Wie umgehen mit den Rechtsradikalen?

#
Xbuerger warst du da nahe dran gestern?

@ all, es gab gestern ab 20.00 (?) massive Übergriffe, auf protestierende Menschen, zweier ortsbekannten BFEs in Berlin.
#
^ Gut ( bzw. gefällt mir) das es hier noch ein paar Menschen gibt, die Mal ein wenig weiter blicken.
#
Was?
#
Xbuerger warst du da nahe dran gestern?

@ all, es gab gestern ab 20.00 (?) massive Übergriffe, auf protestierende Menschen, zweier ortsbekannten BFEs in Berlin.
#
NewOldFechemer schrieb:

Xbuerger warst du da nahe dran gestern?

nope. saturdays for gadde.
#
Xbuerger warst du da nahe dran gestern?

@ all, es gab gestern ab 20.00 (?) massive Übergriffe, auf protestierende Menschen, zweier ortsbekannten BFEs in Berlin.
#
Ich halte das nicht für ausgeschlossen. Aber hast Du ne Quelle? Oder warst Du vor Ort?
Ich finde wirklich schwer erträglich, dass man bei Dir immer und überall nachhaken muss, weil deine Beiträge praktisch nie aus sich heraus verständlich sind und Du Dir konsequent herausnimmst, vage Andeutungen und Halbwahrheiten zu posten.

Erzähl doch einfach mal, was Du weißt und woher, dann lässt sich auch diskutieren.
#
Xbuerger schrieb:

sorry leute, da fehlt mir die verhältnismäßigkeit.

Das ist genau der Punkt. Wer entscheidet darüber was verhältnismäßig ist?
Eine Einschränkung des Rechts auf Demonstration und Versammlung wie es in Art. 8 GG verankert ist, weil einem die entsprechende Nase nicht passt, kann nicht einzelfallbezogen gesehen werden, sondern wäre ein grundsätzlicher Türöffner für die Einschränkung eines Grundrechts. "Gesundes Volksempfinden", auch wenn es sich gegen Faschoar.sch.löcher richtet und in nem alternativ dominierten Kiez beheimatet ist, kann es halt einfach nicht sein.
#
FrankenAdler schrieb:

Das ist genau der Punkt. Wer entscheidet darüber was verhältnismäßig ist?

irgendwelche staatsdiener, die einen eid aufs GG geschworen haben, bspw.?
ehrlich, ich bin schon in deutlich größeren versammlungen aufgelöst worden.

wir haben hier einen migranten im kiez, der seit mind. 15 jahren jeden tag mit rad und lautsprecher für sein kommunales wahlrecht auf der straße ist. würde er mit seinem anliegen öffentlichen raum blockieren, fände ich das ebenso unverhältnismäßig. ebenso, wenn er sich 24 std. vor der afd-zentrale positionieren würde und damit eine hundertschaft binden und den lützowpark der öffentlichkeit damit nehmen würde.

man hätte dem afd-hansel also durchaus genehmigen können, einen begleitenden demozug mit einer abschlussveranstaltung durch zu führen, von mir aus auch im görli. aber nicht sowas!
#
FrankenAdler schrieb:

Das ist genau der Punkt. Wer entscheidet darüber was verhältnismäßig ist?

irgendwelche staatsdiener, die einen eid aufs GG geschworen haben, bspw.?
ehrlich, ich bin schon in deutlich größeren versammlungen aufgelöst worden.

wir haben hier einen migranten im kiez, der seit mind. 15 jahren jeden tag mit rad und lautsprecher für sein kommunales wahlrecht auf der straße ist. würde er mit seinem anliegen öffentlichen raum blockieren, fände ich das ebenso unverhältnismäßig. ebenso, wenn er sich 24 std. vor der afd-zentrale positionieren würde und damit eine hundertschaft binden und den lützowpark der öffentlichkeit damit nehmen würde.

man hätte dem afd-hansel also durchaus genehmigen können, einen begleitenden demozug mit einer abschlussveranstaltung durch zu führen, von mir aus auch im görli. aber nicht sowas!
#
Ich bin da grundsätzlich voll bei dir. Da ich aber keine Ahnung habe, wie diese Nummer gelaufen ist, mag ich nicht darüber Urteilen. Hat denn dieses rechtsradikale Kasperrudel widerstandslos ne Genehmigung von der Stadt bekommen oder ham se sich das erklagen müssen?
#
https://twitter.com/JFDA_eV/status/1179867063302709248

