Nochmal zur Klimakatastrophe

#
Keine Sorge, in vierzig Jahren ist der Klimaschutz eh egal...genauso wie die Rente und co. Dann tobt sich Mama Natur so richtig schön aus.
#
Vael schrieb:

Keine Sorge, in vierzig Jahren ist der Klimaschutz eh egal...genauso wie die Rente und co. Dann tobt sich Mama Natur so richtig schön aus.

So wird es vermutlich kommen und dann sind alle jetzigen Probleme sowas von unwichtig, weil es nur noch um das nackte Überleben gehen wird.
Das übersteigt momentan noch die Vorstellungskraft, aber wenn die Urkräfte unseres Planeten erst mal richtig wirken, wird nichts mehr so sein, wie es mal war.
Und das wäre vermeidbar gewesen, wenn sehr viel früher sehr viel mehr Sensibilität darauf verwandt worden wäre, das man immer nur mit und nie gegen die Natur leben kann, weil sie allemal gewinnt.
Dummheit und Borniertheit weltweit hat das alles eingebrockt, die Leidtragenden sind die Generationen, die das erleben werden und müssen....
#
Vael schrieb:

Keine Sorge, in vierzig Jahren ist der Klimaschutz eh egal...genauso wie die Rente und co. Dann tobt sich Mama Natur so richtig schön aus.

So wird es vermutlich kommen und dann sind alle jetzigen Probleme sowas von unwichtig, weil es nur noch um das nackte Überleben gehen wird.
Das übersteigt momentan noch die Vorstellungskraft, aber wenn die Urkräfte unseres Planeten erst mal richtig wirken, wird nichts mehr so sein, wie es mal war.
Und das wäre vermeidbar gewesen, wenn sehr viel früher sehr viel mehr Sensibilität darauf verwandt worden wäre, das man immer nur mit und nie gegen die Natur leben kann, weil sie allemal gewinnt.
Dummheit und Borniertheit weltweit hat das alles eingebrockt, die Leidtragenden sind die Generationen, die das erleben werden und müssen....
#
cm47 schrieb:

Vael schrieb:

Keine Sorge, in vierzig Jahren ist der Klimaschutz eh egal...genauso wie die Rente und co. Dann tobt sich Mama Natur so richtig schön aus.

So wird es vermutlich kommen und dann sind alle jetzigen Probleme sowas von unwichtig, weil es nur noch um das nackte Überleben gehen wird.
Das übersteigt momentan noch die Vorstellungskraft, aber wenn die Urkräfte unseres Planeten erst mal richtig wirken, wird nichts mehr so sein, wie es mal war.
Und das wäre vermeidbar gewesen, wenn sehr viel früher sehr viel mehr Sensibilität darauf verwandt worden wäre, das man immer nur mit und nie gegen die Natur leben kann, weil sie allemal gewinnt.
Dummheit und Borniertheit weltweit hat das alles eingebrockt, die Leidtragenden sind die Generationen, die das erleben werden und müssen....

In einer Meta-Studie zur Risikoeinschätzung für die Zukunft der Menschheit, die mir kürzlich unterkam, wird freilich auch der Klimaproblematik Tribut gezollt. Zu meiner Überraschung wurden allerdings anderen Gefahren noch mehr Gewicht beigemessen, so etwa möglichen Auswirkungen der Nanotechnologie, Designerviren oder dem Zusammenbruch der Photosynthese auf der Erde. Beurteilen kann ich das nicht wirklich, doch scheinen wir uns insgesamt in einer nicht ganz unheiklen Phase zu befinden.  
#
Vielleicht sollte man schon im ganz ganz Kleinen Anfangen? Raucher hier unter Euch? Dann seid auch ihr Klimasünder und Umweltsünder, wie Ökotest es hier berichtet:

https://www.oekotest.de/gesundheit-medikamente/Rauchen-traegt-zum-Klimawandel-bei-_11080_1.html
#
Vielleicht sollte man schon im ganz ganz Kleinen Anfangen? Raucher hier unter Euch? Dann seid auch ihr Klimasünder und Umweltsünder, wie Ökotest es hier berichtet:

https://www.oekotest.de/gesundheit-medikamente/Rauchen-traegt-zum-Klimawandel-bei-_11080_1.html
#
Brady74 schrieb:

