"Zweite Liga, tut schon weh"? Kein Stück!!

#
Guude,

zu allererst Mal, damit ich nicht falsch verstanden werde: ich habe mich über den Abstieg der Eintracht nicht gefreut %u2013 auch wenn man das Gefühl beim Lesen dieses Beitrags vielleicht bekommen könnte. Völliger Quatsch, ich würde nächstes Jahr auch lieber nach Hamburg und Dortmund fahren und zusehen wie sich die Eintracht mit den 17 besten Teams des Landes misst. Nun, dazu wird es nicht kommen, aber ich frage mich: ist das wirklich so schlimm?

Neben verschiedener Nebengründe (Anstoßzeiten, Montagsspiele, weniger Einnahmen für die SGE) gibt es aus meiner Sicht zwei Hauptgründe warum dieser Abstieg so bitter ist:

1. ENTTÄUSCHUNG: Es ist einfach nur traurig SCHON WIEDER von der Eintracht enttäuscht worden zu sein, gerade als man dachte diese Zeiten seien vorbei. Ich bin ehrlich gesagt immer noch etwas fassungslos was in den letzten 4 Monaten passiert ist %u2013 und eben grenzenlos enttäuscht!

2. DEMÜTIGUNG: Man kann es wirklich nur als eine einzige, große Demütigung empfinden wenn man %u201Enur%u201C zweite Liga spielen darf, während Drecksvereine wie Mainz, Hoffenheim, Köln, Wolfsburg, Lautern, etc. (ich breche hier einfach mal ab) in der höchsten Liga spielen dürfen. In meinem Freundeskreis wimmelt es nur so von Kölnern, und mein Büro ist so durchsetzt mit Mainzer Pest dass es wirklich nicht mehr lustig ist. Ein echtes Horrorszenario dass man jetzt auch noch (scheinheilig) Mitleid von Mainzern oder Kölnern erfährt...

Aber, großes ABER: Das war es doch eigentlich schon, oder nicht? Diesen beiden (zugegebenermaßen) ziemlich großen Nachteilen stehen aus meiner Sicht ne Menge Vorteile gegenüber. Eigentlich hatte ich beschlossen, mir für die neue Saison (nach 15 Jahren) keine Dauerkarte mehr zu holen. Aber auf diese Zweitligasaison habe ich so dermaßen Bock, dass ich sie nun doch behalten werde!!

Ich bin sowas von hot auf die ganzen Spiele %u2013 das ich es fast nicht in Worte fassen kann. Allem voran natürlich auf die Stadtmeisterschaft mit dem FSV %u2013 das hätte ich vermutlich vor einem Jahr noch nicht so empfunden, aber inzwischen kann ich den Tag garnicht mehr erwarten. Darüber hinaus tummeln sich inzwischen in der Liga jede Menge Vereine bei denen ich noch nie war. Braunschweig, Osnabrück (ich hoffe die machen es gegen Dresden), Union, Düsseldorf als echte Highlights - aber auch Ingolstadt, Paderborn oder Aue %u2013 was für ein Fest es wird da überall mit 2000 - 3000 Leuten einzufallen. Dazu %u201EKlassiker%u201C aus alten Zweitliga-Tagen wie Fürth & Aachen (schade nur dass RWO nicht mehr da ist); nicht zu vergessen Kallsruh.

Klar ist: die Lust auf die Saison steht und fällt mit einer Mannschaft die sich wirklich mit diesem Verein identifiziert. Das klingt immer alles ein bisschen philosophisch %u2013 ich brauche auch kein Liebesbekenntnis von irgendwelchen Spielern. Aber ne Mannschaft die wirklich heiß darauf ist für die Eintracht zu spielen, ohne diese ganzen charakterlosen Kicker wie Gekas, Schwegler, Meier, Tzavellas %u2013 all die Jungs die behaupten es sei eine Ehre für die Eintracht spielen zu dürfen %u2013 wovon man auf dem Platz dann aber nichts merkt. Ich hoffe einfach auf einen ECHTEN Neuanfang %u2013 auch Leute wie Fährmann, Fenin und Ama muss ich bei der Eintracht nicht mehr sehen. Allerdings wollte ich das hier nicht zu meiner persönlichen Abrechnung mit Spielern ausarten lassen %u2013 die Mannschaft als Ganzes ist eine einzige Enttäuschung! Aber genau deswegen bin ich ja kein Fan einer Mannschaft, sondern eines Vereins!!

