Es wird angepackt! Umzug zur neuen EZB.

#
stefank schrieb:
Ffm60ziger schrieb:
Der Bereswill behauptet im HR die Ultras kämen auch und sogar die NPD.


Erzähl keinen Unfug: "Zudem werde mit Hooligans gerechnet."


leg dich wieder hin

so ab 5.00

http://www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/index.jsp


hr | hessenschau13.03.2015
hessenschau kompakt - 16:45 Uhr

ich werds mal sicher sichern
#
Ffm60ziger schrieb:
stefank schrieb:
Ffm60ziger schrieb:
Der Bereswill behauptet im HR die Ultras kämen auch und sogar die NPD.


Erzähl keinen Unfug: "Zudem werde mit Hooligans gerechnet."


leg dich wieder hin

so ab 5.00

http://www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/index.jsp


hr | hessenschau13.03.2015
hessenschau kompakt - 16:45 Uhr

ich werds mal sicher sichern  


2. Versuch:

Ich entschuldige mich für den Unfug. Offenbar wurde Bereswills Einlassung auf der HR-Seite korrigiert: http://www.hr-online.de/website/radio/hr-info/index.jsp?rubrik=78479&key=standard_document_54760877&msg=78479
#
stefank schrieb:
Ffm60ziger schrieb:
stefank schrieb:
Ffm60ziger schrieb:
Der Bereswill behauptet im HR die Ultras kämen auch und sogar die NPD.


Erzähl keinen Unfug: "Zudem werde mit Hooligans gerechnet."


leg dich wieder hin

so ab 5.00

http://www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/index.jsp


hr | hessenschau13.03.2015
hessenschau kompakt - 16:45 Uhr

ich werds mal sicher sichern  


2. Versuch:

Ich entschuldige mich für den Unfug. Offenbar wurde Bereswills Einlassung auf der HR-Seite korrigiert: http://www.hr-online.de/website/radio/hr-info/index.jsp?rubrik=78479&key=standard_document_54760877&msg=78479


kein Problem
#
hawischer schrieb:
bla_blub schrieb:
Der neoliberale schrei nach Freiheit hat und wird uns immer weiter in die Sklaverei des Kapitals führen. Zur Rettung des globalen Finanzsystems werden nicht gewählte Technokraten eingesetzt, die über elementar wichtige nationale Interessen befinden und reine Klintelpolitik betreiben. Rettungspakete werden geschnürrt, die allerdings keine Menschenleben retten, sondern möglicherweise ausfallende Kridite von Großbanken. Daseinsvorsorge, Gesundheit, Bildung, Infrastruktur all das soll in Privatbesitz überführt werden um neue Anlagemöglichkeiten für schirr unendlich vorhandenes Kapital zu schaffen.

@MrBoccia Wo soll diese Reise deiner Meinung nachhin gehen?


Au weia! ... und damit das Alles nicht eintritt, brauchen wir die Diktatur des Proletariats, stimmt's?  


du erinnerst mich an meine nachbarn 1970 die meinen eltern erklärt haben, dass die spd ihnen ihr häusschen wegnimmt wenn sie an die macht kommt.

über so eindimensionales denken wie "freiheit statt sozialismus" sollten wir doch ein paar jahrzehnte hinweg sein. schon blöd, wenn einem das eindimensionale feindbild fehlt. zwischen "raubtierkapitalismus" und der "diktatur des proletariats" sollten sich doch ein paar möglichkeiten finden das aktuelle system zu verbessern, oder?
#
MrBoccia schrieb:
ah, die Frau Wagenknecht. Gibts Hummer? Oder spendiert ihr millionenschwerer Geliebter Speis und Trank für das darbende Volk? Oder bloss das übliche "es soll weggenommen werden, aber bloss nur den annern"?


Wenn Sarah Wagenknecht ein mal Hummer aß, wird sie immer Hummer essen.
Bezahlt von den Einsparungen bei den Armen.

Völlig klarer Sachverhalt.
#
reggaetyp schrieb:
MrBoccia schrieb:
ah, die Frau Wagenknecht. Gibts Hummer? Oder spendiert ihr millionenschwerer Geliebter Speis und Trank für das darbende Volk? Oder bloss das übliche "es soll weggenommen werden, aber bloss nur den annern"?