Hat irgendjemand eine Idee, wie man als aufgeklärte Gesellschaft  mit solchen Lebewesen umgehen soll? Ich hab eine, kann sie hier aber nicht schreiben.
#
Brodowin schrieb:

https://twitter.com/JFDA_eV/status/1179867063302709248

Hat irgendjemand eine Idee, wie man als aufgeklärte Gesellschaft  mit solchen Lebewesen umgehen soll? Ich hab eine, kann sie hier aber nicht schreiben.


Es fängt bei den Schwerpunkten an:
https://twitter.com/jenshealthde/status/1180393722149789696
#
Damit mal ein Eindruck entsteht, was hier passiert ist: Am Freitag war ich im Görli, nachdem um 11 Uhr über unsere Netzwerke ging, dass Pegida eine Versammlung macht. Mit dabei waren etwa 250 Nachbarn, und ich meine wirklich Nachbarn, da war keine Antifa, schwarzer Block oder so. Die Polizei hatte weit abgesperrt, die eingesetzen Kräfte waren eher entspannt  und fanden das auch zeimlich absurd. Die Einsatzleitung wollte da wohl mehr, auf jeden Fall war ein mobiler Videoüberwachungsturm aufgebaut. Wir hatten aber ausnahmsweise mal keine Lust auf Kloppe mit der Polizei, und so ließen wir den Nazi einsam im Regen stehen.

Das muss unheimlich unbefriegend für die Polizeiführung gewesen sein. Also schickt sie am nächsten Tag zwei stadtbekannte Prügeleinheiten zur Rigaerstraße, wo der Nazi seine nächste Nummer durchgezogen hat. Und siehe da, bei entsprechendem Einsatzwillen der Polizeikräfte geht's doch: https://twitter.com/hashtag/b0510?src=hashtag_click
#
Derweil hat die NPD dort mal wieder ausgiebig "gefeiert"

https://pbs.twimg.com/media/EGMXMGWWsAE-R8H?format=jpg&name=900x900

Hier hat die Polizei zumindest das Nötigste getan.
#
Wie es ausschaut haben zwei Personen versucht in Halle eine Synagoge zu stürmen um ein Blutbad unter den Besuchern (die Synagoge ist voll zu Jom Kippur) anzurichten. Zwei Menschen in der Nähe wurden erschossen. Der Generalbundesanwalt ermittelt.
https://spon.de/afzVY
#
Wie es ausschaut haben zwei Personen versucht in Halle eine Synagoge zu stürmen um ein Blutbad unter den Besuchern (die Synagoge ist voll zu Jom Kippur) anzurichten. Zwei Menschen in der Nähe wurden erschossen. Der Generalbundesanwalt ermittelt.
https://spon.de/afzVY
#
FrankenAdler schrieb:

Wie es ausschaut haben zwei Personen versucht in Halle eine Synagoge zu stürmen um ein Blutbad unter den Besuchern (die Synagoge ist voll zu Jom Kippur) anzurichten. Zwei Menschen in der Nähe wurden erschossen. Der Generalbundesanwalt ermittelt.
https://spon.de/afzVY


Auch wenn es den Anschein macht, dass das Rechtsradikale sind (Erst die Synagoge, dann angeblich ein Toter in der Dönerbude), so würde ich trotzdem noch warten bis klar ist, dass es wirklich welche sind. Offiziell ist bisher ja nix.
#
FrankenAdler schrieb:

Wie es ausschaut haben zwei Personen versucht in Halle eine Synagoge zu stürmen um ein Blutbad unter den Besuchern (die Synagoge ist voll zu Jom Kippur) anzurichten. Zwei Menschen in der Nähe wurden erschossen. Der Generalbundesanwalt ermittelt.
https://spon.de/afzVY


Auch wenn es den Anschein macht, dass das Rechtsradikale sind (Erst die Synagoge, dann angeblich ein Toter in der Dönerbude), so würde ich trotzdem noch warten bis klar ist, dass es wirklich welche sind. Offiziell ist bisher ja nix.
#
Jaroos schrieb:

Auch wenn es den Anschein macht, dass das Rechtsradikale sind (Erst die Synagoge, dann angeblich ein Toter in der Dönerbude), so würde ich trotzdem noch warten bis klar ist, dass es wirklich welche sind. Offiziell ist bisher ja nix.

