Avatar profile square

sge.eschbach

616

#
Bei allen Tickets ist nur der VRN mit drin ... Egal aus welcher Quelle die Tickets kommen...Veranstalter des Spiels ist Waldhof!
#
Auf meinem Mannheimer print@home Ticket steht nichts von einem inklusiven VRN Ticket.
#
Diegito schrieb:

Kann es sein das du Schnelltests mit dem PCR Test verwechselst?


Ich glaube, er verwechselt Sensitivität mit Spezifität. Spezifität bedeutet, wie viele Gesunde richtig getestet werden, Sensitivität, wie viele Infizierte richtig getestet werden. Wenn ich das richtig im Kopf habe. Die Spezifität liegt tatsächlich bei den Schnelltests sehr hoch, die Sensivität, die letztlich relevant ist, muss eigentlich bei 80 % + X liegen, letzte Studien reden aber eher von 40-70 %.
#
Heiliger Strohsack, du hast absolut Recht. Ich muss das dringend nachlesen. Vielen Dank für den Hinweis.
#
Alle Corona Antigen Schnelltests, sofern sie den WHO Empfehlungen und RKI Richtlinien entsprechen, haben eine Spezifität von größer/gleich 97%.

Falls du, geimpft, genesen oder ohne Maßnahmen Corona in einem erkennbaren Stadium hast, wird das mit 97% Wahrscheinlichkeit von diesem Test korrekt erkannt.
Das sind qualitative Vorgaben nach denen dieser Test produziert wird.

Die Sicherste Variante ist es, nur getestete Personen unabhängig von deren Impfstatus und Genesung zuzulassen und nicht umgekehrt. Vielleicht bin ich auch komplett verrückt geworden, keine Ahnung...  
#
Küchenchef schrieb:

der 1FC Köln lässt ab dem 2. Heimspiel nur noch geimpfte und genesene ins Stadion, keine getesteten mehr, im ersten Spiel noch 1000 getestete.        

Warum wollen die Kölner das so handhaben?

Ich finde dieses Auseinanderdividieren der G's nicht zielführend. Liegt es also am Vertrauen in die Tests, oder was soll das jetzt schon wieder? Wenn es nur dem Ablauf am Einlass. also der Logistik geschuldet sein sollte, wäre das ein Armutszeugnis (weil nicht jeder Mensch, der gerne geimpft sein würde, bis dahin geimpft sein kann).

#
Schließe mich der Frage an. Das muss Satire sein, oder setzt einen neuen Maßstab für die dümmste aller Möglichkeiten. Es gibt nichts sichereres als einen tagesaktuellen Test mit einer um die 97% liegenden Erkennungsquote.

Weder eine vorige Genesung noch eine Impfung sagen etwas über den tagesaktuellen Risikozustand einer Person aus.
Das kann ein ganzes Stadion voller aktuell Corona übertragender, irgendwann mal Genesener Doppeltgeimpfter sein, und niemand bemerkt es, weil GETESTETE nichtmehr ins Stadion dürfen.

Überseh ich irgendetwas Grundlegendes?
#
Wenn die Ultras sich halt den Notwendigkeiten in Corona-Zeiten anpassen wollen, dann bleiben sie halt draußen. Ist konsequent.

Genauso konsequent wäre es, wenn dann andere Fans dort Dauerkarten bekommen können, wo diese Leute bisher waren. Das wird dann auch nicht akzeptiert, weil man ein ewiges Anrecht auf bestimmte Regionen des Stadions erhebt.
#
SGE_Werner schrieb:

Wenn die Ultras sich halt den Notwendigkeiten in Corona-Zeiten anpassen wollen, dann bleiben sie halt draußen. Ist konsequent.

Konsequent ist es, aber die Entscheidungshoheit liegt hier bei der Gruppierung, die sich konsequent entscheidet unter diesen Bedingungen nicht teilzunehmen und nicht umgekehrt. Noch dazu trägt das Fernbleiben ironischerweise zur Risikominimierung bei. Wenn man die zu Grunde liegenden Motive außen vor lässt, dann trägt ein vorerst konsequent fernbleibender Ultra sehr viel mehr zu einer zukünftigen Normalisierung bei, als jeder der sich nun über Impfnachweis Apps und Genesenenbescheinigungen irgendwie ein Ticket zusammenschustert und so tut als kehren wir zur Normalität zurück.

Ob das eine oder das andere eine gute Strategie ist, kann ich nicht beurteilen, aber konsequent in ihrem Handeln ist definitiv die Gruppe und nicht der Verein (der wiederum versucht die Politik umzusetzen).
#
superlampi schrieb:

Ich auch. Die Restkarten waren pro Stück wohl entweder teurer als € 40 oder unser Kontingent war nicht groß genug.

