Frage zur Zeitumstellung

#
propain schrieb:
LDKler schrieb:
In Russland hat man das hier gewünschte Modell "dauerhaft Sommerzeit" 2011 eingeführt, aber mittlerweile wieder abgeschafft (nachdem die anfängliche Begeisterung der Bevölkerung ins Gegenteil umgeschlagen ist, als man bemerkte, dass es doch ziemlich scheisse ist, dauerhaft morgens ne Stunde früher aufstehen zu müssen).
http://www.aktuell.ru/russland/panorama/russland_dreht_die_uhr_zurueck_winterzeit_wird_standard_3792.html
Jetzt gilt wieder das ganze Jahr die Normalzeit. Ich denke, man sollte von den Erfahrungen der russischen Bevölkerung lernen und zur ganzjährigen MEZ zurückkehren.


wieso muss man dauerhaft eine Stunde früher aufstehen? Man steht da um die gleiche Uhrzeit auf wie sonst auch, wenn ich früher um 6 Uhr aufgestanden bin ist das in der Sommerzeit auch noch so.

Nö, deine innere Uhr richtet sich nach dem Sonnengang, von daher stehst du immer eine Stunde früher auf, als vor der Zeitumstellung. Daran gewöhnt sich der Körper auch nicht im Gegensatz zu Reisen in andere Zeitzonen, bei denen sich der Körper nach einigen Tagen an den veränderten Hell-Dunkel-Rhythmus anpasst. Eine Umstellung auf dauerhafte Sommerzeit verursacht daher einen permanenten Jetlag.
#
LDKler schrieb:
propain schrieb:
LDKler schrieb:
In Russland hat man das hier gewünschte Modell "dauerhaft Sommerzeit" 2011 eingeführt, aber mittlerweile wieder abgeschafft (nachdem die anfängliche Begeisterung der Bevölkerung ins Gegenteil umgeschlagen ist, als man bemerkte, dass es doch ziemlich scheisse ist, dauerhaft morgens ne Stunde früher aufstehen zu müssen).
http://www.aktuell.ru/russland/panorama/russland_dreht_die_uhr_zurueck_winterzeit_wird_standard_3792.html
Jetzt gilt wieder das ganze Jahr die Normalzeit. Ich denke, man sollte von den Erfahrungen der russischen Bevölkerung lernen und zur ganzjährigen MEZ zurückkehren.


wieso muss man dauerhaft eine Stunde früher aufstehen? Man steht da um die gleiche Uhrzeit auf wie sonst auch, wenn ich früher um 6 Uhr aufgestanden bin ist das in der Sommerzeit auch noch so.

Nö, deine innere Uhr richtet sich nach dem Sonnengang, von daher stehst du immer eine Stunde früher auf, als vor der Zeitumstellung. Daran gewöhnt sich der Körper auch nicht im Gegensatz zu Reisen in andere Zeitzonen, bei denen sich der Körper nach einigen Tagen an den veränderten Hell-Dunkel-Rhythmus anpasst. Eine Umstellung auf dauerhafte Sommerzeit verursacht daher einen permanenten Jetlag.


das ist ein argument dagegen immer um die gleiche zeit auf zu stehen, da die sonnenphasen ja verschieden sind. ein argument gegen die sommerzeit ist es aber nicht.
#
LDKler schrieb:

Nö, deine innere Uhr richtet sich nach dem Sonnengang, von daher stehst du immer eine Stunde früher auf, als vor der Zeitumstellung.  


Wo hast du denn diesen Quatsch her? Informiere dich bitte etwas über Chronobiologie, verschiedene Chronotypen und wie innere Uhren funktionieren.
Hint: Deine Uhr ist nicht default für den Rest der Menschheit.
#
giordani schrieb:
LDKler schrieb:

Nö, deine innere Uhr richtet sich nach dem Sonnengang, von daher stehst du immer eine Stunde früher auf, als vor der Zeitumstellung.  


Wo hast du denn diesen Quatsch her? Informiere dich bitte etwas über Chronobiologie, verschiedene Chronotypen und wie innere Uhren funktionieren.

Licht taktet die innere Uhr:
http://www.focus.de/gesundheit/gesundleben/schlafen/chronobiologie/chronobiologie/zeitgeber_aid_27630.html
Das Tageslicht hilft, sich an wechselnde Umweltbedingungen anzupassen – also zum Beispiel an die kurzen Tage im Winter und die langen Abende im Sommer. „Das gilt für alle Chronotypen, egal, ob Lerche, Eule oder Normaltyp“, betont Till Roenneberg.

