Takashi Inui

#
gizzi schrieb:
Wenn man bedenkt, dass Funkel ausgerechnet bei Inui die Bundesligatauglichkeit in Frage gestellt hat wirft das ein ziemlich trübes Licht auf ihn.
Vielleicht werden manche Trainer etwas überschätzt.


jo.kann sein.
#
igelF1 schrieb:
Ich finde neben den unbestreitbaren offensiven Fähigkeiten, sein Defensifverhalten bemwerkenswert.
Trotz kleiner Statur geht er sofort drauf und auch weite Wege (12,35 km).
Das macht ihn m.E. zu einem besonders wertvollen Spieler, weil er sich absolut in den Dienst der Mannschaft stellt und trotzdem ein paar Mal im Spiel seine Dribbelkünste auspackt.


+1
#
Zu gut um wahr zu sein!
#
vielleicht sind aber trainer auch nur menschen, die mal eine fehleinschätzung drin haben...
#
3zu7 schrieb:
Okocha-Flix schrieb:


Bei aller berechtigten Freude: diesen Abstieg werde ich rückblickend nie, nie, nie auch nur ansatzweise als positiv empfinden....


Der Abstieg hat uns professionellere Strukturen und tatsächlich ein langfristiges Konzept gebracht. Wir haben einen Trainer und einen SD, die eine Mannschaft zusammengestellt haben, mit der über die aktuelle Saison hinaus klare Ziele formuliert werden (können).

Wann hatten wir das in den letzten Jahren?

Wir spielen aktuell einen Fußball, der von hier nicht unbekannten Usern über Jahre gebetsmühlenartig als Größenwahn bezeichnet wurde (@Pedro: kannst mir ja gerne über Facebook antworten...   ). Und das sogar erfolgreich!

Wir haben keinen übervorsichtigen und altbackenen Alleinherrscher mehr im Vorstand. Bruchhagens Rolle finde ich mittlerweile ok. Damit können wir alle leben. Aber mit Hellmann haben wir jetzt eine bitter notwendige Frischzellenkur in der AG-Spitze erfahren (gut, er wird sich noch beweisen müssen).

Jetzt noch die Ehingers, Benders und noch ein paar Altlasten weg, dann können wir Richtung Morgen weitergehen.

Halten wir die Philosophie von Veh und Hübner auch sportlich durch, ist die Eintracht bald wieder eine erste Adresse im 200 Kilometer-Radius für junge Talente, die es heute noch eher nach Hoppendorf, Mainz (oder Stuttgart) zieht. Mit dem neuen Riederwald haben wir ein tolles Fundament, mit der sportlichen Leitung auf Seiten der AG, nun auch den dafür notwendigen Geist!

Das alles wäre meiner Meinung nach nicht möglich gewesen, hätte Gekas gegen die Bayern getroffen.

Aber ich möchte nicht missverstanden werden, ich hätte letztes Jahr lieber erste Liga gesehen. Ich hätte aber auch nie für möglich gehalten, dass ich mir jetzt einfach nur noch ins Knie grinse.      


Hach, laß dich mal herzen
#
3zu7 schrieb:
Okocha-Flix schrieb:


Bei aller berechtigten Freude: diesen Abstieg werde ich rückblickend nie, nie, nie auch nur ansatzweise als positiv empfinden....


Der Abstieg hat uns professionellere Strukturen und tatsächlich ein langfristiges Konzept gebracht. Wir haben einen Trainer und einen SD, die eine Mannschaft zusammengestellt haben, mit der über die aktuelle Saison hinaus klare Ziele formuliert werden (können).

Wann hatten wir das in den letzten Jahren?

Wir spielen aktuell einen Fußball, der von hier nicht unbekannten Usern über Jahre gebetsmühlenartig als Größenwahn bezeichnet wurde (@Pedro: kannst mir ja gerne über Facebook antworten...   ). Und das sogar erfolgreich!

Wir haben keinen übervorsichtigen und altbackenen Alleinherrscher mehr im Vorstand. Bruchhagens Rolle finde ich mittlerweile ok. Damit können wir alle leben. Aber mit Hellmann haben wir jetzt eine bitter notwendige Frischzellenkur in der AG-Spitze erfahren (gut, er wird sich noch beweisen müssen).

Jetzt noch die Ehingers, Benders und noch ein paar Altlasten weg, dann können wir Richtung Morgen weitergehen.

Halten wir die Philosophie von Veh und Hübner auch sportlich durch, ist die Eintracht bald wieder eine erste Adresse im 200 Kilometer-Radius für junge Talente, die es heute noch eher nach Hoppendorf, Mainz (oder Stuttgart) zieht. Mit dem neuen Riederwald haben wir ein tolles Fundament, mit der sportlichen Leitung auf Seiten der AG, nun auch den dafür notwendigen Geist!

Das alles wäre meiner Meinung nach nicht möglich gewesen, hätte Gekas gegen die Bayern getroffen.

Aber ich möchte nicht missverstanden werden, ich hätte letztes Jahr lieber erste Liga gesehen. Ich hätte aber auch nie für möglich gehalten, dass ich mir jetzt einfach nur noch ins Knie grinse.      