Wenn Sarah Wagenknecht ein mal Hummer aß, wird sie immer Hummer essen.
Bezahlt von den Einsparungen bei den Armen.

Völlig klarer Sachverhalt.


Als Troll bezeichnet man im Netzjargon eine Person, welche Kommunikation im Internet fortwährend und auf destruktive Weise dadurch behindert, dass sie Beiträge verfasst, die sich auf die Provokation anderer Gesprächsteilnehmer beschränken und keinen sachbezogenen und konstruktiven Beitrag zur Diskussion enthalten. Dies erfolgt mit der Motivation, eine Reaktion der anderen Teilnehmer zu erreichen.


,-)
#
reggaetyp schrieb:
MrBoccia schrieb:
ah, die Frau Wagenknecht. Gibts Hummer? Oder spendiert ihr millionenschwerer Geliebter Speis und Trank für das darbende Volk? Oder bloss das übliche "es soll weggenommen werden, aber bloss nur den annern"?

Wenn Sarah Wagenknecht ein mal Hummer aß, wird sie immer Hummer essen.
Bezahlt von den Einsparungen bei den Armen.

Völlig klarer Sachverhalt.

so kann man es auch machen - absichtlich nix verstehen  und dann einen Teilbereich rausgreifen, um dann mit zwangsgeldfinanzierter Polemik drauf anzuspringen.
#
MrBoccia schrieb:
reggaetyp schrieb:
MrBoccia schrieb:
ah, die Frau Wagenknecht. Gibts Hummer? Oder spendiert ihr millionenschwerer Geliebter Speis und Trank für das darbende Volk? Oder bloss das übliche "es soll weggenommen werden, aber bloss nur den annern"?

Wenn Sarah Wagenknecht ein mal Hummer aß, wird sie immer Hummer essen.
Bezahlt von den Einsparungen bei den Armen.

Völlig klarer Sachverhalt.

so kann man es auch machen - absichtlich nix verstehen  und dann einen Teilbereich rausgreifen, um dann mit zwangsgeldfinanzierter Polemik drauf anzuspringen.


Persönliche Aversionen der User untereinander machen Diskussionen um bestimmte Themen immer schwieriger und im Endeffekt unmöglich. Aus diesem Grund weicht man zwanghaft und zynisch auf Hundewelpen aus, wenn von ermordeten Frauen und Kindern die Sprache ist, fragt ironisch nach Zeltbehausungen, wenn die Veröffentlichung einer "Allesistgut-Homestory" zu einem ungünstigen Zeitpunkt kritisiert wird, und so weiter. Schön ist das nicht mehr. Auch ich nehme mich nicht heraus und fasse mir da auch an die eigene Nase.
#
peter schrieb:
über so eindimensionales denken wie "freiheit statt sozialismus" sollten wir doch ein paar jahrzehnte hinweg sein. schon blöd, wenn einem das eindimensionale feindbild fehlt. zwischen "raubtierkapitalismus" und der "diktatur des proletariats" sollten sich doch ein paar möglichkeiten finden das aktuelle system zu verbessern, oder?


Das ist natürlich gar nicht eindimensional. Wir wir alle wissen, haben Freiheitseinschränkungen schon immer zu wunderbaren Ergebnissen geführt.
#
smoKe89 schrieb:
peter schrieb:
über so eindimensionales denken wie "freiheit statt sozialismus" sollten wir doch ein paar jahrzehnte hinweg sein. schon blöd, wenn einem das eindimensionale feindbild fehlt. zwischen "raubtierkapitalismus" und der "diktatur des proletariats" sollten sich doch ein paar möglichkeiten finden das aktuelle system zu verbessern, oder?


