1.FSV Mainz 05

#
Am3ise schrieb:
Könnte ein spielerisch richtig starkes Mittelfeld geben mit Frei, Muto, Koo, Malli und Latza.


Da es aber Mainz ist, ist es per Definition schon scheiße.
#
Mainz verkauft wohl jetzt auch noch Okazaki für 10Mio€ nach England, es fehlt wohl nur noch die offizielle Bestätigung.
http://www.allgemeine-zeitung.de/sport/top-clubs/mainz-05/der-japanische-stuermerstar-shinji-okazaki-verlaesst-mainz-05-in-richtung-premier-league_15711258.htm
#
Ich kriege bei den langsam echt das Kotzen. Erst Geis und jetzt noch mal 10 Millionen für Okazaki. Damit hätten die in dem Transferfenster ordentlich Kohle gemacht. Ich bin je keiner der immer sagt, dass beim Nachbar der Rasen immer grüner ist, aber wenn das so zustande kommt, muss man vor dem Autoverkäufer schon den Hut ziehen.
#
Und weiter? Die verkaufen ihr Tafelsilber.

Ich meine wir könnten auch Sefe und Stender verkaufen und ich glaube in den ABlösen würden die bedien nicht viel nachstehen.
Die Mainzer Mannschaft hat kein "Gesicht" es ist jedes Jahr aufs neue ein bunter haufen. Ähnlcihes wäre hier kaum denkbar. Wie große wäre wohl der Aufschrei wenn man ständig alle Leistungsträger verkaufen würde?
#
Die müssen die Kohe auch erst mal wieder sinnvoll investieren. Hat zwar in den letzten Jahren gut geklappt, kann aber auch mal in die Hose gehen. Und mal ehrlich, Geis weg, Okazaki weg...das sind wohl die beiden Spieler, die momentan Kohle bringen können. In der Zukunft vielleicht Malli und Karius, aber sonst? Außerdem muss man die Positionen auch erst mal entscheidend verstärken.
#
crasher1985 schrieb:
Und weiter? Die verkaufen ihr Tafelsilber.

Ich meine wir könnten auch Sefe und Stender verkaufen und ich glaube in den ABlösen würden die bedien nicht viel nachstehen.
Die Mainzer Mannschaft hat kein "Gesicht" es ist jedes Jahr aufs neue ein bunter haufen. Ähnlcihes wäre hier kaum denkbar. Wie große wäre wohl der Aufschrei wenn man ständig alle Leistungsträger verkaufen würde?


Das stimmt grundsätzlich schon. Aber das Geld macht sie eben auf dem Transfermarkt handlungsfähiger als andere.

Ein Frei aus Basel war auch bei Bremen, Hamburg, Köln und Stuttgart im Gespräch. Von denen konnte aber wohl keiner die knapp 4 Millionen € Ablösesumme aufbringen. Mainz kann das und hat nochmal knapp 6 Millionen € in Niederlechner und Muto investiert. Ein weiterer Stürmer wird ggf. sicher auch noch kommen.

Aber natürlich kann das auch mal nach hinten losgehen.

Trotzdem noch immer besser als die Spieler ablösefrei oder für Miniausstiegsklauseln gehen zu lassen.
#
Mainz ist da relativ offen , die fühlen sich als Ausbildungsverein und veräußern dementsprechend die Spieler . Sie nehmen laut Heidel auch mal ein Abstieg in Kauf . Das wäre bei uns unmöglich und schwer dem Volk zu vermitteln .
#
Wuschelblubb schrieb:
crasher1985 schrieb:
Und weiter? Die verkaufen ihr Tafelsilber.

Ich meine wir könnten auch Sefe und Stender verkaufen und ich glaube in den ABlösen würden die bedien nicht viel nachstehen.
Die Mainzer Mannschaft hat kein "Gesicht" es ist jedes Jahr aufs neue ein bunter haufen. Ähnlcihes wäre hier kaum denkbar. Wie große wäre wohl der Aufschrei wenn man ständig alle Leistungsträger verkaufen würde?


Das stimmt grundsätzlich schon. Aber das Geld macht sie eben auf dem Transfermarkt handlungsfähiger als andere.

Ein Frei aus Basel war auch bei Bremen, Hamburg, Köln und Stuttgart im Gespräch. Von denen konnte aber wohl keiner die knapp 4 Millionen € Ablösesumme aufbringen. Mainz kann das und hat nochmal knapp 6 Millionen € in Niederlechner und Muto investiert. Ein weiterer Stürmer wird ggf. sicher auch noch kommen.