Lange Rede, kein Sinn: Absteigen mag wehtun, aber nicht diese zweite Liga!!

Lasst uns diese Saison zu UNSERER SAISON machen %u2013 in der all die Wunden verheilen und der VEREIN wieder zusammenwächst. WIR SIND NUR ZU BESUCH %u2013 34 Abschiedsspiele bis wir wieder da sind wo wir hingehören!!

Oh SGE,
wir sind da,
jedes Spiel,
ist doch klar...
#
muss ich dir weitestgehend zustimmen

nur dresden wäre mir lieber als osnabrück =)
#
Kann ich in keinster Weise zustimmen. Mein Vertrauen in die Mannschaft/Verein ist ins Bodenlose zerstört. Als ob man nach 25 Jahren Ehe die Ehefrau inflagranti erwischt.... Das Vertrauen ist weg und kommt ggf. nie wieder. Es ist einfach nicht zu fassen.

MFG
Okocha-Flix
#
Finde es eh relativ seltsam, dass so viele Leute nach Flagranti fahren, um ihre Partner zu betrügen. Jeder weiß doch, dass in Flagrantie die meisten Leute beim Fremdgehen erwischt werden.

Wenn ich meine Frau verdächtigen würde fremdzugehen, würde ich auf jeden Fall zuerst nach Flagranti fahren und dort mit der Suche beginnen.
#
Ich hab meine Dauerkarte auch behalten. Und ich freu mich auch schon auf die Saison, zum Glück gehts früh los  

Basaltkopp schrieb:
Finde es eh relativ seltsam, dass so viele Leute nach Flagranti fahren, um ihre Partner zu betrügen. Jeder weiß doch, dass in Flagrantie die meisten Leute beim Fremdgehen erwischt werden.

Wenn ich meine Frau verdächtigen würde fremdzugehen, würde ich auf jeden Fall zuerst nach Flagranti fahren und dort mit der Suche beginnen.  


 
#
Guter Beitrag. Hier meine positiven Punkte:

Miso und ich fahren klassischerweise zu den Auswärtspielen nach Hamburg und Berlin. Das geht auch nächste Saison.
Hinzu kommt Düsseldorf, wo eine gute Freundin wohnt, sowie Cottbus, das ja von Berlin nicht weit weg liegt.
Unsere EFC-Plätze im Oberrang der West waren bisher Reihe 19. Jetzt wird es wohl, analog zur Liga der Eintracht, deutlich nach unten gehen.
Die Eintracht hatte in den bisherigen Zweitligazeiten nach meinem Empfinden viele Montagsspiel. Ich hoffe, das wird auch nächste Saison so sein.

EFC Verarbeitungsphase
#
ich werd auf jedenfall etwas öfter ins stadion können, da die anreiskosten für einige orte (aue, dresden...) so sind, das ich mir das auch als armer student mal leisten kann.  ,-)
#
Tag 1 nach dem Abstieg, die Traurigkeit weicht langsam dem Trotz. Bei diesem (scheinheiligen) Mitleid kann ich dir nachfühlen, da ich hier in einer Bauern-Hochburg lebe. Wobei deren Mitleid das Letzte wär was ich brauch...

