Avatar profile square

Hyundaii30

36765

#
Bisschen Rotation wäre angebracht. Da costa , Ndicka , Fernandes , Ilse , Cetin , Chandler..... sind ziemlich viele Spieler komplett ausgeruht und die sollten auch ihre Chancen bekommen morgen damit ein gacinovic, Kamada usw fit für Mittwoch sind
#
eintrachtffm90 schrieb:

Bisschen Rotation wäre angebracht. Da costa , Ndicka , Fernandes , Ilse , Cetin , Chandler..... sind ziemlich viele Spieler komplett ausgeruht und die sollten auch ihre Chancen bekommen morgen damit ein gacinovic, Kamada usw fit für Mittwoch sind



Sehe ich anders.
Ich würde maximal 2 Spieler tauschen.
Jetzt wo wir so gut drauf sind, kann eine Massenrotation massiv schaden.
Wechseln kann man ja aktuell auch noch 5 mal, sollte man merken, das ein Spieler nicht fit sein sollte, was ich aber nicht glaube.
#
Hyundaii30 schrieb:

Natürlich gibt es kreativere Ideen und er ist für einige Fans sicher nicht die attraktivste Lösung.
Aber man kann nicht immer nur junge Talente aus dem Ausland, weil die eigene Jugend zu schwach ist.
Man muss den gesamten Kader im Blick haben.


Keiner redet von jungen Spieler aus dem Ausland.

Mir ist er einfach schon ein ticken zu lange auf der Bank und wenn man seit 5 Jahren jedes Jahr nur 5 Spiele macht, finde ich es schwer einen Spieler einzuschätzen.

Wie ich schon schrieb. Mir wäre am liebsten ein erfahrener Zweitligatorhüter, der immer ordentliche Leistung gezeigt hat und halt auch einmal bei nem Bundesligisten unter Vertrag sein will.

So vom Kaliber eines Martin Männel, der aber wohl zu sehr bei Aue zum Inventar gehört, um nochmal zu wechseln.

Aber gut, laut Bayern Fans von 2011 ist Kraft ja besser als Manuel Neuer.
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Keiner redet von jungen Spieler aus dem Ausland.

Mir ist er einfach schon ein ticken zu lange auf der Bank und wenn man seit 5 Jahren jedes Jahr nur 5 Spiele macht, finde ich es schwer einen Spieler einzuschätzen.

Wie ich schon schrieb. Mir wäre am liebsten ein erfahrener Zweitligatorhüter, der immer ordentliche Leistung gezeigt hat und halt auch einmal bei nem Bundesligisten unter Vertrag sein will.

So vom Kaliber eines Martin Männel, der aber wohl zu sehr bei Aue zum Inventar gehört, um nochmal zu wechseln.

Aber gut, laut Bayern Fans von 2011 ist Kraft ja besser als Manuel Neuer.


Ich habe nicht behauptet, das irgendwer junge Spieler aus dem Ausland gefordert hat,
sondern das solche allgemein als attraktiver angesehen werden.
Mit einem TW aus der 2. Liga kann ich auch leben, nur fehlt dem meist die Erfahrung aus der ersten Liga.
Und es ist schon ein Unterschied ob du ständig vor 5-10 Tausend Leuten spielst oder
vor 30-50.000 und vielleicht dazu noch im Europapokal.
Klar gibt es auch gute Keeper in Liga 2 und es kann sein das die sogar in Liga eins eine Schippe drauf legen.

Ich habe ja auch nur gesagt, das ich unser Interesse an einer Kraft Verpflichtung verstehen kann.
#
Vor allem gefällt mir wie er arbeitet. Gegen Bremen fiel er gegenüber den üblichen Arbeitsbienen wie Rode und Gaci null ab. Das will echt was heissen. Gerade als Stürmer der eher die feine Klinge bevorzugt.
#
Azriel schrieb:

Vor allem gefällt mir wie er arbeitet. Gegen Bremen fiel er gegenüber den üblichen Arbeitsbienen wie Rode und Gaci null ab. Das will echt was heissen. Gerade als Stürmer der eher die feine Klinge bevorzugt.