Bin ich bei dir.

Und Martin Sellner schwafelt zum Anschlag in Halle von importiertem Terrorismus und Ökoterroristen
#
https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2019-10/extremismus-drohschreiben-razzien-moscheen-parteien-duchsuchungen

Bei Durchsuchungen in vier Bundesländern sind mehrere Personen vorläufig festgenommen worden. Hintergrund sind Drohschreiben im Namen rechtsextremistischer Gruppen.

Und genau am selben Tag wird ein Anschlag auf eine Synagoge und einen Dönerladen verübt. Zufälle gibt es...
#
FrankenAdler schrieb:

Wie es ausschaut haben zwei Personen versucht in Halle eine Synagoge zu stürmen um ein Blutbad unter den Besuchern (die Synagoge ist voll zu Jom Kippur) anzurichten. Zwei Menschen in der Nähe wurden erschossen. Der Generalbundesanwalt ermittelt.
https://spon.de/afzVY


Auch wenn es den Anschein macht, dass das Rechtsradikale sind (Erst die Synagoge, dann angeblich ein Toter in der Dönerbude), so würde ich trotzdem noch warten bis klar ist, dass es wirklich welche sind. Offiziell ist bisher ja nix.
#
Das passt hier schon, da bin ich sicher. Falls es, wieder erwarten, dann doch der falsche Thread ist, entschuldige ich mich wortreich ...
#
Das passt hier schon, da bin ich sicher. Falls es, wieder erwarten, dann doch der falsche Thread ist, entschuldige ich mich wortreich ...
#
die letzten Nachrichten sprechen eindeutig für einen rechtsradikalen Attentat! Dass im Jahre 2019 Juden immer noch um ihr Leben bangen müssen, es ist unfassbar, schrecklich und unendlich traurig
#
https://www.spiegel.de/panorama/justiz/halle-hinweise-auf-rechtsextremes-motiv-taeter-soll-ein-27-jaehriger-deutscher-sein-a-1290772.html

Wie überraschend!
Der nächste Terroranschlag durch Rechtsextremisten. Man fragt sich welcher V-Mann diesmal vorsichtshalber nicht zitiert werden konnte, damit er nicht enttarnt wird.
Immerhin scheint es sich im Vergleich zu den Drecksäcken von der NSU um Dilettanten gehandelt zu haben. Trotzdem sind zwei Menschen tot, einfach weil sie im falschen Moment am falschen Platz waren und vielleicht noch falsch für den widerwärtigen Assi ausgesehen haben.
Möge er langsam von innen heraus verfaulen. Dumme Sau die er ist!
#
Wie zu erwarten war aufgrund der Indizien also eine rechtsterroristische Tat.

Man kann froh sein, dass die Synagoge nicht komplett erstürmt werden konnte.

Was gibt es für dumme Wi..er auf dieser Welt.
#
Wie zu erwarten war aufgrund der Indizien also eine rechtsterroristische Tat.

Man kann froh sein, dass die Synagoge nicht komplett erstürmt werden konnte.

Was gibt es für dumme Wi..er auf dieser Welt.
#
SGE_Werner schrieb:

Man kann froh sein, dass die Synagoge nicht komplett erstürmt werden konnte.


richtig, die Menschen darin müssen unbeschreibliche Ängste ausgestanden haben.
#
und das widerwärtige Dreckschwein oder auch Stück Sch....hat seine Taten auch noch gefilmt bzw hat es ins Internet gestellt.
#
und das widerwärtige Dreckschwein oder auch Stück Sch....hat seine Taten auch noch gefilmt bzw hat es ins Internet gestellt.
#
Tafelberg schrieb:

und das widerwärtige Dreckschwein



ist als Nazi identifiziert


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!