Egal, ein Jahr Pause und dann neu angreifen, ich freu mich drauf!  
#
Schöner Beitrag.
Selten hat jemand so schön im Wald gepfiffen.
Liga 2 kann, wenn man es realistisch betracht, schon mal aus dem Grund nicht weh tun, weil es genau diese Liga ist, die für diese Stadt und diesen Verein angemessen ist.
Mehr geht nun mal nicht. Frankfurt ist in jeder Hinsicht nur maximal zweitklassig. Punkt.
Wie du deine Enttäuschung beschreibst, das trifft es auf den Punkt.
Enttäuschungen, das zieht sich wie ein roter Faden durch das Fußball-Dasein aller Eintrachtfans der letzten Jahrzehnte.
Dieser selbstherrliche, selbstverliebte Verein ist, genau wie die ganze Stadt auch, dermaßen verfilzt, verpilzt und verseucht, daß er nur Enttäuschungen bieten kann, bei maximalem Profit derjenigen, die für diese Enttäuschungen sorgen.
Genau das ist der Grund, warum ich mir keine DK mehr hole, trotz aller Vorfreude auch bei mir auf die kommenden Stadtderbies, die wohl die einzigen Spiele sind, die ich mir noch ansehen werde.
Eintracht und der FSV in Liga 2, das passt und ist gerecht.
Das hat es fast ein halbes Jahrhundert nicht mehr gegeben, daß beide in einer Liga spielen.
Und es verdeutlicht, wie bei der Eintracht im Prinzip ein halbes Jahrhundert verschlafen wurde.
Mich wird es erst wieder zu diesem Verein ziehen, wenn hier einmal gründlich ausgemistet wurde, vom stinkenden Kopf des AG-Fisches bis in die hinterletzten Strukturen des Vereins.
Aber ob ich das noch je erleben werde...
Eintracht Frankfurt - eine Tragikkömödie wohl ohne Ende.
Und eine Provinzposse, die ihres Gleichen sucht.
#
Das Highlight in der Zweiten Liga wird das Spiel gegen den FSV Frankfurt. Zweimal ausverkauftes Waldstadion.  
Nach 50 Jahren wieder das Stadtderby wischen Schwarz-Rot und Schwarz-Blau.  
#
tut zwar schon weh. Aber ich sags mal so wenn wir einfach mal das dritte oder 4 spiel in der rückrunde gewonnen hätten wäre alles anderes geworden weil es kann nicht sein dann man in der Hinrunde so guten fussballspielt und es in der rückrunde dann so verkackt und 6 tore schießen.

Man hätte auch mal mit einem 4 4 2 spielen müssen und nicht immer dieses sch... ein Stürmer spiel

Dm Sge Beleidige Frankfurt nicht so !!! ,-)
#
Ich kann den Beitrag komplett unterschreiben. Klar ist die 1. Liga besser, deswegen wollen wir ja auch wieder hin, aber ich freu mich auf die neue Runde jetzt schon mehr wie in der letzten Saison auf dem Weg zum ersten Spiel. Im EFC sind wieder alle 16 DKler am Start und ich freu mich auf die dummen Gesichter der Bayerfans, Schlackefans usw. wenn wir im Bus zu jedem Heimspiel starten. In.der 1. Liga kann das jeder.

Hoffentlich geht die Mission Aufstieg 2012 bald los!!!!!
#
I-ADL3R-I schrieb:
Das Highlight in der Zweiten Liga wird das Spiel gegen den FSV Frankfurt. Zweimal ausverkauftes Waldstadion.  
Nach 50 Jahren wieder das Stadtderby wischen Schwarz-Rot und Schwarz-Blau.    


Das geile daran, ich brauch für das Auswärtsspiel (wenns am Hang stattfindet) kürzer, als ins Waldstadion zum Heimspiel.
#
MaGrMa schrieb:
Guude,

zu allererst Mal, damit ich nicht falsch verstanden werde: ich habe mich über den Abstieg der Eintracht nicht gefreut – auch wenn man das Gefühl beim Lesen dieses Beitrags vielleicht bekommen könnte. Völliger Quatsch, ich würde nächstes Jahr auch lieber nach Hamburg und Dortmund fahren und zusehen wie sich die Eintracht mit den 17 besten Teams des Landes misst. Nun, dazu wird es nicht kommen, aber ich frage mich: ist das wirklich so schlimm?

Neben verschiedener Nebengründe (Anstoßzeiten, Montagsspiele, weniger Einnahmen für die SGE) gibt es aus meiner Sicht zwei Hauptgründe warum dieser Abstieg so bitter ist:

1. ENTTÄUSCHUNG: Es ist einfach nur traurig SCHON WIEDER von der Eintracht enttäuscht worden zu sein, gerade als man dachte diese Zeiten seien vorbei. Ich bin ehrlich gesagt immer noch etwas fassungslos was in den letzten 4 Monaten passiert ist – und eben grenzenlos enttäuscht!

