht alle in chronologischer Reihenfolge aufgelistet.
#
ich kann nicht beurteilen, ob die massive und oft auch sachliche Kritik an Uli Hoeneß im Internet repräsentativ ist für die Gesamtheit der Bayern Fans.
Ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass da ein Umdenken der Fans vonstatten geht.
Offensichtlich reflektiert Uli Hoeneß aber so gar nichts!
#
EFC.Ammersee.Adler schrieb:

Ich glaube, die Bestechnungsvorwuerfe haben ihm ganz schoen zugesetzt bzw. den Rest begeben

Was hat er auch das Geld genommen, ist doch selber Schuld. Und jetzt jammern weil man ihm das zu Recht vor wirft, typisch für solche Gestalten. Leider hat man ihn deswegen nie vor Gericht gezerrt wo er hin gehört hätte.
#
propain schrieb:

Leider hat man ihn deswegen nie vor Gericht gezerrt wo er hin gehört hätte.


Ich war schon immer der Meinung, dass der Uli seine Strafe nur aktzeptiert hat, weil a) sonst womöglich noch mehr rausgekommen wäre und b) anderen Leuten ähnliches geblüht hätte.
#
propain schrieb:

Leider hat man ihn deswegen nie vor Gericht gezerrt wo er hin gehört hätte.


Ich war schon immer der Meinung, dass der Uli seine Strafe nur aktzeptiert hat, weil a) sonst womöglich noch mehr rausgekommen wäre und b) anderen Leuten ähnliches geblüht hätte.
#
Ganz klar. Die haben nur die Spitze des Eisbergs gefunden und der Wurstmann hat nur deshalb alles mitgemacht, damit die nicht noch mehr finden.
#
Ganz klar. Die haben nur die Spitze des Eisbergs gefunden und der Wurstmann hat nur deshalb alles mitgemacht, damit die nicht noch mehr finden.
#
Ich bin mir ziemlich sicher das in den Steuerverstrickungen auch Geschäfte vom FCB oder vielleicht sogar vom DFB/der DFL dabei waren. Das es so aus ging wie es ausging war bewusst so gewählt um kein Erdbeben aus zu lösen was den deutschen Fußball langfristig schadet.
#
Fan Initiative gegen Uli
skandalös

https://uliout.de/
#
Ich bin mir ziemlich sicher das in den Steuerverstrickungen auch Geschäfte vom FCB oder vielleicht sogar vom DFB/der DFL dabei waren. Das es so aus ging wie es ausging war bewusst so gewählt um kein Erdbeben aus zu lösen was den deutschen Fußball langfristig schadet.
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Ich bin mir ziemlich sicher das in den Steuerverstrickungen auch Geschäfte vom FCB oder vielleicht sogar vom DFB/der DFL dabei waren. Das es so aus ging wie es ausging war bewusst so gewählt um kein Erdbeben aus zu lösen was den deutschen Fußball langfristig schadet.


An dieser Stelle möchte ich nochmal kurz daran erinnern dass das Geld, mit dem Hoeneß gezockt hat, ihm vom damaligen Chef des Bayern-Sponsors Adidas, Robert Louis-Dreyfus, zur Verfügung gestellt wurde.

Sicherlich nur aus Freundschaft.
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Ich bin mir ziemlich sicher das in den Steuerverstrickungen auch Geschäfte vom FCB oder vielleicht sogar vom DFB/der DFL dabei waren. Das es so aus ging wie es ausging war bewusst so gewählt um kein Erdbeben aus zu lösen was den deutschen Fußball langfristig schadet.


An dieser Stelle möchte ich nochmal kurz daran erinnern dass das Geld, mit dem Hoeneß gezockt hat, ihm vom damaligen Chef des Bayern-Sponsors Adidas, Robert Louis-Dreyfus, zur Verfügung gestellt wurde.

Sicherlich nur aus Freundschaft.
#
fueL schrieb:

Sicherlich nur aus Freundschaft.      

Selbstverständlich. Etwas anderes dahinter zu vermuten wäre nicht nur absurd, es würde auch gegen das Grundgesetz verstoßen. Und zwar gegen jeden einzelnen Artikel!
#
Ich bin mir ziemlich sicher das in den Steuerverstrickungen auch Geschäfte vom FCB oder vielleicht sogar vom DFB/der DFL dabei waren. Das es so aus ging wie es ausging war bewusst so gewählt um kein Erdbeben aus zu lösen was den deutschen Fußball langfristig schadet.
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Ich bin mir ziemlich sicher das in den Steuerverstrickungen auch Geschäfte vom FCB oder vielleicht sogar vom DFB/der DFL dabei waren. Das es so aus ging wie es ausging war bewusst so gewählt um kein Erdbeben aus zu lösen was den deutschen Fußball langfristig schadet.

Zumindest bei der Zustimmung von Beckenbauer für die WM für Katar hat Bayern profitiert. Seit dem treiben die sich ja da unten rum.
#
Bayern verbieten Wollmützen der Nürnberger
https://www.tz.de/sport/fc-bayern/fc-bayern-verbietet-harmlose-aktion-fans-1-fc-nuernberg-und-erklaert-schritt-10826488.html

Die Bayern mal wieder, denen ist nix zu blöd um den Gästeblock zu gängeln.
#
Fan Initiative gegen Uli
skandalös

https://uliout.de/
#
Tafelberg schrieb:

Fan Initiative gegen Uli
skandalös

https://uliout.de/

Ich gehe mal davon aus, dass es nicht mehr lange dauert, bis Uli die Allianz Arena anzündet.
Das machen große Herrscher doch so, wenn sie nicht mehr vergöttert werden, oder?
#
was redt Brazzo da für ein Stuss?

https://www.focus.de/sport/fussball/bundesliga1/fc-bayern-im-news-ticker-jetzt-keilt-salihamidzic-gegen-seine-kritiker-zurueck_id_10043946.html

"In meiner bisherigen Arbeit habe ich wahrscheinlich mehr bewegt als meine Vorgänger in ihrer gesamten Amtszeit", erklärte er in einem Interview mit der "Welt".


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!