Aber natürlich kann das auch mal nach hinten losgehen.

Trotzdem noch immer besser als die Spieler ablösefrei oder für Miniausstiegsklauseln gehen zu lassen.


Und was hat sie das jetzt besser gemacht als manch anderen Verein ab Platz 6 ? Wenn ich hohe Ablöse generiere , dann könnte man auch mal erwarten nach höherem zu streben , aber den Fans wird seit 7 Jahren vorgegaugelt , das man froh sein könnte in der Bundesliga zu spielen .
#
Wuschelblubb schrieb:
crasher1985 schrieb:
Und weiter? Die verkaufen ihr Tafelsilber.

Ich meine wir könnten auch Sefe und Stender verkaufen und ich glaube in den ABlösen würden die bedien nicht viel nachstehen.
Die Mainzer Mannschaft hat kein "Gesicht" es ist jedes Jahr aufs neue ein bunter haufen. Ähnlcihes wäre hier kaum denkbar. Wie große wäre wohl der Aufschrei wenn man ständig alle Leistungsträger verkaufen würde?


Das stimmt grundsätzlich schon. Aber das Geld macht sie eben auf dem Transfermarkt handlungsfähiger als andere.

Ein Frei aus Basel war auch bei Bremen, Hamburg, Köln und Stuttgart im Gespräch. Von denen konnte aber wohl keiner die knapp 4 Millionen € Ablösesumme aufbringen. Mainz kann das und hat nochmal knapp 6 Millionen € in Niederlechner und Muto investiert. Ein weiterer Stürmer wird ggf. sicher auch noch kommen.

Aber natürlich kann das auch mal nach hinten losgehen.

Trotzdem noch immer besser als die Spieler ablösefrei oder für Miniausstiegsklauseln gehen zu lassen.


Naja, am End ist der Verein mit den Ablösefreien und Miniausstiegsverklauselten dann doch wieder vor dem mit den Milliardeneinnahmen gelandet.

Echt lustig, dass die Mainzer immer wieder als leuchtendes Beispiel ausgegraben werden und letztlich doch kein Stück voran kommen.....
#
Schobberobber72 schrieb:
Wuschelblubb schrieb:
crasher1985 schrieb:
Und weiter? Die verkaufen ihr Tafelsilber.

Ich meine wir könnten auch Sefe und Stender verkaufen und ich glaube in den ABlösen würden die bedien nicht viel nachstehen.
Die Mainzer Mannschaft hat kein "Gesicht" es ist jedes Jahr aufs neue ein bunter haufen. Ähnlcihes wäre hier kaum denkbar. Wie große wäre wohl der Aufschrei wenn man ständig alle Leistungsträger verkaufen würde?


Das stimmt grundsätzlich schon. Aber das Geld macht sie eben auf dem Transfermarkt handlungsfähiger als andere.

Ein Frei aus Basel war auch bei Bremen, Hamburg, Köln und Stuttgart im Gespräch. Von denen konnte aber wohl keiner die knapp 4 Millionen € Ablösesumme aufbringen. Mainz kann das und hat nochmal knapp 6 Millionen € in Niederlechner und Muto investiert. Ein weiterer Stürmer wird ggf. sicher auch noch kommen.

Aber natürlich kann das auch mal nach hinten losgehen.

Trotzdem noch immer besser als die Spieler ablösefrei oder für Miniausstiegsklauseln gehen zu lassen.


Naja, am End ist der Verein mit den Ablösefreien und Miniausstiegsverklauselten dann doch wieder vor dem mit den Milliardeneinnahmen gelandet.

Echt lustig, dass die Mainzer immer wieder als leuchtendes Beispiel ausgegraben werden und letztlich doch kein Stück voran kommen.....


Wenn man sieht was die die letzten Jahre für Transfererlöse erzielt haben , kam nix außer Heise Luft bei raus .
#
deddy32 schrieb:
Schobberobber72 schrieb:
Wuschelblubb schrieb:
crasher1985 schrieb:
Und weiter? Die verkaufen ihr Tafelsilber.

Ich meine wir könnten auch Sefe und Stender verkaufen und ich glaube in den ABlösen würden die bedien nicht viel nachstehen.
Die Mainzer Mannschaft hat kein "Gesicht" es ist jedes Jahr aufs neue ein bunter haufen. Ähnlcihes wäre hier kaum denkbar. Wie große wäre wohl der Aufschrei wenn man ständig alle Leistungsträger verkaufen würde?


