Die Bengalo-Zündler in unserem Block kotzen mich an!

#
Marianne_von_Sydow schrieb:
sportgemeinde schrieb:
AgentZer0 schrieb:
Aragorn schrieb:


Eben! Wie soll man denn bei solchen Vorfällen noch Spaß am Fußball haben? Diese A...löcher haben mir das ganze Wochenende versaut!  


Diese -  für mich - wahren Eventies und Selbstdarsteller haben mir erst mal die ganze positive Grundstimmung für die Rückrunde versaut!

Unfassbar wie sie Bemühungen von Leute sabotieren, welche wirklich alles versuchen und für die Eintracht geben und übertriebene Maßnahmen an Fans bei Spielen anzuwenden.

Einigen Untergruppen bzw. die solche Deppen beherbergen sollte man vielleicht wirklich mal langsam alle Privilegien entziehen.

Und ja, außer das wir zur Eintarcht gehen, habe und will ich auch keine Gemeinschaft mit euch!

Überflüssiger Dreck, mehr seid ihr für mich nicht mehr, welcher genau das Gegenteil davon erreicht was er immer vorgibt zu wollen.
Irgendwelchen abartigen Borisen und Co. noch in die Karten zu spielen.


wenn ihr euch davon das wochenende versauen lasst, müsst ihr ein ganzschön trauriges leben haben.




Sollte es zu Punktabzügen kommen, dann könnte dies die gesamte positive Entwicklung der vergangenen 18 Monate sabotieren. Da ist es mit einem We nicht getan.


Punktabzüge sind dem doch auch egal. Darüber ärgern sich nur wir Fans!
#
Quax81 schrieb:
Ist zwar eine radikale Maßnahme, könnte aber wirksam sein...!

Die Polizei sollte Farbgeschosse einsetzten und die Vollpfosten markieren!
Einige gezielte Schüsse auf Hose und Hemd. Mit der Farbmunition könnten die  "Fans" markiert und später leichter überführt werden.


Solange es keine Körperverletzungen nach sich zieht, finde ich das spontan gar keine sooooo blöde Idee zur Identifizierung; vorausgesetzt, es ist technisch so machbar, dass nicht versehentlich die falschen "markiert" werden.
#
sportgemeinde schrieb:
AgentZer0 schrieb:
Aragorn schrieb:


Eben! Wie soll man denn bei solchen Vorfällen noch Spaß am Fußball haben? Diese A...löcher haben mir das ganze Wochenende versaut!  


Diese -  für mich - wahren Eventies und Selbstdarsteller haben mir erst mal die ganze positive Grundstimmung für die Rückrunde versaut!

Unfassbar wie sie Bemühungen von Leute sabotieren, welche wirklich alles versuchen und für die Eintracht geben und übertriebene Maßnahmen an Fans bei Spielen anzuwenden.

Einigen Untergruppen bzw. die solche Deppen beherbergen sollte man vielleicht wirklich mal langsam alle Privilegien entziehen.

Und ja, außer das wir zur Eintarcht gehen, habe und will ich auch keine Gemeinschaft mit euch!

Überflüssiger Dreck, mehr seid ihr für mich nicht mehr, welcher genau das Gegenteil davon erreicht was er immer vorgibt zu wollen.
Irgendwelchen abartigen Borisen und Co. noch in die Karten zu spielen.


wenn ihr euch davon das wochenende versauen lasst, müsst ihr ein ganzschön trauriges leben haben.



manchen liegt das wohl der eintracht stärker am herzen als anderen.
#
vonNachtmahr1982 schrieb:
zimbo_popimbi schrieb:
sportgemeinde schrieb:
zimbo_popimbi schrieb:
sportgemeinde schrieb:
zimbo_popimbi schrieb:
etienneone schrieb:
Es wäre ja schon mal ein Anfang, wenn sich die Teile der Kurve, die das eben auch ankotzt, durch Pfiffe oder Transparente bemerkbar machen. Aber da kommt ja einfach gar nichts. Weshalb ich auch bezweifel, dass die Quote der Empörten wirklich so hoch ist...


Bei Heimspielen trauen sich diese Luschen ja nicht, weil sie wissen, da rappelts. Und wer fährt mehrheitlich zu den Auswärtsspielen? Die Feiglinge ziehen ja Sturmhauben und Kapuzen über. Und dann montags mit seinen Schandtaten prahlen. Ich hab mich schon immer gefragt, wenn ich zu einer Sache stehe, dann zeige ich auch mein Gesicht. Wenn nicht, bin ich eine feige Sau!


Du hast sowas von keine Ahnung, ist ja richtig lustig      


Erklär mir meine Nichtahnung!