Das stimmt und das war auch ein Punkt warum für mich von den 3 Büffeln Haller am wertvollsten für die Mannschaft war.
Ein Alex Meier spielte auch oft für das Team, allerdings immer oft sehr unspektakulär, deswegen viel es weniger auf.
Alex war halt ein sehr bescheidener typ.
#
Natürlich gibt es kreativere Ideen und er ist für einige Fans sicher nicht die attraktivste Lösung.
Aber man kann nicht immer nur junge Talente aus dem Ausland, weil die eigene Jugend zu schwach ist.
Man muss den gesamten Kader im Blick haben.
#
Das Rönnow geht ist aktuell sehr wahrscheinlich, sollte er gesund bleiben.
Das hat er sich auch verdient. Er ist zu gut für die dauerhafte Bank.

Kraft als Backup brächte eine Vorteile mit sich.
- Deutscher Spieler
- Sehr viel Erfahrung
- im besten TW Alter
- Kennt die Liga
- würde sich wohl ohne zu murren auf die Bank setzen und 100% geben sollte er seine Chance bekommen

Also das man sich mit Ihm beschäftigt, kann ich verstehen.
Die Frage bei diesem Transfer wird sein, wie die finanziellen Rahmenbedingungen aussehen
und was für Angebote er noch hat. Wir werden nicht der einzige Bewerber sein.
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Silva wurde hier meines Erachstens vielfach eh viel zu kritisch gesehen. Aber das ist bei einigen Usern leider so. Wenn sie "kritiseren" dann verlieren sie häufig das gesunde Maß an Niveau und manchmal sogar komplett den Anstand.


Ich hab das ja eh nie richtig verstanden. Klar kann man einen Transfer kritisieren, wenn der Spieler nicht fit ist. Den Spieler dafür zu kritisieren verstehe ich hingegen (wenn er sich nicht gerade wegen seiner Hochzeit 6 Kilo angefuttert hat) nicht. Silva stieß erst am 4. Spieltag zu uns. Hat in seinen ersten 4 Einsätzen 3 Tore geschossen. Dann fiel er Verletzungsbedingt aus und wurde vom Trainer nicht mehr so viel berücksichtigt. Wenn er nen Stammplatz hat, trifft er regelmäßig.

Er macht aktuell alle 151 Minuten ein Tor.

Die Bilanz der Büffel aus der Büffelsaison.

Haller: Alle 145 Minuten ein Tor
Jovic: Alle 132 Minuten ein Tor
Rebic: Alle 221 Minuten ein Tor

Natürlich ist der Sturm diese Saison schwächer, als der Büffelsturm. Das war auch zu erwarten und deswegen haben wir für den auch gutes Geld bekommen. Dennoch halte ich unseren Sturm, wenn alle fit sind, weiterhin für gut. Auch bei Dost gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass wenn er fit bleibt er uns noch viel helfen wird. Der Sturm Dost und Silva hat mir gegen Freiburg richtig richtig gut gefallen, auch wenn dort leider ein Verballertag war. Jetzt nochmal mit dem Selbstvertrauen aus den letzten beiden Spielen und wir machen aus den Chancen die wir in dem Spiel hatten wahrscheinlich 3 Tore mehr.

Wenn wir dann noch andere Mannschaftteile stärken, so zum Beispiel jemanden hätten, der aus der zweiten Reihe draufhaut und den Stürmern die Chance gibt Abpraller zu verwerten und einen, der auch von rechts gute Flanken schlägt, können wir mit unserem aktuellen Sturm auch viel Spaß haben.


Es ist die Ungeduld. Man muß Spielern einfach mal Zeit geben.
Andre Silva bringt alles mit und er scheint sich bei uns wohl zu fühlen.
Ich sehe auch das wir im Sturm verdammt gut besetzt sind, da brauchen wir eigentlich niemanden holen für nächste Saison. Neben Dost und Silva haben wir noch Paciencia und die beiden Talente Ache und Joveljic. Ich glaube viele Bundesligisten beneiden uns für solch eine Sturmreihe.
#
Diegito schrieb:

Ich sehe auch das wir im Sturm verdammt gut besetzt sind, da brauchen wir eigentlich niemanden holen für nächste Saison. Neben Dost und Silva haben wir noch Paciencia und die beiden Talente Ache und Joveljic. Ich glaube viele Bundesligisten beneiden uns für solch eine Sturmreihe.



Vor allem ohne Europapokal können wir, die jungen Spieler in Ruhe weiterentwickeln und nächste Saison in der Liga
voll durchstarten.
#
Basaltkopp schrieb:

Silva wurde hier meines Erachstens vielfach eh viel zu kritisch gesehen. Aber das ist bei einigen Usern leider so. Wenn sie "kritiseren" dann verlieren sie häufig das gesunde Maß an Niveau und manchmal sogar komplett den Anstand.