2. DEMÜTIGUNG: Man kann es wirklich nur als eine einzige, große Demütigung empfinden wenn man „nur“ zweite Liga spielen darf, während Drecksvereine wie Mainz, Hoffenheim, Köln, Wolfsburg, Lautern, etc. (ich breche hier einfach mal ab) in der höchsten Liga spielen dürfen. In meinem Freundeskreis wimmelt es nur so von Kölnern, und mein Büro ist so durchsetzt mit Mainzer Pest dass es wirklich nicht mehr lustig ist. Ein echtes Horrorszenario dass man jetzt auch noch (scheinheilig) Mitleid von Mainzern oder Kölnern erfährt...

Aber, großes ABER: Das war es doch eigentlich schon, oder nicht? Diesen beiden (zugegebenermaßen) ziemlich großen Nachteilen stehen aus meiner Sicht ne Menge Vorteile gegenüber. Eigentlich hatte ich beschlossen, mir für die neue Saison (nach 15 Jahren) keine Dauerkarte mehr zu holen. Aber auf diese Zweitligasaison habe ich so dermaßen Bock, dass ich sie nun doch behalten werde!!

Ich bin sowas von hot auf die ganzen Spiele – das ich es fast nicht in Worte fassen kann. Allem voran natürlich auf die Stadtmeisterschaft mit dem FSV – das hätte ich vermutlich vor einem Jahr noch nicht so empfunden, aber inzwischen kann ich den Tag garnicht mehr erwarten. Darüber hinaus tummeln sich inzwischen in der Liga jede Menge Vereine bei denen ich noch nie war. Braunschweig, Osnabrück (ich hoffe die machen es gegen Dresden), Union, Düsseldorf als echte Highlights - aber auch Ingolstadt, Paderborn oder Aue – was für ein Fest es wird da überall mit 2000 - 3000 Leuten einzufallen. Dazu „Klassiker“ aus alten Zweitliga-Tagen wie Fürth & Aachen (schade nur dass RWO nicht mehr da ist); nicht zu vergessen Kallsruh.

Klar ist: die Lust auf die Saison steht und fällt mit einer Mannschaft die sich wirklich mit diesem Verein identifiziert. Das klingt immer alles ein bisschen philosophisch – ich brauche auch kein Liebesbekenntnis von irgendwelchen Spielern. Aber ne Mannschaft die wirklich heiß darauf ist für die Eintracht zu spielen, ohne diese ganzen charakterlosen Kicker wie Gekas, Schwegler, Meier, Tzavellas – all die Jungs die behaupten es sei eine Ehre für die Eintracht spielen zu dürfen – wovon man auf dem Platz dann aber nichts merkt. Ich hoffe einfach auf einen ECHTEN Neuanfang – auch Leute wie Fährmann, Fenin und Ama muss ich bei der Eintracht nicht mehr sehen. Allerdings wollte ich das hier nicht zu meiner persönlichen Abrechnung mit Spielern ausarten lassen – die Mannschaft als Ganzes ist eine einzige Enttäuschung! Aber genau deswegen bin ich ja kein Fan einer Mannschaft, sondern eines Vereins!!

Lange Rede, kein Sinn: Absteigen mag wehtun, aber nicht diese zweite Liga!!

Lasst uns diese Saison zu UNSERER SAISON machen – in der all die Wunden verheilen und der VEREIN wieder zusammenwächst. WIR SIND NUR ZU BESUCH – 34 Abschiedsspiele bis wir wieder da sind wo wir hingehören!!

Oh SGE,
wir sind da,
jedes Spiel,
ist doch klar...