Das zu hause nicht gezündet wird hat andere Gründe, aber bestimmt nicht weil die leute so große angst vor Brechern wie dir haben!


Ich stell mich ahnungslos und möchte den Grund wissen, warum "zu Hause" nicht gezündelt wird!


Du bist kein aktiver Fan, hast keine Ahnung, geht dich nix an. Wenn du es wissen willst geh zum Container.

Hätte ich damit alle dümmlichen Phrasen ab gegrast die als Antwort in frage kämen?


Hast nix vergessen! Gibts denn keine "normalen" Menschen mehr?!?
#
Ich kapier es immer nicht. Was sollte das ganze? In der 15. Minute... Wir halten im Spiel ziemlich gut dagegen. Und dann sowas. Ein TIMEOUT für den Gegner. Kurz danach bekommen wir die zwei Tore und das Spiel ist mehr oder weniger verloren.

Wenn ich sehe, dass die Ultras auf ihrer Seite noch "Ehemalige" aufrufen, nach LEV zu kommen, dann kann man sowas vielleicht mal hinterfragen. http://www.ultras-frankfurt.de/

Ich erzähl wochenlang Unbeteiligten  aus Familie, Freundeskreis und Arbeitskollegen, dass alles nur von der Presse hochgepusht wird und in LEV meinen irgendwelche Blödmanns Gehilfen Raketen aufs Spielfeld und gegen das Dach feuern zu müssen. Danke dafür!!!!
#
Passt vielleicht irgendwie nicht so 100 % hier rein, aber ich muss gerade denken, wie sich die Spieler, Trainer und Verantwortlichen gerade fühlen ob der Tatsache, dass diese Idioten ihre harte Arbeit innerhalb von drei Minuten teilweise zunichte machen.

Dagegen ist mein Frust wahrscheinlich noch gering.  
#
Hier findet man einige derjenigen, die man nicht erreichen kann. Ich warne vor moeglicherweise aufkommenden Brechreiz.....

http://www.ultras.ws/unsere-deutschen-fussballvereine-und-mannschaften-f3/eintracht-frankfurt-t1141-3696.html
#
Schätze mal, das die Eintracht dies nun nicht auf sich sitzen lassen wird. Mir grauts vor den Sanktionen, von DFL und von der AG.

Ich verstehe nicht, was das sollte. Wahrscheinlich sollte ich mal zu dem ominösen Container gehen und es mir dort in Ruhe erklären lassen. Von fachkundigen Leuten, deren einzige Liebe die Eintracht ist.

Vielleicht können mich diese Leute dann überzeugen, daß die Böller, die Leuchtspurdinger und die Bengalischen Fackeln dazu beitragen, die von uns und der Eintracht AG veränderten Strategiepapiere zu festigen. Muss ja einen Sinn gehabt haben, die Knallerei...

Ich fürchte:
- sämtliche Privilegien der Ultras im Stadion werden gestrichen
- Abbau der Lautsprecheranlage im Stehblock
- keine Unterstützung und Erlaubnis für Choreografien
- tiefer Riss durch die Fanszene
- sicherlich Konsequenzen für die beiden Vorsänger, die nicht eingegriffen haben

Das sind keine Vorschläge, sondern, wie geschrieben, befürchte ich das. Abgesehen von Geisterspielen, Punktabzüge, Geldstrafen undundund...
#
Nachdem ich mich hier etwas eingelesen habe, fiel mir auf, dass als Hauptschuldige immer wieder die "Ultras" genannt werden.

Wer sich ein bisschen in der Szene auskennt, der weiß, dass so eine sinnlose Aktion wie gestern eigentlich nicht zur Handschrift der UF gehört. Verantwortlich sind meines Erachtens eher diese "Unverbesserlichen" (wie Heribert immer so schön sagt), bzw. irgendwelche Halbstarken, die sich in einem solchen Mob einfach mächtig "cool" und "stark" fühlen.

Die Frage ist nur, was kann man dagegen tun? Das Problem ist einfach, dass es zu viele andere Leute gibt, die sich das "Spektakel" gerne angucken, aber nichts unternehmen. Die "Zündler" werden also einfach gedeckt, man ist sozusagen machtlos.

Ich persönlich würde mir wünschen, dass die Ultras JETZT endlich einmal selbst Stellung dazu nehmen, und deutlich machen, wie diese Aktionen unserem Verein immens schaden. Die Ultras selbst haben in der Kurve wohl weitaus mehr Gehör, als irgendwelche Politiker, DFL-"Statisten" oder Heribert.

