Es wird angepackt! Umzug zur neuen EZB.

#
Die Demonstranten werden ihren Spass an den Merkel-Imitationen vom Urban Priol haben, die Antifaautonomen werden ihren Spass beim Indianerspielen mit der verhassten Staatsgewalt haben, die Polizei freut sich mal wieder ihre Wasserwerfer auszuprobieren, danach werden alle verbal über einanderherfallen und sagen, dass der andere schuld ist, am Donnerstag kommt die Stadtreinigung und alles ist wieder wie vorher.
... die Karawane zieht weiter.
#
Den ganzen Zauber hätte man sich auch sparen können. Feier heimlich, still und leise durchziehen, Pressemeldung & Filmaterial an die Agenturen geben und gut ist.

Aber nein, man muss den Eröffnungstermin ja schon Jahre vorher der Journallie in den Notizblock diktieren, damit auch jeder Kapitalismusgegner & Demonstrant seine Urlaubsplanung darauf ausrichten kann und Zeit hat herzukommen
#
emmkay schrieb:
Den ganzen Zauber hätte man sich auch sparen können. Feier heimlich, still und leise durchziehen, Pressemeldung & Filmaterial an die Agenturen geben und gut ist.

Aber nein, man muss den Eröffnungstermin ja schon Jahre vorher der Journallie in den Notizblock diktieren, damit auch jeder Kapitalismusgegner & Demonstrant seine Urlaubsplanung darauf ausrichten kann und Zeit hat herzukommen


Blockupy hätte wohl sowieso stattgefunden. Die EZB-Eröffnung ist dafür halt ein passender Termin.
#
Adlertreu4ever schrieb:
reggaetyp schrieb:
Adler78 schrieb:
Stargazer64 schrieb:
reggaetyp schrieb:
Die Polizei ist auf einem guten Weg, die Stadt zu blockieren.
Überall Absperrungen, Cops, die den Rad- und Autoverkehr behindern, Menschen kontrollieren und somit das Ziel von Blockupy selbst deutlich übertreffen.

Noch nie in 47 Jahren hatte ich in Frankfurt das Gefühl so ausgeprägt, mir wie in einem Polizeistaat vorzukommen.


Die Beamten sind die ärmsten aller Säue. Die dürfen mal wieder ihren Kopf für das hinhalten, was die Politiker in ihren Elfenbeintürmen verbockt haben, um dann von genau diesen Politikern noch den finalen Arschtritt zu bekommen.

Mich würde mal die "Burn-out-Quote" bei der Polizei interessieren.


So schaut es aus.

Und so ein Aufwand müsste man ja nicht betreiben wenn man nicht entsprechend gewarnt wäre.
Zudem die Erfahrungen aus der letzten EZB Randale ihr übriges dazu tun.
Lieber habe ich 9.000 Polizisten in der Stadt als das diese linken Chaoten alles auseinander nehmen.
Zumal es kein Dauerzustand ist.


Jaja. Wie beim Auswärtsspiel.
Alles linke Chaoten, die unsere Stadt in Schutt und Asche legen.


das es größtenteils linke bzw. linksradikale sind kann man ja wohl kaum verneinen.


Und bei der AfD gibts ausschließlich Nazis, das kann man ja wohl kaum verneinen.

Und bei der CDU sowieso. Auch das kann man ja wohl nicht verneinen.

Alle Fussballfans sind besoffene Hooligans, die in der Freizeit ihre Fakeln nutzen, um damit behinderte Kinder anzuzünden - nur so zum spass. Das kann man ja wohl nicht verneinen.

Alle Grünen [bad][bad][bad]*****[/bad]n[/bad][/bad] Kinder, auch fakt. Das kann man ja wohl nicht verneinen.

Alle Ossi hassen Juden, das kann man ja wohl nicht verneinen.

Und alle Wessis hassen Ossis, auch das kann man ja wohl nicht verneinen.

#Alternativlos  
#
PS: Werde dann auch bald mal meinen linksradikalen ***** auf den Sattel schwingen und, mit Fotoapparat bewaffnet, gen Innenstadt rollen. Wann bekommt man auch mal in FFM Natostacheldraht vor die Linse? Wohl immer nur zu Blockupy, lol
#
Raggamuffin schrieb:
emmkay schrieb:
Den ganzen Zauber hätte man sich auch sparen können. Feier heimlich, still und leise durchziehen, Pressemeldung & Filmaterial an die Agenturen geben und gut ist.