By the way: ich brauch ne Auswärtsdauerkarte (besser zwei) – jemand Interesse seine abzugeben??


ich würde gerne mit den von dir oben genannten drecksvereinen tauschen,die haben wenigstens spieler mit
" EIERN",daher spielen sie in der nächsten runde in liga 1
und wir müßen mal erst schauen,daß wir überhaupt eine 2 ligamannschaft auf die beine bekommen.man kann sich auch etwas selbst in den eierlosen sack lügen.wir sind scheinbar geradezu froh endlich die 1. liga loszusein.
dabei ist es umgekehrt,die sind froh uns los zusein.
die von vielen sogenannten gummistiefelinzuchtbauern aus der pfalz,haben uns gezeigt wie man mit wenig mittel,dafür aber mit einer "Mannschaft ",sich einen 7. platz erkämpft.
mit verunglimpfungen und großen sprüchen,bleibt man nicht automatisch in der 1. liga.bin auch tierisch erfreut,in zukunft von arbeitskolegen,erzählt zu bekommen,wo sie mit M igitt international waren,wärend wir die dörfer nach punkten abgrasen.
wenn ich dann noch daran denke daß einige dieser vereine uns jetzt wahrscheinlich auch noch unser paar talente entziehen,dann könnte ich kotzen.aber was solls,wir spielen doch gerne,gegen paderborn und sonstige mannschaften,mit wohl klingenden namen.
#
DM-SGE schrieb:
Schöner Beitrag.
Selten hat jemand so schön im Wald gepfiffen.
Liga 2 kann, wenn man es realistisch betracht, schon mal aus dem Grund nicht weh tun, weil es genau diese Liga ist, die für diese Stadt und diesen Verein angemessen ist.
Mehr geht nun mal nicht. Frankfurt ist in jeder Hinsicht nur maximal zweitklassig. Punkt.
Wie du deine Enttäuschung beschreibst, das trifft es auf den Punkt.
Enttäuschungen, das zieht sich wie ein roter Faden durch das Fußball-Dasein aller Eintrachtfans der letzten Jahrzehnte.
Dieser selbstherrliche, selbstverliebte Verein ist, genau wie die ganze Stadt auch, dermaßen verfilzt, verpilzt und verseucht, daß er nur Enttäuschungen bieten kann, bei maximalem Profit derjenigen, die für diese Enttäuschungen sorgen.
Genau das ist der Grund, warum ich mir keine DK mehr hole, trotz aller Vorfreude auch bei mir auf die kommenden Stadtderbies, die wohl die einzigen Spiele sind, die ich mir noch ansehen werde.
Eintracht und der FSV in Liga 2, das passt und ist gerecht.
Das hat es fast ein halbes Jahrhundert nicht mehr gegeben, daß beide in einer Liga spielen.
Und es verdeutlicht, wie bei der Eintracht im Prinzip ein halbes Jahrhundert verschlafen wurde.
Mich wird es erst wieder zu diesem Verein ziehen, wenn hier einmal gründlich ausgemistet wurde, vom stinkenden Kopf des AG-Fisches bis in die hinterletzten Strukturen des Vereins.
Aber ob ich das noch je erleben werde...
Eintracht Frankfurt - eine Tragikkömödie wohl ohne Ende.
Und eine Provinzposse, die ihres Gleichen sucht.


Danke, jetzt fällt mir der größte Vorteil an Liga zwei ein: Kunden wie du verpissen sich.
#
Wieso kommen alle mit dem Argument, dass die Anstoßzeiten besser sind???

