Es wird angepackt! Umzug zur neuen EZB.

#
Nur zur Info an alle, die es interessiert!

u.a. Aktionstage und Workshops.
Umzugstag ist der 22. November | 14Uhr Paulsplatz | Frankfurt am Main
http://blockupy.org/festival2014/aktion/

Auch die allerbeste Andrea Y. schaut mal vorbei.
Am Donnerstag, 20.11.2014 | 20Uhr | Gewerkschaftshaus:
“Die Macht und ihre Plätze – Streifzüge durch ein linkes Europa?”
#
deine Propaganda hätte schön hier reingepasst, oder brauchts mehrere arbeitsscheue Freds?

http://www.eintracht.de/meine_eintracht/forum/17/11195936/
#
nö!  
Wenn bei dir alles gut ist? OK.  Haste was zumThema? ....
#
zum Thema? Warum, du ja auch nicht, ausser paar Links. Werde übrigens nicht mitstören, schaue mir zu der Zeit die Eintracht an.
#
Guter Mann das geht ne ganze Woche. Samstags darfst du natürlich nach Lattbach.
#
den Rest der Woche schaffe ich was, damit die Störer lecker Geld vom Amt beziehen können
#
Dein gutes Recht 24 Std. am Tag zu schaffen. Wenigstens haste ja Sa frei.
#
Eben, wenn jemand hier nicht arbeiten will, soll er doch. Selbst wenn man in der BRD eine Vollbeschäftigung erreichen sollte, wird dennoch je nach Quelle mit 400.000 bis 1.000.000 arbeitslosen Menschen gerechnet. Je nach dem wie diese Arbeitslosenzahl ermittelt wird, ist die reale Anzahl dementsprechend höher.

Bei einem aktuellen Regelsatz von 391 Euro für Alleinstehende zzgl. Kosten der Unterkunft, kann ja jeder selbst entscheiden, wie er leben möchte. Gut Leben kann man von diesem Satz nur, wenn man nebenbei "schwarz" schaffen geht, wobei das wohl eine andere Geschichte wäre.
#
Parodie schrieb:
Eben, wenn jemand hier nicht arbeiten will, soll er doch. Selbst wenn man in der BRD eine Vollbeschäftigung erreichen sollte, wird dennoch je nach Quelle mit 400.000 bis 1.000.000 arbeitslosen Menschen gerechnet. Je nach dem wie diese Arbeitslosenzahl ermittelt wird, ist die reale Anzahl dementsprechend höher.

Bei einem aktuellen Regelsatz von 391 Euro für Alleinstehende zzgl. Kosten der Unterkunft, kann ja jeder selbst entscheiden, wie er leben möchte. Gut Leben kann man von diesem Satz nur, wenn man nebenbei "schwarz" schaffen geht, wobei das wohl eine andere Geschichte wäre.  


...schwarz schaffe, eher selten beim sogenannten Regelsatzbezieher, oder? Ich behaupte da sind wir uns möglicherweise einig.
#
Ffm60ziger schrieb:
Parodie schrieb:
Eben, wenn jemand hier nicht arbeiten will, soll er doch. Selbst wenn man in der BRD eine Vollbeschäftigung erreichen sollte, wird dennoch je nach Quelle mit 400.000 bis 1.000.000 arbeitslosen Menschen gerechnet. Je nach dem wie diese Arbeitslosenzahl ermittelt wird, ist die reale Anzahl dementsprechend höher.

Bei einem aktuellen Regelsatz von 391 Euro für Alleinstehende zzgl. Kosten der Unterkunft, kann ja jeder selbst entscheiden, wie er leben möchte. Gut Leben kann man von diesem Satz nur, wenn man nebenbei "schwarz" schaffen geht, wobei das wohl eine andere Geschichte wäre.  


...schwarz schaffe, eher selten beim sogenannten Regelsatzbezieher, oder? Ich behaupte da sind wir uns möglicherweise einig.


Das würde ich so pauschal nicht sagen. Ich kenne keine Studien darüber, falls jemand welche hat gerne her damit, generell ist aber die Schwarzarbeit im SGB II-Bezug wohl ein Problem. Jedes Jobcenter hat Leitlinien und Arbeitshilfen dazu, wie man schwarz arbeitende Leistungsbezieher ausfindig machen kann.

Den Sinn dieser Leitlinien lasse ich mal unkommentiert. Generell gilt jedoch, wenn jemand schwarz schaffen geht, hat ein JC kaum Mittel das aufzudecken.

Meistens werden diese Leistungsbezieher von Nachbarn, Ex-Partner etc. bei den zuständigen Jobcentern denunziert. In der Regel gilt, dass es nicht auffällt und nur sehr schwer nachweisbar ist, es sei denn der schwarz arbeitende Leistungsbezieher stellt sich mehr als dämlich an. Eine aktuelle Untersuchung der verdi hat übrigens ergeben, dass Sanktionen seitens des JC bei U 25-jährigen deutlich die Wahrscheinlichkeit in Schwarzarbeit und Kleinkriminalität abzurutschen, erhöht. Ich glaube der erste Teil lässt sich auch auf die älteren Leistungsbezieher transferieren.

Generell ein ziemlich mieses System diese SGB II Nummer.
#
Ich frag noch mal direkt, wer beschäftigt sogenannte Regelsatzbezieher.
Sie beschäftigen sich doch nicht selbst, also der eine den anderen und umgekehrt, oder.