Die Eintracht hat von vornherein das halbe Kontingent zurückgeschickt, allerdings kosten die Karten auch (bis auf einen Block) ~50€ und erst wenn man die vollständig abgerufen hat, bekommt man mehr Karten in günstigeren Kategorien
#
Die Absage für Dortmund kam soeben per Email.
#
gude, da für das spiel kein suche ticket thread aufgemacht wurde kurz auf diesem wege: hat noch jemand n gäste-steher?
#
hast post
#
Ein Ausdruck in hoher Auflösung des Codes funktioniert definitiv, ist ja praktisch die print@home Variante, ist aber der Habitus derer, die versuchen mit geklauten Codes das Stadion zu betreten und bringt dich eventuell am Drehkreuz in Erklärungsnot.

Falls du wirklich keine Möglichkeit siehst deine Karte von zu Hause zu holen, wende dich besser mit all deinen Daten frühzeitig an einen der Ticket-Abholschalter (die flachen Container in Einlassnähe) bzw. erleutere deine Situation einem der Eintracht Frankfurt Fanbetreuer in den roten Jacken, die mit Ausweis um den Hals hängend, meistens rund um die Schalter und Einlässe stehen.

Der Ticket Abholschalter kann dir theoretisch dein Ticket neu ausdrucken, wenn du Personalausweis und Ticketinformationen vorlegen kannst.

Kann nur aus eigener, positiver Erfahrung mit den Betreuern in den roten Jacken und dem Abholschalter sprechen, aber eine Garantie, dass das heute so funktioieren würde ist das natürlich nicht.

Viel Erfolg, egal wie du es anstellst.  

#
Insgesamt sind aktuell um die 60 Karten im Suche/Biete Thread gelistet.
Manch einer bietet bis zu 5 Karten an!
In diesem Fall zeigt es meiner Meinung nach wie GIERIG insgesamt Karten bestellt und auch erhalten wurden.

Jetzt plötzlich ganze Busladungen zu viel bestellt zu haben und nun extrem kurzfristig so viele Plätze zu besetzen dürfte schwer werden.





#
Bin einen Großteil der 17/18er Saison alleine bei Heimspielen gewesen.
Man kommt schon hin und wieder mit umstehenden Personen in kurze Gespräche, aber ein wirklich gemeinsames Erlebnis ist es nicht. Es kann sogar eher bedrückend sein, wenn die umstehenden Personengruppen sich alle zu kennen scheinen.

Gute Wege um neue Eintrachtler kennenzulernen war zum einen der Kartenkauf über das Suche/Biete Forum und das persönliche Abholen der Karte und zum Anderen der ein oder andere Besuch in Alt-Sachsenhausen.

Bin mir sicher, dass es viele freundliche Gruppen gibt, bei denen du vor einem Spiel vorbeischauen könntest um Leute kennenzulernen. Die aktuelle Kartenverteilung führt dann so oder so dazu, dass sich die Gruppen meistens über das Stadion verteilen müssen und ihr euch vor Anpfiff wahrscheinlich erstmal verabschiedet. Und falls es gut lief wiederholste das ganze und siehst die Leute wieder.

Ich treff mich aktuell koordiniert mit einem weiteren Kumpel vor den jeweiligen Spielen am Stadion. Alle weiteren Leute sieht man dann mehr oder weniger häufig zufällig auf dem Gelände oder in der Kurve. Schreib mir ne PN, falls du Lust hast, dich einfach mal vorm Spiel zu uns zu stellen und zu babbeln.
#
Gude
Hat irgendwer mittlerweile eine Rückmeldung bezüglich Leipzig erhalten?
Ist ja schon recht bald und würde planerisch
helfen zu wissen, wie es ausschaut. Besten Dank
#
Habe damals sofort eine Karte für das Spiel in Leipzig angefragt und bis heute weder Zu- noch Absage.
Da die großen Fanclubs jedoch mittlerweile Fahrten nach Leipzig anbieten, schließe ich darauf, dass irgendwer schon irgendwelche Karten erhalten haben muss.

