Herzlich Willkommen Oliver Forster [neuer Leiter Medien- und Öffentlichkeitsarbeit]

#
Schmidti.82 schrieb:
Jo-Gi schrieb:
crasher1985 schrieb:
Jo-Gi schrieb:
Jo-Gi schrieb:
Andy schrieb:
Wenn, dann will ich den...das Ball, die Ball...  

http://vimeo.com/66628411

Bei mir läuft das heute schon den ganzen Tag in der Dauerschleife. Was tun mit die Säcke leid, die sich stattdessen lieber über Panzer aufregen...    


alter wie geil ist das denn, gänsehaut auf halb 8, großartig, ich liebe diesen verein!!!!!  


wahnsinn, ich bin völlig aus dem häuschen. wo kann ich diesem kommentator ein denkmal bauen?


Der hat doch auch damals den Caio Hammer so spekatulär Kommentiert oder?


Ja , ebenso genial.
Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah


Er durfte ja damals auch das Jahrhunderttor von Okocha kommentieren.  
http://www.youtube.com/watch?v=RjkYmTKHq0g


Das war eine geile Aktion vom Okocha
Wie er den Kahn damals ausgedribbelt hat... zum schmunzeln und echt Fussball vom feinsten
Das sieht man heute leider seltener..
#
Frei nach dem Motto: "Alles muss raus"  
#
Dat Stand heute bei uns in der Zeitung:

Seit sechs Wochen ist klar, dass der ehemalige Sportchef von Hit Radio FFH, Oliver Forster, der neue Medienchef der Eintracht wird und am 15. Juni seinen Dienst antritt. Seit Bekanntwerden dieser Personalentscheidung, geht Trainer Armin Veh auf die Bar-rikaden. „Der kann mit ins Trai-ningslager fahren und sich die Landschaft anschauen und fil-men. Ich rede mit dem kein Wort und an die Mannschaft kommt er auch nicht“, sagte Veh mehrmals zu den Journalisten.

Hintergrund waren einige abfäl-lige Bemerkungen Forsters ge-genüber dem Fernbleiben Vehs beim Frankfurter Hallenturnier. Dennoch hatten die Vorstände Heribert Bruchhagen und Axel Hellmann – trotz aller Vorbehal-te – eingestellt.
#
Also ich hätte lieber ein Eintracht TV das von Fans moderiert wird..
#
waldstadion87 schrieb:
Also ich hätte lieber ein Eintracht TV das von Fans moderiert wird..


Eintracht Forum TV !
Gesponsert von Hyundai...ääh...Fiat!
#
supiblinky schrieb:
Dennoch hatten die Vorstände Heribert Bruchhagen und Axel Hellmann – trotz aller Vorbehal-te – eingestellt.[/i]


Tut mir leid, das verstehe ich dann aber nicht. Klingt erstmal ohne weitere Informationen so, als hätten Bruchhagen und Hellmann hier auf ganzer Linie versagt.

Ärgert mich sowas.
#
21Uhr14 schrieb:
supiblinky schrieb:
Dennoch hatten die Vorstände Heribert Bruchhagen und Axel Hellmann – trotz aller Vorbehal-te – eingestellt.[/i]


Tut mir leid, das verstehe ich dann aber nicht. Klingt erstmal ohne weitere Informationen so, als hätten Bruchhagen und Hellmann hier auf ganzer Linie versagt.

Ärgert mich sowas.


Wenn es wirklich nur um irgendwelche Aeusserungen Forsters bzgl. Vehs Fernbleiben vom Hallenturnier geht, finde ich Vehs Verhalten eher auch etwas divenhaft. Trotzdem hätte es wohl Sinn gemacht, sich vorher ordentlich abzusprechen, anstatt später ein Fass aufzumachen.
#
waldstadion87 schrieb:
Also ich hätte lieber ein Eintracht TV das von Fans moderiert wird..


Uff hessisch ?
#
pelo schrieb:
waldstadion87 schrieb:
Also ich hätte lieber ein Eintracht TV das von Fans moderiert wird..