Das ist natürlich gar nicht eindimensional. Wir wir alle wissen, haben Freiheitseinschränkungen schon immer zu wunderbaren Ergebnissen geführt.



da kommt es wohl auf die definition von freiheit an. das völlige fehlen von regeln und damit die perfekte inkarnation nennt man wohl anarchie. ich wüsste leider keine gesellschaft in der das funktioniert hätte.

ich könnte dir jetzt hunderte beispiele dafür aufzählen, wo es sinnvoll ist die individuelle freiheit durch gesetze zu beschränken, aber ich bin mir sicher da fallen dir ausreichend selbst welche ein.

dein beitrag ist aber ein schönes beispiel dafür, wie man ohne etwas zu sagen vermeintlich eine position ein nimmt. oder du bist zu schlau für mich und ich habe einfach nicht kapiert was du mir erklären willst.
#
peter schrieb:
da kommt es wohl auf die definition von freiheit an. das völlige fehlen von regeln und damit die perfekte inkarnation nennt man wohl anarchie. ich wüsste leider keine gesellschaft in der das funktioniert hätte.


Freiheit definiere ich als die Abwesenheit von äußerlichem Zwang.

Anarchie bedeutet nicht "ohne Regeln", sondern "ohne Herrscher". Damit ist jede freiwillige Interaktion eigentlich Anarchie. Wenn du beim Bäcker Brötchen kaufst oder deine Internetproviderrechnung bezahlst. Niemand zwingt dich oder die andere Partei dazu, dass ihr kooperiert, und doch funktioniert es. Weil es für beide Sinn macht.

peter schrieb:
ich könnte dir jetzt hunderte beispiele dafür aufzählen, wo es sinnvoll ist die individuelle freiheit durch gesetze zu beschränken, aber ich bin mir sicher da fallen dir ausreichend selbst welche ein.


Sinnvoll für wen?
#
smoKe89 schrieb:

peter schrieb:
ich könnte dir jetzt hunderte beispiele dafür aufzählen, wo es sinnvoll ist die individuelle freiheit durch gesetze zu beschränken, aber ich bin mir sicher da fallen dir ausreichend selbst welche ein.


Sinnvoll für wen?


Dass die Freiheit zu morden eingeschränkt wird, ist z. B. sinvoll für potentielle Mordopfer.
#
smoKe89 schrieb:
peter schrieb:
da kommt es wohl auf die definition von freiheit an. das völlige fehlen von regeln und damit die perfekte inkarnation nennt man wohl anarchie. ich wüsste leider keine gesellschaft in der das funktioniert hätte.


Freiheit definiere ich als die Abwesenheit von äußerlichem Zwang.

Anarchie bedeutet nicht "ohne Regeln", sondern "ohne Herrscher". Damit ist jede freiwillige Interaktion eigentlich Anarchie. Wenn du beim Bäcker Brötchen kaufst oder deine Internetproviderrechnung bezahlst. Niemand zwingt dich oder die andere Partei dazu, dass ihr kooperiert, und doch funktioniert es. Weil es für beide Sinn macht.

peter schrieb:
ich könnte dir jetzt hunderte beispiele dafür aufzählen, wo es sinnvoll ist die individuelle freiheit durch gesetze zu beschränken, aber ich bin mir sicher da fallen dir ausreichend selbst welche ein.


Sinnvoll für wen?


das ganze leben steckt voller äußerlicher zwänge. du darfst keine kinder sexuell blästigen, du darfst deinen mitmenschen nicht auf die fresse hauen, alleine wenn wir die wichtigsten der 10 gebote nehmen definieren die "äußerliche zwänge". dein bäcker muss bestimmte hygiengesetze einhalten und darf keinen müll in seinen brötchen verarbeiten. du darfst nicht einmal nackt auf der strasse herumlaufen wenn sich dadurch jemand gestört fühlt und du darfst nicht meine wohnung ausräumen weil dir meine einrichtung gefällt. das ist übrigens nur die spitze des eisbergs.

ich denke mal dass es sich erübrigt zu fragen wer davon profitiert. im normalfall eine gesellschaft, auch wenn gesetze da manchmal hinterher hinken. bis in die 90er jahre gab es den strafbestand vergewaltigung in der ehe nicht. an die tatsache, dass es schwule menschen gibt, hat sich das gesetz auch relativ spät angepasst.

und da wären wir dann bei der nächsten frage. an wen wendet man sich wenn gesetze nicht eingehalten werden? normalerweise an den staat mit seinen polizisten, staatsanwäten und richtern. und die agieren nicht nach gutdünken sondern nach staatlichengesetzlichen vorgaben.