Vielleicht sollte man schon im ganz ganz Kleinen Anfangen? Raucher hier unter Euch? Dann seid auch ihr Klimasünder und Umweltsünder, wie Ökotest es hier berichtet:

https://www.oekotest.de/gesundheit-medikamente/Rauchen-traegt-zum-Klimawandel-bei-_11080_1.html



Is mir klar, aber aufhören is kagge.
#
Vielleicht sollte man schon im ganz ganz Kleinen Anfangen? Raucher hier unter Euch? Dann seid auch ihr Klimasünder und Umweltsünder, wie Ökotest es hier berichtet:

https://www.oekotest.de/gesundheit-medikamente/Rauchen-traegt-zum-Klimawandel-bei-_11080_1.html
#
Brady74 schrieb:

Vielleicht sollte man schon im ganz ganz Kleinen Anfangen? Raucher hier unter Euch? Dann seid auch ihr Klimasünder und Umweltsünder, wie Ökotest es hier berichtet:

https://www.oekotest.de/gesundheit-medikamente/Rauchen-traegt-zum-Klimawandel-bei-_11080_1.html


Sehr viel davon gilt doch für Alkohol auch, da wird sogar viel mehr hergestellt.
#
Brady74 schrieb:

Vielleicht sollte man schon im ganz ganz Kleinen Anfangen? Raucher hier unter Euch? Dann seid auch ihr Klimasünder und Umweltsünder, wie Ökotest es hier berichtet:

https://www.oekotest.de/gesundheit-medikamente/Rauchen-traegt-zum-Klimawandel-bei-_11080_1.html



Is mir klar, aber aufhören is kagge.
#
Vael schrieb:

Brady74 schrieb:

Vielleicht sollte man schon im ganz ganz Kleinen Anfangen? Raucher hier unter Euch? Dann seid auch ihr Klimasünder und Umweltsünder, wie Ökotest es hier berichtet:

https://www.oekotest.de/gesundheit-medikamente/Rauchen-traegt-zum-Klimawandel-bei-_11080_1.html



Is mir klar, aber aufhören is kagge.

Also ich habe vor gut 20 kg problemlos aufgehört!
#
Vael schrieb:

Brady74 schrieb:

Vielleicht sollte man schon im ganz ganz Kleinen Anfangen? Raucher hier unter Euch? Dann seid auch ihr Klimasünder und Umweltsünder, wie Ökotest es hier berichtet:

https://www.oekotest.de/gesundheit-medikamente/Rauchen-traegt-zum-Klimawandel-bei-_11080_1.html



Is mir klar, aber aufhören is kagge.

Also ich habe vor gut 20 kg problemlos aufgehört!
#
FrankenAdler schrieb:

Vael schrieb:

Brady74 schrieb:

Vielleicht sollte man schon im ganz ganz Kleinen Anfangen? Raucher hier unter Euch? Dann seid auch ihr Klimasünder und Umweltsünder, wie Ökotest es hier berichtet:

https://www.oekotest.de/gesundheit-medikamente/Rauchen-traegt-zum-Klimawandel-bei-_11080_1.html



Is mir klar, aber aufhören is kagge.

Also ich habe vor gut 20 kg problemlos aufgehört!


Und ich habs mehrfach versucht und komm net weg. Nicht jeder Mensch ist gleich.
#
German Zero: Diese NGO (ein e.V.) hat einen umfassenden Plan mit über 200 Vorschlägen zur Erreichung des 1,5°C-Ziels vorgestellt. Gleichzeitig hat sie ihre Ideen mit den Wahlprogrammen der Parteien abgeglichen.
German Zero behauptet: "1,5 Grad sind machbar, wenn die neue Bundesregierung es nur will."

