Die Bengalo-Zündler in unserem Block kotzen mich an!

#
2 Threads- 2 Posts:
Auch wenn es in Hamburg ruhig geblieben ist, die Medien sich durchweg positiv über die fans der SGE geäußert haben - wir sollten nicht nachlassen und auch beim nächsten Heimspiel wieder Flagge zeigen.
Die Unmutsbekundungen wegen der Pyro in LEV dürfen keine Eintagsfliege gewesen sein!
#
Wehrheimer_Adler schrieb:
2 Threads- 2 Posts:
Auch wenn es in Hamburg ruhig geblieben ist, die Medien sich durchweg positiv über die fans der SGE geäußert haben - wir sollten nicht nachlassen und auch beim nächsten Heimspiel wieder Flagge zeigen.
Die Unmutsbekundungen wegen der Pyro in LEV dürfen keine Eintagsfliege gewesen sein!


Und was soll das bitte bringen???, die Aktive Fanszene ist sich doch einig das es diese Saison nichts mehr in Richtung Pyrotechnik geben wird...
#
Enkheimer_Adler schrieb:
Wehrheimer_Adler schrieb:
...

Und was soll das bitte bringen???


Hysterie statt Euphorie ...
#
Enkheimer_Adler schrieb:

Und was soll das bitte bringen???, die Aktive Fanszene ist sich doch einig das es diese Saison nichts mehr in Richtung Pyrotechnik geben wird...  


Solange dies durch Beispiele wie in Hamburg bestätigt wird, sollte man das durch gemeinsames Feiern und an(!)feuern der Mannschaft honorieren.

Nachkarten bringt nix, die 4000er Marke hier im Thread ohne Not anzupeilen ebenso.

Wenn die Strafen verhandelt werden, wird noch genug gebabbelt hier.

Zumindest für den Rest der Saison sollte so manches "Feuerwerk" der Mannschaft auf dem Rasen Entschädigung genug auch für die Zündler sein.

Für die Zeit danach wird, so hoffe ich, die bisherige Reaktion hier im thread Anlass genug sein, alternative Protestformen zu kreieren, die mehr Akzeptanz und weniger Sanktionen hervorrufen.
#
Schaedelharry63 schrieb:
Nachkarten bringt nix

Jo, so heißt es hier schon seit Jahren in schöner Regelmäßigkeit. Garniert vom Standardpost eines ganz fanatischen Fans, dass hohe Strafen für Pyro ein Ammenmärchen seien. Und schließlich "muss irgendwann ja auch mal gut sein".

Vom Gedanken, dass die Eintracht Vorbereitungs- und Testspiele (früher nannte man das mal Freundschaftspiel - klingt heute wie Hohn) durchführen kann, die ohne Zwischenfälle oder enormen Sicherheitsaufwand durchgeführt werden, habe ich mich ja schon längst verabschiedet. Doch nach meiner Meinung ist es erst wieder gut, wenn es unschwammigere und langfristige Verzichtsäußerungen gibt, diese Saison ohne Vorkommnisse beendet und die neue Saison ebenso begonnen worden ist. Und nicht, wenn das ZDF sagt: "Heute zeigten sich die Fans von ihrer besten Seite".

Grüße an dieser Stelle an meinen Mitschüler Sven aus der Grundschule, der als einziger aus der Klasse mindestens zweimal pro Woche dafür gelobt wurde, brav gewesen zu sein, um am Jahresende für die anderen drei Tage von der Schule zu fliegen.
#
@ Fakt

Ich gehöre hier sicher nicht zu Denen, die gewollt oder ungewollt verharmlosen oder beschwichtigen.

Meine Haltung zu pyro dürfte hier auch bekannt sein.

Ständiges Wiederholen dieser Meinung aber ist, wenn kein aktueller Anlass dazu besteht, kontraproduktiv.