Der Abstieg war im Nachhinein betrachtet sicherlich (für was) gut. Nur das daraus resultierende Jahr zweite Liga war halt Kagge
#
Weltklasse Tor ..............


Ich dreh nur noch am Rad ...Geillllllll
#
INUI Fussballgott, mein neuer Liebling  
#
HeinzGründel schrieb:
3zu7 schrieb:
AKUsunko schrieb:

Ich war Anfangs sehr skeptisch bei Inui. er wirkte einfach noch nicht Reif genug für die Bundesliga...Zumindest in meinen Augen.


Dito. Ich muss aber auch sagen, dass mich unser Trainer gerade ziemlich baff macht. Mein Gott, hat der ein Händchen für diese Truppe...

Wenn der Preis dafür unser Abstieg war, nehme ich das mittlerweile locker in Kauf.  



Leider wahr  


Hat HB also alles richtig gemacht.    
#
Wenn man den Takashi lobt, dann muss man die komplette linke Seite loben.
Takashi kann auch deswegen so stark und befreit aufspielen weil er den meiner Meinung nach überragenen Bastian Oczipka hinter sich hat.
Bastian spielt nicht nur eine extrem starke defensive Rolle (wie gestern gesehen) sondern ist für Takashi auch oft anspielbereit mit Zug nach vorne.

Das Tor gestern war natürlich richtig geil und Selbstvertrauen für soclhe Aktionen gewinnt er auch durch die Sicherheit und das Zusammenspiel seiner Teamkameraden und natürlich durch die Fans   .
#
Wer ist Kagawa..????  

Wir haben INUI...  
#
Ich hatte den Eindruck, dass Inui bei Bochum zwar technisch versiert ist, aber leider ein Chancentod. Aber gestern und gegen den HSV zwei saustarke Tore gemacht. Super!
#
Basaltkopp schrieb:
Ich hatte den Eindruck, dass Inui bei Bochum zwar technisch versiert ist, aber leider ein Chancentod. Aber gestern und gegen den HSV zwei saustarke Tore gemacht. Super!


kam er in bochum nicht mehr aus der mitte? ich glaube veh musste ihm erstmal seine starke seite zeigen  
#
ja bei der verpflichtung inuis waren meine gefühle recht gemischt. ich war schon froh, dass wir uns so einen brillianten techniker holen. ich war mir sicher, das so ein spieler unserem spiel wirklich gut tun kann. allerdings hätte ich nicht gedacht, dass unser spielsystem so ausgerichtet sein wird und so prächtig funktioniert, dass dieser spieler sich so gut entfalten kann. ich war der ansicht, dass er viel mehr auf sich alleine gestellt sein würde und mir erschien es zumindest fraglich, ob sich der kleine wuseler dann gegen die BL-verteidiger würde durchsetzen können.

tja, hat alles geklappt ne! und wenn man sich die beiden Tore anschaut, dann kann man dafür nur das prädikat "weltklasse" vergeben. das der Inui so was kann, das macht mich unheimlich glücklich.

tatsächlich muss man aber auch sagen, dass er im zweikampf noch zulegen muss. auch die zielstrebigkeit habe ich hin und wieder vermisst. ehrlicher weise wollte ich vor dem 2:0 noch das er ausgewechselt wird, weil ich einen robusteren spieler lieber gesehen hätte um die 1:0 führung zu verteidigen.  aber das waren seine ersten 4 buli-spiele und es haben schon große karrieren schlechter angefangen. ich bin ganz zuversichtlich. und da er scheinbar auch für geniestreiche gut ist, wenns mal nicht so gut für ihn läuft, kann er auch immer 90 min durchspielen.
#
Ich finde für ihn sollten wir unserer altes Takahara-Lied wieder aufleben lassen ,-)

http://www.youtube.com/watch?v=CqWaD0rBU1M

Takashi Inui schalalalala Takashi Inui schalalalala
#
Es ist schon interessant... vor wenigen Wochen wurden hier im Forum noch die massiven Sprachprobleme und das fehlende taktische Verständnis von Inui thematisiert. Davon ist jetzt keine Rede mehr, weil diese Probleme schlichtweg überbewertet wurden...

Ich hab ihn letzte Saison ein paar mal bei Bochum spielen sehen, da waren seine Qualitäten schon klar erkennbar.
Er passt bei uns wie angegossen ins Spielsystem. Da hat Veh sehr gut beobachtet. Auch seine angeblichen Defensivschwächen scheinen eine Mär zu sein, soviel wie der Junge gestern wieder nach hinten gearbeitet hat...

Weiter so Takashi ,-)
#
mickmuck schrieb:
Basaltkopp schrieb:
Ich hatte den Eindruck, dass Inui bei Bochum zwar technisch versiert ist, aber leider ein Chancentod. Aber gestern und gegen den HSV zwei saustarke Tore gemacht. Super!


kam er in bochum nicht mehr aus der mitte? ich glaube veh musste ihm erstmal seine starke seite zeigen    


Ja, als er zu uns kam, glaubte er auch noch ernsthaft, dass er lieber zentral spielt. Inzwischen hat er sich wohl selber eines besseren belehrt  
#








#
AgentZer0 schrieb:










Einfach nur geil
#
Sky eben: "Kagawa war gestern, jetzt ist Inui!"  


Teilen