ich denke mal deine frage für wen das sinnvoll ist wäre damit beantwortet. falls du es anders sehen solltest bin ich auf deine meinung wirklich sehr gespannt.
#
peter schrieb:
das ganze leben steckt voller äußerlicher zwänge. du darfst keine kinder sexuell blästigen, du darfst deinen mitmenschen nicht auf die fresse hauen


Natürlich darf ich all dies nicht tun, da ich damit physische Zwänge auf andere ausüben würde, was der von mir definierten Freiheit ja völlig widerspricht. Es gibt keine Freiheit dazu, anderen auf die Fresse zu hauen (Ausnahme Selbstverteidigung oder wenn der andere damit einverstanden ist) oder zu irgendeiner Aktion. Ich hänge da eher am negativen Freiheitsbegriff ("Freiheit von..." statt "Freiheit zu...").

peter schrieb:
ich denke mal dass es sich erübrigt zu fragen wer davon profitiert.


Durchaus. Ich habe bloß den Verdacht, dass wir da zwei völlig unterschiedliche Profiteure im Sinn haben. Der Staat verfolgt Kriminelle, weil er nunmal keine Konkurrenz mag. Ich glaube aber, das geht ein bisschen zu weit über das eigentliche Thema hinaus.
#
smoKe89 schrieb:
Der Staat verfolgt Kriminelle, weil er nunmal keine Konkurrenz mag.  



Das ist echt großes Kino.
#
smoKe89 schrieb:
peter schrieb:
das ganze leben steckt voller äußerlicher zwänge. du darfst keine kinder sexuell blästigen, du darfst deinen mitmenschen nicht auf die fresse hauen


Natürlich darf ich all dies nicht tun, da ich damit physische Zwänge auf andere ausüben würde, was der von mir definierten Freiheit ja völlig widerspricht. Es gibt keine Freiheit dazu, anderen auf die Fresse zu hauen (Ausnahme Selbstverteidigung oder wenn der andere damit einverstanden ist) oder zu irgendeiner Aktion. Ich hänge da eher am negativen Freiheitsbegriff ("Freiheit von..." statt "Freiheit zu...").

peter schrieb:
ich denke mal dass es sich erübrigt zu fragen wer davon profitiert.


Durchaus. Ich habe bloß den Verdacht, dass wir da zwei völlig unterschiedliche Profiteure im Sinn haben. Der Staat verfolgt Kriminelle, weil er nunmal keine Konkurrenz mag. Ich glaube aber, das geht ein bisschen zu weit über das eigentliche Thema hinaus.


dazu fällt mir beim besten willen nichts mehr ein.

ich sehe zu der aussage zwei mögliche interpretationen. die eine wäre, dass der staat die verbrecherische konkurenz beseitigt. ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, dass du das meinst.

die zweite möglichkeit wäre die kommerzialisierung des justizsystems durch eine irgend geartete konkurenz, die verhindert werden soll. dass du ernsthaft denkst, dass es der justiz gut täte privatwirtschaftlich gesteuert zu werden kann ich mir auch nicht vorstellen. ich wüsste auch keine gesellschaft in der das funktioniert.

ob man "freiheit zu" oder "freiheit von" befürwortet ist jacke wie hose. in beiden fällen wird freiheit von irgendwem definiert und das ganze nennt man dann gesetz oder spielregel. wenn der staat sich daraus zurück zieht kommt es letztendlich nur darauf an, wer sich die größtmöglich unterstützung kaufen kann. oder, wie im "wilden westen", wer die niedrigere hemmschwelle hat oder schneller ziehen kann.
#
Heute waren schon 700 AktivistInnen im Café Exzess. Das Wetter ist Top. Ich wage die Prognose, dass es zur Kundgebung und Demo weit mehr als 10.000 sein werden.
#
bla_blub schrieb:
Noch einmal zur Einstimmung:

https://www.youtube.com/watch?v=oksg5EYI1lw&feature=youtu.be
https://www.youtube.com/watch?v=2sIvcZXmIKI
https://vimeo.com/118817587


Nimmt man sich für sowas eigentlich extra Urlaub?
#
Kriegsschauplatz, So perfekt das gabs noch nie.
WaWe 9 stehn schon parrat.
Hier kann sich jeder soweit er kann bzw. möchte umschauen. Umschauen wie es kommen kann.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!