Kapitän 2011/12

#
Franz, Ochs und Ama weg.

Wer wird eigentlich unser neuer Kapitän? Es gibt m.E. nicht viele Kandidaten.

Schwegler: Wenn er denn überhaupt bleibt, schien mit der Kapitänsrolle überfordert. Sagte selbst in einem Interview, dass nach der Hinrunde zu viel Verantwortung auf ihm lastete. Er ist einfach noch zu jung, was viele gerne vergessen.

Nikolov: Fällt eigentlich sowieso raus, da er höchstwahrscheinlich nicht Stammtorhüter sein wird. Auch fehlt ihm etwas diese motivierende Ader.

Jung: Auch noch zu grün, er muss noch weiter reifen. Kein lauter Zeitgenosse. Ersteres gilt auch für Rode.

Lehmann:
Wäre sicherlich einer, aber einen Neuzugang gleich zum Kapitän machen, wäre dann doch des guten zu viel. Selbes gilt dann natürlich auch für alle anderen Neuzugänge.

Meier&Köhler: Bringen die Erfahrung mit, aber das wäre dem Umfeld wohl schlecht zu vermitteln, hinzukommt ihre eher introvertierte Art.

Russ: Trotz ganz schlechter Form mit vielen Patzern konnte man ihm den Willen nicht absprechen, so ging er in den letzten Wochen oft voran und stellte sich Interviews.
Was gegen ihn spricht, ist dass er in den letzten Jahren nicht mal im Mannschaftsrat war.

Sprich außer Russ kann ich mir eigentlich niemanden als neuen Kapitän vorstellen.
#
Außer Russ kommt für mich auch niemand in Frage.
#
yeboah1981 schrieb:
Franz, Ochs und Ama weg.

Wer wird eigentlich unser neuer Kapitän? Es gibt m.E. nicht viele Kandidaten.

Schwegler: Wenn er denn überhaupt bleibt, schien mit der Kapitänsrolle überfordert. Sagte selbst in einem Interview, dass nach der Hinrunde zu viel Verantwortung auf ihm lastete. Er ist einfach noch zu jung, was viele gerne vergessen.

Nikolov: Fällt eigentlich sowieso raus, da er höchstwahrscheinlich nicht Stammtorhüter sein wird. Auch fehlt ihm etwas diese motivierende Ader.

Jung: Auch noch zu grün, er muss noch weiter reifen. Kein lauter Zeitgenosse. Ersteres gilt auch für Rode.

Lehmann:
Wäre sicherlich einer, aber einen Neuzugang gleich zum Kapitän machen, wäre dann doch des guten zu viel. Selbes gilt dann natürlich auch für alle anderen Neuzugänge.

Meier&Köhler: Bringen die Erfahrung mit, aber das wäre dem Umfeld wohl schlecht zu vermitteln, hinzukommt ihre eher introvertierte Art.

Russ: Trotz ganz schlechter Form mit vielen Patzern konnte man ihm den Willen nicht absprechen, so ging er in den letzten Wochen oft voran und stellte sich Interviews.
Was gegen ihn spricht, ist dass er in den letzten Jahren nicht mal im Mannschaftsrat war.

Sprich außer Russ kann ich mir eigentlich niemanden als neuen Kapitän vorstellen.


Gekas!
Der verspricht wenigstens nicht vollmundig vor einem wichtigen Spiel, dass wir jetzt den Bock umschmeissen...., es Zeit wird eine Sieg-Serie zu starten,...alle Spieler verstanden haben worum es geht,... eine andere Mannschaft auf dem platz erleben werden,...oder die Mannschaft die richtige Antwort schon auf dem Platz geben wird!   ,-)
#
Hast Du schön zusammengefasst, yeboah

Nach derzeitigem Stand aufgrund Alter und Wesen würde ich auch zwischen Lehmann und Russ tendieren.
#
tja das ist wirklich ein großes dilemma oder polylemma bzw. ansich ja ein monolemma. 0-lemma trifft es m.e. am besten...
#
Also das kann eigentlich nur Russ werden!!!
Aber es spricht auch nix dagegen einen Rode zu nehmen!  
#
Wenn ich mich nicht täusche, dann hat Veh damals beim HSV mit Westermann auch einen Neuzugang zum Kapitän gemacht. Prinzipiell scheint er da also nicht abgeneigt zu sein. Ich könnte mir gut vorstellen, dass es ein neuer Spieler wird.
Ansonsten müsste ich mich zwischen Schwegler und Russ entscheiden. Wenn sie denn bleiben.
#
Also von den Aufgezählten würde ich auch zu Russ tendieren ,

Gekas wäre einer wenn er die D Sprache sprechen würde .