Das stimmt grundsätzlich schon. Aber das Geld macht sie eben auf dem Transfermarkt handlungsfähiger als andere.

Ein Frei aus Basel war auch bei Bremen, Hamburg, Köln und Stuttgart im Gespräch. Von denen konnte aber wohl keiner die knapp 4 Millionen € Ablösesumme aufbringen. Mainz kann das und hat nochmal knapp 6 Millionen € in Niederlechner und Muto investiert. Ein weiterer Stürmer wird ggf. sicher auch noch kommen.

Aber natürlich kann das auch mal nach hinten losgehen.

Trotzdem noch immer besser als die Spieler ablösefrei oder für Miniausstiegsklauseln gehen zu lassen.


Naja, am End ist der Verein mit den Ablösefreien und Miniausstiegsverklauselten dann doch wieder vor dem mit den Milliardeneinnahmen gelandet.

Echt lustig, dass die Mainzer immer wieder als leuchtendes Beispiel ausgegraben werden und letztlich doch kein Stück voran kommen.....


Wenn man sieht was die die letzten Jahre für Transfererlöse erzielt haben , kam nix außer Heise Luft bei raus .


Die Sekte hat doch on top Probleme einen Hauptsponsor zu bekommen...mit denen will halt niemand ausser den konvertierten von alle neune Mombach und Barfuß Bretzenheim..
#
Sprudel schrieb:
deddy32 schrieb:
Schobberobber72 schrieb:
Wuschelblubb schrieb:
crasher1985 schrieb:
Und weiter? Die verkaufen ihr Tafelsilber.

Ich meine wir könnten auch Sefe und Stender verkaufen und ich glaube in den ABlösen würden die bedien nicht viel nachstehen.
Die Mainzer Mannschaft hat kein "Gesicht" es ist jedes Jahr aufs neue ein bunter haufen. Ähnlcihes wäre hier kaum denkbar. Wie große wäre wohl der Aufschrei wenn man ständig alle Leistungsträger verkaufen würde?


Das stimmt grundsätzlich schon. Aber das Geld macht sie eben auf dem Transfermarkt handlungsfähiger als andere.

Ein Frei aus Basel war auch bei Bremen, Hamburg, Köln und Stuttgart im Gespräch. Von denen konnte aber wohl keiner die knapp 4 Millionen € Ablösesumme aufbringen. Mainz kann das und hat nochmal knapp 6 Millionen € in Niederlechner und Muto investiert. Ein weiterer Stürmer wird ggf. sicher auch noch kommen.

Aber natürlich kann das auch mal nach hinten losgehen.

Trotzdem noch immer besser als die Spieler ablösefrei oder für Miniausstiegsklauseln gehen zu lassen.


Naja, am End ist der Verein mit den Ablösefreien und Miniausstiegsverklauselten dann doch wieder vor dem mit den Milliardeneinnahmen gelandet.

Echt lustig, dass die Mainzer immer wieder als leuchtendes Beispiel ausgegraben werden und letztlich doch kein Stück voran kommen.....


Wenn man sieht was die die letzten Jahre für Transfererlöse erzielt haben , kam nix außer Heise Luft bei raus .


Die Sekte hat doch on top Probleme einen Hauptsponsor zu bekommen...mit denen will halt niemand ausser den konvertierten von alle neune Mombach und Barfuß Bretzenheim..


Las Mombach aus dem Spiel  
#
Schobberobber72 schrieb:
Wuschelblubb schrieb:
crasher1985 schrieb:
Und weiter? Die verkaufen ihr Tafelsilber.

Ich meine wir könnten auch Sefe und Stender verkaufen und ich glaube in den ABlösen würden die bedien nicht viel nachstehen.
Die Mainzer Mannschaft hat kein "Gesicht" es ist jedes Jahr aufs neue ein bunter haufen. Ähnlcihes wäre hier kaum denkbar. Wie große wäre wohl der Aufschrei wenn man ständig alle Leistungsträger verkaufen würde?


Das stimmt grundsätzlich schon. Aber das Geld macht sie eben auf dem Transfermarkt handlungsfähiger als andere.

Ein Frei aus Basel war auch bei Bremen, Hamburg, Köln und Stuttgart im Gespräch. Von denen konnte aber wohl keiner die knapp 4 Millionen € Ablösesumme aufbringen. Mainz kann das und hat nochmal knapp 6 Millionen € in Niederlechner und Muto investiert. Ein weiterer Stürmer wird ggf. sicher auch noch kommen.