Ich hab das ja eh nie richtig verstanden. Klar kann man einen Transfer kritisieren, wenn der Spieler nicht fit ist. Den Spieler dafür zu kritisieren verstehe ich hingegen (wenn er sich nicht gerade wegen seiner Hochzeit 6 Kilo angefuttert hat) nicht. Silva stieß erst am 4. Spieltag zu uns. Hat in seinen ersten 4 Einsätzen 3 Tore geschossen. Dann fiel er Verletzungsbedingt aus und wurde vom Trainer nicht mehr so viel berücksichtigt. Wenn er nen Stammplatz hat, trifft er regelmäßig.

Er macht aktuell alle 151 Minuten ein Tor.

Die Bilanz der Büffel aus der Büffelsaison.

Haller: Alle 145 Minuten ein Tor
Jovic: Alle 132 Minuten ein Tor
Rebic: Alle 221 Minuten ein Tor

Natürlich ist der Sturm diese Saison schwächer, als der Büffelsturm. Das war auch zu erwarten und deswegen haben wir für den auch gutes Geld bekommen. Dennoch halte ich unseren Sturm, wenn alle fit sind, weiterhin für gut. Auch bei Dost gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass wenn er fit bleibt er uns noch viel helfen wird. Der Sturm Dost und Silva hat mir gegen Freiburg richtig richtig gut gefallen, auch wenn dort leider ein Verballertag war. Jetzt nochmal mit dem Selbstvertrauen aus den letzten beiden Spielen und wir machen aus den Chancen die wir in dem Spiel hatten wahrscheinlich 3 Tore mehr.

Wenn wir dann noch andere Mannschaftteile stärken, so zum Beispiel jemanden hätten, der aus der zweiten Reihe draufhaut und den Stürmern die Chance gibt Abpraller zu verwerten und einen, der auch von rechts gute Flanken schlägt, können wir mit unserem aktuellen Sturm auch viel Spaß haben.
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Silva wurde hier meines Erachstens vielfach eh viel zu kritisch gesehen. Aber das ist bei einigen Usern leider so. Wenn sie "kritiseren" dann verlieren sie häufig das gesunde Maß an Niveau und manchmal sogar komplett den Anstand.


Ich hab das ja eh nie richtig verstanden. Klar kann man einen Transfer kritisieren, wenn der Spieler nicht fit ist. Den Spieler dafür zu kritisieren verstehe ich hingegen (wenn er sich nicht gerade wegen seiner Hochzeit 6 Kilo angefuttert hat) nicht. Silva stieß erst am 4. Spieltag zu uns. Hat in seinen ersten 4 Einsätzen 3 Tore geschossen. Dann fiel er Verletzungsbedingt aus und wurde vom Trainer nicht mehr so viel berücksichtigt. Wenn er nen Stammplatz hat, trifft er regelmäßig.

Er macht aktuell alle 151 Minuten ein Tor.

Die Bilanz der Büffel aus der Büffelsaison.

Haller: Alle 145 Minuten ein Tor
Jovic: Alle 132 Minuten ein Tor
Rebic: Alle 221 Minuten ein Tor

Natürlich ist der Sturm diese Saison schwächer, als der Büffelsturm. Das war auch zu erwarten und deswegen haben wir für den auch gutes Geld bekommen. Dennoch halte ich unseren Sturm, wenn alle fit sind, weiterhin für gut. Auch bei Dost gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass wenn er fit bleibt er uns noch viel helfen wird. Der Sturm Dost und Silva hat mir gegen Freiburg richtig richtig gut gefallen, auch wenn dort leider ein Verballertag war. Jetzt nochmal mit dem Selbstvertrauen aus den letzten beiden Spielen und wir machen aus den Chancen die wir in dem Spiel hatten wahrscheinlich 3 Tore mehr.

Wenn wir dann noch andere Mannschaftteile stärken, so zum Beispiel jemanden hätten, der aus der zweiten Reihe draufhaut und den Stürmern die Chance gibt Abpraller zu verwerten und einen, der auch von rechts gute Flanken schlägt, können wir mit unserem aktuellen Sturm auch viel Spaß haben.