Zum Thema EZB Standort usw., der Zufall will es wohl so. Gerade die Sonnemannstraße, dort war schon immer der sogennante Arbeiterstrich. Mir ist das Ganze drumrum seit gut 40 Jahren "bekannt". Es wird und wurde schon immer darüber gehetzt und verurteilt, vorallem am Stammtisch der sogenannten Wirtschaftsflügel.
#
"Der Frankfurter Polizeipräsident Gerhard Bereswill wird am Mittwoch, dem 19. November 2014, um 10:00 Uhr, im Rahmen eines Pressegesprächs die Einsatzvorbereitungen der Frankfurter Polizei anlässlich der Blockupy-Aktionstage im November vorstellen und erläutern.

An dem Termin werden auch der Leiter der Abteilung Einsatz, der Leiter des Vorbereitungsstabes sowie der Leiter des Einsatzabschnittes Presse- und Öffentlichkeitsarbeit teilnehmen und für Fragen zur Verfügung stehen.

Die Veranstaltung findet in der Medienzentrale (Haupteingang Adickesallee 70) statt.

Alle Medienvertreter sind herzlich eingeladen."

http://www.presseportal.de/mobil/p_story.htx?mobil&nr=2882913&firmaid=4970

An dem Termin werden auch der Leiter der Abteilung Einsatz?
@ kessel Harald Schneider  
#
Ffm60ziger schrieb:
"Der Frankfurter Polizeipräsident Gerhard Bereswill wird am Mittwoch, dem 19. November 2014, um 10:00 Uhr, im Rahmen eines Pressegesprächs die Einsatzvorbereitungen der Frankfurter Polizei anlässlich der Blockupy-Aktionstage im November vorstellen und erläutern.

An dem Termin werden auch der Leiter der Abteilung Einsatz, der Leiter des Vorbereitungsstabes sowie der Leiter des Einsatzabschnittes Presse- und Öffentlichkeitsarbeit teilnehmen und für Fragen zur Verfügung stehen.

Die Veranstaltung findet in der Medienzentrale (Haupteingang Adickesallee 70) statt.

Alle Medienvertreter sind herzlich eingeladen."

http://www.presseportal.de/mobil/p_story.htx?mobil&nr=2882913&firmaid=4970

An dem Termin werden auch der Leiter der Abteilung Einsatz?
@ kessel Harald Schneider  



O.k.

bleibt nur die Frage zu klären, welchen Vertreter das "Medium Eintrachtforum  "schickt ?

Da du die Einladung zuerst gelesen hast(sozusagen entgegengenommen hast ), schlage ich vor, Du machst des bissi .

Wie sagt man so schön: "man sieht sich immer zweimal".Und insofern geht des schon  in Ordnung

Ich bin überzeugt, Du machst jeweils als Medienvertreter,aber auch später ganz vorne bei unseren Demoteilnehmern , sozusagen als Speerspitze der  Bewegung ,ein gutes Figürsche    ,-)

Ähhh... wann sind denn die Blockupy-Aktionstage ?
#
Werter Herr ob ich da morgen um 10.00 Uhr rein käme/komme, weiß nicht. Ansonsten das "Programmheft" finden Sie ganz oben.
Kuchen- und Kaffee-Spenden, für den Samstag werden wie immer, gerne angenommen!!!
#
Ffm60ziger schrieb:
Werter Herr ob ich da morgen um 10.00 Uhr rein käme/komme, weiß nicht. Ansonsten das "Programmheft" finden Sie ganz oben.
Kuchen- und Kaffee-Spenden, für den Samstag werden wie immer, gerne angenommen!!!  


O.K.

20.-23.11.

Ausgerechnet Du sprichst von Kuchenspenden ?

Dein Käsekuchen ist legendär.. Damit hätten die Teilnehmer im Kessel wenigstens ein bissi Spaß ,wenn du dort diese wirkliche Köstlichkeit reichen würdest  
#
...aha, jetzt ist es raus, also doch, Kessel-Schneider,
#
Nachdem die Polizei ja beim vorletzten Mal schon die Arbeit von Blockupy erledigt und eindrucksvoll die Innenstadt lahm gelegt hat, unterstützt sie diesmal offensichtlich per Liveticker:

https://twitter.com/Polizei_Ffm
#
Bigbamboo schrieb:
Nachdem die Polizei ja beim vorletzten Mal schon die Arbeit von Blockupy erledigt und eindrucksvoll die Innenstadt lahm gelegt hat, unterstützt sie diesmal offensichtlich per Liveticker:

https://twitter.com/Polizei_Ffm


Versucht man da, krampfhaft "hip" zu wirken? Ist ja peinlich.
#
...so dieses Tweetty wird sich schon mal einstimmen.
In der der KW 12. wird mit "Sicherheit" auch gezwitschert!
#
...und das ist natürlich böse , die EZB-Eröffnung ist „faktisch abgesagt“. Angeblich werden nur max. 20 Leute eingeladen
Bitter, die Frankfurter Polizei (und nicht nur die) bereitet sich ja bereits seit einigen Monaten auf den 18.03. vor.
Der Bereswill hatte bereits angekündigt, dass es um die EZB eine Sicherheitszone geben werde. Eine?  Es sind etliche Vorkontrollen vorbereitet. Zelte, dazu sag ich nichts, noch nicht.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!