Damit man meine Meinung besser nachvollziehen kann, ich bin generell nicht unbedingt abgeneigt von Pyrotechnik, ABER: sowas wie gestern geht überhaupt nicht, völlig unpassender Zeitpunkt, total überflüssig mit den Leuchtspuren auf den Platz zu schießen, generell einfach zu viel und aus sportlicher Sicht natürlich überhaupt nicht nachzuvollziehen.
#
Es kann keine Bestrafung geben die nur die Chaoten trifft das sollte jedem klar sein, und ich bin auch fest der Meinung das da jetzt was passieren muss.
WaserlaubeStrunz hat da gut Beispiele eben in Doppelpass Spezial genannt, zu Auswärtsspielen nur eine begrenzte Anzahl an Fans zulassen um ein untertauchen in der Menge zu vermeiden oder 1000 Zivile Sicherheitskräfte mit in die Fanblocks lassen die dann bei Störungen sofort eingreifen können, oder die Personalisierte Eintrittskarte.
Es geht einfach nicht mehr, das muss jedem klar sein, wenn die eigenen Fans das nicht lösen können müssen solche Maßnahmen in Kraft treten!
#
r.adler schrieb:

Ich fürchte:
- sämtliche Privilegien der Ultras im Stadion werden gestrichen
- Abbau der Lautsprecheranlage im Stehblock
- keine Unterstützung und Erlaubnis für Choreografien
- tiefer Riss durch die Fanszene
- sicherlich Konsequenzen für die beiden Vorsänger, die nicht eingegriffen haben


- Sollten die Pyromanen Ultas sein, verständlich
- Über das Entfernen der Lautsprecheranlage wären weniger traurig als man denkt
- Schade, aber das wäre noch zu verkraften
- Tiefer Riss in der Fanszene? Augen auf, haben die Chaoten schon längst geschafft.
- Glaube ich nicht.
#
sportgemeinde schrieb:
zimbo_popimbi schrieb:
sportgemeinde schrieb:
zimbo_popimbi schrieb:
etienneone schrieb:
Es wäre ja schon mal ein Anfang, wenn sich die Teile der Kurve, die das eben auch ankotzt, durch Pfiffe oder Transparente bemerkbar machen. Aber da kommt ja einfach gar nichts. Weshalb ich auch bezweifel, dass die Quote der Empörten wirklich so hoch ist...


Bei Heimspielen trauen sich diese Luschen ja nicht, weil sie wissen, da rappelts. Und wer fährt mehrheitlich zu den Auswärtsspielen? Die Feiglinge ziehen ja Sturmhauben und Kapuzen über. Und dann montags mit seinen Schandtaten prahlen. Ich hab mich schon immer gefragt, wenn ich zu einer Sache stehe, dann zeige ich auch mein Gesicht. Wenn nicht, bin ich eine feige Sau!


Du hast sowas von keine Ahnung, ist ja richtig lustig      


Erklär mir meine Nichtahnung!

Das zu hause nicht gezündet wird hat andere Gründe, aber bestimmt nicht weil die leute so große angst vor Brechern wie dir haben!


Der Brecher wartet auf eine Antwort!
#
r.adler schrieb:
Ich fürchte:
- sämtliche Privilegien der Ultras im Stadion werden gestrichen
- Abbau der Lautsprecheranlage im Stehblock
- keine Unterstützung und Erlaubnis für Choreografien
- sicherlich Konsequenzen für die beiden Vorsänger, die nicht eingegriffen haben

und was wäre dran so schlimm?
#
r.adler schrieb:
Schätze mal, das die Eintracht dies nun nicht auf sich sitzen lassen wird. Mir grauts vor den Sanktionen, von DFL und von der AG.

Ich verstehe nicht, was das sollte. Wahrscheinlich sollte ich mal zu dem ominösen Container gehen und es mir dort in Ruhe erklären lassen. Von fachkundigen Leuten, deren einzige Liebe die Eintracht ist.

Vielleicht können mich diese Leute dann überzeugen, daß die Böller, die Leuchtspurdinger und die Bengalischen Fackeln dazu beitragen, die von uns und der Eintracht AG veränderten Strategiepapiere zu festigen. Muss ja einen Sinn gehabt haben, die Knallerei...

Ich fürchte:
- sämtliche Privilegien der Ultras im Stadion werden gestrichen
- Abbau der Lautsprecheranlage im Stehblock
- keine Unterstützung und Erlaubnis für Choreografien
- tiefer Riss durch die Fanszene
- sicherlich Konsequenzen für die beiden Vorsänger, die nicht eingegriffen haben

Das sind keine Vorschläge, sondern, wie geschrieben, befürchte ich das. Abgesehen von Geisterspielen, Punktabzüge, Geldstrafen undundund...