Vielleicht wenig überraschend finden sich die meisten Übereinstimmungen im Programm der Grünen. Aber auch diese Partei hat viele der German Zero-Ideen gar nicht im Programm. Welche das sind, steht hier:

https://www.t-online.de/nachhaltigkeit/id_90760148/200-massnahmen-wie-klimaschuetzer-deutschland-auf-kurs-bringen-wollen.html
#
German Zero: Diese NGO (ein e.V.) hat einen umfassenden Plan mit über 200 Vorschlägen zur Erreichung des 1,5°C-Ziels vorgestellt. Gleichzeitig hat sie ihre Ideen mit den Wahlprogrammen der Parteien abgeglichen.
German Zero behauptet: "1,5 Grad sind machbar, wenn die neue Bundesregierung es nur will."

Vielleicht wenig überraschend finden sich die meisten Übereinstimmungen im Programm der Grünen. Aber auch diese Partei hat viele der German Zero-Ideen gar nicht im Programm. Welche das sind, steht hier:

https://www.t-online.de/nachhaltigkeit/id_90760148/200-massnahmen-wie-klimaschuetzer-deutschland-auf-kurs-bringen-wollen.html
#
WürzburgerAdler schrieb:

German Zero: Diese NGO (ein e.V.) hat einen umfassenden Plan mit über 200 Vorschlägen zur Erreichung des 1,5°C-Ziels vorgestellt. Gleichzeitig hat sie ihre Ideen mit den Wahlprogrammen der Parteien abgeglichen.
German Zero behauptet: "1,5 Grad sind machbar, wenn die neue Bundesregierung es nur will."

Vielleicht wenig überraschend finden sich die meisten Übereinstimmungen im Programm der Grünen. Aber auch diese Partei hat viele der German Zero-Ideen gar nicht im Programm. Welche das sind, steht hier:

https://www.t-online.de/nachhaltigkeit/id_90760148/200-massnahmen-wie-klimaschuetzer-deutschland-auf-kurs-bringen-wollen.html

Zigaretten und Tabak verbieten auch dabei?
Ich hab leider keine Zeit reinzuschauen. was sind die grösstwn Maasnahmen?
#
WürzburgerAdler schrieb:

German Zero: Diese NGO (ein e.V.) hat einen umfassenden Plan mit über 200 Vorschlägen zur Erreichung des 1,5°C-Ziels vorgestellt. Gleichzeitig hat sie ihre Ideen mit den Wahlprogrammen der Parteien abgeglichen.
German Zero behauptet: "1,5 Grad sind machbar, wenn die neue Bundesregierung es nur will."

Vielleicht wenig überraschend finden sich die meisten Übereinstimmungen im Programm der Grünen. Aber auch diese Partei hat viele der German Zero-Ideen gar nicht im Programm. Welche das sind, steht hier:

https://www.t-online.de/nachhaltigkeit/id_90760148/200-massnahmen-wie-klimaschuetzer-deutschland-auf-kurs-bringen-wollen.html

Zigaretten und Tabak verbieten auch dabei?
Ich hab leider keine Zeit reinzuschauen. was sind die grösstwn Maasnahmen?
#
Nein, Zigaretten und Tabak sind nicht dabei.

Die größten Maßnahmenfelder:
Verkehr / Mobilität (früheres Verbrennerende)
Energie (früheres Braunkohleende, energischer Ausbau der Erneuerbaren, Energiegemeinschaften, Energiegesetzbuch)
Haushalt (Pfandsystem auf Geräte und verlängerte Garantie- und Reparaturzeiten, Überarbeitung von Recycling und Entsorgung)
Lebensmittel (Verschmutzungszertifikate und Emissionshandel auf Tierprodukte)
Landwirtschaft (Förderung des Ökoanbaus)
usw.