Hint: Deine Uhr ist nicht default für den Rest der Menschheit.

Hab ich auch nie behauptet und spielt für meine Argumentation auch keine Rolle, denn sowohl der Lärchentyp, der jetzt um z. B. 04:00 UTC statt bisher 05:00 UTC aufstehen muss, als auch der Eulentyp, der jetzt um z. B. 07:00 UTC statt vorher 08:00 UTC aufstehen muss, wird durch die Zeitumstellung gezwungen, eine (weitere) Stunde gegen seine innere Uhr zu leben.
#
peter schrieb:
LDKler schrieb:
propain schrieb:
LDKler schrieb:
In Russland hat man das hier gewünschte Modell "dauerhaft Sommerzeit" 2011 eingeführt, aber mittlerweile wieder abgeschafft (nachdem die anfängliche Begeisterung der Bevölkerung ins Gegenteil umgeschlagen ist, als man bemerkte, dass es doch ziemlich scheisse ist, dauerhaft morgens ne Stunde früher aufstehen zu müssen).
http://www.aktuell.ru/russland/panorama/russland_dreht_die_uhr_zurueck_winterzeit_wird_standard_3792.html
Jetzt gilt wieder das ganze Jahr die Normalzeit. Ich denke, man sollte von den Erfahrungen der russischen Bevölkerung lernen und zur ganzjährigen MEZ zurückkehren.


wieso muss man dauerhaft eine Stunde früher aufstehen? Man steht da um die gleiche Uhrzeit auf wie sonst auch, wenn ich früher um 6 Uhr aufgestanden bin ist das in der Sommerzeit auch noch so.

Nö, deine innere Uhr richtet sich nach dem Sonnengang, von daher stehst du immer eine Stunde früher auf, als vor der Zeitumstellung. Daran gewöhnt sich der Körper auch nicht im Gegensatz zu Reisen in andere Zeitzonen, bei denen sich der Körper nach einigen Tagen an den veränderten Hell-Dunkel-Rhythmus anpasst. Eine Umstellung auf dauerhafte Sommerzeit verursacht daher einen permanenten Jetlag.


das ist ein argument dagegen immer um die gleiche zeit auf zu stehen, da die sonnenphasen ja verschieden sind. ein argument gegen die sommerzeit ist es aber nicht.

Doch, weil man m. E. nicht isoliert die Sonnenaufgangszeit betrachten darf, sondern die Steuerung der inneren Uhr ein über den vollen Tagesverlauf kontinuierlich stattfindender Prozess ist (siehe Zitat aus dem verlinkten Artikel im Vorbeitrag).
Wäre es anders, würde man im Winter ja viel länger schlafen, als im Sommer, was ja nicht der Fall ist, zumindest nicht in dem Ausmaß, wie sich die Tageslänge ändert.
#
Seit wann ist der Focus eine seriöse Quelle?
#
Brady schrieb:
Seit wann ist der Focus eine seriöse Quelle?

Natürlich ist der Focus keine gernerell seriöse Quelle, aber ich kann in diesem speziellen Artikel keine Fehler erkennen. Oder wo meinst du widerspricht der Artikel dem derzeitigen Stand der Wissenschaft?

Btw, der "social jetlag" hat schon jetzt massive Auswirkungen auf die Gesundheit vieler Menschen:
http://www.heise.de/tp/artikel/22/22351/1.html
Muss man das wirklich noch weiter verschärfen durch eine Zeitumstellung, die ja weder auf den Energieverbrauch noch auf sonst irgendetwas positive Auswirkungen hat?
#
LDKler schrieb:
Brady schrieb:
Seit wann ist der Focus eine seriöse Quelle?

Natürlich ist der Focus keine gernerell seriöse Quelle, aber ich kann in diesem speziellen Artikel keine Fehler erkennen. Oder wo meinst du widerspricht der Artikel dem derzeitigen Stand der Wissenschaft?

Btw, der "social jetlag" hat schon jetzt massive Auswirkungen auf die Gesundheit vieler Menschen:
http://www.heise.de/tp/artikel/22/22351/1.html
Muss man das wirklich noch weiter verschärfen durch eine Zeitumstellung, die ja weder auf den Energieverbrauch noch auf sonst irgendetwas positive Auswirkungen hat?