Aber natürlich kann das auch mal nach hinten losgehen.

Trotzdem noch immer besser als die Spieler ablösefrei oder für Miniausstiegsklauseln gehen zu lassen.


Naja, am End ist der Verein mit den Ablösefreien und Miniausstiegsverklauselten dann doch wieder vor dem mit den Milliardeneinnahmen gelandet.

Echt lustig, dass die Mainzer immer wieder als leuchtendes Beispiel ausgegraben werden und letztlich doch kein Stück voran kommen.....


Und was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Wirtschaftlich ist es besser einen Stürmer um die 30 mit einem Jahr Restvertrag für 10 Millionen € nach England zu verkaufen als ihn ein Jahr später ablösefrei ziehen zu lassen.
Das hat doch erst einmal überhaupt nichts mit dem sportlichen Abschneiden von zwei verschiedenen Vereinen zu tun.

Den Beißreflex den hier Einige an den Tag legen, sobald man bei irgend einem anderen Verein etwas hervorhebt, dass dieser gut macht, ist schon seltsam.
#
Wenn wir Trapp und Seferovic verkaufen haben wir den ihren Transfererlös dicke drin. Nur jedes Jahr seine Topspieler verkaufen die der Mannschaft das Profil geben halte ich nicht für besonders sinnvoll...
#
Wuschelblubb schrieb:
Schobberobber72 schrieb:
Wuschelblubb schrieb:
crasher1985 schrieb:
Und weiter? Die verkaufen ihr Tafelsilber.

Ich meine wir könnten auch Sefe und Stender verkaufen und ich glaube in den ABlösen würden die bedien nicht viel nachstehen.
Die Mainzer Mannschaft hat kein "Gesicht" es ist jedes Jahr aufs neue ein bunter haufen. Ähnlcihes wäre hier kaum denkbar. Wie große wäre wohl der Aufschrei wenn man ständig alle Leistungsträger verkaufen würde?


Das stimmt grundsätzlich schon. Aber das Geld macht sie eben auf dem Transfermarkt handlungsfähiger als andere.

Ein Frei aus Basel war auch bei Bremen, Hamburg, Köln und Stuttgart im Gespräch. Von denen konnte aber wohl keiner die knapp 4 Millionen € Ablösesumme aufbringen. Mainz kann das und hat nochmal knapp 6 Millionen € in Niederlechner und Muto investiert. Ein weiterer Stürmer wird ggf. sicher auch noch kommen.

Aber natürlich kann das auch mal nach hinten losgehen.

Trotzdem noch immer besser als die Spieler ablösefrei oder für Miniausstiegsklauseln gehen zu lassen.


Naja, am End ist der Verein mit den Ablösefreien und Miniausstiegsverklauselten dann doch wieder vor dem mit den Milliardeneinnahmen gelandet.

Echt lustig, dass die Mainzer immer wieder als leuchtendes Beispiel ausgegraben werden und letztlich doch kein Stück voran kommen.....


Und was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Wirtschaftlich ist es besser einen Stürmer um die 30 mit einem Jahr Restvertrag für 10 Millionen € nach England zu verkaufen als ihn ein Jahr später ablösefrei ziehen zu lassen.
Das hat doch erst einmal überhaupt nichts mit dem sportlichen Abschneiden von zwei verschiedenen Vereinen zu tun.

Den Beißreflex den hier Einige an den Tag legen, sobald man bei irgend einem anderen Verein etwas hervorhebt, dass dieser gut macht, ist schon seltsam.


Hilf mir mal auf die Sprünge. Welchen Stürmer um die 30 mit einem Jahr Restvertrag, hätten wir denn für 0 Millionen Euro nach England verkaufen können?

Oder wolltest du nur ausdrücken, dass Mainz hier die richtige Entsheidung getroffen hat? Jo, vermutlich. Hätte aber nahezu jeder andere Verein wohl genauso gemacht.
#
Frankfurt050986 schrieb:
Typisch Mainzer

https://www.youtube.com/watch?v=P_A_P0L92DQ

     


Einfach nur peinlich diese Aktion  
#
Frankfurt050986 schrieb:
Typisch Mainzer

https://www.youtube.com/watch?v=P_A_P0L92DQ

     


Finger im Po-Mexiko
#
Gutealtezeit schrieb:
Frankfurt050986 schrieb:
Typisch Mainzer

https://www.youtube.com/watch?v=P_A_P0L92DQ

     


Einfach nur peinlich diese Aktion  


Das einzig peinliche an der Aktion ist dieses memmenhafte Hinfallen.