#
WürzburgerAdler schrieb:

German Zero: Diese NGO (ein e.V.) hat einen umfassenden Plan mit über 200 Vorschlägen zur Erreichung des 1,5°C-Ziels vorgestellt. Gleichzeitig hat sie ihre Ideen mit den Wahlprogrammen der Parteien abgeglichen.
German Zero behauptet: "1,5 Grad sind machbar, wenn die neue Bundesregierung es nur will."

Vielleicht wenig überraschend finden sich die meisten Übereinstimmungen im Programm der Grünen. Aber auch diese Partei hat viele der German Zero-Ideen gar nicht im Programm. Welche das sind, steht hier:

https://www.t-online.de/nachhaltigkeit/id_90760148/200-massnahmen-wie-klimaschuetzer-deutschland-auf-kurs-bringen-wollen.html

Zigaretten und Tabak verbieten auch dabei?
Ich hab leider keine Zeit reinzuschauen. was sind die grösstwn Maasnahmen?
#
Brady74 schrieb:

WürzburgerAdler schrieb:

German Zero: Diese NGO (ein e.V.) hat einen umfassenden Plan mit über 200 Vorschlägen zur Erreichung des 1,5°C-Ziels vorgestellt. Gleichzeitig hat sie ihre Ideen mit den Wahlprogrammen der Parteien abgeglichen.
German Zero behauptet: "1,5 Grad sind machbar, wenn die neue Bundesregierung es nur will."

Vielleicht wenig überraschend finden sich die meisten Übereinstimmungen im Programm der Grünen. Aber auch diese Partei hat viele der German Zero-Ideen gar nicht im Programm. Welche das sind, steht hier:

https://www.t-online.de/nachhaltigkeit/id_90760148/200-massnahmen-wie-klimaschuetzer-deutschland-auf-kurs-bringen-wollen.html

Zigaretten und Tabak verbieten auch dabei?

Um Gottes Willen, nein! Die befördern Leute, die potentiell heizen, Auto fahren und in die DomRep fliegen, frühzeitig unter die Erde. Wäre also absolut kontraproduktiv.
#
Vielleicht sollte man schon im ganz ganz Kleinen Anfangen? Raucher hier unter Euch? Dann seid auch ihr Klimasünder und Umweltsünder, wie Ökotest es hier berichtet:

https://www.oekotest.de/gesundheit-medikamente/Rauchen-traegt-zum-Klimawandel-bei-_11080_1.html
#
Der Artikel ist aber auch etwas weltfremd. Das kommt da ja rüber, als würde der böse Tabak die Produktion von Lebensmitteln verhindern - Tatsächlich ist Tabak für die betreffenden Bauern natürlich eine wichtige Einnahmequelle, die man in den Ruin stürzen würde ohne Tabakkonsum.
Sowas bedenken solche Leute wie der/die Verfasser/in halt nie, also was sie eigentlich anrichten würden mit ihren Vorschlägen.
#
Also ich als Raucher hätte nix gegen ein Verbot gegen den Scheiß. Aber dann muss man einem auch bei die Hand nehmen und beim Aufhören helfen.
#
Also ich als Raucher hätte nix gegen ein Verbot gegen den Scheiß. Aber dann muss man einem auch bei die Hand nehmen und beim Aufhören helfen.
#
da kann ich zum Glück nicht mitreden, aber muss man das vom Staat erwarten, dass er einem das Rauchen abgewöhnt, es muss doch von einem selber kommen...
#
Der Artikel ist aber auch etwas weltfremd. Das kommt da ja rüber, als würde der böse Tabak die Produktion von Lebensmitteln verhindern - Tatsächlich ist Tabak für die betreffenden Bauern natürlich eine wichtige Einnahmequelle, die man in den Ruin stürzen würde ohne Tabakkonsum.
Sowas bedenken solche Leute wie der/die Verfasser/in halt nie, also was sie eigentlich anrichten würden mit ihren Vorschlägen.
#
Adlerdenis schrieb:

