"Funkel raus"? - Jeder Grund muß herhalten - Nun haben wir Friedhelm Funkel mit Eurer Haltung konfrontiert

#
Chris71 schrieb:

Ich bezweifle, das die meisten hier in diesem Thread "WAHRE EINTRACHT FANS" sind.


Ochnö. Das müssen wir hier nicht auch noch diskutieren.
#
Chris71 schrieb:

Ich bezweifle, das die meisten hier in diesem Thread "WAHRE EINTRACHT FANS" sind.


Denke ich auch, die wollen eigentlich alle Samstags gemütlich ins Stadionbad gehen und nehmen dummerweise immer den falschen Eingang
#
Chris71 schrieb:

Ich bezweifle, das die meisten hier in diesem Thread "WAHRE EINTRACHT FANS" sind.


Genau. Deswegen warst du als wahrer Fan heute in der Co********* Arena.  

Hilfe......
#
Also ich bin keiner.

Für die FgV heißt das dann: "Im Forum gibt es nach einhelliger Auffassung keine wahren Eintracht Fans"  
#
Hier steht die Antwort,damit wäre alles gesagt:

http://www.blutgraetsche.de/he/28/02803720010419.php
#
Chris71 schrieb:
Man könnte nicht meinen, das das ein Forum für Eintracht Fans ist. Hier wird ja nur gemeckert und gestänkert.
Ich bezweifle, das die meisten hier in diesem Thread "WAHRE EINTRACHT FANS" sind.
Man kann sich ja mal über den ein oder anderen aufregen, aber dann sollte es gut sein.
#
Chris71 schrieb:
Man könnte nicht meinen, das das ein Forum für Eintracht Fans ist. Hier wird ja nur gemeckert und gestänkert.
Ich bezweifle, das die meisten hier in diesem Thread "WAHRE EINTRACHT FANS" sind.
Man kann sich ja mal über den ein oder anderen aufregen, aber dann sollte es gut sein.


Endlich muntert mich mal was auf!
#
Bis zu diesem Wochenende ist Fgv im Forum nur sehr zurückhaltend aufgetreten, im Wesentlichen nur, um ein paar Informationen weiterzugeben.

Der Versuch vom Samstagabend, die Forumsteilnehmer einmal einzubinden, einfach mal eine Diskussion über einen Beitrag in der neuen Ausgabe enststehen zu lassen, um am Ende zu sehen, was dabei heraus kommt, kann wohl nur als mißlungen betrachtet werden. Die Beiträge, die sich mit dem eigentlichen Thema auseinander setzten, kann man an einer Hand abzählen. Dafür gab es viel Polemik zu lesen. Im Prinzip hätten nur Beiträge von solchen Personen Sinn gemacht, die auch das Interview gelesen haben.

Traurig, was alles aus dem Eröffnungsbeitrag konstruiert wurde. Aus einem Zitat (so auch kenntlich gemacht), dessen Wortlaut im Forum von zig Leuten immer benutzt wird (und von dem genug Leute auch genervt sind), das quasi für die Kritiker des Trainers steht, doch aber nur ein Teil einer ganzen Bandbreite von Meinungen ist, werden Grundhaltungen abgeleitet, die man als abenteuerlich bezeichnen mag, die aber eher schon Rufschädigungen sind.

Dabei war die Botschaft einfach: Die User, die sich als Funkel-Kritiker verstehen, finden in der neuen Fgv ein Interview, in dem dem Kritisierten die Vorbehalte der Kritiker weitergereicht werden. (Sonst hat man ja als "normaler Forumsteilnehmer" kaum die Gelegenheit, eine Person entsprechend zu konfrontieren.) Und sie sind gefragt, über das Ergebnis zu diskutieren. Das ist alles.

Bzw. das "war" eigentlich alles. Es gibt und gab seitens Fgv weder im Forum, noch in den Ausgaben eine Aussage, Anti-Funkel zu sein. Selbst so ein Blödsinn scheinen hier manche Leute zu glauben. Was nicht heißt, dass seitens Fgv keine Positionen bezogen werden. Natürlich nicht. Gerade in der Trainerfrage können sich manche vielleicht noch daran erinnern, dass es im Fall Reimann klare Aussagen gegeben hat.