Wer meint, sich nach LEV durch unbedachte Handlungen ausgrenzen zu müssen, soll das allein verantworten und nicht auf eine Ausgrenzung von anderer Seite schieben können.
#
Fakt schrieb:
Schaedelharry63 schrieb:
Nachkarten bringt nix

Jo, so heißt es hier schon seit Jahren in schöner Regelmäßigkeit. Garniert vom Standardpost eines ganz fanatischen Fans, dass hohe Strafen für Pyro ein Ammenmärchen seien. Und schließlich "muss irgendwann ja auch mal gut sein".

Vom Gedanken, dass die Eintracht Vorbereitungs- und Testspiele (früher nannte man das mal Freundschaftspiel - klingt heute wie Hohn) durchführen kann, die ohne Zwischenfälle oder enormen Sicherheitsaufwand durchgeführt werden, habe ich mich ja schon längst verabschiedet. Doch nach meiner Meinung ist es erst wieder gut, wenn es unschwammigere und langfristige Verzichtsäußerungen gibt, diese Saison ohne Vorkommnisse beendet und die neue Saison ebenso begonnen worden ist. Und nicht, wenn das ZDF sagt: "Heute zeigten sich die Fans von ihrer besten Seite".

Grüße an dieser Stelle an meinen Mitschüler Sven aus der Grundschule, der als einziger aus der Klasse mindestens zweimal pro Woche dafür gelobt wurde, brav gewesen zu sein, um am Jahresende für die anderen drei Tage von der Schule zu fliegen.



http://www.spiegel.de/sport/fussball/eintracht-fans-randale-bei-testspiel-a-130239.html

Hallo Fakt, ja ich weiss wir leben in einer Zeit in der die Bildzeitung die Meinung vieler Menschen bestimmt, aber lass dir gesagt sein, auch wenn Omi das immer wieder behauptet, früher war nicht immer alles besser. Nein früher ging es bei Test- und Freundschaftsspielen um einiges höher her, nur wurde früher nicht aus jedem geworfenen Stein ein "Bürgerkrieg" gemacht..

Aber klar du willst nur mahnen, nicht das beim nächsten Stadionbesuch 30 deutsche Kinder verbrennen..
#
Schaedelharry63 schrieb:
@ Fakt

Ich gehöre hier sicher nicht zu Denen, die gewollt oder ungewollt verharmlosen oder beschwichtigen.

Meine Haltung zu pyro dürfte hier auch bekannt sein.

Ständiges Wiederholen dieser Meinung aber ist, wenn kein aktueller Anlass dazu besteht, kontraproduktiv.

Wer meint, sich nach LEV durch unbedachte Handlungen ausgrenzen zu müssen, soll das allein verantworten und nicht auf eine Ausgrenzung von anderer Seite schieben können.  

Sorry, wollte Dich in keine Ecke stellen. Aber m.M nach, ist der Anlass weiterhin hochaktuell und wird es eben auch bleiben. Dass das Thema allen zum Halse heraushängt, ist mir klar. Aber es wurde in der Vergangenheit zu oft zur Tagesordnung übergegangen. Alleine diese vage Gewissheit, dass in den nächsten Wochen nichts passieren wird, kann kein Grund sein, das Thema erst mal beiseite zu legen (auch nicht z.B. in ein Unterforum).

Mal ganz abgesehen von weiteren Erklärungen der AG und Ultras stehen für mich z.B. aus Stellungnahmen von FSG, Fufa und auch NWK e.V., ob und wie man Fehlverhalten der eigenen Mitglieder künftig zu sanktionieren gedenkt. Es gibt Gespräche? Wo sind die ersten Ergebnisse?

Es muss Schluss damit sein, dass ein paar verschwörerische Zirkel von jeweils nur wenigen dutzend Leuten ein ganzes Stadion und noch mehr Fans außerhalb immer wieder vor die Tatsachen stellen. Andersherum muss es laufen!
#
@tolero
Um mich etwas besser zu verstehen, stelle Dir einfach folgendes vor:

1. Ich lese keine Bild.
2. Ich bin die zitierte Omi.
#
Fakt schrieb:
@tolero
Um mich etwas besser zu verstehen, stelle Dir einfach folgendes vor:

1. Ich lese keine Bild.
2. Ich bin die zitierte Omi.


Und gehst auch schon genauso lange ins Stadion wie die zitierte Omi?  