Der Artikel ist aber auch etwas weltfremd. Das kommt da ja rüber, als würde der böse Tabak die Produktion von Lebensmitteln verhindern - Tatsächlich ist Tabak für die betreffenden Bauern natürlich eine wichtige Einnahmequelle, die man in den Ruin stürzen würde ohne Tabakkonsum.
Sowas bedenken solche Leute wie der/die Verfasser/in halt nie, also was sie eigentlich anrichten würden mit ihren Vorschlägen.


Gilt dann auch für Coca und Mohnbauern?
Frage für einen Freund.
#
Adlerdenis schrieb:

Der Artikel ist aber auch etwas weltfremd. Das kommt da ja rüber, als würde der böse Tabak die Produktion von Lebensmitteln verhindern - Tatsächlich ist Tabak für die betreffenden Bauern natürlich eine wichtige Einnahmequelle, die man in den Ruin stürzen würde ohne Tabakkonsum.
Sowas bedenken solche Leute wie der/die Verfasser/in halt nie, also was sie eigentlich anrichten würden mit ihren Vorschlägen.


Gilt dann auch für Coca und Mohnbauern?
Frage für einen Freund.
#
Wedge schrieb:

Adlerdenis schrieb:

Der Artikel ist aber auch etwas weltfremd. Das kommt da ja rüber, als würde der böse Tabak die Produktion von Lebensmitteln verhindern - Tatsächlich ist Tabak für die betreffenden Bauern natürlich eine wichtige Einnahmequelle, die man in den Ruin stürzen würde ohne Tabakkonsum.
Sowas bedenken solche Leute wie der/die Verfasser/in halt nie, also was sie eigentlich anrichten würden mit ihren Vorschlägen.


Gilt dann auch für Coca und Mohnbauern?
Frage für einen Freund.

Diese werden meines Wissens nach häufig von irgendwelchen Kartellen, Taliban oder anderen Organisationen dazu gezwungen, auf ihren Feldern Material für Drogen anzubauen und ausgebeutet.
Weiß auch nicht, was der Vergleich zwischen schweren illegalen Drogen und legal angebautem und verkauftem Tabak bringen soll.
#
Wedge schrieb:

Adlerdenis schrieb:

Der Artikel ist aber auch etwas weltfremd. Das kommt da ja rüber, als würde der böse Tabak die Produktion von Lebensmitteln verhindern - Tatsächlich ist Tabak für die betreffenden Bauern natürlich eine wichtige Einnahmequelle, die man in den Ruin stürzen würde ohne Tabakkonsum.
Sowas bedenken solche Leute wie der/die Verfasser/in halt nie, also was sie eigentlich anrichten würden mit ihren Vorschlägen.


Gilt dann auch für Coca und Mohnbauern?
Frage für einen Freund.

Diese werden meines Wissens nach häufig von irgendwelchen Kartellen, Taliban oder anderen Organisationen dazu gezwungen, auf ihren Feldern Material für Drogen anzubauen und ausgebeutet.
Weiß auch nicht, was der Vergleich zwischen schweren illegalen Drogen und legal angebautem und verkauftem Tabak bringen soll.
#
Adlerdenis schrieb:

Wedge schrieb:

Adlerdenis schrieb:

Der Artikel ist aber auch etwas weltfremd. Das kommt da ja rüber, als würde der böse Tabak die Produktion von Lebensmitteln verhindern - Tatsächlich ist Tabak für die betreffenden Bauern natürlich eine wichtige Einnahmequelle, die man in den Ruin stürzen würde ohne Tabakkonsum.
Sowas bedenken solche Leute wie der/die Verfasser/in halt nie, also was sie eigentlich anrichten würden mit ihren Vorschlägen.