Aber nein, man muss den Eröffnungstermin ja schon Jahre vorher der Journallie in den Notizblock diktieren, damit auch jeder Kapitalismusgegner & Demonstrant seine Urlaubsplanung darauf ausrichten kann und Zeit hat herzukommen


Blockupy hätte wohl sowieso stattgefunden. Die EZB-Eröffnung ist dafür halt ein passender Termin.


Aber bestimmt nicht in einer solchen Dimension......
#
miraculix250 schrieb:
Adlertreu4ever schrieb:
reggaetyp schrieb:
Adler78 schrieb:
Stargazer64 schrieb:
reggaetyp schrieb:
Die Polizei ist auf einem guten Weg, die Stadt zu blockieren.
Überall Absperrungen, Cops, die den Rad- und Autoverkehr behindern, Menschen kontrollieren und somit das Ziel von Blockupy selbst deutlich übertreffen.

Noch nie in 47 Jahren hatte ich in Frankfurt das Gefühl so ausgeprägt, mir wie in einem Polizeistaat vorzukommen.


Die Beamten sind die ärmsten aller Säue. Die dürfen mal wieder ihren Kopf für das hinhalten, was die Politiker in ihren Elfenbeintürmen verbockt haben, um dann von genau diesen Politikern noch den finalen Arschtritt zu bekommen.

Mich würde mal die "Burn-out-Quote" bei der Polizei interessieren.


So schaut es aus.

Und so ein Aufwand müsste man ja nicht betreiben wenn man nicht entsprechend gewarnt wäre.
Zudem die Erfahrungen aus der letzten EZB Randale ihr übriges dazu tun.
Lieber habe ich 9.000 Polizisten in der Stadt als das diese linken Chaoten alles auseinander nehmen.
Zumal es kein Dauerzustand ist.


Jaja. Wie beim Auswärtsspiel.
Alles linke Chaoten, die unsere Stadt in Schutt und Asche legen.


das es größtenteils linke bzw. linksradikale sind kann man ja wohl kaum verneinen.


Und bei der AfD gibts ausschließlich Nazis, das kann man ja wohl kaum verneinen.

Und bei der CDU sowieso. Auch das kann man ja wohl nicht verneinen.

Alle Fussballfans sind besoffene Hooligans, die in der Freizeit ihre Fakeln nutzen, um damit behinderte Kinder anzuzünden - nur so zum spass. Das kann man ja wohl nicht verneinen.

Alle Grünen [bad][bad][bad][bad]*****[/bad][/bad]n[/bad][/bad] Kinder, auch fakt. Das kann man ja wohl nicht verneinen.

Alle Ossi hassen Juden, das kann man ja wohl nicht verneinen.

Und alle Wessis hassen Ossis, auch das kann man ja wohl nicht verneinen.

#Alternativlos    


ich hatte glaub ich größtenteils geschrieben und nicht alle, lesen hilft...
#
miraculix250 schrieb:
PS: Werde dann auch bald mal meinen linksradikalen ***** auf den Sattel schwingen und, mit Fotoapparat bewaffnet, gen Innenstadt rollen. Wann bekommt man auch mal in FFM Natostacheldraht vor die Linse? Wohl immer nur zu Blockupy, lol


vergiss deinen zaubertrank nicht, wenn du helme sammeln gehst
#
Xaver08 schrieb:
miraculix250 schrieb:
PS: Werde dann auch bald mal meinen linksradikalen ***** auf den Sattel schwingen und, mit Fotoapparat bewaffnet, gen Innenstadt rollen. Wann bekommt man auch mal in FFM Natostacheldraht vor die Linse? Wohl immer nur zu Blockupy, lol


vergiss deinen zaubertrank nicht, wenn du helme sammeln gehst


   
#
Btw: Wurde eigentlich irgendwo (in der Presse) schon mal die Frage nach der Sinnhaftigkeit der ganzen Absperrungen gestellt? 2011 hat Occupy bei der EZB im Vorgarten gewohnt und jetzt muss auf einmal das ganze Ostend mit Stacheldraht abgesperrt werden?

Al-Wazir und Feldmann hätte man da auch locker mit der 12 hin karren können. Sonst kommt ja eh' keiner.
#
Bigbamboo schrieb:
Btw: Wurde eigentlich irgendwo (in der Presse) schon mal die Frage nach der Sinnhaftigkeit der ganzen Absperrungen gestellt?
 