Martin Fenin könnte ich mir auch vorstellen .

Ümit Korkmaz kommt gerade erst wieder ist also auch keiner .
Lehmann wie schon angemerkt gerade erst gekommen .

Benny zu klein  

Meyer und Oka zu ruhig .

Es bleibt eigentlich nur Russ !  
#
bachisge schrieb:
Aber es spricht auch nix dagegen einen Rode zu nehmen!    


Doch, eigentlich schon. Er hat ja nicht einmal eine ganze Saison bei uns gespielt und hat auch noch in keinem anderen Profiverein über längere Zeit eine Mannschaft geführt. Logischerweise, bei seinem Alter.
Vom Typ her könnte ich ihn mir zwar durchaus als zukünftigen Kapitän vorstellen - aber noch nicht jetzt.
#
Nur ist die Geschichte mit Westermann nicht besonders erfolgreich gewesen. Bin allerdings auch gespannt, wer das werden soll.
#
Lehmann, Rode oder Russ wären meine heißesten Kandidaten!

Die Dauer der Vereinszugehörigkeit sollte da nicht so ausschlaggebend sein.
#
Rode und Jung sind leider zu grün dafür finde ich. Russ braucht noch immer einen Babysitter vom Typ Franz, Sotos oder Vasi neben sich, damit er Leistung bringt. Daher:

Hoffentlich wird es einer der neuen Spieler. Alles andere wäre der Hohn. Nein, eine Unverschämtheit. Keinen dieser anderen Schulterhänger will ich mit Kapitänsbinde sehen.
#
Als Trainer habe ich mich schon in solchen Situationen befunden (neu beim Verein, kein Stammkapitän vorhanden, niemand, der sich per se aufdrängt).

Die Lösung ist einfach:
Man wartet die Vorbereitung ab und beobachtet die Spieler. Derjenige, der in der Vorbereitung vorangeht (auf und außerhalb des Platzes), sowie sich in den paar Wochen im Team ein standing verschafft, wird es.

Einfach gut beobachten und zuhören.

Könnte Rode sein, aber auch Russ oder Lehmann.
#
oka natürlich, wer sonst?  
#
Wenn kein absoluter Leitwolf wie z.B. Wolf (auch wenn den hier niemand, ich eingeschlossen, leiden kann) kommt, dann sehe ich auch keinen anderen Kapitän als Russ. Wobei bei Wolf auch wieder das Problem mit dem Neuzugang als Kapitän besteht.
#
EvilRabbit schrieb:
Nur ist die Geschichte mit Westermann nicht besonders erfolgreich gewesen. Bin allerdings auch gespannt, wer das werden soll.


Richtig.

Eigentlich sollte ein Kapitän den Laden ja schon ganz gut kennen und auch bereits über ein gewisses Ansehen im Verein verfügen. Ich denke aber, dass wir in keiner typischen Situation sind, da uns allem Anschein nach doch ein recht großer Umbruch bevor steht. Sprich: es bleiben sowieso nur wenige erfahrene Spieler übrig, die in Frage kämen. Die Hierarchie wird ebenfalls erst mal kräftig durcheinander gewirbelt. Bei 5 oder 10 neuen Spielern (reine Spekulation) werden sich kaum alle neuen erst einmal unterordnen - das kann ich mir nicht vorstellen. Deshalb glaube ich, dass die Lage für einen neuverpflichteten Kapitän kaum besser sein könnte.
#
Ich wäre fast für Lehmann. Ist zwar erst neu aber schon erfahren un d er scheint mir eher eine Leadperson zu sein als unsere Jungspunde. (Rode/Jung)

Ich befürchte aber das es Oka oder Meier wird... was hier einige zum kotzen bringt
#
Ceklfiz! Wenn nicht jetzt, wann dann?  
#
Meier wird es definitiv nicht. Nikolov wird es nicht weil er nicht spielt.

Die Auswahl ist nicht gerade groß, würde auf Russ tippen oder eben Lehmann.
#
Tackleberry schrieb:
Ceklfiz! Wenn nicht jetzt, wann dann?    


Das wird dann nur wieder ein Zwischenhoch....  


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!