Gilt dann auch für Coca und Mohnbauern?
Frage für einen Freund.

Diese werden meines Wissens nach häufig von irgendwelchen Kartellen, Taliban oder anderen Organisationen dazu gezwungen, auf ihren Feldern Material für Drogen anzubauen und ausgebeutet.
Weiß auch nicht, was der Vergleich zwischen schweren illegalen Drogen und legal angebautem und verkauftem Tabak bringen soll.


Okay, war verkürzt, weil ich momentan nur wenig Zeit habe hier regelmässig mitzureden.

Veränderung führte schon immer dazu, dass bestimmte Wirtschaftszweige in die Knie gingen.

In meinem, zugegeben Schnellschußbeispiel, sind es halt Produzenten von Drogen, wie Tabak eben auch eine ist, die über ewig in ihren ursprünglichen Kulturen problemlos anerkannt waren. Die sind erst über gesellschaftliche Veränderungen dort gelandet, wo sie heute eingeordnet werden.

Ich nehm halt was anderes.
Das Automobil hat weltweit jede Menge Stallburschen, Wagner, Kutscher und Pferdewechsler den Job gekostet. Von der Auto-Variante Traktor/Mähdrescher und den Auswirkungen auf die Beachäftigten in der Landwirtschaft, Landflucht etc  will ich gar nicht erst anfangen.

Ich wollte also nur, äußerst verkürzt, andeuten, dass es eben disruptive Gesellschaftliche Veränderungen gibt und schon immer gab.

Siehe auch Domestizierung des Pferdes, Schwarzpulver, Mobiltelefon, Faustkeil.

Hoffe das war jetzt bissl klarer.

P.S.: Bin Raucher

P.P.S: Ich tipp das auf einem Mini-Handy und such jetzt nicht nach Tippfehlern

Gruss Wedge
#
da kann ich zum Glück nicht mitreden, aber muss man das vom Staat erwarten, dass er einem das Rauchen abgewöhnt, es muss doch von einem selber kommen...
#
Tafelberg schrieb:

da kann ich zum Glück nicht mitreden, aber muss man das vom Staat erwarten, dass er einem das Rauchen abgewöhnt, es muss doch von einem selber kommen...


Wenn der Staat es anbietet, höre ich auf. Das ist ein Versprechen, also wenn er es richtig anbietet.
#
Tafelberg schrieb:

da kann ich zum Glück nicht mitreden, aber muss man das vom Staat erwarten, dass er einem das Rauchen abgewöhnt, es muss doch von einem selber kommen...


Wenn der Staat es anbietet, höre ich auf. Das ist ein Versprechen, also wenn er es richtig anbietet.
#
Hilft dir der Staat auch beim Autofahren und beim Atmen? Sei doch einfach nicht so eine Pussy. 😝
#
Tafelberg schrieb:

da kann ich zum Glück nicht mitreden, aber muss man das vom Staat erwarten, dass er einem das Rauchen abgewöhnt, es muss doch von einem selber kommen...


Wenn der Staat es anbietet, höre ich auf. Das ist ein Versprechen, also wenn er es richtig anbietet.
#
Vael schrieb:

Tafelberg schrieb:

da kann ich zum Glück nicht mitreden, aber muss man das vom Staat erwarten, dass er einem das Rauchen abgewöhnt, es muss doch von einem selber kommen...


Wenn der Staat es anbietet, höre ich auf. Das ist ein Versprechen, also wenn er es richtig anbietet.

Das ist letzlich ne Ausrede, sorry. Entweder du hörst auf oder du lässt es sein, aber der Staat ist dafür nicht verantwortlich, das bist du schon ganz allein selbst.
Und ich bin selbst starker Raucher, das ist also keine Aufforderung, aufzuhören. Nur wenn du es nicht tust, dann weil du es nicht genug willst, so wie ich.


Teilen