#
Bisher weiterhin nicht.
Augsburg dagegen kam gestern auch bei mir dann an.
#
Gibt es Irgendwen der irgendwelche Informationen oder gar Karten für Leipzig auswärts erhalten hat?
Nach all den Wochen schwinden die Chancen auf eine günstige Anreise, falls nun doch noch ne Karte im Briefkasten landen sollte und ich wünschte ich hätte wenigstens auf die FuFa Angebote gewartet und es darüber versucht, oder sofort ne Zugfahrt gebucht, oder garnix von alldem. Dieser ungewisse Zustand der einen Auswärtsfahrt beeinflusst mittlerweile sogar finanziell und zeitlich meine Planung für weitere Eintracht Spiele.
Hab ich irgendwas bezüglich der Tickets nicht mitbekommen?
Wohl wieder mal die Hotline bedienen montags früh...
#
Ich hatte immer Karten für den Oberrang und bin von dort einfach in den Steher gesprungen. Gab nie Probleme
#
Blattspinat schrieb:

Gab Knieprobleme


Bin dafür, die Nachfrage durch bauliche Maßnahmen zu bedienen, statt die Nachfrage durch eventuelle bauliche Maßnahmen zu unterdrücken. Ich bezweifel, dass am Donnerstag irgendjemand im Unterrang tatsächlich auf den Sitzschalen sitzen möchte. Das Europacup Platzproblem wird meiner Meinung nach (durch die UEFA Richtlinien) zunächst selbst verursacht und anschließend angeprangert.

Was die Bundesligaspiele betrifft, bin ich sehr gespannt, wie der Unterrang aussehen und sich verhalten wird, falls tatsächlich weniger Personen geschleust werden sollten. Entscheidend ist nicht nur wie viele Personen wegfallen, sondern auch welche Art wegfallen würde. Viele Personen die ich bisher als "starke Unterstützer" kennengelernt habe, waren auf Stehplatz Tageskarten angewiesen und nur ein sehr kleiner Personenkreis besaß überhaupt Stehplatz Dauerkarten. Der erste Spieltag wird zeigen ob sich daraus in irgendeiner Form ein Defizit zugunsten einer Armlänge Abstand zum Nachbar beobachten lässt.
#
sge.eschbach schrieb:

Als preisliche Obergrenze für den Sitzplatz hatte ich, soweit ich mich erinnere, 25€ angegeben.
Ich liege mit der von mir eingetragenen Obergrenze nun schon zum wiederholten Male knapp unter dem was mir die Eintracht dann ein paar Tage später per Postbrief als mögliches Ticket anbietet.

Klingt zumindest in meinen Ohren nach einer Kritik, die ich nicht nachvollziehen kann. Sollen die Jungs und Mädels die Entscheidung beim nächsten Mal für dich treffen und einfach eine Absage schicken, weil die Karte 20 Cent zu teuer war? Ich finde es cool, dass sich da solche Mühe gegeben wird.
Du kannst das ganze ja immer noch ablehnen und dann hier im Forum versuchen an einen Steher zu kommen.
#
Diese Mühe kostet 4 € Bearbeitungsgebühr. Das ist kein nobler Freiwilligendienst irgendwelcher Heiligen. Mit allgemeiner Kritik am System halte ich mich an dieser Stelle aber zurück. Mit der genannten Alternative über das Suche&Biete Fourm hast du natürlich recht, das funktionierte bisher sehr gut.
#
sge.eschbach schrieb:



Dann geb ich alles was ich finanziell habe für diese Auswärtsfahrt aus und sitze mit Smartphone Filmer Touristen am ***** der Ella.



Das klingt jetzt viel härter als es gemeint ist, aber wenn du Dein Budget ausreizt, für etwas was Dich nicht zu 100% zufriedenstellt, eventuell mal überdenken ob es wirklich dieses eine Auswärtsspiel sein muss

Ansonsten sind die Sitzplatzpreise in Düsseldorf wie weiter oben geschrieben wurde "normal" bei uns zahlen Gäste teilweise deutlich mehr.

Aber ich kann den Kern deiner Kritik verstehen, ich bin auch auf günstige Steher "angewiesen", weil das Budget nunmal klein ist.
#
Den Hinweis auf die Gästepreise im Waldstadion find ich gut, die hab ich bisher tatsächlich überhaupt nicht beachtet.

Dadurch das die Kosten eigentlich der einzige Faktor sind, der diesen Markt reguliert (und eben nicht Motivation und Support), kommen öfter mal Situationen zustande mit denen ich nicht 100% zu Frieden bin.

Zum Beispiel kann man vom Kartenverkauf her nicht auf die letztendliche Stimmung schließen.
Fünf Sekunden nach Verkaufstart sind alle Tickets reserviert, dann ist wochenlang Ruhe, alle sind scheinbar im Spielfieber, bis der Eine schreibt er habe "hier noch sieben Steher übrig" und der Andere hat dort "noch 5 Karten zu viel". Auf ebay gibts noch für 400€ die VIP Loge Karte die der Firmenmitarbeiter umsonst geschenkt bekam. Letzten Endes stehe oder sitze ich dann neben lauter Touristen und neben mir unterhalten sich zwei Muttis 90 Minuten lang über die Hochzeit ihrer Töchter. Verdammt ich schweife ab...
#
sge.eschbach schrieb:

Ein Sitzplatz für ein Montagabendspiel in Düsseldorf für sage und schreibe 27,50€.
Wer legt diese absurden Preise fest?