Uff hessisch ?


Nee, frankforterisch
#
Meine Wenigkeit hält es mit schusch: Ich brauch das Eintracht-TV nicht und halte es höchstens und evtl. vielleicht für imagefördernd, wenn gut gemacht. Mehr nicht. Dafür kostspielig.
Ein "Fan-TV", von Fans gemacht mit Unterstützung der Eintracht hätte da schon wesentlich mehr Reiz gehabt - und wäre auch innovativer gewesen. Ein Experiment sozusagen - und ein Unikat im der Bundesliga.

Imagefördernd dürfte das jetzt von Veh losgetretene Gezerre um Foster eher nicht sein. Die Hallenturnier-Äußerungen scheinen ein schwacher Grund für schroffe Ablehnung, genauso eher unprofessionell wie die Einstellung eines Medienmannes, den der Trainer ablehnt.

Bald sagt wieder mal einer: "Geh runnä!"  
#
WuerzburgerAdler schrieb:


Imagefördernd dürfte das jetzt von Veh losgetretene Gezerre um Foster eher nicht sein. Die Hallenturnier-Äußerungen scheinen ein schwacher Grund für schroffe Ablehnung, genauso eher unprofessionell wie die Einstellung eines Medienmannes, den der Trainer ablehnt.

Bald sagt wieder mal einer: "Geh runnä!"    


Indirekt hat Veh mit seiner offen und unverblümt geübten Kritik an dem Engagement von Forster doch denjenigen angegriffen, der den neuen Medienmann  eingestellt hat, ohne vorher die Meinung von Veh zu diesem Thema ausgelotet zu haben: Heribert Bruchhagen.

Natürlich stellt der VV die Mitarbeiter ein, die ER für geeignet und notwendig hält, ohne einen anderen leitenden Mitarbeiter (Trainer) fragen zu müssen. Ob diese Vorgehensweise freilich dem "Gesamtwohl" von Eintracht Frankfurt zuträglich ist, bezweifle ich nach den jüngsten Äußerungen, die die Presse dem Trainer zuschreibt.
#
Wenn die Verpflichtung Forsters die gute Stimmung im Team (also nicht nur die Mannschaft die auf dem Feld steht) beschädigen würde, dann lieber verzichten.
Wir hatten (meiner Meinung nach) so viel Erfolg, weil Veh es schaffte diese gute Laune, die er meist hatte, den Spielern einzuimpfen.
Wenn er oder auch Hübner nun nach einem Aufeinandertreffen mit Forster (wenn auch nur unterschwellig) schlecht gelaunt oder unmotiviert mit den Spielern arbeiten, weil sie anderes im Kopf haben,  wäre das nicht gut für das Spiel der Mannschaft. Der Erfolg bliebe evtl. aus. Und ich möchte weder auf die attraktive Spielweise, noch auf erneuten erfolg verzichten.
Ich denke Veh ist ein Familienmensch, dem Harmonie wichtig ist. So ist die Mannschft zusammengestellt. Da steckt eine Idee dahinter.
Ich denke, dass deshalb auch Mo gehen musste. Obwohl er uns im Sturm vielleicht sogar gut getan hätte. Aber es ging eben um das grosse Ganze.
#
sotirios005 schrieb:
WuerzburgerAdler schrieb:


Imagefördernd dürfte das jetzt von Veh losgetretene Gezerre um Foster eher nicht sein. Die Hallenturnier-Äußerungen scheinen ein schwacher Grund für schroffe Ablehnung, genauso eher unprofessionell wie die Einstellung eines Medienmannes, den der Trainer ablehnt.

Bald sagt wieder mal einer: "Geh runnä!"    


Indirekt hat Veh mit seiner offen und unverblümt geübten Kritik an dem Engagement von Forster doch denjenigen angegriffen, der den neuen Medienmann  eingestellt hat, ohne vorher die Meinung von Veh zu diesem Thema ausgelotet zu haben: Heribert Bruchhagen.