Richtig, das mit den Verletzungen ist auch noch ein wichtiger Punkt.
Dazu brauchen manche Spieler länger um sich an eine Liga oder das neue Umfeld zu gewöhnen.
Deswegen schreibe ich auch einen Sow nicht ab. Wenn er fit bleibt, traue ich Ihm nächste Saison einen großen Schritt zu. Kamada, Gacinovic usw. waren ja auch schon oft Fehleinkäufe.
Manche Leute haben auch einfach nicht die Geduld Spieler reifen zu sehen.
Aber dann ist die Eintracht nicht der richtige Verein.

Wir können uns noch keine 17-20 Jahre alte Superstars wie Bayern, BVB, Hoffenheim, Leipzig usw. leisten,
die so gut sind, das sie trotz Probleme außerhalb des Platzes schon Ihre Ansätze sofort zeigen können.
Jovic brauchte Zeit,
Kamada brauchte Zeit
Ndicka brauchte Zeit  
Und genauso brauchen Sow, Joveljic und auch der neue Stürmer werden Ihre zeit brauchen, aber irgendwann
kommt der Durchbruch. das sind mit Sicherheit keine schlechten Spieler.
Natürlich kommt es dann auch mal vor, das ein Spieler gar nicht zum momentanen Team oder ins momentane System  
passt. Das ist aber auch verständlich.

#
mc1998 schrieb:

Da sind es nur noch 5 Punkte auf die Fortuna aus Düsseldorf.  Deren Spielplan ist einfacher als unseres und mit der Einstellung von gestern können wir uns auf eine Relegation gegen den HSV oder Stuttgart freuen. 😊  

Nach den Siegen bei den Dieselköppen und den Fischdeppen kein einziger Beitrag dieses Users.
Vermutlich ist er bitter enttäuscht, dass wir mehr Punkte Vorsprung auf Platz 16 haben als vor dem Restart und das obwohl Düsseldorf quasi nur "Freilose" in den letzten Saisonspielen hat(te).
#
Basaltkopp schrieb:

Nach den Siegen bei den Dieselköppen und den Fischdeppen kein einziger Beitrag dieses Users.
Vermutlich ist er bitter enttäuscht, dass wir mehr Punkte Vorsprung auf Platz 16 haben als vor dem Restart und das obwohl Düsseldorf quasi nur "Freilose" in den letzten Saisonspielen hat(te).



Also in diesen Fällen muss ich Dir Recht geben, wenn solche User als Offenbacher beschimpfst.
Ich finde es auch schlimm, wenn man nur zum Jammern hier ist oder auf andere Eintrachtspieler bzw. Verantwortliche blind draufhaut. Ich muss zugeben, der Ausschluß der Fans hat mich gerade bei unserem Team auch skeptisch gemacht, trotzdem war mir aber immerhin bewusst, was die Spieler leisten können, wenn sie Gas geben.
Und genau darauf habe ich dann gehofft.
Hütter machte meiner Meinung nach genau das richtige in der jetzigen Situation. Er entfachte den Konkurrenzkampf neu und brachte es auch fertig die Jungs nochmal richtig zu motivieren. Auch ohne Fans.
Hut ab, das war war sicher nicht einfach für Hütter.
#
Das ist schon hart, wie dieser Verein runtergewirtschaftet wurde. Bremen stand eigentlich immer für geilen und beherzten Fußball, ich mochte die immer recht gerne. Die waren recht konstant und immer für ein Spektakel gut.
Und jetzt? Ein Trauerspiel!
Würde nicht Lautern als mahnendes Beispiel in der 3. Liga rumdilletieren, ich würde den Satz von der notwendigen Erdung in Liga 2 wiederholen. So hab ich Angst, dass es noch mehr Traditionsvereine  zerlegt und noch weniger Spiele bleiben, auf die man sich richtig freuen kann!
#
FrankenAdler schrieb:

Das ist schon hart, wie dieser Verein runtergewirtschaftet wurde. Bremen stand eigentlich immer für geilen und beherzten Fußball, ich mochte die immer recht gerne. Die waren recht konstant und immer für ein Spektakel gut.
Und jetzt? Ein Trauerspiel!
Würde nicht Lautern als mahnendes Beispiel in der 3. Liga rumdilletieren, ich würde den Satz von der notwendigen Erdung in Liga 2 wiederholen. So hab ich Angst, dass es noch mehr Traditionsvereine  zerlegt und noch weniger Spiele bleiben, auf die man sich richtig freuen kann!