Außer dem Herl fällt mir keiner ein:

Michi Herl schrieb:
Ein solcher Finanzmoloch verschafft aufgeklärten Menschen ein Grummeln im Bauch. Sie sind allergisch gegen Demonstrationen der Macht – und demonstrieren dagegen. Auch wenn sie von der konservativen Presse als Spinner abgetan werden, auch wenn die Politik aufrüsten lässt, als stünde ein Bürgerkrieg bevor. Deeskalation sieht anders aus, dazu braucht man keine Armada von Wasserwerfern.

Und was macht die EZB? Tölpelhaftes, wie den Ausschluss großer Teile der Presse, also eine Beschneidung der Meinungsfreiheit. Da klingeln erst recht die Alarmglocken in den Köpfen der kritischen Masse. Liebe EZB, so geht das nicht. Möchtest Du in Frankfurt gemocht werden, musst Du noch viel lernen. Zum Beispiel, dass es doch viele gute Gründe gibt, auf Frankfurt stolz zu sein. Aber die werden Dir nicht passen.


Es wird wie beim Fußball sein: Knallt es heute Nacht oder morgen, sagen die Verantwortlichen, seht her, wir brauchten die Robocops.
Knallt es nicht, sagen sie, seht her, weil unsere Robocops da waren.
Sonst wäre die EZB unweigerlich zu Klump gehauen worden.
#
SPON hat seinen Frankfurter Journalisten offenbar frei gegeben.
Da steht nix. Gar nix.
#
reggaetyp schrieb:
SPON hat seinen Frankfurter Journalisten offenbar frei gegeben.
Da steht nix. Gar nix.


Kaum hab ich es geschrieben, ist der Artikel online.  
#
reggaetyp schrieb:
SPON hat seinen Frankfurter Journalisten offenbar frei gegeben.
Da steht nix. Gar nix.


Hm?

Ganz oben auf der Seite:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/blockupy-proteste-gegen-die-ezb-a-1023471.html
#
reggaetyp schrieb:
SPON hat seinen Frankfurter Journalisten offenbar frei gegeben.
Da steht nix. Gar nix.


Ist doch der Aufmacher auf der Startseite.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/blockupy-proteste-gegen-die-ezb-a-1023471.html

Blockupy-Protest gegen EZB: Zoff an den Zwillingstürmen

Macht der Straße gegen Macht des Geldes: Wenn die Europäische Zentralbank am Mittwoch ihr neues Hauptquartier einweiht, wollen Aktivisten von Blockupy das Gebäude blockieren. Die Polizei rechnet mit Krawallen.
#
reggaetyp schrieb:
reggaetyp schrieb:
SPON hat seinen Frankfurter Journalisten offenbar frei gegeben.
Da steht nix. Gar nix.


Kaum hab ich es geschrieben, ist der Artikel online.    


Das war doch 'ne CE-Falle!
#
Bigbamboo schrieb:
reggaetyp schrieb:
reggaetyp schrieb:
SPON hat seinen Frankfurter Journalisten offenbar frei gegeben.
Da steht nix. Gar nix.


Kaum hab ich es geschrieben, ist der Artikel online.    


Das war doch 'ne CE-Falle!  


#
War eben am Turm. Man könnte meinen es herrscht Bürgerkrieg.

Nett war der ältere Herr der was gegen Fahrradfahrer hat.

Morgen wird es ein Verkehrsinfarkt geben.
#
Oha,
auf der hr-Seite gibt es keine Bilder mehr von Verkehrskameras in der Stadt.

Zitat von der Seite:

"Die Bilder der Frankfurter Verkehrskameras werden dem hr nur montags bis freitags von 6 bis 20 Uhr, sowie samstags von 8 bis 17 Uhr zur Verfügung gestellt. Zudem wird die Übertragung gelegentlich bei Polizeieinsätzen aus Datenschutzgründen abgeschaltet."
#
Taunusabbel schrieb:
Oha,
auf der hr-Seite gibt es keine Bilder mehr von Verkehrskameras in der Stadt.

Zitat von der Seite:

"Die Bilder der Frankfurter Verkehrskameras werden dem hr nur montags bis freitags von 6 bis 20 Uhr, sowie samstags von 8 bis 17 Uhr zur Verfügung gestellt. Zudem wird die Übertragung gelegentlich bei Polizeieinsätzen aus Datenschutzgründen abgeschaltet."


Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!