Natürlich stellt der VV die Mitarbeiter ein, die ER für geeignet und notwendig hält, ohne einen anderen leitenden Mitarbeiter (Trainer) fragen zu müssen. Ob diese Vorgehensweise freilich dem "Gesamtwohl" von Eintracht Frankfurt zuträglich ist, bezweifle ich nach den jüngsten Äußerungen, die die Presse dem Trainer zuschreibt.


Wenn ich das richtig gelesen habe, dann haben AV und BH vor (!!!) Forsters Verpflichtung ihre ablehnende Haltung gegenüber OF geäußert. Aber entweder hat Herri das wohl für einen Scherz der beiden gehalten oder deren Meinung schlicht und einfach ignoriert.
#
Die Herren Veh, Hübner und Forster
sollten sich mal an einen Tisch setzen
und ihre Differenzen ausräumen..
Wir sind doch hier nicht im Kindergarten
#
Adlersupporter schrieb:
Die Herren Veh, Hübner und Forster
sollten sich mal an einen Tisch setzen
und ihre Differenzen ausräumen..
Wir sind doch hier nicht im Kindergarten
 


Sehe ich auch so. Wenn das wirklich nur ein paar dumme Kommentare von Forster waren, dann sollte man das doch unter erwachsenen Menschen aus der Welt schaffen können.
#
Das Hallenturnier habe ich mir damals angetan - was bleibt einem auch übrig in der Winterpause. Jedenfalls hab ich zwar nicht mehr den genauen Wortlaut im Kopf, aber er hat sich schon ziemlich empört  gezeigt. Der Tonfall war scharf und abschätzig. Einfache Äusserungen waren das nicht. Ich hatte eher den Eindruck, dass Forster Veh's Abwesenheit persönlich nahm, warum auch immer. Möglicherweise fühlte er sich zu gering geschätzt in seiner Tätigkeit als Reporter dieses Ereignisses.

Wenn wir jetzt davon ausgehen, dass Veh das Live am Bildschirm vom Sofa aus verfolgt hat, ja dann kann ich verstehen, dass Veh darüber not amused war. Vor allem muss sich Veh doch gefragt haben, warum Forster ihn wegen einem belanglosen Hallenturnier, so angegangen hat. An Veh's Stelle hätte ich  "journalistisches Interesse" als Intention auch ausgeschlossen.
#
Farzel_Gaart schrieb:
Das Hallenturnier habe ich mir damals angetan - was bleibt einem auch übrig in der Winterpause. Jedenfalls hab ich zwar nicht mehr den genauen Wortlaut im Kopf, aber er hat sich schon ziemlich empört  gezeigt. Der Tonfall war scharf und abschätzig. Einfache Äusserungen waren das nicht. Ich hatte eher den Eindruck, dass Forster Veh's Abwesenheit persönlich nahm, warum auch immer. Möglicherweise fühlte er sich zu gering geschätzt in seiner Tätigkeit als Reporter dieses Ereignisses.

Wenn wir jetzt davon ausgehen, dass Veh das Live am Bildschirm vom Sofa aus verfolgt hat, ja dann kann ich verstehen, dass Veh darüber not amused war. Vor allem muss sich Veh doch gefragt haben, warum Forster ihn wegen einem belanglosen Hallenturnier, so angegangen hat. An Veh's Stelle hätte ich  "journalistisches Interesse" als Intention auch ausgeschlossen.


man darf auch nicht vergessen, dass diese stinklangweiligen hallenturniere irgendwie mit inhalt gefüllt werden müssen. ist doch klar, dass ein kommentator noch mehr schwätzen muss als sonst.
ich kann zwar nachvollziehen, dass der forster so nen quatsch gebabbelt hat, verstehen tu ichs aber auch net.
ich kann mir aber nicht denken, dass das der alleinige grund für vehs ablehnende haltung ist.
da muss mehr dahinter stecken.
es bleibt spannend.
#
Bin auch gespannt, wie man aus der Nummer rauskommt. Schwer vorstellbar, dass man mit der aktuellen Lage in die neue Saison geht
#
Danke für alles
#
Haefe schrieb:
Danke für alles




Teilen