#
SGERafael schrieb:

Vor einer Woche waren nach dem Freiburg- Kick noch alle frustriert.

Ich nicht. Das Spiel hat mir schon Hoffnung gemacht.
#
Basaltkopp schrieb:

SGERafael schrieb:

Vor einer Woche waren nach dem Freiburg- Kick noch alle frustriert.

Ich nicht. Das Spiel hat mir schon Hoffnung gemacht.



Richtig.
Wenn man ein 1:3 gegen einen Europaleague Kandidaten dreht und den dazu noch an die Wand spielt
und man nur unglücklich nicht gewinnt, dann zeigt es das so ein team lebt und das ist mega wichtig im Abstiegskampf !!
#
Man könnte den Thread auch schließen.
#
Nord Adler schrieb:

Man könnte den Thread auch schließen.


Muss man gar nicht, denn der Thread kann auch wenn es einigen schwer fällt, zum loben genutzt werden.
Nicht nur in negativen Zeiten.
#
Geiler und wichtiger Sieg.
Freue mich für Hütter und das Team.
Sie haben für den Erfolg hart gearbeitet.
Das sieht man.
Das ist genau der Grund, warum ich gegen einen Hütter Rausschmiss war.
Hütter ist jemand der hart arbeitet und kein großes Blabla drum macht.
Und er denkt genau nach, was er macht.
#
Hyundaii30 schrieb:

Weiß nicht wie alt Du bist

Das würde dich auch nur erschrecken.....
Das alles früher anders war, weiß ich auch, aber die Zeit hat sich eben gewandelt...man darf auch nicht zu alt im Denken werden, trotz vieler Dinge, die sicherlich beklagenswert sind.
Aber es sind neue Generationen in einem anderen Zeitgeist herangewachsen, folglich sind die Vorgehensweisen auch andere und das betrifft alle Gesellschaftsbereich und natürlich auch den Sport bzw. Fußball....es ist nicht alles zwangsläufig schlechter, nur weil es das früher nicht gab, aber es muß auch nicht zwangsläufig besser sein....es ist, wie es ist....
#
cm47 schrieb:

Hyundaii30 schrieb:

Weiß nicht wie alt Du bist

Das würde dich auch nur erschrecken.....
Das alles früher anders war, weiß ich auch, aber die Zeit hat sich eben gewandelt...man darf auch nicht zu alt im Denken werden, trotz vieler Dinge, die sicherlich beklagenswert sind.
Aber es sind neue Generationen in einem anderen Zeitgeist herangewachsen, folglich sind die Vorgehensweisen auch andere und das betrifft alle Gesellschaftsbereich und natürlich auch den Sport bzw. Fußball....es ist nicht alles zwangsläufig schlechter, nur weil es das früher nicht gab, aber es muß auch nicht zwangsläufig besser sein....es ist, wie es ist....



Das hast Du sehr treffend zusammen gefasst.
Sehe ich absolut genauso. Und auch unsere Generation kann moderne Dinge lernen und sie für sich zum Vorteil einsetzen. Ich versuche auch immer eine gute Mischung aus alt bewährtem und dem neuen zu finden.
Das finde ich persönlich ist die beste Wahl.
#
Hyundaii30 schrieb:

Schaaf war zwar ein knochiger Typ, aber er war für mich ein richtig guter Trainer, der alles aus dem Team heraus holte. Klar war er mit seiner Art nicht überall beliebt, aber hier ging es um den maximalen Erfolg.
Ich bin mir sicher, hätte Schaaf hier noch eine Saison arbeiten dürfen, wäre die sehr erfolgreich geworden !!
Nur hätte er halt immer Kritiker gehabt, die wegen seiner Art nicht gut mit Ihm klar gekommen wären.