"Ööööhhh. Schau Herr Schiedsrichter. Ich fall hin. Das hat voll weh getan. Kuck ich wälz mich auch noch aufm Boden wie ne abgestochene Wildsau. Ööööhhh..."

Das man sich bisi provoziert aufm Feld ist ja gut und recht. Und dass der Dackel in blau seine Finger still halten (und den Finger des Dackel in rot geniessen ) sollte, weiss er auch selber. Aber warum diese Waschweiber immer den George Cloony geben müssen um Karten zu schinden, werde ich nie verstehen. Wie aufm Mädcheninternat.  :neutral-face
#
Wuschelblubb schrieb:
Schobberobber72 schrieb:
Wuschelblubb schrieb:
crasher1985 schrieb:
Und weiter? Die verkaufen ihr Tafelsilber.

Ich meine wir könnten auch Sefe und Stender verkaufen und ich glaube in den ABlösen würden die bedien nicht viel nachstehen.
Die Mainzer Mannschaft hat kein "Gesicht" es ist jedes Jahr aufs neue ein bunter haufen. Ähnlcihes wäre hier kaum denkbar. Wie große wäre wohl der Aufschrei wenn man ständig alle Leistungsträger verkaufen würde?


Das stimmt grundsätzlich schon. Aber das Geld macht sie eben auf dem Transfermarkt handlungsfähiger als andere.

Ein Frei aus Basel war auch bei Bremen, Hamburg, Köln und Stuttgart im Gespräch. Von denen konnte aber wohl keiner die knapp 4 Millionen € Ablösesumme aufbringen. Mainz kann das und hat nochmal knapp 6 Millionen € in Niederlechner und Muto investiert. Ein weiterer Stürmer wird ggf. sicher auch noch kommen.

Aber natürlich kann das auch mal nach hinten losgehen.

Trotzdem noch immer besser als die Spieler ablösefrei oder für Miniausstiegsklauseln gehen zu lassen.


Naja, am End ist der Verein mit den Ablösefreien und Miniausstiegsverklauselten dann doch wieder vor dem mit den Milliardeneinnahmen gelandet.

Echt lustig, dass die Mainzer immer wieder als leuchtendes Beispiel ausgegraben werden und letztlich doch kein Stück voran kommen.....


Und was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Wirtschaftlich ist es besser einen Stürmer um die 30 mit einem Jahr Restvertrag für 10 Millionen € nach England zu verkaufen als ihn ein Jahr später ablösefrei ziehen zu lassen.
Das hat doch erst einmal überhaupt nichts mit dem sportlichen Abschneiden von zwei verschiedenen Vereinen zu tun.

Den Beißreflex den hier Einige an den Tag legen, sobald man bei irgend einem anderen Verein etwas hervorhebt, dass dieser gut macht, ist schon seltsam.


Naja Transfererlöse erzielen ist das eine aber viel wichtiger ist es eben diese auch wieder so zu investieren das man voran kommt und das sehe ich eben bei Mainz nicht. Warum wollten Frei den nur Clubs wie Köln oder Hamburg? Vielleicht weil er eben auch nciht der Heilsbringer ist.

Trotz der hohen Erlöse bricht Mainz regelmäßig ein und schafft es am Ende nicht deutlich vor uns zu stehen.

Heidel wird ja von vielen als super Manger gefeiert aber wirklich anchhaltig hat er die mannschaft die letzten Jahre nicht gestärkt.
Das Prinzip ist eigentlich immer das gleiche man holt "Nachwuchsspieler" welche das eigentliche Talentalter schon verlassen haben. Meist schlägt mindestens einer ein wodurch man wiederum im Jahr darauf hohe Transfererlöse erzielen kann. Geht es schief hat man zumindest nichts verloren.

Was wäre wohl hier los wenn man einen Frei holen würde und der richtig einschlagen würde und nächstes Jahr verkaufen würde?

Mainz ist eine Mannschaft ohne jegliche Idenität .. darauf kann und möchte ich bei uns gerne verzichten. Wenn das bedeutet das wir eben nciht jedes Jahr  zweidutzend neue Spieler holen und sie direkt wieder verkaufen nehme ich das gerne in Kauf.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!