Naja, es wurden ja auch einige Sachen "erfunden" wie burn out oder verschiedene Sachen für Kinder, die etwas wilder sind. Kann es sein, dass ein Normalitätskorridor immer enger definiert wird, was außerhalb dessen liegt, ist krank oder gestört. In den 70ern machte sich im Mittelmeerraum keiner Gedanken, ob die Sommerzeit schlecht sei. In den 80ern störte es wohl auch nicht. Ich finde, es nervt u. U. 2 Wochen, dann ist es ok. Für Leute, die extrem früh raus müssen, ist das wohl ein echt größeres Problem, keine Frage.
#
LDKler schrieb:
Brady schrieb:
Seit wann ist der Focus eine seriöse Quelle?

Natürlich ist der Focus keine gernerell seriöse Quelle, aber ich kann in diesem speziellen Artikel keine Fehler erkennen. Oder wo meinst du widerspricht der Artikel dem derzeitigen Stand der Wissenschaft?

Btw, der "social jetlag" hat schon jetzt massive Auswirkungen auf die Gesundheit vieler Menschen:
http://www.heise.de/tp/artikel/22/22351/1.html
Muss man das wirklich noch weiter verschärfen durch eine Zeitumstellung, die ja weder auf den Energieverbrauch noch auf sonst irgendetwas positive Auswirkungen hat?

Das stimmt einfach nicht. Für die Freizeitgestaltung ist das durchaus positiv, man hat Abends eine Stunde länger hell.
#
Kuckuck schrieb:
Basaltkopp schrieb:
igorpamic schrieb:
Gut dann hätten wir Ende Dezember beispielsweise in Frankfurt einen Sonnenaufgang um etwa  09:30 Uhr.Also skandinavische Verhältnisse.Wer bis mittags schläft, dem kann es ja egal sein Da ich aber  schon aus beruflichen Gründen ein Frühaufsteher bin, wäre ich nicht sehr erfreut , wenn es morgens noch eine Stunde länger dunkel bliebe.


Ich bin morgens zwischen 6 und 6:30 Uhr im Büro, da ist es mir völlig Latte, ob es nun um halb neun oder halb zehn heller wird.
Aber ich wäre froh, wenn ich um 17 Uhr noch im (halbwegs) hellen heim käme.


Du arbeitest?    
Ich meine: Eigentlich sieht man ja immer, überall und zu jeder Zeit ein Kommentar von dir. Selbst wenn die HP offline ist schaffst du was rein zu schreiben.    


1. Ich habe geschrieben, dass ich im Büro bin. Das Wort Arbeit habe ich nicht verwendet!
2. Ich setze die Homepage offline, damit ich mal in Ruhe posten kann!

Noch Fragen?
#
igorpamic schrieb:
Gut dann hätten wir Ende Dezember beispielsweise in Frankfurt einen Sonnenaufgang um etwa  09:30 Uhr.Also skandinavische Verhältnisse.Wer bis mittags schläft, dem kann es ja egal sein Da ich aber  schon aus beruflichen Gründen ein Frühaufsteher bin, wäre ich nicht sehr erfreut , wenn es morgens noch eine Stunde länger dunkel bliebe.


...ja so in etwa.
Ich finde, die Stunde am Nachmittag länger hell, bringt wirklich mehr vom Tag.

Im ernst eine Nebellage in FFM morgens ist viel häufiger gegeben. Nachmittigs ist die Chance etwas größer das der Nebel sich abmacht.
Nicht immer.  


http://www.sonnenaufgang-uhrzeit.de/sonnenaufgang_frankfurt-am-main_dezember.html
#
Aus gegebenem Anlass.

Jetzige "SommerZeit" so beibehalten, m.M. Mir gefällt die längere Helligkeit am Nachmittag für viele Aktivitäten besser.

Winterzeit Frankfurt am Main
#
Aus gegebenem Anlass.

Jetzige "SommerZeit" so beibehalten, m.M. Mir gefällt die längere Helligkeit am Nachmittag für viele Aktivitäten besser.

Winterzeit Frankfurt am Main
#
Ffm60ziger schrieb:

Aus gegebenem Anlass.


Jetzige "SommerZeit" so beibehalten, m.M. Mir gefällt die längere Helligkeit am Nachmittag für viele Aktivitäten besser.


Winterzeit Frankfurt am Main

klare Zustimmung!
#
Aus gegebenem Anlass.