Ich verstehe ja grundsätzlich das Problem, aber nicht die Intensität mit der die Thematik verfolgt wird. So als Fußballneufan oder Nichtfan gewinnt man da ja leicht den Eindruck als ob das alles erst seit 2-3 Jahren so "schlimm" ist und immer schlimmer wird. Aber eher das Gegenteil ist ja der Fall.

Mich kotzt es eher an, wenn ich eine Arbeitskollegin die bis dato nichts mit Fussball zu tun hatte, ins Waldstadion einladen will und diese mich völlig entgeistert anguckt und mich übersetzt fragt ob ich eigentlich bescheuert bin sie an einen so gefährlichen Ort mitzunehmen..

Ich war mit 10-11 Jahren schon alleine nur mit gleichaltrigen Freunden im Stadion und wir sind immer heil zuhause angekommen und wir besitzen sogar noch alle Gliedmaßen  

Mir gehts um das Aufbauschen dieses Themas, so schlimm wie es gemacht wird ist es nämlich gar nicht. Aber schön auch was Herr Hellmann in der FGV bezüglich NSU und Verteufelung der Fussballfans zu sagen hat.
#
Fakt schrieb:

Vom Gedanken, dass die Eintracht Vorbereitungs- und Testspiele (früher nannte man das mal Freundschaftspiel - klingt heute wie Hohn) durchführen kann, die ohne Zwischenfälle oder enormen Sicherheitsaufwand durchgeführt werden, habe ich mich ja schon längst verabschiedet.

Wenn Verantwortliche so ungeschickt sind und "Freundschaftsspiele" z.B. gegen Lautern ausmachen, dann muss man sich nicht wundern das man zurück rudern muss. Es gibt wahrlich genug Vereine so das man solche Spiele nicht mit Hassgegnern ausmachen muss. Und bei diesen Spielen lag es bestimmt nicht nur an unseren  Leuten das es abgesagt wurde. Und zu deiner Information, das ist kein neues Phänomen, das ist so alt wie der Fussball. Nur Unwissende glauben das es erst in den letzten Jahren sowas gibt.
#
@tolero
Du und ich reden in völlig anderen Zeitdimensionen.

Die angesprochenen letzten 2-3 Jahre hat sich nahezu nichts verändert, nicht zum Schlechten, aber auch nicht zum Guten. Aber die Situation war schon vor 3 Jahren nicht hinnehmbar. Und weil sich scheinbar nichts ändern lässt, eskaliert es jetzt - und, wie ich finde, völlig zurecht und viel zu spät.

Seit der Heim-WM scheint mir der Zulauf sportuninteressierter "Gesellschaftskritiker" ungebremst. Diese "Neufans" sind zudem ganz anders stadion-sozialisiert worden als die Fans vor - sagen wir mal - 15 Jahren: früher wurde man vom Babba oder der Familie zur Eintracht gebracht, nun sind es die Freunde oder Cliquen. War es früher ein Teil der Erziehung, ist es nun das Ausleben teils ungehemmter Freiräume.

Damit wir uns nicht falsch verstehen: Ich halte einen Stadionbesuch für absolut ungefährlich. Aber das macht das Fehlverhalten mancher nicht tolerierbarer.

@propain
Es war schon früher nicht möglich, Freundschaftsspiele z.B. in der (neutralen) Schweiz durchzuführen?  
#
Fakt schrieb:

@propain
Es war schon früher nicht möglich, Freundschaftsspiele z.B. in der (neutralen) Schweiz durchzuführen?    