Wir hatten schon andere knochige Typen, wie Knefler, Lorant, Zebec, Feldkamp usw.....es lag nicht an der Knochigkeit, das Schaaf hier selbst demissioniert hat, weil angeblich die Rückendeckung des AR fehlte.
Seine Fachlichkeit würde ich ihm nie absprechen und ob wir mit ihm weiterhin Erfolg gehabt hätten, ist rein spekulativ.
Er kannte zulange Bremer Verhältnisse und Eintracht Frankfurt ist eine ganz andere Herausforderung mit ganz anderen Verhältnissen in einem ganz anderen Umfeld.
Es gibt Trainer, die noch so gut sein können, aber zu gewissen Vereinen aufgrund ihr Art einfach nicht passen und das war hier der Fall.....
#
cm47 schrieb:

Wir hatten schon andere knochige Typen, wie Knefler, Lorant, Zebec, Feldkamp usw.....es lag nicht an der Knochigkeit,



Moment Du vergleichst die alten Zeiten mit den modernen. Das geht nicht mehr.
Heuzutage hätte es ein knochiger Typ wie Schaaf auch in Bremen schwerer noch mal so lange durchzuhalten.
Früher war allein von der Medienseite alles viel entspannter, das kann man nicht mit heute vergleichen.
Deswegen gab es auch früher mehr so knochige Typen wie z.b Lorant, Feldkamp, Magath usw.
Das ist aber bei der heutigen Weicheiermentalität nicht mehr durchsetzbar.
Und zwar nicht nur im Fußball oder Sport.
Schau mal in die Schulen, da bestimmen heuzutage die Schüler das geschehen.
Weiß nicht wie alt Du bist oder was Du davon mitbekommen hast. ich bin 40.
Bei uns waren Lehrer wenigstens auch noch etwas mehr respektiert.
Allerdings auch nicht so mehr so extrem wie ganz früher.
Ich hatte 1 Lehrer der ganz alten Sorte, auch in Sport. Zirkeltraining hat er geliebt.
Ich habe den Sport unter Ihm gehasst. Aber im Nachhinein war ich Ihm dankbar, weil seine
Schleiferei uns wirklich enorm verbessert hat.
Bei dem flog auch mal schnell ein Schlüsselbund durch die Gegend oder man durfte 4 Din A4 Seiten Strafarbeit schreiben, wenn man Blödsinn machte.
Aber trotzdem mochte ich den Lehrer, weil da richtiger Unterricht möglich war.
Da herrschte Ruhe.
So was geht aber heuzutage nicht mehr. Da sind die Eltern sofort beim Direktor bzw.lassen sich die Lehrer lieber alles gefallen.

Und genauso ist es bei den Trainern. Schau dir doch die neuen Supertrainer an.
Nagelsmann, Kohlfeld, Klinsmann, Favre das sind totale Heulsusen geworden.
Bei den Spieler ist das nicht anders.
Bei der kleinsten Berührung fallen die 5m weit, schreien/heulen rum, überschlagen sich 5mal.
Einfach nur widerlich.
Man könnte ja auch mal nicht nur auf die Dummheit den Schiris hoffen, sondern um den Ball kämpfen.
Hütter würde ich noch als harten Arbeiter einschätzen, aber er hat den Vorteil er weiß, wie man die Leute bei Laune hält, trotz harter Arbeit.



#
P.S.
Früher war ich ein frenetischer Fan, der voll dabei war.
Das mich der moderne Fußball mal sooo auf Abstand bringt, hätte ich niemals geglaubt.
Allein der ganze Kommerz versaut einem viele Stimmungen.
#
Also ich kann nur sagen.  Die Fans in den Stadien fehlen brutal, das merkt man selbst am Fernseher.
Dazu muss man sich die ganze Zeit vermumter Gesichter anschauen und das bei Leuten die den ganzen Tag miteinander zu tun haben. Spaß macht das genauso wenig, wie ich befürchtet habe.
Ich bin erst wieder glücklich, wenn alles im Normalzustand weiter läuft.
Aber das kann wohl noch sehr lange dauern.
Aktuell verfolge ich die Spiele und Ergebnisse der Liga, aber nie waren meine Emotionen
so niedrig.

#
neutron schrieb:

Ich bin gespannt, ob Hütter jetzt konsequent bleibt, und weiter auf die Spieler baut, auf die man im Abstiegskampf bauen kann.

Er wird schon rotieren müssen. Wenn Du durchgehend die gleiche Spieler spielen lässt, auf die man Deiner Meinung nach im Abstiegskampf bauen kann, werden die irgendwann auch platt sein und dann kann man eben nicht mehr zu 100% auf sie bauen. Der Terminplan ist schon sehr stramm und man muss mit den Kräften haushalten.
#
Basaltkopp schrieb:

Er wird schon rotieren müssen. Wenn Du durchgehend die gleiche Spieler spielen lässt, auf die man Deiner Meinung nach im Abstiegskampf bauen kann, werden die irgendwann auch platt sein und dann kann man eben nicht mehr zu 100% auf sie bauen. Der Terminplan ist schon sehr stramm und man muss mit den Kräften haushalten.