Die enttäuschende Entwicklung dieses Threads bestärkt die Kritiker am Forum, ob bei Fgv oder vermutlich auch allgemein, zukünftig keine Diskussionen über das Forum zu suchen. Wie sagte ein alter Hase am Wochenende?: "Was hast Du anderes erwartet?" Schade.
#
Toll, im Forum sind alle blöd.


" Was hast Du anderes erwartet"



So eine elitäre  Grundhaltung jedenfalls nicht.
#
Fgv-Magazin schrieb:

Die enttäuschende Entwicklung dieses Threads bestärkt die Kritiker am Forum, ob bei Fgv oder vermutlich auch allgemein, zukünftig keine Diskussionen über das Forum zu suchen. Wie sagte ein alter Hase am Wochenende?: "Was hast Du anderes erwartet?" Schade.


Tut mir leid, aber eine solche Aussage ist einfach nur schwach.
Ich hatte Euch im bisherigen Diskussionsverlauf ja eher verteidigt aber das der Eröffnungsbeitrag nicht sonderlich gelungen war sollte eigentlich angekommen sein.
Aber jetzt ist das Forum schuld.
Tut mir leid, das ist echt arm und das hat die Fgv wirklich nicht nötig.

Schöne Grüße von einem alten Hasen.
#
Fgv-Magazin schrieb:
Dabei war die Botschaft einfach: Die User, die sich als Funkel-Kritiker verstehen, finden in der neuen Fgv ein Interview, in dem dem Kritisierten die Vorbehalte der Kritiker weitergereicht werden. (Sonst hat man ja als "normaler Forumsteilnehmer" kaum die Gelegenheit, eine Person entsprechend zu konfrontieren.) Und sie sind gefragt, über das Ergebnis zu diskutieren. Das ist alles.


Das wäre auch prima als Eröffnungsbeitrag gewesen, aber das was Ihr als Einleitung geschrieben habt ist aus meiner Sicht nicht in Ordnung.

Vorschlag wäre, den ganzen Tread hier zu sperren und wenn das Interview dann veröffentlicht ist und man die Chance hatte es zu lesen, einen Diskussionstread mit obigen Wortlaut zu eröffnen. Ich denke schon, dass es
eine ganz interessante Diskussion geben könnte.
#
FGV ist eine tolle Zeitung. Ich finde es sogar gut, dass FGV hier ihre zentralen Artikel & Interviews ankündigt. Das Blatt hat Werbung verdient.

Viele Artikel zeichnen sich aber dadurch aus, dass Sie eben fundiert und nicht boulevardesk geschrieben sind. Gerade deshalb lese ich die Zeitung gern.

Die Ankündigung des Artikels ensprach aber nicht der Qualität vieler Artikel. Gerade deshalb waren wohl viele auch enttäuscht.

Ich hoffe, dass das Interview weniger sensationsheischend geführt wurde als der Hinweis auf die neue Ausgabe. Ich denke immer noch am das tolle Interview mit HB vor einem (?) Jahr zurück.

Viele Grüße
BiebererAdler
#
@BiebererAdler
Treffer!

Die "ihr seid alle blöd und eigentlich wussten wir das schon vorher" Nummer war jetzt aber genauso daneben.  
#
natürlich war die überschrift des threads seitens des verfassers etwas unglücklich gewählt - "eure haltung" ist sachlich nicht richtig. aber die debatte, die dann folgt ist mindestens genau so unglücklich. die einen wollen die fgv boykottieren, die anderen sind beleidigt wegen irgendwas - und man könnte meinen, dass ein hauptanliegen der forumsdiskussionen die suche nach ungenauigkeiten oder lapsen, lapsusse ääh kleinen fehlern ist - um drauf zu prügeln. ohne humor, augenzwinkern, (selbst)ironie.