Was würdest du denn für einen Sitzplatz zahlen wollen ? 20€ ?

Es gab schon während der englischen Woche in Mainz hier Stimmen, das die Karten mit 39,60€ (36,00€ ohne Gebühr) so teuer wären.

Wir sollten erst mal vor der eigenen Tür kehren.

Selbst bei einem Spiel Kategorie E würden die Düsseldorfer 24, 26, 30 und 36€ zahlen, zzgl 10%. Sprich die günstigste Sitzplatzkarte 26,40€ und das ist nur ein Bruchteil des Gästeoberranges.

Die Mainzer bei einem Kategorie C Spiel 30, 33, 37 und 45€. Günstigster Sitzer 33€ inkl Gebühr.

Die Stuttgarter für den günstigsten Sitzer 38,50€ ! Sehr grenzwertig.

Also ich finde 27,50€ noch relativ human muss ich sagen.
#
Eigentlich hätte ich gerne einen Stehplatz bzw. bin ich eventuell Stehplatz Preise gewohnt (verwöhnt?!) und fühle mich dann preislich abgezockt, wenn ich keine günstigen Stehplatzkarten bekomme.

Als preisliche Obergrenze für den Sitzplatz hatte ich, soweit ich mich erinnere, 25€ angegeben.
Ich liege mit der von mir eingetragenen Obergrenze nun schon zum wiederholten Male knapp unter dem was mir die Eintracht dann ein paar Tage später per Postbrief als mögliches Ticket anbietet.

Dann muss ich eine Entscheidung treffen, die über meinem eigentlichen Budget liegt.
Dann stelle ich fest, dass die Zugfahrpreise in dieser einen Woche, bis das Angebot kommt, ins unermessliche gestiegen sind.

Dann geb ich alles was ich finanziell habe für diese Auswärtsfahrt aus und sitze mit Smartphone Filmer Touristen am ***** der Ella.
#
Ein Sitzplatz für ein Montagabendspiel in Düsseldorf für sage und schreibe 27,50€.
Wer legt diese absurden Preise fest?
#
sge.eschbach schrieb:

Heute morgen eine Bestätigung für irgendeine 38,50€ Karte + 4,00€ Bearbeitungsgebühr im Briefkasten gehabt.
Sofern ich nun selbst das Geld 42,50€ an die Eintracht überweise:
Wofür genau hab ich meine Bankdaten und Einzugsermächtigung und eine Angabe von "bis 30€" bei der Bestellung angegeben?



Mein Anruf beim Ticketing lieferte mir keine Erklärung warum ich nun selbst überweisen musste, (Hab 2 Steher bestellt und die 2 Steher auch auf der Reservierungsbestätigung gehabt und bezahlt) aber Deine Fragen wurden indirekt beantwortet :-p

Das Ticketing schickt wohl nur Reservierungsbestätigungen mit Zahlungsaufforderung raus, wenn dem Besteller nur Karten zugeteilt werden könnten die über der bei der Bestellung angegebenen Preisspanne liegen.

Damit will man den Bestellern die Möglichkeit geben selbst zu entscheiden ob man die etwas teureren Karten nimmt, oder halt nicht, bevor man direkt abbucht.

Meine Meinung nach eine gute Sache vom Ticketing

#
Vielen Dank für die Rückmeldung muckl1983 und eure weiteren Erklärungen. Auf diese Weise betrachtet find ich es dann doch ganz gut, dass ich ein wenig teurere Karten angeboten bekomme und selbst entscheiden kann. Wird dann wohl meine bisher teuerste Auswärtskarte.
#
Heute morgen eine Bestätigung für irgendeine 38,50€ Karte + 4,00€ Bearbeitungsgebühr im Briefkasten gehabt.
Sofern ich nun selbst das Geld 42,50€ an die Eintracht überweise:
Wofür genau hab ich meine Bankdaten und Einzugsermächtigung und eine Angabe von "bis 30€" bei der Bestellung angegeben?

#
Ist wahrscheinlich ein Zusammenspiel aus Synchronisationsproblemen zwischen Dir, dem Ticketserver und weiteren Kunden und dem Ticketserver.

Eventuell sind besagte Plätze gerade bei jemand anderem im Warenkorb, oder sie wurden verkauft aber die Webseite bzw die Instanz der Webseite die du im Browser siehst hat diese Karten noch im Zwischenspeicher (serverseitig oder in deinem Browser).

Das von Dir beschriebene Verhalten tritt bei mir auch regelmäßig auf. Ist ärgerlich, aber bei aktueller Ticketshop Software scheinbar ganz normal.