Das der Terminplan stramm ist, ist völlig klar.
Aber dafür gab es vorher auch eine Sonderpause mit den Spielen.
Außerdem ist unsere Truppe mit einigen Spielern gespickt, die das kennen und aushalten müssten.
Natürlich muß man zwischendurch mal tauschen, aber Angst vor Überlastung habe ich jetzt nicht.
Und das Hütter Ilsanker und Sow etwas bevorzugt ist mir auch schon aufgefallen.
Bei Sow verstehe ich es teilweise sogar.
Aber nicht bei Ilsanker. Als IV kann man den mal bringen oder im DM wenn man einen zum reinen zerstören braucht.
Klar haben Kohr, Gaci oder de Guzman keine Bäume ausgerissen, aber alle 3 können auch gut kämpfen und dafür noch viel mehr nach vorne machen.


#
Ich sehe das immer zwiegespalten. Einerseits haben wir unter ihm telweise guten Fußball gespielt, andererseits war die Mannschaft körperlich in einem schlechten Zustand und Selim Teber, sowie Altintop sind so zwei Spieler, die ich seitdem auf dem Kieker habe. Anderseits war der Abstieg auch zu großen Teilen anderen anzulasten, wie HB zum Beispiel. Dann kam Veh, der uns damals souverän zum Auftieg und in eine unvergessliche EL Saison geführt hat. Dessen Ende ist auch wenig ruhmreich. Aber jede Medaille hat zwei Seiten. Fand Schaf dann, trotz stabiler Saison schlimmer. Der hätte hier was schönes Aufbauen können und begründet seinen Abgang dann mit der Journalie. Fand ich, auch wenn teils berechtigt, auch im gesamten eher schwach.
#
Frankfurter-Bob schrieb:

Ich sehe das immer zwiegespalten. Einerseits haben wir unter ihm telweise guten Fußball gespielt, andererseits war die Mannschaft körperlich in einem schlechten Zustand und Selim Teber, sowie Altintop sind so zwei Spieler, die ich seitdem auf dem Kieker habe. Anderseits war der Abstieg auch zu großen Teilen anderen anzulasten, wie HB zum Beispiel. Dann kam Veh, der uns damals souverän zum Auftieg und in eine unvergessliche EL Saison geführt hat. Dessen Ende ist auch wenig ruhmreich. Aber jede Medaille hat zwei Seiten. Fand Schaf dann, trotz stabiler Saison schlimmer. Der hätte hier was schönes Aufbauen können und begründet seinen Abgang dann mit der Journalie. Fand ich, auch wenn teils berechtigt, auch im gesamten eher schwach.



Zu Skibbe.
Trotz seiner 1,5 ordentlichen Jahre hier, war er einer der schlechtesten Trainer die wir je hier hatten.
Anfangs ließ ich mich da auch blenden.
HB konnte für den miesen Zustand der Mannschaft ausnahmsweise gar nichts.
Schaaf war zwar ein knochiger Typ, aber er war für mich ein richtig guter Trainer, der alles aus dem Team heraus holte. Klar war er mit seiner Art nicht überall beliebt, aber hier ging es um den maximalen Erfolg.
Ich bin mir sicher, hätte Schaaf hier noch eine Saison arbeiten dürfen, wäre die sehr erfolgreich geworden !!
Nur hätte er halt immer Kritiker gehabt, die wegen seiner Art nicht gut mit Ihm klar gekommen wären.
Wäre aber dann denen Ihr Problem gewesen.


#
Hyundaii30 schrieb:

Und so viele Siege national, Pokal und International schafft man niemals nur mit Glück.

                                               

Genau das habe ich geschrieben. Bitte richtig lesen.
#
Mike 56 schrieb:

Hyundaii30 schrieb:

Und so viele Siege national, Pokal und International schafft man niemals nur mit Glück.

                                               

Genau das habe ich geschrieben. Bitte richtig lesen.


Ich wollte Dich auch nur bestätigen!
Meine Kritik bezog sich auf Leute die so einen Unsinn glauben.
#
Erstmal Kader ohne Europapokal ausdünnen und verjüngen.
Dann würde ich mir die verliehenen Spieler anschauen die zurück kommen.

Und danach würde ich mir über Neuzugänge Gedanken machen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!