kinners, da gibt es eine fanzeitung, die unabhängig ist - und ohne hochglanzreklame oder schnickschnack daher kommt. von fans für fans. die leute machen dies ehrenamtlich und versuchen, alles mögliche rund um die fanszene aufzugreifen, egal ob fufa, fanclubs, forum und was da noch so alles unterwegs ist. mal mehr, mal weniger gelungen. weshalb fällt es dann so schwer, (berechtigte) kritik so zu formulieren, dass man nicht den eindruck bekommt, man hätte es mit schwerwiegenden verbrechen gegen die menschlichkeit zu tun.

dies betrifft im grunde sehr viele aspekte, nicht nur diesen thread. viele,die etwas ehrenamtlich machen, sich engagieren, bekommen unverhältnismäßig heftige kritik ab. im end ists aber so, dass ich häufig die immergleichen leute sehe, die überhaupt bereit sind, etwas zu machen. egal ob fanbetreuung, fanclubs, fsg, fufa, fgv, forums-mods, ultras usw. und anstatt gemeinsam bspw. gegen die große "kommerzialisierung" vorzugehen, kräfte zu bündeln, wirft man sich gegenseitig knüppel zwischen die beine. jeder gegen jeden - und gott gegen alle.

macht eusch ma logga
#
Fgv-Magazin schrieb:
Die enttäuschende Entwicklung dieses Threads bestärkt die Kritiker am Forum, ob bei Fgv oder vermutlich auch allgemein, zukünftig keine Diskussionen über das Forum zu suchen.



Den schärfsten Kritikern vom Funkel
ist es im Forum viel zu dunkel

(gehört ein falscher Dativ auch zur dichterischen Freiheit?)
#
Beverungen schrieb:
egal ob fanbetreuung, fanclubs, fsg, fufa, fgv, forums-mods, ultras usw. und anstatt gemeinsam bspw. gegen die große "kommerzialisierung" vorzugehen, kräfte zu bündeln, wirft man sich gegenseitig knüppel zwischen die beine. jeder gegen jeden - und gott gegen alle.

macht eusch ma logga



Danke Beve, diese richtigen Worte sind durchaus angebracht!
#
Beverungen schrieb:


macht eusch ma logga



Ich bin logga , loggara gehts garnet.

Trotzdem nehme ich mir das recht raus mir eine meinung zu bilden und diese auch zu äussern. Wenn die Fvg damit nicht umgehen kann, so lese ich das zumindest aus ihrem letzten Beitrag raus, ist das bedauerlich.

Ich fasse mal kurz zusammen:

Der Aufmacher = Voll daneben
Folge = Kritik am Aufmacher (mitnichten an einem kritischen Interview mit FF)
Antwort Fgv =  Das Forum ist Doof

Danke fürs Gespräch.
#
pipapo schrieb:
Wie kann man so unglaublich fixiert auf einen Spieler sein wie du? *wunder*


pipapo, wenn Du mich meinst?:
Caio hat zuletzt in Brasilien eine Ecke direkt verwandelt!
Sowas habe ich hier in Frankfurt seit Bernd Nickel nicht mehr gesehen!
Nickel hat 1983 aufgehört, das ist ein Vierteljahrhundert her!!!
Die zentimetergenauen Vorlagen von Caio in den Fuss hat man ja gegen Cotzbus (auf Russ 2:1) gesehen, so was hab ich hier seit Uwe Bein nicht mehr gesehen! Das ist auch schon wieder 14 Jahre her!

Und da soll ich auf "einen Spieler" nicht fixiert sein??  
#
Kennst du Meier?
#
Finde das Interview eigentlich sehr gut. Das angeblich "Dünnhäutige" kam in Worten eigentlich auch nicht so rüber. Vielleicht meher in gesten und Tonfall.

Mir gefallen die Antworten. Ich finde sie (mit Ausnahme  der Jones-Diskussion) auch überlegt, klug und schlüssig. Die Fragen sind auch in Ordnung. Sicher, man hätte vielleicht ein wenig mehr nach Taktik & Co fragen können, nach Systemenm nach Auswechslungen etc.

Aber es war ein nettes Interview. Empfehlung: KAUFEN.

BiebererAdler





Teilen