Jetzige "SommerZeit" so beibehalten, m.M. Mir gefällt die längere Helligkeit am Nachmittag für viele Aktivitäten besser.

Winterzeit Frankfurt am Main
#
Ffm60ziger schrieb:

Aus gegebenem Anlass.


Jetzige "SommerZeit" so beibehalten, m.M. Mir gefällt die längere Helligkeit am Nachmittag für viele Aktivitäten besser.

Meine Rede seit ca. 1704.
#
Ffm60ziger schrieb:

Aus gegebenem Anlass.


Jetzige "SommerZeit" so beibehalten, m.M. Mir gefällt die längere Helligkeit am Nachmittag für viele Aktivitäten besser.

Meine Rede seit ca. 1704.
#
WuerzburgerAdler schrieb:  


Ffm60ziger schrieb:
Aus gegebenem Anlass.


Jetzige "SommerZeit" so beibehalten, m.M. Mir gefällt die längere Helligkeit am Nachmittag für viele Aktivitäten besser.


Meine Rede seit ca. 1704.

so alt bist Du schon?
#
WuerzburgerAdler schrieb:  


Ffm60ziger schrieb:
Aus gegebenem Anlass.


Jetzige "SommerZeit" so beibehalten, m.M. Mir gefällt die längere Helligkeit am Nachmittag für viele Aktivitäten besser.


Meine Rede seit ca. 1704.

so alt bist Du schon?
#
Tafelberg schrieb:  


WuerzburgerAdler schrieb:  


Ffm60ziger schrieb:
Aus gegebenem Anlass.


Jetzige "SommerZeit" so beibehalten, m.M. Mir gefällt die längere Helligkeit am Nachmittag für viele Aktivitäten besser.


Meine Rede seit ca. 1704.


so alt bist Du schon?

Nee, da war ich ja schon Mitte Dreißig.
#
Tafelberg schrieb:  


WuerzburgerAdler schrieb:  


Ffm60ziger schrieb:
Aus gegebenem Anlass.


Jetzige "SommerZeit" so beibehalten, m.M. Mir gefällt die längere Helligkeit am Nachmittag für viele Aktivitäten besser.


Meine Rede seit ca. 1704.


so alt bist Du schon?

Nee, da war ich ja schon Mitte Dreißig.
#
Bitte weiter machen.
#
2 mal im jahr. und mich nervt es jedes mal.
wobei ich die stunde mehr ganz ok finde.
#
2 mal im jahr. und mich nervt es jedes mal.
wobei ich die stunde mehr ganz ok finde.
#
singender_hesse schrieb:

wobei ich die stunde mehr ganz ok finde.

Auf die Stunde Schlaf will ich auch nicht verzichten! Scherts euch mit euren Reformvorschlägen
#
singender_hesse schrieb:

wobei ich die stunde mehr ganz ok finde.

Auf die Stunde Schlaf will ich auch nicht verzichten! Scherts euch mit euren Reformvorschlägen
#
Raggamuffin schrieb:  


singender_hesse schrieb:
wobei ich die stunde mehr ganz ok finde.


Auf die Stunde Schlaf will ich auch nicht verzichten! Scherts euch mit euren Reformvorschlägen

Neuer Vorschlag: wir führen alle halbe Jahre eine Winter-Winterzeit ein. Dann gibts für jeden jedes Mal eine Stunde mehr Schlaf.
Deal?
#
Raggamuffin schrieb:  


singender_hesse schrieb:
wobei ich die stunde mehr ganz ok finde.


Auf die Stunde Schlaf will ich auch nicht verzichten! Scherts euch mit euren Reformvorschlägen

Neuer Vorschlag: wir führen alle halbe Jahre eine Winter-Winterzeit ein. Dann gibts für jeden jedes Mal eine Stunde mehr Schlaf.
Deal?
#
WuerzburgerAdler schrieb:  


Raggamuffin schrieb:  


singender_hesse schrieb:
wobei ich die stunde mehr ganz ok finde.


Auf die Stunde Schlaf will ich auch nicht verzichten! Scherts euch mit euren Reformvorschlägen


Neuer Vorschlag: wir führen alle halbe Jahre eine Winter-Winterzeit ein. Dann gibts für jeden jedes Mal eine Stunde mehr Schlaf.
Deal?

Mir is das als Beamter vollkommen egal! Ich kann mühelos (!!!) vom Winterschlaf in die Frühjahrsmüdigkeit wechseln!


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!