Das lag doch nur an der saublöden Panikmache die von allen möglichen Narren betrieben wird.
#
Ich kan fakt gut verstehen , was er uns näherbringem möchte ist weiter wachsam zu sein und nicht einfach zu sagen ,beim HSV is nix passiert, jetzt wird auch alles wieder gut.
Und ja leider is heute die Meinung von so ein paar "saublöden" sehr mächtig und genau diese sind die die uns die Strafen aufbrummen, vielleicht sollte man dann auch mal verstehen , diesen nicht noch mehr Öl fürs Feuer zu geben.
#
Auswärts in Mainz, das erste Mal in der neuen Blechbüchse und tabellarisch wahrscheinlich auch noch ein Spitzenspiel: Das ist mein Maßstab. Wenn da nix passiert, Hut ab! Es wäre wünschenswert...
#
Umfrage aus der FNP:
Einige Eintracht-Fans sorgten in Leverkusen mit ihrem Pyro-Spektakel wiederholt für Aufruhr. Wie sollte in Zukunft mit solchen Fällen umgegangen werden?

1. So was hat im Stadion nichts verloren und solche Vergehen sollten noch härter bestraft werden.
65 % / 3165 Stimmen

2. Das kontrollierte Abbrennen von Pyrotechnik wäre doch ein guter Kompromiss.
15 % / 740 Stimmen

3. Pyrotechnik gehört zur Stimmung dazu. Das war früher schon so und niemand hat sich beschwert.
8 % / 392 Stimmen

4. Die ganze Diskussion nervt mich nur noch. Die sollen einfach nur Fußball spielen.
11 % / 537 Stimmen

aktueller Stand: 05.02.13, 18:35 Uhr
#
AdlerAusBosnien schrieb:
Auswärts in Mainz, das erste Mal in der neuen Blechbüchse und tabellarisch wahrscheinlich auch noch ein Spitzenspiel: Das ist mein Maßstab. Wenn da nix passiert, Hut ab! Es wäre wünschenswert...


Hut ab, weil mal nix passiert .. es wäre wunschenswert, aber meinen Hut würde ich vor solch begrenzter Intelligenz nicht ziehen.
#
In ein paar Tagen wird das Thema eh wieder hochkochen... Nürnberg kommt.. die haben sich Samstag auf der Autobahnraststätte schon mal warm geprügelt, da kommt der Premium-3.Halbzeit-Gegner Eintracht gerade recht...

Wetten?
#
double_pi schrieb:
Umfrage aus der FNP:
Einige Eintracht-Fans sorgten in Leverkusen mit ihrem Pyro-Spektakel wiederholt für Aufruhr. Wie sollte in Zukunft mit solchen Fällen umgegangen werden?

1. So was hat im Stadion nichts verloren und solche Vergehen sollten noch härter bestraft werden.
65 % / 3165 Stimmen

2. Das kontrollierte Abbrennen von Pyrotechnik wäre doch ein guter Kompromiss.
15 % / 740 Stimmen

3. Pyrotechnik gehört zur Stimmung dazu. Das war früher schon so und niemand hat sich beschwert.
8 % / 392 Stimmen

4. Die ganze Diskussion nervt mich nur noch. Die sollen einfach nur Fußball spielen.
11 % / 537 Stimmen

aktueller Stand: 05.02.13, 18:35 Uhr


65% die absolut dagegen sind. Dazu zähle ich noch gütigerweise die 11% die nun leiser werden, ergibt ganze 76%.
Das heißt für mich, wir haben ein trauriges Potenzial von knapp 25% die
dem Verein Eintracht Frankfurt und auch der echten Anhängerschaft schaden.
Ich wünsche mir, das diese Diskusion im Forum und Stadion so lange geführt wird, bis es den 25% zu blöd wird und sich wo anderst ausleben.

Weis übrigens jemand, was mit den geouteten  geschieht ? Ist leider etwas still geworden oder hab ich was verpasst???
#
Diegito schrieb:
In ein paar Tagen wird das Thema eh wieder hochkochen... Nürnberg kommt.. die haben sich Samstag auf der Autobahnraststätte schon mal warm geprügelt, da kommt der Premium-3.Halbzeit-Gegner Eintracht gerade recht...

Wetten?  


und das eine hat was genau mit dem anderen zu tun?


Teilen