Die sind das beschissenste an Liga 2. Das ist kein Spieltag, sondern ne Spielwoche. Dazu beschissen um 13.30 uhr, und montag abends. Für auswärtsfahrten das undankbarste. Man muss sich urlaub nehmen bzw. so früh aufstehen das es einfach nur noch zum kotzen ist.
#
DM-SGE schrieb:
Schöner Beitrag.
Selten hat jemand so schön im Wald gepfiffen.
Liga 2 kann, wenn man es realistisch betracht, schon mal aus dem Grund nicht weh tun, weil es genau diese Liga ist, die für diese Stadt und diesen Verein angemessen ist.
Mehr geht nun mal nicht. Frankfurt ist in jeder Hinsicht nur maximal zweitklassig. Punkt.
Wie du deine Enttäuschung beschreibst, das trifft es auf den Punkt.
Enttäuschungen, das zieht sich wie ein roter Faden durch das Fußball-Dasein aller Eintrachtfans der letzten Jahrzehnte.
Dieser selbstherrliche, selbstverliebte Verein ist, genau wie die ganze Stadt auch, dermaßen verfilzt, verpilzt und verseucht, daß er nur Enttäuschungen bieten kann, bei maximalem Profit derjenigen, die für diese Enttäuschungen sorgen.
Genau das ist der Grund, warum ich mir keine DK mehr hole, trotz aller Vorfreude auch bei mir auf die kommenden Stadtderbies, die wohl die einzigen Spiele sind, die ich mir noch ansehen werde.
Eintracht und der FSV in Liga 2, das passt und ist gerecht.
Das hat es fast ein halbes Jahrhundert nicht mehr gegeben, daß beide in einer Liga spielen.
Und es verdeutlicht, wie bei der Eintracht im Prinzip ein halbes Jahrhundert verschlafen wurde.
Mich wird es erst wieder zu diesem Verein ziehen, wenn hier einmal gründlich ausgemistet wurde, vom stinkenden Kopf des AG-Fisches bis in die hinterletzten Strukturen des Vereins.
Aber ob ich das noch je erleben werde...
Eintracht Frankfurt - eine Tragikkömödie wohl ohne Ende.
Und eine Provinzposse, die ihres Gleichen sucht.


nice  
#
Man kann sich auch alles schön reden...  
#
DM-SGE schrieb:
Schöner Beitrag.
Selten hat jemand so schön im Wald gepfiffen.
Liga 2 kann, wenn man es realistisch betracht, schon mal aus dem Grund nicht weh tun, weil es genau diese Liga ist, die für diese Stadt und diesen Verein angemessen ist.
Mehr geht nun mal nicht. Frankfurt ist in jeder Hinsicht nur maximal zweitklassig. Punkt.
Wie du deine Enttäuschung beschreibst, das trifft es auf den Punkt.
Enttäuschungen, das zieht sich wie ein roter Faden durch das Fußball-Dasein aller Eintrachtfans der letzten Jahrzehnte.
Dieser selbstherrliche, selbstverliebte Verein ist, genau wie die ganze Stadt auch, dermaßen verfilzt, verpilzt und verseucht, daß er nur Enttäuschungen bieten kann, bei maximalem Profit derjenigen, die für diese Enttäuschungen sorgen.
Genau das ist der Grund, warum ich mir keine DK mehr hole, trotz aller Vorfreude auch bei mir auf die kommenden Stadtderbies, die wohl die einzigen Spiele sind, die ich mir noch ansehen werde.
Eintracht und der FSV in Liga 2, das passt und ist gerecht.
Das hat es fast ein halbes Jahrhundert nicht mehr gegeben, daß beide in einer Liga spielen.
Und es verdeutlicht, wie bei der Eintracht im Prinzip ein halbes Jahrhundert verschlafen wurde.
Mich wird es erst wieder zu diesem Verein ziehen, wenn hier einmal gründlich ausgemistet wurde, vom stinkenden Kopf des AG-Fisches bis in die hinterletzten Strukturen des Vereins.
Aber ob ich das noch je erleben werde...
Eintracht Frankfurt - eine Tragikkömödie wohl ohne Ende.
Und eine Provinzposse, die ihres Gleichen sucht.

Meinst du das ironisch??

Wenn nicht, empfehle ich dir die andere Mainseite. Da ist es doch soooo schööön, da passt du genau hin.
#
ps : ich denke und hoffe es nicht, aber schon mal drüber nachgedacht wie wir uns alle fühlen wenn dieser sauhaufen die ersten spiele in der 2. gegen kämpferisch erfahrenere mannschaften abgibt und nicht gleich klarmacht wo es hingehen soll ? bitte vorher spieler aussortieren, denen es nachweislich an motivation fehlt und fehlen wird, und vor allem einen sportdirektor VOR der verpflichtung eines trainers installieren, damit diese abgestimmt sind. mich beschleicht ein ungutes gefühl, dass es nicht bei einem jahr 2. liga bleiben wird.


Teilen