Alles Dinge mit denen ich wunderbar Leben kann. Ich brauche keine Ultras und keine vollgesoffenen Ballermanntouristen in deren Dunstkreis. Ich brauche auch keine Choreos. Die alles überschallende Lautsprecheranlage geht mir ebenfalls auf den Nerv. Ja ich hoffe wirklich, dass die AG genau wie von dir geschildert durchgreift und bestimmten Fangruppen sämtliche Privilegien nimmt.

Dass Stein und Dino, irgendwelche Konsequenzen als Einzelpersonen bekommen, halte ich dennoch für sehr aus der Luft gegriffen.
#
https://twitter.com/bayer04fussball/status/292717008653545473

ich hoffe sie müssen für den gesamten schaden der entstanden ist aufkommen. mal schauen ob ihre freunde für sie einstehen und mitbezahlen!
#
Für die Legitimation meiner Meinung: Ich war in der Hinrunde sehr oft bei Auswärtsspielen dabei. Nach den Vorkommnissen vom Düsseldorf Spiel war ich wirklich unheimlich sauer auf die Staatsmacht. Ein Stunde am Hauptbahnhof festhalten und dann noch von der Bundespolizei wie ein Verbrecher inklusive Perso fotografiert werden ist einfach nicht mehr das Fußballerlebnis was es einmal war.

Ich war enttäuscht von der Exekutive. Und das alles nur weil ich im "falschen" Block war. Kinder und Frauen eingezingelt von schwervermummten und bewaffeneten Männer - prima! Sippenhaft und -kontrolle ist keine Lösung. Dadurch wiegelt man nur gemäßigte Menschen wie meinereiner auf und treibt sie in die Arme von Deppen, die dann meinen sie müssten sich mit Pyro produzieren.

Die Pyromanen spalten bewusst die Lager und ergötzen sich an der Aufmerksamkeit, die ihnen widerfährt. Polizeieinsatz im Block halte ich für unrealisierbar. Es kann mir keiner erzählen, dass die Ultras gestern vorne am Zaun nicht in irgendeiner Weise - und wenn durch Duldung - dabei waren. Schöne Choreos hin oder her ich würde den Druck auf sie erhöhen um dort ein Umdenken anzustoßen. Wie wäre es mit Vorverkaufsverbot für Auswärtsspiele o. Ä. ?

Schickeria & Co hat in München eine gewisse Ausnahmestellung durch die Stimmungsmache. Ich bin davon überzeugt, dass wir auch ohne die Jenseitigen eine gute Stadionatmosphäre hinbekommen können.
#
Meierei schrieb:
Hier findet man einige derjenigen, die man nicht erreichen kann. Ich warne vor moeglicherweise aufkommenden Brechreiz.....

http://www.ultras.ws/unsere-deutschen-fussballvereine-und-mannschaften-f3/eintracht-frankfurt-t1141-3696.html


wer den rotz auf ultras.ws für bare münze nimmt, dem ist genauso wenig zu helfen, wie einem der leuchtspur auf spieler, ordner oder ähnliches abfeuert...
#
MrBoccia schrieb:
r.adler schrieb:
Ich fürchte:
- sämtliche Privilegien der Ultras im Stadion werden gestrichen
- Abbau der Lautsprecheranlage im Stehblock
- keine Unterstützung und Erlaubnis für Choreografien
- sicherlich Konsequenzen für die beiden Vorsänger, die nicht eingegriffen haben

und was wäre dran so schlimm?


ich kann mir bzgl. der vorsprecher, die ich immer für ihren einsatz bewundere, nicht vorstellen das die auch nur jemals vorhatten den sch**ß zu unterbinden. so langsam nerven die leute nur noch. ich will auch keinesfalls allen unterstellen von der sorte zu sein, aber so wenige könnens ja nicht sein das als wieder irgendein mist im block passiert.
#
MrBoccia schrieb:
r.adler schrieb:
Ich fürchte:
- sämtliche Privilegien der Ultras im Stadion werden gestrichen
- Abbau der Lautsprecheranlage im Stehblock
- keine Unterstützung und Erlaubnis für Choreografien
- sicherlich Konsequenzen für die beiden Vorsänger, die nicht eingegriffen haben

und was wäre dran so schlimm?


Da sind die normalen Menschen mit nachvollziehbaren Einstellungen.
#
Hier nochmals in voller "Pracht": https://www.youtube.com/watch?v=AQ0yks4Nn3I

Man beachte den Kommentar - "wo is euer problem ihr penner?! so zeigen wir nunmal unsere liebe für das beste spiel der welt!!!"

Dass dann hier noch von Verteidigern/Befürwortern Vergleiche zu revolutionären Kontexten gezogen, oder gar Schlagwörter wie Pogrom in den Ring geworfen werden, zeigt einfach nur die realitätsfremde Wahrnehmung dieser Menschen.  


Teilen